Vorsicht vor Allergien - essen Sie kein Junk Food und Kräuter werden behandelt

  • Analysen

Eine Nahrungsmittelallergie ist die Reaktion des Körpers auf bestimmte Nahrungsmittel. Die Symptome und Erscheinungsformen sind unterschiedlich. Innerhalb weniger Minuten nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel können folgende Symptome auftreten: Juckreiz, Schwellung, Hautausschläge, Nasenausfluss, Ersticken und manchmal anaphylaktischer Schock.

Die Schwere der Symptome bei jeder Person, die an Nahrungsmittelallergien leidet, hängt weitgehend vom Grad der Immunität ab. Es ist sehr wichtig, ein Produkt zu identifizieren, das sich negativ auf die Gesundheit auswirkt. Mit Hilfe spezieller Tests ist dies heute nicht schwierig. Wenn Sie ein allergenes Produkt aus Ihrer Ernährung streichen, verringert sich die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit.

Volksrezepte bei Nahrungsmittelallergien

Es gibt Volksheilmittel, die bei Nahrungsmittelallergien eingesetzt werden. Wir werden die besten und effektivsten Rezepte auswählen, die positive Bewertungen erhalten haben..

Rezept Nr. 1. Es ist notwendig, eine Abkochung solcher Heilkräuter vorzubereiten: Johanniskraut, Zentaurenblüten, Löwenzahnwurzel, Schachtelhalm, Maisstigmen, Kamillenblüten, Hagebutten. Die Kräuter sollten im Verhältnis 3: 5: 2: 2: 1: 1: 4 verteilt werden. Gießen Sie anschließend kochendes Wasser über einen Löffel der Sammlung und legen Sie ihn 5 Minuten lang in ein Wasserbad. Dann einwickeln und 30-35 Minuten an einem warmen Ort ziehen lassen. Sie müssen die Infusion vor den Mahlzeiten (30 Minuten) für 1/3 Tasse trinken. Die Behandlung ist langfristig, es kann ein oder zwei Jahre dauern, bis Nahrungsmittelallergien vollständig beseitigt sind. Die Brühe wird in Kursen eingenommen: drei Monate - Getränk, eintägige Pause usw. bis zur Genesung.

Rezept Nummer 2. Bei Dermatitis wird aus pflanzlichen Materialien eine Infusion hergestellt, die Folgendes umfasst: violettes Gras, Walnussblätter (Walnuss), Klettenwurzel.

Alles muss zu gleichen Teilen gemischt werden. Nehmen Sie dann zwei Löffel der Sammlung, gießen Sie sie in eine hitzebeständige Schüssel und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser hinein. Wenn die Infusion abgekühlt ist, kann sie konsumiert werden. Einzeldosis: 80-85 Milliliter. Trinken - dreimal am Tag.

Rezept Nummer 3. Es ist seit langem eine ausgeprägte antiallergische Eigenschaft im Kraut einer Schnur bekannt, die erfolgreich bei der Behandlung von Kindern eingesetzt wird. Während der Behandlung müssen Sie ganz auf Kaffee und Tee verzichten und stattdessen eine Infusion aus einer Reihe von dreigliedrigen oder einer Reihe von herabhängenden Getränken trinken.

Ein Teelöffel des getrockneten Krauts wird für ein Glas kochendes Wasser benötigt. Das Heilgetränk besteht 10 Minuten lang. Sie trinken es warm. Wenn sich der Körper an die Sequenz gewöhnt hat, können Sie das Getränk stärker machen. Die Behandlung ist langwierig und dauert zwei oder drei Jahre, um vollständig von Nahrungsmittelallergien zu heilen.

Rezept Nummer 4. Mit einem Hautausschlag auf der Haut müssen Sie ein Bad von der Infusion der Serie nehmen. Es lindert Juckreiz und Nesselsucht. Nehmen Sie 8 Esslöffel Kräuter und brauen Sie sie mit einem Liter kochendem Wasser. Nach 20 Minuten wird die Infusion filtriert und in ein Wasserbad gegossen. Nehmen Sie den Vorgang 20 Minuten.

Es dauert 10 tägliche Wasseraktivitäten. Eine solche Behandlung verbessert die Haut, lindert Schwellungen und Rötungen..

Rezept Nummer 5. Juckreiz lindern und Hautausschläge mit Kamilleninfusion entfernen. Es muss intern und extern in Form von Bädern eingenommen werden. Ein großer Löffel trockener Blütenstände wird in einem Glas kochendem Wasser gebraut und 20 Minuten lang darauf bestanden. 1 Esslöffel abseihen und trinken. Ein warmes Bad dauert nicht länger als 40 Minuten, der Körper wird nicht gespült oder abgewischt, er darf trocknen.

Rezept Nummer 6. Für allergische Reaktionen der Haut und der Atemwege auf Lebensmittel wird eine Sammlung von Kräutern verwendet, darunter: Zitronenmelisse, Baldrianwurzel, Hopfenzapfen. Alle nehmen gleich. Dann wird ein Esslöffel der Mischung mit 200 Millilitern kochendem Wasser gegossen. Bestehen Sie darauf und trinken Sie tagsüber 1/3 Tasse.

Eine nicht triviale Reaktion des menschlichen Körpers auf bestimmte Lebensmittel wird als Lebensmittelallergie bezeichnet. Die Anzeichen sind leicht zu erkennen: Nach dem Verzehr von Allergenen wird die Haut des Patienten fleckig, geschwollen und juckt. Ähnliche Symptome können auch die Schleimhäute (Mund, Rachen, innere Organe) betreffen, was durch die Entwicklung von Quincke-Ödemen und Erstickung gefährlich ist.

Wenn Sie einen ähnlichen Zustand bei sich selbst oder einem geliebten Menschen bemerken, wenden Sie sich sofort an eine medizinische Einrichtung. Der Arzt wird nicht nur Nothilfe leisten, sondern auch das "schädliche" Produkt identifizieren. In Zukunft können Rezepte der traditionellen Medizin als unterstützende Therapie verwendet werden, da die Kräutermedizin für ihre milde und nicht aggressive Wirkung bekannt ist..

Rezept Nummer 7. Bei Nahrungsmittelallergien liefert Eierschalenpulver gute Ergebnisse. Sie sollten die Schale von zehn gekochten Eiern nehmen. Es muss gut getrocknet und frei von der inneren Folie sein. Dann wird es in einer Kaffeemühle gemahlen. Nehmen Sie ein solches Pulver zwei Wochen lang dreimal täglich für einen viertel Teelöffel ein.

Rezept Nummer 8. Ein Abkochen von Erdbeerblättern ergibt gute Ergebnisse. Sie müssen 100 Gramm Rohstoffe nehmen und mit einem Glas kochendem Wasser gießen. Den Trank 5 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Nehmen Sie viermal täglich einen Esslöffel.

Rezept Nummer 9. Behandeln Sie Nahrungsmittelallergien und Schöllkraut. Nehmen Sie einen Löffel des Krauts und ziehen Sie es mit zwei Gläsern heißem kochendem Wasser ein. Lassen Sie das Produkt 4 Stunden ziehen. Nehmen Sie zweimal täglich ein halbes Glas.

Rezept Nummer 10. Linderung von Schwellungen im Hals, Ersticken und Hautausschlägen - Mama. 1 g dieses Produkts wird bei Raumtemperatur in einem Liter Wasser verdünnt. Wenn es sich auflöst, akzeptieren sie es. Dosierung: 200 ml Lösung pro Tag. Behandlungsverlauf: mindestens 20 Tage. Es ist ratsam, im Herbst und Frühjahr vorbeugende Behandlungskurse durchzuführen..

Lesen Sie hier, dass nicht nur Volksheilmittel helfen, Nahrungsmittelallergien loszuwerden, sondern vor allem eine gute Immunität und wie man sie erhöht. Verbrauchen Sie Vitamine und alle für den Körper notwendigen Spurenelemente. Vermeiden Sie Lebensmittel, auf die Sie reagieren. Vergessen Sie beim Kauf von Lebensmitteln nicht, sich mit der Zusammensetzung vertraut zu machen..

Behandlung von Allergien mit Volksheilmitteln zu Hause

Statistiken zeigen, dass die Zahl der Menschen mit saisonalen Allergiesymptomen in den letzten zwei Jahrzehnten um ein Vielfaches gestiegen ist. Heute schauen wir uns an: Volksheilmittel gegen Allergien.

Allergene sind überall vorhanden: in der Luft, die wir atmen, in den Lebensmitteln und Haushaltsgegenständen, die wir konsumieren. In Pflanzen, die beim Blühen den kleinsten Pollen in der Luft bilden...

Die Manifestation allergischer Symptome ist die Reaktion des Immunsystems auf die Exposition gegenüber einem Allergen aus der Umwelt.

Substanzen wirken sich auf unterschiedliche Weise auf eine Person aus und dies hängt von der Gesundheit und Stärke des Immunsystems ab. Jemand fühlt sich in Gegenwart eines Allergens ruhig, während jemand sofort mit Niesen, Juckreiz und Hautausschlägen reagiert. Manchmal treten Symptome auf einmal auf.

Welche Arten von Allergenen sind die bekanntesten?

Experten stellen fest, dass viele Substanzen in ihrer Eigenschaft wirken können, die in einem bestimmten System zusammengefasst sind, das durch die Zugehörigkeit zu den Gruppen gekennzeichnet ist:

  • Lebensmittel,
  • Pollen,
  • medizinisch,
  • inländisch,
  • biologisch,
  • industriell,
  • physisch.

Die ersten beiden Gruppen gelten als die häufigsten..

Lebensmittelallergene umfassen Lebensmittel in Form von:

Zu den Symptomen für Nahrungsmittelallergene gehören Hautausschlag, Magenverstimmung und juckende Haut. Starke Allergene sind Pollen, die saisonabhängig sind. Exazerbationen finden im Frühling-Sommer statt, wenn die Natur lebendig wird und Pflanzen zu blühen beginnen und durch einen Rückgang in Richtung Winter ersetzt werden.

Wie Allergene auf den Körper wirken

Im Körper stören reagierende Substanzen die Arbeit der inneren Organe und Systeme und führen zu Fehlfunktionen.

  1. In den Atemwegen führt dies zu Atembeschwerden und Atemnot, Husten und Schwellung der Schleimhäute;
  2. Rötungen und brennende, juckende und tränende Augen treten in den Augen auf, was zu einer Bindehautentzündung führt.
  3. Rötungen und Juckreiz treten auf der Haut, Hautausschlag und Ekzemen auf, die sich gerne auf den Ellbogenbeugen und Knien befinden.
  4. Die Ohren fühlen sich voll und voll an, was das Gehör beeinträchtigt.
  5. Schmerzen werden im Kopf, im ganzen Körper festgestellt - Schwäche und Müdigkeit, begleitet von Reizbarkeit. Nicht rechtzeitig getroffene Maßnahmen führen zu Quinckes Ödem, es gibt Fälle von Koma und Tod.

Es gibt häufige Fälle von saisonalen Manifestationen der Krankheit, darunter Erkältungsallergien und Allergien gegen Blütenpflanzen (Pappelflusen). Diese Arten von Krankheiten entwickeln sich weiter und gehen in Remission. Kranke Menschen müssen wieder aufbauen und versuchen, häufigen Kontakt mit Allergenen zu vermeiden und Antihistaminika einzunehmen.

Volksheilmittel gegen Allergien

Die traditionelle Medizin bietet Kräutermedizin als Adjuvans an, das dazu beiträgt, die schädlichen Wirkungen chemischer Arzneimittel auszugleichen und die Heilwirkung auf den Körper zu verbessern..

Heilkräuter wirken milder auf die inneren Organe und Systeme und beseitigen die Anzeichen der Krankheit. Inzwischen sind dies Kräuter, die vielen bekannt sind. Die Behandlung erfolgt mit Kräutern mit Antihistaminikum-Wirkung:

  • Kamille und Nachfolge,
  • Brennnessel taub und Schafgarbe,
  • steinerne Steinfrucht und rotes Viburnum,
  • Wiesenklee und Schöllkraut,
  • Sellerie und Pfefferminze,
  • Wasserlinse und dreifarbiges Violett,
  • Pfingstrose und wilder Rosmarin.

Kräuter sind mit einer reichen Zusammensetzung an biologisch aktiven Substanzen, Vitaminen und Elementen gesättigt, die dazu beitragen, die Schleimhäute wiederherzustellen, die Zellregeneration zu aktivieren, den Körper zu heilen und zu stärken, das Immunsystem zu stärken.

Hausmannskost Rezepte

Kräutermedizin wird durch interne Einnahme von zubereiteten Medikamenten in Form von Abkochungen und Infusionen, Lotionen und Salben durchgeführt.
Zubereitung der Brühe. Die erforderliche Menge an Rohstoffen wird gemäß den angegebenen Anweisungen mit kochendem Wasser gegossen und für eine bestimmte Zeit auf einem langsamen Feuer oder einem Wasserbad gehalten.
Sehen Sie sich das Video an: Traditionelle Methoden zur Behandlung von Allergien

Manchmal erfordert die Zubereitung der Brühe nach dem Gießen von kochendem Wasser ein Kochen von bis zu 30 Minuten. Oder die Kräuter werden zunächst einige Zeit in kaltem Wasser aufbewahrt und dann bis zu 15 bis 20 Minuten lang in einem langsamen Feuer gehalten. Beim Aufwärmen gelangen nützliche Substanzen von Kräutern in Wasser und bereichern die Brühe mit medizinischen Eigenschaften. Nach dem Abkühlen wird die Brühe gefiltert und gemäß den Empfehlungen des Arztes entnommen. Lagern Sie die Brühe bis zu 2 Tage an einem kalten Ort.

Vorbereitung der Infusion. Dieser Trank wird in Wasser hergestellt. Das Wort "Infusion" selbst definiert das Verfahren zur Herstellung des Arzneimittels. Rohe trockene Kräuter werden, wie im Rezept angegeben, mit heißem oder kaltem Wasser gegossen und von 15 Minuten bis zu einem Tag (gemäß Rezept) infundiert. Das Medikament wird auch im Kühlschrank aufbewahrt.

Tinkturrezept. Dabei wird der Rohstoff mit Alkohol oder Wodka gegossen. Die zerkleinerten Rohstoffe werden mit alkoholischen Getränken gegossen, wobei die Proportionen zu beachten sind:

  • für Alkohol 1 bis 10 oder 1 bis 7,
  • für Wodka 1 bis 5,
  • für Wein - 1 bis 4 oder 1 bis 2.

Die Tinktur wird lange Zeit an einem dunklen Ort von zwei Wochen bis zu einem Monat infundiert.

Vorbereitung der Salbe. Die cremige Konsistenz ist zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Daher wird der medizinische Rohstoff gründlich gemahlen oder zu Pulver gemahlen, je nach Anteil wird er mit der Basis gemischt. Als Basis dienen Pflanzenöl, Wachs, Vaseline. Das Produkt muss auch an einem kühlen Ort gelagert werden..

Was sind Lotionen? Das Mittel wird mit Abkochungen und Infusionen zubereitet. Eine Gewebeserviette wird leicht mit einem Arzneimittel angefeuchtet und 20 Minuten lang auf den Problembereich der Haut aufgetragen. Die Wirkung von Lotionen hilft, störenden Juckreiz der Haut zu beseitigen, Schwellungen, Reizungen und Rötungen zu lindern.

Behandlung von Allergien mit Volksheilmitteln zu Hause

Mit der Hilfsbehandlung der Krankheit bei Erwachsenen werden Mittel benötigt, um die Symptome der Manifestation und Reizung des Nasopharynx zu lindern, die zu Hause hergestellt werden. Volksheilmittel werden verwendet für:

Heilkräuter werden als Gurgeln für den Hals verwendet:

Die auf ihrer Basis hergestellten Medikamente entfernen allergene Substanzen aus dem Körper, lindern Schwellungen und verbessern die Regeneration und Wiederherstellung des Gewebes. Rezept: Bereiten Sie eine 2-stündige Infusion aus einem Glas gehackter Kräuter vor, das mit einem Liter kochendem Wasser gefüllt ist. Nach dem Abkühlen und Sieben zum Spülen des Rachens und zum Spülen der Nase verwenden.

Aus der Mumie wird eine Lösung hergestellt (1 g pro Liter Wasser). Für Erwachsene ist morgens und auf leeren Magen eine Dosierung von 100 ml zulässig, für Kinder (bis 8 Jahre) halbiert sich die Dosierung.

Ein Trank mit 6 Kräutern. Eine Mischung von Kräutern wird zubereitet: Salbei und Nachfolgeblätter, Elecampanwurzeln, Süßholz und Weizengras, aufgenommen in 5 Teilen und 10 Teilen Viburnum-Blütenstand.

Eine 10-stündige Infusion wird aus 4 Esslöffeln Esslöffel Blumenmischung pro Liter Wasser hergestellt, das dreimal täglich in einem Glas eingenommen wird.

Die Kräutersammlung für Stauballergien wird aus 5 Teilen Zentauriengras, 4 Teilen Johanniskraut, 3 Teilen Löwenzahn- und Klettenwurzeln, 2 Teilen Hagebutten und Schachtelhalmgras, 1 Teil Maisstigmen hergestellt.

Eine 8-stündige Infusion wird in kaltem Wasser (4 l Art. Pro Liter Wasser) hergestellt, nachdem die Infusion zum Kochen gebracht und noch bis zu 2 Stunden infundiert wurde. Es wird auf die gleiche Weise wie eine Infusion von 6 Kräutern eingenommen.

Wie man Augenallergiesymptome loswird

Bevor Sie Ihre Augen wegen allergischer Symptome behandeln, ist es wichtig, die Ursache für ihr Auftreten zu ermitteln. Bei äußeren Faktoren (Exposition gegenüber Pflanzenpollen, Tierhaaren, Kosmetika) können Lotionen verwendet werden. Wenn die Manifestationsreaktion jedoch von innen kommt, ist eine Behandlung mit Abkochungen und Infusionen erforderlich.

Behandlung der Augen mit schwarzen Teelotionen. Brauen Sie Tee in schwarzen Beuteln, deren Aufguss die Augen erst nach dem Abkühlen ausspülen soll. Dazu können Sie ein Wattepad verwenden. Die Beutel können 20 Minuten lang auf die Augenlider aufgetragen werden, um den Effekt zu beschleunigen.

Aus einem Esslöffel pro Liter Wasser wird ein Sud aus Salbeikraut hergestellt. Salbei hat entzündungshemmende, phytonzide, desinfizierende, antiseptische und antimikrobielle Wirkungen. Daher entfernt es Hautreizungen und lindert Schwellungen mit Rötungen. Die Brühe kann sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich verwendet werden..

Johanniskraut-Tinktur wird aus frischen Kräutern hergestellt. Ein Glas mit einem Fassungsvermögen von 500 ml wird zur Hälfte mit Gras gefüllt und mit Wodka nach oben gegossen. Die Tinktur wird bis zu 3 Wochen an einem dunklen Ort aufbewahrt und zweimal täglich in einem Teelöffel eingenommen. Die Substanz Hyperosid (Hyperin), die Teil des Krauts ist, hilft bei der Bewältigung allergischer Symptome, lindert Schwellungen und Entzündungen.

Ein Sud aus Hirse heilt Manifestationen in den Augen. Ein Esslöffel Müsli wird in einem Glas Wasser gekocht. Nach dem Kochen wird es 15 Minuten lang auf einem langsamen Feuer gekocht. Gefilterte Brühe wird verwendet, um die Augen von Kindern am Morgen und vor dem Schlafengehen zu reiben.

Behandlung der allergischen Bronchitis

Unbehandelte Allergien mit Hustensymptomen und laufender Nase können Bronchitis verursachen. Die traditionelle Medizin zur Behandlung dieser Krankheit empfiehlt das folgende Rezept:

Sammlung von Pflanzen. Nehmen Sie 2 Esslöffel Ringelblumenblüten und Süßholzwurzel und einen Löffel Dillsamen. Mit einem Liter kochendem Wasser füllen und bis zu 15 Minuten in einem Wasserbad einweichen. Nehmen Sie dreimal täglich und drei Wochen lang 150 ml ein.

Sinupred. Die Kombination von Holunder, Sauerampfer, Primel, Eisenkraut und Enzianwurzel ist im Kräuterpräparat "Sinupret" enthalten, das gegen chronische Sinusitis und Bronchitis sowie bei Allergien wirksam ist.

Weide. Ein ausgezeichnetes Mittel ist das Abkochen junger Zweige und Weidenblätter, das als natürliches Antibiotikum mit antiseptischen, entzündungshemmenden und antiallergischen Eigenschaften gilt. 300 g Zweige mit Blättern werden bis zu 10 Stunden in 5 Litern Wasser aufbewahrt. Die Infusion wird 15 Minuten lang in das 10 Tage hintereinander eingenommene Bad gegeben.

Heilbäder. Heilbäder helfen bei Hautausschlägen und Juckreiz. Ein gekochtes Abkochen oder eine Kräuterinfusion wird zu einem normalen Badebad hinzugefügt. Bei äußerer Anwendung und in Bädern helfen Pflanzen (Eichenrinde und Süßholzwurzel, Schöllkraut und Minze, Majoran und Brennnessel, Birkenblätter und Kamille).

Mit saisonalen Formen der Allergie

Brennnesseltinktur wird aus Brennnessel hergestellt, die in einem Literglas bis zum Rand gefüllt und mit Wodka gefüllt ist. Trinken Sie es nach 10 Tagen Infusion bis zu dreimal täglich auf einem Esslöffel..

Die Brennnesselinfusion wird auf die gleiche Weise hergestellt, nur die Blätter werden mit kaltem Wasser gegossen. Nach einer 12-stündigen Infusion trinken sie tagsüber mehrere Schlucke..

Beide Produkte reinigen das Blut und befreien den Körper von Allergenen. Diese Pflanze wird häufig zur Behandlung von Allergien eingesetzt und enthält Carotin, Vitamin K und Quercetin. Es gibt Hinweise darauf, dass Brennnessel Allergiesymptome lindern kann. Zur Behandlung werden Extrakte aus gesprenkelten Blättern verwendet, nicht deren Wurzeln.

Selleriewurzelsaft wird bis zu dreimal frisch getrunken, ein Esslöffel eines Esslöffels vor den Mahlzeiten. Hilft bei der Wiederherstellung der Durchblutung, lindert Juckreiz und Schmerzen.

Schwarzkümmelöl. Aufgrund der entzündungshemmenden, immunmodulatorischen und antihistaminischen Wirkung von Schwarzkümmelöl gilt es als eine der besten Möglichkeiten zur Linderung und Vorbeugung von Allergiesymptomen. Es lindert alle Anzeichen von Allergien, indem es als Bronchodilatator wirkt, erleichtert das Atmen und verhindert durch seine antibiotische Wirkung die Entwicklung sekundärer bakterieller Infektionen, die häufig bei saisonalen Allergien auftreten..

Wenn Sie allergisch gegen Lebensmittel sind

Es ist ratsam zu bestimmen, auf welches Produkt der Körper reagiert, und es von der Ernährung auszuschließen. Um das Allergen aus dem Körper zu entfernen, nehmen Sie Aktivkohle oder ein anderes Adsorbens.

Und erst danach kann Kräutermedizin angewendet werden:

Eine Abkochung von 7 Kräutern. Nehmen Sie einen Teil Maisstigmen und Kamillenblüten, 2 Teile Schachtelhalm und Löwenzahnwurzel, 3 Teile Johanniskraut, 4 Teile Hagebutten und 5 Teile Zentaurienblüten.

Gießen Sie einen Esslöffel Rohstoffe mit 300 ml gekochtem Wasser und köcheln Sie 5 Minuten in einem Wasserbad. Bestehen Sie dann darauf, 30 Minuten in ein Handtuch gewickelt. Trinken Sie vor den Mahlzeiten bis zu dreimal täglich ein halbes Glas. Langzeitbehandlung, bis zu 2 Jahre, nach 3 Monaten Behandlung, Pause von 10 Tagen.

Infusion von 3 Kräutern. Zu gleichen Teilen werden Walnussblätter, Klettenwurzel und Veilchenkraut genommen. Es wird mit 2 Esslöffeln Tischmischung pro 500 ml kochendem Wasser infundiert. Und dreimal täglich wird eine Infusion von 80-100 ml eingenommen.

Behandlung von schwangeren Frauen und Kindern

Viele Heilkräuter sind für Kinder und Frauen während der Schwangerschaft kontraindiziert. In diesem Fall hilft es:

Die Behandlung ist eine Sequenz, deren Medikamente weder für Kinder noch für Frauen, die ein Baby erwarten, kontraindiziert sind. Nehmen Sie für eine 10-minütige Infusion einen Löffel eines Esslöffels Kräuter in ein Glas kochendes Wasser. Die Infusion wird ohne Dosierung anstelle von Tee getrunken, die Behandlung bei Kindern und Erwachsenen erfolgt langfristig bis zu 3 Jahren. Dargestellt und badet mit einer Sequenz. Die Infusion zum Baden wird in konzentrierterer Form hergestellt (1 Liter Tabelle pro Liter Wasser). Es wird empfohlen, ein heißes Bad zu nehmen, 10 Eingriffe, nicht länger als 30 Minuten. Jeder. Die Sequenz hilft, Ödeme und Rötungen auf der Haut zu entfernen.

Ein Shampoo für die Haut wird hergestellt, indem eine Ölbasis (Glycerin oder Pflanzenöl) mit einer konzentrierten Infusion von Kamille oder Salbei gemischt wird.

Bäder mit Kräutern werden Kindern ab einem jungen Alter gezeigt. Für kleine Kinder ist eine Temperatur von 37,5 Grad akzeptabel und der Eingriff dauert bis zu 10 Minuten. Das Baden wird täglich für bis zu 7-10 Eingriffe mit Ringelblume und Kamille, Löwenzahn und Schöllkraut, Holunder, Oregano und Brennnessel durchgeführt.

Was kann zur Vorbeugung verwendet werden

Zu vorbeugenden Zwecken praktiziert die traditionelle Medizin die Aufnahme von Minze, Salbei, Schnur, Kamille und Klette, die regelmäßig zu Tee und Getränken hinzugefügt werden können.

Klette. Dieses Kraut blockiert sehr effektiv Allergene, die zur Schwellung der Atemwege beitragen. Sein Vorteil und seine Stärke liegen in der Tatsache, dass die Pflanzenbestandteile der Wurzel keine Symptome von Schläfrigkeit verursachen. Es wird empfohlen, Klette in Form eines standardisierten Extrakts einzunehmen - eines Nahrungsergänzungsmittels. Die Pflanze sollte nicht roh verzehrt werden.

Quercetin kommt in Rotwein vor und ist in großen Mengen in einer Vielzahl von Obst und Gemüse enthalten. Quercetin ist in Tabletten und Kapseln erhältlich. Es hilft, Histamin zu blockieren, das allergische Symptome hervorruft und prophylaktisch angewendet werden kann.

Probiotika, Lactobacillus und Acidophilus, freundliche Bakterien, die im Darm leben, helfen, allergische Reaktionen auf Pollen zu mildern. Eine Abnahme ihrer Anzahl oder Aktivität verringert die Darmfunktion und die Immunfunktion signifikant..

Gibt es Kontraindikationen für die Behandlung von Allergien mit Volksheilmitteln?

Fast alle Heilkräuter haben Kontraindikationen für ihre Verwendung, daher ist es vor der Verwendung notwendig, die Anweisungen zu lesen oder noch besser einen Arzt zu konsultieren. Die Verwendung von Gebühren kann die Nebenwirkungen eines bestimmten Krauts verstärken, daher empfehlen Kräuterkenner nicht, mehr als fünf Kräuter in den Gebühren zu verwenden.

Kräuter werden unter individueller Berücksichtigung ausgewählt, da die tonisierende Wirkung von Heilkräutern für Menschen mit Schlaflosigkeit unerwünscht ist und beruhigende Kräuter mit hypnotischer Wirkung für Autofahrer kontraindiziert sind..

Volksheilmittel gegen Allergien und Kräutermedizin führen nur bei Langzeitbehandlung zu dauerhaften Ergebnissen. Es wird empfohlen, hausgemachte Medikamente mit Vorsicht bei Menschen mit Nierenversagen, Magen-Darm-Erkrankungen und Bluthochdruck zu verwenden..

Viel Glück, liebe Leser!

Die Blog-Artikel verwenden Bilder aus Open Source im Internet. Wenn Sie plötzlich das Foto Ihres Autors sehen, informieren Sie den Blog-Editor über das Feedback-Formular. Das Foto wird entfernt oder ein Link zu Ihrer Ressource wird platziert. danke für das Verständnis!

Behandlung von Kräuterallergien

Die Reaktion des Körpers auf die Auswirkungen von Fremdsubstanzen verschiedener Herkunft oder Allergenen, seine Überempfindlichkeit gegen äußere oder innere Reize wird als Allergie definiert.

Die Behandlung von Allergien mit Kräutern ist eine der alternativen Möglichkeiten für Arzneimittelwirkungen auf die Überempfindlichkeit des menschlichen Körpers..

Wie manifestiert sich eine Allergie??

Die Exposition gegenüber Allergenen kann verschiedene allergische Reaktionen hervorrufen, die durch folgende symptomatische Symptome gekennzeichnet sind:

  • Juckreiz und / oder Schwellung der Haut;
  • Atembeschwerden, die einen asthmatischen Zustand hervorrufen können;
  • Blutdrucksenkung;
  • Schluckbeschwerden;
  • Hautausschlag auf der Haut;
  • allergischer Schnupfen.

Wichtig! Alle Manifestationen erfordern eine dringende diagnostische und biochemische Untersuchung, um ein provozierendes Allergen zu identifizieren.

Basierend auf den Daten der Laborforschung wird dem Patienten individuell ein Behandlungsschema verschrieben. Die komplexe Therapie umfasst die Verwendung verschiedener pharmakologischer Kombinationen sowie die Behandlung von Kräuterallergien. Es scheint seltsam, dass Phytotherapeutika an der Heilung der Krankheit beteiligt sein können, da die meisten Allergene in Pflanzen vorkommen. Eine Allergiebehandlung mit Kräutern und Abkochungen mit antiallergischer Wirkung kann den Körper jedoch vor Überempfindlichkeit gegen Allergene schützen.

Allergiebehandlung: Welche Kräuter werden verwendet??

Die Wirksamkeit der Behandlung von Kräuterallergien in der traditionellen Medizin ist seit langem bekannt..

Betrachten Sie die beliebtesten und wirksamsten Volksheilmittel, die in der Kräutermedizin verwendet werden:

  1. Schafgarbe, Elecampane, Schachtelhalm, Veilchen und Lakritz haben eine ausgezeichnete antiallergische Wirkung. Auf der Basis dieser Heilkräuter werden verschiedene pharmakologische Präparate hergestellt: Glytsiram, Gastroguttal und andere Arzneimittel.
  2. Bei der Behandlung von Allergien mit Kräutern wie Leuzea, Aralia und Echinacea kann das Immunsystem korrigiert werden, wodurch der Körper schützende Gegenmaßnahmen gegen Allergene entwickelt.
  3. Die Wurzel aus Klette und Topinambur, Elecampane und Ringelblume trägt dazu bei, die Vergiftung des Körpers zu verringern..
  4. Malve, Lakritz, Kastanie, Manschette und süßer Klee lindern Schwellungen und lindern den Juckreiz.

Das Ziel jeder Kräutertherapie gegen Allergien:

  • Immunkorrektur;
  • Aktivierung der Leber und des gesamten Magen-Darm-Trakts;
  • Verringerung der Vergiftung im Körper;
  • Verbesserung des Allgemeinzustandes;
  • Verhinderung des Wiederauftretens einer allergischen Reaktion.

Ein Hinweis auf phytotherapeutische Wirkungen ist in der Regel ein langwieriger Reaktionsverlauf der Reaktion des Körpers auf Allergene oder eine chronische Erkrankung.

Achtung: Ambrosia

Diese Art von mehrjährigem Unkraut der Familie der Asteraceae ist in Russland und den GUS-Ländern sehr verbreitet. Die Massenkeimung einer Pflanze, die sich nur durch Samen vermehrt, erfolgt zu Beginn des Sommers, und bis zur Mitte der Sommersaison ist der Höhepunkt der Unkrautallergie erreicht. Die Behandlung während dieser Zeit ist in einigen Regionen Russlands sehr wichtig und erreicht 30% aller allergischen Erkrankungen. Der Pollen dieser Pflanze stellt für einige Regionen der Russischen Föderation eine Umweltgefährdung dar. Im Falle einer Allergie gegen Unkräuter werden die Behandlung bzw. die therapeutischen Wirkungsmethoden anhand der symptomatischen Anzeichen der Krankheit bestimmt. Diese beinhalten:

  • Rötung und Juckreiz der Haut und der Augen;
  • Zerreißen;
  • Halsschmerzen mit Keuchen und Schmerzen;
  • Atembeschwerden;
  • Kopfschmerzen und geringe Aufmerksamkeitskonzentration;
  • ein Zustand der Depression mit vollständigem oder teilweisem Appetitlosigkeit.

Die medikamentöse Therapie bei der Behandlung von Ragweed-Allergien sieht verschiedene pharmakologische Gruppen von Antihistaminika, nichtsteroidalen, hormonellen und entzündungshemmenden Wirkungen vor.

Vorbeugende Tipps für Allergiker:

  • Zuallererst ist es notwendig, die Resistenz des Körpers gegen diese Art von Allergen sicherzustellen, indem eine ausreichende Menge an Ballaststoffen und Vitaminen in den Körper eingeführt wird.
  • sich weigern, Kosmetika zu verwenden;
  • Abends oder am frühen Morgen sollten Spaziergänge im Freien geplant werden, wenn der Tau Pollen einfängt.

Beachtung! Im Falle einer allergischen Reaktion auf Ragweed wird von einer Behandlung mit Kräuterinfusionen und / oder Abkochungen auf der Basis der medizinischen Echinacea dringend abgeraten..

Traditionelle Therapien sind ein weiterer Weg, um Grasallergien zu bekämpfen. Eine wirksame Behandlung beinhaltet die Verwendung vieler verschiedener pflanzlicher Heilmittel, die in Form von Kräuterinfusionen und / oder Abkochungen hergestellt werden..

Allergie gegen Ragweed: Kräuterbehandlung

Diese Art der Behandlung ist eher eine vorbeugende Therapie. Es sollte 2-3 Wochen vor der Blüte dieses Unkrauts durchgeführt werden. Betrachten Sie die wirksamsten Methoden zum vorbeugenden Schutz gegen Ragweed.

Rezept Nr. 1. Kräutertee aus Brennnessel- und Minzblättern blockiert die Auswirkungen von Allergenen auf den Körper. Brauen Sie 1 Teelöffel trockene Rohstoffe wie gewohnt Tee, und nach dem Bestehen und Sieben ist das Prophylaktikum gebrauchsfertig.

Rezept Nr. 2. Im Frühjahr gesammelter Bienenpollen ist ein guter vorbeugender Schutz für den nach dem Winter geschwächten Körper. Wenn Sie täglich 1 Teelöffel vor den Mahlzeiten einnehmen, können Sie Ihre Immunität stärken und Allergenen zuverlässig zurückweisen..

Rezept Nummer 3. Kräutersammlung:

  • Sumpf-Wasserlinsen - 30 g;
  • Liebstöckelwurzel - 100 g;
  • Brennnesselblätter - 50 g;
  • gehackter Koriander - 20 g;
  • trockenes Wermut - 30 g.

Alle medizinischen Bestandteile der Kräutersammlung werden gemischt und in einer Thermoskanne mit 1 Liter gekochtem Wasser gebraut. Tagsüber wird empfohlen, 3-4 mal vor den Mahlzeiten eine Kräuterinfusion von 50 g einzunehmen. Setzen Sie die Behandlung bis zum Ende der Blüte des Unkrauts fort.

Rezept Nummer 4. Ein Esslöffel Johanniskraut wird in ein Glas Wodka gegossen. Nach 21 Tagen Bestehen und Abseihen ist das Arzneimittel gebrauchsfertig. 2-3 mal täglich 1 Teelöffel auf leeren Magen einnehmen..

Rezept Nr. 5. 2 Esslöffel Stiefmütterchen mit einem Glas kochendem Wasser brauen und mindestens 3 Stunden ruhen lassen. Wischen Sie entzündete Haut ab, bevor Sie nach draußen gehen. Dieses Medikament reduziert Hautreizungen und bietet einen angenehmen Zustand für die allergische Person..

Sonnenallergie

Mit Beginn des Frühlings, wenn Pflanzen aktiv zu blühen beginnen, zeigen einige Menschen mit geschwächter Immunität Anzeichen von Allergien. Biochemische Labortests zur Identifizierung des Allergens stellen jedoch fest, dass die Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen die Ursache für diesen Zustand ist. Sonnentage, die alle lebenden Organismen genießen, werden zu einer echten Herausforderung für Menschen mit Photodermatose, Hautentzündungen, die durch eine hohe Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht verursacht werden. Nach einigen Minuten Sonneneinstrahlung fühlen sich diese Menschen unwohl. Die Haut beginnt sich zu röten, und dann tritt eine Schwellung auf, die unvermeidlich juckt und brennt. Auf den betroffenen Hautpartien, die behandelt werden müssen, bilden sich kleine Pusteln. Der Hauptgrund für diesen Zustand ist die Produktion von Melatonin durch den Körper, was die Arbeit der Leber und des Harnsystems funktionell weiter einschränkt..

Andere kausale Faktoren für den Beginn der Photodermatose sind:

  • Mangel an Vitamin D;
  • Verletzung der Hormonspiegel;
  • eine Folge von akuten Virusinfektionen;
  • gynäkologische Anomalien bei Frauen.

Beachtung! Eine wichtige Rolle bei der Bildung von Photodermatose spielen verschiedene hygienische und / oder kosmetische Produkte zweifelhafter Produktion..

Drogen und Früchte, zum Beispiel Orange, Zitrone, Mandarine, können eine hohe Empfindlichkeit gegenüber ultravioletten Strahlen hervorrufen. Um die negativen Auswirkungen des Sonnenlichts auf den Körper zu vermeiden, müssen Sie einige Regeln befolgen:

  • Die Zeit in der Sonne bei direktem Licht sollte auf 15 bis 20 Minuten begrenzt sein.
  • Beim Gehen müssen Sie einen Hut mit breiter Krempe oder ein Panama, lange Ärmel und eine Brille gegen die Sonne tragen.
  • Nach dem Schwimmen in einem Teich wird Menschen mit allergischer Abhängigkeit von der Sonne empfohlen, im Schatten zu bleiben.

Die Behandlung von Photoallatose mit pflanzlichen Allergien ist nicht weniger wirksam als die Methoden der offiziellen Medizin.

Wie man Sonnenallergien mit Volksheilmitteln behandelt?

Es ist unwahrscheinlich, dass die Photodermatose nur durch die Behandlung mit Volksmethoden bewältigt werden kann. In Verbindung mit einer medikamentösen Therapie kann jedoch ein positives Ergebnis erzielt werden..

Rezept Nummer 1. Wermut-Tinktur. Bereiten Sie sich im Voraus auf aggressive Sonneneinstrahlung vor. Dafür sollte im Frühjahr Wermut vorbereitet werden. Eine Literdose wird bis zum Rand gefüllt und mit 40% Alkohol gefüllt. Nach 3 Wochen wird die Tinktur gefiltert. Es wird empfohlen, die Wermuttinktur täglich zu reiben, bevor Sie nach draußen gehen..

Rezept Nr. 2. Ein tägliches Bad mit Schöllkraut ist eine ausgezeichnete Prophylaxe gegen Photodermatose. Ihr Körper sollte nur 20 bis 30 Minuten Zeit haben, um ihn vor den negativen Auswirkungen direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Rezept Nr. 3. Hausgemachte Geranie ist ein weiteres Arzneimittel zur Stärkung der Immunität. Die großen Blätter der Pflanze fein hacken und kochendes Wasser im Verhältnis 1: 5 gießen.

Wischen Sie die problematischsten Hautpartien täglich ab, bevor Sie nach draußen gehen.

Rezept Nr. 4. Trockene Kamille, die in jeder Apothekenkette erhältlich ist, trägt dazu bei, dem Körper eine entzündungshemmende Wirkung zu verleihen. Darüber hinaus kann ein Sud aus Kamille Schmerzen lindern und Juckreiz reduzieren. Ein solches Medikament kann als Lotionen und / oder Kompressen sowie als therapeutische und prophylaktische Bäder verwendet werden. 1 Esslöffel trockener Rohstoffe wird mit 200 ml gekochtem Wasser gebraut und 30 Minuten lang hineingegossen.

Rezept Nr. 5. Bäder aus einer Reihe von allergischen Hauterkrankungen lindern Juckreiz, Brennen und lindern das Leiden einer allergischen Person. 2 Esslöffel Kräuterrohstoffe werden mit 250 ml heißem Wasser gegossen und in das Dampfbad geschickt. Die tägliche Anwendung des Arzneimittels über 2-3 Wochen führt zu einem positiven Ergebnis für die allergische Person. Dieses Mittel kann nach einer vorläufigen Untersuchung durch einen Facharzt bei Hauterkrankungen bei Kindern angewendet werden.

TOP effektivste Kräuter zur Behandlung von Allergien

Die häufigste Autoimmunerkrankung bei Kindern und Erwachsenen ist die Allergie, dh die Überempfindlichkeit des Immunsystems gegen ein bestimmtes Allergen. Es gibt viele Arten von Allergenen, die Juckreiz, Schwellung der Haut, Bronchospasmus und Tränen verursachen. Die Hauptbehandlung wird mit traditionellen medizinischen Methoden durchgeführt, aber Kräuter für Allergien können auch als Hilfsmittel verwendet werden.

Diese beinhalten:

  • Pollen;
  • Lebensmittel;
  • epidermale Allergene;
  • Medikamente;
  • Chemikalien;
  • Bakterien oder Pilzsporen.

Die Ziele der Kräutermedizin bei Allergien

Um eine allergische Reaktion wirksam zu beseitigen und das Rückfallrisiko zu verringern, ist es notwendig, Kräutermedizin zusammen mit einer medikamentösen Behandlung zu verwenden. Biologisch aktive Substanzen von Kräuterkochungen oder Infusionen dringen in den Körper ein und erfüllen folgende Aufgaben:

  • die Wirkung von Medikamenten verstärken (Synergismus);
  • die Nebenreaktion von Antihistaminika reduzieren;
  • die Funktion des Verdauungstrakts normalisieren;
  • Stärkung der Immunabwehr des Körpers;
  • Anzeichen einer Vergiftung beseitigen.

Welche Kräuter werden für Allergien verwendet

Unter den vielen Heilkräutern identifizieren Allergiker mehrere Gruppen von Pflanzen, die für Allergien konsumiert werden müssen. Diese beinhalten:

  • Antihistaminika mit entzündungshemmender und antibakterieller Wirkung - Elecampan, Süßholz, Schafgarbe.
  • Kräuter, die den Lymphabfluss verbessern, Schwellungen und Juckreiz reduzieren - Preiselbeeren, süßer Klee, Malve.
  • Kräuter, die Anzeichen einer Vergiftung beseitigen - Klette, Topinambur.
  • Immunstimulanzien - Echinacea, Eleutherococcus.

Die Kombination der medizinischen Eigenschaften der oben genannten Kräuter beseitigt Symptome der Krankheit wie Juckreiz, Schwellung und Rötung der Haut..

Antihistaminika

Elecampanwurzel

Eine Infusion oder Abkochung auf der Basis von Elecampan wird bei Nahrungsmittel- oder Arzneimittelallergien angewendet, die sich in Form von Juckreiz oder Neurodermitis äußern. Zusätzlich zur antiallergischen Wirkung zeigt Elecampan antiseptische Eigenschaften, die die Vermehrung pathogener Mikroorganismen auf der betroffenen Haut unterdrücken. Die harntreibende Eigenschaft fördert die schnellere Ausscheidung von Toxinen und Allergenen aus dem Körper.

Süßholzwurzel

Aufgrund des Gehalts an Ammoniumsalz neutralisieren Infusionen und Abkochungen von Lakritz allergische Manifestationen und beseitigen die Anzeichen von Urtikaria. Das Vorhandensein von Glycyrrhizinsäure trägt zur Manifestation der Intoxikationsaktivität und zu einer Verringerung des Entzündungsprozesses bei.

Schafgarbe

Im Kraut enthaltene Aminosäuren und Alkaloide zeigen Antihistamin-Aktivität. Schafgarbe beschleunigt die Geweberegeneration in von Urtikaria betroffenen Hautbereichen. Konzentrierte Lösungen zeigen juckreizhemmende und analgetische Wirkungen.

Kräuter, die Schwellungen und Juckreiz reduzieren

Preiselbeerblätter

Zeigt eine ausgeprägte harntreibende Wirkung, die zur schnellen Beseitigung von Allergenen beiträgt. Das Trinken von Preiselbeerinfusionen reduziert das Wachstum von Bakterien und Pilzen, die eine allergische Reaktion hervorrufen. Der regelmäßige Verzehr von Preiselbeeren stärkt nicht nur die Allergiesymptome, sondern stärkt auch die Immunfunktion des Körpers und verringert die Anfälligkeit für Allergene.

Heilkräuter gegen Allergien

Medizinische Fachartikel

Allergie äußert sich in einer erhöhten Empfindlichkeit des Körpers gegenüber bestimmten Umweltfaktoren (z. B. gegenüber Pollen, Staub, bestimmten Chemikalien und Arzneimitteln sowie gegenüber bestimmten Lebensmitteln)..

Allergien sind immer individuell, nicht vererbt und treten möglicherweise nicht lange auf (manche Menschen kennen ihre Allergien bereits in jungen Jahren, andere erkennen sie im Erwachsenenalter oder sogar im Erwachsenenalter). Wenn eine Allergie auftritt, fällt mir oft als Erstes ein: "Welche Volksheilmittel soll ich verwenden?" (Pillen wirken sich oft schlecht auf die Funktion von Leber, Nieren und Bauchspeicheldrüse aus) oder einfacher: "Welche Kräuter sollten Sie bei Allergien trinken?"

Stauballergie Kräuterbehandlung

Zur Behandlung von Stauballergien benötigen Sie: zerkleinerte Johanniskraut (4 Esslöffel), Zentaurien (5 Esslöffel), zerkleinerte Löwenzahnwurzel (3 Esslöffel), Trockenfeld-Schachtelhalm (2 Esslöffel), Maisseide (1 Esslöffel) Löffel), Kamillenapotheke (1 EL Löffel), Frucht Hagebutten (4 EL Löffel).

Alle Zutaten der Sammlung müssen mit 300 Gramm Wasser gegossen und 8 Stunden lang gebraut werden (es ist besser, abends zu brauen und dann morgens zu trinken). Bringen Sie die Infusion am Morgen zum Kochen, aber kochen Sie sie nicht lange, da die vorteilhaften Eigenschaften der Kräuter verloren gehen, und geben Sie die resultierende Infusion ab, gießen Sie sie in ein Glas, decken Sie sie ab und wickeln Sie sie mit einer warmen Decke oder Decke (vorzugsweise Wolle) ein. Nehmen Sie die Infusion jeden Tag, morgens und abends vor den Mahlzeiten ein. Die vollständige Erholung von einer Stauballergie erfolgt normalerweise innerhalb eines Monats..

Kräuter gegen Hautallergien

Kräuter eignen sich auch hervorragend zur Behandlung von Hautallergien. Bei dermatologischen Allergien treten Juckreiz und Hautrötungen, Hautausschläge vom Typ Ekzem, Peeling der Haut, Blasen und trockene Haut auf. Solche Allergien können sowohl durch Haushaltschemikalien und Kosmetika als auch durch Lebensmittel und Erkältungen verursacht werden..

Kräuter gegen Hautallergien sind oft wilde Pflanzen (Sie können sowohl frische Triebe als auch getrocknete Kräuter nehmen). Sie benötigen: Sanddornwurzel (2 Esslöffel), geriebene Zichorienwurzel (1 Esslöffel), geriebene Löwenzahnwurzel (1 Esslöffel), Uhrenblätter (2 Esslöffel), Fenchelfrüchte (2 Esslöffel). Die resultierende Mischung muss mit einem Glas (250 g) kochendem Wasser gegossen, dann eine weitere halbe Stunde gekocht und dann für 2-3 Stunden zur Infusion beiseite gestellt werden. Nehmen Sie 2-3 mal täglich ein halbes Glas Brühe vor den Mahlzeiten ein.

Es ist zu beachten, dass die Sammlung von Kräutern aus Allergien in sauberen, nicht vergasten Bereichen erfolgen muss. Andernfalls können Sie die erforderlichen Sammelelemente in einer Apotheke kaufen, da alle pharmazeutischen Kräuter und vorgefertigten Sammlungen einer radiologischen Kontrolle unterliegen.

Kräuter für Allergien für Kinder sind weit verbreitet

Selbst die Kleinsten können Allergien mit Kräutern behandeln und Kräuterbäder zum Baden des Babys verwenden. Solche Bäder lindern nicht nur Allergien, sondern beruhigen auch das Baby und bieten ihm einen günstigen psycho-emotionalen Hintergrund. Die Bäder werden 2-3 Tage hintereinander empfohlen (vorzugsweise abends vor dem Schlafengehen des Kindes). Wenn sich jedoch nichts bessert, sollten Sie sich an einen Kinderarzt oder einen Kinderdermatologen wenden.

Traditionelle Kräuter zur Behandlung von Kindern sind Oregano, Schnur und Ringelblume. Es ist oft effektiv, sogar mehrere Kräuter zusammen zu verwenden. Um ein medizinisches Bad vorzubereiten, müssen Sie 3 Esslöffel Kräuter (Schnur, Ringelblume oder Oregano) nehmen, 1 Liter kochendes Wasser gießen und mehr als 15 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Fügen Sie die resultierende Brühe zum Babybad hinzu (beachten Sie, dass die Gesamtwassertemperatur im Bad 26-27 ° C betragen sollte)..

Behandlung von Kräuterallergien

Welche Kräuter helfen bei Allergien? Antwort: immer anders. Es gibt kein einziges Allheilmittel. Kräuter zur Behandlung von Allergien variieren je nach Art der Allergie. Lassen Sie uns die grundlegendsten Arten von Allergien betrachten und verschiedene Rezepte für Kräuter geben, um sie zu heilen..

pharmazeutische Kamille

Apothekenkamille ist ein traditionelles Mittel gegen Dermatitis. Zur Behandlung von Allergien wird Kamille infundiert und den Bädern zugesetzt, und es werden auch Lotionen hergestellt. Zur Vorbereitung der Infusion benötigen Sie: 3 EL. Gießen Sie kochendes Wasser über Kamillenlöffel und warten Sie, bis die Blütenblätter eine homogene Masse bilden. Anschließend muss die resultierende Mischung auf einem sauberen Tuch aufgetragen und anschließend Lotionen auf die betroffene Haut aufgetragen werden.

Bei nicht dermatologischen Allergien hilft auch die Kamillenapotheke: Um eine Tinktur für die Einnahme vorzubereiten, gießen Sie 1 Esslöffel Kamillenblüten mit einem Liter kochendem Wasser ein und wickeln Sie sie eine halbe Stunde lang ein. Nehmen Sie dreimal täglich 1 Esslöffel Infusion vor den Mahlzeiten ein.

Nacktes Lakritz

Glyceram wird aus der Süßholzwurzel gewonnen, was sich positiv auf die Blutgefäße auswirkt, antiseptisch und entzündungshemmend wirkt, die Nebennieren aktiviert und, was sehr wichtig ist, absolut ungiftig ist. Glycern wird empfohlen, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten dreimal täglich eine Dosis von 0,05 g einzunehmen..

Glycer sind auch zur äußerlichen Anwendung geeignet (Kompressen, Lotionen). Verwenden Sie dazu die 2% ige Emulsion (in Apotheken erhältlich). Bei allergischen Erkrankungen der oberen Atemwege (allergische Bronchitis und Sinusitis) eignen sich Glykere als Expektorans (dreimal täglich 20 Tropfen eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten auftragen)..

Schafgarbe

Schafgarbe hat eine einzigartige antiallergische Eigenschaft. Ein Abkochen der Stängel (trocken oder lebend) ist hervorragend bei Rheuma und Scrofula geeignet und wirkt gleichzeitig antiallergisch.

Um eine Infusion aus den Schafgarbenstielen zuzubereiten, benötigen Sie: 2 Esslöffel getrocknete Kräuter (in der Apotheke erhältlich) werden mit einem halben Liter kochendem Wasser gegossen und dann ein oder zwei Stunden lang darauf bestanden (ein Glas Infusion kann eingewickelt werden, um den Infusionsprozess zu beschleunigen). Die resultierende Infusion muss durch ein Käsetuch oder ein schmales Sieb gefiltert werden. Nehmen Sie dreimal täglich 1 Esslöffel eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein.

Nachfolge

Die Serie wird seit langem zur Behandlung von Haut- und Nicht-Hautallergien bei Kindern eingesetzt. Tragen Sie sowohl einen Sud im Inneren als auch ein Bad sowie Kompressen und Lotionen auf. Wenn das Kind Diathese hat, wird empfohlen, einen Sud zum Baden des Babys vorzubereiten. Dafür benötigen Sie: 3 EL. Gießen Sie einen Liter kochendes Wasser über eine Reihe von Apothekenlöffeln und lassen Sie es eine Stunde lang ziehen. Als nächstes fügen Sie das Baby zum Bad hinzu (denken Sie daran, dass die Wassertemperatur im Bad 27 Grad Celsius nicht überschreiten sollte!)

Um Allergien loszuwerden, müssen Sie ein Jahr oder sogar mehrere Jahre lang eine frische Kräuterinfusion trinken. Es wird empfohlen, eine Schnur als einfachen Tee zu brauen und sie nach den Mahlzeiten als Tee und anstelle von Kaffee zu verwenden. Wenn die Sequenz während des Brauens das Wasser in einer goldenen Strohfarbe färbte, bedeutet dies, dass die Sequenz von hoher Qualität ist und ihre nützlichen Eigenschaften noch nicht verloren hat. Wenn sich herausstellt, dass die Infusion eine mattgrüne Farbe hat, ist sie nicht zum Verzehr geeignet..

Um Allergien vollständig und zuverlässig loszuwerden, muss mehrere Jahre hintereinander nur eine frische Infusion des Krauts getrunken werden. Es wird wie Tee gebraut und anstelle von Tee oder Kaffee verwendet. Bestehen Sie auf zwanzig Minuten, trinken Sie ohne Dosierung. Die goldene Farbe der Infusion zeigt ihre gute Qualität an. Eine trübe oder grüne Farbe der Infusion bedeutet, dass die Infusion unbrauchbar ist. Die Infusion einer Serie kann nur frisch eingenommen werden: nicht "in Reserve" aufbewahren und nicht zubereiten. Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Schnur in Briketts nicht zur Herstellung von Infusionen geeignet ist, sondern nur für Bäder verwendet werden kann..

Pfefferminze

Pfefferminze wirkt beruhigend und antiseptisch. Gut für Nicht-Hautallergien. Zur Vorbereitung der Infusion können Sie sowohl trockene Stiele als auch Pfefferminzblätter nehmen und "leben", da sehr viele Spurenelemente und vor allem das unschätzbare ätherische Öl lebendig sind. Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie: einen Esslöffel Pfefferminzkraut mit einem Glas kochendem Wasser gießen und dann eine halbe Stunde darauf bestehen (besser - in eine warme Decke gewickelt). Es wird empfohlen, die Tinktur 1 Esslöffel 3-mal täglich eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit zu verwenden..

Rotklee

Gewöhnlicher Kleesaft ist sehr nützlich bei allergischer Bindehautentzündung. Der Saft wird aus den frischen Blüten des Wiesenklees gepresst. Es wird empfohlen, die Augen morgens und abends mit Saft zu begraben. Mit warmem Wasser vorwaschen. Wichtig: Sie müssen Klee sammeln, um in radiologisch sauberen Bereichen Saft herauszupressen.

Violette Trikolore

Violette Trikolore (oder Stiefmütterchen) kommt gut mit Hautallergien zurecht. Tinkturen aus violetter Trikolore werden für Lotionen und zum Hinzufügen zu Bädern verwendet. Bei lokaler Hautreizung und Juckreiz wird empfohlen, Lotionen aus der Infusion von dreifarbigen Veilchen auf die betroffene Haut herzustellen. Zur Vorbereitung der Infusion benötigen Sie: 3 EL. Gießen Sie Löffel trockener Blütenstände eines Apothekenveilchens mit einem Liter kochendem Wasser und lassen Sie es anderthalb Stunden ziehen.

Ledum

Ledum Tinktur wird bei Hautkrankheiten und Hautjucken eingesetzt. Fügen Sie Tinktur zu Bädern hinzu oder machen Sie lokale Lotionen. Um eine Infusion von wildem Rosmarin zuzubereiten, benötigen Sie: 3 EL. Gießen Sie Esslöffel trockenes Kraut aus wildem Rosmarin mit einem Liter kochendem Wasser und lassen Sie es anderthalb Stunden ziehen. Um das Bad vorzubereiten, geben Sie einen Liter Rosmarin mit warmem und sauberem Wasser in das Bad. Die wilde Rosmarininfusion hat sich als juckreizhemmendes Mittel bewährt. Bei lokalem Juckreiz wird empfohlen, Lotionen aus Rosmarintinktur herzustellen (morgens und abends vor dem Schlafengehen)..

Brennnessel taub

Brennnessel taub ist ideal zur Behandlung von allergischen Hautausschlägen, die durch Ekzeme oder Furunkulose verursacht werden. Auch eine Infusion von taubem Brennnessel hat sich als Blutreiniger bewährt. Zur Vorbereitung der Infusion benötigen Sie: 3 EL. Gießen Sie Esslöffel trockene Brennnesselblüten mit einem Liter Wasser und lassen Sie sie ein oder zwei Stunden einwirken, nachdem Sie zuvor eine Schüssel mit Aufguss umwickelt haben. Nach der Tinktur die Brühe abseihen. Eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit gekühlt einen halben Tisch auftragen.

Schöllkraut

Schöllkraut hat entzündungshemmende und heilende Eigenschaften. Die Schurkeninfusion kann sowohl intern als auch extern zur Heilung lokaler Wunden eingesetzt werden. Zur Vorbereitung der Infusion benötigen Sie: 2 EL. Esslöffel trockenes Kräuter-Schöllkraut gießen einen halben Liter kochendes Wasser und 3-4 Stunden einwirken lassen (es ist besser, es mit einer Decke zu umwickeln). Es wird empfohlen, 100 gr zu nehmen. Infusion 2-3 mal täglich vor jeder Mahlzeit.

Roter Viburnum

Zur Behandlung von Allergien sollten nur junge Triebe genommen werden. Die Viburnum-Triebe fein hacken. 2 Esslöffel, von denen Sie einen halben Liter kochendes Wasser gießen müssen, 20 Minuten kochen lassen und dann 1-1,5 Stunden darauf bestehen. Es wird empfohlen, 30 Minuten vor einer Mahlzeit zweimal täglich ein halbes Glas Infusion einzunehmen. Innerhalb weniger Tage nach Beginn der Behandlung sollte die Allergie zurückgehen.

Gießen Sie mit einem Liter kochendem Wasser 50 Gramm Steinwurzel (Knochen) und kochen Sie eine Viertelstunde lang. Verteidigen, abseihen und in ein Bad mit einer Wassertemperatur von 36-37 ° C gießen. Nehmen Sie zweieinhalb Wochen lang jeden Tag und zu jeder Zeit ein Bad. Wiederholen Sie den Kurs nach einer Woche Pause erneut. Es wird bei allergischen Hauterkrankungen eingesetzt.

Duftender Sellerie

Sellerie ist wirksam bei der Behandlung von Urtikaria und allergischer Dermatitis. Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie die Wurzel der Pflanze mahlen, dann müssen 2 Esslöffel der zerkleinerten Wurzel mit einem Glas kaltem Wasser gegossen werden. Es ist notwendig, 3-4 Stunden auf duftendem Sellerie zu bestehen. Es wird empfohlen, die Tinktur 50 Gramm dreimal täglich eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit einzunehmen.

Entengrütze klein

Allergien verschiedener Art sprechen gut auf die Behandlung mit Tinktur oder kleinem Wasserlinsenpulver an. Um die Tinktur zuzubereiten, gießen Sie 1 Teelöffel mit 50 Gramm Wodka und bestehen Sie dann eine Woche lang darauf. Nach dem Bestehen muss die Infusion gefiltert und dann herausgedrückt werden. Es wird empfohlen, die resultierende Infusion in 25 Tropfen einzunehmen und in einem halben Glas Wasser aufzulösen. Diese Tinktur sollte eine Woche lang dreimal täglich eingenommen werden. Wenn die Allergie innerhalb einer Woche anhält, muss dringend ein Arzt konsultiert werden.

Neben Tinktur wird auch kleine Wasserlinse als Pulver verwendet. Um das Pulver zu erhalten, muss trockenes und gut gewaschenes Wasserlinsen in einer Kaffeemühle gemahlen werden. Das resultierende Pulver kann dem Honig zugesetzt werden, wodurch Honigbällchen (1 Teil Honig auf 1 Teil Wasserlinse) gerollt werden. Es ist notwendig, eine halbe Stunde nach jeder Mahlzeit dreimal täglich 1 Stück Honigbällchen einzunehmen..

Kulturelle Pfingstrose

Pfingstrosenwurzelschalenpulver hilft, allergische Rhinitis loszuwerden.

Sie können eine schwere Erkältung mit Hilfe von Pfingstrosenwurzelschalenpulver loswerden. Die Schale muss gut gespült, getrocknet und zu Pulver gemahlen werden. Es wird empfohlen, 15 Minuten vor den Mahlzeiten (3-4 mal täglich) einen Teelöffel des Pulvers einzunehmen. Die Dosis des Kindes sollte halb so hoch sein wie die des Erwachsenen. Um den Geschmack des Pulvers zu verbessern, kann es mit Honig oder Marmelade eingenommen werden..

Mumienlösung

Mumiyo ist eines der wirksamsten Mittel zur Bekämpfung von Allergien. Um eine Lösung von Mumiyo herzustellen, müssen Sie 1 Gramm des Produkts in einem Liter Wasser lösen. Es ist notwendig, 100 Gramm Lösung zu nehmen, die mit warmer Fettmilch abgewaschen wird. Die Kinderdosis der Mumiyo-Lösung sollte die Hälfte der Erwachsenendosis betragen. Eine sehr effektive Methode. Ein Gramm Mumie in einem Liter Wasser auflösen.

Hautausschläge können mit einer konzentrierten Lösung geschmiert werden - 1 Gramm pro 100 ml Wasser.

Kräuter gegen Allergien sammeln

Durch die Kombination mehrerer Kräuter werden sehr wirksame Präparate gegen Allergien unterschiedlicher Art erhalten. Wir machen Sie auf folgende antiallergische Kräuterpräparate aufmerksam:

Sammlungsnummer 1

Sie benötigen: Calamuswurzel (50 g), Huflattich (100 g), Wurzel mit neun Stärken (50 g), Wermut (150 g), Wildrosmarin (100 g)..

Mischen Sie alle Kräuter, gießen Sie 200 Gramm kochendes Wasser und lassen Sie es einen Tag lang stehen. Dann muss die resultierende Infusion durch eine dünne Gaze oder ein feines Sieb filtriert werden. Es wird empfohlen, die Sammlung dreimal täglich mit 3 Esslöffeln eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einzunehmen.

Sammlungsnummer 2

Sie benötigen: Kiefernknospen (60 g), getrocknete Schafgarbe (60 g), Birkenpilz (750 g), Wermut (5 g), Hagebutten (60 g).

Alle Zutaten der Sammlung müssen gemischt werden, 3 Liter gekühltes kochendes Wasser einfüllen und 4-5 Stunden ruhen lassen. Fügen Sie dann ein Glas Aloe-Saft, 2 Tassen Honig und 150 Gramm Brandy zu der resultierenden Brühe hinzu. Gießen Sie die Sammlung in eine Glasschale und kühlen Sie. Nehmen Sie dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einen Esslöffel.

Sammlungsnummer 3

Sie benötigen: Hagebutten (40 g), Löwenzahnwurzel (20 g), Centaury-Kraut (20 g), Johanniskrautkraut (15 g), Feldschachtelhalm (10 g), Maisnarben (5 g). ).

Mischen Sie alle Kräuter in einer Schüssel. 2 Esslöffel der Kräutermischung mit einem halben Liter kochendem Wasser gießen und in eine Thermoskanne geben. Über Nacht ziehen lassen (7-8 Stunden). Die Tinktur durch ein Käsetuch passieren und gekühlt, aber nicht kalt nehmen. Es wird empfohlen, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten dreimal täglich 100 Gramm einzunehmen. Akzeptieren Sie die Sammlung für 4-5 Monate und machen Sie jeden Monat eine Woche Pause.

Sammlungsnummer 4

Sie benötigen: Johanniskraut (4 Teile), Zentaurie (5 Teile), zerkleinerte Löwenzahnwurzel (3 Teile), Schachtelhalm (2 Teile), Maisstigmen (1 Teil), Kamille (1 Teil), Hagebuttenpulver (4 Teile) ).

Alle Elemente der Mischung müssen in einer Schüssel gemischt, 200 g gekühltes kochendes Wasser gegossen und über Nacht gebrüht werden. Am Morgen muss die abgesetzte Mischung zum Kochen gebracht und für eine weitere Stunde darauf bestanden werden. Es wird empfohlen, die Sammlung dreimal täglich, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, für ein Drittel eines Glases einzunehmen. Die Behandlung sollte in einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten durchgeführt werden und jede Woche eine wöchentliche Pause einlegen.

Behandlung von Allergien einer stillenden Mutter mit Kräutern

Schwangere und stillende Frauen sind immer eine besondere Gruppe von Patienten. Für schwangere und stillende Frauen wird immer ein spezielles Schema für die Verwendung von Medikamenten (z. B. Antibiotika oder hormonelle Medikamente) verschrieben, daher ist eine Kräuterbehandlung keine Ausnahme. Während der Schwangerschaft und Stillzeit reagiert der weibliche Körper äußerst empfindlich auf Umweltfaktoren und auf die aufgenommenen Lebensmittel. Bei allergischer Dermatitis (Hautrötung bis zur Schwellung) wird empfohlen, zum externen Waschen der Haut und der Kompressen Abkochungen aus Eichenrinde zu verwenden. (5 Esslöffel Apotheken-Eichenrinde gießen einen Liter Wasser ein, kochen 15 Minuten und lassen 2-3 Stunden stehen; nehmen Sie 2 mal täglich ein halbes Glas Brühe vor den Mahlzeiten). Eichenrinde hat eine ausgezeichnete antiseptische Wirkung, heilt kleine Wunden und beruhigt die Haut. Nach dem gleichen Prinzip können Sie Hagebutten und getrocknete Blütenstände von Ringelblumen (pharmazeutische Ringelblumen) verwenden..

Bei allergischen Ekzemen (Entzündungen der äußeren Hautschichten durch Reizstoffe wie Sonne und Kälte oder Reinigungschemikalien für den Haushalt) empfehlen Ärzte schwangeren und stillenden Frauen, Lotionen aus Apfelessig oder Birkensaft (nicht in Dosen) zu verwenden. 2-3 Tage einweichen - während dieser Zeit kommt es normalerweise zu einer Linderung von Allergien. Wenn nicht, müssen Sie dringend einen Therapeuten oder Dermato-Venerologen konsultieren.

Bei dermatologischen Erkrankungen bei schwangeren und stillenden Müttern ist Kalanchoe-Saft wirksam. Ein Esslöffel frischer Pflanzensaft muss mit gekühltem gekochtem Wasser im Verhältnis 1 zu 4 verdünnt und auf Stellen mit Rötung und Juckreiz aufgetragen werden.

Um Juckreiz und Kratzer auf der Haut zu lindern, können Sie Lotionen aus Weißdorn, Schachtelhalm und roter Geranie verwenden. Um die Tinktur zuzubereiten, müssen Sie eine der vorgeschlagenen Pflanzen (Weißdorn, Schachtelhalm, rote Geranie) nehmen, Saft aus ihnen (aus den Stielen) auspressen, mit einem Glas warmem kochendem Wasser verdünnen und weitere 15 Minuten kochen. Lotionen auf die juckende Haut auftragen.