Der Immunologe beriet Allergiker während der Blütezeit

  • Ernährung

Der Immunologe Vladimir Bolibok erklärte, welche Maßnahmen dazu beitragen können, die Symptome saisonaler Allergien bei Blütenpflanzen zu lindern. Er erzählte dies am Samstag, dem 16. Mai, dem RT-Fernsehsender.

„Wenn es sich um eine Pflanzenpollenallergie handelt, sind die Vorsichtsmaßnahmen absolut dieselben wie die im Zusammenhang mit einer Pandemie empfohlenen. Das heißt, wenn Menschen ausgehen und eine Maske tragen, schützen sie sich nicht nur vor Viren, sondern auch vor Pollen. Sie können auch eine Brille tragen “, sagte der Arzt..

Als andere Schutzmethode schlug der Spezialist vor, in einen anderen Bereich zu ziehen, in dem der Kontakt mit Allergenen minimiert wird. Der Arzt stellte jedoch fest, dass bei einer Pandemie eine Bewegung vorübergehend unmöglich ist..

„Es gibt Barrieremedikamente. Dies sind Nasensprays, die eine Art Film bilden, damit das Allergen nicht mit der Oberfläche der Schleimhaut in Kontakt kommt. Das heißt, selbst wenn Pollen ins Innere gelangen, setzen sie sich nicht ab. Dies ist jedoch nur ein Schutz für die Nase, nicht für den Hals oder die Augen. Dies sind rezeptfreie Medikamente, aber es ist am besten, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie Medikamente kaufen. Jetzt ist es aus der Ferne verfügbar ", - sagte der Immunologe.

Ihm zufolge beinhaltet die aktuelle Jahreszeit keine schnelle Blüte der Pflanzen, und es gibt auch keine große Menge Pollen in der Luft, da Perioden warmen Wetters regelmäßig durch Kühle und Regen ersetzt werden. Daher wird eine Allergie gegen Pollen von Bäumen und Pflanzen in diesem Jahr Allergiker nicht stark stören..

Am 10. Mai sagte die Allergologin-Immunologin Olga Zhogoleva, dass sich die Symptome einer Atemwegsallergie auf die unteren Atemwege ausbreiten können, was ein Asthmarisiko schafft.

Zuvor, am 8. Mai, einem Spezialisten für besonders gefährliche Infektionen, riet der Arzt-Immunologe Vladislav Zhemchugov den Russen, im Frühjahr medizinische Ersatzmasken mitzunehmen..

Allergie gegen Blüte im Frühjahr, Symptome. Wie man Frühlingsallergien behandelt und loswird

Eine Blütenallergie ist eine sehr häufige und unangenehme Erkrankung, bei der die allergische Person erhebliche Beschwerden hat.

Diejenigen, die an dieser unangenehmen Krankheit leiden, können die blühende Natur normalerweise nicht genießen, sie sind gezwungen, mit negativen Manifestationen und Konsequenzen zu kämpfen.

Einige Menschen sind zum ersten Mal mit dem Problem konfrontiert, auch wenn sie zuvor noch keine ähnlichen Symptome hatten.

Um diese Krankheit loszuwerden, ist eine angemessene Pflege erforderlich, um das Risiko unangenehmer Symptome zu verringern..

Warum tritt bei Blütenpflanzen eine Frühlingsallergie auf?

Oft tritt eine allergische Reaktion auf, wenn Pflanzenpollen in die Atemwege gelangen. Darauf folgt eine akute Reaktion des Immunsystems..

Pollenpartikel schweben in der Luft, was besonders im Frühjahr wichtig ist. Sie können sich über mehrere zehn Kilometer erstrecken. Bei windigem Wetter verschlechtert sich die Situation.

Wenn es draußen regnet, kehrt der Zustand zum Normalzustand zurück. Hohe Luftfeuchtigkeit lässt Pollen nicht frei fliegen.

Symptome einer Frühlingsblütenallergie

In Zentralrussland gibt es drei Stadien der Blumenallergie.

Das erste Anzeichen ist ein leichtes Kribbeln in der Nase, als ob Partikel aus der Atmosphäre dort ankommen würden..

Während der Blüte finden Sie folgende Erscheinungsformen:

  • Juckreiz in Nase, Ohren, Rachen, Augen;
  • Das Auftreten einer starken Rhinitis;
  • Unaufhörliches Niesen;
  • Verstopfte Nase;
  • Rötung der Augen;
  • Tränenfluss;
  • Schwellung der Nase und der Augen;
  • Das Einsetzen von Kopfschmerzen aufgrund des Einsetzens von Symptomen;
  • Trockener Husten ist oft vorhanden;
  • Atembeschwerden sind das unangenehmste Symptom, wenn es unmöglich ist, normal ein- und auszuatmen, was Sie daran hindert, normal irgendeine Aktivität auszuführen.
  • Entwicklung von Juckreiz, Urtikaria.

Zusätzlich zu den Symptomen können allgemeines Unwohlsein, Schwäche und erhöhte Müdigkeit hinzugefügt werden..

Die Krankheit ist gefährlich, da sie zur Entwicklung von Asthma bronchiale führen kann. Allergien können sich auf andere Pflanzenarten ausbreiten und von Frühling bis Herbst quälen.

Es ist wichtig, die Krankheit rechtzeitig mit verschiedenen Behandlungsmethoden zu beseitigen..

Welche Pflanzen und Pollen können allergisch sein

Die Krankheit tritt bei verschiedenen Arten von Pflanzen und Bäumen auf.

Am häufigsten treten Allergien gegen folgende Pflanzen auf:

  • Löwenzahnpollen. Pollenpartikel gelangen in die Atemwege und verursachen starke Reizungen. Dies geschieht schnell genug. Nach einigen Stunden ist das Atmungssystem betroffen;
  • Zum Pollen von Bäumen. Wenn Bäume blühen, treten unangenehme Symptome auf. Die allergische Person wird kurzatmig, wodurch sich der Schlaf und der Allgemeinzustand verschlechtern. Birkenpollen werden oft reizend;
  • Unkrautpollen. Negative Manifestationen verderben vielen das Leben, beginnend am Ende des Sommers und können bis zum Winter andauern. Am häufigsten beginnen die Symptome mit dem Einatmen von Ragweed- und Wermutpollen.
  • Pollen. Es manifestiert sich im Frühling und Sommer auf dem Höhepunkt der Blüte. Kinder haben oft Anzeichen einer Allergie. Sie werden nicht nur durch Straßenblumen, sondern auch durch Zimmerpflanzen verursacht. Provozierende Pflanzen können sein: Azalee, Geranie, Farn, Oleander, Hortensie, Kalanchoe usw.;
  • Kiefernpollen. Die Krankheit entsteht, wenn Pollen von Nüssen und Kiefern hereinkommen. Es ist ziemlich selten. Partikel lagern sich in den Atemwegen und Schleimhäuten ab, woraufhin sich Symptome entwickeln. Es ist notwendig, an Orten mit einer großen Konzentration von Nadelbäumen weniger zu bleiben;
  • Sie aßen Pollen. Eine negative Reaktion kann im Winter während der Neujahrsferien beobachtet werden, wenn lebende Fichte im Haus erscheint. Es wird häufiger bei Kindern diagnostiziert. Die klassischen Symptome treten auf. Um den Zustand zu lindern, wird lebende Fichte durch künstliche ersetzt.
  • Auf dem Pollen von Wiesengräsern. Dieser Typ ist nicht sehr verbreitet, aber es ist äußerst schwierig, ihn zu bekämpfen. Allergiesymptome treten zu bestimmten Jahreszeiten auf. Nach dem Kontakt mit einem Allergen treten eine Reihe von Symptomen auf. Es kann für die folgenden Arten von Pflanzen sein: Kornblumen, Kamassia Kvamash, Dorngailardia, klebrige Aquilegia usw..

Wie man Allergien im Frühjahr bei Erwachsenen und Kindern behandelt

Es ist möglich, die Behandlung der Krankheit erst nach einer gründlichen Diagnose zu beginnen. Es ist notwendig, alle Veränderungen in der Haut aufzuzeichnen, um den Gesundheitszustand aufzuzeichnen. Es ist auch wichtig, die Allergene zu identifizieren, die die negative Reaktion verursachen..

Alle Daten werden während der gesamten Blütezeit einer bestimmten Pflanze berücksichtigt. Bei häufigen Symptomen kann man das Vorhandensein einer Krankheit beurteilen.

Mittel von drei Generationen werden verwendet, um das Symptom zu lindern und die Krankheit loszuwerden. Die wirksamsten und sichersten Arzneimittel stammen aus der letzteren Gruppe..

Antihistaminika der ersten Generation:

Diphenhydramin wirkt entzündungshemmend. Der Wirkstoff des Arzneimittels kann eine Anämie hervorrufen. Nicht zugelassen für schwangere und stillende Kinder.

Tavegil wird bei pseudoallergischen Reaktionen und anaphylaktischem Schock angewendet. Nach der Aufnahme sind Aktivitäten, die eine erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, verboten. Zugewiesen an Kinder ab einem Jahr, verboten für schwangere Frauen.

Diazolin wird bei leichten Erkrankungen angewendet. Es ist unerwünscht, das Medikament für schwangere Frauen während des Stillens mit Herzerkrankungen, Prostataadenom und Epilepsie einzunehmen.

Medikamente der zweiten Generation:

Fenistil kann in verschiedenen Formen hergestellt werden, kann die Anzeichen der Krankheit schnell stoppen. Sie sollten vorsichtig sein, wenn Sie andere Arzneimittel zusammen anwenden..

Trexil Neo eignet sich zur Behandlung von chronischem Asthma. Die Dosierung sollte streng kontrolliert werden.

Histalong wirkt 10 Tage, ist ein wirksames Mittel. Geeignet für den chronischen Krankheitsverlauf. Bei Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems ist der Empfang nicht gestattet.

Medikamente der dritten Generation:

Cetrin wird vom Körper gut vertragen und verursacht keine Schläfrigkeit. Um den Zustand zu stabilisieren, wird eine Einzeldosis des Arzneimittels empfohlen. Seine Analoga umfassen: Zyrtec, Zodak, Cetirizin usw..

Wie man Allergien zu Hause loswird

Einfache Volksmethoden helfen bei der Bewältigung der Krankheit. Oft wird Akupunktur zur Behandlung eingesetzt, eine Tinktur aus Süßholzwurzel wird entnommen und eine Bluttransfusion ist ebenfalls möglich. Es ist wichtig, den gesamten Behandlungsverlauf abzuschließen, um die besten Ergebnisse zu erzielen..

In verschiedenen Stadien der Krankheit benötigen Sie unterschiedliche Mittel. Die Medikamente werden nach einfachen Rezepten hergestellt, sie beseitigen wirksam die Anzeichen der Krankheit.

Mumiyo. 1 Gramm des Produkts in einem Liter auflösen, gründlich mischen. Zusammensetzung für 100 ml pro Tag.

Brühe des Zuges. Ein Esslöffel Rohstoffe wird in Gläser mit kochendem Wasser gegossen und 20 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Die Zusammensetzung wird filtriert und Wasser hinzugefügt, so dass das Glas voll ist. Die Heilzusammensetzung wird während der gesamten Blütezeit den ganzen Tag über getrunken..

Knoblauch. Mehrere Nelken müssen gehackt, drei Esslöffel Wasser hineingegossen und dreimal gegessen werden.

Apfel- und Karottensaft. Um die Komposition zuzubereiten, müssen Sie den Saft aus zwei Äpfeln, zwei Karotten, einem Bund Petersilie und zwei Blumenkohlblüten auspressen. Teilen Sie das resultierende Getränk in drei Teile und trinken Sie es vor den Mahlzeiten.

Es muss darauf geachtet werden, Pinienkerne, Feigen und Preiselbeeren in die Ernährung aufzunehmen. Es wird empfohlen, den Verzehr von salzigen, würzigen und fettigen Lebensmitteln zu reduzieren.

Hagebutte und Löwenzahn. Sie benötigen mehrere Hagebutten und die gleiche Menge getrockneter Löwenzahnwurzeln. Sie sollten kaputt sein. Gießen Sie einen Esslöffel der Mischung mit einem Glas kochendem Wasser. Gießen Sie die Zusammensetzung in eine Thermoskanne und bestehen Sie darauf. Drei Monate lang dreimal täglich vor den Mahlzeiten abseihen und verzehren.

Empfehlungen für Heuschnupfen

Eine rechtzeitige Diagnose und richtige Behandlung führen zu guten Ergebnissen im Kampf gegen die Krankheit. Das reicht aber oft nicht aus. Um die negativen Manifestationen der Krankheit zu reduzieren, ist ein integrierter Ansatz erforderlich.

Vergessen Sie nicht die vorbeugenden Methoden, die den Zustand erheblich lindern und es Ihnen ermöglichen, sich viel schneller zu erholen. Eine dieser Methoden ist die regelmäßige Nassreinigung des Raumes..

Es ist wichtig, den Kontakt mit dem Allergen zu minimieren. Vermeiden Sie Bereiche mit vielen Blütenpflanzen oder entfernen Sie Innenblumen, die unangenehme Symptome verursachen.

Nach dem Besuch der Straße wird empfohlen, Nase, Augen und Gesicht zu spülen. Auf diese Weise kann die größte Menge Pollen entfernt werden. Es lohnt sich, Ihre Ernährung zu überarbeiten.

Während der aktiven Blütezeit sind Produkte mit einem hohen allergischen Titer davon ausgeschlossen, z. B. Schokolade, Zitrusfrüchte usw. Um das Nervensystem zu stärken, müssen Sie Magnesium B6 einnehmen.

Dies normalisiert Ihre Stimmung, verringert die Wahrscheinlichkeit, an Depressionen zu erkranken, und macht sich weniger Sorgen. Negative Emotionen tragen zur Entwicklung der Krankheit bei.

Es wird empfohlen, Antihistaminika einzunehmen, um die Krankheit zu verhindern. Der Körper erhält Substanzen, die Allergene blockieren. Das Medikament wird alle 10 Tage gewechselt..

Ein rechtzeitiger Besuch bei einem Spezialisten hilft, die Art der Allergie zu bestimmen und sofort mit der Behandlung zu beginnen. Prävention spielt auch eine wichtige Rolle. Nur komplexe Maßnahmen können sich von einer Krankheit erholen, die das normale Engagement bei Aktivitäten beeinträchtigt.

Elena

Freunde, mir hat der Artikel gefallen! Teile es mit deinen Freunden! Nur ein Klick auf den Social Button. Netzwerke, und Sie sind fertig! Dies wird mir helfen, die Website für Sie noch nützlicher und interessanter zu machen.!

Frühlingsblüte verursacht Tränen: Wie man Allergien nicht verwechselt

Ärzte haben während der Coronavirus-Pandemie vor einer besonderen Risikogruppe gewarnt. Sie sind allergisch. Sie können die ersten Symptome mit saisonalem Pollenunwohlsein verwechseln. Ärzte raten daher auf jeden Fall, ins Krankenhaus zu gehen, um keine kostbare Zeit zu verschwenden. Die Ärzte gaben Empfehlungen an diejenigen, bei denen die Frühlingsblüte nur Tränen verursacht.

Viktor Boev verließ die Stadt vor 7 Jahren, als sich die Pollenallergie verstärkte. Auf seiner Website isolierte er sich von Birken und Pappeln. Der Garten wäre kaputt, die Blumen sollten gepflanzt werden, der Ehepartner seufzt, aber all diese Schönheit für Victor ist tödlich.

Viktor Boev: "Wenn es heftig blüht, sogar Apfel- und Kirschbäume, wenn die Außentemperatur über 20 Grad liegt, schwellen meine Augen an und werden rot.".

Dieser Frühling ist etwas Besonderes für Allergiker geworden. Birken bei kaltem Wetter (und sie sind die Quelle des stärksten Reizstoffs) blühen nicht so aktiv und häufig regnet es Nagelpollen auf den Boden. Die Blüte verzögerte sich jedoch, so dass viele die Folgen der kumulativen Wirkung erlebten. Außerdem sprossen Getreidepflanzen unter kalten Bedingungen Seitentriebe.

Valentin Vvedensky, außerordentlicher Professor der Abteilung für Agrobiotechnologie des RUDN-Instituts: „Wenn Seitentriebe auftraten, kann man vorhersagen, dass auf diesen Trieben wahrscheinlich Blütenstände auftreten werden. Das heißt, im Juni und Juli, wenn Getreide blüht, wird es ziemlich aktiv sein. ".

Getreide? eine Quelle starker Allergene. Ihr Pollen ist besonders gefährlich in heißen, trockenen und windigen Sommern, und genau das versprechen uns Wettervorhersager. Natürlich berücksichtigen Allergiker immer Prognosen, aber niemand hätte eine Pandemie vorhersehen können. Eine längere Isolation führt häufig dazu, dass der Patient auf andere Reize wie Hausstaub reagiert.

Anna Prokopenko: „Ich habe bemerkt, wenn meine Tochter länger zu Hause ist, anscheinend sammelt sich der Staub trotzdem an, Camillas Hals beginnt zu jucken, obwohl sie nichts gegessen hat, es gibt keine Birke, aber es gibt Manifestationen.“.

Die saisonale Allergie von Camilla war so weit fortgeschritten, dass die Familie aus der Birke Sibirien ziehen musste. Es war geplant, dass die Luft in Sotschi das Mädchen heilen würde, aber die Pandemie hob die Pläne auf. Und die Maske, die normalerweise Allergiker für Camilla rettet, die Asthma entwickelt hat? wie eine Wand zwischen ihr und Sauerstoff.

Vor allem hat Anna Angst vor schweren Anfällen, denn dann muss sie einen Arzt aufsuchen. Es gibt Befürchtungen, dass der Therapeut Allergiesymptome mit Anzeichen von SARS verwechseln könnte, dann wird die ganze Familie unter Quarantäne gestellt. Und dann gibt es die Angst, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Trotz Informationen in den ausländischen Medien, gegen die Allergiker immun sind, warnen Ärzte, dass man sich nicht entspannen sollte.

Asel Nurtazina, Moskauer Staatliche Universität IM Sechenova, Abteilung für klinische Immunologie: "Unsere Patienten haben nicht nur Allergien, sondern es gibt auch eine Kombination mit Immunschwächezuständen, von denen der Patient selbst möglicherweise nicht einmal weiß.".

Tipps für Allergiker stimmen mit den Empfehlungen für alle Russen überein: Tragen Sie eine Maske und Handschuhe und beschränken Sie die Gehzeit ansonsten auf Minuten.

Vladimir Bolibok, Arzt: „Der Pollen wirkt nicht sofort. Es beginnt in wenigen Minuten zu wirken, das heißt, ein Pollenkorn fällt auf die Schleimhaut, es ist dort warm und feucht und es beginnt zu keimen, es ist ein lebender Organismus. Diese Keimung beginnt in ungefähr Minuten, als sie dort ankam. ".

Und tragen Sie auch eine Schutzbrille und Hüte. Es ist gut, dass Sie dieses Jahr in einem solchen Outfit kein schwarzes Schaf werden.

Allergie im Mai zu blühen

Allergie im Mai, was kann es sein? Die maximale Konzentration von Allergenen in der Luft wird diesen Monat beobachtet. Dies ist auf die Blütezeit der Pflanzen, die Ausbreitung von Pollen und Flusen zurückzuführen. Diese allergische Reaktion nennt man Heuschnupfen. Es gehört zu einer besonderen Art der Überempfindlichkeit.

Wie Allergien ausgelöst werden

Im Mai blühen Bäume, Getreide, Blumen und Kräuter. Von ihnen gelangt eine große Menge Pollen in die Luft. Sie trägt zur negativen Reaktion des Körpers bei. Unter dem Einfluss einiger Faktoren nimmt die allergene Wirkung von Pollen zu und ab:

  1. Wenn das Wetter trocken und windig ist, sind die Temperaturen hoch und Allergiker sind besonders stark belastet. Dies erhöht die Konzentration des Allergens in der Luft. Regen nagelt den Pollen ein wenig und reduziert die Menge in der Luft.
  2. Besser drinnen ankommen. Der Gehalt an Reizstoffen ist geringer, daher ist es ratsam, die Fenster im Mai nur an Regentagen zu lüften..

Pflanzen werden am stärksten vom Organismus beeinflusst und unterliegen einer künstlichen Kultivierung und Modifikation. Viele allergene Pflanzen wachsen in der Nähe von Häusern. Dies sind Birken, Flieder, Löwenzahn und andere Pflanzen, die im Mai blühen..

Kreuzallergene sind besonders gefährlich. Gleichzeitig ist die erhöhte Empfindlichkeit nicht nur mit Pflanzenpollen verbunden, sondern auch mit Nahrungsmitteln, die Proteine ​​enthalten, deren Zusammensetzung ähnlich ist..

Mögliche Symptome

Die Blüte von Ringelblumen und anderen Pflanzen im Mai führt zur raschen Entwicklung einer Überempfindlichkeitsreaktion. Die ersten Symptome können innerhalb weniger Minuten nach Einatmen des Reizstoffs auftreten:

  • Augen röten und Tränen fließen stark;
  • verstopfte Nase, laufende Nase erscheint;
  • Augenlider jucken und schwellen an;
  • gestört durch Husten und Niesen;
  • Augen können helles Licht kaum vertragen;
  • Die Haut ist mit Hautausschlägen bedeckt.

Manchmal treten Anfälle von Asthma bronchiale auf und es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für ein Quincke-Ödem, das eine gefährliche Komplikation von Allergien darstellt..

Die Entwicklung von Asthmaanfällen ist mit speziellen Antikörpern verbunden, die eine negative Reaktion des Immunsystems hervorrufen. Wenn eine Pollenvergiftung auftritt, verschlechtert sich das allgemeine Wohlbefinden des Körpers und der Kopf tut weh. Die meisten Symptome ähneln denen von Erkältungen..

Wie man von einer Erkältung unterscheidet

Wenn es eine Erkältung ist, dann zusätzlich zu einer Erkältung:

  • der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich;
  • es tritt Fieber auf;
  • Körpertemperatur steigt;
  • Muskelschwäche ist zu spüren.

Bei einer allergischen Reaktion treten Symptome nur beim Kontakt mit dem Allergen auf, und der Zustand bessert sich nicht, solange bestimmte Pflanzen den Körper weiterhin beeinflussen.

Diagnosemethoden

Was im Mai in Moskau und in anderen Städten eine Allergie sein kann, erfahren Sie bei einem Allergologen. Bei den ersten Manifestationen der Krankheit müssen Sie einen Arzt aufsuchen, der eine Reihe von diagnostischen Studien und Hauttests durchführt.

Allergene Tests werden mit speziellen Heftpflastern durchgeführt, kleine Kratzer unter Anwendung einer Lösung. Wenn keine Reaktion auf das Allergen vorliegt, liegt keine Überempfindlichkeit vor. Wenn Rötung und leichte Schwellung vorliegen, wird die Diagnose bestätigt und die Behandlung verordnet. Allergietests gelten als die informativsten, können jedoch während einer Exazerbation nicht durchgeführt werden. Um zuverlässige Informationen zu erhalten, müssen Sie innerhalb einer Woche Antihistaminika verwenden..

Die erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Pflanzen im Mai ist mit der Blüte von Pappeln verbunden, so dass viele glauben, dass die unangenehmen Symptome genau durch die Flusen dieses Baumes verursacht werden. Aber das ist nicht wahr. Pappelflusen haben eine solche Struktur, dass sie Pollen von anderen Pflanzen tragen können..

Behandlungsmethoden

Die allergensten Blüten, die im Mai blühen, sind Birke, Akazie, Flieder und Vogelkirsche.

Um gute Ergebnisse bei der Behandlung der Krankheit zu erzielen, müssen Sie den Kontakt mit dem Reizstoff einschränken. Dieses Problem trägt zur Entwicklung von Komplikationen wie Asthma bronchiale bei. Daher kann man nicht auf eine geeignete Therapie verzichten. Um Allergiesymptome zu lindern, verwenden sie Medikamente mit und ohne Hormone. Normalerweise verwendet von oralen Mitteln, Gelen und Salben, Sprays.

Wenn der Patient an einer laufenden Nase leidet, können Vasokonstriktor-Tropfen wie Vibrocil nicht vermieden werden.

Antihistaminika werden verschrieben, um die Symptome schnell zu lindern und zu lindern. Meistens wird die Behandlung mit Suprastin, Loratadin, Citrin und anderen durchgeführt.

Wenn diagnostische Verfahren dazu beigetragen haben, festzustellen, was im Mai blüht und Allergien hervorruft, sollten Sie sich auf jeden Fall einer Behandlung unterziehen. Eine rechtzeitige medizinische Versorgung kann helfen, Komplikationen zu vermeiden und die Lebensqualität zu verbessern.

Verhütung

Menschen, die jedes Jahr an saisonalen Allergien leiden, wird empfohlen, sich an vorbeugende Empfehlungen zu halten.

Sie können das Risiko eines Unwohlseins verringern, indem Sie vor Beginn der Saison Allergiemedikamente einnehmen..

Ein Allergologe kann für jeden Einzelfall das wirksamste Mittel auswählen.

Zu den vorbeugenden Maßnahmen gehört die vollständige Raucherentwöhnung. Das Einatmen von Zigarettenrauch reizt die Schleimhäute weiter. In dieser Form werden sie gegen Allergene schutzlos und in Kombination mit ungünstigen Faktoren können Komplikationen auftreten..

Sie werden sich besser fühlen, wenn Sie jeden Tag mit einem feuchten Tuch reinigen und abstauben..

Nach dem Besuch der Straße müssen Sie Ihre Hände gründlich waschen und Ihre Nasennebenhöhlen ausspülen. Während der Blüte von Pflanzen sollten Sie den Besuch von Parks und Wäldern vermeiden, insbesondere an warmen und windigen Tagen im Mai.

Es ist besser, die Fenster in der Wohnung nicht zu öffnen, sondern sie mit einer Klimaanlage zu lüften oder die Fenster nach Regen zu öffnen.

Magnesiumpräparate werden mehrere Wochen vor einer Exazerbation eingenommen. Eine große Menge Magnesium wird aus der Kleie von Weizen, Cashewnüssen, Buchweizen und Johannisbeeren gewonnen.

Um die Funktion des Immunsystems zu verbessern und Allergien zu vermeiden, muss eine ausreichende Aufnahme von Vitamin C im Körper sichergestellt werden. Es ist wichtig, die richtige Ernährung mit genügend Gemüse und Obst zu formulieren..

Gefährlich für Allergiker: Die Blüte von Birken und Ahorn hat begonnen

In Moskau blühten aufgrund der starken Erwärmung zwei allergene Bäume gleichzeitig - Ahorn und Birke, die in großen Mengen Pollen produzieren. Ihre höchste Blütezeit wird in der ersten Maiwoche sein. Für Menschen mit saisonalen Allergien empfehlen Umweltschützer, heutzutage zu Hause zu bleiben, ihre Gesundheit sorgfältig zu überwachen und die Vorschriften ihrer Ärzte zu befolgen. Detaillierte Informationen zum Allergengehalt in der Luft finden Sie auf der Website.

Mehr als 10 Prozent aller in der Stadt wachsenden Bäume sind Birken, ein Drittel sind verschiedene Ahornarten. Es gibt besonders viele von ihnen, die in den Bezirken Izmailovo, Sokolniki, Filevsky Park, im Kuzminki-Lyublino Park und im Tsaritsyno Museumsreservat wachsen. Während der aktiven Blütezeit scheiden diese Bäume zusammen mit ihrem Pollen die Proteine ​​Profilin und Polcalcin aus. Sie sind diejenigen, die die allergische Reaktion verursachen. Normalerweise dauert das Abstauben etwa 20 Tage. Allergiker warten besser auf den Höhepunkt der Blüte zu Hause.

Was kann im Mai allergisch sein

Der Mai ist eine wunderbare Zeit, die mit dem Beginn des Frühlings und der Ankunft der lang erwarteten Wärme verbunden ist. Abgesehen von den wunderbaren Momenten ist dies leider eine schwierige Zeit für Menschen mit Allergien. Es ist im Frühjahr, dass die reichlich vorhandene Blüte weit verbreitet ist, begleitet von einer Zunahme von Allergenen in der Luft, wie Pollen und Flusen. Sie sind klein in Größe und Gewicht, so dass sie leicht vom Wind getragen werden und in alle abgelegenen Ecken eindringen können. Allergie im Mai bezieht sich auf eine spezielle überempfindliche Art von Krankheit und wird Heuschnupfen genannt. Dies ist ein saisonales Phänomen, das für einen bestimmten Zeitraum charakteristisch ist..

Gefahr von Mai-Allergenen

Die Konzentration von Pollen, die zu einer Verschlimmerung von Allergien führt, übersteigt mit Beginn des Frühlings die Norm. Es gibt drei Perioden:

  1. Frühlingsblüte von April bis Mitte Mai (Anfang des Monats).
  2. Frühsommerallergenfreisetzung (Mitte bis Ende Mai, reibungslos aufregender Anfang Juni).
  3. Spätherbstblüte bis Oktober.

Folgende Pflanzen sind hauptsächlich für Allergien verantwortlich:

  • Laubbaumarten: Birke, Espe, Pappel, Eiche, Hasel, Erle, Esche, Kastanie;
  • Nadelbäume: Fichte oder Kiefer;
  • Löwenzahn, Kinder sind anfälliger für den Angriff dieses Allergens;
  • Vogelkirsche, verursacht Schwindel und Schmerzen in den Augen, selbst bei völlig gesunden Menschen;
  • Getreide, darunter Weizen, Timothy, Gerste, Hafer und Ragweed;
  • Eberesche, Weißdorn und Hagebutten;
  • Maiglöckchen, Johanniskraut, Wegerich und Minze.

Es ist fast unmöglich, sich vor kleinen Pollenpartikeln von Blütenpflanzen, vor Flusen zu verstecken. Sie betreten das Haus aktiv durch angelehnte Fenster und Türen, fressen sich auf der Straße in die Kleidung einer Person ein und werden über große Entfernungen vom Wind getragen (es ist nicht notwendig, neben Trägern allergener Partikel zu leben). Sie können sich nur schützen, indem Sie eine Reihe von Maßnahmen durchführen, um die Manifestationen saisonaler Allergene wirksam zu bekämpfen.

Wichtige Anzeichen einer unangenehmen Krankheit

Es ist schwierig festzustellen, gegen was im Mai allergisch sein kann, aber die Symptome treten nach Kontakt mit einem Reizstoff schnell auf. Daher sollten Sie darauf achten, wann genau ununterbrochen Niesen, Brennen im Nasopharynx, Ohren, Rötung und Schwellung der Augenlider auftraten.

Nachdem ein offensichtliches Allergen gefunden wurde, lohnt es sich, den Kontakt damit auszuschließen.

Alle Symptome einer allergischen Reaktion können in Gruppen eingeteilt werden:

  1. Anzeichen einer allergischen Rhinitis werden durch verstopfte Nase mit laufender Nase und klarem Ausfluss verursacht.
  2. Die Bindehautentzündung ist durch eine Rötung der Schleimhäute der Augen gekennzeichnet, die von anhaltendem Brennen und Juckreiz begleitet wird. Es gibt eine erhöhte Lichtempfindlichkeit und Tränenfluss.
  3. Allergisches Asthma wird von Asthmaanfällen, obsessivem trockenem Husten und Schmerzen in der Brust begleitet.

In den schwersten Fällen geht die Reaktion des Patienten mit äußerst gefährlichen Symptomen wie Fieber, Urtikaria an großen Körperstellen und Angioödem einher. Nicht weniger alarmierende Symptome gelten als Schwäche, Schwindel, Appetitlosigkeit. Dies sind Anzeichen einer Pollenvergiftung..

Wichtig! In solchen Fällen ist eine Selbstmedikation kontraindiziert, eine dringende Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung durch einen Spezialisten und die Ernennung einer dringenden Therapie erforderlich, um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Die Hauptsymptome von Allergien sind:

  • Rötung und vermehrte Tränenbildung der Augen, Schwellung der Augenlider;
  • Austritt von klarer Flüssigkeit aus der Nase;
  • Trachealödem, Ersticken, Husten;
  • Hautrötung, Hautausschlag und Juckreiz;
  • Augenschmerzen, Photophobie;
  • selten Quinckes Ödem, Asthma.

Diagnostik von Allergenen

Um mit der Behandlung einer Krankheit beginnen zu können, muss zunächst ein Allergen etabliert werden, das eine Entzündungsreaktion hervorruft. Für die Diagnostik verwendet die moderne Medizin spezielle Lösungen, die durch Kratzen am Unterarm des Patienten angewendet werden. Infolgedessen wird nach 15 Minuten bekannt, ob eine Person gegen diese Pflanze allergisch ist. Die Nachweismethode ist sehr schnell, effizient und sicher. An einer Schulter können mehr als 10 Tests durchgeführt werden, um das Allergen zu identifizieren.

Der Spezialist ist während des Tests immer in der Nähe des Patienten, um im Falle einer heftigen Reaktion des Körpers auf das angewendete Allergen rechtzeitig Hilfe zu leisten.

Wichtig! Nehmen Sie vor dem Testen keine Allergiemedikamente ein, da dies zu falschen Testergebnissen führen kann.

Saisonale Allergiebehandlung

Während der Therapie sollte der Kontakt mit dem Erreger des Entzündungsprozesses so weit wie möglich ausgeschlossen werden, da sich aus einer langwierigen Allergieform Asthma bronchiale entwickeln kann. Zur Bekämpfung des Heuschnupfens im Mai werden in Apotheken eine Reihe wirksamer Arzneimittel vorgestellt. Dazu gehören zwei Gruppen:

  1. Antihistaminika. Sie sind bei Käufern gefragt. Sie wurden aufgrund der Bequemlichkeit (erhältlich in Form von Salben, Cremes, Pillen usw.), der Sicherheit (fast keine Nebenwirkungen) und der Wirksamkeit (nur vor dem Ausgehen anwenden) immer beliebter. Dazu gehören Suprastin, Cetirizin, Cetrin, Diphenhydramin usw..
  2. Glukokortikoide haben eine lokale Wirkung, die darauf abzielt, den entzündlichen allergischen Prozess zu lindern. Sie können Nebenreaktionen verursachen, daher werden sie nur von einem Spezialisten einzeln verschrieben. Prednisolon, Methylprednisolon, Triamcinolon, Dexamethason, Betamethason.

Die Methode der Immuntherapie bietet eine zuverlässige therapeutische Wirkung bei der Lösung des Heuschnupfenproblems im Mai. Basierend auf dem Prinzip der Impfung, dh vor Beginn der Blütezeit, wird dem Patienten für einen bestimmten Zeitraum eine kleine Menge des Allergens verabreicht.

Die Prozeduren werden ausschließlich im stationären Modus durchgeführt. Durch einfache Manipulationen gewöhnt sich der Körper an das Vorhandensein des Reizes und reagiert in Zukunft nicht mehr..

Bei schwangeren und stillenden Frauen ist eine Behandlung nur unter Aufsicht eines Spezialisten möglich.

Präventionsmaßnahmen

Allergien sind unangenehm, besonders wenn sie im Mai blühen. Der allgegenwärtige Pollen von Pflanzen verfolgt viele Menschen. Um eine unangenehme Krankheit zu vermeiden, wird empfohlen, die vorbeugenden Regeln einzuhalten:

  1. Beginnen Sie kurz vor der Blütezeit mit der Einnahme von Allergiemedikamenten. Es ist effektiv, eine Magnesiumkur zu trinken, die die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Allergien verringert. Ein weiteres Spurenelement sind Naturprodukte wie Buchweizen, Johannisbeeren und Weizenkleie.
  2. Nehmen Sie Vitamin C in die Ernährung auf, es stärkt das Immunsystem und ist eine wichtige Grundlage für die Behandlung von saisonalen Allergien.
  3. Installieren Sie vor der Blüte Schutznetze an den Fenstern und reinigen Sie die Luft regelmäßig mit einer Klimaanlage.
  4. Befeuchten Sie den Raum täglich. Achten Sie besonders auf schwer zugängliche Stellen (Tüll, Gesimse), an denen sich häufig allergener Pollen ansammelt.
  5. Lüften Sie die Räume nach Regen, da weniger Pollen in der Luft sind. Es ist auch eine großartige Zeit zum Wandern..
  6. Versuchen Sie, Ihre Rauchgewohnheit loszuwerden. Tabakrauch wirkt sich negativ auf die Schleimhäute aus, was während der allergischen Entzündung zu Komplikationen führen kann.
  7. Waschen Sie Ihr Gesicht so oft wie möglich mit kaltem Wasser. Spülen Sie Ihre Nasennebenhöhlen jedes Mal, wenn Sie von der Straße kommen, mit einer speziellen Kochsalzlösung.
  8. Vermeiden Sie Spaziergänge in Gärten, Wäldern oder Feldern, insbesondere bei trockenem und sonnigem Wetter.

Saisonale Allergien sind ein Problem für den nach dem Winter geschwächten Körper. Frühlingsheuschnupfen ist gefährlich für Kinder, die leicht zu Asthma bronchiale werden. Versuchen Sie, sich so gut wie möglich zu schützen, indem Sie den Kampf früh vor der Blütezeit beginnen.

Blühender Kalender für Allergiker nach Regionen und Städten Russlands, Ukraine - 2020

Das Thema des heutigen Artikels ist der für 2020 relevante Blütekalender für Allergiker. Ein Kalender, der den Zeitpunkt der Blüte verschiedener Pflanzen widerspiegelt, die Allergien hervorrufen können, hilft, die notwendigen Maßnahmen im Voraus zu ergreifen, um die Krankheit erfolgreich zu bekämpfen.

Allergie hat es trotz ihrer Verbreitung geschafft, eine Vielzahl von Mythen zu erlangen. Pappelflusen werden insbesondere für saisonale Allergien verantwortlich gemacht. Tatsächlich verursachen Flusen keine Allergien, aber sie transportieren Pollen von blühenden Gräsern, zum Beispiel Schwingel oder Timothy, über große Entfernungen. Und Pollen können durchaus allergische Reaktionen hervorrufen..

Unter allen Arten von Allergien ist Heuschnupfen (Heuschnupfen, saisonale Allergien) besonders häufig. Wenn Sie Heuschnupfen haben, kann der blühende Kalender Ihnen helfen, Maßnahmen zu ergreifen, um Ihre Symptome zu lindern..

Birkenblüten begannen

Saisonale Allergien manifestieren sich durch:

  • Bindehautentzündung (Entzündung, Juckreiz, Augenschmerzen), Tränenfluss,
  • laufende Nase (allergische Rhinitis),
  • Husten und Niesen.

Manchmal Halsschmerzen und (oder in den Ohren).

Eine schwerere Manifestation von Heuschnupfen ist Pollenasthma. Mögliche Manifestationen von Allergien wie Urtikaria und Quincke-Ödem.

Die Manifestationen von Heuschnupfen können sowohl Kinder als auch Erwachsene betreffen. Es ist wichtig zu wissen, welche Pflanzen in Ihrer Nähe blühen, um Allergien möglichst zu vermeiden.

Bei Kindern tritt häufig ein Symptom wie eine Ohrstauung auf (bis zu einem vollständigen vorübergehenden Hörverlust). Manchmal nimmt das Heuschnupfen von Kindern den Charakter von schwerem Asthma bronchiale an.

Allergene Pflanzen: wenn sie blühen

Es gibt drei Haupttypen von saisonalen Allergien.

  • Frühling (blühende Bäume). Fällt im April - Mai.
  • Sommer (Blüte von Getreide und Wiesengräsern). Fällt im Juni - August.
  • Sommer-Herbst (Unkrautblüte). Fällt im August - Oktober.

Sie können sich mit dem Blütekalender für Allergiker in der folgenden Tabelle vertraut machen, nachdem Sie zuvor Ihre Region ausgewählt haben.

  • Südrussland
  • Wolga-Region
  • Mittlere Zone Russlands
  • Ural
  • Sibirien
  • Nordwestrussland
  • Krim

Ein weiterer interessanter Kalender für die Zentralregionen des Wissenschaftlichen und Klinischen Zentrums für Allergologie, Immunologie und Dermatologie:

Im Frühjahr blühen krautige Pflanzen kaum.

Im Sommer blühen die meisten Pflanzen, die Allergien auslösen können. Der Allergiekalender zeichnet sich zu diesem Zeitpunkt durch eine Vielzahl von Kräutern aus.

Im September ärgern sich Allergiker weiterhin über Ragweed sowie Unkraut (Distel, Quinoa und Brennnesseln)..

Ab etwa Ende September herrscht für Allergiker eine Zeit der relativen Ruhe. Bis zum nächsten Frühling.

Wir haben die wichtigsten Blütenpflanzen aufgelistet, tatsächlich gibt es noch viel mehr davon: In der folgenden Tabelle sehen Sie die vollständige Zusammensetzung der Familien windbestäubter Pflanzen, die Heuschnupfen verursachen.

Tabelle: Verwandte windbestäubte Pflanzen innerhalb der Hauptfamilien

Nützliches Video: Welche Pflanzen verursachen Allergien?

Warum ist der blühende Kalender für eine allergische Person nützlich?

Wenn die allergische Person Informationen über die Blüte verschiedener Pflanzen an einem bestimmten Ort hat und den allergologischen Kalender sorgfältig studiert hat, kann sie rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Machen Sie zum Beispiel Urlaub, machen Sie eine „gefährliche“ Zeit in einem anderen Gebiet, in dem es keine allergischen Pflanzen gibt und deren Blüte vorbei ist.

Vor Beginn der gefährlichen Phase können Sie Antihistaminika einnehmen, Nasen- und Augentropfen sowie antiallergische Sprays kaufen.

Es ist Zeit, den Betrieb der Klimaanlage und den Zustand ihrer Filter (falls erforderlich) zu überprüfen und zu reinigen..

Wenn Sie die Daten sorgfältig analysieren, wird deutlich: Der Blütekalender für Allergiker unterscheidet sich regional stark. Für die Bewohner der südlichen Regionen ist die Dauer der "gefährlichen" Periode länger als für die Nordländer. Nehmen Sie zum Beispiel eines der stärksten Allergene, Ragweed. In Zentralrussland blüht diese Pflanze 1,5 bis 2 Monate: ungefähr von Anfang August bis Mitte September. Gleichzeitig blüht Ambrosia für Bewohner der südlichen Regionen (Krasnodar-Territorium, Region Rostow) von Juli bis Oktober.

Die Blütezeit und die Pflanzen auf der Krim unterscheiden sich von denen in Moskau oder St. Petersburg. Deshalb ist es so wichtig, dass der Kalender an eine bestimmte Klimazone angepasst wird. Heute hilft das Internet Allergikern. Der blühende Kalender kann online angezeigt werden.

Unten sehen Sie die blühenden Kalender für einige Städte in Russland.

Was in Moskau blüht

Vorhersage des Gefährdungsgrades für Allergene in der Luft aus PollenClub

In Zentralrussland beginnt das Abstauben mit Erle und Hasel.

Frühling

  • Erle, Hasel - Ende März - April.
  • Birke - ab Ende April.
  • Aprikose, Eiche, Esche, Ulme, Ahorn, Flieder, Apfel - Mai.
  • Weide, Pappel, Linde, Nadelbäume - Mai - Juni.
  • Getreide - von Ende Mai bis Juni.
  • Wegerich, Brennnesseln, Sauerampfer - ab Ende Juni.
  • Marevye - ab Ende Juni.
  • Wermut - ab Juli.
PflanzenWenn sie blühen
Hasel, ErleMärz April
Birke, Weide, Pappel, Esche, Ulme, AhornApril Mai
EicheKann
Kiefer, FichteMai Juni
GetreideJuli August
Dunst, WermutJuni August

* Die Daten sind gemäß E.E. Severova

Was und wann blüht in Krasnodar und der Region. Kuban

Südrussland ist ein besonderes Gebiet, in dem Blütenpflanzen Allergiker fast 8 Monate im Jahr "quälen". Aufgrund des warmen Klimas wächst hier eine große Anzahl von Pflanzen, die allergische Reaktionen hervorrufen können.

Fast jeder dritte Einwohner des Krasnodar-Territoriums leidet an Allergien.

Der Beginn der Allergiesaison hängt von den Wetterbedingungen ab.

Ende des Winterfrühlings

  • Hasel, Erle - von Mitte Februar bis Ende März.
  • Weide, Hainbuche, Kiefer - März.
  • Pappel, Ahorn, Eiche, Esche, Ulme, Birke - April - Anfang Mai.
  • Willow - April - Mai.
  • Vogelkirsche, Bergahorn, Walnuss, Kirschpflaume - Ende April - Mai.
  • Flieder, Pflaume, Johannisbeere - Mai

Aus Kräutern und Sträuchern:

  • Fuchsschwanz, Weizengras, Raps - Ende April - Mai bis Anfang Juli.
  • Akazie, Weidelgras, Schwingel, Igel, Federgras, Maiglöckchen - ab Mitte Mai.
  • Mais, Sorghum, Gerste, Hafer, Weizen, Roggen - ab Ende Mai.

In dieser Saison haben die meisten Bäume bereits geblüht, Unkraut und Gräser ersetzen sie..

  • Kastanie, Linde - ab Anfang Juni.
  • Mais, Sorghum, Gerste, Hafer, Weizen, Roggen - Juni.
  • Sonnenblume - ab Ende Juni.
  • Bitteres Wermut - den ganzen Juli.
  • Quinoa - Ende Juli - Ende August.
  • Ambrosia - Anfang August - Anfang Oktober.

Fallen

Die Blütezeit endet normalerweise Mitte Oktober..

  • Ambrosia - Blüte endet Ende September - Anfang Oktober.
  • Reis - bis Ende September.
  • Wermut jährlich - Mitte September - Ende Oktober.

Während der Blüte der Ambrosia fühlen sich die Menschen im Hochland am wohlsten..

PflanzenWenn sie blühen
Hasel, Erle, Birke, AhornMärz April
Weide, Eiche, EscheApril
Pappel, Walnuss, Platane, VogelkirscheApril Mai
Kiefer, Fichte, AkazieKann
Getreide (Raps, Weizengras, Fuchsschwanz)Mai Juni
Dunst, Wermut, SonnenblumeJuli September
AmbrosiaAugust - Oktober
Wermut jährlichSeptember

Daten zu A.I. Ostroumov

Staubkalender für Stavropol

St. Petersburg

PflanzenWenn sie blühen
HaselApril
ErleApril Mai
UlmeKann
Birke, Weide, Pappel, Eiche, Esche, AhornMai Juni
NadelbäumeMai - Juli
LindeJuni Juli
Fuchsschwanz, BluegrassMai Juni
Andere GetreideJuni August
Quinoa, WermutJuli September
SauerampferJuni Juli

* Die Daten sind gemäß L.G. Nikolskaya, G.T. Fedosov, N.I. Ivanova, E.F. Rothaarige

Wenn in Sibirien allergene Pflanzen blühen

Einer der Gründe für die große Zahl von Allergikern in Sibirien ist die schlechte Ökologie. Aus diesem Grund wird Heuschnupfen viel schlimmer toleriert..

  • April - Mai - Bäume (Birke und andere),
  • Mai - August - Löwenzahn,
  • Sommer - Getreide (Schwingel und Weidelgras),
  • Spätsommer - September - Unkraut (Wermut).

April Mai. Ein häufiges Allergen ist Birke, die für die Stadtgestaltung verwendet wird.

April Mai. Neben Birke - Ahorn, Linde und Weide.

April Mai. Erle und Birke.

Juni Juli. Wiesengräser (Bluegrass, Timothy, Ryegrass). Kultivierte Körner (Roggen, Hafer).

3. Jahrzehnt von Juli bis September. Beifuß.

Das Hauptallergen der Steppe ist Wermut und andere Unkräuter. Im Frühling - Bäume. Es gibt fast keine Wiesengräser.

Was und wann blüht in Krasnojarsk

Auf dem Gebiet des Krasnojarsker Territoriums gibt es drei Abstaubperioden allergener Pflanzen. Windbestäubte Pflanzen sind weit verbreitet. Ihr Pollen hat eine geringe Größe und eine erhebliche Flüchtigkeit, daher kann er leicht über große Entfernungen transportiert werden.

Es zeichnet sich durch den maximalen Pollengehalt in der Luft aus. Bäume blühen zuerst - Birke, Erle und Pappel.

Meistens beginnt diese Periode im Mai, aber wenn der Frühling früh ist, in den südlichen Regionen der Region - und Ende April.

Birke - Staubspitze im 1. Mai-Jahrzehnt.

Pappel - 1-3 Jahrzehnte April.

Ende Mai - Mitte Juli

Die niedrigste Pollenkonzentration in der Luft. In diesen Monaten blühen Kiefern- und Wiesengräser.

Der Pollen von Nadelbäumen ist schwer, es ist schwierig, ihn vom Wind zu tragen. Aber hier sollten Sie auf diejenigen achten, die sie in der Nähe der Wohnung anbauen..

Fichte - Staubspitze im 1. Juni.

Getreide (Igel, Lieschgras, Weidelgras, Weizengras) - 3. Juni.

Mitte Juli - Ende August

Eine Vielzahl von Unkräutern und Zierpflanzen blühen. Zuallererst - Dunst, Hanf und Wermut (gefunden an Straßenrändern, in Höfen, Ödland). Dekorativ - Ringelblumen, Astern, Chrysanthemen.

Dunst - Höhepunkt des Staubens 1-2 Jahrzehnte im August.

Wermut - 2. Jahrzehnt im August - 1. Jahrzehnt im September

Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit sind die Hauptfaktoren, die die Dynamik des Pflanzenstaubens im Gebiet Krasnojarsk beeinflussen.

PflanzeBlütezeit
FöhreJuni Juli
Hängende BirkeMai - Juli
Pappel schwarzMai Juni
Quinoa pfeilförmigJuli September
Mary weißJuli September
Hanf säenJuni August
Wermut jährlichJuli August
Wermut ersetzenJuli August
Kriechendes WeizengrasJuni Juli
Jährliches BluegrassJuni Juli
FedergrasJuni Juli

Irkutsk

PflanzenWenn sie blühen
WeideApril Mai
PappelKann
Erle, BirkeMai Juni
IgelJuni Juli
Fuchsschwanz, Timothy, Schwingel, WeizengrasJuli
BluegrassJuni Juli
Dunst, WermutJuli August

Daten zu B.A. Chernyak, N.S. Korotkov

Rostow am Don

PflanzenWenn sie blühen
Hasel, ErleMärz April
PappelApril
EicheKann
Birke, Esche, Ulme, Ahorn, WalnussApril Mai
WeizengrassJuni - September
GetreideMai - Juli
HanfJuni August
DunstJuni August
Wermut, SonnenblumeJuli September
AmbrosiaAugust - Anfang Oktober

Daten zu K.A. Krebs

Saratow

PflanzenWenn sie blühen
Hasel, Erle, WeideApril
Kiefer, Pappel, Birke, Esche, EicheKann
UlmeApril Mai
GetreideJuni
Ambrosia, Wermut, QuinoaJuli September

* Daten zu NS Gurina und N.G. Astafieva

Wladiwostok (Primorsky-Territorium)

Saisonale Allergien verlassen die Einwohner der Region nicht von Ende April bis Mitte September. Die Nähe zu China beeinflusst auch, von welchen Anbauflächen die Winde leicht Pollen tragen..

  • April Mai. Bäume blühen: Eiche, Esche, Birke, Erle, Hasel, Pappel, Ahorn, Weide.
  • Juni August. Die Blütezeit von Getreide und einigen Unkräutern: Weizengras, Bluegrass, Roggen, Mais, Schwingel, Quinoa, Sonnenblume und andere.

Was in Wolgograd und der Region blüht

Die Blütezeit der Gräser in der Region Wolgograd dauert mehr als 8 Monate. Dies ist eine der längsten Perioden in Russland.

In der Region gibt es eine große Menge Unkraut.

Die Redakteure von Argumenty i Fakty haben eine unterhaltsame Infografik vorbereitet - einen blühenden Kalender für Allergiker in Wolgograd und der Region Wolgograd. Sie können sich unten damit vertraut machen:

Was blüht auf der Krim

Von Mai bis August blühen auf der Krim zahlreiche allergene Pflanzen.

  • Pappel (Stadtstraßen sind dicht damit bepflanzt) - Mai - Juni,
  • Zypresse - April - Mai,
  • Ambrosia (überall, besonders in den Distrikten Simferopol, Dschankoy, Saksky, Kirovsky und Leninsky) - Juli - Oktober.

Worauf kann es sonst noch eine Reaktion geben:

  • Mai - Löwenzahn, Walnuss, Kastanie, Linde, Maulbeere, Birke
  • Juni - Sonnenblumen-, Roggen-, Rizinusölpflanze
  • Juli - Holunder, Wermut

Dauer der Bestäubung von Pflanzen in der Ukraine und Struktur der Bestäubung

So identifizieren Sie ein Allergen und behandeln Allergien

Das Erkennen eines Allergens ist nicht einfach. Zum Beispiel beträgt die Blütezeit eines Maiglöckchens nur 10 - 15 Tage. Allergie-Manifestationen (Niesen, Husten, laufende Nase) können als Erkältung getarnt werden. Oft ist sich eine Person des Vorhandenseins einer Allergie nicht bewusst. Sie müssen darüber nachdenken, wenn solche Symptome in regelmäßigen Abständen auftreten (der Pollenallergiekalender hilft, die Situation genauer zu analysieren)..

Die heutzutage gebräuchlichste Methode ist der Hauttest. Seine Essenz liegt in der subkutanen Verabreichung einer kleinen Menge des Allergens. Nach der Einführung des Allergens muss nachverfolgt werden, wie der Körper darauf reagiert. Dies ist eine ziemlich informative Methode zur Identifizierung eines Allergens. Wenn jedoch eine allergische Person inmitten blühender allergischer Pflanzen Antihistaminika einnimmt, sollte sie nicht angewendet werden.

Behandlungen für Allergien umfassen:

  • Antihistaminika einnehmen;
  • die Verwendung von Nasen- und Augentropfen;
  • für Hautmanifestationen von Allergien - Salben, Cremes mit entzündungshemmender, wundheilender und (oder) antihistaminischer Wirkung.
  • ALS ES.

Was hilft bei Heuschnupfen: einige nützliche Tipps

Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, verringern Sie die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion erheblich..

Kommentare zum Artikel: 12

Kalender - und sogar solche Vollständigkeit und Qualität! Ist eine sehr nützliche Sache. Vielen Dank! Mein Mann und ich haben das Allergen für das Kind genau nach dem Kalender berechnet. Polinoz bei der ältesten Tochter, Ambrosia. Es ist nicht klar, woher er kam. Sofort nach dem Umzug in eine neue Wohnung. Wir leben im Süden der Ukraine. In der Nähe des Hauses befindet sich ein großer Park... Vielleicht ein starker Anstieg der Allergenkonzentration? Ich werde mich nicht verpflichten zu raten. Jetzt, zwei Wochen vor der Saison, beginnt meine Tochter Montelukast zu trinken. Wir halten die Tropfen zur Hand, auch für die Augen. Wir planen ASIT, obwohl die Stadt klein ist, wird sie dem einzigen Allergiker dumm vertrauen... Wir werden ins regionale Zentrum gehen.

Dies ist eigentlich eine unverzichtbare Sache für einen Allergiker! Mit dem Kalender planen wir nicht nur das Leben zu Hause, sondern auch jeden blühenden Urlaub in der Gegend, die wir besuchen möchten.

Es gibt viele Informationen...
Aber über Jahre hinweg üblich.
Was genau ist hier speziell für 2018?

Guten Tag! Ich bin allergisch gegen Birkenstaub. Ich lebe in Moskau. Im Mai muss ich eine Geschäftsreise nach Chita planen. Ich kann keine genauen Informationen über die Daten zum Abstauben von Birken in Chita finden. Nirgendwo! Es ist gefährlich, in diese Zeit zu geraten. Riesige Anfrage, bitte teilen Sie uns diese Daten mit. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Svetlana.

Guten Tag! Frage. 1. In welcher Region Russlands blüht die Birke von April bis Mai nicht? 2. In welchem ​​Zeitraum sollte Ruzam gestochen werden, wenn in Moskau von April bis Mai 2019 eine Birkenblüte erwartet wird? Vielen Dank.

In Magadan blüht es nicht. Allergiker mit 6 Jahren Erfahrung "Birke".

Ja. Genau. Alle Allergiker im Norden! Ich lebe seit 2013 in Krasnodar und seit 2015 habe ich von Mai bis Juni Allergien. Ich habe es noch nicht herausgefunden. Während meines ganzen Lebens im Norden gab es keine Allergie. Von lokalen Bekannten sind in der Tat viele allergisch gegen Blüte.

Trotzdem ist es eine Hölle der Hölle. Meine Augen jucken, meine Nase ist verstopft, mein Hals tut weh. Sag mir, wie ich die Schwellung von der Nase entfernen kann? Es ist unmöglich zu atmen...

Läuft von der Nase (Juckreiz ist schrecklich. Es ist unmöglich, etwas zu tun, nur die Nase putzen

Der Arzt verschrieb den Töchtern Nazonex 3-Gänge (3 Monate), und Momat Rino ist billiger

habe nirgendwo Daten über Kasan gefunden. Bitte sagen Sie mir, warum hier nicht vorgestellt wird. und wo zu finden ?

Hallo, nach unseren Informationen gibt es derzeit keine Pollenüberwachungsstation in Kasan.
Ungefähre Informationen zum Abstauben finden Sie im Yandex-Dienst unter https://yandex.ru/pogoda/kazan/maps/pollen

Etwas zu sagen haben? - Teile deine Erfahrung

Alle Materialien auf der Website werden unter der Autorität des Autors oder durch die Ausgabe von professionellen Arzneimitteln veröffentlicht, sind jedoch kein Rezept für die Behandlung. Wenden Sie sich an einen Spezialisten!

Informationen werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt..

Alle Rechte vorbehalten. Kopieren von Materialien nur mit einem aktiven Link zur Quelle

Alle Inhalte auf Allergy-Center.ru unterliegen medizinischen oder Faktenprüfungen, um eine möglichst sachliche Richtigkeit zu gewährleisten.

Wir haben strenge Richtlinien für die Beschaffung und nur Links zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wo möglich, medizinisch geprüfter Forschung.

Wenn Sie der Meinung sind, dass eines der Materialien ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, kontaktieren Sie uns bitte über das Feedback-Formular auf dieser Seite..