Hypoallergene Matratze: Eigenschaften, Sorten, Auswahl

  • Analysen

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Matratze Allergien und Beschwerden verursacht, sollten Sie sie gegen eine hypoallergene Version austauschen. Aber zuerst müssen Sie sicherstellen, dass es der Schlafplatz ist, der die allergische Reaktion verursacht, und nicht andere Faktoren: Dazu müssen Sie mehrere Tage in einem anderen Bett schlafen.

Ursachen von Matratzenallergien

Wenn die unangenehmen Erscheinungen aufhören, sollten die Gründe in der Matratze gesucht werden. Sie haben unterschiedliche Ursprünge:

  • Hausstaubmilben sind eine häufige Ursache für Allergien. Sie beginnen in Hausstaub und alten luftdichten Matratzen..
  • Ein weiterer Grund kann das Auftreten verschiedener Pilze und Mikroorganismen im Laufe der Jahre sein..
  • Ein kleiner Prozentsatz der Benutzer ist allergisch gegen natürliche Füllstoffe: Wolle, Seetang, Sisal, Naturlatex.
  • Einige reagieren auf die schädlichen Bestandteile des Klebers, mit denen skrupellose Unternehmen Matratzen zusammenbauen.

Merkmale hypoallergener Matratzen

Ein wichtiger Unterschied zwischen Matratzen für Allergiker ist das Fehlen von Naturlatex in der Zusammensetzung - es wird durch hochwertige künstliche ersetzt. Für diejenigen, die auf klebende Substrate reagieren, erstellen Hersteller Serien, in denen Füllstoffschichten mit mechanischen Heftklammern zusammengehalten werden. Alle Modelle haben ein hermetisch abgedichtetes Design, das das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit verhindert. Infolgedessen entstehen keine zusätzlichen ungünstigen Bedingungen, die eine allergische Reaktion hervorrufen können.

Nicht allergene Materialien

  • Kokos Kokos. Kokosfasern schließen das Auftreten allergischer Reaktionen aus, da sie völlig neutral sind und keine Fälle von Allergien gegen sie aufgetreten sind. Produkte mit diesem Material zeichnen sich durch eine hohe Steifigkeit aus.
  • Polyurethanschaum. Ein Schaumstoff ähnlich der Struktur von Naturlatex, jedoch frei von toxischen Verbindungen. Es zeichnet sich durch Elastizität aus, verleiht aber gleichzeitig Matratzen Elastizität.
  • Memorics (Memory Foam). Dies ist eine Art künstliches mikroporöses Material. Es ist so anatomisch wie möglich, übt keinen Gegendruck aus und wird Liebhabern eines weichen Schlafplatzes empfohlen.
  • Holofaser, Struttofaser, Holkon. Dies sind hohle synthetische Fasern mit mittlerer Steifheit. Die Fasern sind atmungsaktiv, langlebig und werden manchmal in Kombination mit Kokosnuss verwendet, um ein hohes Maß an Elastizität zu erreichen.

Wie man eine hypoallergene Matratze wählt

Um sich beim Kauf einer Matratze nicht zu irren, sollten Sie zunächst herausfinden, auf welche Komponenten die allergische Reaktion auftritt. Danach müssen Sie nach einem Modell suchen, das das Allergen in seiner Zusammensetzung ausschließt, und seine Zusammensetzung sorgfältig untersuchen. Als nächstes müssen Sie sich für die Art des Produkts entscheiden - wird es eine Feder oder ein federloses Modell sein? Und schon in der letzten Phase wird die Matratze nach dem Gewicht und der Größe der Person sowie der Größe des Bettes ausgewählt.

In Woronesch kaufte eine Familie ein giftiges Sofa, das Asthma hervorrief

Das Möbelstück gab schädlichen Formaldehyd ab, der Allergien auslöst.

Zu Lesezeichen hinzufügen

Aus Lesezeichen entfernen

Zum Lesezeichen anmelden

Lesen Sie alle Kommentare

Nachdem Alexander und Julia Galitsky im Februar 2017 ein neues Sofa für 44.000 Rubel gekauft hatten, ahnten sie nicht einmal, dass das neue Möbelstück sie die Gesundheit kosten würde. Nachdem das neue Sofa einige Wochen in ihrer Wohnung gestanden hatte, verspürte das Paar ein ständiges Unwohlsein: Kopfschmerzen, Schmerzen in den Augen, Schwäche. Dann begann Julia nachts zu würgen. Das Paar ging nur sechs Monate später, im Frühsommer, zum Arzt.

Bei der Frau wurde allergische Rhinitis und mittelschweres atopisches Asthma diagnostiziert, eine lebenslange Krankheit. In einem Gespräch mit den Ehepartnern bat der Therapeut sie, sich daran zu erinnern, ob kürzlich in ihrem Haus etwas Neues aufgetaucht war, das Allergien auslösen könnte. Der Verdacht der Jungs fiel sofort auf das Sofa.

Ihre Befürchtungen wurden bestätigt. Ein unabhängiger Experte der Voronezh State University of Engineering Technologies, der den Gehalt an Schadstoffen um und innerhalb des Sofas maß, stellte fest, dass der Formaldehydgehalt um ein Vielfaches höher war als die Norm. 40 Mal in einem Möbelstück, fünf Mal in der Luft - fünf Mal.

Referenz:

Formaldehyd ist eine giftige gasförmige Substanz, die in der industriellen Produktion verwendet wird. Insbesondere werden Spanplatten, Sperrholz und Klebstoffe hergestellt. Formaldehyd gelangt durch die Luft und durch Hautkontakt in den menschlichen Körper. Wenn das Toxin auf dem Luftweg in eine Person gelangt, reizt es die Nasen- und Kehlkopfschleimhaut. Das Risiko für Asthma, Lungenödeme sowie Atemwegserkrankungen und onkologische Erkrankungen steigt.

Nachdem Alexander herausgefunden hatte, warum das Sofa gefährlich war, wandte er sich an den Möbelverkäufer, den Hoff-Laden, mit der Aufforderung, die Waren zurückzunehmen und das Geld zurückzugeben. Und gleichzeitig für die Untersuchung, die Behandlungskosten und den moralischen Schaden bezahlen. Das Geschäft stimmte zu, bot jedoch an, einen Teil des angeforderten Betrags mit Boni zu bezahlen.

- Mit Boni können bis zu 20% eines neuen Produkts bezahlt werden - erklärte Alexander. - Das heißt, ich muss ihrer Meinung nach Waren für weitere 80.000 Rubel bei ihnen kaufen, um meine 20.000 Boni zu erhalten? Und in der Apotheke werde ich auch mit Boni bezahlen?

Derzeit läuft ein Prozess zwischen dem Geschäft und der Familie Galitsky. Alexander versucht, eine Menge von ungefähr 100.000 Rubel aus der Verkaufsstelle zu sammeln.

Natürlich sind Naturholzmöbel die beste Wahl, aber nicht jeder kann es sich leisten. Befolgen Sie unsere Tipps, um beim Kauf und bei der Verwendung von Möbeln aus Plattenmaterial sicher zu sein.

So schützen Sie sich beim Möbelkauf

  • Möbel aus Spanplatten oder Faserplatten, die mit Formaldehydharzen verklebt sind, weisen unterschiedlich starke schädliche Dämpfe auf. Bitten Sie den Verkäufer beim Kauf von Möbeln, Ihnen ein Produktqualitätszertifikat vorzulegen. Je nach Menge des emittierten Formaldehyds kann die Spanplatte in drei Gruppen eingeteilt werden: Klasse E1 (0-10 mg pro 100 g Trockenplatte), E2 (10-20 mg), E3 (30-60 mg) - diese Platten sind nur im Bauwesen zulässig. Die E1-Klasse ist die sicherste für den Menschen. Daher müssen Sie sicherstellen, dass die Möbel, die Sie kaufen möchten, aus der entsprechenden Faserplatte oder Spanplatte bestehen. Sie können dies im Abschnitt "Formaldehydemission" des Qualitätspasses nachlesen.
  • Vertrauen Sie Ihrem Geruchssinn: Wenn ein starker chemischer Geruch von Schränken und Tischen ausgeht, kaufen Sie solche Möbel nicht..
  • Alternativ zur Spanplatte können Sie Möbel aus MDF (Faserplatte) wählen, die eine geringere Formaldehydemission aufweisen.
  • Lüften Sie Räume so oft wie möglich mit Brettmöbeln. Mit der Zeit nimmt die Menge der freigesetzten Schadstoffe ab.
  • Besonders gefährliche Möbel aus Spanplatten erreichen eine Lufttemperatur von über +26 Grad. Daher ist es besser, solche Möbel nicht in der Nähe von Heizkörpern oder Heizgeräten aufzustellen..

So geben Sie minderwertige Möbel an einen Verkäufer zurück?

Leiterin der Interregionalen Gesellschaft zum Schutz der Verbraucherrechte "Liga der Verbraucher" Alexandra TISHCHENKO

  1. Zunächst müssen Sie den Verkäufer mit einer schriftlichen Anfrage kontaktieren, um das Möbelstück anzunehmen. Sie können es bis zum Ablauf der Garantie oder innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum der Übergabe des Sofas an das Geschäft zurücksenden. Der Verkäufer ist verpflichtet, nicht nur das gezahlte Geld, sondern auch Verluste aus dem Verkauf eines defekten Möbelstücks zu ersetzen..
  2. Sachverstand. Um sicherzustellen, dass sich das Möbelstück tatsächlich als defekt herausgestellt hat (und vom Käufer nicht beschädigt wurde), führt das Geschäft auf eigene Kosten eine Prüfung durch, bei der der Käufer selbst anwesend sein kann. Der Käufer kann selbst eine unabhängige Prüfung durchführen und nachweisen, dass das Möbelstück nicht der angegebenen Qualität entspricht. In diesem Fall muss der Verkäufer nicht nur die Ware annehmen, sondern auch die Kosten der Prüfung tragen..
  3. Wenn sich der Verkäufer weigert, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, muss der Käufer den Verkäufer mit einer schriftlichen Erklärung kontaktieren.
  4. Wenn die Ware danach nicht mehr angenommen wird, können Sie vor Gericht gehen.

Lesen Sie auch

Meist gelesen

TOP 5. Die Stadt

Nachrichten aus anderen Medien

Danke für deine Nachricht!

Es wird auf der Site angezeigt, nachdem es von einem Moderator überprüft wurde

Wenn Sie möchten, dass Ihre Beiträge ohne vorherige Moderation auf "MY! Online" veröffentlicht werden, registrieren Sie sich bitte oder melden Sie sich an

= 1 Kommentar im Inkognito-Modus

Die Verwendung des Inkognito-Modus berechtigt nicht zum Verstoß gegen die Kommunikationsregeln auf der Website!

Die Online-Publikation „MY! Online "
(Übersetzung - "MY! Direct line")

Online-Veröffentlichung, registriert am 30. Dezember 2014 vom Bundesdienst für Aufsicht im Bereich Kommunikation, Informationstechnologie und Massenmedien (Roskomnadzor)

Zulassungsbescheinigung EL Nr. FS77-60431 vom 30.12.2014.

Gründer: Svobodnaya Pressa Publishing House LLC

Der Chefredakteur der Redaktion "MOYO!" Online "- Irina Viktorovna Bulgakova

Redakteur der Nachrichtenabteilung „MY! Online "- Alexandra Vasilievna Gritsaeva

Redaktionsadresse: 394049 Voronezh, st. L. Ryabtseva, 54

Telefone der Redaktion: (473) 267-94-00

Die Meinungen der Autoren von Artikeln, die auf dem Portal „MY! Online “, Materialien in den Abschnitten„ Meinungen “,„ People's News “sowie Benutzerkommentare zu den Materialien der Website stimmen möglicherweise nicht mit der Position der Redaktion der Zeitung„ MOYO! “ und das Portal „MY! Online ".

Es gibt interessante Neuigkeiten?
Rufen Sie an: (473) 267-94-00. Schreiben Sie: [email protected], [email protected]

Für Werbung auf der Website wenden Sie sich bitte an:

oder telefonisch in Woronesch: (473) 267-94-13

News abonnieren: RSS

Unser Partner:
Leadership Alliance
regionale Medien in Russland

Wetterdaten werden vom Dienst bereitgestellt

Alle Rechte vorbehalten vom LLC Verlag "Svobodnaya PRESSA" 2007–2020. Alle Materialien auf der “MY! Online-Redaktionen, Autoren und Leser, die keine Mitarbeiter sind, unterliegen dem Urheberrecht. Die Rechte des LLC-Verlags Svobodnaya PRESSA an diesen Materialien sind durch Gesetze über die Rechte an den Ergebnissen geistiger Aktivitäten geschützt. Vollständige oder teilweise Nutzung der auf dem Portal "MY! Online ", ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Herausgebers mit einem Link zur Quelle zulässig. Alle Fragen können an [email protected] gestellt werden. In der Überschrift "Von der ersten Person" werden Nachrichten im Rahmen von Verträgen über die Informationszusammenarbeit zwischen der Redaktion von "MOE! Online “und Behörden. Materialien unter den Überschriften "Partner News" und "Be in the know" werden im Rahmen von Vereinbarungen (Vereinbarungen, Verträgen) zur Informationszusammenarbeit veröffentlicht und (oder) als Werbung geschaltet. Affiliate-Material ist ein Artikel, der von der Redaktion zusammen mit einem Werbepartner erstellt wurde, der sich für das Thema des Materials interessiert, an dessen Erstellung teilnimmt und für die Platzierung bezahlt.

In Russland sind die Aktivitäten folgender Organisationen verboten: Nationale bolschewistische Partei, Zeugen Jehovas, Armee des Volkswillens, Russische Nationalunion, Bewegung gegen illegale Einwanderung, rechter Sektor, UNA-UNSO, UPA, Tryzub Sie. Stepan Bandera “,„ Misanthropic Division “,„ Mejlis des krimtatarischen Volkes “, die„ Artpodgotovka “-Bewegung, die allrussische politische Partei„ Volia “; Taliban-Bewegung, Kaukasus-Emirat, Islamischer Staat (IS, ISIS), Jabhad al-Nusra, Aum Shinrike, Muslimbruderschaft, Al-Qaida im Islamischen Maghreb.

Allergie gegen das Sofa

JUser :: _load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 198

Polstermöbel für Allergiker

Menschen mit allergischen Reaktionen auf Staub und Gerüche benötigen spezielle Möbel. Ärzte empfehlen, Polstermöbel aus gesundheitlichen Gründen ganz aufzugeben. Die Möbelhersteller bieten heute jedoch eine große Auswahl an Möbeln mit weicher Füllung und Polsterung an, die keine negativen Folgen haben..

Grundprinzipien der Innenarchitektur für Allergiker:

  • Möbel sollten aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt werden,
  • Die Anzahl der Staubsammler sollte minimiert werden. Dies gilt nicht nur für Möbel, sondern auch für die Einrichtung im Allgemeinen. Teppiche an den Wänden, schwere synthetische Vorhänge, Kuscheltiere, Teppiche - all diese Gegenstände sammeln Staub und Hausstaubmilben, deren Abfallprodukte Allergien auslösen können,
  • Möbelpolster sollten aus Materialien bestehen, die keinen Staub ansammeln. Dies sind Produkte mit speziellen Schutzimprägnierungen oder aus Natur- oder Öko-Leder.

Füllstoff für Polstermöbel für Allergiker

Unter den Füllstoffen für Polstermöbel ist Schaumgummi der beliebteste und erschwinglichste. Gleichzeitig hat es bemerkenswerte Eigenschaften eines hypoallergenen Materials. Es lüftet die Luft perfekt, gibt keinen Staub ab. Bei seiner Herstellung werden keine schädlichen und giftigen Substanzen verwendet.

Latex ist die ideale Option für Allergiker. Es wird aus dem geschäumten Saft des Gummibaums hergestellt und ist völlig natürlich. Darüber hinaus ist es resistent gegen Pilze, pathogene Bakterien und hat absolute Luftdurchlässigkeit. Von den Mängeln kann nur sein ziemlich hoher Preis genannt werden, aber die Haltbarkeit des Materials (mehr als 20 Betrieb!) Löst es vollständig ein.

Für eine hochwertige Möbelpolsterung werden auch Hilfsmaterialien verwendet, die unterschiedliche Füllschichten, Federn und Rahmen voneinander isolieren. Sie tragen auch dazu bei, die Form von Möbeln zu modellieren und die Weichheit oder Härte an den richtigen Stellen anzupassen. Zu den für Allergiker unbedenklichen Materialien gehören synthetischer Winterizer, Holofaser und expandiertes Polystyrol (für rahmenlose Möbel)..

Zum Füllen von Möbeln wird nicht empfohlen, natürliche Materialien wie Daunen, Federn, Wolle usw. zu verwenden. Sie sammeln eine große Menge Staub an, Haare, Tierhaare, Milben werden eingeführt und Mikroflocken der menschlichen Haut bleiben erhalten.

Polstermöbel für Allergiker

Als Verengung wären abnehmbare Bezüge aus natürlichen Stoffen die beste Option, die regelmäßig gewaschen oder zur Reinigung verwendet werden können. Wenn die Idee mit abnehmbaren Abdeckungen nicht geeignet ist, sollten Sie das Material wählen, das Staub auf ein Minimum sammelt und von dem es nicht schwierig ist, diesen Staub zu entfernen. Diese Kategorie umfasst:

  • Herdenmöbel mit schmutz- und staubabweisenden Imprägnierungen,
  • Echte Ledermöbel,
  • Möbel mit Polsterung aus Arpatek (Öko-Leder) - Material, bei dessen Herstellung PVC und andere giftige Materialien nicht verwendet werden.

Allergie gegen Möbel - ein Urteil oder nicht?

Allergie ist eine heimtückische Krankheit, die an den ungewöhnlichsten Orten lauert, sogar in Ihrer eigenen Wohnung. Diese Krankheit ist in fast 40 Prozent der Fälle in Wohnmöbeln versteckt. Egal wie teuer und hochwertig Möbelprodukte sind, in ihnen können Allergie-Krankheitserreger lauern. Leider leiden moderne Menschen immer mehr an allergischen Erkrankungen, daher ist es notwendig, den "Feind im Gesicht" zu kennen, um effektiv damit umgehen zu können.

Allergieursachen

1. Formaldehyd in Produkten

Es ist kein Geheimnis, dass Formaldehyd aktiv bei der Herstellung von Spanplatten (Spanplatten) eingesetzt wird. Von Zeit zu Zeit stoßen Menschen auf dieses Material, da die meisten preiswerten Möbel daraus hergestellt werden, die einen unangenehmen Geruch haben..

Dieser Schädling verursacht auch Allergien. Die Hausstaubmilbe lebt oft in Bettwäsche, Kissen, Matratzen, Teppichen, Stofftieren und Möbeln. Dies alles ist ein günstiger Lebensraum für Parasiten, da sie Wärme und Feuchtigkeit lieben.

3. Schädigung von Farbstoffen

Beim Kauf von Möbeln wird unsere Aufmerksamkeit wie gewohnt von hellen und schönen Produkten angezogen. Besonderes Augenmerk sollte auf die Qualität der Farbe und die Natürlichkeit der Beschichtung gelegt werden, da sie auch allergische Reaktionen hervorrufen. Kinder reagieren am empfindlichsten auf minderwertiges Material.

Hochwertige Möbel - es gibt einen Ausweg!

1. Hypoallergenes Material für Sofapolster. Es ist nicht einfach, hochwertige Möbel auszuwählen. Es ist besonders schwierig, die Unbedenklichkeit festzustellen, wenn Ihre Gesundheit durch Allergien bedroht ist. Aus diesem Grund werden wir Sie über die Feinheiten der "richtigen" Materialien informieren, die zur Polsterung des Produkts verwendet werden.

Nicht allergene Materialien:

Die Leichtigkeit und Weichheit dieses natürlichen Stoffes wird das Herz jedes Verbrauchers erobern. Die Gastgeberin wird der Baumwollpolsterung besondere Aufmerksamkeit schenken, da für die Pflege keine nennenswerten Anstrengungen, zusätzliche Mittel und Fleckenentferner erforderlich sind, die teuer sind. Ein feuchtes Tuch reicht aus, um Schmutz auf Baumwollgewebe zu entfernen.

Dieser Möbelstoff besteht aus Baumwolle. Tapisserie ist ein ziemlich haltbares Material mit einer großen Auswahl an Farben. Leider hat dieses Material einen Nachteil - eine kurze Lebensdauer. Mit Wandteppichen bedeckte Möbel werden am besten in einem Kinderzimmer oder Schlafzimmer verwendet, ein Arbeitszimmer oder ein Büro sind perfekt.

Die Dichte und Festigkeit eines solchen Gewebes wird durch Flor und Fäden ergänzt, die eng nebeneinander liegen. Diese Technik wirkt sich positiv auf das Erscheinungsbild des Möbelprodukts aus und erzeugt ein Gefühl von unglaublicher Weichheit. Chenille wird aufgrund ihrer Ähnlichkeit oft mit Velours verwechselt. Das völlige Fehlen von Stoffgerüchen und eine große Auswahl an Farben werden zweifellos gefallen. Chenille-Polster verursachen keine Allergien, daher sind Polster aus diesem Stoff im Kinderzimmer angemessen und sicher.

Ein Sofa aus Naturleder wird immer im Trend sein, es wird nicht aus der Mode kommen. Ledermöbel wurden immer als Zeichen von Wohlstand und Wohlstand angesehen, unsere Zeit ist keine Ausnahme. Darüber hinaus wird der Gesundheitszustand in keiner Weise beeinträchtigt, wenn sich Möbel aus echtem Leder in Ihrem Haus niederlassen und Allergien überhaupt nicht beängstigend sind. Herrinnen auf einem Zettel - ein solches Sofa ist nicht besonders staubgefährdet, da es leicht mit einem feuchten Tuch und Allergenen loszuwerden ist. Wischen Sie einfach die Oberfläche ab.

2. Vorsichtig - Spanplatte. Fragen Sie beim Kauf eines Sofas unbedingt den Verkäufer, aus welchen Materialien es besteht. Wenn Sie Spanplatten finden, stellen Sie sicher, dass es keinen stechenden Geruch gibt, der Allergien auslöst. Die Inspektion sollte in einem Bereich durchgeführt werden, der nicht mit Laminat bedeckt ist, z. B. in Seitenschnitten oder Befestigungspunkten.

3. Jedes Jahrzehnt - neue Möbel! Denken Sie an diese Regel und wechseln Sie die Produkte häufiger. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie beim Wechseln der Polsterung auf die Restaurierung zurückgreifen. Um zu verhindern, dass sich Zecken ansammeln, müssen Sie auch die Möbel sorgfältig pflegen - regelmäßig staubsaugen.

Offensichtlich ist eine Möbelallergie überhaupt nicht beängstigend, wenn Sie wissen, wie Sie das richtige Produkt auswählen, den Erreger rechtzeitig erkennen und eine erfolgreiche Behandlung beginnen..

Möbelallergie: Ursachen, Symptome und was zu tun ist

In der modernen Welt ist ein Leben ohne Möbel fast unmöglich, weil der menschliche Komfort davon abhängt. Moderne Haushaltsgegenstände stellen jedoch neben Annehmlichkeiten auch eine Gefahr für den Menschen dar, da sie eine allergische Reaktion hervorrufen können..

Kann es eine Allergie gegen Möbel geben?

Mit der Entwicklung der Technologie und der Erfindung einer Vielzahl neuer Materialien ist es viel einfacher geworden, verschiedene Innenteile herzustellen. Dies hat natürlich viele Vorteile: Headsets, Schränke, Betten, Wände, Tische und Stühle sind leichter, kompakter und bequemer geworden. Sie können an jede Umgebung angepasst werden, machen die Wohnung harmonisch und modern.

Sicherheit ist neben externen Daten und Haushaltsmerkmalen ein sehr wichtiger Faktor. Tatsache ist, dass billige minderwertige Platten, Platten, Polster, Farben und Beschichtungen eine große Menge an Toxinen enthalten können. Der geschlossene Raum der Wohnung führt zu einer Erhöhung der Konzentration in der Luft, was sich negativ auf den Gesundheitszustand auswirkt.

Allergiesymptome

Die Symptome sind für alle Menschen unterschiedlich, da ihre Manifestationen von der Empfindlichkeit einer bestimmten Person gegenüber einem bestimmten Material abhängen. Am häufigsten besteht die negative Reaktion des Körpers auf den betreffenden Reiz jedoch aus folgenden Abweichungen:

  • Es wird schwierig zu atmen, ein Zustand ähnlich einer chronischen Rhinitis.
  • Es tut weh zu schlucken, Mandeln sind entzündet.
  • Es wird ständig geniest.
  • Trockener anhaltender Husten.
  • Ein Atemwegsödem ist wahrscheinlich, was zu einer vollständigen Blockade des Sauerstoffs führen kann.
  • Rote Flecken am Körper oder kleine juckende Beulen.

Wenn nach dem Kauf von Möbeln mindestens ein paar der aufgeführten Anzeichen aufgetreten sind, müssen Sie über eine mögliche Allergie nachdenken. Der Hauptunterschied zwischen dieser Krankheit und einer Erkältung ist das Fehlen eines Anstiegs der Körpertemperatur..

Allergieursachen

Es gibt mehrere Gründe für die Ablehnung. Ob der Organismus reagiert oder nicht, hängt vom Immunsystem der Person und den Bestandteilen des Objekts selbst ab. Normalerweise tritt die Verschlechterung des Wohlbefindens unter dem Einfluss der folgenden Faktoren auf:

  1. Hohe Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Arten von Reizen.
  2. Schwache Immunität.
  3. Unverträglichkeit gegenüber einigen Materialien - meistens kommt es zu einer Reaktion auf Birke (Pollenreste im Holz sind möglich), Kiefer (aufgrund eines bestimmten Nadelgeruchs), Spanplatte (Vorhandensein toxischer Substanzen), Polster und Füllstoffe (als Teil chemischer Imprägnierung und Fasern)..
  4. Einwirkung von Lacken und Farbstoffen.
  5. Kauf von Waren von unzureichender Qualität.
  6. Mögliches Vorhandensein von Hausstaubmilben und Pilzen im Baum.

Allergie gegen neue Möbel

In letzter Zeit haben viele Menschen gesundheitliche Probleme nach dem Erscheinen neuer Möbel im Haus. Es geht darum, eine große Anzahl moderner, leicht verfügbarer Designs zu erfinden und herzustellen. Naturholz, gehärtetes Glas und Stein sind viel seltener, da sie teuer sind und nicht jeder sie sich leisten kann. Immer häufiger werden neue Einrichtungsgegenstände aus kostengünstigeren Haushaltskomponenten hergestellt:

  • Küchensets, Tische, Schränke, Flure, Regale bestehen aus Spanplatten oder Faserplatten, Sperrholz, MDF.
  • Kunststoff wird für ländliche Tische, Stühle und Headsets verwendet.
  • Bei Polstermöbeln handelt es sich um synthetische Stoffe mit chemischer Imprägnierung.
  • Füllstoffe für Sofas und Sessel - Schaumgummi, Gummi, Fasern unterschiedlicher Herkunft, Schaum.

Trotz der Tatsache, dass solche Rohstoffe in der Produktion bequem und für die meisten Menschen zugänglicher sind, kann dieser Rohstoff schädliche Bestandteile enthalten..

Allergie gegen neue Möbel bei Kindern

Kinder reagieren im Gegensatz zu Erwachsenen empfindlicher auf verschiedene Umweltfaktoren. Deshalb kann das Erscheinen eines neuen Möbelstücks im Haus (insbesondere im Kinderzimmer) eine plötzliche allergische Reaktion hervorrufen. In den meisten Fällen ist es für Eltern schwierig, den Reizstoff zu bestimmen, da Erwachsenen diese Symptome möglicherweise vollständig fehlen.

Wenn ein Kind ohne Grund anfängt zu niesen und sich die Augen reibt, Schwierigkeiten beim Atmen hat, ist es Zeit, auf die jüngsten Einkäufe zu achten. Sehr gefährliche Substanzen für den Körper des Kindes sind:

  • Farbstoffe für Beschichtungen, Dekorationen und Zeichnungen.
  • Klebeplattenkomponenten.
  • Staub und darin enthaltene Partikel.
  • Reste von Reinigungsmitteln, die beim Reinigen des Geschäfts verwendet wurden.

Um Ihr Kind zu schützen, sollten Sie keine Spanplatten oder Gegenstände wählen, die mit einer dicken Schicht heller Farben bedeckt sind. Naturholz, verziert mit Mustern aus laminierter Folie, trägt zur Erhaltung der Gesundheit von Kindern bei.

Allergie gegen Spanplatten

Spanplatten gelten als die häufigsten bei der Herstellung verschiedener Strukturen. Sie sind sehr praktisch, da sie einfach zu verarbeiten sind und als relativ billige Option angesehen werden. Solche Produkte werden jedoch zu den Hauptverursachern für das Auftreten von Problemen mit dem Wohlbefinden..

Symptome einer Formaldehydvergiftung:

  • Anhaltende Übelkeit.
  • Schwindel.
  • Verschwommene Sicht.
  • Atembeschwerden.
  • Störungen des Zentralnervensystems.

Wenn Sie auf Spanplatten nicht verzichten möchten, sollten Sie auf qualitativ bessere Produkte achten, damit die Klebstoffkomponenten kein Formaldehyd enthalten..

Allergiebehandlung

Beim ersten Auftreten einer Allergie bei einer Person ist eine medizinische Versorgung erforderlich, um den Allgemeinzustand des Patienten zu lindern. Wenn festgestellt wurde, dass das Gefühl des Unwohlseins mit den Möbeln zusammenhängt, sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  • Zugängliche Oberflächen nass behandeln.
  • Den Raum gut lüften.
  • Geben Sie dem Opfer Antihistaminika (Zodak, Cetrin, Suprasit).

Wenn die Symptome im Laufe der Zeit nicht aufhören zu stören, müssen Sie den Kauf vollständig abbrechen und einen Allergologen kontaktieren.

Verhütung

Um sich nach Neuerwerbungen vor unerwünschten Folgen zu schützen, können Sie die folgenden Tipps verwenden:

  1. Studieren Sie Informationen über den Hersteller und finden Sie heraus, wie hochwertig die vorgestellten Produkte sind.
  2. Lesen Sie vor dem Kauf das entsprechende Produktzertifikat sorgfältig durch.
  3. Durchsuchen Sie das Internet nach Bewertungen dieses Kaufs.
  4. Untersuchen Sie das Möbelstück gründlich von allen Seiten und stellen Sie sicher, dass keine äußeren Schäden und inneren Mängel vorliegen.
  5. Alle Teile der Struktur vor dem Zusammenbau und danach mit einem feuchten Tuch gut abwischen.
  6. Offene Bereiche schnüffeln. Wenn es einen starken und unangenehmen Geruch gibt, enthält das Produkt höchstwahrscheinlich giftige Substanzen.
  7. Lüften Sie den Raum nach der Installation des gekauften Objekts gut.

Wenn eine Person sehr empfindlich auf verschiedene Faktoren reagiert, sind solche Kaufregeln obligatorisch. Vor dem Kauf eines bestimmten Produkts müssen Sie sicherstellen, dass alle GOSTs und Standards bei seiner Herstellung eingehalten wurden.

Allergie gegen das Sofa

Alles über Allergien

Was verstehen wir unter „gesunder Matratze“? Am häufigsten sind seine orthopädischen und anatomischen Eigenschaften, dh die Fähigkeit, den Bewegungsapparat zu entlasten und die Wirbelsäule im Schlaf korrekt zu stützen. Tatsächlich ist die "Nützlichkeit" der Matratze nicht nur dies.

Leider klagen die Menschen in letzter Zeit zunehmend über Allergien. Um das Risiko zu minimieren, dass ein Allergen pflanzlichen, tierischen oder künstlichen Ursprungs in Ihrem eigenen Bett auftritt, müssen federlose Modelle verwendet werden.

Zuerst müssen Sie feststellen: Sind Sie überhaupt allergisch gegen die Matratze? Die Antwort auf diese Frage ist sehr einfach. Beim Einschlafen oder Aufwachen sowie nachts treten unangenehme Empfindungen auf: trockene Schleimhaut oder verstopfte Nase, laufende Nase, Niesen, Husten, tränende Augen, Juckreiz und Kratzer auf der Haut usw. - dies bedeutet, dass etwas mit dem Bett nicht stimmt. Und es ist nicht nur das Kissen und die Bettwäsche, sondern auch die Matratze! In dieser Situation ist es natürlich unerlässlich, einen Allergologen und Immunologen zu konsultieren. Aber es tut nicht weh, das Bett zu wechseln.

"Feinde" in deinem Bett.

Welche Bestandteile einer Matratze verursachen normalerweise allergische Reaktionen? Die Hauptfeinde einer allergischen Person sind:

  • Textilstaub, Kolonien von Hausstaubmilben, Pilzen und Mikroorganismen, die sich nach nur wenigen Jahren Gebrauch in alten Matratzen aus Schaumgummi, Watte und Watte reichlich ansammeln. Sie sind besonders aggressiv und gesundheitsschädlich für Allergiker..
  • Naturfasern pflanzlichen Ursprungs: Seetang, Sisal, Kokosnuss, Jute. Seltsamerweise "erschüttern" sie auch das Immunsystem und können unerwünschte Reaktionen im Körper hervorrufen..
  • Natürliche tierische Fasern und Federn: Ziegen- und Schafwolle, Rosshaar, Daunen und Federn von Haus- und Wasservögeln sind ebenfalls recht aggressive Allergene, die einen schweren Angriff verursachen können.

Alle diese Materialien sollten sich nicht in der Matratze einer allergieanfälligen Person befinden.

Hypoallergene Matratze. Was ist das?

Was ist eine hypoallergene Matratze und welche Matratze gilt als hypoallergen? Eine mit Füllstoffen aus Materialien, die keine allergischen Reaktionen hervorrufen. Solche Produkte eignen sich besonders für Kinder und ältere Menschen, deren Immunität sehr anfällig für negative Einflüsse ist.

Heute bietet der Markt viele Modelle von orothopädischen Matratzen an. Das Unternehmen OrthoSleep hat bereits in jungen Jahren spezielle orthopädische hypoallergene Matratzen für Erwachsene und Kinder entwickelt und in die Produktion eingeführt!

Die Hauptsache bei der Auswahl ist zu wissen, welche Füllstoffe sich darin befinden. Der Hauptvorteil einer hypoallergenen Matratze ist ihre Einfachheit. Die Anzahl der Schichten ist minimal. Dies sind Materialien, die keinen Staub sammeln und speziell mit antimykotischen, antimikrobiellen, milben- und schimmelhemmenden Imprägnierungen behandelt wurden.

Füllstoffe gelten als antiallergen:

  • Latex. In der Regel wird es als oberste Schicht von Federkernmatratzen verwendet, ist aber auch in federlosen Modellen enthalten.
  • Polyurethanschaum (PPU). Schaum der neuen Generation mit verbesserten orthopädischen Eigenschaften.

Der erste von ihnen hat einen hohen Luftaustausch, erlaubt keine Ansammlung von Feuchtigkeit. Die zweite hat eine poröse Struktur, die mit Schaum gefüllt ist, ist absolut nicht allergen und sehr elastisch.

Ein Bezug in einer hypoallergenen Matratze spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Es besteht aus einem natürlichen Baumwolltuch, das mit einem Antistatikum imprägniert und mit Silberionen behandelt ist. Es sammelt keinen Staub an, kann leicht entfernt und gewaschen werden.

Daher sind hypoallergene Matratzen am umweltfreundlichsten und sichersten!

So verlängern Sie die Lebensdauer einer hypoallergenen Matratze?

Sie müssen einige einfache Regeln einhalten:

  • Legen Sie die Matratze zunächst auf ein orthopädisch belüftetes Gitter.
  • Saugen Sie es regelmäßig mit einer speziellen "Klopf" -Düse des Staubsaugers ab.
  • Lüften Sie die Matratze regelmäßig, indem Sie die Bettwäsche entfernen und von einer Seite zur anderen drehen.
  • Waschen Sie das Baumwollmatratzenpolster monatlich.
  • Lagern Sie die Matratze nicht in feuchten, schlecht belüfteten oder unbelüfteten Räumen.

Diese einfachen Regeln tragen dazu bei, das Produkt und seine Eigenschaften über viele Jahre zu erhalten.!

So wählen Sie die richtige Matratze für Allergiker

Finden Sie zunächst heraus, welche Komponente das Auftreten von Allergien beeinflusst. Danach legen Sie sich auf eine allergenfreie Matratze. Überprüfen Sie dann anhand verschiedener Parameter, ob es zu Ihnen passt: ob es Ihrer Größe, Ihrem Gewicht und Ihrer Bettgröße entspricht. Sie müssen auch entscheiden, ob das Modell federfrei oder federlos sein soll..

Wenden Sie sich nach allen vorgenommenen Manipulationen an den Verkaufsberater und bestätigen Sie erneut die Eigenschaften des gewünschten Modells. Fordern Sie außerdem ein Zertifikat an und erkundigen Sie sich nach der Garantiezeit. Nachdem Sie den Preis vereinbart und sichergestellt haben, dass die Matratze passt, können Sie sie kaufen.

Osleep wünscht Ihnen angenehme Träume und gute Gesundheit!

Möbelallergie: Ursachen, Symptome und was zu tun ist

In der modernen Welt ist ein Leben ohne Möbel fast unmöglich, weil der menschliche Komfort davon abhängt. Moderne Haushaltsgegenstände stellen jedoch neben Annehmlichkeiten auch eine Gefahr für den Menschen dar, da sie eine allergische Reaktion hervorrufen können..

Kann es eine Allergie gegen Möbel geben?

Mit der Entwicklung der Technologie und der Erfindung einer Vielzahl neuer Materialien ist es viel einfacher geworden, verschiedene Innenteile herzustellen. Dies hat natürlich viele Vorteile: Headsets, Schränke, Betten, Wände, Tische und Stühle sind leichter, kompakter und bequemer geworden. Sie können an jede Umgebung angepasst werden, machen die Wohnung harmonisch und modern.

Sicherheit ist neben externen Daten und Haushaltsmerkmalen ein sehr wichtiger Faktor. Tatsache ist, dass billige minderwertige Platten, Platten, Polster, Farben und Beschichtungen eine große Menge an Toxinen enthalten können. Der geschlossene Raum der Wohnung führt zu einer Erhöhung der Konzentration in der Luft, was sich negativ auf den Gesundheitszustand auswirkt.

Allergiesymptome

Die Symptome sind für alle Menschen unterschiedlich, da ihre Manifestationen von der Empfindlichkeit einer bestimmten Person gegenüber einem bestimmten Material abhängen. Am häufigsten besteht die negative Reaktion des Körpers auf den betreffenden Reiz jedoch aus folgenden Abweichungen:

  • Es wird schwierig zu atmen, ein Zustand ähnlich einer chronischen Rhinitis.
  • Es tut weh zu schlucken, Mandeln sind entzündet.
  • Es wird ständig geniest.
  • Trockener anhaltender Husten.
  • Ein Atemwegsödem ist wahrscheinlich, was zu einer vollständigen Blockade des Sauerstoffs führen kann.
  • Rote Flecken am Körper oder kleine juckende Beulen.

Wenn nach dem Kauf von Möbeln mindestens ein paar der aufgeführten Anzeichen aufgetreten sind, müssen Sie über eine mögliche Allergie nachdenken. Der Hauptunterschied zwischen dieser Krankheit und einer Erkältung ist das Fehlen eines Anstiegs der Körpertemperatur..

Allergieursachen

Es gibt mehrere Gründe für die Ablehnung. Ob der Organismus reagiert oder nicht, hängt vom Immunsystem der Person und den Bestandteilen des Objekts selbst ab. Normalerweise tritt die Verschlechterung des Wohlbefindens unter dem Einfluss der folgenden Faktoren auf:

  1. Hohe Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Arten von Reizen.
  2. Schwache Immunität.
  3. Unverträglichkeit gegenüber einigen Materialien - meistens kommt es zu einer Reaktion auf Birke (Pollenreste im Holz sind möglich), Kiefer (aufgrund eines bestimmten Nadelgeruchs), Spanplatte (Vorhandensein toxischer Substanzen), Polster und Füllstoffe (als Teil chemischer Imprägnierung und Fasern)..
  4. Einwirkung von Lacken und Farbstoffen.
  5. Kauf von Waren von unzureichender Qualität.
  6. Mögliches Vorhandensein von Hausstaubmilben und Pilzen im Baum.

Allergie gegen neue Möbel

In letzter Zeit haben viele Menschen gesundheitliche Probleme nach dem Erscheinen neuer Möbel im Haus. Es geht darum, eine große Anzahl moderner, leicht verfügbarer Designs zu erfinden und herzustellen. Naturholz, gehärtetes Glas und Stein sind viel seltener, da sie teuer sind und nicht jeder sie sich leisten kann. Immer häufiger werden neue Einrichtungsgegenstände aus kostengünstigeren Haushaltskomponenten hergestellt:

  • Küchensets, Tische, Schränke, Flure, Regale bestehen aus Spanplatten oder Faserplatten, Sperrholz, MDF.
  • Kunststoff wird für ländliche Tische, Stühle und Headsets verwendet.
  • Bei Polstermöbeln handelt es sich um synthetische Stoffe mit chemischer Imprägnierung.
  • Füllstoffe für Sofas und Sessel - Schaumgummi, Gummi, Fasern unterschiedlicher Herkunft, Schaum.

Trotz der Tatsache, dass solche Rohstoffe in der Produktion bequem und für die meisten Menschen zugänglicher sind, kann dieser Rohstoff schädliche Bestandteile enthalten..

Allergie gegen neue Möbel bei Kindern

Kinder reagieren im Gegensatz zu Erwachsenen empfindlicher auf verschiedene Umweltfaktoren. Deshalb kann das Erscheinen eines neuen Möbelstücks im Haus (insbesondere im Kinderzimmer) eine plötzliche allergische Reaktion hervorrufen. In den meisten Fällen ist es für Eltern schwierig, den Reizstoff zu bestimmen, da Erwachsenen diese Symptome möglicherweise vollständig fehlen.

Wenn ein Kind ohne Grund anfängt zu niesen und sich die Augen reibt, Schwierigkeiten beim Atmen hat, ist es Zeit, auf die jüngsten Einkäufe zu achten. Sehr gefährliche Substanzen für den Körper des Kindes sind:

  • Farbstoffe für Beschichtungen, Dekorationen und Zeichnungen.
  • Klebeplattenkomponenten.
  • Staub und darin enthaltene Partikel.
  • Reste von Reinigungsmitteln, die beim Reinigen des Geschäfts verwendet wurden.

Um Ihr Kind zu schützen, sollten Sie keine Spanplatten oder Gegenstände wählen, die mit einer dicken Schicht heller Farben bedeckt sind. Naturholz, verziert mit Mustern aus laminierter Folie, trägt zur Erhaltung der Gesundheit von Kindern bei.

Allergie gegen Spanplatten

Spanplatten gelten als die häufigsten bei der Herstellung verschiedener Strukturen. Sie sind sehr praktisch, da sie einfach zu verarbeiten sind und als relativ billige Option angesehen werden. Solche Produkte werden jedoch zu den Hauptverursachern für das Auftreten von Problemen mit dem Wohlbefinden..

Symptome einer Formaldehydvergiftung:

  • Anhaltende Übelkeit.
  • Schwindel.
  • Verschwommene Sicht.
  • Atembeschwerden.
  • Störungen des Zentralnervensystems.

Wenn Sie auf Spanplatten nicht verzichten möchten, sollten Sie auf qualitativ bessere Produkte achten, damit die Klebstoffkomponenten kein Formaldehyd enthalten..

Allergiebehandlung

Beim ersten Auftreten einer Allergie bei einer Person ist eine medizinische Versorgung erforderlich, um den Allgemeinzustand des Patienten zu lindern. Wenn festgestellt wurde, dass das Gefühl des Unwohlseins mit den Möbeln zusammenhängt, sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  • Zugängliche Oberflächen nass behandeln.
  • Den Raum gut lüften.
  • Geben Sie dem Opfer Antihistaminika (Zodak, Cetrin, Suprasit).

Wenn die Symptome im Laufe der Zeit nicht aufhören zu stören, müssen Sie den Kauf vollständig abbrechen und einen Allergologen kontaktieren.

Verhütung

Um sich nach Neuerwerbungen vor unerwünschten Folgen zu schützen, können Sie die folgenden Tipps verwenden:

  1. Studieren Sie Informationen über den Hersteller und finden Sie heraus, wie hochwertig die vorgestellten Produkte sind.
  2. Lesen Sie vor dem Kauf das entsprechende Produktzertifikat sorgfältig durch.
  3. Durchsuchen Sie das Internet nach Bewertungen dieses Kaufs.
  4. Untersuchen Sie das Möbelstück gründlich von allen Seiten und stellen Sie sicher, dass keine äußeren Schäden und inneren Mängel vorliegen.
  5. Alle Teile der Struktur vor dem Zusammenbau und danach mit einem feuchten Tuch gut abwischen.
  6. Offene Bereiche schnüffeln. Wenn es einen starken und unangenehmen Geruch gibt, enthält das Produkt höchstwahrscheinlich giftige Substanzen.
  7. Lüften Sie den Raum nach der Installation des gekauften Objekts gut.

Wenn eine Person sehr empfindlich auf verschiedene Faktoren reagiert, sind solche Kaufregeln obligatorisch. Vor dem Kauf eines bestimmten Produkts müssen Sie sicherstellen, dass alle GOSTs und Standards bei seiner Herstellung eingehalten wurden.

Allergie gegen Möbel - ein Urteil oder nicht?

Allergie ist eine heimtückische Krankheit, die an den ungewöhnlichsten Orten lauert, sogar in Ihrer eigenen Wohnung. Diese Krankheit ist in fast 40 Prozent der Fälle in Wohnmöbeln versteckt. Egal wie teuer und hochwertig Möbelprodukte sind, in ihnen können Allergie-Krankheitserreger lauern. Leider leiden moderne Menschen immer mehr an allergischen Erkrankungen, daher ist es notwendig, den "Feind im Gesicht" zu kennen, um effektiv damit umgehen zu können.

Allergieursachen

1. Formaldehyd in Produkten

Es ist kein Geheimnis, dass Formaldehyd aktiv bei der Herstellung von Spanplatten (Spanplatten) eingesetzt wird. Von Zeit zu Zeit stoßen Menschen auf dieses Material, da die meisten preiswerten Möbel daraus hergestellt werden, die einen unangenehmen Geruch haben..

Dieser Schädling verursacht auch Allergien. Die Hausstaubmilbe lebt oft in Bettwäsche, Kissen, Matratzen, Teppichen, Stofftieren und Möbeln. Dies alles ist ein günstiger Lebensraum für Parasiten, da sie Wärme und Feuchtigkeit lieben.

3. Schädigung von Farbstoffen

Beim Kauf von Möbeln wird unsere Aufmerksamkeit wie gewohnt von hellen und schönen Produkten angezogen. Besonderes Augenmerk sollte auf die Qualität der Farbe und die Natürlichkeit der Beschichtung gelegt werden, da sie auch allergische Reaktionen hervorrufen. Kinder reagieren am empfindlichsten auf minderwertiges Material.

Hochwertige Möbel - es gibt einen Ausweg!

1. Hypoallergenes Material für Sofapolster. Es ist nicht einfach, hochwertige Möbel auszuwählen. Es ist besonders schwierig, die Unbedenklichkeit festzustellen, wenn Ihre Gesundheit durch Allergien bedroht ist. Aus diesem Grund werden wir Sie über die Feinheiten der "richtigen" Materialien informieren, die zur Polsterung des Produkts verwendet werden.

Nicht allergene Materialien:

Die Leichtigkeit und Weichheit dieses natürlichen Stoffes wird das Herz jedes Verbrauchers erobern. Die Gastgeberin wird der Baumwollpolsterung besondere Aufmerksamkeit schenken, da für die Pflege keine nennenswerten Anstrengungen, zusätzliche Mittel und Fleckenentferner erforderlich sind, die teuer sind. Ein feuchtes Tuch reicht aus, um Schmutz auf Baumwollgewebe zu entfernen.

Dieser Möbelstoff besteht aus Baumwolle. Tapisserie ist ein ziemlich haltbares Material mit einer großen Auswahl an Farben. Leider hat dieses Material einen Nachteil - eine kurze Lebensdauer. Mit Wandteppichen bedeckte Möbel werden am besten in einem Kinderzimmer oder Schlafzimmer verwendet, ein Arbeitszimmer oder ein Büro sind perfekt.

Die Dichte und Festigkeit eines solchen Gewebes wird durch Flor und Fäden ergänzt, die eng nebeneinander liegen. Diese Technik wirkt sich positiv auf das Erscheinungsbild des Möbelprodukts aus und erzeugt ein Gefühl von unglaublicher Weichheit. Chenille wird aufgrund ihrer Ähnlichkeit oft mit Velours verwechselt. Das völlige Fehlen von Stoffgerüchen und eine große Auswahl an Farben werden zweifellos gefallen. Chenille-Polster verursachen keine Allergien, daher sind Polster aus diesem Stoff im Kinderzimmer angemessen und sicher.

Ein Sofa aus Naturleder wird immer im Trend sein, es wird nicht aus der Mode kommen. Ledermöbel wurden immer als Zeichen von Wohlstand und Wohlstand angesehen, unsere Zeit ist keine Ausnahme. Darüber hinaus wird der Gesundheitszustand in keiner Weise beeinträchtigt, wenn sich Möbel aus echtem Leder in Ihrem Haus niederlassen und Allergien überhaupt nicht beängstigend sind. Herrinnen auf einem Zettel - ein solches Sofa ist nicht besonders staubgefährdet, da es leicht mit einem feuchten Tuch und Allergenen loszuwerden ist. Wischen Sie einfach die Oberfläche ab.

2. Vorsichtig - Spanplatte. Fragen Sie beim Kauf eines Sofas unbedingt den Verkäufer, aus welchen Materialien es besteht. Wenn Sie Spanplatten finden, stellen Sie sicher, dass es keinen stechenden Geruch gibt, der Allergien auslöst. Die Inspektion sollte in einem Bereich durchgeführt werden, der nicht mit Laminat bedeckt ist, z. B. in Seitenschnitten oder Befestigungspunkten.

3. Jedes Jahrzehnt - neue Möbel! Denken Sie an diese Regel und wechseln Sie die Produkte häufiger. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie beim Wechseln der Polsterung auf die Restaurierung zurückgreifen. Um zu verhindern, dass sich Zecken ansammeln, müssen Sie auch die Möbel sorgfältig pflegen - regelmäßig staubsaugen.

Offensichtlich ist eine Möbelallergie überhaupt nicht beängstigend, wenn Sie wissen, wie Sie das richtige Produkt auswählen, den Erreger rechtzeitig erkennen und eine erfolgreiche Behandlung beginnen..

Möbelallergie: Ursachen, Symptome und was zu tun ist

In der modernen Welt ist ein Leben ohne Möbel fast unmöglich, weil der menschliche Komfort davon abhängt. Moderne Haushaltsgegenstände stellen jedoch neben Annehmlichkeiten auch eine Gefahr für den Menschen dar, da sie eine allergische Reaktion hervorrufen können..

Kann es eine Allergie gegen Möbel geben?

Mit der Entwicklung der Technologie und der Erfindung einer Vielzahl neuer Materialien ist es viel einfacher geworden, verschiedene Innenteile herzustellen. Dies hat natürlich viele Vorteile: Headsets, Schränke, Betten, Wände, Tische und Stühle sind leichter, kompakter und bequemer geworden. Sie können an jede Umgebung angepasst werden, machen die Wohnung harmonisch und modern.

Sicherheit ist neben externen Daten und Haushaltsmerkmalen ein sehr wichtiger Faktor. Tatsache ist, dass billige minderwertige Platten, Platten, Polster, Farben und Beschichtungen eine große Menge an Toxinen enthalten können. Der geschlossene Raum der Wohnung führt zu einer Erhöhung der Konzentration in der Luft, was sich negativ auf den Gesundheitszustand auswirkt.

Allergiesymptome

Die Symptome sind für alle Menschen unterschiedlich, da ihre Manifestationen von der Empfindlichkeit einer bestimmten Person gegenüber einem bestimmten Material abhängen. Am häufigsten besteht die negative Reaktion des Körpers auf den betreffenden Reiz jedoch aus folgenden Abweichungen:

  • Es wird schwierig zu atmen, ein Zustand ähnlich einer chronischen Rhinitis.
  • Es tut weh zu schlucken, Mandeln sind entzündet.
  • Es wird ständig geniest.
  • Trockener anhaltender Husten.
  • Ein Atemwegsödem ist wahrscheinlich, was zu einer vollständigen Blockade des Sauerstoffs führen kann.
  • Rote Flecken am Körper oder kleine juckende Beulen.

Wenn nach dem Kauf von Möbeln mindestens ein paar der aufgeführten Anzeichen aufgetreten sind, müssen Sie über eine mögliche Allergie nachdenken. Der Hauptunterschied zwischen dieser Krankheit und einer Erkältung ist das Fehlen eines Anstiegs der Körpertemperatur..

Allergieursachen

Es gibt mehrere Gründe für die Ablehnung. Ob der Organismus reagiert oder nicht, hängt vom Immunsystem der Person und den Bestandteilen des Objekts selbst ab. Normalerweise tritt die Verschlechterung des Wohlbefindens unter dem Einfluss der folgenden Faktoren auf:

  1. Hohe Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Arten von Reizen.
  2. Schwache Immunität.
  3. Unverträglichkeit gegenüber einigen Materialien - meistens kommt es zu einer Reaktion auf Birke (Pollenreste im Holz sind möglich), Kiefer (aufgrund eines bestimmten Nadelgeruchs), Spanplatte (Vorhandensein toxischer Substanzen), Polster und Füllstoffe (als Teil chemischer Imprägnierung und Fasern)..
  4. Einwirkung von Lacken und Farbstoffen.
  5. Kauf von Waren von unzureichender Qualität.
  6. Mögliches Vorhandensein von Hausstaubmilben und Pilzen im Baum.

Allergie gegen neue Möbel

In letzter Zeit haben viele Menschen gesundheitliche Probleme nach dem Erscheinen neuer Möbel im Haus. Es geht darum, eine große Anzahl moderner, leicht verfügbarer Designs zu erfinden und herzustellen. Naturholz, gehärtetes Glas und Stein sind viel seltener, da sie teuer sind und nicht jeder sie sich leisten kann. Immer häufiger werden neue Einrichtungsgegenstände aus kostengünstigeren Haushaltskomponenten hergestellt:

  • Küchensets, Tische, Schränke, Flure, Regale bestehen aus Spanplatten oder Faserplatten, Sperrholz, MDF.
  • Kunststoff wird für ländliche Tische, Stühle und Headsets verwendet.
  • Bei Polstermöbeln handelt es sich um synthetische Stoffe mit chemischer Imprägnierung.
  • Füllstoffe für Sofas und Sessel - Schaumgummi, Gummi, Fasern unterschiedlicher Herkunft, Schaum.

Trotz der Tatsache, dass solche Rohstoffe in der Produktion bequem und für die meisten Menschen zugänglicher sind, kann dieser Rohstoff schädliche Bestandteile enthalten..

Allergie gegen neue Möbel bei Kindern

Kinder reagieren im Gegensatz zu Erwachsenen empfindlicher auf verschiedene Umweltfaktoren. Deshalb kann das Erscheinen eines neuen Möbelstücks im Haus (insbesondere im Kinderzimmer) eine plötzliche allergische Reaktion hervorrufen. In den meisten Fällen ist es für Eltern schwierig, den Reizstoff zu bestimmen, da Erwachsenen diese Symptome möglicherweise vollständig fehlen.

Wenn ein Kind ohne Grund anfängt zu niesen und sich die Augen reibt, Schwierigkeiten beim Atmen hat, ist es Zeit, auf die jüngsten Einkäufe zu achten. Sehr gefährliche Substanzen für den Körper des Kindes sind:

  • Farbstoffe für Beschichtungen, Dekorationen und Zeichnungen.
  • Klebeplattenkomponenten.
  • Staub und darin enthaltene Partikel.
  • Reste von Reinigungsmitteln, die beim Reinigen des Geschäfts verwendet wurden.

Um Ihr Kind zu schützen, sollten Sie keine Spanplatten oder Gegenstände wählen, die mit einer dicken Schicht heller Farben bedeckt sind. Naturholz, verziert mit Mustern aus laminierter Folie, trägt zur Erhaltung der Gesundheit von Kindern bei.

Allergie gegen Spanplatten

Spanplatten gelten als die häufigsten bei der Herstellung verschiedener Strukturen. Sie sind sehr praktisch, da sie einfach zu verarbeiten sind und als relativ billige Option angesehen werden. Solche Produkte werden jedoch zu den Hauptverursachern für das Auftreten von Problemen mit dem Wohlbefinden..

Symptome einer Formaldehydvergiftung:

  • Anhaltende Übelkeit.
  • Schwindel.
  • Verschwommene Sicht.
  • Atembeschwerden.
  • Störungen des Zentralnervensystems.

Wenn Sie auf Spanplatten nicht verzichten möchten, sollten Sie auf qualitativ bessere Produkte achten, damit die Klebstoffkomponenten kein Formaldehyd enthalten..

Allergiebehandlung

Beim ersten Auftreten einer Allergie bei einer Person ist eine medizinische Versorgung erforderlich, um den Allgemeinzustand des Patienten zu lindern. Wenn festgestellt wurde, dass das Gefühl des Unwohlseins mit den Möbeln zusammenhängt, sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  • Zugängliche Oberflächen nass behandeln.
  • Den Raum gut lüften.
  • Geben Sie dem Opfer Antihistaminika (Zodak, Cetrin, Suprasit).

Wenn die Symptome im Laufe der Zeit nicht aufhören zu stören, müssen Sie den Kauf vollständig abbrechen und einen Allergologen kontaktieren.

Verhütung

Um sich nach Neuerwerbungen vor unerwünschten Folgen zu schützen, können Sie die folgenden Tipps verwenden:

  1. Studieren Sie Informationen über den Hersteller und finden Sie heraus, wie hochwertig die vorgestellten Produkte sind.
  2. Lesen Sie vor dem Kauf das entsprechende Produktzertifikat sorgfältig durch.
  3. Durchsuchen Sie das Internet nach Bewertungen dieses Kaufs.
  4. Untersuchen Sie das Möbelstück gründlich von allen Seiten und stellen Sie sicher, dass keine äußeren Schäden und inneren Mängel vorliegen.
  5. Alle Teile der Struktur vor dem Zusammenbau und danach mit einem feuchten Tuch gut abwischen.
  6. Offene Bereiche schnüffeln. Wenn es einen starken und unangenehmen Geruch gibt, enthält das Produkt höchstwahrscheinlich giftige Substanzen.
  7. Lüften Sie den Raum nach der Installation des gekauften Objekts gut.

Wenn eine Person sehr empfindlich auf verschiedene Faktoren reagiert, sind solche Kaufregeln obligatorisch. Vor dem Kauf eines bestimmten Produkts müssen Sie sicherstellen, dass alle GOSTs und Standards bei seiner Herstellung eingehalten wurden.

Allergie gegen die Sofasymptome

Allergie gegen die Sofasymptome

Staub ist wirklich allgegenwärtig. Jede Hausfrau weiß, dass selbst eine gründliche Reinigung nicht dazu beiträgt, sie für immer loszuwerden und Stunde für Stunde für perfekte Sauberkeit im Haus zu sorgen. Die Ansammlung von Partikeln mit Schuppen und Wollschuppen, kleinsten Speiseresten, Fragmenten von Insektenkörpern und anderen Bestandteilen setzt sich fort..

Eine derart vielfältige Zusammensetzung wirkt sich äußerst ungünstig auf Menschen aus, die an verschiedenen Arten individueller Immunempfindlichkeit leiden (z. B. Rhinitis oder Asthma bronchiale). Forscher und Praktiker sagen, dass Stauballergien eine der häufigsten Pathologien sind.

Es ist gekennzeichnet durch eine Schädigung der oberen und unteren Atemwege, wird häufig in chronischer oder wiederkehrender (wiederkehrender) Form beobachtet und trägt dazu bei, die Infektionsresistenz des Körpers zu verringern.

Schauen wir uns an, warum es auftritt und was die effektivsten Möglichkeiten sind, um mit der Verschlechterung der Erkrankung fertig zu werden..

Die Gründe

Viele Menschen beklagen sich über die Empfindlichkeit gegenüber Staub, aber dies beruht nicht immer auf dem Start von Immunmechanismen.

Erinnern Sie sich an die letzte Episode der allgemeinen Reinigung im Haus: Haben Sie oder jemand in Ihrer Umgebung angefangen, zu niesen, während Sie das Bücherregal abgewischt haben? Höchstwahrscheinlich trat ein unangenehmes Symptom auf, das jedoch mit einer mechanischen Reizung der Schleimhaut der Atemwege durch Staubpartikel verbunden ist.

Wenn Sie Ihre Nase ausspülen und an die frische Luft gehen, durch Kitzeln im Hals und Niesen verschwindet sofort der Schutzreflex, dessen Manifestationen sie geworden sind, an Relevanz.

Gleichzeitig sind Hausstauballergien nicht immer mit einer Reinigung verbunden..

Es kann sich durch den Kontakt mit einer minimalen provokanten Umgebung manifestieren, z. B. beim Lesen eines Buches, beim Stehen in einem Schrank oder in einem Raum, in dem der Boden mit einem flauschigen Teppich bedeckt ist, schwere Vorhänge aus dickem Stoff an den Fenstern vorhanden sind und die Luft trocken, überhitzt und nicht von einer Klimaanlage gekühlt wird oder lüften. Der Staub enthält viele Substanzen, die oft proteinhaltig sind und die Bildung einer spezifischen Sensibilisierung der Immunsensibilisierung verursachen können. Die Reaktion wird durch folgende Komponenten bestimmt:

  1. Wolle, Tierhaare.
  2. Hautpartikel, menschliches Haar.
  3. Mikroreste von Lebensmitteln, Kleidung.
  4. Buch, Zeitungsstaub.
  5. Vogelfederelemente.
  6. Fragmente von Insektenkörpern und deren Exkremente.
  7. Sporen von Pilzen (Schimmel, Hefe).
  8. Bakterien.

Das aggressivste Allergen ist eine spezielle Hausstaubmilbe, die sich von abgestorbenen Hautpartikeln ernährt. Er lebt in Bettwäsche, Matratzen, Polstermöbeln, Vorhängen, Teppichen und Büchern.

Dies ist ein winziges Insekt, das nur unter dem Mikroskop gesehen werden kann. Es beißt jedoch nicht, wenn es eingeatmet wird, insbesondere in großen Mengen, es gelangt in die Schleimhaut der Atemwege und provoziert die Aktivierung von Immunreaktionen. Es tritt eine allergische Entzündung auf, die alle unangenehmen Manifestationen der Empfindlichkeit erklärt.

Symptome

Sie sind gekennzeichnet durch Schäden an verschiedenen Teilen der Atemwege:

Je höher die Konzentration von Staub und provokativen Substanzen (einschließlich Milben) ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich beim Luftstrom schädliche Partikel in die unteren Atemwege bewegen. Häufiger Kontakt wird als Risikofaktor für die Entwicklung von Asthma bronchiale und allergischer Rhinitis angesehen. Es gibt auch eine umgekehrte Beziehung, in der Menschen, die bereits an diesen Pathologien leiden, auf Staub reagieren.

Laufende Nase

Es ist eine Entzündung der Nasenschleimhaut, die durch Immunmechanismen verursacht wird. Experten verwenden den Begriff "Rhinitis"; oft kombiniert mit Pharyngitis-Läsionen. Folgende Anzeichen einer Stauballergie werden beobachtet:

  1. Schwierigkeiten bei der Nasenatmung.
  2. Abgabe von klarem Schleim in großen Mengen.
  3. Jucken, Kitzeln, paroxysmales Niesen.
  4. Husten, Brennen im Hals.
  5. Trockenheitsgefühl im Hals nach dem Schlafen.

Diese Manifestationen können von Augenerkrankungen (Bindehautentzündung) begleitet sein, die durch Symptome einer Stauballergie gekennzeichnet sind wie:

Geschwollene Augenlider jucken stark, aufgrund von Ödemen kann sich die Palpebralfissur verengen, was mit einer Abnahme der Fähigkeit zur qualitativ hochwertigen visuellen Wahrnehmung einhergeht. Aufgrund einer verstopften Nase schläft eine Person nicht gut, klagt über Schläfrigkeit, Müdigkeit und häufig allgemeine Schwäche.

Bronchospasmus

Diese Verengung der unteren Atemwege behindert insbesondere während des Ausatmens ein Hindernis für einen ausreichenden Luftstrom. Es wird bei verschiedenen Arten von Empfindlichkeitsreaktionen beobachtet, einschließlich bei einer Krankheit wie Asthma bronchiale. Der Patient ist besorgt über die zahlreichen Symptome einer Stauballergie:

  1. Gefühl von Engegefühl in der Brust, Kurzatmigkeit.
  2. Paroxysmaler Husten mit Keuchen.
  3. Erhebliche Schwierigkeiten beim Ausatmen.

Der Schleim fällt praktisch nicht auf, wenn er ist, ist er in geringer Menge viskos, "glasig". Um das Atmen zu erleichtern, versucht der Patient, mit den Händen Unterstützung zu finden..

Charakterisiert durch das Auftreten eines Anfalls in der Nacht und am Morgen - dies ist auf das Einatmen von Staub im Schlaf zurückzuführen..

Beim Reinigen, Besuchen eines Bucharchivs oder einer alten Bibliothek können sich jedoch zu jeder Tageszeit Anzeichen von Verstößen entwickeln..

Bei einigen Patienten ist die Empfindlichkeit auf einen unproduktiven Zwangshusten (ohne Sputumsekretion) beschränkt, der keine Erleichterung bringt und den Patienten stark erschöpft.

Es kommt in der Natur immer wieder vor und wird durch den Kontakt mit Staub und Tierhaaren verschlimmert. Oft mit einer leichten verstopften Nase verbunden.

Obwohl die Symptome unangenehm sind, treten sie nicht akut auf, was zu einer späten Erkennung der Empfindlichkeit führt, da die Schwere der pathologischen Veränderungen unterschätzt wird. Darüber hinaus sollten Sie wissen, dass Dermatitis eine mögliche Folge des Kontakts mit Hausstaubmilben ist..

Es ist gekennzeichnet durch einen episodischen juckenden Ausschlag, der vor dem Hintergrund von Ödemen und Hautrötungen auftreten kann..

Diagnose

Bei der Suche nach der Ursache einer Verschlechterung des Zustands aufgrund einer allergischen Reaktion wird Staub immer als wahrscheinlicher Provokateur angesehen. Selbst wenn eine Person nicht direkt für ihre Fragmente, einschließlich Zecken, sensibilisiert ist, verschlimmert ständiger Kontakt die Symptome aufgrund von Schleimhautreizungen, "Antigenangriff" des Körpers (Kontakt mit Fremdstoffen)..

Anamnese nehmen

Der Patient muss dem Arzt die Lebensbedingungen beschreiben und bewerten, wie oft die Reinigung durchgeführt wird, um Staub zu entfernen. Der Spezialist wird auch klären, ob das Haus:

  • Teppiche;
  • schwere Vorhänge;
  • Bücherregale;
  • Polstermöbel, Spielzeug.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass Haustiere gehalten werden.

Für die Diagnostik ist es auch wichtig, vor wie langer Zeit die Symptome aufgetreten sind, ob der Patient an allergischer Rhinitis, Dermatitis, Asthma bronchiale leidet, ob auf Lebensmittel, Haushaltschemikalien oder Pollen reagiert wird. Zusammen mit der Sammlung von Anamnese wird eine Untersuchung durchgeführt: visuelle Beurteilung von Veränderungen der Schleimhäute, Auskultation (Zuhören) der Lunge mit einem Phonendoskop.

Hauttests

Diese Studien sind erforderlich, um die Reaktion auf vermutete Allergene objektiv zu bewerten:

  • Schimmel;
  • Tierhaar;
  • Hausstaubmilben usw..

Speziell zubereitete Präparate mit provozierenden Substanzen werden auf die Haut der Schulter aufgetragen, sie können mehrere gleichzeitig sein. Um Verwirrung zu vermeiden, werden Notizen gemacht.

Dann wird die Oberfläche der Kontaktfläche vorsichtig zerkratzt, wonach die Reaktion beobachtet wird. Das Auftreten von Schwellungen, Rötungen, Juckreiz und Blasenbildung weist auf eine allergische Empfindlichkeit gegenüber einem bestimmten Reizstoff hin.

Bei Bedarf können Testlösungen mit einer Spritze intradermal injiziert werden.

Laborforschung

Dazu gehören Methoden wie:

  1. Komplettes Blutbild mit Leukozytenzahl.
  2. Mikroskopie von Sekreten aus der Nasenhöhle, Sputum.
  3. Bewertung des Spiegels an Antikörpern, dh Immunglobulin E (sowohl allgemein als auch spezifisch).

Sie werden in Kombination mit Hauttests oder stattdessen verwendet, wenn der direkte Kontakt mit dem Allergen für den Patienten möglicherweise gefährlich ist und eine übermäßig ausgeprägte Reaktion hervorrufen kann. Sie ermöglichen es, die Empfindlichkeit gegenüber zahlreichen im Hausstaub enthaltenen Provokateuren zu testen. Zur Durchführung des Tests werden Kapillar- oder Venenblut sowie Schleim aus der Nasenhöhle, Bronchien, verwendet.

Behandlung

Viele Menschen, die von der Empfindlichkeit erfahren haben, fragen sich, was sie tun sollen, wenn sie allergisch gegen Staub sind. Mit milden Reaktionen können Sie zu Hause bleiben, schwere Symptome erfordern einen Krankenhausaufenthalt. In allen Fällen ist es jedoch erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und die Therapie nur unter seiner Aufsicht durchzuführen..

Beseitigung

Dies ist ein Komplex von Techniken, die den Kontakt mit provozierenden Substanzen minimieren sollen. Wenn Sie allergisch gegen Hausstaubmilben sind, müssen Sie:

  1. Machen Sie es sich zur Regel, regelmäßig eine Nassreinigung durchzuführen (mit Maske und Brille). Es ist besser, wenn es nicht vom Patienten, sondern von einer gesunden Person durchgeführt wird..
  2. Lüften Sie die Wohnung auch im Winter regelmäßig.
  3. Befreien Sie sich von "Akkumulatoren" von Staubpartikeln schwerer Vorhänge, Teppichen und zahlreichen Büchern (insbesondere alten)..
  4. Entfernen Sie Gemälde, Figuren, Stofftiere von Wänden, Sofas und Schränken.
  5. Waschen Sie häufig Bettwäsche und Vorhänge und bewahren Sie Kleidung in geschlossenen Kisten auf, die ständig abgewischt werden.

Zum Reinigen ist es besser, einen Staubsauger mit Spezialfilter zu verwenden. Wenn bei Haustieren eine Empfindlichkeit gegenüber Haaren und Schuppen festgestellt wird, lohnt es sich, den Kontakt mit ihnen zu beenden. Um dem Patienten einen sicheren Schlaf zu ermöglichen, ist es erforderlich, bei der Herstellung des Bettes eine Decke zu verwenden und spezielle staubdichte Bezüge für Matratzen, Kissen und Decken zu erwerben..

Medikament

Die Behandlung von Stauballergien basiert auf der Verwendung von pharmakologischen Wirkstoffen:

  • Antihistaminika (Cetrin, Erius, Zyrtec);
  • Beta2-Agonisten (Salbutamol);
  • topische Glukokortikosteroide (Pulmicort, Mometason) usw..

Die Homöopathie als Methode zur Behandlung allergischer Reaktionen hat keine nachgewiesene Wirksamkeit.

Der Arzt kann die Verwendung von 0,9% Natriumchlorid (Kochsalzlösung) oder Meerwassersprays (Marimer) empfehlen, um die Nasenhöhle zu hygienisieren und die Schleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Vasokonstriktoren (Xylometazolin) sollten nicht missbraucht werden. Eine Allergie gegen Hausstaubmilben wird mit ihrer Hilfe nicht beseitigt. Eine medikamentöse Rhinitis, die sich in einem erhöhten Ödem und einer laufenden Nase äußert, ist jedoch sehr wahrscheinlich, wenn sie länger als 7 Tage angewendet wird.

Alle Medikamente werden einmalig oder als Kurs nur nach Anweisung eines Spezialisten eingenommen.

Dies ist eine allergenspezifische Immuntherapie, die die Empfindlichkeit gegenüber Staubbestandteilen verringern soll.

Es verhindert die Bildung oder Entwicklung von Komplikationen bei Asthma bronchiale, verbessert den Zustand des Patienten erheblich und ermöglicht es, eine langfristige Immunität gegen unerwünschte Substanzen zu erreichen.

Basierend auf der Einführung provozierender Substanzen in steigenden Dosierungen in den Körper unter Verwendung von:

Es wird nur mit Vertrauen in die Natur des Allergens durchgeführt, hat Kontraindikationen:

  1. Immunschwäche.
  2. Schwangerschaft, Stillzeit.
  3. Alter unter 5 Jahren.
  4. Behandlung mit Betablockern usw..

Manchmal sind Hindernisse für den Beginn des Kurses vorübergehender Natur, beispielsweise bei einer akuten Infektion oder einer Routineimpfung. Die Möglichkeit der ASIT, ihre Wirksamkeit und die damit verbundenen Risiken werden mit dem Arzt individuell besprochen.

Prävention und Tipps

Staub ist ein Allergen, das besonders gerissen ist. Das Kämpfen erfordert wachsame Aufmerksamkeit von einer sensiblen Person. Um Nebenwirkungen zu vermeiden, sollten Sie:

  • waschbare Möbel bevorzugen;
  • Vermeiden Sie es, die Wohnung mit Souvenirs, Büchern, Gemälden und Spielzeugen zu überladen.
  • Verwenden Sie moderne Staubsauger mit Filter.
  • Legen Sie immer Kleidung in den Schrank, ohne sie an die Stuhllehnen zu hängen.
  • zieh dich um und zieh deine Schuhe aus, nachdem du von der Straße zurückgekehrt bist;
  • Überwachen Sie die Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Raum von 50 bis 70% bzw. von 19 bis 22 ° C..

Wenn ein Kind gegen eine Hausstaubmilbe allergisch ist, entfernen Sie Teppiche in seinem Zimmer, lassen Sie es nicht mit Stofftieren schlafen. Es ist besser, Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter eine waschbare Option anzubieten.

Es lohnt sich auch, Kissen aus Federn und Daunen-Tierhaaren durch Typen mit künstlichen Füllstoffen zu ersetzen. Verwenden Sie zum Waschen von Wäsche spezielle Akarizidzusätze (Milbenschutzmittel), heißes Wasser (Temperatur ca. 55-60 ° C) und wiederholen Sie diese mindestens 1-2 Mal pro Woche.

Quellen: medscape.com, mdlinx.com, health.harvard.edu.

Allergie gegen das Sofa

In der modernen Welt ist ein Leben ohne Möbel fast unmöglich, weil der menschliche Komfort davon abhängt. Moderne Haushaltsgegenstände stellen jedoch neben Annehmlichkeiten auch eine Gefahr für den Menschen dar, da sie eine allergische Reaktion hervorrufen können..

Kann es eine Allergie gegen Möbel geben?

Mit der Entwicklung der Technologie und der Erfindung einer Vielzahl neuer Materialien ist es viel einfacher geworden, verschiedene Innenteile herzustellen.

Dies hat natürlich viele Vorteile: Headsets, Schränke, Betten, Wände, Tische und Stühle sind leichter, kompakter und bequemer geworden. Sie können an jede Umgebung angepasst werden, machen die Wohnung harmonisch und modern.

Sicherheit ist neben externen Daten und Haushaltsmerkmalen ein sehr wichtiger Faktor..

Tatsache ist, dass billige minderwertige Platten, Platten, Polster, Farben und Beschichtungen eine große Menge an Toxinen enthalten können. Der geschlossene Raum der Wohnung führt zu einer Erhöhung der Konzentration in der Luft, was sich negativ auf den Gesundheitszustand auswirkt.

Allergiesymptome

Die Symptome sind für alle Menschen unterschiedlich, da ihre Manifestationen von der Empfindlichkeit einer bestimmten Person gegenüber einem bestimmten Material abhängen. Am häufigsten besteht die negative Reaktion des Körpers auf den betreffenden Reiz jedoch aus folgenden Abweichungen:

  • Es wird schwierig zu atmen, ein Zustand ähnlich einer chronischen Rhinitis.
  • Es tut weh zu schlucken, Mandeln sind entzündet.
  • Es wird ständig geniest.
  • Trockener anhaltender Husten.
  • Ein Atemwegsödem ist wahrscheinlich, was zu einer vollständigen Blockade des Sauerstoffs führen kann.
  • Rote Flecken am Körper oder kleine juckende Beulen.

Wenn nach dem Kauf von Möbeln mindestens ein paar der aufgeführten Anzeichen aufgetreten sind, müssen Sie über eine mögliche Allergie nachdenken.

Der Hauptunterschied zwischen dieser Krankheit und einer Erkältung ist das Fehlen eines Anstiegs der Körpertemperatur..

Allergieursachen

Es gibt mehrere Gründe für die Ablehnung. Ob der Organismus reagiert oder nicht, hängt vom Immunsystem der Person und den Bestandteilen des Objekts selbst ab. Normalerweise tritt die Verschlechterung des Wohlbefindens unter dem Einfluss der folgenden Faktoren auf:

  1. Hohe Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Arten von Reizen.
  2. Schwache Immunität.
  3. Unverträglichkeit gegenüber einigen Materialien - meistens kommt es zu einer Reaktion auf Birke (Pollenreste im Holz sind möglich), Kiefer (aufgrund eines bestimmten Nadelgeruchs), Spanplatte (Vorhandensein toxischer Substanzen), Polster und Füllstoffe (als Teil chemischer Imprägnierung und Fasern)..
  4. Einwirkung von Lacken und Farbstoffen.
  5. Kauf von Waren von unzureichender Qualität.
  6. Mögliches Vorhandensein von Hausstaubmilben und Pilzen im Baum.

Allergie gegen neue Möbel

In letzter Zeit haben viele Menschen gesundheitliche Probleme, nachdem neue Möbel im Haus erscheinen..

Es geht darum, eine große Anzahl moderner, leicht verfügbarer Designs zu erfinden und herzustellen.

Naturholz, gehärtetes Glas und Stein sind viel seltener, da sie teuer sind und nicht jeder sie sich leisten kann. Immer häufiger werden neue Einrichtungsgegenstände aus kostengünstigeren Haushaltskomponenten hergestellt:

  • Küchensets, Tische, Schränke, Flure, Regale bestehen aus Spanplatten oder Faserplatten, Sperrholz, MDF.
  • Kunststoff wird für ländliche Tische, Stühle und Headsets verwendet.
  • Bei Polstermöbeln handelt es sich um synthetische Stoffe mit chemischer Imprägnierung.
  • Füllstoffe für Sofas und Sessel - Schaumgummi, Gummi, Fasern unterschiedlicher Herkunft, Schaum.

8 (495) 979-89-46

Allergische Reaktionen sind so vielfältig, dass manchmal Dinge, ohne die wir uns unser Leben nicht vorstellen können, zur Ursache der Krankheit werden.

Eine Allergie gegen Möbel wird von Jahr zu Jahr häufiger festgestellt, und es ist ziemlich schwierig, die Hauptursache für die Unverträglichkeitsreaktion festzustellen.

Das folgende Material gibt an, welche Materialien für die Herstellung von Möbeln am häufigsten stark allergen sind und was zu tun ist, wenn eine Krankheit auftritt.

Der Artikel befasst sich auch mit den Themen Behandlung und Vorbeugung von Möbelallergien..

Können Möbel Allergien auslösen?

Eine Allergie gegen Möbel ist ein sehr wahrscheinliches Phänomen, das sich aus der Reaktion des Immunsystems auf fremde Proteine ​​und andere Reizstoffe entwickelt.

Alle Materialien können zu Allergenen für eine Person mit Überempfindlichkeit werden, einschließlich solcher, aus denen Möbel für zu Hause hergestellt werden..

Kinder sind anfälliger für allergische Reaktionen auf Möbel.

Ihr Immunsystem ist noch nicht vollständig entwickelt und nimmt daher neu auftretende Reizstoffe häufig als Allergene wahr.

THEMA LESEN: Was ist eine Allergie?.

Und je mehr chemische Bestandteile in Haushaltsgegenständen enthalten sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby Atemprobleme hat, sich der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert und Rhinitis oder Bindehautentzündung auftreten.

Nach dem Kauf neuer Möbelsets für Schlafzimmer, Kinderzimmer und Küche können schnell Allergien auftreten.

Es ist besonders gefährlich, minderwertige Möbel für Räume zu kaufen, in denen eine Person die meiste Zeit verbringt..

Aus welchen Materialien bestehen moderne Möbel?

Vor etwa hundert Jahren bestanden fast alle im Alltag verwendeten Möbel hauptsächlich aus Massivholz..

Industrieunternehmen, die verschiedene Arten von Möbeln herstellen, versuchen heute, modernere Materialien zu verwenden, die kostengünstiger sind..

Küchensets, Tische, Schränke und Stühle bestehen hauptsächlich aus Spanplatten, Faserplatten, Sperrholz und dem modernsten MDF-Material.

Reines Holz wird nur zur Herstellung von Elite- und daher teuren Möbeloptionen verwendet.

In einigen Fällen besteht ein starrer Rahmen aus Holz, der die Grundlage für einen Schrank, ein Sofa und ein Bett bildet.

Und der Rest, nicht so bedeutende Möbelstücke, werden aus billigeren Materialien hergestellt..

In weichen Sofas, Sesseln, Stühlen werden neben einer starren Basis andere Elemente verwendet. Dies sind in erster Linie Abdeck-, Boden- und Polstermaterialien.

Möbel aus Kunststoff, Glas und Stein.

Kunststoffküchensets gelten als praktisch, langlebig und attraktiv..

Kunststoff ist perfekt waschbar, leicht und wenn der Hersteller nicht an Qualität spart, ist er auch beim Erhitzen für Menschen völlig harmlos.

Kunststoffmöbel werden häufig in Sommerhäusern verwendet..

Glas wird hauptsächlich zur Herstellung von Küchen- und Kaffeetischen verwendet. Spezielle Verarbeitung und Härtung machen Glasprodukte besonders langlebig.

Kunststeinmöbel sind auch in modernen Häusern zu sehen. Der Stein wird zur Herstellung von Arbeitsplatten, Bartheken und Badmöbeln verwendet.

Holzmöbel.

Holzmöbel sind von höchster Qualität und Langlebigkeit.

Es wird angenommen, dass sein Hauptnachteil der hohe Preis ist, daher...

Verwandte und empfohlene Fragen

EMPFOHLENE VIDEOBEOBACHTUNG:

Möbelallergie: Ursachen, Symptome und was zu tun ist

In der modernen Welt ist ein Leben ohne Möbel fast unmöglich, weil der menschliche Komfort davon abhängt. Moderne Haushaltsgegenstände stellen jedoch neben Annehmlichkeiten auch eine Gefahr für den Menschen dar, da sie eine allergische Reaktion hervorrufen können..

Allergie gegen neue Möbel bei Kindern

Kinder reagieren im Gegensatz zu Erwachsenen empfindlicher auf verschiedene Umweltfaktoren. Deshalb kann das Erscheinen eines neuen Möbelstücks im Haus (insbesondere im Kinderzimmer) eine plötzliche allergische Reaktion hervorrufen. In den meisten Fällen ist es für Eltern schwierig, den Reizstoff zu bestimmen, da Erwachsenen diese Symptome möglicherweise vollständig fehlen.

Wenn ein Kind ohne Grund anfängt zu niesen und sich die Augen reibt, Schwierigkeiten beim Atmen hat, ist es Zeit, auf die jüngsten Einkäufe zu achten. Sehr gefährliche Substanzen für den Körper des Kindes sind:

  • Farbstoffe für Beschichtungen, Dekorationen und Zeichnungen.
  • Klebeplattenkomponenten.
  • Staub und darin enthaltene Partikel.
  • Reste von Reinigungsmitteln, die beim Reinigen des Geschäfts verwendet wurden.

Um Ihr Kind zu schützen, sollten Sie keine Spanplatten oder Gegenstände wählen, die mit einer dicken Schicht heller Farben bedeckt sind. Naturholz, verziert mit Mustern aus laminierter Folie, trägt zur Erhaltung der Gesundheit von Kindern bei.

Allergie gegen Spanplatten

Spanplatten gelten als die häufigsten bei der Herstellung verschiedener Strukturen. Sie sind sehr praktisch, da sie einfach zu verarbeiten sind und als relativ billige Option angesehen werden. Solche Produkte werden jedoch zu den Hauptverursachern für das Auftreten von Problemen mit dem Wohlbefinden..

Symptome einer Formaldehydvergiftung:

  • Anhaltende Übelkeit.
  • Schwindel.
  • Verschwommene Sicht.
  • Atembeschwerden.
  • Störungen des Zentralnervensystems.

Wenn Sie auf Spanplatten nicht verzichten möchten, sollten Sie auf qualitativ bessere Produkte achten, damit die Klebstoffkomponenten kein Formaldehyd enthalten..

Allergiebehandlung

Beim ersten Auftreten einer Allergie bei einer Person ist eine medizinische Versorgung erforderlich, um den Allgemeinzustand des Patienten zu lindern. Wenn festgestellt wurde, dass das Gefühl des Unwohlseins mit den Möbeln zusammenhängt, sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  • Zugängliche Oberflächen nass behandeln.
  • Den Raum gut lüften.
  • Geben Sie dem Opfer Antihistaminika (Zodak, Cetrin, Suprasit).

Wenn die Symptome im Laufe der Zeit nicht aufhören zu stören, müssen Sie den Kauf vollständig abbrechen und einen Allergologen kontaktieren.

Verhütung

Um sich nach Neuerwerbungen vor unerwünschten Folgen zu schützen, können Sie die folgenden Tipps verwenden:

  1. Studieren Sie Informationen über den Hersteller und finden Sie heraus, wie hochwertig die vorgestellten Produkte sind.
  2. Lesen Sie vor dem Kauf das entsprechende Produktzertifikat sorgfältig durch.
  3. Durchsuchen Sie das Internet nach Bewertungen dieses Kaufs.
  4. Untersuchen Sie das Möbelstück gründlich von allen Seiten und stellen Sie sicher, dass keine äußeren Schäden und inneren Mängel vorliegen.
  5. Alle Teile der Struktur vor dem Zusammenbau und danach mit einem feuchten Tuch gut abwischen.
  6. Offene Bereiche schnüffeln. Wenn es einen starken und unangenehmen Geruch gibt, enthält das Produkt höchstwahrscheinlich giftige Substanzen.
  7. Lüften Sie den Raum nach der Installation des gekauften Objekts gut.

Wenn eine Person sehr empfindlich auf verschiedene Faktoren reagiert, sind solche Kaufregeln obligatorisch. Vor dem Kauf eines bestimmten Produkts müssen Sie sicherstellen, dass alle GOSTs und Standards bei seiner Herstellung eingehalten wurden.