Symptome und Behandlung von Flohdermatitis bei Katzen

  • Kliniken

Am häufigsten gehen Katzenliebhaber mit einer Beschwerde über Juckreiz, die das Haustier beunruhigt, zum Tierarzt. Es wird normalerweise durch eine allergische Reaktion verursacht, die auf alles auftreten kann. Eine der häufigsten Ursachen ist eine Überempfindlichkeit gegen Flohspeichel. Flohdermatitis bei Katzen kann sowohl bei akuten als auch bei chronischen Erkrankungen auftreten. Wenn der Besitzer die ersten Symptome der Krankheit rechtzeitig bemerkt und sich rechtzeitig an den Tierarzt wendet, um eine sofortige Behandlung zu erhalten, verschwindet die Katze bald von einer allergischen oder atopischen Dermatitis..

Ursachen der Krankheit

Viele Katzen leben jahrelang mit Flöhen und reagieren nicht auf ihre Bisse. Es gibt jedoch einzelne Personen, die dem Speichel von Flöhen Überempfindlichkeit und äußerst unangenehme Symptome verleihen. Dies ist eine Art Immunantwort auf Bestandteile des Flohspeichels. Flohallergische Dermatitis bei Katzen manifestiert sich auf dem Flohantigen, das eine Vergiftung des Körpers des Haustieres verursacht.

Symptome der Krankheit

Natürlich sind die Symptome der Manifestation einer Flohdermatitis bei einem bestimmten Haustier individuell, aber es gibt allgemeine Anzeichen für die Definition der Krankheit:

  • Die Katze entwickelt starken Juckreiz, es juckt ständig. Die größte Reizung tritt im Rücken, im Kreuzbein und in der Leiste auf. An der Stelle eines Flohbisses treten kleine wässrige Blasen auf, manchmal tritt Kahlheit auf.
  • Die Katze zeigt erhöhte Aufmerksamkeit auf ihren Schwanz, sie nagt regelmäßig und zieht daran. Geschwüre sind an Orten mit ständiger Katzenaufmerksamkeit sichtbar, an denen Blut freigesetzt wird.
  • Die Katze wird aggressiv, gereizt, reagiert nicht auf die Liebkosung des Besitzers.
  • An Stellen eines Flohbisses treten eitrige Abszesse, Krusten und rötliche Formationen auf der Haut des Haustieres auf, ähnlich wie bei konvexen Blasen.

Wenn der Besitzer Symptome einer Flohdermatitis feststellt, muss er so schnell wie möglich den Rat eines Tierarztes einholen, damit die Behandlung so schnell wie möglich beginnen kann. Andernfalls kann bei einer chronischen Form der Krankheit die Behandlung während des gesamten Lebens des Haustieres durchgeführt werden..

Diagnose der Krankheit

Die allerersten Symptome der Krankheit sollten den Besitzer zusammen mit der Katze zum Tierarzt bringen, um eine genauere Diagnose zu erhalten, die die Verschreibung der erforderlichen Behandlung erleichtert:

  • Zunächst wird bei einer Sichtprüfung des Haustieres sofort festgestellt, ob Flöhe und deren Kot auf der Haut des Tieres vorhanden sind..
  • Eine Blutuntersuchung hilft festzustellen, ob Anomalien in Form einer Verringerung der Anzahl roter Blutkörperchen und Leukozyten vorliegen. Dies ist äußerst wichtig, denn wenn Sie diesen Moment überspringen, kann die Katze aufgrund des erschöpften Zustands des Haustieres sterben..

Behandlung

Beginnen Sie nicht, Ihr Haustier selbst zu behandeln. Auf die Frage, wie Dermatitis bei einer Katze zu behandeln ist, kann nur ein Spezialist eine qualifizierte Antwort geben. Dies liegt an der Tatsache, dass es heute kein einziges Schema für die korrekte Behandlung der Krankheit gibt. Dieser Prozess wird individuell ausgewählt, abhängig von der Schwere der Krankheit und wie lange das Haustier an dieser Krankheit leidet, da Flöhe Träger vieler Krankheiten sind, beispielsweise des Gurkenbandwurms.

Es ist unmöglich, die Katze vor der Manifestation einer Überempfindlichkeit gegen Flohspeichel zu retten, daher ist es notwendig, sie von den Parasiten selbst zu befreien und die Symptome, Manifestationen von Hautreizungen, zu beseitigen. Um Flöhe zu Hause zu zerstören, können Sie alle Arten von Tropfen, Shampoos und Lösungen verwenden. Es ist notwendig, nicht nur das Haustier selbst zu verarbeiten, sondern auch seine Bettwäsche, den Raum, in dem sich das Haustier befindet, und sein Spielzeug. Diese Maßnahmen sind notwendig, um eine erneute Infektion zu vermeiden..

Wenn ein Tier Symptome einer Krankheit wie Flohdermatitis oder atopische Dermatitis hat, sind Antihistaminika nicht hilfreich, um den Juckreiz beim Tier zu lindern. Zu diesen Zwecken werden Glukokortikosteroide verschrieben. Sie lindern wirksam Juckreiz und Entzündungen auf der Haut des Haustieres. Diese Medikamente können eine Überreaktion des Immunsystems auf ein Flohantigen unterdrücken. Normalerweise ist ihre Wirkung innerhalb weniger Stunden nach der Einführung des Arzneimittels in den Körper sichtbar. In keinem Fall sollten Sie Ihrer Katze selbst Glukokortikosteroide geben, da diese häufig unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen. Nur ein Tierarzt kann die Möglichkeit ihrer Verwendung richtig einschätzen..

Wenn Miliary Dermatitis bei Katzen (ein anderer Name für Flohdermatitis) zu äußeren Störungen wie Geschwüren, eitrigem Ausfluss führt, wird normalerweise eine Antibiotikatherapie verschrieben. Manchmal in Form von Tabletten, in schwereren Fällen - in Form von Injektionen, die zu Hause verabreicht werden können, jedoch unter der obligatorischen Bedingung, dass die erste Injektion in der Klinik verabreicht wurde.

Verhütung

Nach erfolgreicher Behandlung von Flohdermatitis oder atopischer Dermatitis spielen vorbeugende Maßnahmen eine wichtige Rolle bei der Verhinderung eines erneuten Auftretens, die in erster Linie darauf abzielt, das Auftreten dieser Parasiten zu beseitigen. Von Zeit zu Zeit muss die Katze Maßnahmen zur Ausrottung von Flöhen durchführen. Sie können ein Anti-Floh-Halsband tragen. Durch die Desinfektion der Teppiche und Betten Ihrer Katze wird die Ausbreitung von Parasiten verhindert. Tierhandlungen haben spezielle Aerosole, mit denen Wohnungen behandelt werden können.

Wenn eine Katze eine Krankheit hat, die so komplex ist wie Neurodermitis oder Flohdermatitis, dann keine Panik. Mit einer rechtzeitigen Behandlung und der notwendigen Vorbeugung können Probleme auch bei einer allergischen Katze vermieden werden..

Flohdermatitis bei Katzen

Flohdermatitis ist eine Entzündung der Haut, die durch Flohbisse und eine allergische Reaktion auf ihren Speichel verursacht wird. Die Schwere der Symptome hängt nicht immer von der Anzahl der Parasiten ab. Manchmal reicht ein Biss für einen intensiven pathologischen Prozess aus. Laut Statistik ist allergische Flohdermatitis bei Katzen die häufigste Ursache für Juckreiz (bis zu 80% der Fälle). Es gibt keine ausgeprägte Saisonalität, aber am häufigsten treten die Symptome der Pathologie im Sommer und Herbst auf..

Flohdermatitis bei Katzen Anzeichen

Die Symptome nehmen über mehrere Tage oder Wochen allmählich zu, aber manchmal tritt eine sofortige allergische Reaktion auf. In solchen Fällen treten einige Stunden nach dem Biss plötzlich Anzeichen einer Flohdermatitis auf. Die Katze wird unruhig, beginnt sich zu kratzen, zu lecken und zu beißen.

Symptome:

  • Ständiger Juckreiz führt zu Kratzern.
  • Haarausfall und das Auftreten kleiner Knötchen, meistens am Rücken, am unteren Rücken, am Kreuzbein, am Bauch und an den Oberschenkeln.
  • Nasse Bereiche in Bereichen mit natürlichen Hautfalten (Leistengegend, Achselhöhlen).
  • Rötungsbereiche mit Papeln, die später verkrustet werden
  • Hyperpigmentierung.
  • Oft werden Kratzer durch pathologische Mikroflora ausgesät, was zu bakteriellen oder pilzlichen Läsionen führt, die den Zustand des Tieres verschlimmern.
  • Die Katze verhält sich unruhig, in schweren Fällen verschlechtert sich der Appetit.

Diagnose von Flohdermatitis bei Katzen

Die Diagnose basiert auf dem Nachweis von Parasiten und deren Kot am Körper des Tieres. Wenn die Katze dunkles Haar hat, wird es auf ein feuchtes weißes Blatt Papier gelegt und mit einem dicken Kamm herausgekämmt. Wenn sich Parasiten auf dem Kot befinden, bröckeln sie auf dem Papier. Der Test ist positiv, wenn die von der Katze herabfallenden Partikel zu "rostigen" Flecken werden. Dies liegt daran, dass Flohkot oxidiertes Blut enthält..

Um Krankheiten mit ähnlichen Symptomen auszuschließen, werden zusätzliche Studien durchgeführt:

  • Blut Analyse.
  • Mikroskopie des Hautkratzens und des Abstrichs.
  • In einigen Fällen wird eine histologische Untersuchung durchgeführt.

Allergische Flohdermatitis bei Katzen

Bevor Flohdermatitis bei Katzen behandelt werden kann, müssen Parasiten auf ihrer Haut und in der Umwelt zerstört werden. Dazu wird das Tier mit Antiparasitika behandelt - Tropfen, Spray, Shampoos. Um Flöhe in der Umwelt abzutöten, werden Insektizidlösungen verwendet, um die Bettwäsche und Teppiche zu waschen, den Boden zu waschen und dabei besonders auf die Spalten und den Raum unter den Fußleisten zu achten.

Um Kratzer zu vermeiden, wird der Katze ein Schutzhalsband angelegt und ihre Nägel werden abgeschnitten. Wenn der Juckreiz beim Tier nur auf Beschwerden durch Flohbisse zurückzuführen war und nicht durch Kratzer und Sekundärinfektionen erschwert wurde, ist keine zusätzliche Behandlung erforderlich.

Bei allergischen Reaktionen und Komplikationen werden zusätzlich folgende Medikamente verschrieben:

  • Kortikosteroidhormone sind das Hauptmittel gegen Juckreiz und Entzündungen bei Flohdermatitis. Sie werden sowohl systemisch als auch in Form lokaler Formen (Shampoos, Salben) eingesetzt. Im Falle einer Sekundärinfektion werden sie nicht verwendet, in extremen Fällen ist eine gelegentliche Verwendung in kleinen Dosen zulässig, hauptsächlich in Form lokaler Formen.
  • Antihistaminika werden heute aufgrund ihrer geringen Wirksamkeit praktisch nicht mehr verwendet, da Histamin bei der Entwicklung einer Allergie gegen Flohspeichel keine wichtige Rolle spielt.
  • Beruhigungsmittel werden bei starkem Juckreiz und Angstzuständen eingesetzt..
  • Trockenmittel - verschrieben bei weinenden Hautpartien.
  • Antibakterielle und antimykotische Mittel - für geringfügige Kratzer werden sie in Form kombinierter topischer Präparate (z. B. Sanoderm) verwendet. Mit der Entwicklung einer Sekundärinfektion werden systemische Formen verschrieben.
  • Multivitaminkomplexe mit Biotin und Fettsäuren - beschleunigen die Regeneration von Haut und Haaren.

Bei erheblichen Hautschäden ist es ratsam, die Katze zu trimmen. Dies erleichtert die Pflege und Heilung von Kratzern und anschließend wächst ein gleichmäßiges und gesundes Fell nach..

Prävention von Flohdermatitis

Ein wirksames Mittel zur Vorbeugung von Flohdermatitis ist die regelmäßige Behandlung des Tieres mit Antiparasitika oder die Verwendung von Flohhalsbändern. Sie müssen verwendet werden, unabhängig davon, ob die Katze nach draußen geht, da Flohlarven mit den Schuhen der Besitzer in den Raum gebracht werden.

Zum Thema Diagnostik und Behandlung von Flohdermatitis bei Katzen in unserer Klinik können Sie sich an Tierärzte wenden - die Dermatologen Maykova Oksana Anatolyevna, Novik Ekaterina Sergeevna

Lesen Sie damit:

Demodekose ist eine parasitäre Erkrankung von Hunden, die durch kleine Milben (0,2 bis 0,3 mm groß) der Gattung Demodex Canis verursacht wird. Führt in schweren Fällen zu Schädigungen der Haut und des Unterhautgewebes - des Lymphsystems und der inneren Organe.

Atopische Dermatitis ist eine entzündliche Hauterkrankung, die von Juckreiz, Hautausschlägen, Peeling und Angstzuständen des Tieres begleitet wird. Es entsteht durch die Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers auf bestimmte Allergene-Reizstoffe.

Wenn ein Hund im Mundbereich papillenähnliche Wucherungen aufweist, kann eine gutartige Papillomatose vermutet werden. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch die Bildung von Warzen, meist im Mund, auf den Lippen.

Dermatitis bei Hauskatzen: Fotos, Anzeichen und Methoden zur Behandlung der Krankheit

Diese Krankheit tritt nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Haustieren auf. In diesem Artikel werden wir über die Anzeichen und Symptome von Dermatitis bei Katzen sprechen..

Arten von Dermatitis

Katzenartige Dermatitis ist eine Hauterkrankung, die normalerweise symptomatisch für andere Erkrankungen ist..

Durch Manifestation werden die folgenden Typen unterschieden.

Nass oder weinend

In diesem Fall werden Hautläsionen bei einem Tier, die betroffenen Hautpartien nass, Flüssigkeit sickert aus ihnen (ichor oder Eiter), die Wolle fällt.


Weinende Dermatitis bei Katzen

Eitrig

Dieser Typ ist durch die Bildung kleiner oder ausgedehnter Wunden und Kratzer auf der Haut gekennzeichnet, in die die Infektion eindringt. Infolgedessen fließt Eiter aus den entzündeten Bereichen. Aufgrund der Tatsache, dass Entzündungen die Empfindlichkeit der Haut erhöhen, dringen Mikroorganismen sehr schnell in das Gewebe ein und vermehren sich. Infolgedessen breitet sich die Infektion blitzschnell auf der Haut aus..


Sekundärinfektion durch Entwicklung pathogener Bakterien auf der betroffenen Haut

Oberfläche

Die mildeste Form, bei der die Haut gerötet wird, kann einen kleinen Ausschlag entwickeln.


Oberflächliche Dermatitis in Form eines Hautausschlags

Aufgrund des Auftretens werden sie in zwei Gruppen unterteilt:

  1. Einfach - ist das Ergebnis der Exposition gegenüber der Haut mit einem Kragen, rauem und scharfem Gras, harter Kleidung usw. Diese Art ist häufiger bei kahlen Tieren anzutreffen, da ihre Haut nicht durch dichtes Haar geschützt ist..
  2. Allergisch - dies schließt alle anderen Arten ein (Floh-, Zecken-, Bakterien-, Atopie-, Miliary- usw.).

Symptome der Krankheit

Der Besitzer eines Haustieres mit Schnurrbart sollte durch das Auftreten eines kleinen roten Flecks auf der Haut des Tieres alarmiert werden. Die Entzündung beginnt damit, dass sie allmählich einen immer größeren Bereich abdeckt und fortschreitet. Die betroffenen Stellen stören die Katze, sie kratzt, beißt und leckt sie ständig. Der Besitzer kann eine Änderung des Verhaltens des Haustieres (erhöhte Reizbarkeit und Schlaflosigkeit) und das Auftreten von Nässe im Bereich der Problembereiche feststellen. Möglicherweise die Hinzufügung einer bakteriellen Infektion, die das Tier beim Kratzen zu sich selbst bringen kann.

Häufige Anzeichen einer Dermatitis bei einer Katze, die nicht ignoriert werden dürfen:

  • Hautausschlag und Entzündung;
  • Juckreiz und Schwellung;
  • Geschwüre und Blasen;
  • Schuppen und trockene Haut;
  • Hot-to-Touch-Problembereich der Haut;
  • feuchte, haarlose Stellen am Körper.

Wie sieht eine katzenartige Hautkrankheit aus? In jeder spezifischen Situation hängt es von der Reaktion des Körpers des Tieres und dem Gesundheitszustand ab. Eine Katze kratzt nur ein wenig, während die andere kahl wird und die Haut kratzt, bis sie blutet.

Die Krankheit kann sich in akuter und subakuter Form manifestieren, bei falscher Behandlung wird sie chronisch. In diesem Fall können die Symptome nachlassen und verschwinden, sie werden sich jedoch während der Rückfallperiode deutlich manifestieren. Eine verlängerte Dermatitis ist schwieriger zu behandeln und beeinträchtigt die Gesundheit des Tieres.

Risikogruppe und Ursachen für die Entwicklung einer Katzendermatitis

Empfindliche Katzen sind anfällig für die Manifestation von Hautkrankheiten, die häufig allergisch reagieren.

Hier sind die Hauptgründe für die Entwicklung der Krankheit:

  1. Parasiten. Die Flohart ist am häufigsten. Hautparasiten beißen auf die Haut und hinterlassen Abfallprodukte, die eine allergische Reaktion hervorrufen, die sich in Reizungen äußert. Die Krankheit wird auch beobachtet, wenn eine Katze von subkutanen Zecken (Demodikose, Notoedrose usw.) betroffen ist..
  2. Bakterien oder Pilze. Tiere mit Nasenfalten sind anfälliger für diesen Typ (Haustiere mit abgeflachter Schnauze).
  3. Allergie gegen Lebensmittel. Einige Katzen entwickeln Hautausschläge als Folge der Reaktion des Körpers auf neues Futter.
  4. Chemikalien. Oft kann sich die Krankheit nach dem Kontakt eines Haustieres mit bestimmten Reinigungsmitteln, Präparaten gegen Parasiten, Shampoos usw. manifestieren..
  5. Verletzungen. Vor dem Hintergrund ständiger Hautreizungen mit Kragen, rauem Teppichhaufen, enger Kleidung usw. kann es zu Reizungen kommen..

Es gibt viele Gründe für die Entwicklung, und in fast allen Fällen sind Hautausschläge nur ein Symptom.

Daher sollte die Behandlung darauf abzielen, die Grundursache der Dermatitis zu beseitigen..

Die Gründe

Die meisten Katzen koexistieren normalerweise mit Flöhen: Das heißt, die Parasiten traten im Tier auf, sie wurden entfernt und es gab keine Konsequenzen mehr. Bei einigen schnurrenden Haustieren geht das Auftreten von Flöhen mit allergischen Reaktionen einher, der sogenannten flohallergischen Dermatitis..

Der Grund für sein Auftreten liegt im Folgenden: Zusammen mit dem Biss hinterlässt der Parasit Partikel seines Speichels auf dem Körper des Tieres. Es enthält ein Antigen, das juckende Papeln auf der Haut verursacht. Eine solche Reaktion des Körpers kann nicht bei jedem Tier auftreten - hauptsächlich bei Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Speichels.

Wissen Sie? Bisher konnten Wissenschaftler 2.086 Floharten identifizieren und beschreiben.

Symptome und Anzeichen bei einer Katze

Fast alle Arten sind von Haarausfall im betroffenen Bereich und Hautrötungen begleitet. Oft bilden sich Blasen, Geschwüre oder Mikrorisse. Wenn sie infiziert werden, tritt ein eitriger oder blutiger Ausfluss auf.

Bei einigen Arten von Dermatitis wird die Haut im Gegenteil trocken, Schuppen erscheinen darauf..


Atopische Dermatitis bei Katzen

Das Tier juckt heftig, macht sich Sorgen. Der betroffene Bereich fühlt sich möglicherweise heiß an.

Symptome des Verlaufs der Schmerzperiode

Der Beginn der Krankheit ist normalerweise asymptomatisch und in den meisten Fällen ist der Verlauf mild. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Krankheit unterschätzt werden sollte. Dies wird oft übersehen, wenn ein Arzt diagnostiziert wird, und das Wissen darüber reicht nicht aus..

Nach einer asymptomatischen Periode kann an der Stelle des Kratzers ein kleiner Fleck, ein Segment oder eine Rötung mit einer Beimischung von eitrigem Sekret auftreten. Die ersten Anzeichen treten normalerweise nach einigen Tagen des Auftretens des Erregers im Blut auf. Dann gibt es eine erhöhte Körpertemperatur, Fieber und vergrößerte Lymphknoten, die unter der Haut sichtbar werden. Sie sind gleichzeitig schmerzhaft, können mit Eiter gefüllt sein..

Am stärksten vergrößert ist der benachbarte Lymphknoten, der sich in unmittelbarer Nähe des Kratzers und des Eindringens des Erregers befindet. Eine Ultraschalluntersuchung kann eine Zunahme der übrigen nachweisen. Eine unsichtbare Vergrößerung der Lymphknoten kann bis zu 6 Monate dauern. Nach dieser Zeit ist es schwierig, Kratzer mit vorhandenen Symptomen in Verbindung zu bringen, was die Diagnose der Krankheit schwierig macht.

Komorbiditäten, die auch schwer mit dem Verwöhnen Ihres Haustieres in Verbindung zu bringen sind, sind:

  • Kopfschmerzen,
  • Rücken- oder Bauchschmerzen,
  • Erbrechen,
  • Durchfall,
  • Allgemeines Unwohlsein,
  • Appetitlosigkeit.

Bei Menschen mit gut funktionierendem Immunsystem sind die Veränderungen normalerweise lokalisiert und bei weitem nicht so gefährlich wie Flohdermatitis bei Katzen. Bei unzureichender Immunität können sie generalisiert werden und im Extremfall sogar tödlich sein.

Es ist viel einfacher, die Krankheit zu diagnostizieren, wenn klinische Symptome mit Kratzern und Flöhen verbunden sind.

Diagnose und Behandlung zu Hause

Während der Diagnose findet der Tierarzt heraus, was die Hauptursache für die Entwicklung der Krankheit war. Dazu wird der Arzt herausfinden, was das Tier frisst, ob es mit Chemikalien oder neuen Medikamenten gegen Parasiten in Kontakt gekommen ist. Er bewertet auch die begleitenden Symptome und stellt anhand dieser Daten eine Diagnose. Wenn Sie das Vorhandensein einer Zecke vermuten, sollten Sie unbedingt ein Kratzen durchführen.

Beseitigen Sie zunächst die Grundursache der Krankheit.

Wenn die Dermatitis durch Parasiten verursacht wurde, werden sie mit Anthelminthika oder Anti-Floh-Medikamenten zerstört. Bei Allergien muss der Kontakt des Tieres mit dem Allergen ausgeschlossen werden.

Nach Beseitigung der Grundursache wird mit der symptomatischen Behandlung begonnen:

  1. Die Haare im betroffenen Bereich sind rasiert oder abgeschnitten.
  2. Beschädigte Haut wird mit einem Antiseptikum behandelt, die Krusten werden eingeweicht und entfernt.
  3. Auf die betroffenen Stellen werden Salben aufgetragen, die ein Antibiotikum enthalten (Levomekol, Clindamycin, Tetracyclin usw.)..
  4. Bei einer schweren Läsion ist eine Injektion von Medikamenten verbunden.
  5. Das Tier erhält Medikamente gegen Juckreiz (Tavegil, Suprastin usw.).

Wirksam bei Dermatitis bepanten, Solcoseryl, Celestoderm.


Bepantencreme zur äußerlichen Anwendung

Diese Medikamente fördern die beschleunigte Heilung, beseitigen Juckreiz und verhindern, dass Infektionen in Wunden eindringen..

Foto der Dermatitis bei einer Katze

Flechten bei Katzen - die wichtigsten Anzeichen, Symptome, Vorbeugung und Behandlung von Flechten bei Katzen (105 Fotos)

Pankreatitis bei Katzen: die ersten Symptome, Ernährungsnuancen und Behandlungsmöglichkeiten (125 Fotos und Videos)

Subkutane Milben bei Katzen - die ersten Symptome, Behandlungsmöglichkeiten und echten Fotos von Beispielen für Parasitenbefall (110 Fotos + Video)

Helfen Sie der Website, teilen Sie sie mit Freunden

Sind dermatologische Erkrankungen von Katzen für den Menschen gefährlich?

Katzenartige Dermatitis selbst ist für den Menschen nicht gefährlich.

Nur Krankheiten, die von Hautläsionen wie Flechten oder Flöhen begleitet werden, können ansteckend sein.

Selbst in diesen Fällen wird durch die Einhaltung der Hygienevorschriften (Umgang mit dem Tier mit Handschuhen, Händewaschen nach Kontakt mit einem Haustier) eine mögliche Infektion vermieden.


Die Schwere der Gefahr hängt davon ab, ob der Pilz (oder die Bakterien) Katzen und Menschen gemeinsam sind

Flohdermatitis-Mechanismus

Flohdermatitis ist eine allergische Reaktion auf den Speichel von Flöhen, die beim Stechen in den Körper gelangen. Katzen sind vom Floh ctenocefalides felis betroffen. Dieser Parasit kann auf verschiedene Weise in das Tier eindringen. Haustiere, die nach draußen gehen und mit ihren Cousins ​​auf der Straße in Kontakt kommen, neigen dazu, Flöhe von ihnen zu bekommen.

Hauskatzen infizieren sich viel seltener, aber der fehlende Zugang zur Straße ist keine 100% ige Garantie für den Flohschutz. Katzenflöhe verbringen nicht ihr ganzes Leben mit einem Wirtstier. Darauf stillen sie ihren Hunger und den Rest der Zeit bewegen sie sich frei und können überall sein. Sehr oft bringen Besitzer von Hauskatzen Flöhe mit ihren Schuhen oder Kleidern von der Straße..

Ein Insekt, das an einer Katze gefangen wurde, beißt an vielen Stellen wiederholt auf die Haut und trinkt Blut. Bei jedem Biss gelangt Flohspeichel, ein starkes Allergen, in das Gewebe und Blut der Katze. Das Immunsystem des Tieres reagiert auf das Vorhandensein dieses Allergens, indem es Reaktionen vom Typ 1 und 4 entwickelt.

Die erste Art der Reaktion wird als sofort bezeichnet. Es äußert sich in starker lokaler Rötung, Juckreiz und Schwellung des Gewebes kurz nach dem Biss. An der Reaktion des vierten Typs sind verzögerte T-Lymphozyten beteiligt. Sie reagieren mit Antigenen auf der Oberfläche von Zellen und führen zu einem umfassenderen Entzündungsprozess - der Dermatitis. Flohdermatitis macht etwa 80% aller Fälle von allergischer Dermatitis bei Katzen aus.

Prävention von Dermatitis

Die Prävention der Hautdermatitis ist wie folgt:

  • Regelmäßige Behandlung von Katzen gegen äußere Parasiten.
  • Wahl der richtigen Ernährung, die beim Tier keine Allergien hervorruft.
  • Kontakt einer Katze mit Chemikalien und Reinigungsmitteln vermeiden.
  • Isolieren gesunder Tiere von Haustieren, die an Pilzen oder anderen ansteckenden Krankheiten leiden.

Dermatitis ist eine unangenehme Krankheit, spricht aber gut auf die Behandlung an. Die Einhaltung vorbeugender Maßnahmen verhindert die Entwicklung einer Hauterkrankung bei einem Haustier.

Überprüfen Sie Ihre Katze regelmäßig und zeigen Sie sie Ihrem Tierarzt beim ersten Anzeichen einer Dermatitis.

Was ist zuerst zu tun??

Um eine weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern, muss der Eigentümer eine Reihe von Maßnahmen ergreifen, damit die Behandlung zu Ergebnissen führt..

  1. Untersuchen Sie Ihr Haustier.
  2. Alle Tierspielzeuge erhitzen.
  3. Befreien Sie sich von alten Katzenstreu und Betten.
  4. Wenn andere Tiere im Raum leben, müssen sie ebenfalls einer entsprechenden Verarbeitung unterzogen werden..
  5. Desinfizieren Sie alle Innenteppiche.

Einige Tierärzte empfehlen zum ersten Mal, ein von Flöhen betroffenes Tier in einem separaten Raum zu isolieren, um seine Bewegung einzuschränken. Alle Möbel, Geräte und Gegenstände, mit denen das Tier interagiert, sollten mit einer speziellen antiparasitären Substanz behandelt werden.

Das infizierte Tier muss von anderen Haustieren isoliert werden

Reizstoffe

Kontaktdermatitis ist bei Hautkontakt mit einem Reizstoff möglich, wenn der Körper des Haustieres für den Reizstoff anfällig ist. Eine Vielzahl von Substanzen wirkt als Allergen - Shampoos, Flohschutzmittel, Haushaltschemikalien und Farbstoffe (Möbelpolster, neuer Teppich, Kragen), Kleber usw. Die Besonderheiten dieser Art von Dermatitis sind, dass Entzündungen in der Regel nur an der Stelle auftreten, an der die Haut mit dem Allergen in Kontakt kommt. Zum Beispiel Dermatitis bei Katzen auf den Pfoten nach dem Gehen auf einem neuen Teppich oder Boden, auf dem Waschmittelpartikel verbleiben. Die Entzündung kann oberflächlich sein - ein subtiler Ausschlag und leichter Juckreiz und tief - ein blasiger Ausschlag, eine ulzerative Dermatitis mit der Hinzufügung einer Sekundärinfektion, die Bildung eines Pseudoekzems (weinender haarloser Bereich).

Die Wirksamkeit der Behandlung hängt davon ab, wie einfach es ist, einen wiederholten Kontakt des Haustieres mit dem Allergen zu verhindern. Hautmanifestationen werden mit Antihistaminika und entzündungshemmenden Salben beseitigt.

Kontaktdermatitis ist einfach, d.h. nicht im Zusammenhang mit Allergien. Fast jede Substanz kann auch reizend wirken - Kosmetika, Füllstoffe, Haushaltschemikalien, Glaswolle, Laugen und Säuren, eigene Fäkalien (bei langhaarigen Katzen, wenn Sie nicht auf die Pflege achten). Orale Dermatitis ist bei Katzen möglich, die gerne Pflanzen kauen - einige Innenblumen sind giftig, der Saft anderer ist harmlos, aber ätzend und reizend für die empfindliche Schleimhaut. Es ist einfacher, einfache Dermatitis zu heilen: Stoppen Sie den Kontakt mit dem Reizstoff, behandeln Sie die Haut mit einer entzündungshemmenden Zusammensetzung (Salbe, Lösung)..

Bei Kontaktdermatitis von Katzen sind Gesichtsmanifestationen (d. H. Im Bereich der Schnauze) häufig. Darüber hinaus kann eine Entzündung in die Mundhöhle eindringen - Lippen, Zunge, Gaumen, Zahnfleisch. Dies geschieht, wenn sich die Katze leckt, nachdem der Reizstoff auf das Fell gelangt ist (meistens - Waschpulver, auf den Boden verschüttetes Shampoo, Wundheilungssalbe kneifen usw.).

Behandlung der Krankheit

Zu den Medikamenten gegen Katzendermatitis gehören Kortikosteroide, orale Antibiotika und Medikamente zur Linderung von Juckreiz und Entzündungen. Diese Medikamente können jedoch Nebenwirkungen haben, daher ist es wichtig, sich nicht selbst zu behandeln. Um Dermatitis bei Katzen zu beseitigen, wird die Behandlung in erster Linie auf die Beseitigung von Flöhen abzielen. Ihr Tierarzt kann Ihnen Medikamente verschreiben, um die zugrunde liegenden Symptome zu lindern..

Also, die beliebten Mittel gegen Flöhe:

  • Sprays (Bars, Celandine);
  • Shampoos (Lugovoy, Celandine);
  • Kragen (Beafar, Bars);
  • Tropfen (Hartz, Vorteil).

Salbe für Katzen und die Verwendung von Cremes können verschrieben werden, um die Hauptsymptome (Juckreiz, Trockenheit, Schuppen) zu behandeln. Um die Krankheit zu heilen, können Sie verwenden:

  • Salicyl-Zink-Salbe;
  • Alusprey Salbe;
  • Hör auf zu jucken;
  • Solcoseryl;
  • Lekadermcreme;
  • Synthomycin-Creme.

Die Präparate wirken weichmachend und desinfizierend. Sie helfen, Juckreiz, Abplatzungen zu beseitigen und die Regeneration von geschädigtem Gewebe zu beschleunigen. Katzen können das Produkt lecken. Nach dem Auftragen müssen Sie dem Tier ein Plastikhalsband um den Hals legen.

Die Behandlung zu Hause ist sanfter und nicht weniger effektiv. Viele Hausmittel behandeln die zugrunde liegenden Symptome leicht und führen zur Genesung. Lassen Sie uns herausfinden, wie Dermatitis mit Volksheilmitteln behandelt werden kann.

Wie Dermatitis zu behandeln:

  1. Mischen Sie jeweils 1 Esslöffel. Brennnessel und Thymian. Nehmen Sie ein Glas kochendes Wasser und fügen Sie 1 TL hinzu. Gemüsemischung. 2-3 Minuten kochen lassen. 4 mal täglich mit einer 30 ml Spritze ohne Nadel verabreichen.
  2. Mischen Sie gleiche Teile Alkohol, Apfelessig und Honig. 1-2 Stunden ziehen lassen. Als Kompresse auf den betroffenen Körperteil auftragen.
  3. 50 ml Terpentin in einen Eimer mit warmem Wasser geben. Baden Sie das Tier in der Lösung oder befeuchten Sie ein Tuch und tränken Sie den betroffenen Bereich gut.
  4. Mischen Sie diese ätherischen Öle: Lavendel, Zedernholz und Teebaum mit Seifenwasser (5 Tropfen jedes Öls pro 1 Liter Wasser). Behandeln Sie die betroffene Haut mit der resultierenden Lösung.

Die Behandlung zu Hause umfasst auch die richtige Ernährung. Sie müssen die Qualität des Futters überwachen. Wenn eine allergische Dermatitis festgestellt wird, müssen Sie herausfinden, auf welches Produkt die Katze so reagiert hat.

Flohdermatitis bei Katzen: Symptome und Behandlung

Flohdermatitis bei Katzen ist eine entzündliche Hauterkrankung, die durch eine allergische Reaktion auf Flohbisse verursacht wird. Laut Statistik werden in 80% der Fälle Juckreiz und Hyperämie der Haut durch diese spezielle Pathologie verursacht. Am häufigsten wird die Krankheit im Sommer und Herbst diagnostiziert..

Was verursacht Flohdermatitis bei Katzen?

Flohdermatitis ist eine allergische Reaktion von Haustieren auf den Speichel, der von Flöhen beim Stechen erzeugt wird. Kätzchen unter 1 Jahr sind am anfälligsten für Flohdermatitis. Flohdermatitis bei erwachsenen Katzen wird durch eine schwache Immunität verursacht..

Mögliche Folgen des Auftretens von Flöhen

Flöhe, die durch die oberste Hautschicht des Tieres beißen, scheiden Speichel ins Blut aus. Allergien können durch Speichelparasiten verursacht werden. Mögliche Folgen einer Flohdermatitis:

  1. Das Tier ist geschwächt, abgemagert.
  2. Aggressive und unruhige Reaktion der Katze auf Streicheln.
  3. Entwicklung einer infektiösen Hautkrankheit.
  4. Flohbisse begleiten den Helminthenbefall.

Symptome und Arten von Krankheiten

Flöhe sind am häufigsten an den Oberschenkeln an der Basis des Schwanzes zu finden. An diesen Stellen tritt eine allergische Flohdermatitis auf..

Symptome und Behandlung von Flohdermatitis bei Katzen:

  1. Akute Form. Das Tier ist besorgt über juckende Haut, kann die Haut mit Krallen zu Blut verletzen. Häufiges Lecken.
  2. Subakute Flohdermatitis. Die Krankheit manifestiert sich in einer Zwischenform.
  3. Chronische Flohdermatitis. Das Fell des Tieres wird weniger dicht, vergießt sich.

Diagnose

Die Diagnose einer Flohdermatitis beginnt mit der Identifizierung der Krankheitssymptome:

  • ständiger Juckreiz;
  • Appetitverlust.
  • Erbrechen, Durchfall;
  • die Haut trocknet aus, es bilden sich Krusten;
  • Das Tier miaut oft, benimmt sich unruhig.

Auch wenn Sie den Eindruck haben, dass das Haustier nicht mit Insekten infiziert ist, ist es ratsam, es mit einem Blatt A4-Papier zu überprüfen. Dazu müssen Sie es benetzen, Ihr Haustier darauf legen und es richtig mit einer Bürste bürsten..

Wenn auf dem Papier rötliche Streifen auftreten (Flohkot hat eine rote Färbung, da sich Parasiten von Blut ernähren), ist das Haustier mit Flöhen infiziert.

Behandlung von Flohdermatitis zu Hause

ACHTUNG, TEST! Beantworten Sie ein paar einfache Fragen und finden Sie heraus, welche Art von Besitzer Sie für Ihre Katze sind:

Hat dein Kätzchen einen Namen??

Wie oft spielst du mit deinem Haustier??

Impfen und behandeln Sie rechtzeitig Parasiten??

Ihr Kätzchen ist kastriert?

Was fütterst du dein Schnurren??

Teilen Sie Ihre Ergebnisse:

Facebook Twitter Google+ VK

Flohdermatitis ist zu Hause problematisch zu heilen. Bei Auftreten der ersten Symptome sollten Sie sich an Ihren Tierarzt wenden. Er wird Ihrem Haustier Injektionen geben, die eine Glukokortikosteroid-Komponente enthalten, um die Symptome des Juckreizes zu lindern. Nach der Anwendung dieses Arzneimittels wird die Behandlung zu Hause durchgeführt..

  1. Alle zwei Wochen müssen Sie das Tier mit einem speziellen antiparasitären Shampoo waschen. Die beliebtesten von ihnen: Fitoelita, Bars.
  2. Behandeln Sie die Haut der Katze mit einer insektiziden Creme. Tragen Sie spezielle Kragen. Flohtropfen auftragen.
  3. Nassreinigung der Räumlichkeiten mit Antiparasitika.
  4. Ausgewogene Ernährung.
  5. Immunmodulatorische Medikamente.

Allergien bekämpfen

Bei Anzeichen von Allergien können Sie eine starke Kamillentinktur verwenden. Es lindert nicht nur Juckreiz, sondern fördert auch die Wundheilung. Sie können auch eine Infusion einer Schnur verwenden, Salbei. Um Allergiesymptome zu beseitigen, brauen Sie 1-2 Esslöffel Kräuter in 1 Glas Wasser. Das resultierende Produkt wird zur Behandlung der Haut des Haustieres verwendet.

Eine Mischung aus Bierhefe und Knoblauch funktioniert gut. Die Mischung wird auf die Einstreu, die Teppiche des Tieres aufgetragen und eine halbe Stunde lang stehen gelassen. Anschließend werden die behandelten Oberflächen mit einem Staubsauger gereinigt.

Es ist notwendig, die Würmer zu entfernen, die auch allergische Reaktionen hervorrufen können. Antihistaminika werden verwendet: Tabletten, Suspensionen. Die folgenden Medikamente lindern Juckreiz gut: Septospray, Alamycin, Stop-Juckreiz, Suprastin, Tavegil.

Intensive Therapie

In fortgeschrittener Form kann eine Flohdermatitis bei einer Katze ernsthafte Gesundheitsschäden verursachen. Sie können eiternde Wunden bei Katzen mit Antibiotika in Tabletten oder Injektionen behandeln..

Heilmittel gegen Flohdermatitis bei Katzen:

  1. Capstar. Es wirkt innerhalb einer Stunde nach Einnahme des Arzneimittels. Gibt ein Gift frei, das Flöhe abtötet, wenn sie die Haut eines Tieres beißen. Dieses spezielle Medikament wird verwendet, wenn Flöhe so schnell wie möglich entfernt werden müssen..
  2. Wesentlich. Juckreiz beseitigen, eine erneute Infektion des Tieres verhindern.
  3. Hochburg. Hilft das Tier von Parasiten zu befreien und beseitigt Juckreiz an einem Tag. Kann ab drei Monaten bei Kätzchen angewendet werden.
  4. Synthese oder Tsamax. Lindert Entzündungen, heilt Wunden.
  5. Infusion von Wermut oder Rainfarn. Es wird zur Oberflächenbehandlung nach Sterilisation des Raumes und der Bettwäsche verwendet.

Wenn es der Katze nicht besser geht und die Symptome einer Flohdermatitis weiterhin bestehen, wenden Sie sich an eine Tierklinik.

Begleitkrankheiten

Flohdermatitis bei einer Katze führt zur Entwicklung von Infektionskrankheiten der Haut, die zum Tod des Haustieres führen können. Im Falle einer vorzeitigen Behandlung kann das Tier eine atonische Form der Krankheit entwickeln, die das Tier sein ganzes Leben lang quält. Damit ist es nur möglich, den Zustand des Tieres vorübergehend zu lindern, es kann nicht vollständig geheilt werden.

Prävention der Krankheit

Flohdermatitis ist leichter zu verhindern als zu heilen. Krankheitsprävention:

  1. Behandlung einer Katze alle sechs Monate gegen Flöhe und Würmer.
  2. Begrenzen Sie die Zeit Ihrer Katze mit anderen Tieren.
  3. Lass das Tier nicht nach draußen gehen.
  4. Tragen Sie ein Flohhalsband, wenn Ihre Katze im Freien ist..
  5. Waschen Sie die Sohlen Ihrer Schuhe, sobald Sie nach Hause kommen.
  6. Wenn Sie mit einem anderen Tier in Kontakt kommen, waschen Sie danach Ihre Hände.
  7. Pflegen Sie eine abwechslungsreiche Katzendiät.
  8. Halten Sie das Haustierbett und das Katzenzimmer sauber.
  9. Tierärzte empfehlen, alle sechs Monate ein Haustier bei einem Tierarzt zu untersuchen.
  10. Waschen Sie Ihr Haustier gelegentlich mit speziellen Katzenshampoos.
  11. Bürsten Sie die Haare der Katze mehrmals pro Woche.

Selbst wenn Ihr Haustier die Straße nicht besucht, nicht mit anderen Tieren in Kontakt kommt und das Haus nicht verlässt, bedeutet dies nicht, dass die Katze keine Flöhe aufnehmen kann. Es ist sehr einfach, Parasiten mit einem Gegenstand oder auf Ihre Kleidung zu bringen.

Flöhe leben nicht von Tieren, sie ernähren sich nur. Eine Ansammlung von Flöhen findet sich in Teppichen, unter Möbeln, in staubigen Ecken einer Wohnung..

Hat dir der Artikel gefallen? Bewerten Sie es und erzählen Sie es Ihren Freunden!

Was ist die Gefahr einer Flohdermatitis bei Katzen für Tiere und Menschen? Weitere Informationen zu dieser Krankheit

Es ist einfach so passiert, dass Flöhe Katzen begleiten, seit diese Tiere nicht domestiziert waren, geschweige denn Haustiere wurden. Zu dieser Zeit störten sie sogar Menschen, nicht wie Pelztiere.

Manchmal gibt es schwerwiegendere Folgen als Juckreiz. Zum Beispiel Flohdermatitis bei Katzen und Katzen. Das Schlimmste ist, dass sogar ein Tier, das noch nie nach draußen gegangen ist, durch den Besitzer damit infiziert werden kann, egal wie sehr er seine Katze liebt und ihr nur Gutes und Gesundheit wünscht.

Was es ist: Flohdermatitis bei Katzen?

Flohdermatitis ist eine entzündliche Hauterkrankung bei Katzen, die im Wesentlichen eine allergische Reaktion auf anhaltende Parasitenbisse ist. Genauer gesagt, der Speichel dieser Parasiten.

Und was ist schädlich für Flohspeichel? Es enthält mindestens 15 (!) Allergene, von denen sich jedes im Körper des Tieres entwickeln kann. Und sie können eine bestimmte Reaktion entwickeln..

Katzen können auf zwei Arten mit Flöhen infiziert werden:

  • durch Kontakte mit Straßentieren;
  • durch den Besitzer.

Der Kontakt mit Straßentieren ist verständlich. Und vom Besitzer ist es möglich, wenn er Floh-Eier auf Schuhe oder auf seine Hände gebracht hat.

Am häufigsten tritt der Höhepunkt der Infektion im Sommer oder frühen Herbst auf. Und in einer Wohnung können Flöhe das ganze Jahr über leben..

Dermatitis ist für den Menschen nicht gefährlich. Wir glauben, dass die Katze mit dieser Krankheit nicht präsentierbar aussieht. Aber es bedroht die menschliche Gesundheit in keiner Weise und in keinem Alter. Sogar ein Kind.

Es ist bemerkenswert, dass erwachsene Flöhe nur 5 Prozent der Gesamtzahl ausmachen, die in der oberen Hautschicht der Katze leben. Was sind die restlichen 95 Prozent? Larven und Eier. Sie können überall sein: in den Spalten des Bodens oder allgemein auf dem Teppichhaufen..

Diagnose

Der Arzt diagnostiziert Flohdermatitis bei mehr als der Hälfte der Katzen, die die Besitzer zu einem Dermatologen gebracht haben. Was der Tierarzt tun muss?

  • Untersuche das Tier.
  • Befragen Sie die Eigentümer.

Die Handlung des Tierarztes bei der Untersuchung eines Haustieres:

  1. Der Arzt reibt Flohkot am häufigsten auf angefeuchtetem weißem Papier oder Tuch. Blutspuren, die, wie Sie wissen, rot sind, tragen dazu bei, dass es sich nicht um gewöhnlichen Schmutz handelt, sondern um echtes Blut.
  2. Wie sucht man direkt nach Flöhen? Mit einem speziellen Kamm. Eine weitere Option, auf die einige Experten zurückgreifen: Sie müssen das Tier mit einem Spray vorbehandeln, das ein Versiegelungsmittel enthält. Dem Tier wird nichts passieren. Und alle Parasiten werden sterben. Und oft noch bevor der Empfang endet.
  3. Beseitigen Sie andere parasitäre Dermatosen (z. B. Cheiletiellosis, Läuse, subkutane Milben) sowie Mykosen.
  4. Es gibt auch einen spezifischen intradermalen Test. Nach der Injektion eines Allergens kann es zu einer sofortigen oder verzögerten Reaktion kommen. Der erste in 10-20 Minuten nach der Einführung, der zweite der genannten - 1-2 Tage.
  5. Eine positive Antwort allein bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass das Kätzchen Hautprobleme hat. Dies kann bedeuten, dass sie einfach eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Flohantigenen hat..
  6. Flohdermatitis tritt daher am häufigsten auf, wenn eine parasitäre Invasion vorliegt und der Tierarzt sie während der Untersuchung entdeckt hat. Aber häufiger verwendet er eine Probetherapie. Ziel ist es, Flohbisse für mindestens 3 Wochen zu verhindern..

Flöhe müssen als Bevölkerung nicht auf der Haut leben. Sie lieben es, in der Wärme zu züchten. Zum Beispiel auf einem Wurf. Dies erschwert eine bereits schwierige Behandlung..

Wie man versteht, dass ein Kätzchen Flöhe hat?

Es gibt mehrere Anzeichen dafür, dass eine Katze Flöhe hat..

Wenn das Kätzchen gerade Flöhe hat, sind sie möglicherweise mit bloßem Auge nicht sichtbar. Sie sitzen tief in der Unterwolle. Es gibt zwar keine Gründe für einen Alarm.

Im Folgenden wird aufgeführt, wann Sie sich Sorgen machen und was zu tun ist..

  • Die Katze beginnt abrupt und oft zu jucken, beißt sich in die Haut und kratzt Wunden am Körper. Wenn die Katze unruhig handelt, lohnt es sich, sie genau zu beobachten. Wenn diese Verhaltensmerkmale bestehen bleiben, suchen Sie nach dem Schädling. Es wird ein Floh oder eine Zecke sein - je nach Situation.
  • Sie müssen das Kätzchen auf ein leeres Blatt Papier legen und es kämmen. Wenn sich Flöhe wirklich darauf "niedergelassen" haben, sollten kleine schwarzbraune Krümel auf dem Papier zerbröckeln - dies sind Flohabfälle, nämlich Kot. Um sicherzustellen, dass dies wirklich der Kot des Parasiten ist, lassen Sie Wasser auf diese "Krümel" fallen - es wird rot. Oder bräunlich rot.
  • Schließlich können Sie direkt am Körper der Katze nach Flöhen suchen. Dazu müssen Sie einen Kamm mit häufigen Zähnen nehmen und damit die Wolle verteilen. Es ist besser, nicht an einer Stelle, sondern an mehreren.
  • Möglicherweise sehen Sie einen Floh nicht direkt, aber Sie können dieselben Exkremente erkennen, die optisch wie schwarzer Staub auf der Haut aussehen. Aber am besten sehen Sie Ihren Tierarzt. Er wird die Optionen aus den Gründen benennen und die notwendige Behandlung empfehlen.
  • Bei den ersten alarmierenden Symptomen ist eine Verzögerung der Diagnose nicht die beste Option. Flohbisse können sie buchstäblich verrückt machen und zu Neurosen führen. Darüber hinaus verachten Katzenflöhe auch Menschen nicht: Sie können sich auf seinem Körper niederlassen und beißen.

Dermatitis Symptome (mit Foto)

Die Symptome hängen nicht nur von der Anzahl der Flöhe ab, sondern sozusagen auch von ihrer Schwere..

Neben der individuellen Unverträglichkeit gegenüber Antigenen können Allergiereaktionen sowohl langsam als auch sehr schnell ablaufen. Die erste Option tritt viel häufiger auf, in Bezug auf die Intensität nehmen die Symptome allmählich zu.

Aber viel seltener, aber dennoch kommt es vor, dass ein Flohbiss ausreicht, was beispielsweise beim Gehen im Park passieren kann, wenn Sie einer der Besitzer sind, die mit ihren Katzen spazieren gehen.

Flohdermatitis entwickelt sich normalerweise bei Tieren im Alter von 1 bis 3 Jahren.

  1. Starker Juckreiz. Das Haustier kratzt ständig an dieser Stelle, leckt sie. Dies verursacht wieder Schaden. In diesem Fall sind fast immer die Bereiche Rücken, Schwanz und Kruppe betroffen. Mit Ausnahme sehr seltener Fälle sind der vordere Teil des Kopfes, die Ohren und die Füße fast nicht in den Prozess involviert. Seltener sind sie in der Leistengegend, an den inneren Schenkeln des Tieres und am Bauch zu sehen.
  2. Auf der Haut der Katze können Sie Abszesse und Knötchen sehen, wo Schädlinge sie "ausprobiert" haben.

Flöhe tragen verschiedene Krankheiten. Daher müssen Sie sie ernst nehmen und rechtzeitig identifizieren.

Behandlung

Leider gibt es einfach kein einziges Schema, das allen Tieren im schwierigen Kampf gegen Flohdermatitis hilft. Normalerweise wählt der Tierarzt die Behandlung individuell aus..

In den frühen Stadien ist es sehr wichtig, das Kätzchen von Überempfindlichkeit gegen Flohspeichelantigene zu befreien. Sie sind sehr notwendig, es ist wichtig, sie zu entfernen, da Schädlinge im Wesentlichen die Ursache für Flohdermatitis sind.

Um Parasiten zu zerstören, müssen insektizide Präparate verwendet werden. Sie können gekauft, in Tierapotheken verkauft und in verschiedenen Formen erhältlich sein: in Form von Shampoos, Tropfen, die auf den Widerrist getropft werden müssen, Lösungen, verschiedene Aerosole. Kitty Würfe werden zwangsweise verarbeitet (und idealerweise durch neue ersetzt).

Der Boden im Raum ist ebenfalls mit speziellen Flohschutzmitteln behandelt. Eine solche Maßnahme hilft, junge [natürliche Floh-] Individuen loszuwerden und zu verhindern, dass sich das Tier erneut infiziert.

Es ist zu beachten, dass Tierärzte aufgrund ihrer Unwirksamkeit keine Antihistaminika für diese Art von Dermatitis verschreiben. Behandeln Sie diese Krankheit mit Medikamenten wie Glukokortikosteroiden. Die Essenz solcher Medikamente besteht darin, Juckreiz und Entzündungen zu reduzieren und die Immunantwort auf Antigene zu unterdrücken.

Diese Arzneimittel wirken innerhalb weniger Stunden nach der Anwendung. Einige Medikamente dieses Typs sind für den internen Gebrauch bestimmt. Sie werden für 7-10 Tage verschrieben, wonach ihre Dosierung reduziert wird.

Man sollte sich jedoch bewusst sein, dass Glukokortikosteroide leider häufig Nebenwirkungen verursachen. Dies gilt auch für das Analogon von Prednisolon, das Ärzte in der Tierarztpraxis am häufigsten verwenden..

Zur Behandlung dieser Krankheit werden auch Tabletten namens Kapstar verwendet. Das Arzneimittel ist zur inneren Anwendung bestimmt. 30 Minuten nach dem Eintritt in den Körper (genauer gesagt in den Magen) der Katze dringen die aktiven Bestandteile der Tablette in den Blutkreislauf ein und zerstören dadurch die Schädlinge und beruhigen die Haut des Tieres.

Verhütung

Die wichtigste vorbeugende Maßnahme für eine solche Krankheit besteht darin, den Kontakt eines Haustieres mit Tieren im Freien zu begrenzen, durch die eine Hauskatze mit Flöhen infiziert werden kann..

Da dies meistens schwierig ist, ist es realistisch, Ihr Haustier mit einem Flohhalsband zu schützen. Dieser Gurt hält normalerweise etwa 2 bis 3 Monate..

Bestimmte Produkte namhafter Hersteller schützen das Tier 6-7 Monate lang.

Es ist unbedingt erforderlich, die Ernährung der Katze oder des Kätzchens zu überwachen. Ihre Ernährung sollte so abwechslungsreich wie möglich und mit allen notwendigen Spurenelementen ausgewogen sein..

Nützliches Video

Im folgenden Video erklärt der Tierarzt, wie Flöhe in einer Wohnung schnell und sicher beseitigt werden können..

Ausgabe

Flohdermatitis ist äußerst selten und unter besonderen Umständen tödlich. In anderen Fällen ist die Krankheit mehr als heilbar. Es ist nur so, dass der Besitzer die Beschwerden seiner Katze oder seines Kätzchens für wichtige Angelegenheiten überspringen sollte. Wenden Sie sich beim ersten Anzeichen an einen Tierarzt.

Was ist Flohdermatitis bei Katzen und wie geht man damit um?

Tiere sind wie Menschen sehr oft anfällig für Krankheiten und nicht vor vielen äußeren Faktoren geschützt. Dies können verschiedene Viren, Vergiftungen und Hautkrankheiten sein. Flohdermatitis bei Katzen ist eine der häufigsten Beschwerden, die sowohl bei einer Hofkatze als auch bei einer Hauskatze auftreten kann, die die Wohnung nie verlassen hat. In diesem Artikel erfahren Sie von erfahrenen Spezialisten des Murkosha-Tierheims, wie Sie die Anzeichen einer Flohdermatitis bei Katzen erkennen und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um diese zu heilen und das Auftreten der Krankheit in Zukunft zu verhindern..

  1. 1) Was ist Flohdermatitis bei Katzen?
  2. 2) Sorten von Flohdermatitis
  3. 3) Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit
  4. 4) Symptome einer Flohdermatitis bei Katzen
  5. 5) Diagnose der Krankheit
  6. 6) Behandlung
  7. 7) Prävention

Was ist Flohdermatitis bei Katzen?

Dermatitis ist zunächst eine Hautkrankheit, die eher als symptomatische Manifestation anderer Krankheiten angesehen wird. Dies ist also eine Art Reaktion der Haut auf Fehlfunktionen im Körper des Haustieres. Dermatitis ist: thermisch, parasitär, infektiös, medizinisch, chemisch, traumatisch und allergisch. Eine der Unterarten der parasitären Dermatitis ist die Flohdermatitis, auf die in diesem Artikel ausführlich eingegangen wird..

Lesen Sie mehr über Dermatitis: "Behandlung von Dermatitis bei Katzen"

Flohdermatitis - Hautentzündungen durch Flohbisse und allergische Reaktionen auf den Speichel. Die Schwere der Krankheit hängt nicht von der Anzahl der Parasiten ab, da manchmal sogar ein Biss zu einem fortgeschrittenen Stadium der Krankheit führen kann.

Laut Statistik ist Flohdermatitis bei Katzen die häufigste Ursache für Juckreiz, wie in 80% dieser Fälle von Ärzten bestätigt wird. Die Krankheit hängt in keiner Weise von der Jahreszeit ab, aber meistens bemerken Tierärzte ihre Massivität im Sommer und Herbst. Dies liegt daran, dass Flöhe zu diesem Zeitpunkt am aktivsten sind..

Sorten von Flohdermatitis

Es ist üblich, dass Tierärzte Flohdermatitis bei Kätzchen anhand der Art des Krankheitsverlaufs und des gesamten Krankheitsbildes in drei Typen einteilen:

- akut, Dies geht mit unerträglichem Juckreiz einher und weist im Allgemeinen ausgeprägte Symptome auf. Es fließt schnell und entwickelt sich sehr schnell.

- chronisch, währenddessen gibt es juckende Knötchen und große Bereiche der Kahlheit. Diese Form der Dermatitis tritt auf und entwickelt sich vor dem Hintergrund des Fehlens einer Behandlung für das akute Stadium der Krankheit..

- subakut, Dies wird als Zwischenoption betrachtet und kombiniert beide vorherigen Typen. Diese Art ist durch ein akutes Stadium, eine Verbesserung und eine sekundäre Verschlechterung gekennzeichnet..

Wenn Sie sich selbst behandeln oder die Empfehlungen Ihres Arztes ignorieren, wird der akute Prozess chronisch, was viel schwieriger zu heilen ist. Jede Verzögerung der Behandlung führt zu einer fortgeschrittenen Form der Flohdermatitis, bei der schwerwiegende Komplikationen auftreten. Deshalb rät "Murkosha", das Tier dem Tierarzt bei den ersten Anzeichen von Krankheitszeichen sofort zu zeigen, worüber wir etwas später sprechen werden..

Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit

Flöhe sind ganzjährig Parasiten, die überall leben und sich vermehren können. Besonders gefährlich sind diejenigen, die in den Kellern und Eingängen von Häusern leben. Von dort aus betreten sie alleine, auf den Falten der Kleidung oder auf den Sohlen der Schuhe die Wohnungen und springen auf Haustiere.

Daher infiziert sich die Katze am häufigsten auf folgende Weise mit Flohdermatitis:

  • - durch einen Hund, da er Parasiten nach einem Spaziergang leicht von der Straße nach Hause bringen kann;
  • - am Eingang, wenn Sie versehentlich dort rausspringen;
  • - durch eine Person, da Flöhe auf ihren Kleidern, Schuhen in die Wohnung gelangen können;
  • - beim Selbstlaufen.

Aus diesem Grund sind Kätzchen, die die Wohnung nie verlassen, anfällig für Flohdermatitis. Da Flohdermatitis durch Allergene aus dem Speichel von Parasiten verursacht wird, sind die anfälligsten für diese Krankheit:

  • - Vertreter einiger Rassen (insbesondere haarlos);
  • - Kätzchen, da sie eine schwache Immunität haben;
  • - Personen, die anfällig für Allergien sind;
  • - geschwächte Tiere (krank);
  • - ältere Katzen.

Symptome einer Flohdermatitis bei Katzen

Diese Krankheit kann nicht lange unbemerkt bleiben, da der Besitzer schnell Veränderungen im Verhalten und Aussehen des Haustieres bemerkt. Dermatitis äußert sich in starken Kratzern bis hin zu Kahlheit, Hautkrusten, Kratzern und ausgedehnten Entzündungen.

Darüber hinaus sind die folgenden Symptome typisch für Flohdermatitis bei Katzen:

  • - Geschwüre
  • - Schwellung und Rötung
  • - Brennen und Jucken
  • - Reizbarkeit, Angst, Angst
  • - ausgedehnte Kahlköpfigkeitsherde
  • - Die betroffene Haut fühlt sich heiß an
  • - feine und leicht brechende Wolle
  • - verminderter Appetit
  • - starkes Kratzen der Haut
  • - feuchte Bereiche an Stellen mit natürlichen Hautfalten (Leistengegend, Achselhöhlen).

Wenn Sie genau hinschauen, können die Parasiten selbst und ihre Abfallprodukte mit bloßem Auge erkannt werden. Tierärzte stellen fest, dass die Krankheit am häufigsten die Ohren, den Oberkörper des Haustieres und den Schwanz betrifft. Bitte beachten Sie, dass ähnliche Symptome mit anderen Krankheiten einhergehen können. Daher müssen Diagnose und Behandlung von Spezialisten festgelegt werden..

Diagnose der Krankheit

Vor Beginn der Behandlung stellt der Tierarzt mithilfe einer visuellen Untersuchung und einer intradermalen Untersuchung mit Blutentnahme eine genaue Diagnose. Es gibt auch eine Möglichkeit, Ihr Haustier zu Hause auf Flöhe zu untersuchen:

1) das Fell der Katze nass machen

2) holen Sie Ihr Haustier ab

3) ein weißes Blatt a4 darunter verteilen

4) das Fell zerzaust oder mit einem dicken Kamm kämmen

5) Wenn Sie kleine schwarze Punkte auf einem weißen Blatt finden, bedeutet dies, dass Ihr Haustier Flöhe hat.

Behandlung

Die Behandlung wird von einem Arzt verordnet, basierend auf der Rasse der Katze, ihrem Alter und der Form der Krankheit. Bevor Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, müssen Sie die Parasiten am Körper des Haustieres und in der Umwelt zerstören. Dafür benötigen Sie:

  • - Führen Sie gegebenenfalls eine pauschale Verarbeitung anderer Tiere in der Wohnung durch
  • - Behandle alle Tierspielzeuge
  • - Tragen Sie spezielle medizinische Shampoos, Sprays oder Tropfen auf, um Flöhe loszuwerden
  • - Ersetzen Sie sein Bett durch ein neues
  • - Desinfizieren Sie alle Wohnräume.

Es gibt verschiedene Arten von Flohmitteln: Sprays, Tropfen, Salben, Pillen, Antibiotika und Shampoos. Die für Ihre Katze geeignete Behandlungsmethode sollte vom Arzt unter Berücksichtigung aller Merkmale des Haustieres ausgewählt werden.

Lesen Sie mehr über die Behandlung von Parasiten: Wie man eine Katze gegen Parasiten behandelt

Nachdem das Tier von Flöhen befreit und alles desinfiziert wurde, gibt es zwei Möglichkeiten:

1) Wenn der Juckreiz durch Beschwerden durch Flohbisse verursacht wurde und nicht durch Sekundärinfektionen erschwert wurde, ist keine zusätzliche Behandlung erforderlich. Zum ersten Mal empfehlen Tierärzte, dem Haustier ein Schutzhalsband anzulegen und seine Nägel zu kürzen, um Kratzer zu vermeiden.

2) Im Falle der Entwicklung und Komplikation der Krankheit verschreibt der Arzt Medikamente und setzt die Behandlung fort.

Tierärzte im Murkosha-Tierheim empfehlen dringend, die Ernährung während der Behandlung des Tieres anzupassen. Tatsache ist, dass Flohdermatitis bei Kätzchen häufig durch allergische Reaktionen kompliziert wird. Daher ist es am besten, auf hypoallergene Nahrung umzusteigen.

Verhütung

Es ist sehr leicht für eine Katze, Flöhe zu fangen und an Flohdermatitis zu erkranken. Daher ist es sehr wichtig, sie das ganze Jahr über durch einfache vorbeugende Maßnahmen zu schützen:

  • - Gib auf, selbst zu gehen
  • - Behandeln Sie die Katze alle sechs Monate mit Antiparasitika
  • - Kaufen Sie ein Anti-Floh-Halsband
  • - Reinigen und desinfizieren Sie die Wohnung regelmäßig
  • - Kontakt mit Straßentieren vermeiden
  • - Besuchen Sie den Tierarzt.

Denken Sie daran, dass Sie die Behandlung Ihres Haustieres nicht verzögern und die Vorbeugung der Krankheit vernachlässigen sollten, denn je früher Sie sich an Ihren Tierarzt wenden, desto schneller wird Ihr Haustier gesund. Seine Gesundheit liegt in Ihren Händen!

Sie sind dabei, eine wiederkehrende Zahlung anzuschließen. Bei erfolgreicher Zahlung wird der von Ihnen in der ersten Zahlung angegebene Betrag mit der angegebenen Häufigkeit von Ihrer Karte abgebucht. Sie können reguläre Zahlungen jederzeit deaktivieren, indem Sie auf den im Brief mit dieser Zahlung angegebenen Link klicken..

Wenn Sie "Ich stimme den Bedingungen zu" ankreuzen, akzeptieren Sie das öffentliche Angebot.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar als Gast

Bemerkungen

  • Keine Kommentare gefunden

Sie wollten Marcel einschläfern lassen, aber Freiwillige des Tierheims "Murkosh" retteten ihn und fanden ihm ein neues Zuhause.

Was ist Sedierung? Wie passiert das? Ist es menschlich? Euthanasie ist das absichtliche Töten eines Tieres mit Medikamenten. Nennen wir es lullende Menschen versuchen, Ecken zu glätten und ihr Gewissen zu wiegen..

Eine Hauskatze hat viel zu tun, aber die angenehmste davon hängt natürlich mit ihrem Menschen zusammen: Sie müssen ihn von der Arbeit treffen, ihn nach einem anstrengenden Tag mit Zuneigung beruhigen, über seine Abenteuer am Tag sprechen, ihn mit einem gemütlichen Schnurren wiegen und ihn morgens zum Frühstück wecken. Aber was ist, wenn Sie aufwachen, mit einer weichen Pfote herumspielen, miauen, Ihre nasse Nase auf Ihre Wange legen und der Mensch immer noch nicht aufwacht??.

Ich bin ein Freiwilliger. Ich beschäftige mich seit etwas mehr als drei Jahren mit den Problemen streunender Tiere. Der Freiwillige ist nicht ganz gewöhnlich. Leider bin ich selten im Team mutiger und mutiger Menschen zu finden, vor denen ich mich jeden Tag verbeuge, die Tiere fangen, anpassen, heilen und pflegen. Mein Job erlaubt mir nicht, physisch dort zu sein, wo ich will. Dies bedeutet nicht, dass ich nicht weiß, wie ich mit Tieren umgehen soll, bedeutet nicht, dass ich die Kranken, Benachteiligten und Unglücklichen noch nie gesehen habe. Ich sah und sah ständig. Aber ich habe eine etwas andere "Mission".

Mo-So: 09:00 - 21:00 Uhr

ohne freie Tage und Pausen

Tierheim für Katzen Murkosh

Hallo

LLC Vet-Expert, im Folgenden als Urheberrechtsinhaber bezeichnet, vertreten durch Generaldirektorin Elena Sergeevna Kanaeva, die auf der Grundlage der Charta handelt, richtet diese Vereinbarung (im Folgenden als Vereinbarung bezeichnet) an jede Person, die ihre Bereitschaft zum Abschluss einer Vereinbarung über die nachstehend aufgeführten Bedingungen (im Folgenden als bezeichnet bezeichnet) bezeichnet hat - Benutzer).

Diese Vereinbarung gemäß Absatz 2 von Art. 437 des Bürgerlichen Gesetzbuches der Russischen Föderation ist ein öffentliches Angebot, dessen Annahme (Annahme) die Durchführung der im Abkommen vorgesehenen Maßnahmen ist.

1. Definitionen

1.1. Die Bestimmungen der Vereinbarung regeln die Beziehung zwischen dem Inhaber des Urheberrechts und dem Benutzer und enthalten die folgenden Definitionen:

1.1.1. Angebot - Dieses Dokument (Vereinbarung) wird im Internet unter folgender Adresse veröffentlicht: Internetadresse.

1.1.2. Annahme - vollständige und bedingungslose Annahme des Angebots durch Durchführung der in Abschnitt 3.1 der Vereinbarung genannten Maßnahmen.

1.1.3. Inhaber des Urheberrechts - eine juristische Person (Name der Partei), die das Angebot abgegeben hat.

1.1.4. Benutzer - eine juristische oder fähige Person, die eine Vereinbarung über die Annahme der im Angebot enthaltenen Bedingungen geschlossen hat.

1.1.5. Internet-Site - Eine Reihe von Webseiten, die auf einem virtuellen Server gehostet werden und eine einzige Struktur bilden, die sich im Internet unter der Adresse befindet: Internet-Site-Adresse (im Folgenden als Site bezeichnet).

1.1.6. Inhalt - Informationen, die auf der Website in Text-, Grafik- und audiovisuellen (Video-) Formaten angezeigt werden. Dies ist der Inhalt. Der Inhalt der Website ist in Hauptbenutzer und Hilfsverwalter unterteilt, die vom Inhaber des Urheberrechts erstellt werden, um das Funktionieren der Website einschließlich der Website-Oberfläche zu erleichtern.

1.1.7. Einfache (nicht ausschließliche) Lizenz - das nicht ausschließliche Recht des Benutzers, das Ergebnis der in Abschnitt 2.1 der Vereinbarung angegebenen geistigen Aktivität zu nutzen, wobei das Recht des Urheberrechtsinhabers, Lizenzen an andere Personen zu vergeben, gewahrt bleibt.

2. Gegenstand der Vereinbarung

2.1. Diese Vereinbarung legt die Bedingungen und Verfahren für die Verwendung der Ergebnisse geistiger Aktivitäten fest, einschließlich der Inhaltselemente der Website, die sich im Internet unter folgender Adresse befinden: Adresse der Internetseite (im Folgenden als Website bezeichnet), Verantwortung der Parteien und anderer Merkmale für das Funktionieren der Website und die Beziehung der Benutzer der Website zu Vom Inhaber des Urheberrechts sowie untereinander.

2.2. Der Inhaber des Urheberrechts garantiert, dass er der Inhaber des Urheberrechts der in Abschnitt 2.1 der Vereinbarung genannten ausschließlichen Rechte an der Website ist.

3. Stimmen Sie den Bedingungen der Vereinbarung zu

3.1. Annahme (Annahme des Angebots) ist das Drücken der Schaltfläche "Hilfe" durch den Benutzer.

3.2. Durch das Ergreifen von Maßnahmen zur Annahme des Angebots in der in Abschnitt 3.1 der Vereinbarung angegebenen Weise garantiert der Benutzer, dass er mit allen Bedingungen der Vereinbarung vertraut ist, diese akzeptiert, vollständig und bedingungslos akzeptiert und sich verpflichtet, diese einzuhalten.

3.3. Der Benutzer bestätigt hiermit, dass die Annahme (Ergreifen von Maßnahmen zur Annahme des Angebots) gleichbedeutend mit der Unterzeichnung und dem Abschluss einer Vereinbarung zu den in dieser Vereinbarung festgelegten Bedingungen ist.

3.4. Das Angebot tritt mit dem Zeitpunkt in Kraft, an dem es im Internet unter der Adresse der Internetseite veröffentlicht wird, und ist bis zum Widerruf des Angebots gültig.

3.5. Die Vereinbarung kann ausschließlich als Ganzes akzeptiert werden (Artikel 428 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs der Russischen Föderation). Nachdem der Benutzer die Bedingungen dieser Vereinbarung akzeptiert hat, erwirbt er die Kraft einer Vereinbarung, die zwischen dem Inhaber des Urheberrechts und dem Benutzer geschlossen wurde, während eine Vereinbarung wie ein von beiden Parteien unterzeichnetes Papierdokument nicht ausgeführt wird.

3.6. Der Rechteinhaber behält sich das Recht vor, Änderungen an dieser Vereinbarung ohne besondere Ankündigung vorzunehmen, in deren Zusammenhang sich der Benutzer verpflichtet, Änderungen der Vereinbarung regelmäßig zu überwachen. Die neue Version der Vereinbarung tritt mit dem Zeitpunkt in Kraft, an dem sie auf dieser Seite veröffentlicht wird, sofern die neue Version der Vereinbarung nichts anderes vorsieht. Die aktuelle Version der Vereinbarung befindet sich immer auf dieser Seite unter: Website-Adresse.

4. Rechte und Pflichten der Parteien

4.1. Der Inhaber des Urheberrechts verpflichtet sich:

4.1.1. Beseitigen Sie innerhalb eines Zeitraums von Kalendertagen ab dem Datum des Eingangs der entsprechenden schriftlichen Benachrichtigung des Benutzers auf eigene Kosten auf eigene Kosten die vom Benutzer festgestellten Mängel der Website, nämlich:

- Inkonsistenz des Inhalts der Website mit den in Abschnitt 2.1 der Vereinbarung angegebenen Daten;

- das Vorhandensein von Materialien auf der Website, deren Verbreitung gesetzlich verboten ist.

4.1.2. Unterlassen Sie jegliche Handlungen, die die Ausübung des Rechts des Nutzers zur Nutzung der ihm gewährten Website innerhalb der durch die Vereinbarung festgelegten Grenzen erschweren könnten.

4.1.3. Geben Sie Informationen zur Arbeit mit der Site per E-Mail, Forum oder Blog an. Die aktuellen E-Mail-Adressen befinden sich im Abschnitt "Abschnittsname" der Site unter: Internet-Site-Adresse.

4.1.4. Verwenden Sie alle personenbezogenen Daten und sonstigen vertraulichen Informationen über den Benutzer nur zur Erbringung von Dienstleistungen gemäß der Vereinbarung. Übertragen Sie die Dokumentation und Informationen über den Benutzer nicht an Dritte.

4.1.5. Stellen Sie die Vertraulichkeit der Informationen sicher, die der Benutzer bei der Nutzung der Website über das persönliche Konto des Benutzers eingegeben hat, es sei denn, diese Informationen werden in öffentlichen Bereichen der Website veröffentlicht (z. B. Chat)..

4.1.6. Informieren Sie den Benutzer in allen Fragen im Zusammenhang mit der Website. Die Komplexität des Themas, das Volumen und der Zeitpunkt der Konsultation werden in jedem Einzelfall vom Inhaber des Urheberrechts unabhängig festgelegt.

4.2. Der Benutzer verpflichtet sich:

4.2.1. Verwenden Sie die Website nur im Rahmen dieser Rechte und auf die in der Vereinbarung vorgesehene Weise.

4.2.2. Die Bestimmungen der Vereinbarung strikt einhalten und nicht verletzen sowie die Vertraulichkeit von kommerziellen und technischen Informationen gewährleisten, die in Zusammenarbeit mit dem Inhaber des Urheberrechts erhalten wurden.

4.2.3. Vermeiden Sie das Kopieren in irgendeiner Form sowie das Ändern, Ergänzen, Verteilen der Website, des Inhalts der Website (oder eines Teils davon) sowie das Erstellen abgeleiteter Objekte auf ihrer Grundlage ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Copyright-Inhabers.

4.2.4. Verwenden Sie keine Geräte oder Computerprogramme, um die normale Funktion der Website zu beeinträchtigen oder zu beeinträchtigen.

4.2.5. Informieren Sie den Inhaber des Urheberrechts unverzüglich über alle Tatsachen der illegalen Nutzung der Website durch Dritte, die ihm bekannt geworden sind.

4.2.6. Nutzung der Website ohne Verletzung des Eigentums und / oder der persönlichen Nicht-Eigentumsrechte Dritter sowie der Verbote und Beschränkungen, die durch geltendes Recht festgelegt sind, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf: Urheberrechte und verwandte Schutzrechte, Rechte an Marken, Dienstleistungsmarken und Ursprungsbezeichnungen von Waren, Rechte an Industrie Beispiele, Nutzungsrechte für Bilder von Personen.

4.2.7. Verhindern Sie die Veröffentlichung und Weitergabe von Materialien illegaler, unanständiger, diffamierender, diffamierender, bedrohlicher, pornografischer, feindlicher Art sowie von Belästigungen und Anzeichen rassistischer oder ethnischer Diskriminierung, die die Begehung von Handlungen erfordern, die als Straftat angesehen werden können oder gegen ein Gesetz verstoßen. Materialien, die den Kult der Gewalt und Grausamkeit fördern und aus obszönen Gründen als unzulässig angesehen werden, Materialien, die obszöne Sprache enthalten.

4.2.8. Verteilen Sie keine Werbematerialien in privaten Nachrichten an andere Benutzer, ohne deren vorherige Zustimmung zum Erhalt solcher Materialien (SPAM) einzuholen..

4.2.9. Erfüllen Sie andere in der Vereinbarung vorgesehene Verpflichtungen.

4.3. Der Inhaber des Urheberrechts hat das Recht:

4.3.1. Unterbrechen oder beenden Sie die Registrierung und den Zugriff des Benutzers auf die Website, wenn der Inhaber des Urheberrechts der Ansicht ist, dass der Benutzer illegale Aktivitäten ausführt.

4.3.2. Sammeln Sie Informationen über die Einstellungen der Benutzer und deren Nutzung der Site (die am häufigsten verwendeten Funktionen, Einstellungen, bevorzugte Zeit und Dauer der Arbeit mit der Site usw.), bei denen es sich nicht um personenbezogene Daten handelt, um den Betrieb der Site zu verbessern, Site-Fehler zu diagnostizieren und zu verhindern.

4.3.3. Ändern Sie die Vereinbarung einseitig, indem Sie neue Ausgaben veröffentlichen.

4.3.4. Entfernen Sie benutzergenerierte Inhalte auf Anfrage autorisierter Stellen oder interessierter Parteien, falls diese Inhalte gegen geltendes Recht oder die Rechte Dritter verstoßen.

4.3.5. Unterbrechen Sie vorübergehend den Betrieb der Website und beschränken oder beenden Sie den Zugriff auf die Website teilweise oder vollständig, bis die erforderliche Wartung und (oder) Modernisierung der Website abgeschlossen ist. Der Benutzer ist nicht berechtigt, Schadensersatz für eine solche vorübergehende Beendigung der Leistungserbringung oder eine Einschränkung der Verfügbarkeit der Website zu verlangen.

4.4. Der Benutzer hat das Recht:

4.4.1. Verwenden Sie die Website innerhalb der Grenzen und auf die in der Vereinbarung vorgesehenen Arten.

4.5. Der Benutzer hat kein Recht, der Umsetzung dieser Vereinbarung zuzustimmen, wenn er nicht das gesetzliche Recht hat, die Website in dem Land zu nutzen, in dem er sich befindet oder lebt, oder wenn er das Alter nicht erreicht hat, ab dem er das Recht hat, diese Vereinbarung abzuschließen.

5. Nutzungsbedingungen

5.1. Sofern der Benutzer diese Vereinbarung erfüllt, erhält der Benutzer eine einfache (nicht ausschließliche) Lizenz zur Nutzung der Website mit einem PC, Mobiltelefon oder einem anderen Gerät in der in der Vereinbarung festgelegten Höhe und Weise, ohne das Recht, Unterlizenzen und Abtretungen zu erteilen.

5.2. In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Vereinbarung gewährt der Inhaber des Urheberrechts dem Benutzer das Recht, die Website auf folgende Weise zu nutzen:

5.2.1. Verwenden Sie die Site, um Kommentare und andere Aufzeichnungen anzuzeigen, zu überprüfen, zu hinterlassen und andere Funktionen der Site zu implementieren, z. B. indem Sie auf dem Monitor (Bildschirm) des entsprechenden technischen Geräts des Benutzers spielen.

5.2.2. Laden Sie es kurz in den Computerspeicher, um die Site und ihre Funktionen zu nutzen.

5.2.3. Zitieren Sie Elemente des benutzerdefinierten Inhalts der Site mit einem Hinweis auf die Zitierquelle, einschließlich eines Links zur URL der Site.

5.2.4. Verwendungsmethode: Verwendungsmethode.

5.3. Der Benutzer ist nicht berechtigt, die folgenden Aktionen bei der Nutzung der Website sowie aller Bestandteile der Website auszuführen:

5.3.1. Ändern oder verarbeiten Sie die Site anderweitig, einschließlich der Übersetzung in andere Sprachen.

5.3.2. Kopieren, verteilen oder verarbeiten Sie die auf der Website enthaltenen Materialien und Informationen, es sei denn, dies ist erforderlich und wird durch die Implementierung der als bestimmter Benutzer verfügbaren Funktionen verursacht.

5.3.3. Die Integrität des Schutzsystems verletzen oder Maßnahmen ergreifen, um technische Schutzmaßnahmen zu umgehen, zu entfernen oder zu deaktivieren; Verwenden Sie Programmcodes, die die Integrität der Website, der übertragenen Informationen oder Protokolle verzerren, löschen, beschädigen, nachahmen oder verletzen sollen.

5.4. Alle Rechte, die dem Benutzer nicht ausdrücklich gemäß dieser Vereinbarung gewährt werden, bleiben dem Inhaber des Urheberrechts vorbehalten..

5.5. Die Website wird vom Rechteinhaber im Status "wie besehen" ("wie besehen") bereitgestellt, ohne Gewährleistungsverpflichtungen des Rechteinhabers oder Verpflichtung zur Beseitigung von Mängeln, Betriebsunterstützung und Verbesserung.

5.6. In Bezug auf den Benutzerinhalt garantiert der Benutzer, dass er die erforderlichen Lizenzen, Rechte, Einwilligungen und Berechtigungen zur Nutzung besitzt oder besitzt, und gewährt dem Inhaber des Urheberrechts das Recht, alle Benutzerinhalte gemäß dieser Vereinbarung zu verwenden. Er hat die schriftliche Zustimmung und (oder) Erlaubnis jeder Person, auf die eine oder andere Weise im Benutzerinhalt enthalten, die persönlichen Daten (einschließlich des Bildes, falls erforderlich) dieser Person zu verwenden, um den Benutzerinhalt auf die in dieser Vereinbarung vorgesehene Weise zu veröffentlichen und zu verwenden.

5.7. Durch das Akzeptieren der Bedingungen dieser Vereinbarung gewährt der Benutzer dem Inhaber des Urheberrechts und anderen Benutzern ein nicht ausschließliches unentgeltliches Recht zur Verwendung von (einfachen Lizenz-) Materialien, die der Benutzer auf der Website in Abschnitten hinzufügt (platziert), die für den Zugriff aller oder eines Teils der Benutzer bestimmt sind (Chats, Diskussionen, Kommentare usw.). Das angegebene Recht und / oder die Erlaubnis zur Nutzung der Materialien werden gleichzeitig mit der Hinzufügung solcher Materialien zur Website durch den Benutzer für die gesamte Dauer der ausschließlichen Rechte an geistigem Eigentum oder des Schutzes von Nicht-Eigentumsrechten an diesen Materialien für ihre Verwendung in allen Ländern der Welt gewährt.

6. Personenbezogene Daten und Datenschutzbestimmungen

6.1. Um die Bedingungen der Vereinbarung zu erfüllen, verpflichtet sich der Benutzer, die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß dem Bundesgesetz Nr. 152-ФЗ vom 27. Juli 2006 "Über personenbezogene Daten" zu den Bedingungen und zum Zweck der ordnungsgemäßen Ausführung der Vereinbarung bereitzustellen und zuzustimmen. "Persönliche Daten" beziehen sich auf persönliche Informationen, die der Benutzer unabhängig über sich selbst zur Verfügung stellt, um eine Annahme vorzunehmen.

6.2. Der Rechteinhaber garantiert die Vertraulichkeit in Bezug auf die personenbezogenen Daten des Benutzers und gewährt nur den Mitarbeitern Zugriff auf personenbezogene Daten, die diese Informationen benötigen, um die Bedingungen der Vereinbarung zu erfüllen. Dadurch wird sichergestellt, dass diese Personen während ihrer Verarbeitung die Vertraulichkeit personenbezogener Daten und die Sicherheit personenbezogener Daten einhalten. Der Inhaber des Urheberrechts verpflichtet sich außerdem, die Vertraulichkeit aller von den Benutzern erhaltenen Informationen zu wahren, unabhängig vom Inhalt dieser Informationen und den Methoden zu deren Erhalt..

6.3. Die Informationen (personenbezogenen Daten), die der Inhaber des Urheberrechts erhält, unterliegen keiner Offenlegung, außer in Fällen, in denen ihre Offenlegung nach den Gesetzen der Russischen Föderation obligatorisch ist oder für den Betrieb der Website und ihrer Funktionen erforderlich ist (z. B. wenn Kommentare im Abschnitt "Kommentare" der Website veröffentlicht werden, wird der Name unter dem vom Benutzer verfassten Kommentar angezeigt, Datum und Uhrzeit des Versands des Kommentars).

7. Verantwortlichkeiten der Parteien

7.1. Die Parteien sind für die Nichterfüllung oder unzulässige Erfüllung ihrer Verpflichtungen gemäß den Gesetzen Russlands verantwortlich.

7.2. Der Inhaber des Urheberrechts übernimmt keine Verantwortung für die Übereinstimmung der Website mit den Nutzungszwecken.

7.3. Der Inhaber des Urheberrechts ist nicht verantwortlich für technische Unterbrechungen des Betriebs der Website. Gleichzeitig verpflichtet sich der Inhaber des Urheberrechts, alle angemessenen Maßnahmen zu ergreifen, um solche Unterbrechungen zu verhindern..

7.4. Der Inhaber des Urheberrechts ist nicht verantwortlich für Handlungen des Benutzers im Zusammenhang mit der Nutzung der gewährten Rechte zur Nutzung der Website. für Schäden jeglicher Art, die dem Benutzer aufgrund des Verlusts und / oder der Offenlegung seiner Daten oder während der Nutzung der Website entstehen.

7.5. Für den Fall, dass ein Dritter im Zusammenhang mit einem Verstoß des Nutzers gegen die Vereinbarung oder die geltenden gesetzlichen Normen, einem Verstoß des Nutzers gegen die Rechte Dritter (einschließlich der Rechte an geistigem Eigentum) einen Anspruch gegenüber dem Urheberrechtsinhaber geltend macht, verpflichtet sich der Nutzer, den Urheberrechtsinhaber für alle Kosten und Verluste einschließlich der Bezahlung zu entschädigen etwaige Entschädigungen und sonstige Kosten im Zusammenhang mit einem solchen Anspruch.

7.6. Der Inhaber des Urheberrechts ist nicht verantwortlich für den Inhalt von Nachrichten oder Materialien der Site-Benutzer (Benutzerinhalte), Meinungen, Empfehlungen oder Ratschläge, die in solchen Inhalten enthalten sind. Der Rechteinhaber führt keine vorläufige Überprüfung des Inhalts, der Echtheit und Sicherheit dieser Materialien oder ihrer Komponenten sowie ihrer Einhaltung der Anforderungen des geltenden Rechts durch und ob die Benutzer über die erforderlichen Rechte verfügen, um diese uneingeschränkt zu nutzen.

8. Streitbeilegung

8.1. Das Antragsverfahren für die vorgerichtliche Beilegung von Streitigkeiten aus dieser Vereinbarung ist für die Vertragsparteien obligatorisch.

8.2. Die Antragsschreiben werden von den Vertragsparteien per Kurier oder Einschreiben mit Rückschein an die Adresse des Ortes der Vertragspartei gesendet.

8.3. Das Versenden von Antragsschreiben durch die Vertragsparteien auf eine andere als in Ziffer 8.2 des Vertrags festgelegte Weise ist nicht gestattet.

8.4. Die Frist für die Prüfung eines Antragsschreibens ist die Frist für die Prüfung von Arbeitstagen ab dem Datum des Eingangs des letzten beim Adressaten.

8.5. Streitigkeiten im Rahmen dieser Vereinbarung werden vor Gericht in Übereinstimmung mit dem Gesetz beigelegt.

9. Schlussbestimmungen

9.1. Diese Vereinbarung unterliegt den Gesetzen der Russischen Föderation und wird in Übereinstimmung mit diesen ausgelegt. Probleme, die nicht in diesem Abkommen geregelt sind, müssen gemäß den Rechtsvorschriften der Russischen Föderation gelöst werden. Alle möglichen Streitigkeiten, die sich aus den in diesem Abkommen geregelten Beziehungen ergeben, werden auf die in der aktuellen Gesetzgebung der Russischen Föderation vorgeschriebene Weise gemäß den Normen des russischen Rechts beigelegt. Im gesamten Text dieses Abkommens bedeutet der Begriff "Gesetzgebung" die Gesetzgebung der Russischen Föderation.