Allergie

  • Ernährung

Mit dem Begriff Allergie meinen moderne Ärzte eine immunopathologische Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers auf eine Vielzahl von Substanzen mit charakteristischen unangenehmen Symptomen, die die Lebensqualität erheblich verschlechtern und zu einer Reihe chronischer Gesundheitsprobleme führen können.

Woraus entsteht es und wie geht man damit um? Sie werden darüber und vieles mehr in unserem Artikel lesen..

Die Gründe

Die Wurzel der Allergieursache ist eine spezifische immunbiologische Reaktion, bei der Paare von Antigenen und Antikörpern oder T-Lymphozyten und Antikörper aktiv mit lokalen Zellschäden in diesem Bereich interagieren. Es entsteht als Reaktion auf einen bestimmten Reizstoff, das sogenannte Allergen, das jede Substanz sowohl der inneren als auch der äußeren Umgebung sein kann..

In den letzten 100 Jahren hat die Anzahl der Manifestationen von Allergien beim Menschen mit einem arithmetischen Fortschritt zugenommen. Wissenschaftler und Ärzte verbinden dies mit den Prozessen der Globalisierung, Urbanisierung und des technologischen Fortschritts. Dies ist vor allem der aktive Einsatz chemischer Produkte im Alltag und bei der Arbeit, deren Bestandteile selbst als Allergene wirken und die Grundlage für Arbeitsstörungen aller Körpersysteme bilden können.

Interessant sind auch die Ergebnisse der Statistiken der letzten Jahrzehnte: In entwickelten und wohlhabenden Ländern leiden Menschen viel häufiger an Allergien als in Ländern der Dritten Welt. Diese Tatsache ist mit den Massengewohnheiten einer äußerst sorgfältigen Hygiene verbunden - die ständige Verwendung von Desinfektionsmitteln, Shampoos, Seifen und ähnlichen Produkten verringert die Kontakte des Immunsystems mit ganzen Gruppen von Antikörpern erheblich. Eine "ungeschulte" Immunität bei Stress führt zu einer völlig atypischen Reaktion und bildet die Voraussetzung für das Auftreten von Allergien.

Einige Forscher vergleichen auch Allergien und Vererbung - Eltern mit Allergien haben mit 20 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit Kinder mit demselben Problem..

Allergietypen

Nachfolgend sind die typischen reizenden Allergene aufgeführt, auf die bei Patienten mit diesem Problem am häufigsten reagiert wird..

Lebensmittelallergie

Eines der häufigsten Probleme ist, dass eine Reihe von Lebensmitteln oder deren Bestandteilen eine allergische Reaktion hervorrufen können. Getreide, Obst, Eier, bestimmtes Gemüse und mehr. Normalerweise werden Allergien gegen bestimmte Lebensmittel bereits in der Kindheit festgestellt, aber es gibt Zeiten, in denen sie sich bei 30-Jährigen manifestieren.

Erste Hilfe bei Allergien ist die Beseitigung von Allergenen aus Magen und Darm mit Enterosgel, einem gelartigen Enterosorbens. Das mit Wasser gesättigte Gel reinigt die Schleimhaut sanft von Allergenen. Enterosgel haftet nicht an der Schleimhaut, sondern umhüllt sanft und fördert die Regeneration. Die gesammelten Allergene werden sicher in der Kugelstruktur des Gels zurückgehalten und aus dem Körper entfernt.

Andere Pulversorbentien haben winzige Partikel, die wie Staub in den Zotten der Darmwände verstopfen, die Wiederherstellung der Schleimhaut verletzen und verhindern.
Daher ist Enterosgel-Gel-Enterosorbens die erste Wahl für Allergien bei Erwachsenen und Kindern ab dem ersten Lebenstag..

Allergie gegen Wolle

Tierhaare können, wenn sie auf Schleimhäute gelangen, zu einem starken Allergen werden. Zuallererst ist dieses Problem mit flauschigen Hauskatzen und Hunden verbunden, und es gibt hier keine einfache Lösung - der einzige Ausweg besteht darin, den Kontakt mit dem Tier zu beenden und es loszuwerden..

Erkältungsallergie

In der Herbst-Winter-Zeit leiden einige Menschen an Allergien gegen die Kälte. Selbst kleine Temperaturschwankungen, kalter Wind und andere Umweltfaktoren können zu einer Art thermischem "Auslöser" für den Beginn eines negativen Prozesses werden.

Proteinallergie

Sehr oft wirken Proteine, die in Impfstoffen, Spenderplasma und sogar banaler Kuhmilch enthalten sind, als Allergen. Eine Überempfindlichkeit dieser Art ist sehr unangenehm. Wenn Sie jedoch den Kontakt mit dem Allergen so weit wie möglich einschränken und alle ärztlichen Vorschriften befolgen, können Sie sich relativ wohl fühlen.

Nervenallergie

Eine spezifische sekundäre Form der Allergie, die durch starken Stress und Angstzustände verursacht wird. Es verschwindet normalerweise nach der Stabilisierung des Nervenzustands, kann aber in einer ähnlichen Situation wieder auftreten. In diesem Fall wirken neurologische Symptome als eine Art Allergen..

Allergie gegen Pollen oder Staub

Ein weiteres schwerwiegendes Allergen sind in fast 30 Prozent der Fälle fein verteilte Bestandteile - Staub und Pollen. Beide Arten von Reizstoffen fallen ziemlich leicht auf die Schleimhäute des oberen und sogar unteren Weges und verursachen eine Reihe negativer Manifestationen.

Drogenallergie

Fast alle modernen Arzneimittel haben eine Reihe von Nebenwirkungen, auch wenn die Dosierungen und ärztlichen Empfehlungen befolgt werden. Komplexe allergische Manifestationen von Hautreizungen über Quinckes Ödem bis hin zu anaphylaktischem Schock - seien Sie vorsichtig!

Allergie gegen lebende Mikroorganismen und Parasiten

Sporen, Pilze und Helminthen reizen nicht nur das Immunsystem stark, sondern können auch eine Reihe anderer Krankheiten und Probleme in den Körper einbringen..

Insektenallergie

Eine sehr häufige Art von Allergie, die häufig zu schwerwiegenden allergisch-pathologischen Symptomen führt. Typische Allergene sind Milben, Spinnen, Kakerlaken / Prusaks und Bienen- / Wespenstiche.

Allergie gegen Latex und chemische Produkte

Regelmäßiger Kontakt mit chemischen Produkten, auch bei gesunden Menschen, kann zu Reizungen und Juckreiz führen, ganz zu schweigen von Patienten mit einer Veranlagung für Allergien. Die einzig richtige Lösung in dieser Situation besteht darin, sie vollständig vom Alltag auszuschließen oder durch "weichere" und sicherere zu ersetzen..

Allergiesymptome

Zu den Symptomen von Allergien gehört eine Vielzahl von Manifestationen, die auf die eine oder andere Weise eine Person negativ beeinflussen.

Atmungsformen

  1. Juckreiz in den Nasengängen.
  2. Ständiger Drang zu niesen.
  3. Schnupfen mit klarem Ausfluss.
  4. Regelmäßiger trockener Husten.
  5. Keuchen in der Lunge.
  6. Erstickungsattacken.

Visuelle Formen

  1. Klumpen um die Augen.
  2. Zerreißen.
  3. Brennende und reizende Augen.

Dermatische Formen

  1. Trockenheit und Peeling der Haut.
  2. Rötung und Juckreiz des Epithels.
  3. Schwellungen und Veränderungen der Klarheit / Hautfarbe.
  4. Blasen und Hautausschläge vom Typ Ekzem.

GI-Trakt bildet

  1. Verstopfung und Durchfall.
  2. Quinckes Ödem.
  3. Kolik.
  4. Erbrechen und Übelkeit.

Ohne geeignete qualifizierte Behandlung und bei häufigem Kontakt mit einem Allergen können schwerwiegende Komplikationen und Reaktionen auftreten, von denen der anaphylaktische Schock am gefährlichsten ist. Hat eine Person ständiges Erbrechen und übermäßigen Stuhlgang, ist am ganzen Körper ein roter oder zyanotischer Ausschlag aufgetreten, begeht sie unwillkürliche Urinierungshandlungen? Wird der negative Zustand von Atemnot, Krämpfen oder Bewusstlosigkeit begleitet? Dringende Notwendigkeit, einen Arzt aufzusuchen!

Allergiediagnostik

Es ist fast unmöglich, ein Allergen gegen eine Person und sogar einen Arzt anhand einer einfachen externen Untersuchung und Patientenbeschwerden unabhängig zu bestimmen. Deshalb verfügt die moderne Medizin über eine ganze Reihe von Instrumenten und eine Reihe von Analysen, um eine Substanz / Komponente zu identifizieren, die eine überempfindliche Reaktion des Immunsystems auf einen Reizstoff hervorruft..

Hauttests

Die klassische Diagnosemethode, wenn der Patient die Art des Allergens noch nicht identifiziert hat. Sein Prinzip ist die subkutane Injektion potenzieller Reize und die Erwartung einer angemessenen Reaktion. In der Regel werden Hauttests am Rücken sowie an bestimmten Bereichen des Unterarms durchgeführt..

Mit einem Kratzinstrument wird eine Lösung mit Partikeln eines möglichen Allergens auf den lokalen Bereich des Epithels aufgetragen - von einer bis zwanzig Sorten in einer Analyse. Wenn die Reaktion positiv ist (Schwellung oder Rötung nach kurzer Zeit) und die gewünschte Komponente vorhanden ist.

Bluttest auf Antikörper

Eine weniger traumatische, aber langsamere Methode ist die Entnahme und anschließende Analyse von venösem Blut auf die Menge spezifischer IgE-Antikörper. Normalerweise ist diese Methode zusätzlich und klarstellend, wenn mindestens eine Gruppe möglicher Allergene identifiziert wurde..

Einige Experten halten es für weniger zuverlässig, da eine Änderung der Antikörperkonzentration durch verschiedene Faktoren (einschließlich Krankheiten von Drittanbietern) verursacht werden kann und anhand der beschriebenen Analyse die Schwere einer möglichen allergischen Reaktion nicht beurteilt werden kann. In einer Reihe von Fällen (z. B. bei ständiger Verwendung von Kortikosteroiden oder Antihistaminika) kann dies jedoch die Hauptursache sein, wenn es unmöglich ist, klassische Tests mit einem hohen Maß an Zuverlässigkeit durchzuführen.

Anwendungstests

Sie sind eine optimierte Variante von Hauttests zur Bestimmung eines Allergens, das ausschließlich hautpathologische Reaktionen hervorruft. Mischungen mit potenziellen Allergenen werden auf eine spezielle Metallplatte aufgetragen, wonach sie zwei Tage lang auf dem Rücken befestigt wird und die Ärzte eine entsprechende pathologische Reaktion erwarten. Bequemer, wenn auch hochspezialisierter Weg.

Provokative Tests

Der radikalste, aber auch zuverlässigste diagnostische Test, dessen Kern die direkte Einführung eines potenziellen Allergens in den Körper ist - durch Injektion oder durch Schlucken. Es kann nur in einem Krankenhaus unter ständiger Aufsicht von Ärzten durchgeführt werden, die eine mögliche allergische Reaktion und bei Bedarf sogar einen anaphylaktischen Schock stoppen können..

Allergiebehandlung

Die moderne Medizin kann Allergien nicht vollständig heilen. Das gesamte Spektrum der vorgeschlagenen therapeutischen Maßnahmen zielt darauf ab, den Kontakt mit dem Allergen zu beseitigen und die negativen Manifestationen einer Überempfindlichkeit zu hemmen.

Vollständige oder teilweise Beseitigung des Kontakts mit dem Allergen

Wenn möglich, wird der Arzt zunächst raten, das identifizierte Allergen vollständig auszuschließen oder zumindest seine Interaktion mit dem Körper des Patienten zu begrenzen. Filtration und Befeuchtung der Luft, Vertreibung von Tieren aus der Wohnung, sorgfältige Auswahl der im Alltag und bei der Arbeit verwendeten Chemikalien, Verweigerung der Verwendung einer Reihe von Produkten, Auswahl der richtigen Garderobe und in einigen Fällen sogar Änderung des Wohnortes - dies sind typische Maßnahmen in dieser Situation..

Drogen Therapie

  1. Antihistaminika. Histaminblocker, die Katalysatoren für die äußeren Manifestationen des Syndroms sind. Sie werden sowohl kurzfristig (bei Anfällen und Exazerbationen) als auch langfristig (Vorbeugung negativer Symptome) angewendet. Die klassischen Medikamente dieser Gruppe sind Loratadin, Clemastin, Cetirizin, Zyrtec. Bei längerer Anwendung ist es notwendig, ein individuelles Verabreichungs- und Dosierungsschema zu entwickeln, da Antihistaminika eine Reihe von Nebenwirkungen haben.
  2. Abschwellungen. Vasokonstriktor-Tropfen und Nasensprays zur Langzeitanwendung. Erleichtern Sie das Atmen, insbesondere bei saisonalen Allergien gegen Pollen, Pflanzen und Staub. Klassische Vertreter sind Oxymetazolin, Xylometazolin. Wie Antihistaminika erfordern sie ein spezielles Einnahme- und Ruheprogramm zwischen den Gängen, da bei ständiger Anwendung der positive Effekt abnimmt (immer mehr Dosen sind erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen) und sich Rhinitis-Medikamente auch in Form eines umgekehrten pathologischen Prozesses der verstopften Nase bilden können.
  3. Leukotrien-Inhibitoren. Diese Medikamente blockieren Leukotrienreaktionen, die Schwellungen und Entzündungen in den Atemwegen verursachen. Wird normalerweise bei Asthma bronchiale angewendet, aber auch zur Beseitigung akuter Symptome einer Vielzahl von Allergien. Ein typischer Vertreter ist Singular.
  4. Kortikosteroide. Sie werden bei komplexen Arten von Allergien mit der potenziellen Gefahr eines anaphylaktischen Schocks eingesetzt. Hormonelle Arzneimittel dieses Typs sind tablettierte (Dexamethason, Prednisolon) und flüssige (Sprays Mometason, Fluticason) Formen von Arzneimitteln, jeweils zur oralen allgemeinen und lokalen Anwendung.

Immuntherapie

Eine alternative Methode der Hyposensibilisierung, deren Essenz die allmählich zunehmende Einführung des Allergens in den Körper mit seiner anschließenden Anpassung an das Immunsystem ist, die sich an die Antikörper des Reizstoffs zu gewöhnen beginnt und keine so heftige Reaktion hervorruft.

Es wird nur in einer Krankenhausumgebung durchgeführt, erfordert eine regelmäßige Aktualisierung in Form von Erhaltungsdosen, hat aber gleichzeitig eine langfristige Wirkung (von einem Jahr auf fünf bis zehn Jahre)..

Behandlung mit Volksheilmitteln

Es sollte sofort beachtet werden, dass die meisten traditionellen Medizinrezepte für Allergien, die der Öffentlichkeit angeboten werden, entweder nicht wirksam sind oder selbst möglicherweise eine allergische Reaktion hervorrufen können. Nachfolgend listen wir die zuverlässigsten und sichersten auf, die jedoch nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt und Allergologen verwendet werden können.!

  1. Brauen Sie die getrocknete Schnur wie Tee und verwenden Sie die Brühe anstelle dieses Getränks mehrere Monate lang.
  2. Zu gleichen Teilen Kletten- und Löwenzahnwurzeln einnehmen, gründlich hacken. Gießen Sie zwei Esslöffel der Mischung mit drei Gläsern gekochtem Wasser bei Raumtemperatur und lassen Sie sie zwölf Stunden lang an einem dunklen Ort, stellen Sie sie dann 10 Minuten lang auf den Herd (niedrige Hitze) und kochen Sie sie. Die Brühe abkühlen lassen, abseihen und einen Monat lang bis zu fünfmal täglich eine halbe Tasse konsumieren.
  3. Brauen Sie einen Esslöffel getrocknetes Schöllkraut in ½ Liter Wasser und lassen Sie es vier Stunden lang brauen. Trinken Sie drei Monate lang zweimal täglich ein Viertelglas.
  4. Nehmen Sie einen Esslöffel Mutterkraut- und Baldrianinfusionen, verdünnen Sie ihn mit einem Liter Wasser und gurgeln Sie 4-5 Mal am Tag. Hilft gegen Pflanzenbestäubungsreaktionen.

Diät für Allergien

Es gibt keine spezielle Diät für Allergien. Einzelne Lebensmittel oder deren Gruppen können von einem Allergologen, Ernährungsberater oder Therapeuten aufgrund eines bestätigten identifizierten Allergens ausgeschlossen werden. In einigen Fällen, auch wenn keine Nahrungsmittelallergien vorliegen, müssen einige Gerichte oder deren Bestandteile in ihrer täglichen Ernährung eingeschränkt werden. Beispielsweise ist es bei Überempfindlichkeit gegen Pollen ratsam, auf Nüsse und Honig zu verzichten. Wenn Sie allergisch gegen Aspirin sind, können Sie die Ernährung von salicylsäurehaltigen Früchten einschränken. gegen eine starke Immunantwort auf Insekten, die Abstoßung von Produkten mit Chitinmembranen usw..

In jedem Fall sollte die genaue Ausschlussdiät von einem individuell behandelnden Spezialisten ausgewählt werden.!

Verhütung

Leider gibt es keine vorbeugenden Maßnahmen, die das Auftreten von Allergien zu 100 Prozent vollständig verhindern können. Es lohnt sich jedoch, eine Reihe von Empfehlungen anzuhören, um die möglichen Risiken eines Problems zu minimieren:

  1. Vermeiden Sie allergische Substanzen.
  2. Halten Sie Ihr Zuhause sauber und sauber und lüften Sie regelmäßig.
  3. Verwenden Sie nur hypoallergene synthetische Kleidung und chemische Haushaltsprodukte und ersetzen Sie diese nach Möglichkeit durch natürliche Gegenstücke.
  4. Versuchen Sie, nicht Stress oder Depressionen zu erliegen - den "Auslösern" vieler negativer Prozesse, einschließlich Allergien.

Allergiebehandlung

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass eines unserer Materialien ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Die Allergiebehandlung ist kein einfacher Prozess, kann jedoch vollständig geheilt werden, vorausgesetzt, der Zeitpunkt des Behandlungsbeginns wurde nicht verpasst, die Behandlungsmethoden wurden korrekt ausgewählt, alle Maßnahmen zur Erzielung eines positiven Ergebnisses wurden strikt befolgt und Fehler waren weder in der Ernährung noch im Zeitpunkt der Medikation zulässig. Die Behandlung einer Krankheit, insbesondere wenn sie bereits stark vernachlässigt wird, erfordert immer viel Zeit, Mühe und finanzielle Kosten.

Allergische Manifestationen, auch wenn sie nicht sehr ausgeprägt sind, schwächen den Körper. Um Allergien zu bekämpfen, müssen bei therapeutischen Maßnahmen verschiedene Richtungen eingehalten werden. Die Behandlung von Allergien kann herkömmlicherweise in mehrere Stufen unterteilt werden.

Zunächst müssen Sie die Aufnahme des Allergens in den Körper stoppen oder den Kontakt damit beseitigen..

Zweitens wählen Sie das richtige Medikament in der richtigen Dosierung, um allergische Symptome zu beseitigen. So können Sie akute Anfälle stoppen und während der Remissionsperioden normale Körperfunktionen aufrechterhalten..

Drittens ein integrierter Ansatz zur Beseitigung von Nebenwirkungen und Symptomen von Begleiterkrankungen.

Viertens allgemeine Stärkungsmaßnahmen, Maßnahmen und Verfahren zur Stärkung des Immunsystems und anderer lebenswichtiger Systeme des Körpers.

Fünftens ständige Überwachung der Gesundheit durch Arztbesuch und Durchführung einer Reihe von Diagnoseverfahren zu Präventionszwecken.

Antihistaminika

Dies ist wahrscheinlich die bekannteste Gruppe von Medikamenten nach Antibiotika. Antihistaminika sind bereits drei Generationen von Medikamenten. Die erste Generation von Antihistaminika ist seit langem bekannt und wird verwendet, nur ist ihre Wirksamkeit nicht so hoch wie in nachfolgenden Generationen. Die Medikamente der ersten Generation umfassen Diazolin, Tavegil, Suprastin, Diphenhydramin. Viele Menschen sind wahrscheinlich mit den Nebenwirkungen dieser Medikamente vertraut, weshalb beispielsweise der Verkauf von "Diphenhydramin" ohne ärztliche Verschreibung verboten wurde und in letzter Zeit die Produktion dieses Medikaments vollständig eingestellt wurde. Tatsache ist, dass eine erhöhte Schläfrigkeit, die eine der Hauptnebenwirkungen von Arzneimitteln dieser bestimmten Generation ist, mit einer Erhöhung der Dosis des Arzneimittels im Fall von Diphenhydramin zu einer erhöhten Erregbarkeit mit dem Auftreten von Halluzinationen führen kann.

Bei den übrigen Arzneimitteln dieser Gruppe können Schläfrigkeit, Juckreiz und Übelkeit mit einer Erhöhung der Dosis des Arzneimittels ebenfalls zu einer erhöhten Erregbarkeit mit Manifestationen von Hypertonie-Anfällen führen. Daher sollte die Behandlung von Allergien mit Arzneimitteln der ersten Generation nur in Fällen begonnen werden, in denen Kontraindikationen für andere Arzneimittelgruppen bestehen oder deren Verwendung als zusätzliche Mittel im Allgemeinen eine komplexe Behandlung in streng begrenzten Dosen darstellt..

Glukokortikosteroide

Eine Arzneimittelgruppe von Arzneimitteln mit einer starken antiallergenen Wirkung, die einer breiten Palette von Menschen unter dem allgemeinen Namen "hormonelle Arzneimittel" besser bekannt ist. Ihre Ernennung und Verwendung sollte nur mit Genehmigung und unter Aufsicht eines Arztes erfolgen. Erhältlich in verschiedenen Formen - in Form von Injektionen, Tabletten, Salben als Teil von Inhalationen. Injektionen haben eine sofortige Wirkung und werden zur Linderung akuter Anfälle eingesetzt, z. B. Quincke-Ödeme, Anfälle von Asthma bronchiale oder anaphylaktischer Schock. Injektionen von Arzneimitteln aus der Gruppe der Kortikosteroide werden auch bei fortgeschrittenen chronischen Allergiestadien bei komplexen kreuzallergischen Reaktionen eingesetzt. Eine Allergiebehandlung mit Pillenformen von Kortikosteroiden wird für längere und schwere Fälle verschrieben, die durch andere, leichtere Medikamente oder eine zuvor verschriebene Antihistamin-Therapie nicht gestoppt werden können.

Glukokortikosteroide haben wirklich eine hormonelle Basis, daher können Nebenwirkungen bei falscher Dosierung, längerer Anwendung, länger als die maximal zulässige Zeitspanne, erheblichen Schaden verursachen. Deshalb lohnt es sich, diese Kategorie von Medikamenten ernst zu nehmen. Experimente mit Selbstmedikation sind hier nicht angebracht. Durch einen Arztbesuch wird das Risiko verschiedener Nebenwirkungen auf ein Minimum reduziert. Obwohl moderne Kortikosteroid-Generationen von Arzneimitteln als die sichersten angesehen werden, sollte man einzelne Körperreaktionen auf die Einnahme dieser Arzneimittel nicht ausschließen..

Ein Verstoß gegen den Zeitpunkt der Einnahme dieser Arzneimittelgruppe, die falsche Dosierung oder eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber solchen Arzneimitteln kann zu Komplikationen folgender Art führen:

  • Diabetes mellitus;
  • Colitis ulcerosa;
  • schnelle, unvernünftige Gewichtszunahme (Steroid Adipositas);
  • die Entwicklung von Bluthochdruck;
  • Sehverlust.

Die Dauer der Behandlung mit Kortikosteroiden sollte eine Woche nicht überschreiten. Dies ist der maximal zulässige Zeitraum, in dem die Entwicklung von Komplikationen und das Auftreten von Nebenwirkungen minimal sind. Daher können die Arzneimittel dieser Gruppe als "Gruppe mit schneller Reaktion" bezeichnet werden, nach deren Einwirkung die weitere Behandlung von Allergien auf schonenderen Mitteln beruht.

Sorptionsmittel

Unter den Sorptionsmitteln befindet sich eines der beliebtesten Medikamente, das im Alltag häufig zur Beseitigung vieler Symptome eingesetzt wird - Aktivkohle. Natürlich hat keines der Sorbentien direkte antiallergene Eigenschaften, aber mit ihrer aktiven Unterstützung werden das Allergen und die Toxine schnell eliminiert, deren Bildung ein wesentlicher Bestandteil des Verlaufs allergischer Reaktionen ist. Sorbentien "saugen" sozusagen schädliche Substanzen in sich selbst und entfernen sie durch den Verdauungstrakt, ohne dass sie sich mit dem Blutstrom im ganzen Körper ausbreiten können. Mit Sorptionsmittelunterstützung wird die Allergiebehandlung effektiver.

Die Gruppe der Sorptionsmittel ist ziemlich breit, aber neben Aktivkohle kann man beispielsweise auch "Laktafiltrum", "Enterosgel", "Filtrum" nennen. Zubereitungen aus der Gruppe der Sorptionsmittel werden ohne besondere Verschreibung abgegeben und es entsteht kein Schaden, wenn sie unabhängig verwendet werden. Sie sollten jedoch die Ernennung solcher Medikamente dem Arzt anvertrauen, um unnötige Störungen in Ihrem Körper zu vermeiden, da die Einnahme von Sorbentien möglicherweise einfach nicht ratsam ist. Im schlimmsten Fall führt dies zu einer Verringerung der antiallergenen Wirkung der wichtigsten antiallergenen Medikamente, indem sie diese "filtern" mit Toxinen vor dem Einsetzen einer therapeutischen Wirkung.

Entwicklung der Allergentoleranz - SIT - Therapie

Heute die effektivste Methode zur Behandlung von Allergien und allergischen Anfällen, insbesondere Asthma bronchiale. Das Wesentliche der Therapie ist, dass sich der Körper allmählich an die Wirkung des Hauptallergens gewöhnt, das Anfälle hervorruft. In den Remissionsstadien werden kleine Dosen des Allergens durch Injektion in den Körper injiziert. Es ist notwendig, eine bestimmte Anzahl von Injektionen durchzuführen, den sogenannten Behandlungsverlauf, und mit jeder Injektion erhöht sich die Dosis des Allergens. So entwickelt der Körper eine Abhängigkeit von dem Reizstoff und die allergische Reaktion darauf nimmt allmählich ab, bis er vollständig aufhört. Der Gewöhnungsprozess wird "Toleranz" genannt. Sobald die Toleranz gegenüber dem Allergen erreicht ist und seine Resistenz beobachtet wird, wird der Behandlungsverlauf abgebrochen.

Es kann schwierig sein, ab dem ersten Behandlungszyklus eine Toleranz gegenüber einem Allergen zu erreichen. Sie sollten darauf vorbereitet sein, dass eine solche Therapie mehrere Jahreszeiten hintereinander durchgeführt werden muss. In der Regel wird hierfür die Herbst- oder Winterperiode gewählt, in der allergische Exazerbationen selten auftreten.

Die Behandlung von Allergien mittels SIT - Therapie ist nur unter Beteiligung eines Allergologen in einem Allergiebüro mit spezieller Ausrüstung möglich. Der Erfolg des Behandlungsverlaufs hängt vom Entwicklungsstadium der Allergie ab. Je früher die Symptome bemerkt wurden und je früher therapeutische Maßnahmen ergriffen wurden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer schnellen Genesung.

Die Wirksamkeit der Plasmapherese bei der Behandlung von Allergien

Die Plasmapherese kann als eigenständige Methode zur Behandlung von Allergien oder als integraler Bestandteil eines vollständigen Behandlungsverlaufs einer antiallergenen Therapie verschrieben werden. Die Anwendung der Plasmapherese ist in schweren Fällen von allergischen Anfällen oder bei komplexen und chronischen Manifestationen dieser Krankheit ratsam. Das Prinzip der Plasmapherese besteht darin, dass ein Teil des Plasmas aus dem Körper entfernt und durch spezielle plasmasubstituierende Lösungen ersetzt wird. Blutplasma enthält alle notwendigen aktiven biologischen Substanzen, einschließlich des größten Teils des Allergens und aller darin ansammelnden toxischen Substanzen. Das nach der Plasmapherese "gereinigte" Blutplasma bringt sichtbare Linderung durch Linderung von Allergieanfällen. Das Verfahren wird unter Aufsicht von medizinischem Personal in spezialisierten Arztpraxen durchgeführt.

Quantenheilungsmethode

Moderne Technologie, mit der aktiven Unterstützung verschiedener Wissenschaften, gab Ärzten neue, hochwirksame Methoden zur Behandlung vieler Krankheiten. Eine dieser Methoden ist die ILBI - intravenöse Laserblutreinigung. Die Methode ist völlig neu, hat aber bereits hervorragende Ergebnisse gezeigt. Die Behandlung von Allergien nach der ILBI-Methode ist in jedem Stadium, jeder Art und Form der Manifestation ratsam. Das Verfahren besteht in der intravenösen Einführung eines speziellen intravenösen Glasfaserkatheters, durch den ein Laserpuls mit bestimmten spezifizierten Eigenschaften und Parametern in das Blut eintritt. Laserstrahlung wirkt sich nachteilig auf die meisten Allergene aus, die in den Blutkreislauf gelangen, sowie auf eine Reihe von Mikroorganismen und Bakterien, die an entzündlichen Prozessen beteiligt sind. Auf dieser Grundlage wird ILBI bei der Behandlung einer Reihe von entzündlichen Erkrankungen wirksam sein..

Trotz seiner hohen Effizienz weist das Verfahren einige Einschränkungen und Kontraindikationen auf, weshalb die Möglichkeit seiner Anwendung in jeder spezifischen Situation mit dem behandelnden Arzt besprochen werden sollte.

Volksheilmittel gegen Allergien

Die traditionelle Medizin ist reich an verschiedenen Methoden zur Behandlung der meisten bekannten Krankheiten. Allergie wird als Krankheit einer Person des 21. Jahrhunderts angesehen, und daher ist eine umfassende Behandlung von Allergien mit Volksheilmitteln fast unmöglich. Es gibt viele Volksheilmittel, die verwendet werden können, um eines oder mehrere der Symptome einer Allergie vorübergehend zu lindern, z. B. juckende Haut zu lindern oder das Auftreten eines Hautausschlags zu verringern. Die Grundursache kann jedoch nicht beseitigt werden. Darüber hinaus kann eine Leidenschaft für die traditionelle Medizin im Falle einer Allergie, eine Kreuzreaktion erreicht werden, wenn der Körper nicht ein, sondern mehrere gleichzeitig starke Allergene hat.

Allergiebehandlung mit Homöopathie

Dies ist eine der alternativen Methoden zur Behandlung der Hauptursache einer allergischen Reaktion, die sich ebenso wie die Desensibilisierungsmethode nach einem ähnlichen Prinzip - Behandlung von Gleichem mit Gleichem - weiter verbreitet.

Die homöopathische Behandlung von Allergien umfasst einen sehr langen Verlauf, der mindestens ein Jahr dauert. Die Ernennung der Homöopathie ist außerhalb der Zeit der Verschlimmerung von Allergien wirksamer. Die Medikamente werden nach Bestehen einer spezifischen homöopathischen Diagnostik streng individuell ausgewählt.

Behandlung von Allergien zu Hause

Die Behandlung von Allergien zu Hause ist die maximale Vermeidung durch das Auslösen von Allergenen, dh die Beseitigung.

Die Behandlung von Allergien zu Hause ist durchaus akzeptabel, insbesondere wenn der Allergiker bereits eine „Erfahrung“ mit der Krankheit und ein bestimmtes vom Arzt vorgeschriebenes und durch Erfahrung nachgewiesenes Behandlungsschema hat. Zuallererst die Einhaltung der Hygiene des Hauses, Belüftung, Nassreinigung, Ausschluss chemischer und synthetischer Substanzen von der Verwendung. Eine allergische Person sollte immer Antihistaminika zur Hand haben, um eine allergische Reaktion zu stoppen. Methoden und Behandlungen für Allergien umfassen eine Diät und einen gesunden Lebensstil..

Neue Behandlungen für Allergien

Alle zehn Jahre tauchen unweigerlich neue Methoden zur Behandlung von Allergien auf, da praktisch alle herausragenden Immunologen, Biologen, Genetiker und Allergiker an der Bekämpfung dieses Problems des Jahrhunderts beteiligt sind.

Neue Methoden der Allergiebehandlung sind meist eine Modifikation der Desensibilisierung, darunter die allergenspezifische Immuntherapie, die Autolymphozytotherapie bei polyvalenter Allergie (Cross-Over). Vor nicht allzu langer Zeit haben allergische Erstickungsattacken gelernt, mit Hilfe der Verneblertherapie, der wirksamen Therapie von Allergien mittels Plasmapherese, der Laserblutbestrahlung (ILBI) und der TES-Therapie (Stimulierung der Endorphinproduktion) zu stoppen und eine stabile Remission zu erreichen..

Sanatorien zur Behandlung von Allergien

Dies ist eine großartige Gelegenheit, um die Allergie nicht vollständig zu heilen, zumindest um eine stabile Remission zu erreichen, die manchmal viele Jahre anhält..

Sanatorien zur Behandlung von Allergien befinden sich in der Regel in Gebieten mit mildem, feuchtem Klima, heilenden natürlichen Wasserquellen, Salzhöhlen usw. Alle Sanatorien, die zum allergischen Profil gehören, schlagen eine komplexe Kurstherapie vor, die nicht nur symptomatische Methoden, sondern auch Entgiftungsverfahren, Physiotherapie, Inhalationen, Balneotherapie, Physiotherapieübungen und Psychotherapie umfasst.

Wie die Praxis von Allergologen zeigt, führt eine zu Hause durchgeführte Allergiebehandlung mit falschen Methoden, chaotischen Dosen und nicht immer nützlichen Mitteln zu einer Verringerung der Wirkung einer nachfolgenden komplexen Behandlung und zu einer Verzögerung des allergischen Prozesses über einen langen Zeitraum..

Allergiebehandlung mit modernen Medikamenten und Volksheilmitteln

Heute werden wir über die Behandlung von Allergien bei Kindern und Erwachsenen sprechen. Welche Medikamente werden zur Anwendung bei verschiedenen Formen der Krankheit empfohlen und viele andere nützliche Empfehlungen.

Der Schuldige für die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf jede Art von Reizstoff ist eine Fehlfunktion des Immunsystems, bei der bestimmte Antikörper für das Allergen produziert werden.

Unter dem Einfluss dieser Körper treten umfangreiche pathologische Veränderungen auf, die die meisten Organe und Systeme betreffen..

Die Symptome sind vielfältig und führen häufig zu lebensbedrohlichen Zuständen.

Eine Allergiebehandlung muss in jedem Fall durchgeführt werden, sie muss umfassend und für eine bestimmte Person mit einer bestimmten Art von Pathologie geeignet sein.

Allergiediagnostik

In den meisten Fällen ist es nicht schwierig, Allergien zu diagnostizieren, da die Krankheitssymptome ihre eigenen eindeutigen Merkmale aufweisen. In einigen Fällen steht der behandelnde Arzt jedoch vor der Aufgabe, ein bestimmtes Allergen zu identifizieren, das die Pathologie hervorruft, um die Behandlung anzupassen.

Hierzu kann folgendes vergeben werden:

  1. Blutuntersuchungen auf Allergien;
  2. Hauttests;
  3. Prik-Text.

Grundlegende Heilmittel und Behandlungen für Allergien

Das Krankheitsbild einer allergischen Reaktion wird unterschiedlich ausgedrückt. Dies können bestimmte Veränderungen der Atmungsorgane, der Haut und des Magen-Darm-Trakts sein. In schweren Fällen sind das Herz-Kreislauf- und das Nervensystem betroffen.

Wenn Sie den Einfluss des Allergens nicht sofort beseitigen und nicht die richtigen Maßnahmen ergreifen, verschlechtert sich der Zustand des Menschen nur.

Und selbst wenn die Symptome einer Intoleranzreaktion im geringsten zum Ausdruck kommen, sollten Sie sie nicht ernst nehmen.

Im Laufe der Zeit können Allergien unter dem Einfluss des kleinsten provozierenden Faktors auftreten, und alle Anzeichen einer Pathologie werden nur zunehmen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, zu Beginn der Krankheitsentwicklung einen Weg zu wählen, um die Reaktion der Unverträglichkeit auf ein bestimmtes Allergen zu beseitigen..

Die Haupttherapie der Krankheit ist die medikamentöse Behandlung mit bestimmten Gruppen von Medikamenten..

Volksheilmittel werden zu einer zusätzlichen Methode zur Behandlung von Allergien, aber ihre Wahl muss immer richtig angegangen werden und sie dürfen nur nach der Einnahme von Medikamenten angewendet werden, dh wenn sich der Zustand der Person normalisiert.

Pharmakologische Präparate zur Bekämpfung verschiedener Allergien

Das Hauptziel der Allergiebehandlung besteht darin, alle Symptome der Krankheit zu beseitigen, ihr Wiederauftreten zu verhindern und das Immunsystem zu normalisieren..

Die am häufigsten verwendeten Gruppen von Arzneimitteln umfassen:

Antihistaminika

Unter dem Einfluss dieser Medikamente werden die wichtigsten Manifestationen der Krankheit wie Schwellungen, Juckreiz, Hautausschläge, Niesen und Tränenfluss beseitigt..

Derzeit bevorzugen sie die Verschreibung von Antihistaminika der neuen Generation, sie haben eine langfristige therapeutische Wirkung und verursachen die geringsten Nebenwirkungen..

Bei der Behandlung von Allergien können Sie die folgenden Medikamente verwenden.

Cetrin als Tablette oder Injektion

Nach der Einnahme von Cetrin beginnt sich die Antihistamin-Wirkung, bei der die Allergie nachlässt, nach 20 Minuten zu entwickeln und dauert einen Tag.

Cetrin wird häufig bei chronischen Formen der Krankheit verschrieben und hilft bei Urtikaria, Rhinitis, Bindehautentzündung und Pollinose.

Zyrtec

Es wird verwendet, um Symptome von ganzjähriger und saisonaler Rhinitis, Heuschnupfen und allergischen Dermatosen zu beseitigen.

Zyrtec beseitigt Juckreiz, verringert die Kapillarpermeabilität und beseitigt dadurch die Schwellung des Gewebes.

Erius

Verhindert die Entwicklung und lindert die Hauptsymptome allergischer Reaktionen erheblich.

Unter dem Einfluss von Sirup oder Tabletten nimmt das Gewebeödem ab, der Juckreiz nimmt ab, der Krampf der Bronchialmuskeln wird beseitigt.

Nach der Einnahme von Erius beginnt es in etwa einer halben Stunde zu wirken und die Wirkung hält den ganzen Tag an.

Antihistaminika umfassen Medikamente wie Suprastin, Diphenhydramin, Tavegil.

Diese Allergiemedikamente werden am besten in einem kurzen Kurs angewendet, da sie eine Gruppe von Nebenwirkungen haben, aber schnell alle schweren Manifestationen allergischer Reaktionen lindern können..

Enterosorbentien

Diese Gruppe von Medikamenten wurde nicht speziell zur Behandlung von Allergien entwickelt, sondern wird benötigt, um dem Körper zu helfen, Giftstoffe schneller auszuspülen..

Sorbentien, die in den Verdauungstrakt gelangen, sammeln alle während der allergischen Reaktion gebildeten Toxine und entfernen sie aus dem Körper. Dieser Effekt kann die Schwere der Krankheit verringern..

Üblicherweise verwendete Enterosorbentien umfassen Polysorb, Aktivkohle, Porlifepan, Enterosgel.

Sorbens wird nicht nur zur Anwendung bei Lebensmittelunverträglichkeiten empfohlen, sondern hilft auch, den negativen Einfluss von medizinischen Allergenen, Pollen und Chemikalien zu bewältigen.

Glukokortikosteroide

Hormonelle Arzneimittel in Form von Tabletten, Salben und Injektionen werden mit starker Manifestation einer allergischen Reaktion oder wenn die getroffenen medizinischen Maßnahmen keine Wirkung zeigen, angewendet.

Diese Mittel beseitigen schnell Schwellungen, Juckreiz der Haut, lindern Bronchospasmus und beseitigen einen Erstickungsanfall.

Präparate in Form von Salben werden topisch verwendet, um Urtikaria und andere allergische Hautreaktionen zu lokalisieren. Es gibt spezielle Salben zur Behandlung von Gesichtsallergien..

Prednisolon

Es wird in Tabletten, Ampullen hergestellt und ist Teil von Salben. Ein injizierbares Medikament wird verwendet, wenn es notwendig ist, das Quincke-Ödem, den anaphylaktischen Schock, schnell zu bewältigen.

In Tabletten kann Prednisolon in kurzer Zeit gegen Asthma bronchiale, Urtikaria und Dermatitis verschrieben werden, die nicht behandelt werden können. Dexamethason und Metipred haben eine ähnliche Wirkung. Lesen Sie mehr - wie man Prednisolon gegen Allergien einnimmt.

Beklazon

Dies ist ein Inhalationsaerosol. Beim Einatmen werden Atemnot schnell beseitigt und die normale Durchgängigkeit der Bronchien wiederhergestellt. Es wird zur Linderung von Anfällen und zur Behandlung von Asthma bronchiale verschrieben.

Advantan

Salbe, empfohlen für den Fall von Juckreiz, Schwellung und Entzündungsreaktionen, die sowohl durch äußere als auch innere Einflüsse eines Allergens verursacht werden.

Bei der Behandlung von Kindern wird empfohlen, Advantan-Salbe mit Babycreme zu mischen. Hormonelle Wirkstoffe werden nur von einem Arzt anhand der Schwere des Zustands des Patienten ausgewählt.

Der langfristige Gebrauch solcher Medikamente, auch als externe Wirkstoffe, kann die Funktion des gesamten Körpers beeinträchtigen..

Leukotrienrezeptorantagonisten

Bei Asthma bronchiale wird die Entwicklung eines Anfalls durch die Bildung von Entzündungsmediatoren im Körper wie Leukortrienen beeinflusst..

Mit ihren Antagonisten in der Behandlung können Sie einen Angriff schnell beseitigen und ihn verhindern..

Diese Gruppe von Drogen umfasst Zafirlukast, Singular, Montelukast. Das Schema für die Einnahme dieser Medikamente wird vom Arzt ausgewählt.

Die Behandlung der Krankheit wird von anderen Gruppen von Arzneimitteln durchgeführt. Der Arzt wählt sie anhand des allgemeinen Krankheitsbildes, des Alters der Person und des Vorhandenseins anderer chronischer Krankheiten aus.

Sehr oft wird Dysbiose zum Schuldigen für Allergien, und durch die Beseitigung ihrer negativen Auswirkungen auf den Körper ist es möglich, die Produktion von Antikörpern durch das Immunsystem zu stoppen oder zu verringern.

Volkswege, um die Krankheit zu bekämpfen

Die seit Jahrhunderten verwendete traditionelle Medizin, die auch zur Behandlung von Allergien eingesetzt wird, hilft auch bei der Beseitigung vieler Krankheiten..

Die Verwendung von Omas Rezepten wird als sicherere Methode angesehen. Oft hilft die Verwendung eines richtig ausgewählten Rezepts dabei, mehrere Gesundheitsprobleme gleichzeitig zu beseitigen..

Vergessen Sie jedoch nicht, dass bei der Behandlung einer Krankheit mit Volksheilmitteln jederzeit eine Unverträglichkeitsreaktion auf das sicherste Heilmittel auftreten kann.

Phyto-Präparate verstärken häufig die allergische Reaktion, weshalb ihre Anwendung mit äußerster Vorsicht angegangen werden sollte..

Achten Sie bei der Auswahl der Kräuterbehandlung darauf, alle auftretenden Veränderungen aufzuzeichnen. Dies führt zu einer Schlussfolgerung über die Wirksamkeit der Therapie oder zu einer Zunahme der Anzeichen einer Intoleranz.

Die folgenden Volksheilmittel helfen, die Manifestationen der Krankheit zu beseitigen und ihre Schwere zu verringern. Wir möchten Sie sofort auf das homöopathische Mittel aufmerksam machen - Flemings Salbe, die nur natürliche Inhaltsstoffe enthält.

Mumie

Bergbalsam ist mit vielen Spurenelementen gefüllt, die sich positiv auf das Verdauungssystem und das Immunsystem auswirken und den Zustand des gesamten Körpers stabilisieren.

Es wird empfohlen, einen Monat lang Mumiyo zu trinken. Nach einer kurzen Pause wird der Verlauf der Anwendung erneut wiederholt.

Eine große Effizienz bei der Verwendung von Mumien wird beobachtet, wenn sie zuvor in Wasser verdünnt wurde und diese Heilflüssigkeit den ganzen Tag über trinkt..

Bergbalsam hat vielen Menschen geholfen, die Schwere der Pollinose, die ganzjährige Rhinitis, die Mumie und die Manifestationen von Asthma bronchiale zu verringern.

Nachfolge

Ein Kraut, das natürliche Antihistaminika enthält. Sie können eine Abkochung der Schnur als Bad verwenden, um Juckreiz und Hautausschlag zu beseitigen.

Für die Behandlung von Lebensmitteln, Kontaktallergien, Heuschnupfen, Rhinitis und Bindehautentzündung wird empfohlen, mehrere Monate lang einen Sud der Serie zu trinken.

Während einer Krankheit ersetzt ein Abkochen einer Schnur den Tee vollständig.

Antiallergene Bestandteile sind mit Kräutern wie:

  1. Entengrütze;
  2. Johanniskraut;
  3. Birkenblätter;
  4. Brennnessel, Hopfen, Oregano.

Die Kräuterbehandlung muss äußerst sorgfältig durchgeführt werden. Es wird empfohlen, sie nicht länger als 10 Tage im Monat anzuwenden.

Phytotherapeuten raten davon ab, sich sofort aus der Sammlung mehrerer Kräuter zu bewerben, da mit dieser Behandlungsmethode nicht herausgefunden werden kann, auf welche allergische Reaktion sie reagieren.

Hagebuttenkochung

Obwohl es keine antihistaminische Wirkung hat, kann es den Zustand mit Allergien lindern, indem es das Immunsystem normalisiert.

Brennnessel taub von Allergien

Brennnessel ist eine Pflanze, die das gesamte Immunsystem stärkt und Stoffwechselprozesse verbessert.

Brennnessel wird am häufigsten als Blutreiniger verwendet, um allergische Hautausschläge, Furunkulose und Ekzeme zu beseitigen.

Um die Brühe zuzubereiten, benötigen Sie zwei Esslöffel getrocknete Lammblumen (ein anderer Name ist taube Brennnessel), brauen mit einem halben Liter kochendem Wasser, gießen in eine Thermoskanne und bestehen zwei Stunden lang darauf.

Nach dem Filtern durch das Käsetuch trinken sie die Infusion in einem halben Glas. Dies sollte bis zu 5 Mal am Tag erfolgen.

Sellerie gegen Allergien

Sellerie hilft bei der Bewältigung von Urtikaria und allergischer Dermatitis, die sich aufgrund einer Unverträglichkeit gegenüber äußeren und inneren Reizstoffen entwickeln.

Es werden zwei Esslöffel fein gehackte Selleriewurzeln benötigt, sie müssen mit kaltem Wasser in einem Glasvolumen gegossen und 4 Stunden lang darauf bestanden werden.

Die gefilterte Infusion wird vor den Mahlzeiten eine halbe Stunde lang zu einem Drittel eines Glases verzehrt. Es wird empfohlen, dies dreimal täglich zu tun.

Bei der Behandlung von Allergien wird auch frisch gepresster Saft aus Selleriewurzeln verwendet, der ebenfalls getrunken wird, jedoch in einem Esslöffel.

Zimmerpflanzen und Allergien

Allergien in Form von Rhinitis und Bindehautentzündung werden nicht nur durch Wildpflanzen, sondern auch durch Innenräume verursacht.

Am häufigsten treten Niesen, Photophobie, Husten, Kopfschmerzen und eine Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit auf, wenn Pflanzen wie Primel, Ringelblume oder Geranie in der Wohnung wachsen.

Die Blätter und Stängel des Oleanders sind reizend und wenn die Pflanze mit der Haut in Kontakt kommt, treten Anzeichen auf, die einer Verbrennung ähneln.

Alle allergenen Zimmerpflanzen, die im Haus von Allergikern leben, müssen entfernt werden, da ihre längere Exposition zur Entwicklung von asthmatischer Bronchitis und Asthma führt.

Traditionelle Medizin Rezepte zur Beseitigung von Allergien

Die traditionelle Medizin bietet Dutzende von Rezepten für fast jede Art von Allergie. Natürlich können nicht alle gleichzeitig verwendet werden..

Es ist notwendig, eine der am besten geeigneten Formulierungen auszuwählen und sie mit kurzen Unterbrechungen mehrere Monate lang anzuwenden..

Die Wirkung einer solchen Behandlung wird in etwa 6-8 Wochen auftreten..

  1. Ein Löffel zerkleinerte Schöllkraut wird mit einem Glas kochendem Wasser gebraut, eingewickelt und 4 Stunden stehen gelassen. Trinken Sie die vorbereitete Infusion, nachdem Sie 20 Minuten vor dem Frühstück und Abendessen ein Viertel Glas abgesiebt haben. Es ist unmöglich, die Dosierung zu überschreiten, da Schöllkraut giftige Substanzen enthält.
  2. Bei allergischen Reaktionen auf Pollen von Pflanzen ist es unbedingt erforderlich, Gesicht, Hände, Nase, Hals und Kleidung zu waschen, wenn Sie während der Blütezeit von der Straße kommen. Als Lösung zum Spülen wird Wasser unter Zusatz eines Suds aus Mutterkraut oder Baldrian verwendet.
  3. Die Infusion von Ringelblumen wird bei Allergien dreimal täglich in einem Esslöffel eingenommen. Um eine therapeutische antiallergische Infusion vorzubereiten, müssen Sie 10 Gramm Pflanzenblumen mit kochendem Wasser in Höhe von zwei Gläsern brauen und zwei Stunden lang in einem locker abgedeckten Behälter bestehen.
  4. Mädesüß (Spirea) in der Menge eines Löffels wird mit einem halben Liter kochendem Wasser gebraut. Dieses Heilgetränk sollte etwa 15 Minuten lang infundiert werden und bis zu viermal täglich in einem Esslöffel getrunken werden.
  5. Bei Juckreiz in den Ohren, der als Allergie gegen Antibiotika auftritt, wird empfohlen, Propolis-Tinktur mit einer Walnussinfusion zu verwenden. Dieses Produkt wird verwendet, um die Haut zu schmieren.
  6. Als wirksames Füllungs- und Beruhigungsmittel bei Allergien wird die Verwendung von Baldrian- und Weißdorn-Tinktur empfohlen. Diese beiden Arzneimittel werden zu gleichen Anteilen gemischt und 30 Tropfen vor dem Schlafengehen eingenommen. Es wird empfohlen, die Tinktur in Wasser zu tropfen.
  7. Die Tinktur aus Wermut gegen Allergien wird etwa eine halbe Stunde vor der Hauptmahlzeit bis zu dreimal täglich in 10 Tropfen eingenommen. Sie können auch hausgemachte Wermutinfusionen zubereiten. Dazu wird ein Teelöffel der Pflanze mit einem halben Glas kochendem Wasser gebraut. Nach drei Stunden können Sie den ganzen Tag über und immer vor den Mahlzeiten in regelmäßigen Abständen ein Viertel Glas trinken.
  8. Pfefferminzaufguss, hergestellt aus 10 Gramm trockenen oder frischen Kräutern und einem halben Glas kochendem Wasser, 3-4 mal täglich einen Esslöffel trinken.
  9. Die Wurzel aus Klette und Löwenzahn wird in gleichem Volumen zerkleinert. Zwei Esslöffel des resultierenden Rohmaterials werden mit drei Gläsern warmem Wasser gegossen und über Nacht darauf bestanden. Am Morgen muss die Mischung 10-15 Minuten gekocht, abgekühlt und 5 Mal am Tag in einem halben Glas verzehrt werden, die letzte muss vor dem Schlafengehen sein.
  10. Johannisbeertee ist nützlich bei Allergien. Es wird sowohl aus frischen als auch aus getrockneten Johannisbeerblättern hergestellt und anstelle von normalem Tee getrunken..
  11. Bei Juckreiz und Hautausschlägen kann der Körper mit einer Alkohollösung aus Ringelblume, normalem Wodka oder einer Sodalösung aus einem Teelöffel Soda und einem Glas Wasser abgewischt werden.
  12. Es wird empfohlen, juckende Dermatosen mit dem Kräuter-Ephedra zu behandeln. Für den internen Gebrauch wird eine Infusion von 20 Gramm Kräutern und drei Gläsern kochendem Wasser hergestellt. Nehmen Sie dreimal täglich einen Esslöffel zu sich. Ein äußeres Mittel wird aus einem Löffel Rohstoffe, einem Glas kochendem Wasser, hergestellt. Die Mischung muss auf einer Kochplatte gekocht, gekühlt und zum Schmieren der betroffenen Körperstellen verwendet werden.
  13. Bei allergischen Hautausschlägen und Juckreiz auf der Haut wird empfohlen, dem Bad Rosmarinbrühe hinzuzufügen.
  14. Gehackte Calamuswurzel, die zu gleichen Teilen mit Honig gemischt wird, kann bei der Bekämpfung von Bienenstöcken helfen. Nehmen Sie nachts 6 Gramm des vorbereiteten Produkts ein.

Hausmittel gegen Allergien

  • Bei Allergien wird empfohlen, eine Mischung aus Gemüsesäften zu trinken. Es wird aus Saft von drei Karotten, zwei Äpfeln, zwei Blumenkohlblütenständen und einem Bund frischer Petersilie hergestellt. Das resultierende Getränk ist in drei Teile unterteilt, von denen jeder 30 Minuten vor den Hauptmahlzeiten getrunken wird.
  • Verwenden Sie bei Juckreiz auf der Haut mit Allergien Dillsaft gemischt mit Wasser im Verhältnis 1: 2.
  • Bei Allergien wird empfohlen, Kartoffeln zu essen, die in einem Feuer mit der Haut gebacken wurden.
  • Für Menschen mit dieser Krankheit ist es nützlich, einen Klumpen Zucker mit darauf tropfendem Lorbeer-, Fenchel- oder Dillöl zu essen. 5 Tropfen des ausgewählten Öls werden getropft, und Sie müssen diesen Zucker 20 Minuten vor einer Mahlzeit dreimal täglich essen.
  • Nach der Hauptmahlzeit wird empfohlen, einen Löffel Calciumchlorid zu trinken, der in einem Glas kaltem Wasser verdünnt ist.
  • Vier Zwiebelköpfe fein hacken und einen Liter Wasser einfüllen. Die Mischung wird über Nacht infundiert und danach tagsüber getrunken..

Hypoallergene Diät

Während einer Verschlimmerung einer allergischen Erkrankung muss mindestens eine Woche lang eine hypoallergene Diät eingehalten werden, um den Behandlungsprozess zu beschleunigen.

Eine speziell organisierte Ernährung reduziert die Belastung des gesamten Verdauungstrakts und beschleunigt die Entfernung aller angesammelten Toxine und Toxine aus dem Körper.

Für den Zeitraum der Diät ist es unbedingt erforderlich, diejenigen Lebensmittel auszuschließen, die höchstwahrscheinlich Nahrungsmittelallergien verursachen..

Für Erwachsene ist es nützlich, das Fasten mehrere Tage lang zu arrangieren. Safttherapie und Fastentage wirken sich positiv auf das Immunsystem aus.

Vanga Rezepte für Allergien

Einige der vom Hellseher Wanga vorgeschlagenen Rezepte sind auch in der Bevölkerung beliebt..

  • Frischer Saft aus der Selleriewurzel hilft bei allergischer Urtikaria. Sie müssen es drei Teelöffel 30 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich trinken.
  • Anstelle von Tee ist es ratsam, einen Sud aus einer Reihe zu trinken, und dies muss mehrere Monate und sogar Jahre dauern. Die Brühe sollte immer frisch, golden und transparent sein. Es ist ratsam, die Sequenz selbst zu ernten.
  • Verwenden Sie zur Behandlung von juckenden Hautpartien äußerlich eine Abkochung von Ephedra bicolor.
  • Zwei Esslöffel Brennnessel werden mit zwei Gläsern kochendem Wasser gebraut. Nach zwei Stunden können Sie dieses Getränk trinken. Dosierung - viermal täglich ein halbes Glas.
  • Ein großer Löffel getrockneter Schöllkraut wird mit kochendem Wasser im Volumen von zwei Gläsern gebraut. Trinken Sie vor dem Frühstück und Abendessen in einem halben Glas Schöllkraut.

Allergie - Merkmale des Kampfes gegen Formen der Krankheit bei Kindern

Die Behandlung von Allergien, die bei Kindern unterschiedlichen Alters auftreten, muss nach einer vollständigen Untersuchung des Körpers begonnen werden.

Es ist notwendig, nicht nur die Art des Allergens herauszufinden, sondern auch den möglichen Grund für die Fehlfunktion des Immunsystems..

Parasitäre und ansteckende Krankheiten, niedrige Hämoglobinspiegel, Erkrankungen des Verdauungssystems können die Funktion des Immunsystems stören.

Daher wird die Behandlung eines Kindes aufgrund der negativen Auswirkungen dieser Krankheiten auf den Körper ausgewählt..

Bei Nahrungsmittelallergien ist eine spezielle Ernährung wichtig..

Das Vermeiden allergener Lebensmittel reduziert die Manifestationen der Krankheit und dient auch als diagnostische Methode.

Die Einführung neuer Lebensmittelprodukte nach der Genesung wird es ermöglichen zu verstehen, welches Allergen eine heftige Intoleranzreaktion entwickelt..

Kleine Kinder, die an Allergien leiden, sind durchaus in der Lage, aus dieser Krankheit herauszuwachsen. Die Hauptsache ist, dem Körper mit den richtigen Behandlungsmethoden zu helfen.

Neben den Hauptgruppen von Arzneimitteln, Immunmodulatoren, werden auch Vitaminkomplexe verschrieben.

Die Dosierung der Medikamente wird nur von einem Arzt gewählt, und der allgemeine Behandlungsverlauf kann ziemlich lange dauern.

Die Behandlung von Allergien ist viel einfacher, wenn sich das Immunsystem schneller erholt. Und dies geschieht, wenn das Kind mehr Zeit an der frischen Luft verbringt und Sport treibt.

Merkmale der Lokalisation von Allergien bei Erwachsenen

Mit der Entwicklung einer allergischen Reaktion zum ersten Mal bei einem Erwachsenen muss festgestellt werden, was diese Pathologie provoziert haben könnte.

Oft wird die Krankheit durch entzündliche Veränderungen der Verdauungsorgane, Dysbiose, schwere chronische Erkrankungen, Neoplasien gefördert.

Um die Entwicklung der Krankheit zu beenden, müssen alle zuvor identifizierten Krankheiten behandelt werden..

Die ASIT-Therapie ist neu in der Behandlung von Allergien bei Kindern und Erwachsenen. Wir haben dies oben erwähnt, erinnern uns jedoch daran, dass diese Methode in der sequentiellen Einführung der Mindestdosen des Allergens, auf das eine Person auf eine Unverträglichkeit reagiert, in den Körper besteht.

Ein Allergen wird unter Aufsicht eines Arztes verabreicht, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Einige Patienten stellen nach Anwendung dieser Methode eine Abnahme der Schwere aller allergischen Manifestationen fest. Es kommt auch vor, dass sich eine Person vollständig erholt.

Die Möglichkeit, Allergien vollständig loszuwerden, steigt vollständig, wenn die SIT-Therapie in den ersten Monaten nach Ausbruch der Krankheit durchgeführt wird.

Merkmale der Beseitigung von Krankheiten auf der Haut

Eine allergische Reaktion auf der Haut tritt beim direkten Kontakt mit dem Allergen auf und wenn es aus dem Körper heraus beeinflusst wird.

Das heißt, jedes Allergen kann der Schuldige für Hautreizungen sein..

Komplexe Maßnahmen beginnen in diesem Fall mit der Beseitigung des Reizes. Je früher der Kontakt mit dem Reiz unterbrochen wird, desto weniger Symptome treten auf der Haut auf.

Neben essentiellen Arzneimitteln zur Behandlung von Hautallergien,.

Beruhigungsmittel

Die Verwendung von Beruhigungsmitteln hilft, Juckreiz zu lindern und psycho-emotionalen Stress abzubauen, was sich auch positiv auf die Genesung auswirkt..

Spezielle Salben

Um Hautveränderungen zu beseitigen, werden auch Salben mit entzündungshemmender, juckreizhemmender und ödemhemmender Wirkung benötigt..

Salben müssen so früh wie möglich ab Beginn der Allergieentwicklung angewendet werden..

Bei der Wiederherstellung der Haut müssen Sie Salben mit regenerierenden Eigenschaften auftragen. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit einer Dermatitis verringert.

Andere Behandlungen.

Physiotherapie, Schlamm- und Paraffinanwendungen werden häufig zur Beseitigung von Hautallergien eingesetzt..

Merkmale der Beseitigung der Symptome der Krankheit im Gesicht

Allergien gegen das Gesicht werden nach den allgemeinen Grundsätzen zur Beseitigung einer allergischen Reaktion behandelt.

Neben Tabletten mit Antihistaminika und Beruhigungsmitteln muss die richtige Salbe ausgewählt werden.

Entfernt mit Psilo-Balsam oder Fenistil-Gel schnell Juckreiz von der Gesichtshaut.

Zur Behandlung können Sie sowohl hormonelle als auch nicht hormonelle Salben verwenden..

Nicht-hormonelle Salben zur Behandlung von Gesichtsallergien sind Videstim, Radevit.

Hormonell mit minimalen Nebenwirkungen - Elcom, Advantan. Die letzten Salben werden nur für einen kurzen Kurs nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet.

Merkmale der Beseitigung der Symptome der Krankheit an den Händen

Handallergien treten häufig nach Verwendung von Haushaltschemikalien auf.

Um Allergien vollständig zu beseitigen, ist es notwendig, weiteren Kontakt mit diesen Allergenen zu verhindern. Hausaufgaben müssen mit Handschuhen gemacht werden..

Nach der Hauptbehandlung wird den Patienten empfohlen, immer erweichende Cremes zu verwenden.

Diese Gruppe von Medikamenten gehört zu den Prophylaxemitteln. Cremes tragen dazu bei, einen Schutzfilm auf der Haut zu erzeugen und diese zu erweichen, wodurch die Entwicklung von Dermatitis verhindert wird.

Eine Salbe wie Riciniol Basic ist bei der Behandlung von Handallergien beliebt..

Beseitigen Sie saisonale Allergiesymptome

Saisonale Allergien oder Heuschnupfen treten unter dem Einfluss von Pollen und anderen Teilen verschiedener Pflanzen auf.

Wenn eine solche Allergie zum ersten Mal aufgetreten ist, ist es zur Beseitigung dieser Allergie erforderlich, den gesamten Komplex der antiallergischen Behandlung durchzuführen.

In Zukunft können saisonale Allergien verhindert oder die Schwere der Symptome minimiert werden.

Hierzu werden im Voraus spezielle Medikamente eingesetzt, die den Körper auf den negativen Einfluss des Allergens vorbereiten und die Entwicklung allergischer Reaktionen verhindern..

Bei Heuschnupfen können einige Antihistaminika in Form von Tabletten, Nasen- oder Augentropfen bis zu mehreren Monaten angewendet werden. Das Wichtigste ist, dass sie richtig ausgewählt werden müssen, was nur in Zusammenarbeit mit einem Arzt möglich ist.

Reduziert die Wahrscheinlichkeit, schwere Symptome und Ernährung zu entwickeln, sowie die Einhaltung bestimmter vorbeugender Maßnahmen zu Hause.

Die Behandlung von Allergien ist kein einfacher und zeitaufwändiger Prozess. Viel für eine erfolgreiche Genesung hängt von der Alphabetisierung des Arztes ab, und noch mehr vom Patienten, der, um seinen Zustand zu lindern, immer alle Empfehlungen befolgen muss.

In den Wohnungen, in denen ständig Nassreinigungen durchgeführt werden, sind weniger Allergene vorhanden, und es gibt eine Klimaanlage und einen Luftbefeuchter.

Mehr Über Allergische Erkrankungen