Fluconazol und ähnliche importierte Medikamente, die keine Allergien auslösen

  • Drogen

Fluconazol ist ein Medikament der Triazolgruppe, das häufig bei der Behandlung von Pilzkrankheiten zur Behandlung und Vorbeugung von Candidiasis und Mykosen eingesetzt wird. Das Medikament verfügt über eine umfangreiche Liste von Analoga, die wegen Unverträglichkeit gegenüber einzelnen Komponenten verschrieben werden.

Form der Freisetzung und Zusammensetzung des Arzneimittels Fluconazol, Preis in Apotheken

Das Produkt ist in Form von enterischen Kapseln erhältlich. Der Hauptbestandteil des Arzneimittels ist Fluconazol.

Zusätzliche Zusammensetzung:

  • Milch Zucker;
  • Croscarmellose-Natrium;
  • medizinisches Povidon;
  • Kartoffelstärke;
  • Magnesiumstearat;
  • Talk;
  • Titandioxid;
  • gallertartiger Füllstoff;
  • kolloidales Siliziumdioxid;
  • Farbstoffe.

Kapseln sind in Plastikblistern mit konturierten Zellen 1, 2 und 7 Stück verpackt. Enthält Blasen in Kartonbehältern. Das Nennvolumen (Dosierung) beträgt 50 und 150 mg. Die Kosten für eine Packung (50 mg) in Apotheken in Moskau und der Region Moskau variieren zwischen 10 und 358 Rubel. Die Preise für ein Produkt mit einer Dosierung von 150 mg liegen zwischen 12 und 229 Rubel.

Indikationen und Kontraindikationen zur Anwendung

Das Medikament wird in der komplexen Therapie von Pilzkrankheiten eingesetzt, die durch die Aktivität pathogener Mikroorganismen - Kryptokokken, Candida - verursacht werden.

Indikationen:

  • infektiöse Kryptokokkose, einschließlich Meningitis, unabhängig von der immunsuppressiven Reaktion des Körpers auf Bakterien;
  • Prävention von infektiöser Kryptokokkose, auch bei Patienten mit Immunschwächestörungen, einschließlich AIDS;
  • das Vorhandensein von Candida-Infektionen verschiedener Formen und Ätiologie, einschließlich Candedämie, infektiöser Läsionen der Bauchregion, des Atmungs- und Urogenitalsystems (während die Therapie bei Vorhandensein von malignen Neoplasmen durchgeführt werden kann);
  • Candidiasis der Schleimhäute, einschließlich der Mundhöhle und des Nasopharynx - Candidiasis der Speiseröhre, des Lungensystems, der Bronchien;
  • Candidiasis der Haut, Candidurie;
  • genitale Formen der Pathologie - vaginale Candidiasis (unterschiedlicher Schwere und Ätiologie), einschließlich der Prävention von Exazerbationen der Krankheit;
  • Prävention von Pilzkrankheiten bei Patienten mit bösartigen Tumoren, die sich einer Strahlentherapie oder einer Behandlung mit Zytostatika unterziehen;
  • verschiedene Formen von Mykosen - Füße, Haut, Leistengegend, Onychomykose;
  • Pityriasis Flechte;
  • Mykosen schwerer und komplizierter Formen;
  • histoplasmatische Läsion bei Patienten mit ausreichender Immunität.

Das Tool wird nicht bei Überempfindlichkeit gegen die Komponenten bei Kindern unter 4 Jahren sowie bei gleichzeitiger Verabreichung von Terfenadin angewendet. Mit äußerster Vorsicht wird das Medikament bei Leber- und Nierenversagen während der Schwangerschaft angewendet.

Gebrauchsanweisung, Medikamentendosierung

Fluconazol (ähnliche Medikamente werden gemäß der abgegebenen Darreichungsform eingenommen) wird oral eingenommen. Das Dosierungs- und Behandlungsschema wird unter Berücksichtigung der Schwere und Art des pathologischen Prozesses individuell zusammengestellt.

Verletzung / KrankheitAnwendungsfunktionenTherapiedauer
Kryptokokkeninfektionen, einschließlich Kryptokokken-MeningitisNehmen Sie am ersten Tag der Therapie einmal täglich 0,4 g ein. In Zukunft wird die unterstützende Behandlung nach dem Schema 0,2-0,4 g 1 Mal pro Tag durchgeführt.Kommt auf die therapeutische Wirkung an. Bei Kryptokokken-Meningitis dauert die Therapie normalerweise 1 bis 2 Monate.
Prävention von Kryptokokken-Meningitis bei AIDS-PatientenEinmal täglich 0,2 g ernannt.Sie wird individuell festgelegt und dauert in der Regel mindestens 3 Monate.
Invasive Candida-Infektionen, CandidämieIn den ersten Behandlungstagen werden 1 Mal pro Tag 0,4 g des Arzneimittels verschrieben. Ab dem 2. Behandlungstag müssen täglich 1 Mal pro Tag 0,2 g eingenommen werden. In Abwesenheit einer therapeutischen Wirkung kann die Dosierung auf die anfängliche Zeit von 0,4 g pro Tag erhöht werden.Sie wird individuell bestimmt und hängt vom Krankheitsbild und der Wirksamkeit des Arzneimittels ab.
Oropharyngeale CandidiasisDie tägliche Dosierung beträgt 0,15 g.Kursdauer - 1-2 Wochen.
Prävention der oropharyngealen Candidiasis bei AIDS-Patienten, die sich einer Primärtherapie unterziehen1 Mal pro Tag 0,05 g (1 Kapsel) zugeordnet.Hängt von den individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten ab und dauert normalerweise 7-14 Tage.
Andere Formen der Candidiasis, ausgenommen GenitalienDie tägliche Dosierung beträgt 0,15 g.Von 2 Wochen bis 1 Monat.
Vaginale CandidiasisEine Einzeldosis beträgt 0,15 g. Zur Verhinderung von Exazerbationen werden einmal im Monat 0,15 g verschrieben.Sie wird individuell festgelegt und liegt im Durchschnitt zwischen 4 Monaten und 1 Jahr.
Balanitis durch Candida verursachtEs wird einmal in einer Dosierung von 0,15 g eingenommen.Der Kurs wird individuell berechnet.
Prävention von CandidiasisDie Dosierung wird jeweils individuell berechnet und liegt zwischen 0,05 und 0,4 g pro Tag. Bei bösartigen Tumoren beträgt die Dosierung 0,15 bis 0,4 g pro Tag.Vom behandelnden Arzt installiert.
NeutropeniePro Tag werden 0,4 g des Arzneimittels verschrieben. Nach Stabilisierung des Zustands wird die Behandlung für weitere 7 Tage durchgeführt..Abhängig von der Periode der Zunahme der Neutrophilen.
Mykosen verschiedener Formen und LokalisationenDie Dosierung hängt vom Regime ab. Im Durchschnitt werden einmal pro Woche 0,15 g oder einmal täglich 0,05 g verschrieben.Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 2-4 Wochen. In fortgeschritteneren Fällen kann die Therapie 1,5 Monate erreichen..
Flechte (Pityriasis)Behandlungsschema: 0,3 g einmal wöchentlich für 14 Tage oder 0,05 g einmal täglich.Von 2 Wochen bis 1 Monat.
OnychomykoseDie Dosierung beträgt einmal pro Woche 0,15 g.Je nach Läsionsbereich - von 3 Monaten bis 1 Jahr.
Endemische MykosenDie tägliche Dosierung variiert zwischen 0,2 und 0,4 g 1 Mal pro Tag.Es wird für eine lange Zeit verwendet, bis zu 2 Jahre.

Die Dosierung im Kindesalter wird vom behandelnden Spezialisten jeweils separat berechnet. Die Tagesrate sollte die Erwachsenendosis nicht überschreiten..

Beliebte Analoga in der Zusammensetzung in Tabletten und anderen Formen

Im Falle einer Unverträglichkeit der Komponenten kann Fluconazol durch andere Arzneimittel ersetzt werden, die eine ähnliche Wirkung haben und zur gleichen pharmakologischen Gruppe gehören. Der behandelnde Arzt sollte sich mit der Auswahl eines Analogons befassen.

Diflucan

Das Produkt wird in Form einer Lösung für intravenöse Injektionen oder enterische Tabletten hergestellt. Die Hauptkomponente ist Fluconazol. Das Arzneimittel wird zur Behandlung von Pilzinfektionen der Haut, der Schleimhäute und der Körperoberflächen eingesetzt.

Fluconazol. Ähnliche Medikamente wie Diflucan haben eine ähnliche Wirkung.

Indikationen:

  • Infektionskrankheiten mit Kryptokokken, einschließlich Kryptokokken-Meningitis (auch als Prophylaxe bei AIDS-Patienten);
  • Candidiasis des Körpers - Candidämie, einschließlich in der Bauchhöhle, Haut, Augen, Bronchopulmonal und Harnsystem;
  • Candidiasis, begleitet von der Entwicklung von Tumoren;
  • Niederlage durch Candida-Pilz der Mundschleimhaut, des Nasopharynx, der Bronchien, der Lunge, der Speiseröhre;
  • Genital Candida Pilz - vaginale Candidiasis;
  • das Vorhandensein von Balanitis;
  • prophylaktische Wirkung gegen Candida-Pilz bei Patienten mit malignen Neoplasien.

Das Tool wird auch in der allgemeinen Therapie von Mykosen, einschließlich Onyomykose, eingesetzt. Das Medikament hilft bei der Bewältigung von Pityriasis versicolor und anderen Pilzkrankheiten bei Patienten mit schwacher Immunität. Die Dosierung wird nach dem pathologischen Ablauf vom behandelnden Arzt jeweils separat berechnet. Gleichzeitig variiert die durchschnittliche Tagesrate zwischen 0,05 und 0,4 g.

Die Dauer des Kurses hängt von der Form der Pathologie ab und kann in einigen Fällen 2 Jahre erreichen. Kosten - von 380 bis 2215 Rubel.

Mykosist

Das Tool gehört zu Breitband-Antimykotika. Es wird in Form von Kapseln oder Infusionslösung hergestellt. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Fluconazol. Das Medikament wird bei verschiedenen Pilzkrankheiten eingesetzt, die durch die Aktivität von Candida, Cryptococcus, verursacht werden.

Es wird als Hauptmethode zur Behandlung von Candidiasis, Mykosen und infektiösen Kryptokokkenläsionen verschrieben.

Das Arzneimittel wird während der Schwangerschaft und Kindheit nicht angewendet. Die Dosierung wird individuell unter Berücksichtigung der Art des pathologischen Prozesses und der Dosierungsform des Arzneimittels berechnet. Die Behandlungsdauer wird vom behandelnden Spezialisten festgelegt. Kosten - 250-700 Rubel.

Fucis

Das Arzneimittel gehört zur Klasse der Antimykotika. Es wird in Form von Darmtabletten und invasiver Lösung hergestellt. Der Wirkstoff ist Fluconazol. Das Medikament wird zur Behandlung von Pilzinfektionen eingesetzt, die durch die Aktivität pathogener Mikroflora - Candida, Kryptokokken - hervorgerufen werden.

Es wird bei der komplexen Behandlung von Candidiasis verschiedener Formen und Lokalisationen verschrieben, einschließlich Candidiasis der Schleimhäute von Mund, Rachen, Speiseröhre. Das Arzneimittel wird auch zur Behandlung von Pilzinfektionen der Nagelplatte der Finger und Zehen verwendet. Kann als Prophylaxe für Infektionskrankheiten bei Immunschwäche eingesetzt werden.

Die Dosierung wird individuell nach der Art des pathologischen Prozesses bestimmt. Die Dauer der Behandlung hängt von der Form der Krankheit ab und wird vom Spezialisten für die Behandlung von Infektionskrankheiten festgelegt. Kosten - ab 50 Rubel.

Inländische Ersatzstoffe

Fluconazol (ähnliche im Inland hergestellte Arzneimittel beeinträchtigen die Qualität und Wirksamkeit der Therapie nicht) hat auf dem russischen Pharmakologiemarkt mehrere Ersatzstoffe.

Flucostat

Das Medikament ist eine Gruppe von Breitband-Antimykotika. Es wird in Form von Kapseln und intravenöser Lösung hergestellt. Die Hauptsubstanz ist Fluconazol. Das Mittel wird zur Behandlung von Candida-Infektionen verschiedener Ursachen und Arten (akut oder chronisch) verwendet, auch im Falle einer Schädigung der Schleimhäute.

Das Medikament ist hochwirksam gegen einige Schimmel- und Hefepilze, die die Entwicklung von Mykose verursachen. Die Dosierung und Dauer der Therapie wird vom behandelnden Spezialisten unter Berücksichtigung der Form der Krankheit und des Alters des Patienten festgelegt. Das Mittel ist bei allergischen Reaktionen auf die Zusammensetzung sowie während der Schwangerschaft kontraindiziert. Kosten - von 192 bis 450 Rubel.

Irunin

Das Tool gehört zur Klasse der Antimykotika. Die Hauptsubstanz des Medikaments ist Itraconazol. Es wird in Form von Vaginaltabletten hergestellt. Kapseln werden zur Behandlung der vulvovaginalen Candidiasis, einschließlich wiederkehrender Formen der Krankheit, verschrieben. Die Anwendung des Arzneimittels bei Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung sowie im 1. Schwangerschaftstrimester ist verboten.

Die Tabletten werden 1 Mal pro Tag vor dem Schlafengehen vaginal verabreicht. Die Therapiedauer variiert innerhalb von 1-2 Wochen. Die Wiederverwendung des Arzneimittels ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich. Kosten - 348-895 Rubel.

Rumikose

Breitband-Antimykotikum. Hergestellt in Form von enterischen Tabletten. Der Wirkstoff des Medikaments ist Itraconazol.

Indikationen:

  • Pilzinfektionen der Nagelplatten - Mykosen verschiedener Formen, Onychomykose;
  • Keratitis durch Pilzbakterien;
  • Dermatomykose;
  • systemische Formen von Candidiasis und Aspergillose;
  • Kryptokokkeninfektionen - Kryptokokkose, einschließlich Meningitis;
  • Sporotrichose;
  • Histoplasmose;
  • Candida-Infektion der Haut und der Schleimhäute;
  • Pityriasis Flechte.

Vor der Anwendung ist es unbedingt erforderlich, Ihren Arzt zu konsultieren und über mögliche Medikamente zu informieren, die aufgrund der starken Wechselwirkung mit anderen Medikamenten eingenommen werden können. Das Behandlungsschema wird von einem Spezialisten entsprechend der Form der Krankheit entwickelt. Die Dauer des Kurses hängt von der Art des pathologischen Prozesses ab. Kosten - von 345 bis 1003 Rubel.

Ähnliche Mittel zur therapeutischen Wirkung

Fluconazol (ähnliche Arzneimittel werden entsprechend der Arzneimittelgruppe und der therapeutischen Wirkung ausgewählt) kann durch andere Arzneimittel ersetzt werden, deren pharmakologische Wirkung ähnlich ist.

Vfend

Antimykotikum in Form von Tabletten und Lyophilisat zur Herstellung einer Infusionslösung. Der Wirkstoff ist Voriconazol.

Das Medikament wird für verschiedene invasive Formen der Candidiasis, Pilzkrankheiten, die durch die Wirkung von Scedosporium und Fusarium verursacht werden, sowie für schwere Pilzinfektionen, einschließlich der Vorbeugung von Fieberzuständen, verwendet.

Das Medikament verfügt über eine umfangreiche Liste von Kontraindikationen, die mit der gleichzeitigen Anwendung anderer Arzneimittel verbunden sind. Daher ist es vor der Verwendung des Arzneimittels erforderlich, den behandelnden Arzt über die mögliche Verwendung anderer Arzneimittelgruppen zu informieren.

Die Dosierung und Dauer der Therapie hängt von der Art und Art des pathologischen Zustands ab und wird jeweils separat bestimmt. Kosten - 6567-31358 Rubel.

Orungal

Das Medikament ist ein pharmakologisches Mittel mit einem breiten Wirkungsspektrum gegen Pilzkrankheiten. Erhältlich in Kapselform. Der Hauptbestandteil des Arzneimittels ist Itraconazol.

Das Arzneimittel wird für Candidiasis verschiedener Lokalisationen, Mykosen (Dermatomykose), Kryptokokkose, Histoplasmose, Sporotrichose, Aspergillose, Pityriasis versicolor verschrieben. Die Dosierung wird basierend auf der Form der Krankheit berechnet. Die Therapiedauer kann von einigen Tagen bis zu mehreren Monaten variieren. Kosten - 2732-4035 Rubel.

Noxafil

Ein Breitbandarzneimittel, das in Form einer Suspension zum Einnehmen hergestellt wird. Der Hauptbestandteil ist Posaconazol. Das Arzneimittel wird zur Behandlung von Candidiasis verschiedener Formen und Typen, invasiver Form von Aspergillose, Fusarium, Zygomykose, Chromomykose und Myketom eingesetzt.

Die Behandlungsdauer und die tägliche Dosierung hängen von der etablierten Form der Pathologie ab und werden vom behandelnden Spezialisten anhand der Indikationen berechnet. Kosten - von 29.000 bis 89.773 Rubel.

Die billigsten Analoga

Fluconazol hat mehrere Budgetersatzstoffe.

Diflazon

Ein Medikament auf Basis von Fluconazol mit einem breiten Spektrum an antimykotischer Aktivität. In Kapselform hergestellt. Das Medikament wird zur Behandlung von Pilzkrankheiten wie Kryptokokkose, Candidiasis verschiedener Arten und Formen, Mykosen (Füße, Haut, Leistengegend) und Pityriasis-Flechten eingesetzt.

Das Arzneimittel verfügt über eine umfangreiche Liste von Kontraindikationen im Zusammenhang mit Arzneimittelwechselwirkungen. Das Behandlungsschema und die Dosierung werden von einem Spezialisten jeweils separat nach klinischen Indikationen berechnet. Preis: 76-591 Rubel.

Itraconazol

Das Medikament ist ein pharmakologisches Breitband-Antimykotikum. Es wird in Form von Darmtabletten hergestellt. Indikationen für die Ernennung sind Candidiasis verschiedener Ätiologien und Formen, Mykosen verschiedener Lokalisation, Onychomykose, Pityriasis versicolor, Kryptokokkose.

Die Dosierung und Dauer des Kurses wird vom behandelnden Spezialisten anhand der festgelegten Form des pathologischen Prozesses berechnet. Kosten - 330-450 Rubel. Vor der Anwendung von Fluconazol sowie bei der Auswahl eines ähnlichen Arzneimittels müssen Sie Ihren Arzt konsultieren und die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen..

Fluconazol Video

Fluconazol, Dosierung, Behandlungsschema, Wirkung:

Allergie gegen Fluconazol: Wie man das Medikament 2020 ersetzt

Fluconazol ist ein wirksames Antimykotikum. Eine allergische Reaktion auf dieses Medikament ist nicht häufig. Der Hauptgrund liegt in der Nichteinhaltung der Dosierungsregeln. Manchmal besteht eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament. In diesem Fall manifestieren sich die Symptome in unterschiedlichem Komplexitätsgrad..

Warum gibt es eine Reaktion?

Der Zweck des Inhibitors besteht darin, die Funktionalität schädlicher Zellen abzuschalten. Parallel dazu löst diese Aktion eine Reaktion aus. In diesem Fall tritt nicht nur eine Arzneimittelunverträglichkeit auf, sondern auch eine Überempfindlichkeit gegen ein bestimmtes Allergen.

Wenn das Medikament verschrieben wird?

Der Unterschied zwischen Fluconazol ist seine günstigen Kosten und Verfügbarkeit. Es wird als Prophylaxe für das Wiederauftreten von Pilzinfektionen bei Menschen mit Immundefekten eingesetzt. Hat auch Indikationen zur Anwendung bei Patienten, die eine Langzeittherapie mit Kortikosteroiden erhalten. Zuweisen für:

  • verschiedene Candidiasis der Geschlechtsorgane (z. B. Soor);
  • Endokarditis;
  • Septikämie.

Das Medikament hilft bei Mykosen, Epidermophytose. Sie können eine bestimmte Krankheit nur nach einem Arzttermin behandeln.

Kontraindikationen

  • Schwangerschafts- und Stillzeit;
  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten in der Zusammensetzung;
  • beeinträchtigte Nieren- und Leberfunktion;
  • gleichzeitige Behandlung mit Erythromycin, Terfenadin.

Der Wirkstoff verursacht selten Unverträglichkeiten. Wenn der Patient Kontraindikationen hat, sollte er das Medikament durch ein sicheres ersetzen..

Allergieursachen

Die Ursache von Allergien liegt in verschiedenen Faktoren. Die Hauptgründe sind:

  • genetische Veranlagung für Arzneimittelallergien;
  • chronische Krankheit;
  • Störungen des Verdauungstraktes;
  • verminderte Immunität;
  • Überdosis;
  • Missbrauch.

Die Reaktion tritt hauptsächlich bei der Selbstmedikation auf. Es ist wichtig zu verstehen, dass ein sicheres Dosierungs- und Behandlungsschema ausschließlich von einem Arzt verschrieben werden sollte..

Jeder sollte wissen, was zu tun ist, wenn er gegen Fluconazol allergisch ist. Eine Arzneimittelreaktion kann oft schwerwiegend sein. Die Gefahr tritt beim ersten und wiederholten Gebrauch des Arzneimittels auf.

Anaphylaktischer Schock

  • Nesselsucht;
  • juckende Haut;
  • Bronchospasmus;
  • Schwellung;
  • Dyspnoe;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Durchfall;
  • Funktionsstörung des Herzens;
  • ein starker Blutdruckabfall.

Jedes Symptom kann einzeln und zusammen mit anderen auftreten. Tritt oft in der Kindheit auf.

Lyell- und Stevens-Jones-Syndrom

Das Lyell-Syndrom ist eine heftige Reaktion. Die Symptome werden mit schweren Verbrennungen verglichen. Es tritt eine schnelle, bullöse Läsion der Haut und der Schleimhäute auf. Führt zu Hautnekrosen. Das Epithel beginnt an den Füßen abzuplatzen.

Zu diesem Zeitpunkt treten Geschwüre auf, die bluten. Dies trägt zur schnellen Übertragung von Infektionen bei. Es treten starke Kopfschmerzen auf, die mit einem Temperaturanstieg auf 40-41 Grad einhergehen. Der Gesundheitszustand des Patienten verschlechtert sich sofort.

Dieses Syndrom tritt sehr selten auf. Wenn Sie nicht rechtzeitig medizinische Hilfe leisten, ist dies tödlich..

Das Stevens-Jones-Syndrom manifestiert sich in einer schweren Form eines exsudativen Erythems. Die ersten Anzeichen sind Fieber, Halsschmerzen. In diesem Fall beginnt der Prozess des Peelings der Haut und der Schleimhäute. Dies kann sogar für innere Organe gelten. Zu diesem Zeitpunkt treten Blasen auf, die bluten. Der Patient muss dringend wiederbelebt werden.

Quinckes Ödem

Bei der gefährlichsten Schwellung des Kehlkopfes tritt Ersticken auf, wenn nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden. Bei oraler Einnahme des Arzneimittels kann es zu einer starken Schwellung des Verdauungstrakts kommen.

Symptome einer Fluconazol-Reaktion

Allergische Reaktionen auf dieses Medikament haben charakteristische Symptome. Haupteigenschaften:

  1. Rötung der Haut.
  2. Ein kleiner Ausschlag, der hauptsächlich am Bauch lokalisiert ist.
  3. Blasen.
  4. Ödeme der Atemwege.
  5. Verbrennung von Schleimhäuten.
  6. Heiserkeit.
  7. Schwellung der Extremitäten.
  8. Häufiges Wasserlassen.
  9. Übelkeit.
  10. Erbrechen.
  11. Bauchkrämpfe und Schmerzen.
  12. Intensives Durstgefühl.
  13. Asthmaanfall.
  14. Quinckes Ödem.
  15. Anaphylaktischer Schock.

Viele Menschen wissen nicht, was sie tun sollen, wenn sie auftreten..

Die Reaktion auf dieses Medikament entwickelt sich schnell und geht mit schweren Komplikationen einher. Wenn eine Person allergisch ist, ist selbst das Auftreten von Urtikaria ein Grund für eine sofortige medizinische Behandlung.

Diagnose der Pathologie

Behandlung von Arzneimittelallergien

Zunächst sollten Sie bestimmen, welche Allergene das Medikament enthält. Danach sollten Sie die Einnahme von Medikamenten ausschließen, deren Zusammensetzung diese enthält. Eine Arzneimittelallergie erfordert eine medizinische Behandlung. Es wird von einem Arzt unter Berücksichtigung des Wohlbefindens des Opfers verschrieben.

Ausschlussmethode

Die Beseitigung ist bei der Behandlung von Allergien unerlässlich. Die vollständige Beseitigung von Allergenen verhindert einen Rückfall. Die anfängliche Anwendung des Arzneimittels kann von schweren Symptomen begleitet sein. Daher wird Personen, die zu solchen Pathologien neigen, empfohlen, Studien durchzuführen, um die Empfindlichkeit gegenüber Medikamenten zu bestimmen..

Woher wissen Sie, gegen was Sie allergisch sind??

Um den Körper von der Exposition gegenüber einem Allergen zu reinigen, werden Enterosorbentien verwendet. Sie tragen zur schnellen Beseitigung von Toxinen aus dem Körper bei. Ärzte empfehlen die Einnahme von Aktivkohle, Enterosgel, Polysorb. Nach der Reinigung des Körpers wird eine medikamentöse Therapie verschrieben.

Was tun, um die Symptome zu lindern??

Die Symptome können vor der Einnahme von Medikamenten gelindert werden. Die betroffene Person sollte große Mengen gewöhnlichen Wassers trinken und Sorbentien einnehmen. Es ist wichtig, den Körper vor der Einnahme von Medikamenten zu reinigen, um eine größere Wirksamkeit zu erzielen..

Es wird hilfreich sein, Zugang zu frischer Luft zu gewähren. Darüber hinaus können Sie Beruhigungsmittel einnehmen und auf einen Arzttermin warten. In diesem Fall wird kategorisch nicht empfohlen, sich unabhängig an der Behandlung zu beteiligen..

Antihistaminika

Am häufigsten werden folgende Medikamente verschrieben: Loratidin, Citrin, Tavegil, Fenistil. Sie sind für verschiedene Altersgruppen konzipiert. Lindert wirksam die Symptome einer allergischen Reaktion.

Lokale Cremes und Salben

Topische Mittel werden verwendet, um Hautsymptome zu lindern. Feuchtigkeitscremes lindern Schuppenbildung, Trockenheit, Brennen und Rötung. Hormonelle Salben werden benötigt, um Nesselsucht zu behandeln und ihre Entwicklung zu verhindern. Sie können durch Medikamente zur oralen Verabreichung ersetzt werden..

So ersetzen Sie Fluconazol?

Es ist für jeden nützlich zu wissen, ob es eine Allergie gegen Fluconazol gibt und wie das Medikament ersetzt werden kann. Das Analogon sollte die gleiche Wirkung auf den Körper haben. Zubereitungen, die Fluconazol enthalten, sollten nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch dagegen sind. Das:

Jeder von ihnen kann ein Ersatz für Fluconazol sein, wird jedoch nicht bei Allergien gegen den Wirkstoff Fluconazol angewendet..

Der Arzt sollte unter Berücksichtigung des Alters des Patienten und seiner Krankheit Ersatzstoffe verschreiben..

Fluconazol: Dosierung, Behandlungsschema, Wirkung, Behandlungsdauer

Eine Allergie gegen dieses Arzneimittel kann schwerwiegende Komplikationen verursachen. Bei den ersten Symptomen sollte der Patient einen Arzt aufsuchen. Es gibt viele sichere Medikamente, die Ihnen ein Spezialist bei der Auswahl für jede Person hilft..

Allergie gegen das Antimykotikum Fluconazol

In Bezug auf die Häufigkeit von Manifestationen liegt die Arzneimittelallergie in den ersten drei der Gesamtzahl der Krankheitsfälle.

Sowohl aktive als auch Hilfskomponenten von Arzneimitteln verursachen Reaktionen. Zu den Substanzen, auf die am häufigsten Reaktionen auftreten, gehört Fluconazol.

Was ist Fluconazol??

In der medizinischen Praxis wird es häufig zur Behandlung von Pilzinfektionen eingesetzt, die durch verschiedene Krankheitserreger verursacht werden. Es gilt als Breitbandmedizin. Fluconazol wirkt gegen Candida spp. Candida albicans, Misrosporum spp. und Tuchophyton spp. Ococcryptococcus neoformans.

Es wird zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität eingesetzt.

Es wird in der Transplantation, in der onkologischen Praxis und in der Dermatologie eingesetzt. Es wird in der Gynäkologie zur Behandlung von Kolpitis, Vaginitis durch Candida-Krankheitserreger eingesetzt.

Flucanazol ist der generische Name für das Medikament. Handelsnamen umfassen: Fucis, Diflucan, Mikomax, Flucosid, Diaflu, Diflazon, Difluzol, Candizol, Flugal, Fluconaz, Fluzak, Flucoric, Fungid, Fluzamed, Fluconazol-Sandos, Medoflucon, Tsiskan, Flugal.

Die Substanz hemmt die Aktivität von Pilzen, erhöht die Durchlässigkeit der Zellmembran, verhindert deren Wachstum und Vermehrung. Das Medikament hat keinen Einfluss auf den Steroidhormonspiegel bei Frauen und den Testosteronspiegel bei Männern..

Die Anweisungen weisen auch darauf hin, dass das Fahren während der Behandlung vermieden werden sollte. Die Dosierung hängt von der Art und Schwere der Erkrankung ab. Es gilt als sicheres Medikament, ist aber in hohen Dosen und bei längerem Gebrauch ziemlich giftig.

Fluconazol hat eine hohe Absorption, Lebensmittel haben keinen Einfluss auf die Absorption.

Seine wichtigsten pharmakokinetischen Parameter:

  • Bioverfügbarkeit - ca. 90%;
  • die Verbindung mit Proteinen - 11%;
  • Stoffwechsel in der Leber - 11%;
  • Ausscheidung - meist über die Nieren (bis zu 88%).

Indikationen und Kontraindikationen zur Anwendung

Unter den Indikationen für die Verwendung von Fluconazol sind die folgenden:

  • Schleimhaut Candidiasis inkl. verallgemeinerte Form;
  • Kryptokokkose unterschiedlicher Lokalisation;
  • genitale Candidiasis;
  • Prävention von Infektionen bei Patienten mit malignen Neubildungen;
  • Dermatomykose;
  • Mykosen;
  • Onychomykose;
  • Flechte;
  • tiefe endemische Mykosen.
  • Verschreiben Sie keine Medikamente während der Schwangerschaft und Stillzeit mit Unverträglichkeit gegenüber Fluconazol und Kindern unter 6 Jahren.
  • Video von einem Experten:

Symptome einer allergischen Reaktion

Während der Einnahme von Fluconazol können allergische Manifestationen verschiedener Art auftreten. Je nach Reaktionsgeschwindigkeit sind sie vom unmittelbaren oder verzögerten Typ..

  1. Folgende Symptome werden beobachtet:
  2. Fotos möglicher allergischer Manifestationen gegen Fluconazol:

Allgemeines Unwohlsein, Kopfschmerzen können zu den aufgeführten Symptomen hinzugefügt werden..

Behandlung von Manifestationen

Die Behandlung einer allergischen Reaktion auf Fluconazol hängt von seiner Art ab.

Folgende therapeutische Taktiken werden gewählt:

  1. Nehmen Sie Antihistaminika (Loratadin, Aleron, Tsetrilev, Erius).
  2. Bei Kontaktdermatitis werden Salben auf Kortikosteroidbasis verschrieben - Cortiderm, Flucinar, Lokoid.
  3. Kombinierte Salben auf Basis von Kortikosteroiden und Antibiotika (Triacutan, Pimafukort, Triderm, Belogent, Flucinar).
  4. Unter schweren Bedingungen werden Kortikosteroide zur Injektion verschrieben - Dexazon, Prednisolon.
  5. Bei Symptomen einer allergischen Rhinitis werden Tropfen und Sprays auf GCS-Basis verwendet - Beconase, Avamis, Mometason, Nasonex, Nazofen.
  6. Bei Atembeschwerden, Blutdrucksenkung, starker Schwellung - Adrenalininjektion.
  7. Um Bronchospasmus zu lindern, reduzieren Sie das Lungenödem - Eufillin IV langsam, Adrenalin.
  8. Sorbentien werden verwendet, um Toxine zu entfernen - Polyphepan, Enterosgel, Lactofiltrum Eco.
  9. Bei Magen-Darm-Erkrankungen, die durch den Einfluss von Fluconazol - Fosfolugel verursacht werden.

Kortikosteroide und Adrenalin werden von einem medizinischen Fachpersonal verabreicht. Es wird nicht empfohlen, Injektionen selbst durchzuführen.

Herkömmliche Methoden bringen normalerweise nicht das gewünschte Ergebnis..

Bei einem hohen Allergenpotential sowie bei Vorliegen von Allergien gegen solche Arzneimittel wird empfohlen, Vorsicht walten zu lassen. Vor der Anwendung sollten Hauttests für Reaktionen auf Fluconazol durchgeführt werden.

Video von Dr. Komarovsky:

Wie können Sie das Arzneimittel ersetzen??

Bei allergischen Reaktionen auf Fluconazol werden andere Antimykotika verwendet. Abhängig von den Indikationen können Arzneimittel auf Basis von Nystatin, Intraconazol, Amphotericin und Voriconazol verschrieben werden.

Nystatin ist ein antimykotisches Polyen-Antibiotikum, von dem gezeigt wurde, dass es hauptsächlich gegen Hefe und Aspergillus wirksam ist. Zur Vorbeugung und Behandlung von Candidiasis unterschiedlicher Lokalisation (innere Organe, Haut, Schleimhäute). Das Medikament hat eine geringe Toxizität. Arzneimittelresistenz entwickelt sich sehr langsam.

Introconazol ist ein Breitband-Antimykotikum. Bezieht sich auf Triazolderivate. Seine Wirkung ist fungistatisch und in hohen Konzentrationen fungizid. Zeigt eine Wirkung auf Dermatophyten, Hefen und Schimmelpilze. Wirkt sich nicht auf Bakterien und Viren aus. Zur Behandlung von Mykosen, Onyomykose, Candidiasis, Kryptokokkose und versicolor Flechten.

Voriconazol ist ein Antimykotikum der Triazolgruppe. Es zeichnet sich durch ein breites Wirkungsspektrum aus. Das Medikament wird für verschiedene Formen der Candidiasis, Aspergillose, zur Behandlung schwerer Formen von Pilzinfektionen verschrieben.

Hat ein hohes Sicherheitsprofil. Von allen Fluconazol-Analoga ist es das teuerste. Je nach Dosierung wirkt es fungistatisch oder fungizid.

Ein Ersatz für Fluconazol können Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung sein:

  • Nystatin-basiert - Nystatin-Gesundheit;
  • auf der Basis von Introconazol - Isol, Iconazol, Intracon, Intrazol, Intrasin, Metrix, Mikostop, Funit;
  • basierend auf Amphotericin B (Injektionen) - Ampholip, Amphotret, Fungizon;
  • basierend auf Voriconazol - Voriconazol-Vista, Voritab-50, Voritab-200.

Wir empfehlen andere verwandte Artikel

Symptome und Behandlung einer Fluconazol-Allergie

Fluconazol ist ein Antimykotikum, das eine Vielzahl von mykotischen Läsionen betrifft. Besonders wirksam bei Menschen mit Immundefekten und unter immunsuppressiver Therapie (z. B. nach Transplantation).

Aufgrund der Überempfindlichkeit des Körpers gegen das Medikament entwickelt sich jedoch eine Immunreaktion - eine Allergie. Da das Medikament am häufigsten in Form einer intravenösen Infusion verwendet wird, kann die atopische Reaktion sofort und kompliziert sein.

Mögliche Manifestationen in Form von allergischer Vaskulitis, Urtikaria an der Injektionsstelle oder anaphylaktischem Schock und Quincke-Ödem.

Pharmakologische Eigenschaften

Im Rahmen der medikamentösen Behandlung wird dieses Medikament zur Behandlung von Candidiasis unterschiedlicher Herkunft eingesetzt:

  1. Candidale Stomatitis;
  2. Lungenkandidose;
  3. Candidiasis von Nägeln und Haut;
  4. Genitale Candidiasis;
  5. Candidale Endokarditis;
  6. Candidale Septikämie.

Es wird auch bei Epidermophytose, Mykosen der Füße, Kryptokokkose und Verdacht auf Peritonitis angewendet. Fluconazol hat viele Handelsnamen, von denen die wichtigsten sind: Diflucan, Mycomax, Diflazone, Forcan, Ciscan, Flucorm, Mycoflucan.

Symptome

Eine Allergie gegen Fluconazol ist durch typische Manifestationen gekennzeichnet:

  • Nesselsucht
  • Kontaktdermatitis
  • Drogenfieber

Im Gegensatz zu Nebenwirkungen und Überdosierung hat eine Allergie ihre eigenen Eigenschaften:

  1. Klinische Manifestationen ähneln nicht der pharmakologischen Wirkung des Arzneimittels.
  2. Die atopische Reaktion hängt nicht von der Dosierung ab und tritt auch bei minimalem Kontakt mit dem Medikament auf.
  3. Nach dem ersten Kontakt mit dem Arzneimittel sollten mindestens 3-7 Tage der Sensibilisierungsphase vergehen - Anpassung und Entwicklung einer allergischen Reaktion des Immunsystems (außer in Fällen, in denen eine latente Sensibilisierung auftrat).
  4. Eine Arzneimittelallergie äußert sich in klassischen Symptomen, die bei den meisten allergischen Erkrankungen häufig auftreten..
  5. Solche atopischen Reaktionen können durch Arzneimittel reproduziert werden, die gemeinsame und kreuzchemische Eigenschaften haben..

Die ersten Symptome einer Arzneimittelallergie können als Fieber ohne andere atopische Symptome auftreten. In solchen Fällen tritt Drogenfieber 7 bis 14 Tage nach Beginn des Drogenkonsums auf.

Nesselsucht

Fluconazol wird häufig intravenös verabreicht, was an der Injektionsstelle zu Urtikaria führt. Über der Hautoberfläche befinden sich erhabene, deutlich abgegrenzte, juckende rote Blasen. Sie entstehen ziemlich schnell, wobei sich eine globale Reaktion im ganzen Körper ausbreitet. Wenn das Medikament, das die Reaktion verursacht hat, abgebrochen wird, verschwinden Hautausschläge und Juckreiz innerhalb weniger Stunden vollständig.

Urtikaria kann auch bei pseudoallergischen Reaktionen auftreten, wenn lokale Manifestationen ohne Beteiligung des Immunsystems auftreten, klinisch jedoch nicht anders sind.

Kontaktdermatitis

Einige Minuten nach der Verabreichung des Arzneimittels treten Brennen, Schmerzen und Hautausschläge auf, die verschiedene Formen annehmen können (Ekzeme, Blasen, Blasen). Mit zunehmender Empfindlichkeit des Immunsystems kann Kontaktdermatitis chronisch oder systemisch werden und sich auf Schleimhäute und sogar innere Organe ausbreiten.

Die gefährlichsten Komplikationen

Die schwersten Formen von Allergie-Manifestationen sind:

  • Anaphylaxie (ca. 30% der Fälle)
  • Angioneurotisches Ödem (Quincke-Ödem)
  • Allergische Vaskulitis
  • Lyell-Syndrom (weniger als 3% der Fälle)
  • Stevens-Johnson-Syndrom (weniger als 1%)

Alle von ihnen sind lebensbedrohlich und erfordern einen sofortigen Krankenhausaufenthalt..

Anaphylaktischer Schock

Anaphylaxie ist eine der schwerwiegendsten Manifestationen einer Allergie und eine systemische Reaktion, die mit Ödemen des Kehlkopfes und der Lunge mit schnell fortschreitender Ischämie und Blutdruckabfall droht..

Klinisch wird ein anaphylaktischer Schock begleitet von:

  • Hautmanifestationen (Juckreiz, Urtikaria),
  • Bronchospasmus,
  • Schwellung der Atemwege und der inneren Organe,
  • Keuchen,
  • Übelkeit,
  • erbrechen,
  • Durchfall,
  • Funktionsstörungen des Herzens
  • Druckabfall bis zum Schock.

Solche Symptome können einzeln oder in verschiedenen Kombinationen auftreten und unmittelbar nach der Verabreichung des Arzneimittels auftreten.

Die Anaphylaxie tritt in der Regel vor dem Hintergrund bereits bestehender allergischer Manifestationen auf. Daher ist es wichtig, auch bei primären Symptomen in Form von Urtikaria oder Dermatitis einen Spezialisten zu konsultieren, um das Allergen zu identifizieren..

Angioödem

Am gefährlichsten ist das Kehlkopfödem, das zu schwerem Ersticken führt..

Bei oraler Verabreichung des Arzneimittels kann sich während der Freisetzung des Wirkstoffs aus der Kapsel ein Ödem über die Organe des Verdauungstrakts ausbreiten.

Allergische Vaskulitis

Sie sind schwere, manchmal tödliche Gefäßreaktionen. In milden Fällen ist die Läsion nur auf die Haut beschränkt. Hautausschläge treten häufiger an den unteren Extremitäten auf, da sich das venöse Blut, das das Arzneimittel enthält, verzögert.

Bei systemischer Vaskulitis treten Fieber, Muskel- und Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen und periphere Neuritis auf..

Lyell-Syndrom

Die akuteste allergische Reaktion, die einer Verbrennung von III Grad gleichkommt und durch sofortige bullöse Läsionen der Haut und der Schleimhäute gekennzeichnet ist, ist das Lyell-Syndrom. Es tritt eine Nekrose der Epidermis auf, die mindestens 10% der Haut bedeckt. Das Peeling abgestorbener Haut beginnt in Händen und Füßen.

An der Stelle der Ablösung verbleiben blutende Geschwüre, an die sich schnell eine Sekundärinfektion anschließt. Starke Kopfschmerzen beginnen mit einem Temperaturanstieg auf 41 Grad Celsius und einer Veränderung der Eigenschaften des Blutes, was schnell zu einer Verschlechterung des Zustands des Patienten führt.

Das Lyell-Syndrom ist eine sehr gefährliche, wenn auch seltene Erkrankung, die ohne dringende medizinische Behandlung zum Tod führt..

Stevens-Johnson-Syndrom

Eine Allergie gegen Fluconazol kann sich in seltenen Fällen als Stevens-Jones-Syndrom manifestieren. Dieses Syndrom ist eine bösartige Form des exsudativen Erythems.

Beginnend mit hohem Fieber und Halsschmerzen führt es zu einem Peeling der Epidermis der Haut und der Schleimhäute (einschließlich der inneren Organe). An der Stelle der Ablösung treten blutende Blasen auf.

Der Zustand ist äußerst gefährlich, der Patient benötigt Wiederbelebungsmaßnahmen.

Diagnose

Eine Allergie gegen Medikamente weist die folgenden Merkmale auf, die bei der Diagnose berücksichtigt werden müssen:

  1. Atopie tritt häufiger bei Patienten auf, bei denen bereits Allergien aufgetreten sind, oder bei Personen, deren nahe Verwandte ähnliche Manifestationen hatten (Genvererbung)..
  2. Menschen, die professionellen Kontakt mit Drogen haben (Ärzte, Apotheker, Tierärzte, Laboranten), sind häufiger exponiert.
  3. Bei chronischen systemischen Pilzerkrankungen oder Autoimmunläsionen ist eine Überempfindlichkeit des Immunsystems möglich.

Verwenden Sie Folgendes, um das Allergen zu identifizieren, das die Reaktion verursacht hat:

  • Hauttests
  • Provokative Tests
  • Test der Hemmung der normalen Auswanderung von Leukozyten (TTOEL)
  • Basophile Tests
  • Immunoassay-Analyse
  • Immunfluoreszenztests

Die ersten beiden Tests zeigen die schnellste Reaktion (innerhalb einer Stunde), werden jedoch aufgrund der Möglichkeit starker Nebenwirkungen immer seltener eingesetzt. Sie werden verwendet, wenn das Medikament dringend verabreicht werden muss oder wenn es nicht ersetzt werden kann..

Es werden Hauttests durchgeführt, bei denen die Wechselwirkung des Allergens mit der Epidermis überprüft wird (lokal bei längerem Kontakt)..

Provokative Tests werden durchgeführt, indem eine kleine Dosis des Arzneimittels unter die Haut injiziert wird. Selbst wenn alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, bleibt die Wahrscheinlichkeit eines anaphylaktischen Schocks bestehen.

Der Rest der Tests sind Labortests, die durch Untersuchung des Bluts des Patienten in einem Reagenzglas durchgeführt werden und absolut sicher sind (erscheinen von 12 bis 72 Stunden)..

Behandlung

Die Hauptprinzipien der Behandlung von Arzneimittelallergien sind:

  1. Beseitigung lebensbedrohlicher Zustände.
  2. Allgemeine und lokale Desensibilisierung des Körpers.
  3. Verhinderung der weiteren Aufnahme des Allergens in den Körper.

Beseitigung

Die Verabreichung des Arzneimittels wird dringend gestoppt. Bei der Einnahme von Fluconazol in Form von Kapseln werden Enterosorbentien zur Adsorption und Ausscheidung verschrieben.

Wenn ein Allergen injiziert wird, wird ein Glied entlang des Blutstroms verbunden (mit intravenösen Injektionen - über der Injektion), um die Ausbreitung des Arzneimittels im ganzen Körper zu stoppen. Starten Sie die Hydrocortison-Infusion.

Desensibilisierung

Zur Behandlung von Hautmanifestationen werden Antihistaminsalben (Epidel, Bipanten) und Salben mit Kortikosteroiden (Prednisolon) verschrieben.

Verwenden Sie keine Volksheilmittel in Form von Salben, wärmenden Verbänden, Seife und anderen chemischen Reizstoffen für Hautmanifestationen! Sie können den Juckreiz verschlimmern und zu einer komplizierten Reaktion führen..

Zur weiteren Desensibilisierung und Wiederherstellung des Körpers werden sie außerdem verschrieben:

  • Histamin-H1-Rezeptorblocker;
  • Antagonisten von Leukotrienrezeptoren;
  • Anti-IgE-Antikörper;
  • Stabilisatoren von Mastzellmembranen (Cromone und Ketoty)-
  • Fön).

Wie man Fluconazol bei Allergien ersetzt?

Was ist, wenn ein Antimykotikum benötigt wird, aber bereits eine Atopie vorliegt? Um Kreuzreaktionen bei der Auswahl von Analoga des Arzneimittels zu vermeiden, müssen Wirkstoffe mit einer ähnlichen Struktur und einem ähnlichen Wirkmechanismus ausgeschlossen werden..

Die Medikamente Mikomax, Flucostat, Difluzol, Difluzol, Fucis und viele andere, die allgemein als Ersatz empfohlen werden, haben den Wirkstoff Fluconazol in ihrer Zusammensetzung, daher verursachen sie die gleiche allergische Reaktion. Achten Sie auf die Zusammensetzung der Kombinationsprodukte und vertrauen Sie nicht auf nicht überprüfte Quellen!

  1. Anmarine (ein Psoralen-Derivat). Hilft bei Dermatomykose und wirkt antibakteriell.
  2. Binafin-Terbinafin-Hydrochlorid-Creme, wirksam gegen Dermatophyten und externe Candidiasis.
  3. Vagilak - Kapseln mit Laktobazillen, die bei vaginaler Candidiasis die pathogene Mikroflora verdrängen.
  4. Dermazol (Ketoconazol) wird zur lokalen und systemischen Behandlung von Mykosen eingesetzt.
  5. Kandibene wirkt gegen Pilze der Gattung Candida und wird bei chirurgischen und gynäkologischen Eingriffen als Infusion eingesetzt.
  6. Oronazol hat ein breites antimykotisches Wirkungsspektrum, das zur systemischen Anwendung geeignet ist.

Um einen sicheren Ersatz für das Arzneimittel auszuwählen, müssen vor der Verabreichung unter Aufsicht von Allergikern lokale Tests des Arzneimittels auf der Haut des Patienten durchgeführt werden.

Quellen: medscape.com, mdlinx.com, health.harvard.edu.

Allergie gegen Fluconazol: Auswahl eines Analogons

In unserer Zeit sind Pilzkrankheiten sehr häufig. Und es gibt viele Medikamente, die mit dieser Krankheit fertig werden können. Eines davon ist Fluconazol.

Fluconazol - das Medikament wird häufig zur Behandlung von Pilzinfektionen bei Frauen und Männern eingesetzt. Das Medikament gehört zur Gruppe der Triazole. Es wirkt auf den Erreger einer Pilzinfektion.

Indikationen und Kontraindikationen des Arzneimittels

Indikationen zur Anwendung von Fluconazol. Ärzte verschreiben Medikamente gegen verschiedene Pilzinfektionen, von Soor bis zu systemischen Erkrankungen.

Sehr oft wird es bei primären und sekundären Immunschwächezuständen einer Person angewendet, vorausgesetzt, sie wurden durch hefeartige Pilze oder Schimmelpilze verursacht.

Wie kann man Fluconazol oral einnehmen? Bei Soor einmal in einer Dosierung von 150 mg auftragen.

Gegenanzeigen des Arzneimittels. Im Falle einer Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels kann eine allergische Reaktion auf das Arzneimittel auftreten. Es wird nicht für Personen unter 18 Jahren empfohlen. Ärzte verbieten die Verwendung von Medikamenten gegen Leber- und Nierenversagen.

Fluconazol hat eine Reihe von Nebenwirkungen. Das Medikament kann Kopfschmerzen, Schwindel, beeinträchtigte Hämopaese, Leberschäden und eine allergische Reaktion verursachen. Eine Allergie gegen Fluconazol ist sehr selten. Aufgrund des Arzneimittels können jedoch komplexe Formen von Allergien auftreten, wie Erythema multiforme und Steven-Johnson-Syndrom..

In solchen Fällen ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich. Manchmal treten Urtikaria, Angioödem und anaphylaktischer Schock auf. Sie treten normalerweise unmittelbar nach der Einnahme des Arzneimittels innerhalb von 15 Minuten auf. Auf der Haut treten juckende Blasen auf, die mit der Zeit an Größe zunehmen. Nesselsucht verschwindet normalerweise in ein paar Stunden.

Wenn das Medikament Fluconazol nicht für den Körper geeignet ist, ist dies kein Problem. Es gibt sehr gute Analoga, die im Umgang mit Pilzinfektionen nicht weniger wirksam sind..

Verfügbare Analoga von Fluconazol

Eines der beliebtesten Analoga ist Diflazon. Als ausgezeichnetes Antimykotikum wird es in Form von Pulver, Tabletten oder Sirup hergestellt. Es gibt verschiedene Dosierungen für die Ampulle.

Ungefähr 90% des Arzneimittels werden nicht vom menschlichen Körper verarbeitet, alles wird vom Blut absorbiert. Etwa 10% interagieren mit menschlichen Blutproteinen. Hilft das Medikament bei Candidiasis, Candidämie, verwenden Sie das Medikament für die zytostatische Therapie.

Das Mittel ist gut für Candida-Haut-Infektionen verwendet, beraubt Pityriasis.

Mikomax ist ein ausgezeichnetes Medikament, das häufig zur Behandlung verschiedener Pilzinfektionen eingesetzt wird. Dies ist eines der besten Fluconazol-Analoga. Ärzte empfehlen die Anwendung bei systemischer und lokaler Candidiasis mit Schädigung der inneren Organe. Das Medikament ist nur eine Rettung von vaginaler Candidiasis.

Die Kapseln werden intern verwendet und mit viel Flüssigkeit abgewaschen. Meistens wird dieses Medikament gegen Soor verschrieben. Es ist nicht ratsam, während der Einnahme dieses Arzneimittels Alkohol zu trinken, da dies zu Nebenwirkungen führen kann. Am häufigsten treten Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen auf, eine allergische Reaktion auf das Medikament ist möglich.

Fluzon ist ein weiteres Analogon des Arzneimittels Fluconazol. Es wird für verschiedene Arten von Candidiasis verwendet. Dieses Medikament ist perfekt für Menschen, die überempfindlich gegen Fluconazol sind. Daher ist dieses Tool unersetzlich.

Vera-Fluconazol ist ein Medikament gegen Pilzinfektionen an jedem Körperteil. Es wird für Candidiasis der Haut, der Nägel, der Stomatitis, der Vulva und der Vagina usw. empfohlen. Während der Schwangerschaft sollte es nicht angewendet werden.

Wenn eine Person eine allergische Reaktion auf Fluconazol entwickelt, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren und mit der Behandlung beginnen. Und dann ersetzen Sie das Medikament durch sein Analogon. Es gibt keine unersetzlichen Medikamente. Daher können Sie sicher ein gutes Medikament wählen, das bei der Heilung der Krankheit hilft..

Wenn eine Person allergisch auf Fluconazol reagiert, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren und Maßnahmen ergreifen. Und dann ersetzen Sie das Medikament durch sein Analogon. Es gibt keine unersetzlichen Medikamente. Daher können Sie sicher ein gutes Medikament abholen..

Allergie gegen Fluconazol: wie es sich manifestiert und was zu ersetzen ist

Fluconazol wird häufig zur Behandlung von Pilzinfektionen verschrieben. Dies ist ein bekanntes Medikament mit guter Wirksamkeit. Aber wie bei jedem Medikament kann eine allergische Reaktion auftreten..

Eine Allergie gegen Fluconazol kann leicht oder schwerwiegend verlaufen, bis der Patient auf die Intensivstation gebracht wird.

Ursachen einer allergischen Reaktion

Fluconazol ist zur Behandlung und Vorbeugung von Pilzinfektionen indiziert.

Unter den Indikationen:

  • Soor;
  • Pilzinfektion der Haut, der Schleimhäute usw..

Das Medikament hat eine ziemlich breite Wirkung gegen pathogene Mikroorganismen und eine Liste von Kontraindikationen und eine Liste möglicher Nebenwirkungen. Warum beginnt der Körper eine negative Reaktion abzugeben??

Sehr oft wird die Inhibitorsubstanz, die Teil der Zusammensetzung ist, zum Schuldigen für Allergien. Ihre Aufgabe ist es, die pathogene Flora zu unterdrücken.

Zusätzlich zu den Vorteilen der Verwendung kann diese Komponente Allergien hervorrufen.

Für Ihre Information! Eine allergische Reaktion auf Fluconazol kann durch jeden Inhaltsstoff des Produkts verursacht werden, einschließlich der Haupt- und Hilfsstoffe.

Eine Fluconazol-Allergie kann verschiedene Ursachen haben. Darunter befindet sich eine individuelle Reaktion des Körpers oder eine Reaktion, die durch die gleichzeitige Verabreichung mit anderen Arzneimitteln verursacht wird.

Allergiesymptome

Da Fluconazol schnell genug resorbiert wird, kann eine negative Reaktion auf das Medikament sehr schnell auftreten - innerhalb weniger Stunden. Aber manchmal treten die wachsenden Symptome später auf..

Sofortige Allergie

Symptome einer Fluconazolallergie:

  • Erbrechen;
  • Übelkeit;
  • Darmerkrankung;
  • Schwellung der Atemwege;
  • Verletzung des Atemprozesses;
  • trockener Mund;
  • Leistenschmerzen;
  • dermatologische Reaktion usw..

Einige Manifestationen einer Allergie gegen Fluconazol können lebensbedrohlich sein und erfordern eine sofortige Behandlung. Darunter das Quincke-Ödem, das zur Produktion großer Mengen Histamin führt.

Dies kann zu einer Komplikation einer scheinbar harmlosen Urtikaria werden. Daher ist es so wichtig, die Behandlung so früh wie möglich zu beginnen und ein Antihistaminikum einzunehmen..

In seltenen Fällen ist das Stevens-Johnson-Syndrom eine schwerwiegende Erkrankung. Bei einer starken allergischen Reaktion wird der Patient mit einem Ausschlag bedeckt, seine Körpertemperatur steigt an. Schleimhäute, einschließlich Augen, Genitalien und Atemwege, können betroffen sein.

Eine vollständige Behandlung ist nur innerhalb der Mauern einer medizinischen Einrichtung auf der Intensivstation möglich. Ohne dies kann der Patient sterben..

Verzögerte Allergie

Eine der schwerwiegenden Manifestationen einer Allergie ist eine Reaktion, die erst mehr als einen Tag nach Einnahme des Arzneimittels einsetzt. Gleichzeitig können vor dem Hintergrund eines Temperaturanstiegs Vergiftungsmanifestationen mit dermatologischen Manifestationen in Form eines Hautausschlags und von Vesikeln zunehmen, die nach einer Expression Geschwüre bilden, die Symptome zunehmen und sich der Zustand verschlechtert.

Wichtig! Ohne rechtzeitige medizinische Versorgung ist sogar der Tod möglich..

Wenn Sie allergisch gegen Fluconazol sind, sollten Sie die Einnahme sofort abbrechen. In Zukunft müssen Sie zur Behandlung einer Pilzinfektion ein anderes Medikament verwenden, das der Arzt auswählen sollte..

Da Fluconzol schnell in den Blutkreislauf gelangt und lange im Körper verbleibt, erfordert die Behandlung von Allergien eine ärztliche Beratung. Dies ist besonders wichtig bei schweren Reaktionen des Körpers..

Erste Hilfe

Bei Symptomen, die nach der Einnahme sehr schnell auftreten, kann eine sofortige Magenspülung hilfreich sein. In Zukunft sind eine symptomatische Behandlung und die obligatorische Einnahme von Antihistaminika erforderlich..

Unter ihnen:

Linderung lokaler Symptome

Um die Manifestation lokaler Symptome wie Hautausschlag und Juckreiz zu lindern, werden lokale Mittel in Form von Salben und Gelen verwendet, um den Zustand zu lindern und unangenehme Symptome zu lindern.

Wenn die Reaktion des Körpers die Schleimhäute beeinflusst und zu einer allergischen Rhinitis führt, können zusätzlich Vasokonstriktor-Tropfen verwendet werden, die den Zustand lindern und die Atmung durch die Nase verbessern. Eine richtig ausgewählte Allergiebehandlung lindert den Zustand und lindert die Symptome schnell genug.

So ersetzen Sie Fluconazol

Selbst wenn Sie nur einmal gegen Fluconazol allergisch sind, müssen Sie dieses Mittel ablehnen. Wie Fluconazol im Falle einer Allergie ersetzt werden kann, hilft der Arzt bei der Bestimmung.

Dies können Produkte mit demselben Wirkstoff wie Fluconazol sein:

  • Diflucan;
  • Diflazol;
  • Diflazon;
  • Flucostat;
  • Fluzon und andere.

Fluconazol kann auch Arzneimittel mit einem anderen Wirkstoff ersetzen. In einigen Fällen kann es beispielsweise zur Behandlung von Candidiasis Nystatin sein.

Für Ihre Information! Der Arzt kann ein Medikament mit einem anderen Wirkstoff verschreiben, wenn eine Allergie gegen Fluconazol bestätigt wird, und nicht gegen Hilfsstoffe.

Wenn die Symptome einer Allergie gegen Fluconazol zum ersten Mal aufgetreten sind, sollte dies in der Krankenakte vermerkt werden, damit sich die Situation in Zukunft nicht wiederholt. In diesem Fall ist es erforderlich, den Inhalt des Erste-Hilfe-Sets zu Hause zu überprüfen und die Präparate zu entfernen, die eine Allergensubstanz enthalten, um einen möglichen Kontakt zu verhindern.

In diesem Fall benötigt der Patient selbst medizinische Versorgung und komplexe Behandlung..

Vidal: https://www.vidal.ru/drugs/fluconazole__12803 GRLS: https://grls.rosminzdrav.ru/Grls_View_v2.aspx?routingGu

Allergie gegen Fluconazol, was zu ersetzen

Eine Allergie gegen Fluconazol tritt aufgrund des Vorhandenseins bestimmter Elemente auf, die dazu beitragen, pathogene Mikroorganismen zu blockieren. Darüber hinaus wird das Medikament als allergen eingestuft, sodass seine Verwendung bei individueller Unverträglichkeit nicht akzeptabel ist.

Inhaltsverzeichnis:

Die Manifestation von Allergien kann kurz nach der Einnahme der Pille im Inneren beobachtet werden. Nach einigen Stunden treten viele der für die Einnahme von Fluconazol charakteristischen Symptome auf. Das Ergebnis der Wirkung des Arzneimittels sind Probleme mit der Epidermis und der Verdauung..

Symptome

Dieses Medikament wird bei geschwächter Immunität, Vorhandensein einer Pilzkrankheit, Candidiasis und Kryptokokkose verschrieben. Durch die Einwirkung auf den Körper kann die Gesundheit verbessert oder Komplikationen auftreten..

Solche Krankheiten betreffen viele Organe des menschlichen Körpers. Neben Komplikationen im Verdauungssystem und auf der Haut können auch Probleme mit der Atmung, der Durchblutung und dem Nervensystem auftreten..

Es wurde eine Liste charakteristischer Symptome identifiziert, die bei einer allergischen Reaktion auf das Arzneimittel beobachtet werden:

  1. Rötung der Haut mit einer Vielzahl von Effekten.
  2. Kleinere Hautausschläge am Bauch.
  3. Das Auftreten von Blasen mit charakteristischem Peeling in der Nähe.
  4. Keuchen im Brustbein und Atemstörungen.
  5. Schwellung der oberen und unteren Extremitäten.
  6. Häufige Dränge aus Not.
  7. Übelkeit, Würgereflex und Brennen in den Genitalien.
  8. Spontane und schmerzende Schmerzen in der Leiste.
  9. Trockener Mund und Flüssigkeitsmangel im Körper.
  10. Anaphylaktischer Schock.
  11. Sauerstoffmangel.
  12. Quinckes Ödem.

Oft werden nur visuelle Symptome beobachtet, dennoch bedecken Veränderungen die inneren Organe, wodurch Entzündungen auftreten. Diese Art von Reaktion tritt ziemlich oft auf. So können in kurzer Zeit fast alle Symptome der Krankheit auftreten..

Das Medikament ersetzen

Wenn es eine Unverträglichkeit dieses Arzneimittels gibt, sollten Sie Ihren Arzt fragen: Allergie gegen Fluconazol, wie das Arzneimittel ersetzt werden kann.

Es wurden nur 3 Medikamente identifiziert, die eine ähnliche Wirkung auf den Körper haben:

  1. Flucostat unterscheidet sich von seinem Analogon durch das Fehlen hemmender Elemente in der Zusammensetzung.
  2. Diflazol wird zur Vorbeugung vieler Krankheiten eingesetzt.
  3. Diflucan trägt zur schnellen Wiederherstellung des menschlichen Immunsystems bei.

Vorsichtsmaßnahmen

Um viele gesundheitliche Probleme zu vermeiden oder zu beheben, müssen Sie alle Anweisungen Ihres Arztes genau befolgen. Wenn Sie charakteristische Symptome beobachten, sollten Sie sich sofort an einen Spezialisten wenden, um Hilfe zu erhalten. Diese Maßnahmen können die Entwicklung von Komplikationen verhindern.

Um eine Pathologie zu verhindern, müssen Sie die folgenden Regeln befolgen:

  • Überwachen Sie die Einnahme von Medikamenten, die täglich oder am häufigsten verwendet werden. Dies ist notwendig, um hemmende Elemente in ihnen zu vermeiden;
  • Kontakt des Körpers mit dem Allergen sollte vermieden werden. Wenn eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Arzneimitteln besteht, sollte dies in der Krankenakte des Patienten vermerkt werden.
  • Reinigen Sie den Körper rechtzeitig, indem Sie Mittel zur Beseitigung von Allergien einnehmen.
  • Verwenden Sie spezielle Cremes, Salben und Gele.
  • Antiallergika.

Wenn Sie Symptome bemerken, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Fluconazol wird schnell in den Blutkreislauf aufgenommen und kann sich lange darin befinden. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Gebrauchsanweisung sorgfältig zu lesen. Sie tun dies, um viele nachteilige Folgen zu vermeiden..

Allergie gegen Fluconazol

Eine allergische Reaktion auf die Verwendung von Fluconazol ist selten, kann sich jedoch auf unterschiedliche Weise manifestieren. Die Intensität allergischer Reaktionen ist nicht vorhersehbar und der Zeitpunkt des Beginns eines Anfalls ist jeweils individuell. Wenn eine Allergie gegen Fluconazol vorliegt, müssen Sie wissen, wie Sie das Medikament ersetzen können, sowie Anzeichen einer Unverträglichkeit.

Was ist die Droge?

Fluconazol gehört zu einem alten Antimykotikum mit einem breiten Anwendungsspektrum. Heute wird es in eingekapselter oraler Form hergestellt und gehört zur Gruppe der Triazole.

Zu dieser Gruppe gehören auch bekannte Arzneimittel wie Clotrimazol, Miconazol.

Fluconazol kann direkt zur Behandlung von Pilzkrankheiten sowie zur Prophylaxe nach Transplantation innerer Organe, zur Krebsbehandlung bei Patienten mit HIV und AIDS sowie bei schwerer Immunschwäche verschrieben werden.

Weitere Informationen zu Fluconazol finden Sie hier.

Symptome allergischer Manifestationen

Folgende Zeichen sind möglich:

  • Erythem, das einen großen Bereich des Körpers bedeckt
  • Der Ausschlag ist klein und rot und befindet sich im Bauchbereich
  • Blasen um die Basis schälen
  • Kehlkopfödem, Heiserkeit in den unteren Atemwegen
  • Schwellung der Beine und Arme
  • Quinckes Ödem
  • Anaphylaktischer Schock
  • Ständiger Drang, auf die Toilette zu gehen
  • Trockener Mund
  • Ständiger Durst
  • Erbrechen, Übelkeit und ein brennendes Gefühl im Perineum oder Genitalbereich
  • Leistenschmerzen, scharf und schmerzhaft.

Erbrechen, Übelkeit oder Bauchschmerzen sind häufig, dies kann jedoch eine Nebenwirkung sein.

Reaktionen auf Fluconazol sind ebenfalls unvorhersehbar, da der Wirkstoff mit Blut reagiert und sich auch in Geweben und Körperflüssigkeiten gut ansammelt.

Manifestationen wie Rötung, Peeling und Hautausschlag sind nur äußere Anzeichen, die auf eine ungünstige Wechselwirkung des Körpers mit dem Allergen hinweisen. Dies deutet auch darauf hin, dass der Entzündungsprozess im Körper abläuft und in vollem Gange ist.

Es gab seltene Fälle, in denen Patienten nach Einnahme des Medikaments eine Schwellung der Lippen, des Gesichts und des Zitterns der unteren Extremitäten entwickelten. Bei solchen Manifestationen müssen Sie sofort zu einem Krankenwagen gehen, damit der Patient wieder normal wird. Andernfalls können schwere allergische Reaktionen den Körper zerstören.

Ein weiterer Punkt ist, dass es Medikamente gibt, die zusammen mit dem Wirkstoff Nebenwirkungen verursachen können..

Wenn Sie beispielsweise Fluconazol mit Terfenadin trinken, tritt nicht sofort, sondern nach etwa einem Tag eine allergische Reaktion in Form eines schweren Hautausschlags und einer Rötung des Körpers auf.

Es ist wichtig zu wissen! Je nach Wirkgeschwindigkeit gibt es allergische Manifestationen, die in drei Typen unterteilt sind: sofortige, sofort verzögerte und verzögerte Manifestationen. Schnelle Reaktionen sind Urtikaria, anaphylaktischer Schock und Quincke-Ödem..

Sie erscheinen ungefähr eine Minute nach der Einnahme des Arzneimittels. Sofort langsam - exsudatives Erythem, Steven-Johnson-Syndrom. Solche Phänomene treten wenige Stunden nach der Anwendung des Medikaments auf..

Allergien vom verzögerten Typ manifestieren sich frühestens 1-2 Tage nach erneuter Einnahme des Arzneimittels, beispielsweise das Lyell-Syndrom.

Was kann Fluconazol ersetzen

In Bezug auf den Wirkstoff gibt es mehrere Analoga, die sicherer sind und in ihrer Zusammensetzung keine hemmenden Substanzen enthalten, die häufig Allergien hervorrufen.

Zum Beispiel ist Flucostat ein vollständiges Analogon von Fluconazol, es funktioniert auf die gleiche Weise, hat jedoch keine hemmenden Einschlüsse. Diflazol - Es gibt keine Inhibitoren, die sowohl für die prophylaktische als auch für die therapeutische Therapie geeignet sind.

Ein weiteres geeignetes Analogon für den Wirkstoff ist Diflucan. Es hat eine gute Zusammensetzung und ist im Allgemeinen leicht zu tolerieren..

Wie man Allergien vorbeugt und was zu tun ist, wenn sie auftreten

Sie müssen folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Überprüfen Sie die Zusammensetzung aller eingenommenen Medikamente. Wenn es hemmende Substanzen gibt oder diese mit Fluconazol nicht kompatibel sind, sollten sie ausgeschlossen werden
  • Wenn der geringste Verdacht auf eine Allergie besteht, müssen Sie Histaminrezeptorblocker einnehmen, z. B. Loratadin, Desloratadin, Suprastin oder Ödem
  • Wenn oberflächliche Anzeichen einer Allergie in Form von Blasen oder Hautausschlägen auftreten, sollten diese mit Wundheilungscremes oder -salben behandelt werden. Sie können Bepanten oder Methyluracil verwenden
  • Wenden Sie sich an einen Arzt, der ein anderes Medikament zur Behandlung verschreiben sollte, um das Risiko wiederkehrender Nebenwirkungen zu minimieren.

Allergie gegen Fluconazol

Fluconazol - ein in der medizinischen Praxis häufig verwendetes Medikament. Fluconazol wird bei Kryptokokken, systemischer Candidiasis und zur Vorbeugung von Pilzinfektionen bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem verschrieben.

Das Spektrum an Fluconazol ist recht groß, aber zusätzlich zu den vorteilhaften Eigenschaften kann dieses Medikament auch Schäden in Form von pharmazeutischen Allergien verursachen.

Eine Allergie gegen Fluconazol tritt aufgrund des in seiner Zusammensetzung enthaltenen Elements als "Inhibitor" auf, der die Arbeit von Schädlingszellen blockiert, aber auch ein ziemlich starkes Allergen ist.

Eine Allergie gegen Fluconazol manifestiert sich sehr schnell. Innerhalb weniger Stunden wird eine allergische Person die gesamte Bandbreite der Symptome einer allergischen Reaktion erleben, von der Haut bis zu Problemen im Verdauungssystem..

Eine Allergie gegen Fluconazol manifestiert sich sehr schnell und beeinflusst die Prozesse fast des gesamten menschlichen Körpers - des Verdauungssystems, der Atemwege, des Nervensystems und des Kreislaufsystems.

Symptome einer Fluconazolallergie:

  • Rötung auf der Haut von großer Lokalisation.
  • Kleiner, rötlicher Ausschlag im Bauch.
  • Blasen, um die sich ein schuppiger Rand befindet.
  • Keuchen in der Brust, Schwellung der oberen Atemwege.
  • Schwellungsgefühl in Beinen und Armen.
  • Häufiger Drang, die Toilette zu benutzen.
  • Übelkeit, Erbrechen, Brennen im Genitalbereich.
  • Scharfe und nähende, krampfartige Schmerzen in der Leistengegend.
  • Trockener Mund, muss viel Flüssigkeit trinken.
  • Anaphylaktischer Schock.
  • Asthmatische Anfälle.
  • Quinckes Ödem.

Wie Fluconazol zu ersetzen

Ein guter Ersatz für Fluconazol kann Flucostat sein. Flucostat arbeitet nach dem gleichen Prinzip, aber das Präparat enthält keine hemmenden Substanzen.

  • Das Medikament "Diflazol" kann auch ein geeigneter Ersatz sein, es kann auch zur Vorbeugung verwendet werden.
  • "Diflucan" ist auch ein Ersatz; die Tabletten enthalten auch einen Vitaminkomplex, der einem geschwächten Körper hilft.
  • Treffen Sie nach Bestätigung der Diagnose einer Allergie gegen Fluconazol die folgenden Maßnahmen:
  1. Achten Sie auf die Medikamente, die Sie täglich einnehmen. Stellen Sie sicher, dass sie frei von Inhibitoren sind.
  2. Unterbrechen Sie alle Wege der Aufnahme allergener Substanzen in Ihren Körper: Warnen Sie die behandelnden Ärzte und fügen Sie Ihrer Krankenakte eine Warnung hinzu.
  3. Reinigen Sie den gesamten Körper mit Hilfe von speziellen antiallergenen Medikamenten von hemmenden Substanzen, die darauf abzielen, die "Störer" der normalen Körperfunktion zu beseitigen.
  4. Um "oberflächliche" Symptome wie Juckreiz der Haut oder kleine Blasen zu lindern, können Sie spezielle Cremes und Salben verwenden, die zur Heilung dieser Symptome beitragen.
  5. Sie können eine Antihistamin-Therapie erhalten. Sie lindern Provokateure-Allergene, die eine allergische Reaktion auf Fluconazol auslösen, und blockieren deren Wirkung.