Kann ich allergisch gegen Frutonyan sein?

  • Arten

Aus dem Benutzerprotokoll
Regina

26. März 2019, 13:04 Uhr

Hat jemand jemals ein Kind gehabt, das gegen Lebensmittel eines bestimmten Herstellers allergisch war? Es ist nur so, dass wir das Allergen, das Nesselsucht verursacht, immer noch nicht identifizieren können. Ich werde nicht auf Details eingehen, aber dies ist definitiv eine Allergie. Und so dachte ich, wir haben Fruchtpürees und Frutonyanya-Säfte. Manchmal Agusha, aber selten. Vielleicht sind sie allergisch? Ich habe über den Frutonianer gelesen, dass er dem Gost entspricht. Tests haben gezeigt, dass keine Pestizide oder andere schädliche Zusatzstoffe gefunden wurden. Die Zusammensetzung enthält jedoch Ascorbinsäure. Der Sohn isst einfach kein Obst. Maximale Banane kann essen. Früher habe ich hausgemachte Pürees gegessen, aber als ich diese im Laden gekauften probierte, hörte ich auf, hausgemachte zu essen. Natürlich ist der Geschmack völlig anders, ich selbst liebe diese pürierten Babysäfte auch nicht jeden Tag. Kompotte, Fruchtgetränke, die ich koche. Wenn ich Saft gebe, verdünne ich ihn mit Wasser. Teilen Sie mit, wer was auf einen Hersteller hatte, aber nicht auf einen. Ich bin mir nicht sicher, was wir haben, nur raten


Abonnieren Sie den baby.ru-Kanal in

Empfohlene Beiträge

MAGAZIN-ALLERGIE AUF FRUTONIAN MASTERED PUREE

Mädchen, hatte jemand es? Das zweite Mal gibt es eine Allergie... und einen Ausschlag am Körper. Das erste Mal war der ganze Rücken und die Brust, jetzt sind rote Wangen auf der Brust. Also brach ich mir den ganzen Kopf und nahm zum ersten Mal an, dass es sich um eine Mandarine handelte, die ich abgezogen und einen halben Keil gegessen hatte, aber am selben Tag aßen wir Frutonyanpüree. Und heute hat es wieder auf die Brust gegossen, sie haben nichts Allergenes gegessen, aber gestern haben sie den Apfel der Obstschwester gegessen. Wir essen normalerweise einen Korb. Es kann eine Allergie gegen Frutonyan oder die gleiche Unreife des Magen-Darm-Trakts geben, wie der Arzt uns sagte.

13. Februar 2013

JOURNAL Regeln für die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln (im Netz für die Entwicklung zu finden)

Ergänzende Fütterungsregeln

Die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für Ihr Baby sollte mit großer Sorgfalt behandelt werden. Das Kind probiert Essen, das ihm völlig unbekannt ist. Sein Körper ist es gewohnt, nur Muttermilch oder eine angepasste Formel zu erhalten. Versuchen Sie nicht, mehrere neue Lebensmittel gleichzeitig in die Ernährung des Kindes aufzunehmen, und Sie sollten dies nicht innerhalb eines Tages tun. Beeil dich nicht! Dies kann zur Entwicklung von Nahrungsmittelallergien beim Kind führen, und dann muss die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für eine Weile ausgesetzt werden..

Lassen Sie uns zunächst die Grundregeln für die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für Ihr Baby erläutern:

Das Kind muss zum Zeitpunkt der Einführung des neuen Produkts gesund sein.
Ein neues Produkt sollte gelöffelt werden, bis...

JOURNALlergy auf Frutonyanya-Püree

Hallo! Mädchen, hatte jemand eine Allergie gegen diese Pürees?
Vorgestern gab ich dem Gemüsesalat Kartoffelpüree und Pute BL. In der Tat sollte beides sein. hypoallergen in der Zusammensetzung. Als wir mit riesigen roten Flecken überschüttet wurden, liebe Mutter. Ein Viertel Suprastin entfernte alle Rötungen in 1,5 Stunden. Jetzt gab ich ein Viertel eines Glases (noch weniger! Obwohl ich es früher gegessen hatte, aber BL) frutonyanische Pflaumen, eine kleine Urtikaria erschien sofort auf dem Bauch.
Im Allgemeinen gebe ich nur das, was ich bereits in die Ernährung eingeführt habe, aber nur andere Unternehmen, aber der Frutonyan gibt ein solches Ergebnis. Überzeugen Sie sich selbst:

Weitere Artikel zu diesem Thema

Allergie gegen Frutonyan

Auf Fruchtpüree. Dann bestanden.

Danke, wir werden auf einen Apfel gegossen, aber es gibt keine Reaktion auf einen Hipp-Apfel

Jene. Es gibt einen Frutonianer, aber es gibt keine Reaktion auf andere Unternehmen?

War bis zu 9 Monaten.

Und welche Gesellschaft hast du gegessen??

Sie hat sich selbst gekocht. Wir hatten nur Obst.

Nur auf der Hinterfüllung vom Frutonyan

Allergie gegen Quark mit Fruchtzusätzen, Reaktion auf Fruchtsäcke.

Dies ist nur für Ihren Frutonianer so?

Auch für Frucht-Agusha. Omas Korb und keine Windeln.

Wir sind allergisch gegen Frutonyan, ich stupse nicht. Ich gebe Agusha Äpfel und Birnen.

Wir waren nicht allergisch gegen den Frutonian. Und wenn es ausgegossen wird, müssen Sie zum Arzt gehen und dürfen im Internet nicht um Rat fragen

Im Allgemeinen frage ich, wer allergisch war... was Sie nicht hatten, ich freue mich für Sie! Auf dem Weg geben Sie allen Ratschläge. Ich habe dich nicht um Rat gefragt.

Mädchen, was zu tun ist allergisch gegen Brei frutonyanya Brei wird nicht mehr gegeben und die Rötung auf.

Mädchen, was zu tun ist, allergisch gegen Frutonyan Brei. Wir geben keinen Brei mehr und die Rötung auf den Wangen verschwindet nicht vollständig

Gib Finistil und salbe deine Wangen

Aufhören und Wangen mit was zu verschmieren?

bombastic7688, das gleiche. nur Salbe

Vielleicht nicht für Brei

Ich wechsle Fenistil mit Bepanten, mein Sohn Fenistil trocknete seine Wangen stark

Feuerholz, auf sie, vorher war alles in Ordnung

bombastic7688, na ja, wenn Sie kein Allergen geben, sollte es vergangen sein, und Allergien können kumulativ sein

firewoodjo, ich weiß :) Ich habe zuerst einfach nicht bemerkt, dass meine Wangen nach dem Brei rosa wurden. Nun, ich habe sie fünf Tage lang gefüttert und das letzte Mal, als er sie anständig gegessen hat. Und für zwei Tage verschwindet die Rötung allmählich, Sie müssen nur eine Art Medizin geben :)

bombastic7688, ich gebe nichts, ich schließe nur das Allergen aus und schmiere die Nivea-Wangen

Sie können einfach warten, Sie können wirklich Fenistil geben, wie Sie möchten. Die Nahrungsmittelallergie dauert sehr lange - 2-3 Wochen.

Smecta entfernt Allergene.

Ich musste generell alle Obst-Nanny-Produkte ausschließen

Der Bär war furchtbar allergisch. (Und je weiter, desto mehr Allergien.
Und ich verstehe einfach nicht warum, weil es wie alles scheint, obwohl er nichts isst.
Jeden Tag isst er das Gleiche (eine sehr magere Sorte, und er ist bereits 10 Monate alt): GM, Haferbrei (sie gaben Malyutka, jetzt begannen sie, an ihr zu sündigen und wechselten zu Remedia (fühlten aber keinen Unterschied bei Allergien), Brokkolipüree (das tue ich) selbst), Agusha-Quark (ohne Zusatzstoffe), Apfel und Apfel / Blaubeer-Püree (Babushkino-Korb).
Er isst nichts anderes. Fleisch erhöht Allergien, wir haben verschiedene Dinge ausprobiert, meiner Meinung nach ist alles nutzlos, alle Dosen enthalten Stärke, es gibt wahrscheinlich und vielleicht das Fleisch selbst.

Vorgeschrieben, um Fenistil (Tropfen) zu trinken, ist der Effekt Null. Ich gebe mir ein Drittel der Suprastin-Pille, etwas besser, aber verblasst nicht bis zum Ende.

Ich verliere den Verstand, was zu tun ist?

hier sind wir nicht alle Ärzte hier.. aber auf der Grundlage einer langen traurigen Erfahrung werde ich schreiben, was ich tun würde:
1. Das Kind ist ein Adsorbens, da sich im Körper Allergene angesammelt haben. Es scheint mir, dass Enterosgel in diesem Alter nicht eingepfercht werden kann, und ich kann mich nicht erinnern, ab welchem ​​Alter es überhaupt war, aber Smecto würde nicht schaden..
2. Mutter auf einer strengen Diät.. weil es einfacher ist, auch im Rahmen strenger Einschränkungen etwas zu essen zu finden, als das Kind einzuschränken.. am Ende, nicht lange, denke ich. jene. Entfernen Sie alle offensichtlichen Allergene
3. Aus dem, was Sie geben, ist es offensichtlich, dass Kuhmilch nach dem Austritt fragt (ersetzen Sie es durch eine Mischung - wenn es bereits eine getestete gibt). Agusha, die seit 5 Monaten eingeführt wird, kann anscheinend vorerst anhalten. Beachten Sie jedoch, dass das Kind beginnt, wenn sich die Allergie verschlimmert allergisch sogar gegen Lebensmittel, die für Sie normal sind
4. Beobachten Sie den Stuhl. Wenn er nicht da ist, sammelt sich Dreck im Körper. Sie brauchen ihn nicht
5. Äpfel mit Blaubeeren sind sehr peinlich. Nur ein Apfel ist genug
6. Wenn Sie selbst kochen - kochen Sie besser aus gefrorenem und nehmen Sie Polen oder Frankreich. Nun, dies ist bereits IMHO (über den Hersteller) und eine ärztliche Empfehlung, wo es weniger Chemie gibt (sie frieren Gemüse in der Saison immer noch ein).
7.wenn alles gut geht, fragen sie die hypoallergensten nach Input für Zucchini und Truthahn (ich habe dir über Bichnut geschrieben)

und ja.. Sie werden Zeit haben, Produkte vorzustellen.. Kinder wachsen heraus, etc...
Viel Glück. 26.03.2013 21:33:47 Uhr, Lilurus

Ich würde alle Konserven und trockenes Getreide von der Diät entfernen.
Der Sohn goss nicht natürliche Produkte ein. Schließen Sie sie auch von Ihrer Ernährung aus. und auch. alles rot-burgund, huhn, fisch.
Brei - kochen Sie es selbst, und es ist besser nicht in einer Mischung, sondern in Milch, nicht Fett, aber es wäre gut auf Ziege, verdünnt.
Agusha Quark - ich würde es entfernen. Es ist besser, gewöhnlichen Hüttenkäse zu nehmen und ihn mit saurer Sahne zu verdünnen.
Kartoffelpüree und Gläser entfernen und durch frisches Apfelmus ersetzen, nur schäbig, grün und besser nicht holländisch, sondern lokal. und keine Zusatzstoffe da.
Fleisch - kochen, mahlen.. versuchen zu geben. besseres Rindfleisch-Lamm-Pferdefleisch.
In der Tat müssen Sie eine strenge Diät für etwa 2-3 Wochen einhalten. mit fenistil. Warten Sie, bis sich die Reaktion zurückgezogen hat. Entfernen Sie die Tröpfchen vorsichtig. und nur dann... wenn das Kind innerhalb eines Monats nicht ausgießt und versucht, etwas anderes zu geben. während Sie aufschreiben, was Sie geben, um nicht zu vergessen. Finde auf so lange Weise heraus, was du nicht kannst.
Nach 3 Jahren begann mein Sohn alles zu essen. Jetzt und Zitrusfrüchte und Schokolade in beliebiger Menge.. und was war. Ich möchte mich nicht erinnern.

und mehr aus der Geschichte. Wir tranken Kirschkompott: gefroren, frisch, Zucker, Wasser. alles ok. Alles ist gleich, aber in einer Bank - gegossen.
für die gesamte Milch in Paketen. Quark-Joghurt. ausgekippt. Ich habe natürliche Kuhmilch getrunken (obwohl dies nicht empfohlen wird), ich habe nur Hüttenkäse gegessen... gewöhnliche saure Sahne.
Der Arzt sagte uns... Sie können einfaches Bauernessen essen. grob gesagt.. Nudelkoteletts-Knödel-Kartoffeln. niemand starb an Hunger. Sie haben immer noch eine Wunde... aber zum Beispiel Kartoffelpüree können Sie. 26.03.2013 18:06:34, Tante Katya

Leider sind Kinder oft allergisch gegen Früchte. Zugegeben, das ist ein echtes Problem für die Eltern. Schließlich möchte ich wirklich, dass das Kind alle notwendigen Vitamine und Mineralien erhält, aber wie geht das, wenn es auch aus banalen Äpfeln ausgegossen wird, und das ist ganz zu schweigen von Zitrusfrüchten.

Mit dieser Frage haben wir uns an einen Ernährungsberater gewandt, um die Meinung eines Spezialisten herauszufinden und hier keine unangemessenen Meinungen und Vorurteile auszudrücken. Laut einem Spezialisten ist die Fruchtallergie eines Kindes also kein so großes Problem, wie sich manche Mütter vorstellen..

Ja, in der Tat enthalten Früchte viele wichtige Vitamine (weitere Einzelheiten finden Sie im Artikel: Der Gehalt an Vitaminen in Lebensmitteln), die ein Baby für die volle Entwicklung benötigt. Aber wer hat gesagt, dass es nichts gibt, was sie ersetzen könnte? Immerhin gibt es auch Gemüse...

Ernährungswissenschaftler sagen, wenn Sie die Menge an Gemüse in der Ernährung eines Kindes erhöhen, erhält es alle notwendigen Nährstoffe ohne Obst. In der Praxis sieht es so aus:

  • Achten Sie bei der Zubereitung Ihrer ersten Gänge (z. B. Gemüsesuppe für Kinder) darauf, dass Sie etwas gefrorenen Blumenkohl, Rosenkohl oder Brokkoli hinzufügen.
  • Verwenden Sie gefrorene Gemüsesets (im Winter), Karotten, grüne Erbsen und leichten Kürbis als Beilage. All dies passt gut zu Fadennudeln oder Kartoffeln.
  • Machen Sie es sich zur Regel, regelmäßig gefrorene Spinatsuppe zu kochen. Sie müssen es nur nicht auf herkömmliche Weise auftauen, sondern das Brikett 5 Minuten lang in kochendes Wasser legen, dann vom Herd nehmen und nach Belieben Zitronensaft hinzufügen. Danach müssen Sie nur noch ein zerbröckeltes Ei auf den Teller des Kindes geben und, falls gewünscht, etwas saure Sahne.
  • Kindern mit Fruchtallergien wird von Ernährungswissenschaftlern dringend empfohlen, jeden Tag mindestens ein kleines Stück grünen Paprika in irgendeiner Form zu essen.
  • Versuchen Sie, dem Baby eine Scheibe geschälte Avocado zu geben. Es kann auch nach Geschmack sein.
  • und wenn es Früchte gibt, gegen die das Kind nicht allergisch ist (falls vorhanden), sollten sie natürlich auch regelmäßig in das Kindermenü aufgenommen werden;
  • Viele nützliche Substanzen enthalten Milchprodukte, aber wenn das Kind so stark für Allergien prädisponiert ist, ist es besser, sie in Milchküchen zu bestellen.

Bitte beachten Sie, dass Gemüse oder Obst am nützlichsten roh sind. Andererseits verringert die Wärmebehandlung die Allergenität von Lebensmitteln, sodass beide in der Ernährung enthalten sein sollten..

Wenn Sie diese Empfehlungen einhalten, wird die Ernährung Ihres Kindes nicht weniger nützlich sein, als wenn es täglich Obst isst, und Allergien werden Sie nicht mehr so ​​sehr stören..

Post Navigation

Häufige Symptome

Bei der Durchführung von Ergänzungsnahrungsmitteln in Form von Getreide sollte die Mutter immer verstehen, dass das Baby Allergien entwickeln kann. In diesem Zusammenhang empfehlen Kinderärzte immer, das Kind nur mit allergikerarmem Getreide zu füttern und gleichzeitig das Futtervolumen schrittweise zu erhöhen, beginnend mit einem Löffel..

Grundsätzlich kann eine Allergie gegen jedes Getreide und dementsprechend gegen Babybrei auftreten, der von Herstellern von Babynahrung hergestellt wird.

Eiweiß aus Kuh- oder Ziegenmilch in Getreide mit Milchzusatz. Gluten. Es ist ein spezielles Protein, das in Weizen, Hafer, Roggen und Gerste enthalten ist. Gluten wird vom Menschen oft nicht toleriert oder verursacht eine allergische Reaktion. Bei kleinen Kindern ist die Wahrscheinlichkeit einer Proteinallergie um das Zehnfache erhöht. Fruchtzusätze, die Bestandteil von Kindergetreide sind. Zucker, der Getreide einiger Marken zugesetzt wird.

Allergien können durch Vernachlässigung der Ergänzungsfütterungsregeln ausgelöst werden.

Wenn ein Kind zum ersten Mal einen großen Teller mit einem neuen Müslischalen zum Essen bekommt, schmerzt zumindest sein Bauch, und in einigen, nicht so seltenen Fällen tritt eine Allergie auf.

Haferbreiallergie ist eine Art von Nahrungsmittelallergie, die sich in Funktionsstörungen des Verdauungssystems, Hautsymptomen und seltener in Atemwegsbeschwerden äußert.

Häufiges Aufstoßen, Koliken im Bauchraum, loser Stuhl oder umgekehrt, Verstopfung, Erbrechen.

Das Auftreten eines Hautausschlags auf der Haut. Es kann sowohl einzelne als auch mehrere Hautausschläge sein. Häufiger leidet die Haut des Gesichts, des Magens, der Arme des Kindes, des Halses, das Auftreten roter Flecken, das Abschälen der Haut. Eine Nahrungsmittelallergie führt zu einer Diathese, die durch Rötung der Wangen und deren Trockenheit angezeigt wird. Diese Veränderung der Haut kann dann durch das Auftreten feuchter Stellen erschwert werden.

Hautmanifestationen gehen mit Reizungen und Juckreiz einher, was sich auf das Nervensystem des Babys auswirkt. Das Kind wird launisch, weint, schläft nicht gut.

Die respiratorische Art der Getreide-Allergie tritt seltener auf. Zu den Symptomen gehört Halsschmerzen, die durch einen Husten bei einem Kind ausgedrückt werden können..

Allergene führen zur Entwicklung einer Rhinitis mit der Bildung einer großen Menge klaren Schleims, Niesen.

Die Möglichkeit der Entwicklung eines Quincke-Ödems kann nicht vollständig ausgeschlossen werden. Dieser Zustand bei kleinen Kindern äußert sich in einer Schwellung der Weichteile des Gesichts, Keuchen und einem Erstickungsanfall.

Bei Säuglingen wird häufig eine Kombination von Verdauungsstörungen mit Atemwegs- und Hautveränderungen beobachtet..

Ursachen der Mais-Kush-Allergie.

Dieser Brei wird als eines der ersten Lebensmittel für ein Kind empfohlen. Dies liegt an der Tatsache, dass Mais kein Gluten enthält und das Gericht daraus perfekt verdaulich ist..

Aber auch dieses Getreide kann allergisch sein, bei dessen Entwicklung man berücksichtigen sollte, welche Art von Brei dem Kind gegeben wurde.

Wenn es sich um Getreide aus der Schachtel handelte, muss das Vorhandensein aller Arten von Zusatzstoffen, Milch oder deren Spuren, Zucker und Fruchtstücken in der Zusammensetzung ausgeschlossen werden.

Sie sagen über eine echte Maisallergie, wenn sich bei einem Baby eine ungewöhnliche Reaktion auf ein Produkt entwickelt, das seine Mutter aus gewöhnlichem Getreide hergestellt und in Wasser gekocht hat, ohne Zucker und Öl hinzuzufügen.

Nur spezielle Tests helfen, die Art des Allergens festzustellen..

Das Risiko einer Maisunverträglichkeit steigt, wenn eine Frau während der Schwangerschaft mit Antibiotika behandelt wurde und eine große Menge ungesunder Lebensmittel konsumierte, die Konservierungsstoffe und Aromen enthielten.

Für Buchweizenbrei.

Buchweizen gilt auch als eines der am wenigsten allergenen. Daher beginnen Mütter häufig, Ergänzungsnahrungsmittel einzuführen.

Wenn eine Allergie gegen ein selbst gekochtes Gericht auftritt, wird die Ursache der Krankheit als schlechte Verdaulichkeit von tierischem Eiweiß angesehen. Diese Substanz kommt in großen Mengen in Buchweizen vor. Weitere Informationen zur Behandlung von Buchweizenallergien finden Sie hier.

Es ist ein Produkt aus raffiniertem und gemahlenem Weizen. Durch die Reinigung wird das Getreide von der harten Schale befreit, es wird jedoch nicht das Gluten entzogen, das in Weizen sehr häufig vorkommt.

Daher ist die Hauptursache für eine allergische Reaktion auf Grieß Gluten..

Einige Kinderärzte raten, Grieß erst nach einem Jahr und in sehr begrenzter Menge in die Ernährung des Kindes aufzunehmen..

Eine schwache Immunität ist eine der Ursachen für Komplikationen bei verschiedenen Krankheiten, einschließlich Allergien. Tropfen für die Immunität Mega-Immunität ist eine neue Methode zum Schutz von Kindern vor Influenza und SARS, die immer beliebter wird. Es hilft auch, Allergiesymptome zu reduzieren. Viele Mütter haben den Krankenstand bereits vergessen! Lesen Sie hier die Bewertungen.

Eine Allergie gegen Reis entwickelt sich sehr selten und wird häufiger vererbt.

Bei einem Kind tritt häufig eine Unverträglichkeit gegenüber einem allergiearmen Reisbrei auf, wenn Sie das Kind mit diesem Produkt überfüttern.

Reis hat eine stärkende Wirkung und Verstopfung führt wiederum zur Ansammlung toxischer Substanzen im Körper, die Symptome von Verdauungsstörungen und Hautveränderungen verursachen.

Das heißt, Reismüsli und darauf basierende Gerichte sind Allergie-Provokateure..

Der Hauptgrund für die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf Haferflocken ist das in diesem Produkt enthaltene Gluten. Eine Unverträglichkeit gegenüber Getreide kann auch durch die frühzeitige Einführung in die Ernährung des Babys sowie durch eine genetische Veranlagung hervorgerufen werden.

Oft tritt eine allergische Reaktion auf Haferflocken vor dem Hintergrund von Verdauungsstörungen mit einer monotonen Diät auf.

Haferflocken enthalten eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, daher ist sie für ein Kind nützlich. Es ist jedoch am besten, sie frühestens nach 8 Monaten in die Ernährung aufzunehmen.

Ursachen einer Allergie gegen Milchbrei.

Wenn ein Kind Symptome einer Allergie gegen in Milch gekochten Brei hat, sollte die Ursache der Krankheit zunächst als Unverträglichkeit gegenüber Kuhmilchprotein angesehen werden.

Eine geringe Immunität und eine Sensibilisierung des Körpers mit einer anderen Art von Allergen können ebenfalls eine Allergie hervorrufen. Es wird angenommen, dass das Risiko einer Intoleranz für das Kind umso geringer ist, je später Kuhmilch in die Ernährung des Kindes aufgenommen wird..

Dies liegt an der Tatsache, dass sich die Funktion des Verdauungssystems verbessert und der Körper beginnt, spezielle Enzyme zu produzieren, die für die Verdauung von Milchbestandteilen verantwortlich sind..

Nestlé-Produkte sind bei Eltern beliebt. Die Brei dieser Firma sind für Kinder unterschiedlichen Alters konzipiert. Sie können sowohl milchfrei als auch milchfrei sein und enthalten zusätzlich Früchte, Vitamine und Probiotika..

Trotz der Tatsache, dass der Hersteller sein Produkt als hypoallergen bewirbt, sind auch Kinder allergisch dagegen..

Wenn bei Brei mit Milch, Obst, Zucker eine Unverträglichkeit aufgetreten ist, sollten als Hauptursache der Krankheit zunächst alle Zusatzstoffe ausgeschlossen werden.

Um zu wissen, dass sich bei einem Kind eine allergische Reaktion genau auf zusätzliche Bestandteile von Nestlé-Produkten entwickelt, sollten Ergänzungsnahrungsmittel mit hypoallergenen Produkten ohne Früchte, Spuren von Milch und Zucker begonnen werden..

Es gibt Hinweise darauf, dass eine Allergie aufgrund der Tatsache auftritt, dass Nestlé-Babynahrung modifizierte Stärke enthält.

Dies ist ein russisches Unternehmen, das neben Getreide auch Pürees, Säfte und andere Produkte herstellt. Eine Allergie gegen Frutonyanya-Brei ist durchaus möglich und tritt häufiger bei Getreide auf, das zusätzlich Obst enthält oder unter Zusatz von Milch hergestellt wird.

Das heißt, eine Unverträglichkeit wird durch eine Allergie gegen eine Banane, eine Birne, einen Apfel, ein anderes Frucht- oder Milchprotein verursacht.

Eine Allergie gegen Heinzbrei tritt häufiger auf, wenn die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln mit Lebensmitteln beginnt, die mit zugesetztem Zucker hergestellt werden.

Einige Eltern glauben, dass die Unverträglichkeit durch den hohen Gehalt an Vitaminen in Heinz-Produkten ausgelöst werden kann..

Milchfreier hypoallergener Brei.

Die Entwicklung einer Allergie gegen milchfreies hypoallergenes Getreide sollte als Allergie gegen genau die Getreidearten angesehen werden, aus denen sie hergestellt werden.

Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass einige dieser Getreideprodukte eine geringe Menge an Kuhprotein enthalten können. In der Zusammensetzung wird es als Spuren von Milch bezeichnet.

Wenn ein Kind Kuhmilch nicht verträgt, führt bereits die geringste Menge zu einer allergischen Reaktion.

Achtung - Allergie! Ist Haferflocken harmlos?

Die Manifestation einer Allergie gegen ein so verbreitetes Produkt wie Haferflocken ist weit verbreitet. Eine Nahrungsmittelallergie ist eine erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln, die nicht so stark absorbiert werden, als dass sie eine Immunantwort hervorrufen. Beim ersten Treffen mit ihnen nimmt der Körper einige Substanzen fälschlicherweise als feindlich wahr und löst die Produktion von Antikörpern aus. Beim nächsten Kontakt greifen diese Antigene fremde Proteine ​​an - und es treten unangenehme Symptome auf.

Hafer gilt als eines der gesündesten Körner. Seine Körner werden in der Lebensmittelindustrie, in der Medizin und in der Kosmetik verwendet. Die Pflanze wird verwendet, um:

  • Flocken;
  • Getreide;
  • Kaffeegetränke;
  • Haferflocken;
  • alkoholische Getränke;
  • Stärke, aus der Gelee und andere Produkte gekocht werden.

Der Wert des Produkts erklärt sich aus dem geringen Gehalt an einfachen Kohlenhydraten und dem hohen Gehalt an pflanzlichen Proteinen. Der Geruch nach der Verarbeitung verleiht dem Hafer ein einzigartiges Aroma, das bei der Herstellung von Bier und anderen Getränken verwendet wird.

Behandlung

Wenn Sie sicher sind, dass Verdauungsstörungen, Hautausschläge und Atemwegserkrankungen durch die Verwendung eines bestimmten Breis verursacht werden, sollte dieser von der Ernährung ausgeschlossen werden..

Das Kind sollte mindestens zwei Wochen lang kein für ihn allergenes Getreide essen. Nach der Stabilisierung seiner Gesundheit beginnt die Einführung allmählich.

Es ist unbedingt erforderlich, Getreide in Wasser und ohne Zusatzstoffe zu kochen. Nur dies hilft zu verstehen, ob das Kind eine echte allergische Reaktion hat.

Bei erneutem Auftreten von Unverträglichkeitssymptomen werden allergene Getreideprodukte vollständig von der Ernährung ausgeschlossen.

Es sollte bedacht werden, dass mit der Zugabe einiger Getreidesorten andere Lebensmittel zubereitet werden - Backwaren, Kinderfrühstück.

Antihistaminika einnehmen. Für Kinder unter einem Jahr sind Arzneimittel wie Fenistil, Claritin, Zodak geeignet. Die Dosierung der Arzneimittel und der allgemeine Verlauf ihrer Verabreichung werden vom Kinderarzt festgelegt. Bei der Verwendung von Enterosorbentien. Mit dieser Gruppe von Medikamenten können Sie schnell alle angesammelten Toxine aus dem Körper entfernen, wodurch die Manifestationen von Allergien erheblich reduziert werden.

Wenn Hautveränderungen auftreten, kann ein Baby außerdem in einem Sud aus einer Schnur, der Kamille, gebadet werden.

Für die Dauer der Behandlung ist die Einführung neuer Arten von Lebensmitteln völlig ausgeschlossen, es ist auch notwendig, dem Baby mehr zu geben, um sauberes Wasser zu trinken.

Was tun, wenn Sie allergisch gegen Ergänzungsnahrungsmittel sind?

Eine allergische Reaktion auf Nahrungsergänzungsmittel ist ein Problem, mit dem viele Eltern von Babys konfrontiert sind. Warum erscheint es und was ist in diesem Fall zu tun??

Warum tritt bei der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln eine allergische Reaktion auf?

Ihr Baby wächst und es kommt eine Zeit, in der es Zeit ist, zusätzlich zur Muttermilch normales Essen zu probieren. Die meisten Experten glauben, dass es notwendig ist, die ersten Ergänzungsnahrungsmittel für Kinder mit künstlicher Ernährung nach sechs Monaten einzuführen - etwas früher. Normalerweise ist das Verdauungssystem in diesem Alter bereit, nicht nur Muttermilch oder spezielle Mischungen, sondern auch andere Lebensmittel wahrzunehmen und zu verarbeiten. Es kann sich jedoch herausstellen, dass die notwendigen Enzyme im Magen und Darm Ihres Babys immer noch nicht ausreichen und die neue Aufgabe noch nicht bewältigen können. Ungespaltene Lebensmittelpartikel gelangen in den Blutkreislauf und es kommt zu einer Reaktion - eine Allergie bei der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln.

Warum reagieren manche Babys so, andere nicht:

  • Alle Babys sind unterschiedlich, und sechs Monate sind das ungefähre Alter für die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln. Wenn das Baby geschwächt, krank oder kürzlich krank ist und seine Zähne zu diesem Zeitpunkt geschnitten werden, ist es besser, mit Ergänzungsnahrungsmitteln zu warten. Wenden Sie sich in jedem Fall an Ihren Kinderarzt, bevor Sie das erste Ergänzungsfuttermittel einführen.
  • Die Veranlagung zu Allergien ist erblich bedingt. Wenn die Eltern allergisch sind, steigt das Risiko für das Baby;
  • Allergien können auftreten, wenn das Ergänzungsfutter selbst falsch ausgewählt ist oder zu viel davon vorhanden ist.

Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln: die Hauptregeln

Es ist unmöglich zu garantieren, dass das Baby niemals Allergien gegen irgendetwas hat, aber das Risiko zu minimieren ist ziemlich.

Was ist wichtig zu wissen:

  • Für die ersten Ergänzungsnahrungsmittel werden allergenarme Produkte ausgewählt. Für Babys mit niedrigem Körpergewicht, die häufig Durchfall haben, wird glutenfreies Getreide empfohlen: Buchweizen, Mais oder Reis. Seien Sie vorsichtig mit Reis, es kann Verstopfung verursachen (Reiswasser wird manchmal für Kinder als Heilmittel gegen Durchfall empfohlen). Für ein Kind ist es besser, nach einem Jahr Haferflocken und Grieß zu probieren. Haferbrei wird ohne Milch, Salz und Zucker zubereitet. Sie können Säuglingsnahrung oder Muttermilch hinzufügen. Wenn das Baby übergewichtig ist oder häufig Verstopfung hat, eignen sich Gemüsepürees aus Zucchini, Blumenkohl oder Brokkoli für die erste Ergänzungsfütterung.
  • Nachdem sich das Kind an das erste Ergänzungsfutter gewöhnt hat, können verdünnte Fruchtsäfte und Pürees gegeben werden. Seltener verursachen weiße, grüne und gelbe Früchte Allergien;
  • Fleischpüree wird von 7 bis 8 Monaten in die Ernährung des Babys aufgenommen. Die beste Option ist Truthahn oder Kaninchen;
  • Es ist ratsam, nach einem Jahr Fisch, Hühnchen und Eier für Babys zu probieren. Süßigkeiten - je später desto besser:
  • Ergänzungsnahrungsmittel sollten wiederum nicht mehr als eines gegeben werden. Beginnen Sie mit einem viertel Teelöffel. Wenn alles in Ordnung ist, erhöhen Sie die Menge. Beginnen Sie das nächste "Experiment" frühestens eine Woche später - lassen Sie das Baby sich daran gewöhnen;
  • Wenn das Kind allergisch gegen Ergänzungsnahrungsmittel ist, geben Sie ihm dieses Produkt mindestens einen Monat lang nicht und verschieben Sie die Einführung des nächsten Produkts um eine Woche.
  • Es ist vorzuziehen, dem Baby in der ersten Tageshälfte Ergänzungsfuttermittel zu geben, damit Sie leichter nachverfolgen können, ob alles in Ordnung ist, und bei Bedarf schnell auf Probleme reagieren können.
  • Ergänzungsfuttermittel für Babys unter einem Jahr sind nur eine Ergänzung zur Muttermilch. Daher ist es für eine stillende Mutter wichtig, ihre eigene Ernährung zu überwachen und keine allergenen Lebensmittel zu essen.
  • Führen Sie ein Ernährungstagebuch, sowohl für Sie als auch für Ihr Kind. Notieren Sie detailliert, was und wann Sie sich selbst gegessen haben, was Sie Ihrem Baby gegeben haben. Wenn bei einem Baby eine Allergie oder Verdauungsstörung vorliegt, hilft das Tagebuch, die Ursache zu identifizieren. Dies ist wichtig, da Hauttests normalerweise nicht für Kinder unter einem Jahr durchgeführt werden.
  • Wenn sich das Baby weigert zu füttern, zwangsernähren Sie es nicht, aber geben Sie nicht auf: Das Lernen, rechtzeitig „aus der Brustwarze zu essen und nicht zu trinken“, ist für das Kind sehr wichtig, nicht nur für sein Verdauungssystem, sondern auch für die korrekte Bildung der Kiefer, die Entwicklung der Sprache usw.

Wie manifestiert sich eine Allergie gegen Nahrungsergänzungsmittel bei Säuglingen?

Allergie gegen Ergänzungsnahrungsmittel - Lebensmittel. Es kann sich wie folgt manifestieren:

  • Rötung, Hautausschlag, raue Haut. Am häufigsten an den Wangen, inneren Falten der Ellbogen und Knie, am Gesäß und am Bauch. Die betroffene Haut juckt, das Baby wird unruhig.
  • häufiges Aufstoßen, nicht nur unmittelbar nach dem Essen, sondern auch nach langer Zeit;
  • Blähungen und Bauchschmerzen, Veränderungen der Stuhlkonzentration - Verstopfung oder umgekehrt Durchfall mit Schaum oder grünlichen Flecken. Eine solche Reaktion auf Symptome ähnelt einer Dysbiose - nur ein Arzt kann die genaue Ursache feststellen;
  • Schleimhäute können auch auf Nahrungsergänzungsmittel reagieren: Tränen fließen, Husten oder laufende Nase beginnen. Wenn die Augen, der Hals und das Gesicht des Babys geschwollen sind, fällt ihm das Atmen schwer - dies ist sehr gefährlich. Rufen Sie sofort einen Krankenwagen.

Am häufigsten bei Säuglingen handelt es sich um eine Hautreaktion.

Wie eine Allergie gegen Ergänzungsnahrungsmittel aussieht:

Was tun, wenn Sie allergisch gegen Ergänzungsnahrungsmittel sind?

Wenn ein neues Lebensmittel eine Allergie ausgelöst hat, geben Sie es mindestens einen Monat lang auf und führen Sie das nächste Ergänzungsfuttermittel eine Woche lang nicht ein..

Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf. Allergie ist eine heimtückische Sache, sie kann, sobald sie in den Körper eindringt, das Tätigkeitsfeld erweitern, und Sie müssen professionell damit umgehen.

Es wird angenommen, dass eine Allergie gegen Ergänzungsnahrung bei Säuglingen ein vorübergehendes Phänomen ist. Das Kind wird erwachsen und alles wird von selbst vergehen. Dies ist nur teilweise wahr. Die Reaktion auf einige Allergene kann für immer im Kind bleiben. Außerdem wird hier und jetzt Hilfe benötigt. Daher sollten alle Beschwerden des Babys ernst genommen werden und unbedingt von Spezialisten konsultiert werden. Nur ein Kinderarzt oder Allergologe-Immunologe kann eine vollständige Antwort auf die Frage geben, was zu tun ist, wenn eine Allergie aufgetreten ist.

Symptome und Behandlung von Krankheiten

Online-Publikation zu Gesundheit und Medizin

Allergie gegen Frutonyan

Auf Fruchtpüree. Dann bestanden.

Danke, wir werden auf einen Apfel gegossen, aber es gibt keine Reaktion auf einen Hipp-Apfel

Jene. Es gibt einen Frutonianer, aber es gibt keine Reaktion auf andere Unternehmen?

War bis zu 9 Monaten.

Und welche Gesellschaft hast du gegessen??

Sie hat sich selbst gekocht. Wir hatten nur Obst.

Nur auf der Hinterfüllung vom Frutonyan

Allergie gegen Quark mit Fruchtzusätzen, Reaktion auf Fruchtsäcke.

Dies ist nur für Ihren Frutonianer so?

Auch für Frucht-Agusha. Omas Korb und keine Windeln.

Wir sind allergisch gegen Frutonyan, ich stupse nicht. Ich gebe Agusha Äpfel und Birnen.

Wir waren nicht allergisch gegen den Frutonian. Und wenn es ausgegossen wird, müssen Sie zum Arzt gehen und dürfen im Internet nicht um Rat fragen

Im Allgemeinen frage ich, wer allergisch war... was Sie nicht hatten, ich freue mich für Sie! Dies ist auf dem Weg, Sie geben hier allen Ratschläge - und ich habe Sie nicht um Rat gefragt

Mädchen, was zu tun ist allergisch gegen Brei frutonyanya Brei wird nicht mehr gegeben und die Rötung auf.

Mädchen, was zu tun ist, allergisch gegen Frutonyan Brei. Wir geben keinen Brei mehr und die Rötung auf den Wangen verschwindet nicht vollständig

Gib Finistil und salbe deine Wangen

Aufhören und Wangen mit was zu verschmieren?

bombastic7688, das gleiche. nur Salbe

Vielleicht nicht für Brei

Ich wechsle Fenistil mit Bepanten, mein Sohn Fenistil trocknete seine Wangen stark

Feuerholz, auf sie, vorher war alles in Ordnung

bombastic7688, na ja, wenn Sie kein Allergen geben, sollte es vergangen sein, und Allergien können kumulativ sein

firewoodjo, ich weiß :) Ich habe zuerst einfach nicht bemerkt, dass meine Wangen nach dem Brei rosa wurden. Nun, ich habe sie fünf Tage lang gefüttert und das letzte Mal, als er sie anständig gegessen hat. Und für zwei Tage verschwindet die Rötung allmählich, Sie müssen nur eine Art Medizin geben :)

bombastic7688, ich gebe nichts, ich schließe nur das Allergen aus und schmiere die Nivea-Wangen

Sie können einfach warten, Sie können wirklich Fenistil geben, wie Sie möchten. Die Nahrungsmittelallergie dauert sehr lange - 2-3 Wochen.

Smecta entfernt Allergene.

Ich musste generell alle Obst-Nanny-Produkte ausschließen

Der Bär war furchtbar allergisch. (Und je weiter, desto mehr Allergien.
Und ich verstehe einfach nicht warum, weil es wie alles scheint, obwohl er nichts isst.
Jeden Tag isst er das Gleiche (eine sehr magere Sorte, und er ist bereits 10 Monate alt): GM, Haferbrei (sie gaben Malyutka, jetzt begannen sie, an ihr zu sündigen und wechselten zu Remedia (fühlten aber keinen Unterschied bei Allergien), Brokkolipüree (das tue ich) selbst), Agusha-Quark (ohne Zusatzstoffe), Apfel und Apfel / Blaubeer-Püree (Babushkino-Korb).
Er isst nichts anderes. Fleisch erhöht Allergien, wir haben verschiedene Dinge ausprobiert, meiner Meinung nach ist alles nutzlos, alle Dosen enthalten Stärke, es gibt wahrscheinlich und vielleicht das Fleisch selbst.

Vorgeschrieben, um Fenistil (Tropfen) zu trinken, ist der Effekt Null. Ich gebe mir ein Drittel der Suprastin-Pille, etwas besser, aber verblasst nicht bis zum Ende.

Ich verliere den Verstand, was zu tun ist?

hier sind wir nicht alle Ärzte hier.. aber auf der Grundlage einer langen traurigen Erfahrung werde ich schreiben, was ich tun würde:
1. Das Kind ist ein Adsorbens, da sich im Körper Allergene angesammelt haben. Es scheint mir, dass Enterosgel in diesem Alter nicht eingepfercht werden kann, und ich kann mich nicht erinnern, ab welchem ​​Alter es überhaupt war, aber Smecto würde nicht schaden..
2. Mutter auf einer strengen Diät... weil es einfacher ist, etwas für sich selbst zu essen, selbst im Rahmen strenger Einschränkungen, als das Kind einzuschränken... am Ende, nicht lange, denke ich, dh Entfernen Sie alle offensichtlichen Allergene
3. Aus dem, was Sie geben, ist es offensichtlich, dass Kuhmilch nach dem Austritt fragt (ersetzen Sie es durch eine Mischung - wenn es bereits eine getestete gibt). Agusha, die seit 5 Monaten eingeführt wird, kann anscheinend vorerst anhalten. Beachten Sie jedoch, dass das Kind beginnt, wenn sich die Allergie verschlimmert allergisch sogar gegen Lebensmittel, die für Sie normal sind
4. Beobachten Sie den Stuhl. Wenn er nicht da ist, sammelt sich Dreck im Körper. Sie brauchen ihn nicht
5. Äpfel mit Blaubeeren sind sehr peinlich. Nur ein Apfel ist genug
6. Wenn Sie selbst kochen - kochen Sie besser aus gefrorenem und nehmen Sie Polen oder Frankreich. Nun, dies ist bereits IMHO (über den Hersteller) und eine ärztliche Empfehlung, wo es weniger Chemie gibt (sie frieren Gemüse in der Saison immer noch ein).
7.wenn alles gut geht, fragen sie die hypoallergensten nach Input für Zucchini und Truthahn (ich habe dir über Bichnut geschrieben)

und ja.. Sie werden Zeit haben, Produkte vorzustellen.. Kinder wachsen heraus, etc...
Viel Glück 26 26.03.2013 21:33:47 Uhr, Lilurus

Ich würde alle Konserven und trockenes Getreide von der Diät entfernen.
Der Sohn goss nicht natürliche Produkte ein. Schließen Sie sie auch von Ihrer Ernährung aus. und auch. alles rot-burgund, huhn, fisch.
Brei - kochen Sie es selbst, und es ist besser nicht in einer Mischung, sondern in Milch, nicht Fett, aber es wäre gut auf Ziege, verdünnt.
Agusha Quark - ich würde es entfernen. Es ist besser, gewöhnlichen Hüttenkäse zu nehmen und ihn mit saurer Sahne zu verdünnen.
Kartoffelpüree und Gläser entfernen und durch frisches Apfelmus ersetzen, nur schäbig, grün und besser nicht holländisch, sondern lokal. und keine Zusatzstoffe da.
Fleisch - kochen, mahlen.. versuchen zu geben. besseres Rindfleisch-Lamm-Pferdefleisch.
In der Tat müssen Sie eine strenge Diät für etwa 2-3 Wochen einhalten. mit fenistil. Warten Sie, bis sich die Reaktion zurückgezogen hat. Entfernen Sie die Tröpfchen vorsichtig. und nur dann... wenn das Kind innerhalb eines Monats nicht ausgießt und versucht, etwas anderes zu geben. während Sie aufschreiben, was Sie geben, um nicht zu vergessen. Finde auf so lange Weise heraus, was du nicht kannst.
Nach 3 Jahren begann mein Sohn alles zu essen. Jetzt und Zitrusfrüchte und Schokolade in beliebiger Menge.. und was war. Ich möchte mich nicht erinnern.

und mehr aus der Geschichte. Wir tranken Kirschkompott: gefroren frisch, Zucker, Wasser. alles ok. Alles ist gleich, aber in einer Bank - gegossen.
für die gesamte Milch in Paketen. Quark-Joghurt. ausgekippt. Ich habe natürliche Kuhmilch getrunken (obwohl dies nicht empfohlen wird), ich habe nur Hüttenkäse gegessen... gewöhnliche saure Sahne.
Der Arzt sagte uns... Sie können einfaches Bauernessen essen. grob gesagt.. Nudelkoteletts-Knödel-Kartoffeln. niemand starb an Hunger. Sie haben immer noch eine Wunde... aber zum Beispiel Kartoffelpüree können Sie. 26.03.2013 18:06:34, Tante Katya

Leider sind Kinder oft allergisch gegen Früchte. Zugegeben, das ist ein echtes Problem für die Eltern. Schließlich möchte ich wirklich, dass das Kind alle notwendigen Vitamine und Mineralien erhält, aber wie geht das, wenn es auch aus banalen Äpfeln ausgegossen wird, und das ist ganz zu schweigen von Zitrusfrüchten.

Mit dieser Frage haben wir uns an einen Ernährungsberater gewandt, um die Meinung eines Spezialisten herauszufinden und hier keine unangemessenen Meinungen und Vorurteile auszudrücken. Laut einem Spezialisten ist die Fruchtallergie eines Kindes also kein so großes Problem, wie sich manche Mütter vorstellen..

Ja, in der Tat enthalten Früchte viele wichtige Vitamine (weitere Einzelheiten finden Sie im Artikel: Der Gehalt an Vitaminen in Lebensmitteln), die ein Baby für die volle Entwicklung benötigt. Aber wer hat gesagt, dass es nichts gibt, was sie ersetzen könnte? Immerhin gibt es auch Gemüse...

Ernährungswissenschaftler sagen, wenn Sie die Menge an Gemüse in der Ernährung eines Kindes erhöhen, erhält es alle notwendigen Nährstoffe ohne Obst. In der Praxis sieht es so aus:

  • Achten Sie bei der Zubereitung Ihrer ersten Gänge (z. B. Gemüsesuppe für Kinder) darauf, dass Sie etwas gefrorenen Blumenkohl, Rosenkohl oder Brokkoli hinzufügen.
  • Verwenden Sie gefrorene Gemüsesets (im Winter), Karotten, grüne Erbsen und leichten Kürbis als Beilage. All dies passt gut zu Fadennudeln oder Kartoffeln.
  • Machen Sie es sich zur Regel, regelmäßig gefrorene Spinatsuppe zu kochen. Sie müssen es nur nicht auf herkömmliche Weise auftauen, sondern das Brikett 5 Minuten lang in kochendes Wasser legen, dann vom Herd nehmen und nach Belieben Zitronensaft hinzufügen. Danach müssen Sie nur noch ein zerbröckeltes Ei auf den Teller des Kindes geben und, falls gewünscht, etwas saure Sahne.
  • Kindern mit Fruchtallergien wird von Ernährungswissenschaftlern dringend empfohlen, jeden Tag mindestens ein kleines Stück grünen Paprika in irgendeiner Form zu essen.
  • Versuchen Sie, dem Baby eine Scheibe geschälte Avocado zu geben. Es kann auch nach Geschmack sein.
  • und wenn es Früchte gibt, gegen die das Kind nicht allergisch ist (falls vorhanden), sollten sie natürlich auch regelmäßig in das Kindermenü aufgenommen werden;
  • Viele nützliche Substanzen enthalten Milchprodukte, aber wenn das Kind so stark für Allergien prädisponiert ist, ist es besser, sie in Milchküchen zu bestellen.

Bitte beachten Sie, dass Gemüse oder Obst am nützlichsten roh sind. Andererseits verringert die Wärmebehandlung die Allergenität von Lebensmitteln, sodass beide in der Ernährung enthalten sein sollten..

Wenn Sie diese Empfehlungen einhalten, wird die Ernährung Ihres Kindes nicht weniger nützlich sein, als wenn es täglich Obst isst, und Allergien werden Sie nicht mehr so ​​sehr stören..

Allergie gegen Fruchtpüree frutonyanya

Obstallergie bei Kindern

Obst ist immer Freude, Helligkeit, Geschmack und Gesundheit. Aber oft bei Kindern, besonders bei den kleinsten, kann das Essen von Früchten durch Allergien erschwert werden. Lass es uns herausfinden.

Wir freuen uns auf den Sommer, denn es ist nicht nur wunderbar warmes Wetter, sondern auch eine Gelegenheit, das ganze Jahr über Vitamine zu sich zu nehmen. Dabei hilft uns ein abwechslungsreiches Sortiment an Obst und Gemüse..

Natürlich ist die Präsenz des letzteren im Laden das ganze Jahr über erfreulich, aber ich möchte wirklich saisonale mit einer großen Menge an Vitaminen und einem erschwinglichen Preis..

Und jetzt kommt die lang erwartete Zeit - Sie können eine Vielzahl von Früchten essen, insbesondere, so viel wie möglich Eltern versuchen, das Kind zu schubsen - das sind Vitamine. Und Probleme beginnen - das Kind hat eine Allergie: rote Wangen, Juckreiz, Nesselsucht, Hautausschläge usw..

Wie Sie sich und Ihr Kind vor Fruchtallergien schützen können, lesen Sie weiter unten.

Früchte sind also ein Lagerhaus für Vitamine, besonders wenn sie saisonabhängig sind. Ein Übermaß und eine Anhäufung von Übermaß im Körper führen jedoch immer zu unvorhersehbaren Ergebnissen. Bei Früchten können die häufigsten Manifestationen von Allergien gegen verschiedene Früchte sein.

Allergie ist die Reaktion des Immunsystems auf ein in einem Lebensmittel enthaltenes Allergen. Im Allgemeinen reagiert der Körper auf Fruchtsäuren.

Ursachen der Fruchtallergie bei Kindern:

  1. Nicht vollständig ausgebildetes Verdauungssystem des Kindes;
  2. Vererbung;
  3. Die Reaktion kann durch Zubereitungen verursacht werden, mit denen die Frucht selbst zur Langzeitlagerung behandelt wurde;
  4. Der Reifegrad des Fötus. Bei überreifen Früchten ist die Konzentration an Allergenen viel höher als bei normalen..
  5. Banales Überessen - Obst essen ist viel mehr als normal.

Fruchtallergiesymptome bei Kindern:

Allergische Reaktionen auf Früchte wirken sich stärker auf das Verdauungssystem aus, weniger - die Haut und ein sehr geringer Prozentsatz beziehen sich auf das Atmungssystem.

  1. Juckreiz, Schwellung der Lippen, Zunge;
  2. Hautausschlag oder Nesselsucht in den Bereichen der Wangen, Biegungen der Gliedmaßen, unter den Knien, Juckreiz in beschädigten Bereichen der Haut;
  3. Manifestation einer allergischen Rhinitis: laufende Nase, Niesen, Husten, Heiserkeit.
  4. Bauchschmerzen, Übelkeit, Stuhlverstimmung, Verstopfung;
  5. Schwerer Fall - anaphylaktischer Schock.

Früchte, die bei Kindern Allergien auslösen

Weniger allergenSehr allergenAllergenarme Früchte
  • Kirsche;
  • Pfirsich, Aprikose;
  • Persimmon;
  • Banane
  • weiße Erdbeere
  • bunte Früchte (orange, rot);
  • alle Zitrusfrüchte ausnahmslos,
  • Erdbeeren, Himbeeren, Erdbeeren;
  • Wassermelonenmelone;
  • rote und schwarze Johannisbeeren;
  • Brombeeren, Blaubeeren
  • gelbe und insbesondere grüne Apfelsorten (z. B. Semerenko);
  • gelbe Kirsche;
  • weiße Johannisbeere;
  • Stachelbeere;
  • Himbeeren weißer oder gelber Sorten;
  • Birnen;
  • Blaubeere
  1. Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit darauf lenken - die erste Bekanntschaft des Kindes mit Früchten. In der nicht allzu fernen Vergangenheit, nämlich in den 90er Jahren, war es sehr beliebt, 3 bis 4 Monate alten Babys verdünnten Apfelsaft zu geben, damit das Baby mehr Vitamine erhielt. Untersuchungen haben gezeigt, dass dies äußerst falsch und nicht vernünftig war. In diesem Alter war der Saft nichts, was das Kind nicht brauchte, er war schädlich.
    Heutzutage verstehen die meisten, dass es für eine stillende Mutter besser ist, einen Apfel zu essen oder Saft zu trinken - es wird viel mehr Vorteile für das Kind geben..
  2. Es wird empfohlen, erst nach Gemüse mit Obst zu füttern. Wenn Sie die Reihenfolge ändern, ist es unwahrscheinlich, dass das Kind nach süßen Früchten frisches und nicht immer leckeres Gemüse probieren möchte.
  3. Bei allem ist es notwendig, das Maß zu beachten. Es ist notwendig, mit kleinen Dosen zu beginnen und die Menge erst im Laufe der Zeit auf die etablierte Norm für das Alter zu erhöhen.
    Voraussichtlicher Zeitpunkt für die Einführung von Obst und Gemüse
    Ergänzungsfütterungsalter6 Monate.7 Monate.8 Monate.9 Monate.10 - 12 Monate.
    Saft (Obst, Beeren, Gemüse), ml6 - 7 Monate.30 - 5050 - 7050 - 7080einhundert
    Fruchtpüree, ml6 - 7 Monate.40 - 5050 - 7050 - 708090 - 100
    Gemüsepüree, g6 Monate.50 - 100150170180200
  4. Jedes Mal, wenn es notwendig ist, nur eine Frucht zu geben (die erste gibt in der Regel einen Apfel nicht allergener Sorten), um die Reaktion des Babys zu überwachen, und nur wenn nach 7-10 Tagen alles in Ordnung ist, können Sie die nächste Frucht probieren.
  5. Nach einem Jahr kann die Ernährung des Obstkonsums erheblich erweitert und nicht in Form von Kartoffelpüree, sondern in Stücken verabreicht werden, um den Kauapparat des Babys zu trainieren. Aber Sie sollten sich auf jeden Fall an Allergenität, Saisonalität und übermäßiges Essen des Produkts erinnern..

Wir hoffen sehr, dass unsere Tipps Ihnen helfen, Obstallergien während Ihrer ersten Mahlzeit zu vermeiden..

Die Liste der Fragen, die Eltern zu Obstallergien stellen, ist überwältigend. Wir möchten uns auf die häufigsten konzentrieren.

Kann ein Kind allergisch gegen Äpfel sein??

Äpfel sind die häufigste Frucht in unserem Land. Es enthält eine große Menge an Vitaminen (A, B1, B2, PP, B9, C, Folsäure) sowie Mikro- und Makroelementen (Kalium, Magnesium, Natrium, Jod, Eisen, Fluor, Zink, Phosphor). Äpfel werden Kindern in jedem Alter von 6 bis 7 Monaten gezeigt.

Aber manchmal sind allergische Reaktionen auf diese Frucht möglich, nämlich auf rote Sorten oder Ascorbinsäure, die in Äpfeln enthalten sind.

Was ist zu tun oder was kann ersetzt werden? Sie können gelbe oder grüne Sorten verwenden, Äpfel backen oder Kompott aus "Trocknen" kochen..

Allergie gegen Fruchtpüree bei einem Kind

Diese Situation ist mit den ersten Ergänzungsnahrungsmitteln verbunden. Typischerweise ist die Frucht, die in diesem Alter (6-7 Monate) für Lebensmittel geeignet ist, ein Apfel oder eine Birne. Sie gaben 0,5 Teelöffel Saft und nach einer Weile bemerkten Sie rote Wangen, Peeling, Juckreiz usw. Dies ist eine allergische Reaktion. Worauf es ankommt:

  • allergene Sorten (rot);
  • auf die Mittel, mit denen die Früchte verarbeitet wurden;
  • für Ascorbinsäure, die Teil von ist;
  • Wenn es sich um ein handelsübliches Fruchtpüree handelt, können Verdickungsmittel in Form von Pektin, Guarkupfer, Zucker, Farbstoff und Stärke eine Reaktion hervorrufen.

Eine Allergie gegen Apfelmus bei einem Kind tritt ziemlich häufig auf, daher kann bei einer solchen Reaktion die Einführung dieses Produkts um 2 bis 3 Wochen verschoben werden.

Sind Kinder allergisch gegen Bananen??

Bananen gehören zu einer Gruppe von Früchten, die auf Kinder beschränkt sein sollten. Wenn das Kind 1 Banane isst und zum Beispiel jeden zweiten Tag, gibt es natürlich keine Allergien.

Wenn Sie dieses Produkt jedoch missbrauchen, dauert die Reaktion nicht lange..

Tatsache ist, dass Bananen Serotonin enthalten - eine Substanz, die Gehirnimpulse zwischen Nervenzellen überträgt und ein Allergen ist, insbesondere für Kinder unter 3 Jahren.

Häufige Symptome einer Bananenallergie sind Hautausschlag, Juckreiz und Hautrötung. In der Regel verschwinden die Manifestationen von Allergien, nachdem die Verwendung des Produkts eingestellt und Enterosorbentien eingenommen wurden.

Allergie gegen Trockenfrüchte bei einem Kind

Jeder Elternteil wünscht seinem Baby viel Gesundheit, aber wenn wir mit ihm in den Laden gehen, kann das Baby als erstes nach einem Spielzeug fragen, und dann wird die Schokolade nicht lange auf sich warten lassen.

Und wir haben eine Frage: Wie kann man das Kind dazu bringen, weniger Schokolade zu essen? Bieten Sie ihm getrocknete Früchte an (ab einem Jahr können Sie ihn mit getrocknetem Apfel, Kirsche und Birne probieren). Dies sind getrocknete Früchte, bei deren Herstellung der größte Teil der Flüssigkeit entfernt wurde, wodurch die Menge an Glucose und Fructose erhöht wurde.

Sie sollten nicht mit kandierten Früchten verwechselt werden, denen Zucker zugesetzt wird. Trockenfrüchte sind insofern nützlich, als es keinen normalen Zucker gibt und Fruktose langsamer absorbiert wird und das Kind die notwendige Energie länger erhält.

Für Kinder gibt es nützlichere: Datteln, Rosinen, Pflaumen, getrocknete Aprikosen, Feigen.

Alles wäre gut, wenn es nicht so traurig wäre.

Um die Haltbarkeit und das ansehnliche Erscheinungsbild zu erhöhen, verarbeiten viele Hersteller diese Produkte mit Konservierungsmitteln, darunter Sorbinsäure (Codes auf der Verpackung E200, 201, 202), Schwefeldioxid und Sulfite (E 220-260)..

Es sind diese Chemikalien, die insbesondere bei Kindern schwere allergische Reaktionen hervorrufen können. Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung, Husten, Durchfall, Erbrechen, Übelkeit - dies ist nicht die gesamte Liste der Symptome einer Allergie gegen Trockenfrüchte. Seien Sie daher bei der Auswahl dieses Produkts vorsichtig:

  • Einige Früchte werden während des Trocknungsprozesses dunkler, z. B. Trauben, Aprikosen.
  • Es sollten keine Insekten auf getrockneten Früchten sein. Das Vorhandensein von Lebewesen weist auf eine sehr geringe Qualität hin.
  • es sollte keinen Weinnachgeschmack geben;
  • ordnungsgemäße Lagerung - das Produkt muss belüftet werden.

Trockenfrüchte sind eine großartige Alternative zu Süßigkeiten, und das Interessanteste ist, dass Sie sie mit einer speziellen Technik selbst herstellen können - Trockner für Obst und Gemüse.

Was tun, wenn Sie allergisch gegen Obst sind?

Die Taktik zur Behandlung von Fruchtallergien hängt von der identifizierten Ursache der Reaktion ab.

Wenn es nur um die Menge geht (das Baby isst einfach zu viel), sollte es für die nächsten Tage auf einer sparsamen Diät gehalten werden (Haferbrei auf dem Wasser, Suppenpüree, gedämpftes Fleisch und Gemüsegerichte), ausgenommen rohes Obst und Gemüse, Süßigkeiten und Säfte.

Wenn der Verdacht besteht, dass die Allergie durch die Frucht selbst verursacht wurde (ein Bestandteil der chemischen Zusammensetzung oder des Arzneimittels, mit dem die Frucht verarbeitet wurde), ist Folgendes erforderlich:

  • Stoppen Sie zunächst die Aufnahme des Allergens in den Körper des Kindes - geben Sie diese Art von Obst nicht länger, mindestens ein oder zwei Monate.
  • Verwenden Sie bei Hautläsionen topische Präparate - Salben, Cremes, Gele, die den Juckreiz lindern und Hautentzündungen lindern.
  • Nehmen Sie ein Sorptionsmittel gemäß den Anweisungen.
  • Befolgen Sie eine allergiearme Diät.
  • Lüften Sie das Babyzimmer und befeuchten Sie die Luft darin.

Wir glauben, dass selbst manchmal die erfolglose Bekanntschaft eines Kindes mit jeder Art von Frucht einmalig und nicht systemisch sein kann. In diesem Fall kann das Baby, nachdem es einige Monate später dasselbe Produkt ausprobiert hat und „bereit“ dafür ist, es zur Freude seiner selbst und seiner Mutter schmerzlos genießen..

Allergie gegen Frutonyan - Symptome und Behandlung von Krankheiten

Auf Fruchtpüree. Dann bestanden.

Danke, wir werden auf einen Apfel gegossen, aber es gibt keine Reaktion auf einen Hipp-Apfel

Jene. Es gibt einen Frutonianer, aber es gibt keine Reaktion auf andere Unternehmen?

War bis zu 9 Monaten.

Und welche Gesellschaft hast du gegessen??

Sie hat sich selbst gekocht. Wir hatten nur Obst.

Nur auf der Hinterfüllung vom Frutonyan

Allergie gegen Quark mit Fruchtzusätzen, Reaktion auf Fruchtsäcke.

Dies ist nur für Ihren Frutonianer so?

Auch für Frucht-Agusha. Omas Korb und keine Windeln.

Wir sind allergisch gegen Frutonyan, ich stupse nicht. Ich gebe Agusha Äpfel und Birnen.

Wir waren nicht allergisch gegen den Frutonian. Und wenn es ausgegossen wird, müssen Sie zum Arzt gehen und dürfen im Internet nicht um Rat fragen

Im Allgemeinen frage ich, wer allergisch war... was Sie nicht hatten, ich freue mich für Sie! Dies ist auf dem Weg, Sie hier geben jedem Rat

Allergie gegen. Agusha?

Empfohlene Beiträge

Nehmen Sie an unseren Diskussionen teil!

Sie müssen ein Benutzer sein, um einen Kommentar zu schreiben.

Ein Konto erstellen

Registrieren Sie sich, um ein Konto zu erhalten. Das ist einfach!

Betreten

Bereits registriert? Hier anmelden.

Derzeit werden 0 Benutzer beobachtet

Es gibt keine Benutzer, die diese Seite anzeigen..

Beliebte Themen

Verfasser: AnnaV.
Erstellt vor 21 Stunden

Verfasser: Dasha
Erstellt vor 19 Stunden

Verfasser: Evgesha 385
Erstellt vor 23 Stunden

Autor: Iro4ka21
Erstellt vor 18 Stunden

Autor: weißer Zaun
Erstellt vor 4 Stunden

Verfasser: Sofya13
Erstellt vor 1 Stunde

Verfasser: Sofya13
Erstellt vor 1 Stunde

Autor: irisha.24
Erstellt vor 20 Stunden

Verfasser: Zhannuska
Erstellt vor 1 Stunde

Verfasser: tolstobrovan
Erstellt vor 3 Stunden

Kliniken Bewertungen

Über die Website

Quicklinks

Beliebte Abschnitte

Die auf unserer Website veröffentlichten Materialien dienen Informationszwecken und dienen Bildungszwecken. Bitte verwenden Sie sie nicht als medizinischen Rat. Die Bestimmung der Diagnose und die Auswahl einer Behandlungsmethode bleibt das ausschließliche Vorrecht Ihres behandelnden Arztes!

Allergie gegen Frutonyan

Allergie gegen Frutonyan

Wir sind allergisch gegen alle Frutos des Kindermädchens, gegen Müsli, Säfte und Kartoffelpüree, obwohl es auf der Straße sehr praktisch ist.

Unterwegs können Sie Produkte von anderen Unternehmen kaufen. Wir haben Allergien und es gefällt uns wirklich nicht

Die Frutonier begannen, neuen Brei zu kaufen, und sie kratzten sich an Nase, dann an Lippen und Zunge, und dann wurde es nicht zu Kratzen, sondern zu Zerreißen. Alles rieb alles in Wunden. bis mir klar wurde, dass es nur ein Durcheinander war: 010:
Sind wir die einzigen? oder wer hat noch zugesehen?: 001:

Mein Nachbar ist auch allergisch (Kind) gegen Brei

Allergie

Früchte sind nützliche und wertvolle Elemente der Ernährung und versorgen einen Menschen mit fast allen notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen. Gleichzeitig können sie ein ernstes Risiko für die menschliche Gesundheit darstellen. Viele Menschen leiden an Fruchtzuckerallergien.

Allergie gegen Fruktose. Fruchtzucker (Fructose) ist in allen Früchten, Beeren und einigen Gemüsen enthalten. Trotz der Tatsache, dass es als gesünder als normaler Zucker gilt, kann es eine allergische Reaktion auslösen. Wenn daher negative Reaktionen auf dieses Element auftreten, muss der Patient alle Früchte und die meisten Beeren aufgeben..

Bei Kindern entwickeln sich Allergien hauptsächlich durch unsachgemäße Fütterung. Eltern müssen verstehen, dass jede Frucht oder Beere ihre eigene Zeit hat. Es lohnt sich, auf die Empfehlungen des Kinderarztes zu hören und nicht von den festgelegten Standards abzuweichen.
Bei Erwachsenen kann die Krankheit aus vielen Gründen ausgelöst werden. Es ist erwähnenswert, dass Erwachsene schwerwiegendere Reaktionen haben als Kinder. Vielleicht liegt dies an der größeren Schwäche des Immunsystems und anderen "erwachsenen" Faktoren. In diesem Fall gibt es eine Reihe spezifischer Gründe, die zum Auftreten einer negativen Reaktion auf Fructose führen..

Allergie Gründe. Der Hauptgrund für das Auftreten des Problems ist nicht einmal eine Schwäche des Immunsystems, sondern das Fehlen eines Enzyms. Das Element ist für den Abbau und die Absorption von Fructose ausgelegt. Unverdaute Rückstände eignen sich aufgrund ihres Mangels für den Fermentationsprozess. Infolgedessen bildet sich im Körper eine erhöhte Menge an toxischen Substanzen, die die Abwehrkräfte so schnell wie möglich aus dem Körper entfernen. Zusätzlich kann eine Krankheit provoziert werden:

  • Genetische Veranlagung;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse;
  • Frühe und unangemessene Ergänzungsnahrungsmittel;
  • Überessen;
  • Individuelle Intoleranz und eine Reihe anderer, weniger häufiger Symptome.

Bei Säuglingen können Allergien durch den übermäßigen Verzehr verschiedener Früchte durch die Mutter verursacht werden. In diesem Fall muss die Mutter ihre Einstellung zur Ernährung überdenken und einen Allergologen um Hilfe bitten. Dies wird es ermöglichen, das Auftreten schwerwiegender Gesundheitsprobleme beim Baby in Zukunft zu verhindern. Unabhängig davon, was die Krankheit ausgelöst hat, gibt es eine Klinik, in der man von einer Allergie ausgehen kann.

Symptome der Krankheit. Es ist zu beachten, dass sich das Krankheitsbild bei verschiedenen Patienten erheblich unterscheiden kann. Es hängt alles von vielen Faktoren ab, einschließlich der Menge an gefährlichen Substanzen, die in den Körper gelangt sind. Eine Reihe anderer Faktoren sind ebenfalls wichtig, einschließlich Alter, Genetik und so weiter. Die Hauptzeichen eines pathologischen Zustands:

  • Hautirritationen;
  • Rötung, Urtikaria;
  • Schnupfen, Husten, Niesen;
  • Koliken und Blähungen;
  • Stuhlstörung und so weiter.

Wichtig: Die Manifestationen der Krankheit können für den Patienten lebensbedrohlich sein, insbesondere wenn er bereits eine allergische Erkrankung hat. Zu diesen Anzeichen gehören anaphylaktische Reaktionen, die von einem starken Blutdruckabfall begleitet werden. Daher können Sie nicht auf die Hilfe von medizinischem Personal verzichten. Darüber hinaus kann nur ein Arzt eine genaue Diagnose stellen und ein individuelles Wellnessprogramm empfehlen..

Behandlung von Fructose-Allergien. Dem Patienten wird empfohlen, sich Tests zu unterziehen, die es ermöglichen, das wahre Allergen und die zugrunde liegende Ursache der Krankheit zu bestimmen. Danach erstellt der Allergologe eine Diät. Wenn die Diagnose bestätigt wird, sollte die Person alle Früchte aufgeben, die große Mengen an Fructose enthalten. Darüber hinaus ist es unbedingt erforderlich, Arzneimittel einzunehmen, die zur Beseitigung von Hautproblemen und zur Senkung des Histaminspiegels im Blut beitragen. Am häufigsten werden Medikamente solcher Gruppen verschrieben:

  • Antihistaminika ("Claritin", "Erius");
  • Sorbentien ("Sorbeks", "Kohle") - helfen, den Körper schnell von Giftstoffen zu reinigen;
  • Kinder - Enterosgel;
  • Lokale Fonds und so weiter.

Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder werden die Medikamente unter Berücksichtigung einiger Faktoren ausschließlich vom Arzt ausgewählt. Es ist strengstens verboten, das Medikament oder seine Dosierung selbst zu ändern, da dies zu irreversiblen Konsequenzen führen kann. Sie können versuchen, Hautausschläge mit alternativen medizinischen Methoden zu beseitigen.

Hausmittel. Für Kinder ist das beste Medikament gegen Allergien das Abkochen von Kamille (vorausgesetzt, es gibt keine negative Reaktion auf die Pflanze). Um einen Sud zu erhalten, nehmen Sie 20 Gramm. trockene Rohstoffe, 0,5 Liter heißes Wasser einschenken, zum Kochen bringen, darauf bestehen. Nachdem die abgesiebte Brühe gegeben ist, 3 mal täglich 1 Teelöffel zu trinken (sehr klein). Je älter der Patient ist, desto höher ist die Dosierung. Dieselbe Brühe wird verwendet, um die von Hautausschlag oder Rötung betroffene Haut abzuwischen. Für Heilbäder wird eine Abkochung des Zuges verwendet. Es ist erwähnenswert, dass Bäder mit medizinischen Brühen nicht täglich und für lange Zeit eingenommen werden können. So wird beispielsweise jeden zweiten Tag eine Reihe von Abkochbädern eingenommen, und die Badedauer sollte nicht mehr als 15 bis 20 Minuten betragen.

Allergie gegen Frutonyan - Allergie gegen Frutonyan - BabyBlog

Allergie gegen Frutonyan

MAGAZIN-ALLERGIE AUF FRUTONIAN MASTERED PUREE

Mädchen, hatte jemand es? Das zweite Mal gibt es eine Allergie... und einen Ausschlag am Körper. Das erste Mal war der ganze Rücken und die Brust, jetzt sind rote Wangen auf der Brust. Also brach ich mir den ganzen Kopf und nahm zum ersten Mal an, dass es sich um eine Mandarine handelte, die ich abgezogen und einen halben Keil gegessen hatte, aber am selben Tag aßen wir Frutonyanpüree. Und heute hat es wieder auf die Brust gegossen, sie haben nichts Allergenes gegessen, aber gestern haben sie den Apfel der Obstschwester gegessen. Wir essen normalerweise einen Korb. Es kann eine Allergie gegen Frutonyan oder die gleiche Unreife des Magen-Darm-Trakts geben, wie der Arzt uns sagte.

13. Februar 2013

JOURNAL Regeln für die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln (im Netz für die Entwicklung zu finden)

Ergänzende Fütterungsregeln

Die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für Ihr Baby sollte mit großer Sorgfalt behandelt werden. Das Kind probiert Essen, das ihm völlig unbekannt ist. Sein Körper ist es gewohnt, nur Muttermilch oder eine angepasste Formel zu erhalten. Versuchen Sie nicht, mehrere neue Lebensmittel gleichzeitig in die Ernährung des Kindes aufzunehmen, und Sie sollten dies nicht innerhalb eines Tages tun. Beeil dich nicht! Dies kann zur Entwicklung von Nahrungsmittelallergien beim Kind führen, und dann muss die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für eine Weile ausgesetzt werden..

Lassen Sie uns zunächst die Grundregeln für die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für Ihr Baby erläutern:

Das Kind muss zum Zeitpunkt der Einführung des neuen Produkts gesund sein.
Ein neues Produkt sollte gelöffelt werden, bis...

JOURNALlergy auf Frutonyanya-Püree

Hallo! Mädchen, hatte jemand eine Allergie gegen diese Pürees?
Vorgestern gab ich dem Gemüsesalat Kartoffelpüree und Pute BL. In der Tat sollte beides sein. hypoallergen in der Zusammensetzung. Als wir mit riesigen roten Flecken überschüttet wurden, liebe Mutter. Ein Viertel Suprastin entfernte alle Rötungen in 1,5 Stunden. Jetzt gab ich ein Viertel eines Glases (noch weniger! Obwohl ich es früher gegessen hatte, aber BL) frutonyanische Pflaumen, eine kleine Urtikaria erschien sofort auf dem Bauch.
Im Allgemeinen gebe ich nur das, was ich bereits in die Ernährung eingeführt habe, aber nur andere Unternehmen, aber der Frutonyan gibt ein solches Ergebnis. Überzeugen Sie sich selbst:

Allergie gegen Frutonyan - Behandlung von Krankheiten und Beschwerden

Auf Fruchtpüree. Dann bestanden.

Danke, wir werden auf einen Apfel gegossen, aber es gibt keine Reaktion auf einen Hipp-Apfel

Jene. Es gibt einen Frutonianer, aber es gibt keine Reaktion auf andere Unternehmen?

War bis zu 9 Monaten.

Und welche Gesellschaft hast du gegessen??

Sie hat sich selbst gekocht. Wir hatten nur Obst.

Nur auf der Hinterfüllung vom Frutonyan

Allergie gegen Quark mit Fruchtzusätzen, Reaktion auf Fruchtsäcke.

Dies ist nur für Ihren Frutonianer so?

Auch für Frucht-Agusha. Omas Korb und keine Windeln.

Wir sind allergisch gegen Frutonyan, ich stupse nicht. Ich gebe Agusha Äpfel und Birnen.

Wir waren nicht allergisch gegen den Frutonian. Und wenn es ausgegossen wird, müssen Sie zum Arzt gehen und dürfen im Internet nicht um Rat fragen

Im Allgemeinen frage ich, wer allergisch war... was Sie nicht hatten, ich freue mich für Sie! Dies ist auf dem Weg, Sie geben hier allen Ratschläge - und ich habe Sie nicht um Rat gefragt

Mädchen, was zu tun ist allergisch gegen Brei frutonyanya Brei wird nicht mehr gegeben und die Rötung auf.

Mädchen, was zu tun ist, allergisch gegen Frutonyan Brei. Wir geben keinen Brei mehr und die Rötung auf den Wangen verschwindet nicht vollständig

Gib Finistil und salbe deine Wangen

Aufhören und Wangen mit was zu verschmieren?

bombastic7688, das gleiche. nur Salbe

Vielleicht nicht für Brei

Ich wechsle Fenistil mit Bepanten, mein Sohn Fenistil trocknete seine Wangen stark

Feuerholz, auf sie, vorher war alles in Ordnung

bombastic7688, na ja, wenn Sie kein Allergen geben, sollte es vergangen sein, und Allergien können kumulativ sein

firewoodjo, ich weiß :) Ich habe zuerst einfach nicht bemerkt, dass meine Wangen nach dem Brei rosa wurden. Nun, ich habe sie fünf Tage lang gefüttert und das letzte Mal, als er sie anständig gegessen hat. Und für zwei Tage verschwindet die Rötung allmählich, Sie müssen nur eine Art Medizin geben :)

bombastic7688, ich gebe nichts, ich schließe nur das Allergen aus und schmiere die Nivea-Wangen

Sie können einfach warten, Sie können wirklich Fenistil geben, wie Sie möchten. Die Nahrungsmittelallergie dauert sehr lange - 2-3 Wochen.

Smecta entfernt Allergene.

Ich musste generell alle Obst-Nanny-Produkte ausschließen

Der Bär war furchtbar allergisch. (Und je weiter, desto mehr Allergien.
Und ich verstehe einfach nicht warum, weil es wie alles scheint, obwohl er nichts isst.
Jeden Tag isst er das Gleiche (eine sehr magere Sorte, und er ist bereits 10 Monate alt): GM, Haferbrei (sie gaben Malyutka, jetzt begannen sie, an ihr zu sündigen und wechselten zu Remedia (fühlten aber keinen Unterschied bei Allergien), Brokkolipüree (das tue ich) selbst), Agusha-Quark (ohne Zusatzstoffe), Apfel und Apfel / Blaubeer-Püree (Babushkino-Korb).
Er isst nichts anderes. Fleisch erhöht Allergien, wir haben verschiedene Dinge ausprobiert, meiner Meinung nach ist alles nutzlos, alle Dosen enthalten Stärke, es gibt wahrscheinlich und vielleicht das Fleisch selbst.

Vorgeschrieben, um Fenistil (Tropfen) zu trinken, ist der Effekt Null. Ich gebe mir ein Drittel der Suprastin-Pille, etwas besser, aber verblasst nicht bis zum Ende.

Ich verliere den Verstand, was zu tun ist?

hier sind wir nicht alle Ärzte hier.. aber auf der Grundlage einer langen traurigen Erfahrung werde ich schreiben, was ich tun würde:
1. Das Kind ist ein Adsorbens, da sich im Körper Allergene angesammelt haben. Es scheint mir, dass Enterosgel in diesem Alter nicht eingepfercht werden kann, und ich kann mich nicht erinnern, ab welchem ​​Alter es überhaupt war, aber Smecto würde nicht schaden..
2. Mutter auf einer strengen Diät... weil es einfacher ist, etwas für sich selbst zu essen, selbst im Rahmen strenger Einschränkungen, als das Kind einzuschränken... am Ende, nicht lange, denke ich, dh Entfernen Sie alle offensichtlichen Allergene
3. Aus dem, was Sie geben, ist es offensichtlich, dass Kuhmilch nach dem Austritt fragt (ersetzen Sie es durch eine Mischung - falls es bereits eine getestete gibt). Agusha, die seit 5 Monaten eingeführt wird, kann anscheinend vorerst anhalten. Beachten Sie jedoch, dass das Kind beginnt, wenn sich die Allergie verschlimmert allergisch sogar gegen Lebensmittel, die für Sie normal sind
4. Beobachten Sie den Stuhl. Wenn er nicht da ist, sammelt sich Dreck im Körper. Sie brauchen ihn nicht
5. Äpfel mit Blaubeeren sind sehr peinlich. Nur ein Apfel ist genug
6. Wenn Sie selbst kochen - kochen Sie besser aus gefrorenem und nehmen Sie Polen oder Frankreich. Nun, dies ist bereits IMHO (über den Hersteller) und eine ärztliche Empfehlung, wo weniger Chemie vorhanden ist (schließlich friert Gemüse in der Saison ein).
7.wenn alles gut geht, fragen sie die hypoallergensten nach Input für Zucchini und Truthahn (ich habe dir über Bichnut geschrieben)

und ja.. Sie werden Zeit haben, Produkte vorzustellen.. Kinder wachsen heraus, etc...
Viel Glück 26 26.03.2013 21:33:47 Uhr, Lilurus

Ich würde alle Konserven und trockenes Getreide von der Diät entfernen.
Der Sohn goss nicht natürliche Produkte ein. Schließen Sie sie auch von Ihrer Ernährung aus. und auch. alles rot-burgund, huhn, fisch.
Brei - kochen Sie es selbst, und es ist besser nicht in einer Mischung, sondern in Milch, nicht Fett, aber es wäre gut auf Ziege, verdünnt.
Agusha Quark - ich würde es entfernen. Es ist besser, gewöhnlichen Hüttenkäse zu nehmen und ihn mit saurer Sahne zu verdünnen.
Kartoffelpüree und Gläser entfernen und durch frisches Apfelmus ersetzen, nur schäbig, grün und besser nicht holländisch, sondern lokal. und keine Zusatzstoffe da.
Fleisch - kochen, mahlen.. versuchen zu geben. besseres Rindfleisch-Lamm-Pferdefleisch.
In der Tat müssen Sie eine strenge Diät für etwa 2-3 Wochen einhalten. mit fenistil. Warten Sie, bis sich die Reaktion zurückgezogen hat. Entfernen Sie die Tröpfchen vorsichtig. und nur dann... wenn das Kind innerhalb eines Monats nicht ausgießt und versucht, etwas anderes zu geben. während Sie aufschreiben, was Sie geben, um nicht zu vergessen. Finde auf so lange Weise heraus, was du nicht kannst.
Nach 3 Jahren begann mein Sohn alles zu essen. Jetzt und Zitrusfrüchte und Schokolade in beliebiger Menge.. und was war. Ich möchte mich nicht erinnern.

und mehr aus der Geschichte. Wir tranken Kirschkompott: gefroren frisch, Zucker, Wasser. alles ok. Alles ist gleich, aber in einer Bank - gegossen.
für die gesamte Milch in Paketen. Quark-Joghurt. ausgekippt. Ich habe natürliche Kuhmilch getrunken (obwohl dies nicht empfohlen wird), ich habe nur Hüttenkäse gegessen... gewöhnliche saure Sahne.
Der Arzt sagte uns... Sie können einfaches Bauernessen essen. grob gesagt.. Nudelkoteletts-Knödel-Kartoffeln. niemand starb an Hunger. Sie haben immer noch eine Wunde... aber zum Beispiel Kartoffelpüree können Sie. 26.03.2013 18:06:34, Tante Katya

Leider sind Kinder oft allergisch gegen Früchte. Zugegeben, das ist ein echtes Problem für die Eltern. Schließlich möchte ich wirklich, dass das Kind alle notwendigen Vitamine und Mineralien erhält, aber wie geht das, wenn es auch aus banalen Äpfeln ausgegossen wird, und das ist ganz zu schweigen von Zitrusfrüchten.

Mit dieser Frage haben wir uns an einen Ernährungsberater gewandt, um die Meinung eines Spezialisten herauszufinden und hier keine unangemessenen Meinungen und Vorurteile auszudrücken. Laut einem Spezialisten ist die Fruchtallergie eines Kindes also kein so großes Problem, wie sich manche Mütter vorstellen..

Ja, in der Tat enthalten Früchte viele wichtige Vitamine (weitere Einzelheiten finden Sie im Artikel: Der Gehalt an Vitaminen in Lebensmitteln), die ein Baby für die volle Entwicklung benötigt. Aber wer hat gesagt, dass es nichts gibt, was sie ersetzen könnte? Immerhin gibt es auch Gemüse...

Ernährungswissenschaftler sagen, wenn Sie die Menge an Gemüse in der Ernährung eines Kindes erhöhen, erhält es alle notwendigen Nährstoffe ohne Obst. In der Praxis sieht es so aus:

  • Achten Sie bei der Zubereitung Ihrer ersten Gänge (z. B. Gemüsesuppe für Kinder) darauf, dass Sie etwas gefrorenen Blumenkohl, Rosenkohl oder Brokkoli hinzufügen.
  • Verwenden Sie gefrorene Gemüsesets (im Winter), Karotten, grüne Erbsen und leichten Kürbis als Beilage. All dies passt gut zu Fadennudeln oder Kartoffeln.
  • Machen Sie es sich zur Regel, regelmäßig gefrorene Spinatsuppe zu kochen. Sie müssen es nur nicht auf herkömmliche Weise auftauen, sondern das Brikett 5 Minuten lang in kochendes Wasser legen, dann vom Herd nehmen und nach Belieben Zitronensaft hinzufügen. Danach müssen Sie nur noch ein zerbröckeltes Ei auf den Teller des Kindes geben und, falls gewünscht, etwas saure Sahne.
  • Kindern mit Fruchtallergien wird von Ernährungswissenschaftlern dringend empfohlen, jeden Tag mindestens ein kleines Stück grünen Paprika in irgendeiner Form zu essen.
  • Versuchen Sie, dem Baby eine Scheibe geschälte Avocado zu geben. Es kann auch nach Geschmack sein.
  • und wenn es Früchte gibt, gegen die das Kind nicht allergisch ist (falls vorhanden), sollten sie natürlich auch regelmäßig in das Kindermenü aufgenommen werden;
  • Viele nützliche Substanzen enthalten Milchprodukte, aber wenn das Kind so stark für Allergien prädisponiert ist, ist es besser, sie in Milchküchen zu bestellen.

Bitte beachten Sie, dass Gemüse oder Obst am nützlichsten roh sind. Andererseits verringert die Wärmebehandlung die Allergenität von Lebensmitteln, sodass beide in der Ernährung enthalten sein sollten..

Wenn Sie diese Empfehlungen einhalten, wird die Ernährung Ihres Kindes nicht weniger nützlich sein, als wenn es täglich Obst isst, und Allergien werden Sie nicht mehr so ​​sehr stören..

Fruto Nannys Wasser - „Albtraum! Verursachte Allergien (Foto) und Bauchschmerzen "

Mein Kind ist auf IV, die Mischung wurde fast immer mit ungekochtem Frutonyanya-Wasser verdünnt, dieses Wasser ist immer in unserem Laden, und die Weiden haben irgendwie nicht daran gedacht, Babywasser zu wählen, weil Ich dachte, dass Hersteller nicht an Kindern sparen und bei der Herstellung von Produkten für sie das Beste verwenden (oh, wie falsch ich war!). Dieses Wasser verursachte bei meinem Kind eine Allergie und ließ uns 7 (.) Monate lang unter der Suche nach einem Allergen leiden.

Dies ist beim Essen

Von Geburt an hatte das Kind Bauchschmerzen (es tut natürlich vielen weh), aber ab zwei Monaten begannen auch allergische Hautausschläge. Zuerst trat ein Fleck auf der Wange auf, der wuchs, dann der zweite, während ein Hautausschlag regelmäßig am ganzen Körper auftrat, schlief das Kind nicht gut Er hatte ständig Bauchschmerzen und kratzte sich beim Essen ständig an Augen und Kopf. Seine Haut wurde beim Essen rot (ich füge ein Foto bei). Wir haben uns die Füße abgeschlagen - mehrere Ärzte, Allergologen, Gastroenterologen, Kinderärzte, mehrere Mischungen, Waschpulver, Duschgels, Geschirrspülmittel, eine Reihe von Salben und Cremes gewechselt - nichts hat geholfen, ein Arzt sagte uns, dass eine solche Reaktion (Juckreiz) und Rötung beim Essen) vielleicht an den Zahnzähnen, darauf beruhigten wir uns, nach einer Weile stiegen unsere Zähne aus und nur ein weiteres Babywasser wurde in unseren Laden gebracht und wir begannen es zu nehmen, später bemerkte ich das Das Kind hörte während des Fütterns auf zu jucken und rot zu werden, Flecken begannen zu vergehen, ich denke gut, wow! Es ist also wahr, dass es eine solche Reaktion auf die Zähne gibt! Und dann kaufte ich wieder einen Frutonian (((nach der ersten Fütterung trat wieder ein Ausschlag auf und einer der verbleibenden Flecken wurde rot, der übrigens praktisch verschwand, während der zweiten Fütterung wurde das Kind wieder rot und kratzte sich an Augen und Kopf, und nachts schlief er sehr unruhig -)) eindeutige Schlussfolgerung, dass dies am Frutonyanya-Wasser liegt, weil wir nichts Neues gegeben haben. Ich werde dieses Wasser NIE wieder kaufen. Ich bin gelinde gesagt schockiert über meine Entdeckung, dass das Kind allergisch gegen KINDERwasser ist!

Allergie gegen Babynahrung bei Erwachsenen

Mädchen)
Zunächst möchte ich sagen, dass ich noch nie an Allergien gelitten habe. Aß alles.

Vorgestern habe ich beschlossen, Fruto-Nannys Auto zu Ende zu essen. Hüttenkäse mit Apfel. Ein kleiner Ausschlag an meinen Händen trat auf, aber ich legte nicht viel Wert darauf.

Heute habe ich den Birnensaft meines Neffen Gerber fertiggestellt. Alle Arme bis zum Ellbogen und etwas höher sowie die Hände waren mit pickelartigen Nesselsucht bedeckt. Anfangs war es nicht sehr auffällig, also beendete ich nach einer Weile das Fruto-Nanny-Auto wieder. Es ist beängstigend, auf deine Hände zu schauen.

Neben Babynahrung habe ich nichts Kompliziertes gegessen, alles ist wie gewohnt.

Was könnte es sein? Es gab nie Reaktionen auf Früchte. Vielleicht gibt es etwas "Interessantes"?

Könnte es eine Allergie gegen Frutonyanpüree geben?

In diesem Artikel liegt der Schwerpunkt auf der Untersuchung von Brokkolipüree für Babys: Wir werden versuchen herauszufinden, wie sich die Produkte eines Unternehmens von denen eines anderen unterscheiden, welche Komponente des Pürees Allergien hervorruft und auf welche Babynahrungsmarke die Reaktion am häufigsten entwickelt.

Die Wahl der Babynahrung ist eine sehr wichtige Frage. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Produkte einer Vielzahl von Unternehmen, Typen und Sorten, und es ist schwierig zu entscheiden, welche Lebensmittel für ein Kind geeignet sind.

Laut Werbespots sind sie alle für Babys völlig sicher, enthalten keine Fremdbestandteile und verursachen niemals Allergien. Aber was ist dann der Unterschied zwischen ihnen und warum gibt es im Internet Bewertungen über die Entwicklung von Überempfindlichkeitsreaktionen auf ein bestimmtes Produkt??

Trotz der Vielfalt der produzierenden Unternehmen ist das Geschmacksspektrum von Babynahrung für jedes von ihnen nicht so schlecht, aber in etwa ähnlich wie bei den anderen. Dies liegt vor allem daran, dass es eine bestimmte Liste von Lebensmitteln gibt, die die größte Menge an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien und anderen Substanzen enthalten, die für eine vollständige Ernährung eines Kindes erforderlich sind. Diese Gruppe umfasst zuallererst Gemüse, und Brokkoli ist nicht der letzte unter ihnen..

Zum ersten Mal tauchte gegen Ende des 19. Jahrhunderts allmählich Babynahrung als eigenständiges Marktprodukt auf (zum Beispiel besteht das bekannte Unternehmen "Heinz" seit 1869), das sich jedoch erst in den 1920er und 1930er Jahren verbreitete. Schon damals war Brokkoli einer der Hauptbestandteile von Kinderprodukten..

Gesundheitliche Vorteile von Brokkoli

Die Vorteile von Brokkoli für Babys sind unbestreitbar:

  1. Erstens enthält es eine große Menge an Ballaststoffen, die den Darm des Kindes sanft in der Arbeit "lehren" und es darauf vorbereiten, schwerere Nahrung zu verdauen.
  2. Brokkoli enthält auch viele Vitamine C und A, Folsäure, Eisen und Kalium. Diese Komponenten stärken das Immunsystem, verhindern die Entwicklung einer Eisenmangelanämie, Kalium wirkt sich günstig auf das sich aktiv entwickelnde Nervensystem aus.
  3. Enthalten in Brokkoli und Eiweiß - dem Hauptbaustoff im Körper.

Welche Komponenten können bei Babys Allergien auslösen?

  • Brokkoli;
  • Stärke;
  • Soja;
  • Gluten.

Erstens können die Hauptbestandteile des Pürees, in diesem Fall Brokkoli selbst, eine Überreaktion verursachen. Es ist unmöglich vorherzusagen, ob dies passieren wird. Trotz der Tatsache, dass dieser Kohl eines der hypoallergensten Lebensmittel ist, kann er bei Babys mit einer Veranlagung für Allergien sogar eine negative Reaktion hervorrufen. Das Protein, für das dieser Kohl so beliebt ist, kann vom Immunsystem des Kindes als schädlich empfunden werden..

Die zweitbeliebteste allergene Substanz in Babynahrung ist Stärke. Zunächst muss gesagt werden, dass Stärke für ein Kind, bei dem kein Allergierisiko besteht, in der Regel keine besondere Gefahr darstellt. Sie enthalten es, um das Püree homogener zu machen, es etwas zu verdicken und dem Baby zu helfen, das Produkt zu verdauen, ohne Durchfall zu entwickeln.

Die Stärke, die Fruchtpürees zugesetzt wird, schützt die Magenwände in gewissem Maße vor der Säure aus den Früchten.

Babys, die zur Entwicklung von Allergien neigen, können jedoch negativ auf das Auftreten dieser Substanz in der Nahrung reagieren..

Wenn ein Kind Verdauungsprobleme hat, kann die Verarbeitung von Stärke schwierig sein, wodurch sie sich im Körper ansammelt und sich aufgrund ihres Überschusses eine Überempfindlichkeit entwickelt..

Soja ist ein seltener Bestandteil moderner Kinderprodukte, kommt aber auch gelegentlich vor. Nach Angaben der Society of Allergists ist Soja neben Schokolade, Nüssen, Weizen und Hühnereiern eines der zehn allergensten Lebensmittel. Sie sollten Ihrem Kind kein sojahaltiges Püree geben, auch wenn es nicht für Allergien prädisponiert ist.

Gluten ist eine Komponente, die eine große Resonanz in der Gesellschaft hervorruft. Es ist ein komplexes Protein, das in Getreide vorkommt und als bindende, klebrige Komponente verwendet wird. Es ist berühmt für seine hohe Allergenität und die Fähigkeit, die Funktionen des Magens zu stören.

Was sollte sonst nicht in Kartoffelpüree sein?

Vorgefertigte Babynahrung hilft Müttern natürlich gut und macht es unnötig, Babynahrung selbst zuzubereiten..

Gleichzeitig müssen Sie jedoch wissen, dass Babynahrung gemäß den Gesetzen der Russischen Föderation nicht Folgendes enthalten sollte:

  • künstliche Farben;
  • Konservierungsmittel;
  • künstliche Aromen (einschließlich solcher, die mit natürlichen identisch sind);
  • gentechnisch veränderte Produkte und darauf basierende Substanzen.

Aus diesem Grund müssen Sie die Etiketten auf Babynahrung sorgfältig lesen. Wenn Sie den geringsten Verdacht auf ein Produkt von schlechter Qualität haben, sollten Sie den Kauf unterlassen.

Eine wichtige Frage: Ist es möglich, Stärke in Fertiggerichten zu verwenden? Formal ist es kein Tabuprodukt..

Experten zufolge ist das beste Lebensmittel jedoch dasjenige, das keine Stärke und ihre Ersatzstoffe (Guarkernmehl und Pektin) enthält..

Kinderärzte empfehlen auch nicht die Verwendung von Salz und Zucker in Babynahrung..

Wie manifestiert sich eine Allergie gegen Püree-Komponenten?

Eine allergische Reaktion bezieht sich in diesem Fall auf eine Nahrungsmittelallergie..

Die Symptome entwickeln sich auf zwei Arten: gastrointestinal (gastrointestinal) und kutan.

Foto: Ein Ausschlag auf den Wangen kann eines der Anzeichen einer Brokkoli-Nahrungsmittelallergie sein

Im ersten Fall treten folgende Symptome auf:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Aufstoßen;
  • Durchfall;
  • Blut oder Schleim in Ihrem Stuhl;

Hautmanifestationen sind am häufigsten durch folgende Phänomene gekennzeichnet:

  • Ein Ausschlag (meistens im Gesicht) von roter oder rosa Farbe
  • Peeling der Haut;
  • Juckreiz;
  • Trockenheit.

Es gibt keine besonderen Symptome, die nur auftreten, wenn Sie allergisch gegen die Bestandteile von Babypüree sind. Die Schwierigkeit liegt in der Tatsache, dass ein Kind häufig mehrere Produkte pro Tag als Teil von Ergänzungsnahrungsmitteln erhält (was ein Fehler ist), und es ist nicht immer klar, zu welcher Komponente sich die Allergie entwickelt.

Gemäß den Regeln für die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln sollten die Komponenten nacheinander nacheinander eingeführt werden, wobei mit einer kleinen Portion (Teelöffel) begonnen und dann das Volumen schrittweise erhöht wird.

Basierend auf statistischen Analysen, die nach Überprüfung der Bewertungen von Babynahrung in Baby-Blogs durchgeführt wurden

Etwa 65% der Mütter verwenden Brokkoli-Püree als erstes Lebensmittel, während 93% der Kinder nicht allergisch auf dieses Produkt reagieren. Diese Informationen entsprechen den Slogans der produzierenden Unternehmen über die nachgewiesene Hypoallergenität von Kohlpüree..

Seltsamerweise gibt es jedoch 7% der Kinder, die auf die Einführung von Brokkoli in die Ernährung mit allergischen Manifestationen reagierten. Selbst wenn wir berücksichtigen, dass bei einigen von ihnen die Reaktion möglicherweise nicht auf Immunmechanismen, sondern auf banale Intoleranz zurückzuführen ist, kann man nicht von einer hundertprozentigen Sicherheit dieses Produkts sprechen..

In diesem Zusammenhang ist es notwendig, die Zusammensetzung von Kartoffelpüree zu untersuchen, die von mehreren bekannten Unternehmen angeboten wird, und herauszufinden, auf welche Komponente die Reaktion erfolgt - den Kohl selbst oder irgendwelche Zusatzstoffe dazu..

Zusammensetzung von Brokkolipüree von bekannten Herstellern

Sechs der bekanntesten Babynahrungsmarken wurden für die Studie ausgewählt:

Marke "Tema" - eine Marke der Firma "Danone"

Ihre „typischen Gerichte“ sind Fleisch- und Gemüsepürees, zum Beispiel eine Mischung aus Buchweizen und Rindfleisch, Hühnchen mit Zucchini, Karotten und Reis. Brokkoli, auch mit Karotten und Reis, wird mit Rindfleisch gemischt. Es gibt, wenn auch viel seltener, "reines" Brokkolipüree.

Einer der Hauptslogans der Firma Tema ist kein Salz, keine Stärke. In der Tat sind im Einkomponenten-Kohlpüree nur Brokkoli und Wasser aufgeführt..

Viele Eltern beschweren sich, dass die Produkte dieser Marke zu flüssig sind. Dies ist zum einen gut: Das Fehlen von Stärke und anderen Verdickungsmitteln verringert das Allergierisiko. Andererseits zeigt ein solches Verhältnis von Gemüse und Wasser einen niedrigeren Nährwert des Produkts an..

Püree "Tyoma" hat einen guten Ruf: Es ist auch für Kinder geeignet, bei denen das Risiko besteht, Allergien zu entwickeln, und verursacht selbst bei den kleinsten Verbrauchern keine negative Immunreaktion.

Gemüsepüree wird in Gläsern von 130 Gramm verpackt. Preis - ab 28 Rubel pro Glas.

"Frutonyanya"

Püree "Frutonyanya", laut den Bewertungen der Eltern, wirklich "um Mama und Papa zu helfen"

Einerseits enthält es auch keine "verbotenen" Komponenten, und alle Produkte sind als hypoallergen positioniert. Es gibt nur wenige Bewertungen, dass sich eine negative Reaktion auf "Frutonyanya" entwickelt hat, und die Eltern geben auch an: Ein Kind mit Allergien reagiert auf fast alles. Andererseits hat das Püree einen reichen Geschmack, das Verhältnis von Wasser und Gemüse ist optimal.

Das Produkt verwendet keine Verdickungsmittel, was seine Marktposition weiter stärkt.

Püree wird in Einhundert-Gramm-Gläsern mit markierten Unterteilungen mit einer Teilung von 25 Gramm verpackt. Zusätzlich zu einem versiegelten Deckel ist das Gefäß in einer Polyethylenfolie verpackt. Dadurch wird die Gefahr beseitigt, dass Schmutz unter die Abdeckung gelangt. Die Kosten für ein Glas betragen bis zu 28 Rubel. Produkte sind zertifiziert.

"Großmutters Korb"

Diese Marke stellt wie Frutonyanya eine Reihe von einkomponentigen Gemüsepürees dar. Laut den Bewertungen von Müttern sind Babys jedoch häufig allergisch gegen Brokkoli dieses Herstellers. Keine Zusatzstoffe.

Die Kosten für ein Glas mit 100 Gramm betragen ungefähr 23 Rubel. Produkte haben ein Qualitätszertifikat.

"Heinz"

Heinz ist schon lange auf dem Markt. Es produziert eine Vielzahl von Produkten und Babynahrung ist eine der Hauptrichtungen. Brokkolipüree ist das hypoallergenste Produkt im gesamten Sortiment. Es ist frei von Stärke, Zucker und Salz.

Einer der Werbeslogans ist das Fehlen von Gluten im Püree. Warum brauchen wir auf den ersten Blick überhaupt Gluten - ein Protein, das Pflanzen an Wasser binden kann - in Gemüsepüree? Vielleicht ist dies das Geheimnis der Produktion, aber eine andere Option ist zu aggressiv.

Zweifel werden auch durch den Geschmack des Produkts verursacht: Laut Untersuchungen des Portals materinstvo.ru wurde dieses Produkt als "unbefriedigend" bewertet..

Das Unternehmen verspricht eine Hightech-Produktion, mit der Sie alle nützlichen Eigenschaften des Produkts erhalten können. Nun, unter Berücksichtigung des Preises für die Produkte dieser Marke ist dies durchaus möglich.

"Gerber"

Produkte der Marke Gerber befinden sich in derselben Preiskategorie, und dies ist ein Unternehmen, in das Sie sich nicht „vertiefen“ können. Das Püree enthält 84% Brokkoli und nur 16% Wasser, enthält keine Fremdbestandteile und das Püree ist aufgrund der hohen Gemüsekonzentration dick.

Eine Allergie gegen dieses Produkt ist äußerst selten (weniger als 2% aller Bewertungen enthalten Hinweise auf eine Überempfindlichkeitsreaktion, die sich nach dem Verzehr des Produkts entwickelt hat)..

Püree ist in 80-Gramm-Gläsern verpackt. Der Preis beträgt ca. 35 Rubel

Aber das „Hipp“ -Püree besteht trotz der relativ hohen Preiskategorie den „Bewertungstest“ nicht. Vielen Umfragen zufolge weigern sich Kinder oft, dieses Püree zu essen: Es ist wässrig und geschmacklos..

Es wird auch über das Vorhandensein von Bitterkeit gesagt, was Zweifel aufkommen lässt: Enthält das Püree wirklich keine zusätzlichen Bestandteile? Dies ist das einzige Püree, das neben Gemüse und Wasser auch Reismehl enthält. Natürlich ist es viel weniger allergen als Weizen, aber am Ende ist das Produkt nicht homogen..

Somit werden zwei Elemente von Ergänzungsnahrungsmitteln gleichzeitig eingeführt, was verboten ist. Darüber hinaus kommt es zu einem "Abblättern" der Flüssigkeit, was kein Vertrauen schafft. 100 g enthalten bis zu 32 kcal, während Gerber nur 14 enthält. Das Risiko, beim Verzehr dieses Pürees Allergien zu entwickeln, ist hoch.

Das Essen ist in Gläsern von 80 und 125 Gramm verpackt. Preis - ab 45 bzw. ab 60 Rubel.

Ein paar Worte zu Marken, Kartoffelpüree, bei denen bei Babys Allergien auftreten können

Gutes Mädchen. Die Zusammensetzung des Kinderpürees enthält Magermilchpulver (es kann Allergien hervorrufen), Stärke und Salz.

Bebivita. Babynahrung dieser Marke enthält Zucker und Kartoffelstärke.

Somit gibt es in jeder Preiskategorie sowohl positive als auch negative „Helden“. Sie können sich nicht nur auf den Preis des Produkts konzentrieren - und unter den teuren gibt es solche, die häufig Allergien auslösen.

Aber wie schützen Sie Ihr Kind vor Allergien gegen Fremdbestandteile des Pürees? Schließlich ist nie sicher bekannt, was tatsächlich in diesem oder jenem Glas enthalten ist. Die Antwort ist einfach: Brokkoli selbst pürieren..

Merkmale von Ergänzungsnahrungsmitteln mit Fertigpüree

Damit die Einführung eines neuen Gerichts nicht mit einem schmerzhaften Zustand einhergeht, muss das Verfallsdatum von Kartoffelpüree kontrolliert werden. In keinem Fall sollten Sie fertige Babynahrung von zweifelhaften Herstellern kaufen. Produkte müssen zertifiziert sein.

Bei der ersten Fütterung sollten Sie keine Babynahrung einnehmen, die aus mehreren Gemüsesorten besteht. Wenn Sie Babynahrung probieren und es Ihnen "nichts" erscheint - schämen Sie sich nicht! Babys sind beim Essen viel weniger wählerisch als ihre Väter und Mütter..

Mütter fragen oft, welche Kartoffelpürees besser sind - in Dosen oder selbst gekocht?

Sie können Ihr eigenes Essen kochen, aber nur, wenn Sie fest von der Qualität des Produkts überzeugt sind und keine für das Kind schädlichen Substanzen enthalten. Fertige Kartoffelpürees von vertrauenswürdigen Herstellern sind in dieser Hinsicht viel sicherer..

Bei der Entwicklung der Formulierung von Babynahrung berücksichtigen Kinderärzte und Ernährungswissenschaftler die Faktoren, die die körperliche und geistige Entwicklung des Babys beeinflussen (Zusammensetzung des Pürees, Vorhandensein oder Fehlen von Zusatzstoffen, Zusammensetzung der Zusatzstoffe, Methode zum Anbau von Gemüse). All dies bei hausgemachtem Essen zu berücksichtigen, ist sehr problematisch..

Aber denken Sie daran, dass alle Kinder individuell sind und die Auswahl der besten Kartoffelpürees nur durch Versuch und Irrtum funktioniert.

Wie man Brokkoli für die erste Fütterung macht

Hier sind einige Tipps, mit denen Sie Ihrem Kind ein neues Produkt vorstellen und Allergien gegen die erste Fütterung vermeiden können.

Kinderärzte empfehlen die Einführung von Brokkoli als erste Ergänzungsnahrung ab sieben Monaten (wenn das Baby gestillt wird) und ab fünf Monaten für eine künstliche Person. Ein früherer Wechsel zu pflanzlichen Ergänzungsnahrungsmitteln für mit der Formel gefütterte Kinder erklärt sich aus der Tatsache, dass Brokkolipüree gut gegen Verstopfung ist.

Zunächst stellt sich die Frage: Welchen Kohl soll man wählen??

Es gibt mehrere Anzeichen für Brokkoli von guter Qualität:

Der Kohl sollte dunkelgrün oder lila sein. Das Auftreten von Gelbfärbung zeigt an, dass das Gemüse überreif ist.

  • geschlossene Knospen;
  • dichter, harter Kohlkopf;
  • starker Stiel;
  • keine Anzeichen von Einfrieren, Verrotten, Austrocknen;
  • reicher, frischer Geruch.

Kohl sollte auf keinen Fall nach Pilzen riechen.!

Sie müssen das gekaufte Produkt im Kühlschrank, im Gemüseabschnitt, vorzugsweise nicht länger als ein paar Tage aufbewahren.

Vor dem Kochen muss der Kohl gründlich gespült werden. Sie können spezielle Produkte für die Verarbeitung von Babygeschirr und Gemüse verwenden (z. B. Suzume-Gel). Nach dem Waschen sollte der Kohl drei bis vier Stunden in warmem kochendem Wasser eingeweicht werden. Während dieser Zeit verlassen die darin enthaltenen Schadstoffe das Gemüse. Außerdem können Sie so kleine Insekten loswerden, die oft unter kleinen Blättern leben.

Wie und wie viel Brokkoli für ein Kind zu kochen?

  • Brokkoli (frisch oder gefroren)
  • Wasser.

Nach allen Eingriffen werden die Stängel abgeschnitten und die Kohlblütenstände in kochendem Wasser weich gekocht. Sie können Kohl gedämpft kochen oder auf dem Herd beträgt die Verarbeitungszeit 10 bis 15 Minuten, bis er weich wird.

Eine der Gefahren der Wärmebehandlung ist die Bildung von 5-Hydroxymethylfurfural. Es ist ein Produkt des chemischen Abbaus von Zucker, das durch eine komplexe Reaktionskaskade entsteht und ein Gift ist.

Es ist sehr schwierig, die Bildung dieser Substanz zu Hause zu erreichen. Sie entsteht normalerweise, wenn Lebensmittel bei sehr hohen Temperaturen verarbeitet werden. Um jedoch sicher zu gehen, sollten Sie Kohl nicht länger als 20 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Außerdem kann das fertige Produkt nicht lange gelagert werden..

Nachdem der Brokkoli gekocht und abgekühlt ist, muss er in einem Mixer gemahlen oder manuell gemahlen werden, bis sich eine homogene Masse ohne Klumpen bildet. Kinderärzte empfehlen, dem vorgefertigten Püree keinen Zucker und kein Salz hinzuzufügen.

Um die Nährstoffe zu erhalten, können Sie den Kohl dämpfen (das Dämpfen dauert etwas länger: etwa fünfzehn Minuten. Sie können einen Multikocher verwenden (Eintopf- oder Dampfmodus)..

Wenn das Kind flüssiges Geschirr mag, sollten Kartoffelpüree mit gekochtem Wasser oder Gemüsebrühe auf die gewünschte Konsistenz verdünnt werden..

  • Es ist unmöglich, Brokkoli für Babynahrung in einer Mikrowelle zu kochen, da dies die im Produkt enthaltenen Nährstoffe vollständig zerstört.
  • Wenn Sie gefrorenen Kohl für Babynahrung verwenden, sollten Sie ihn nur in einem Wasserbad kochen..
  • Es wird empfohlen, zum Kochen von Brokkoli emaillierte Gerichte zu verwenden..
  • Sie sollten das Kohlpüree nicht salzen: Die Geschmacksknospen eines Säuglings und eines Erwachsenen unterscheiden sich erheblich.

Die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln beginnt mit einem halben Teelöffel, der täglich die Portion erhöht und das Volumen auf 50 Gramm erhöht. Nach dem ersten Mal, wenn das Kind Brokkolipüree erhält, muss eine dreitägige Pause eingelegt werden.

Auf diese Weise können Sie die Reaktion des Babys auf ein neues Produkt verfolgen..

Ab einem Alter von acht Monaten sind leichte Suppen mit Zusatz von Brokkoli für ein Kind nützlich. Nach einem Jahr wird das Gemüse in Salate gegeben und einem Omelett zugesetzt.

Wenn Symptome einer Allergie gegen Ergänzungsnahrungsmittel auftreten, sollte Brokkoli vor dem 12. Lebensmonat und manchmal bis zu drei Jahren ausgeschlossen werden. Wenn eine Allergie auftritt, bleibt sie ein Leben lang bestehen..

Denken Sie daran, dass auch hausgemachtes Brokkolipüree ohne Zusatz von Fremdstoffen Allergien entwickeln kann. Dies passiert häufig, wenn Sie Ihrem Baby eine große Menge dieses Produkts auf einmal füttern..

Einige Regeln für die Zubereitung hypoallergener Ergänzungsnahrungsmittel

  • Zum Kochen muss nur junger, hochwertiger Kohl mit elastischen Stielen und Blütenständen von sattem Farbton verwendet werden.
  • Lagerdauer von Brokkoli im Kühlschrank - nicht mehr als fünf Tage. Sie müssen das Gemüse in einem offenen Beutel oder in einer Schüssel aufbewahren. Es ist wichtig, Brokkoli so bald wie möglich nach dem Kauf in den Kühlschrank zu stellen..
  • Sie sollten das Produkt nicht lange vor dem Kochen waschen, da Wasser einen Fäulnisprozess hervorrufen kann
  • Sie können dem Baby keinen rohen Kohl geben.

Videorezept für Brokkolipüree für die erste Fütterung von Oksana Storozhenko

Zusammenfassend sollte gesagt werden, dass nicht immer aggressive und hohe Preise eines Produkts die Sicherheit gewährleisten. Bei der Auswahl von Kohlpüree sollten Sie sich zunächst von seiner Zusammensetzung leiten lassen. Achten Sie auf den Kaloriengehalt des Produkts und das Vorhandensein von Fremdstoffen außer Gemüse und Wasser.

Ein unzuverlässiges Erscheinungsbild ist nicht immer ein Indikator für ein „schlechtes“ Produkt. Zum Beispiel verursacht Püree "Tema", obwohl es ziemlich flüssig ist, selten Allergien, während ein schönes dickes Püree "Hipp" - bei jedem Schritt.

Um eine Allergie gegen die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln zu verhindern, müssen nicht nur die Produkte sorgfältig ausgewählt, sondern auch die Regeln für ihre Einführung befolgt und ein Kinderarzt zu allen neu auftretenden Problemen konsultiert werden.

Hypoallergene Fruchtpürees für Babys

Das erste Essen des Babys sind normalerweise Fruchtsäfte und Pürees. Und die Hauptsache in dieser Zeit ist, nicht nur leckeres, sondern auch für den Körper der Krume harmloses Essen zu wählen. Wenn Sie fertige Fruchtpürees für Ihr Baby kaufen möchten, helfen Ihnen unsere Empfehlungen..

Allergie ist die Reaktion der menschlichen Immunität auf das "falsche" Lebensmittel dafür. Kinder gehören auch zu den Menschen, deren Körper besonders empfindlich auf ein bestimmtes Lebensmittel reagieren - überraschenderweise sogar Babys. Bei solchen Babys sind Allergien leicht zu erkennen: Auf der Haut (hauptsächlich auf den Wangen) sind ein roter Ausschlag oder hellrosa Flecken sichtbar, die abblättern und jucken können. Eine Allergie kann sich auch in einer Störung des Verdauungssystems äußern, die für die Krümel noch schwieriger ist als Hautsymptome.

Wenn die Mutter die ersten Ergänzungsnahrungsmittel einführt, ist es nützlich, ein spezielles Tagebuch zu führen, in dem die Reaktion des Babys auf dieses oder jenes Produkt aufgezeichnet wird. Sie sollten keine Pürees und Säfte aus bunten Früchten und Zitrusfrüchten in die Ernährung aufnehmen. Wenn Mama zu Hause Fruchtpüree macht, sollte sie keine Früchte oder Beeren mit Sahne und Milch (sogar Muttermilch) mischen. Ein Kind mit einer Neigung zu Allergien sollte von Anfang an hypoallergene Pürees erhalten, in denen alle nützlichen Substanzen erhalten bleiben.

Welche Bestandteile von industriellem Kartoffelpüree gefährden die Gesundheit des Babys? Dies sind zum einen kristalliner Zucker sowie verschiedene Antioxidantien, Konservierungsmittel, Emulgatoren, Aromen und synthetische Farben. Dennoch überwachen die meisten Unternehmen, die Babynahrung herstellen, den Prozess der Herstellung von Säften und Pürees sorgfältig und kontrollieren streng die Qualität und den Grad der Verfügbarkeit der erforderlichen Menge an Vitaminen und Mineralstoffen in Fertigprodukten. Normalerweise stellen "Kinder" -Hersteller ihre Produkte ohne Zusatz von Konservierungsstoffen her (die Ausnahme ist "hausgemachte" Zitronensäure)..

Es gibt viele Gemüse- und Obstpürees auf dem Babynahrungsmarkt, die die Gesundheit Ihres Babys stärken und keine allergischen Reaktionen hervorrufen. Das Apfel-Bananen-Biopüree von Humana ist perfekt verdaulich, dessen Hersteller keine synthetischen Komponenten verwenden. Russische Apfelmus "Spelenok" wird aus hypoallergenen Apfelsorten hergestellt. Gerber Brokkolipüree ist ein guter Ausgangspunkt. Das erste hypoallergene Babykürbispüree wird von HiPP aus gebackenem Kürbis hergestellt.

Daher ist die Auswahl an hypoallergenen Obst- und Gemüsepürees für ein Kind heutzutage sehr reichhaltig. Darüber hinaus können diejenigen, die importierten Produkten nicht vertrauen, Babynahrung sicher von einheimischen Herstellern kaufen: Püree Agusha, Spelenok, Babys, Tema, Cleveres Mädchen behalten alle Vitamine und Mikroelemente, die für Krümel notwendig sind.

TOP-5 Artikel

Hypoallergenes Püree für Kinder

Nach 1,5 Monaten stellten wir fest, dass Staphylokokken und Dysbakteriose 1 Grad betrugen. - -

Wurden behandelt, aber die Anzeichen einer Allergie sind nirgendwo hingegangen. Wir gaben sogar Diathese für Aquadetrim, Multitabs Baby, Fenistil-Tropfen (vor der DPT-Impfung). Im Allgemeinen wird unser Kinderarzt bezahlt, der nach Hause kommt, eine solche Empfehlung für Ergänzungsnahrungsmittel gegeben hat, und Gott sei Dank, wir sind bereits ein Jahr alt und alles ist in Ordnung, er hat sogar eine Süßigkeit aufgeklebt und sie gegessen und die Diathese hat nicht begonnen. Das einzige, was in letzter Zeit an FrutoNyanya-Saft war, war eine starke Reaktion.

1. Die Ergänzungsfütterung begann im Alter von 5 Monaten mit Gemüsepüree GERBER - Brokkoli. Also gab ich es 10 Tage, jeden Tag um 1 TL erhöht. und brachte es auf 100g.

2. Ab dem 11. Tag stellte ich Blumenkohl von GERBER 1 TL vor und ergänzte den Rest mit Brokkoli.

3. Ab dem 12. Tag, dem Brokkoli-Tag, begann sich der Blumenkohl-Tag abzuwechseln und so weiter für einen ganzen Monat. Geben Sie während dieser Zeit nichts anderes ein..

4. Einen Monat später stellte ich Brei vor. Niedrige allergene Spucke - widerlich !! Ich nahm Khaints Buchweizen ohne Milch und begann mit Ergänzungsfuttermitteln mit 1-2 TL. erhöht auf die Altersnorm, bis zu 100g. + ergänzt mit einer Mischung, also 10 Tage.

5. Am 11. Tag führte ich Reis 1 TL ein, ergänzte den Rest mit Buchweizen + Mischung.

6. Ab 12 Tagen wechselten sie einen ganzen Monat lang Buchweizen und Reis und so weiter.

7. Ab 7 Monaten begann Fleischpüree mit 1 TL einzuführen. Oma Lukoshko + mit Gemüsepüree gefüttert.

8. Babushkino Lukoshko Püree wurde ab 8 Monaten eingeführt (Pfirsich, Apfel, Birne, Pflaumen, Banane) und später gemischt.

9. Säfte Babushkino Lukoshko wurden ab 9 Monaten eingeführt.

Sie hat speziell die Marken von Produkten geschrieben, weil Wir waren nicht allergisch gegen sie und in der Komposition, außer was geschrieben wurde. Um mit der Ergänzungsfütterung zu beginnen, müssen Sie sich vollständig einer Behandlung unterziehen, weil Bei einem entzündeten Darm kann ein Kind reagieren. Haben Sie keine Angst, dass empfohlen wird, zuerst Säfte und Pürees zu verabreichen - dies gilt für Kinder ohne Allergien. Gegen 8 Monate ist die allergische Stimmung des Kindes geringer, sodass das Saft- und Fruchtpüree auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wird. Mit 5 Monaten führte ich immer noch sorgfältig Hüttenkäse ein (ich mache es selbst) und mit 6 Monaten Eigelb.

Es scheint, dass ich alles klar geschrieben habe, wenn das fragt.

Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr

Ergänzungsfütterung und Nahrungsmittelallergierisiko: Ernährungsrichtlinien

Die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln ist mit dem Risiko einer allergischen Reaktion auf ein neues Produkt verbunden. Um die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien zu vermeiden, müssen Sie einfache Regeln für eine Diät befolgen.

Nahrungsmittelallergien sind eine häufige Krankheit bei Kindern. Es kann sich in Hautausschlägen (schuppige Flecken, Weinen oder Trockenheit; seborrhoische Krusten am Kopf), Aufstoßen, Blähungen, Koliken, losen Stühlen oder Verstopfung sowie Atemstörungen (asthmatische Bronchitis, Asthma bronchiale) oder in mehreren Manifestationen gleichzeitig äußern. Die Risikogruppe für die Entwicklung von Allergien umfasst Kinder, deren Eltern oder Geschwister allergisch sind. Wenn bei einem der Elternteile eine Allergie festgestellt wurde, erreicht das Risiko ihrer Entwicklung bei einem Kind 20-40%. Wenn beides, steigt die Wahrscheinlichkeit auf 60-80%.

Wann sollten Kindern mit Lebensmittelallergien Ergänzungsnahrungsmittel eingeführt werden??

Die beste Vorbeugung gegen Nahrungsmittelallergien ist das langfristige Stillen. In diesem Fall muss eine stillende Mutter eine strenge hypoallergene Diät einhalten. Die Ergänzungsfütterung für gefährdete Kinder wird zu einem späteren Zeitpunkt als bei gesunden Gleichaltrigen eingeführt - im Alter von 5 bis 6 Monaten.

Ergänzungsfuttermittel für gefährdete Kinder

  • Kinderärzte empfehlen, Ergänzungsfuttermittel mit einkomponentigem Püree oder Getreide zu beginnen, um die Reaktion des Körpers des Babys verfolgen zu können.
  • Wenn das Kind häufig lockere oder instabile Stühle hat und das Kind nicht gut zunimmt, geben Sie ihm Müsli als erstes Ergänzungsfutter. Übergewichtige und verstopfte Kinder erhalten zuerst Gemüsepüree.
  • Für Kinder mit Lebensmittelallergien im ersten Lebensjahr reichen 1 Brei, 1 Fleisch, 1-2 Obst- und Gemüsesorten aus.
  • Rindfleisch hat eine antigene Affinität zu Kuhmilchproteinen und kann auch Allergien auslösen. Besser Fleisch von einem Schwein oder Truthahn geben. Wählen Sie unter Fleischpürees diejenigen, die keine Brühe, Gewürze oder Salz enthalten.
  • Führen Sie nach 1 Jahr Vollkuhmilch, nach 2 Jahren ganze Eier, nach 3 Jahren Fisch und Nüsse ein.

Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln bei Kindern mit Lebensmittelallergien

  • Führen Sie ein neues Produkt nur ein, wenn das Baby gesund ist, beginnend bei 1 / 4-1 / 2 TL. und allmähliches Erhöhen der Lautstärke. Bei schlechter Verträglichkeit das Produkt vorübergehend ausschließen und nach einigen Tagen erneut verabreichen.
  • Geben Sie jedem neuen Produkt 5-7 Tage hintereinander, bevor Sie ein anderes einführen, um die Reaktion des Körpers des Babys zu verfolgen.
  • Füllen Sie die Ernährung der Kinder nur mit Einkomponentenprodukten auf: Die Reaktion auf die eine oder andere Zutat ist bei Verwendung von Mehrkomponentenlebensmitteln schwer nachzuvollziehen.
  • Geben Sie morgens und nachmittags Ergänzungsfutter mit einem Löffel, um die Reaktion auf das Produkt während des Tages zu verfolgen.

Einige hilfreiche Tipps

  • Lesen Sie die Etiketten! Wenn zum Beispiel eine Birne auf der Vorderseite eines Glases mit Kartoffelpüree abgebildet ist, bedeutet dies nicht, dass das Püree kein Salz, Zucker, Stärke, Öle, Aromen, Lebensmittelfarben oder Konservierungsstoffe enthält. Ihr Inhalt ist auf der Rückseite des Pakets angegeben..
  • Wenn Sie nicht wissen, worauf der Körper Ihres Kindes von Zeit zu Zeit "reagiert", führen Sie ein Ernährungstagebuch, in dem Sie alles aufschreiben, was Ihr Kind tagsüber isst. Dies hilft bei der Identifizierung des gefährlichen Produkts..

Lebensmittel mit niedrigem Allergengehalt: Kürbis, Blumenkohl, grüner Apfel, Pflaume, Birne, Reisbrei, Ferkel, Truthahn.

Mittlere allergene Lebensmittel: Brokkoli, Kartoffeln, grüne Erbsen, Kürbis, Pfirsich, Banane, Lamm, Huhn.

Die häufigsten Nahrungsmittelallergene sind: Vollmilch, Eier, Fisch, Nüsse, Soja, Weizen, Zitrusfrüchte, Honig, Schokolade, Erdbeeren, Tomaten.

Wird das Kind der Allergie entwachsen??

Nahrungsmittelallergien treten am häufigsten bei Kindern unter 2 Jahren auf. Bei den meisten von ihnen nehmen unerwünschte Reaktionen auf allergene Lebensmittel mit zunehmender Immunität ab. Allergien gegen Nüsse, Fisch und Meeresfrüchte können jedoch ein Leben lang anhalten. Geben Sie Ihrem Kind dieses Essen frühestens zu den oben genannten Terminen..

Das Sortiment an Gerber-Babynahrung enthält eine Vielzahl von Einkomponenten-Obst-, Gemüse- und Fleischpürees, Säften und Getreide, auf deren Grundlage Sie eine individuelle hypoallergene Ernährung für Ihr Baby erstellen können.

Doktor der medizinischen Wissenschaften, Leiter der Abteilung für Ernährung für Kinder und Jugendliche am Morozov Children's City Clinical Hospital Tatyana Nikolaevna Sorvacheva: „Das weltweite Wachstum atopischer Erkrankungen in den letzten Jahren zeigt, dass ab dem frühesten Alter des Kindes wirksame Präventionsmaßnahmen entwickelt werden müssen. Die wichtigsten Präventionsrichtungen werden derzeit geprüft:

  • natürliche Langzeitfütterung (mindestens 6 Monate), vorausgesetzt, die Mutter folgt einer hypoallergenen Diät oder, falls erforderlich, der Verwendung hypoallergener Gemische;
  • angemessener Zeitpunkt für die Ernennung von Ergänzungsnahrungsmitteln, insbesondere etwas später als bei gesunden Kindern;
  • die Verwendung spezialisierter hypoallergener Ergänzungsnahrungsmittel, insbesondere glutenfreier und milchfreier Getreideprodukte mit einer Komponente, Fleisch-, Gemüse- und Fruchtpürees mit einer Komponente ".

16. Oktober - Internationaler Tag gegen Allergien

Am 16. Oktober feiert die medizinische Gemeinschaft den Internationalen Allergietag. Im Rahmen dieses Termins wird in den MEDSI-Kinderkliniken in Pirogovskaya und in der Blagoveshchensky-Gasse eine Sonderaktion durchgeführt, die dem Kampf gegen Kinderallergien gewidmet ist. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind allergische Erkrankungen die dritthäufigsten weltweit. Aufgrund des starken Anstiegs der Manifestationen von Allergien in der Weltbevölkerung am Ende des 20. Jahrhunderts beschloss die WHO im Jahr 2000 erstmals, dies zur Kenntnis zu nehmen.

Allergie ist eine unverständliche Krankheit des Jahrhunderts

Berühmte medizinische Forscher haben oft festgestellt, dass Allergien in unserer Zeit zu einem zunehmenden Problem geworden sind. Eine ausgeprägte, konditionierte Tendenz zum Wachstum allergischer Erkrankungen auf dem Planeten zeigt sich. Natürlich ist die Notwendigkeit, verschiedene Notfallmaßnahmen für eine zusätzliche, einwandfreie Vorbeugung von Allergien zu schaffen, blitzschnell dringend geworden. Zunächst ist es erforderlich, die Bevölkerung mit allen Einzelheiten über die Mechanismen des Auftretens, die Ursachen und die Eigenschaften von Allergien zu informieren..

So reduzieren Sie das Allergierisiko

Renommierte Mediziner haben mehrfach festgestellt, dass Allergien mittlerweile zu einem zunehmenden Problem geworden sind. Es gibt eine klare negative Tendenz zu einer Zunahme allergischer Erkrankungen auf der Erde. In der Tat besteht ein echtes Bedürfnis nach der Schaffung verschiedener, zeitnaher Maßnahmen zur einwandfreien zusätzlichen Prävention von Allergien. Ohne weiteres ist es notwendig, über die Eigenschaften, Entwicklungsmechanismen und Allergiefaktoren bis ins kleinste Detail zu informieren.

Viren, Infektionen und Impfvorbereitung

Infektionskrankheiten verursachen unseren Kindern viel Leid und infolgedessen Angst und Unruhe für ihre Eltern. Einige Infektionen im Kindesalter sind schwerwiegend und können schwerwiegende Folgen in Form von neurologischen Komplikationen und der Entwicklung chronischer Krankheiten haben. Insbesondere leben derzeit etwa 20 Millionen Menschen auf dem Planeten mit den Folgen von Polio. Vergessen Sie auch nicht, dass zu Beginn des letzten Jahrhunderts jedes Jahr Masern starben..

Vor der Schwangerschaft hatte ich nie Venenprobleme.

Vor der Schwangerschaft hatte ich nie Probleme mit Venen, ich hatte immer gerade und schlanke Beine. Und sobald ich schwanger wurde, wurde es sofort schwierig, in Fersen zu laufen, obwohl der Bauch noch nicht sichtbar war. Weiter wird es schlimmer. Meine Beine schwollen an, füllten sich mit Blei und schmerzten nachts. Zuerst sagte der Gynäkologe, dass dies für die werdende Mutter normal sei, da die Belastung zunehme, aber als mein Gefäßnetz herauskrabbelte, wurde klar, dass die Angelegenheit ernst war. Dann habe ich den Arzt schon speziell gefragt, wie.

Allergietests. Einfache Tipps!

Allergietests. Einfache Tipps! Diese Frage ist für viele Eltern von Interesse, zumal die Häufigkeit allergischer Erkrankungen ständig zunimmt. Ich möchte folgende Fragen hervorheben: Welche Tests werden bestanden? Was kann ein vollständiges Blutbild zeigen? Was ist die Definition des Gesamt-IgE-Spiegels? ? Warum müssen Sie bestimmte Antikörper nachweisen? ? Wo wird Blut für Allergietests gespendet? ? Wann werden Hauttests durchgeführt? Wie werden Hauttests durchgeführt? Am meisten.

Behandlung und Vorbeugung von Allergien

Behandlung und Vorbeugung von Allergien Akute empfindliche Reaktion des Körpers bei Kontakt mit einer bestimmten Substanz - einem Allergen. Alles, von Hausstaub bis zu Medikamenten, kann als diese Substanz wirken. Es gibt sogar solche exotischen Arten wie Unverträglichkeit gegenüber Flüssigkeiten (es gibt 35 solcher Menschen auf der Welt), Latexprodukten und der Sonne. Die häufigsten Allergene sind Pollen und Hausstaub. Eine allergische Reaktion äußert sich in juckenden Hautausschlägen, laufender Nase.

Blumenkohl stärkt. ((

Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr. Nahrungsmittelallergien sind eine häufige Krankheit bei Kindern. Es kann sich im Auftreten von Hautausschlägen äußern. Niedrige allergene Produkte: Zucchini, Blumenkohl, grüner Apfel, Pflaume.

Ich habe Compotik bei 5 Monaten getrockneter Aprikosen und Pflaumen aufbewahrt

Nun, wie sie unten geschrieben haben, kann das Öl wahrscheinlich ein wenig hinzugefügt werden.

Der Podcast für Neugeborene und Nahrungsmittelallergien: Wie kann das Risiko auf Null reduziert werden?

Der Podcast-Bereich "Neugeborene und Nahrungsmittelallergien: Wie kann das Risiko auf Null reduziert werden?" Wird im Podcast-Bereich der 7ya.ru-Website veröffentlicht. Jedes dritte Kind in Europa hat ein erhöhtes Risiko, Allergien zu entwickeln. Wann soll mit der Prävention begonnen werden? Kann eine zusätzliche Fütterung in einem Entbindungsheim die Entwicklung von Allergien auslösen? Empfehlungen des Direktors der Europäischen Abteilung des Nestlé Nutrition Institute in Frankfurt - in einem neuen Podcast.

Prävention von Nierenerkrankungen bei Kindern

Medizinische Daten zeigen, dass Erkrankungen des Harnsystems einen bedeutenden Platz in der Struktur der Morbidität und Behinderung von Kindern einnehmen. Die meisten chronischen Erkrankungen des Harnsystems bei Erwachsenen treten bereits in der Kindheit auf. Der Anteil der abnormalen Entwicklung der Nieren und Harnwege macht bis zur Hälfte aller angeborenen Missbildungen bei Kindern aus. Die Nieren spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Konstanz der "inneren Umgebung" des Körpers. Beim Fötus beginnen sie bereits bei 3-4 zu funktionieren.

HS und Nahrungsmittelallergien

HS und Nahrungsmittelallergien. Medizinische Probleme. Ein Kind von der Geburt bis zu einem Jahr. Betreuung und Erziehung eines Kindes bis zu einem Jahr: Ernährung, Krankheit, Entwicklung. Ursachen von Nahrungsmittelallergien bei Kindern. Diagnose und Behandlung von Allergien. Empfehlungen für stillende Mütter.

Aber abgesehen von Hautausschlag und Blut hatten wir nichts, der Nachtschrei kam von Gasarbeitern - nur eine Röhre half ?

Hat Ihr Baby Allergien? Richtig essen!

Die Ernährung von Kindern im ersten Lebensjahr hat mehrere Funktionen. Die erste besteht darin, dem Kind die für Wachstum und Entwicklung notwendigen Substanzen zu geben. Die zweite, nicht weniger relevante Aufgabe besteht darin, die Vorbeugung allergischer Erkrankungen sicherzustellen oder, falls sich bereits eine Allergie manifestiert hat, ihre Manifestationen durch Auswahl von Produkten mit niedrigem Allergengehalt zu minimieren. Und die dritte besteht darin, die Fähigkeiten des Schluckens, Kauens und der Erstellung eines Essensplans zu fördern. Wie füttere ich ein Baby im ersten Lebensjahr, wenn es eine Allergie hat? Stillen. Zum.

Helfen Sie herauszufinden, was die Allergie ist

Nahrungsmittelallergien bei Kindern. Was sind die Gründe für die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien bei Kindern im ersten Lebensjahr? Allergiediagnostik 9-10 (mit leichter Sensibilisierung gegenüber Kuhmilchproteinen).

Das ist natürlich schrecklich, aber der Arzt hat die folgende Liste gegeben. Es gibt auch eine Liste von EINGESCHRÄNKT und Milch in dieser Liste, aber in meinem Fall stellte sich heraus, dass ich allergisch gegen Milch war, ich habe sie vorher in Gläsern getrunken. Tee war erlaubt, aber ich habe ihn komplett ausgeschlossen.

Natürlich sagte sie, dass nicht alles sofort funktionieren wird, wenn ich das Produkt ausschließe, das Allergien verursacht. Und sie verschrieb Fumistil Gel. Schmiere die Flecken (ich habe es nie benutzt) und freederm Zinkshampoo (verdünne eine kleine Menge im Bad und bade das Baby), wir haben es benutzt.

Mehr Gesundheit und Freude, damit keine Flecken die Stimmung beeinträchtigen.))))

Wie man eine 1,5 Jahre alte allergische Person füttert

Kind von 1 bis 3. Erziehung eines Kindes von einem bis drei Jahren: Verhärtung und Entwicklung, Ernährung und Krankheit, Alltag und Entwicklung alltäglicher Fähigkeiten. Wie und was Sie Ihr Kind mit Nahrungsmittelallergien füttern sollen. Allergie gegen Kälte bei einem Kind: 3 Ursachen und Behandlung.

Was ein Kind im Alter von 1,5 bis 3 Jahren gegessen hat:

- Haferbrei auf dem Wasser (ein Jahr lang habe ich aus gewöhnlichem Getreide gekocht) mit einer Mischung aus NANNY. Ich aß ungefähr sechs Monate lang keinen Buchweizen und begann mich dann langsam vorzustellen.

- Gemüsesuppen auf Wasser.

- Gemüse: eingeweichte Kartoffeln, Weißkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl, Karotten, Rüben, Zwiebeln, Zucchini, Gurke. Ein bisschen Kürbis, Tomaten, Paprika. Dill.

- Fleisch: Kaninchen, weißes Hühnerfleisch, Lamm. Ich kochte das Fleisch separat und zerbröckelte es zu Suppe oder machte Fleischbällchen, auch separat.

- Früchte: NUR grüne Äpfel, Birnen. Einige Trauben. Pflaumen, aber er mag sie nicht :( Die Aprikosen gingen gut.

- süß: NUR Babykekse. Dann begann sie nach und nach ungesüßte Cracker zu geben.

Was sonst? Und nach und nach Kefir. Und hausgemachte Kompotte, ungesüßt.

Zusammenfassung: Sie müssen noch getestet werden. Es ist teuer, aber es lohnt sich.

Nahrungsmittelallergie bei Babys. Tatsache ist, dass bei gestillten Kindern die Ursache der Nahrungsmikrobe der Gattung Proteus liegt. Der einfachste Weg, Allergien bei Babys vorzubeugen, ist das Stillen..

Ausschlag auf einem Gerberapfel?

Nahrungsmittelallergien bei Kindern. Was sind die Gründe für die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien bei Kindern im ersten Lebensjahr? Diagnose von Allergie-Äpfeln. Birne, Quitte, Pfirsich, Pflaume, Birkenpollen, Erle, Wermut.

Allergentests - wer hat es getan

In diesen 16 Jahren hatte die Allergie meiner Tochter völlig unterschiedliche Formen und Dinge! Bis zu 5 Jahre alt - Essen - Wangen, dann Flecken an den Ellbogen, Hintern. Allergie und Methoden zur Vorbeugung bei Kindern. Impfkalender.

Der Arzt untersuchte das Blutbild - Eosinophile / kationisches Protein +, falls erforderlich, verschrieb andere Tests (Helminthen, Infektionen).

Suchen Sie nach einem guten Allergiker.

Blutuntersuchung aus einer Vene auf Allergene

Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr. Die häufigsten Nahrungsmittelallergene sind: Vollmilch, Eier, Fisch, Nüsse, Soja, Weizen, Zitrusfrüchte, Honig, Schokolade, Erdbeeren, Tomaten.

Allergie gegen Fische??

Allergie und Methoden zur Vorbeugung bei Kindern. Wenn beide Elternteile Allergien haben, verdoppelt sich dieses Risiko fast (50%). So werden Allergien von Generation zu Generation weitergegeben. Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr.

Blumenkohl

Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr. Nahrungsmittelallergien sind eine häufige Krankheit bei Kindern. Es kann sich im Auftreten von Hautausschlägen äußern. Niedrige allergene Produkte: Zucchini, Blumenkohl, grüner Apfel, Pflaume.

7ya.ru ist ein Informationsprojekt zu familiären Themen: Schwangerschaft und Geburt, Elternschaft, Bildung und Karriere, Hauswirtschaft, Erholung, Schönheit und Gesundheit, Familienbeziehungen. Die Website bietet thematische Konferenzen, Blogs, Bewertungen von Kindergärten und Schulen, Artikel werden täglich veröffentlicht und Wettbewerbe werden abgehalten.

7ya.ru ist ein Informationsprojekt zu familiären Themen: Schwangerschaft und Geburt, Elternschaft, Bildung und Karriere, Hauswirtschaft, Erholung, Schönheit und Gesundheit, Familienbeziehungen. Die Website bietet thematische Konferenzen, Blogs, Bewertungen von Kindergärten und Schulen, Artikel werden täglich veröffentlicht und Wettbewerbe werden abgehalten.

Wenn Sie auf der Seite Fehler, Probleme oder Ungenauigkeiten finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Vielen Dank!

Diät für Allergien bei Kindern

Beschreibung überfällig am 21.09.2020

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung in 15-21 Tagen
  • Begriffe: bis zum Verschwinden der allergischen Reaktion auf das Nahrungsmittelallergen
  • Lebensmittelkosten: 1500-1600 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Allergische Reaktionen bei Kindern auf eine bestimmte organische / anorganische Substanz (Allergen) sind weit verbreitet und ein ernstes Problem. Unter einer Vielzahl von Allergenen werden Lebensmittel, Haushalts-, Arzneimittel-, Insekten-, Pollen-, epidermale, infektiöse (virale, pilzliche, parasitäre, bakterielle) Lebensmittel unterschieden. Bei Kindern ist jedoch die Nahrungsmittelallergie die häufigste, bei der das Immunsystem eine Reaktion auf ein bestimmtes Lebensmittel / mehrere Lebensmittel entwickelt, die als Allergen wirken. Allergische Reaktionen treten in der Regel nach dem Verzehr eines Produkts auf, gegen das im Körper des Kindes bereits eine Überempfindlichkeit (Sensibilisierung) besteht. Gleichzeitig kann sich eine Kinderallergie sowohl unmittelbar nach dem Verzehr eines Nahrungsmittelallergens als auch nach mehreren Stunden manifestieren (verzögerte Reaktion)..

Nahrungsmittelallergien bei Kindern haben viele Erscheinungsformen: Hautläsionen - Trockenheit, Nässe, verschiedene Hautausschläge, Juckreiz, Hautrötung. Solche klinischen Symptome werden üblicherweise als "Diathese" bezeichnet, bei der ein hohes Risiko einer Degeneration zu atopischer Dermatitis, Urtikaria und Quincke-Ödem besteht. Dies können Störungen des Verdauungstrakts sein: Aufstoßen / Erbrechen, erhöhte Gasproduktion, Darmkolik, Blähungen und Bauchschmerzen, Verstopfung / loser Stuhl. Seltener ist bei Kindern mit Nahrungsmittelallergien das Atmungssystem betroffen oder es treten kombinierte Manifestationen von Allergien auf.

Allergische Reaktionen treten bei Kindern jeden Alters ab den ersten Lebenstagen eines Kindes auf. Das Auftreten von Nahrungsmittelallergien ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, von denen die wichtigsten sind: Unvollkommenheit des Verdauungstrakts des Kindes (verminderte Enzymaktivität); Verletzung der Darmflora; erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut; Darminfektionen. Außerdem werden Reaktionen häufig durch den Verzehr hochallergener Lebensmittel durch die Mutter während der Schwangerschaft, Unterernährung der Mutter, frühzeitige Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln / Übertragung auf künstliche Ernährung mit nicht angepassten Formeln und häufige Überfütterung des Kindes verursacht. Diät für Allergien bei Kindern ist die wichtigste Bedingung für die Behandlung.

Lebensmittel für Allergien bei Kindern von 0 bis 3 Jahren

Kleinkinder, die gestillt werden und allergisch gegen Kuhmilchproteine ​​sind, müssen die Ernährung der Mutter korrigieren, um den allgemeinen Zustand der Hyperreaktivität ihres Körpers zu verringern. Zu diesem Zweck wird ihr während des gesamten Stillzeitraums eine hypoallergene Diät verschrieben: Es wird nicht empfohlen, Lebensmittel mit hohem Allergenpotential zu essen - Vollmilchprodukte, Hühnereier, geräuchertes Fleisch, Fisch, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte, Käse, Sellerie, Schokolade, Kaffee, Pilze, Senf, Nüsse, roter Kaviar, Gewürze, Saucen, Kakao, Konserven / eingelegte Lebensmittel, kohlensäurehaltige Getränke, Honig. Sehr sorgfältig und in kleinen Mengen darf Obst / Gemüse von rot-orange-gelber Farbe in die Ernährung aufgenommen werden (Tomaten, Rüben, rote Äpfel, Ananas, Erdbeeren, Erdbeeren, Karotten, Paprika, Granatäpfel, Himbeeren)..

Eine Ausnahme bilden alle gentechnisch veränderten Produkte, die Lebensmittelzusatzstoffe (Farbstoffe, Aromen, Konservierungsstoffe) enthalten. Die Grundlage für die Ernährung sollten zuerst und Getreidegerichte, diätetische Geflügelfleischsorten (nur inländische, da Antibiotika und Salicylate, Lebensmittelzusatzstoffe zur Aufzucht von Hühnern auf Geflügelfarmen verwendet werden), fermentierte Milchprodukte und zugelassenes Gemüse sein. Wenn ein Baby eine allergische Reaktion auf ein Produkt entwickelt, muss es von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Wenn ein Kind mit Manifestationen von Nahrungsmittelallergien gemischt / künstlich gefüttert wird, wird ein teilweiser Ersatz der Muttermilch durch verschiedene Formeln auf Ziegenmilchbasis, angepasste Formeln für Milch / fermentierte Milch und Soja (Hydrolysate) durchgeführt.

Allergische Kinder dürfen etwa 1 Monat später als gesunde Kinder (ab 7 Monaten) Ergänzungsfutter geben, wobei die individuelle Verträglichkeit obligatorisch zu berücksichtigen ist. Für die erste Fütterung ist es besser, Gemüsepüree aus Weiß- / Rosenkohl, Zucchini, hellem Kürbis und anderem grünem Gemüse zu verwenden. Gemüsepürees für Babynahrung werden aus frischem / gefrorenem Gemüse hergestellt, oder es ist erlaubt, spezielles Gemüsekonserven für Kinder zu verwenden. Als Teil von Kartoffelpüree muss das Gemüse einzeln 3-5 nach dem vorherigen eingeführt werden, um allmählich das volle Volumen zu erreichen. Es ist notwendig, mit einem Einkomponentenpüree zu beginnen und das Sortiment schrittweise zu erweitern.

Das zweite Ergänzungsfuttermittel kann von 8 bis 9 Monaten in Form von Reis, Buchweizen und milchfreiem Maisbrei eingeführt werden. Haferbrei wird in Wasser gekocht. Wenn der Brei selbst zubereitet wird, wird eine kleine Menge (bis zu 10 g) Pflanzenöl hinzugefügt. Wenn Getreide aus industrieller Produktion verwendet wird, sollte glutenfreies, milchfreies Getreide bevorzugt werden, das mit einem Komplex von Vitaminen und Mineralstoffen angereichert ist.

Das nächste Ergänzungsfutter - Fleischpüree (Puten-, Kaninchen-, Lammfleisch) darf nach 9-10 Monaten eingeführt werden. Gleichzeitig ist es notwendig, die Reaktion des Körpers des Kindes auf neue Fleischsorten zu überwachen. Obstgerichte dürfen unter Berücksichtigung der individuellen Verträglichkeit zwischen 11 und 12 Monaten in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden.

Grüne Äpfel sollten bevorzugt werden, und dann werden Birnen, Bananen, gelbe Johannisbeeren und Pflaumen eingeführt, um die Konsistenz des Stuhls und die Reaktion der Haut zu kontrollieren. Bei Kindern, die gegen Kuhmilchproteine ​​allergisch sind, kann die Dauer milchfreier Mahlzeiten zwischen 4 Monaten und einem Jahr variieren. Die Ausweitung der Ernährung solcher Kinder erfolgt durch Einführung fermentierter Milchprodukte in die Ernährung, die weniger allergisch gegen Milch sind. Zuerst wird Kefir eingeführt, dann Milchbrei / Hüttenkäse unter strenger Kontrolle des Zustands des Kindes. Hühnereier und Fisch sind im ersten Lebensjahr vollständig von der Ernährung von Kindern ausgeschlossen. In Zukunft wird empfohlen, Hühnereier durch Wachteleier zu ersetzen.

Diät für Kinder mit Allergien über 3 Jahre

Kinder in dieser Altersgruppe unterliegen strengeren Einschränkungen, wenn sie Nahrungsmittelallergien entwickeln, da ihre Ernährung viel breiter ist als die jüngerer Kinder. Die tägliche Menge an Nahrung / Diät sollte den Indikatoren für die körperliche Entwicklung und die Altersnormen des Kindes entsprechen. Gleichzeitig werden Lebensmittel, die eine allergische Reaktion ausgelöst haben (falls bekannt), von der Diät ausgeschlossen - eine Eliminationsdiät. Wenn das Allergen unbekannt ist, sollten die Eltern ein „Ernährungstagebuch“ führen, um es zu identifizieren, in dem die gesamte Ernährung des Tages sorgfältig aufgezeichnet wird. Jedes neue Produkt wird notiert (Menge, Zeitpunkt der Einnahme) und die Art der Reaktionen darauf - Rötung der Haut, Juckreiz, Hautausschlag, Stuhlstörung. Das neue Produkt wird dem Kind morgens für 1-2 Teelöffel gegeben. In Abwesenheit einer Reaktion kann es seine Menge nach einem Tag allmählich erhöhen, wodurch sein Volumen für 3-5 Tage auf die Altersnorm gebracht wird. Wenn es zu einer Reaktion kommt, wird diese für einen vom Kinderarzt individuell festgelegten Zeitraum von der Ernährung des Kindes ausgeschlossen.

Bei älteren Kindern wird bei Auftreten von Allergien eine Phasendiättherapie verschrieben. Das erste Stadium (akute Periode) - eine unspezifische hypoallergene Diät wird für 7 bis 10 Tage unter Ausschluss aller potenziellen Allergene bei gleichzeitiger Durchführung einer allergischen Untersuchung des Kindes zur Identifizierung des Allergens durch die Methode zum Nachweis von Allergenen im Blut / zur Einstellung allergischer Tests verschrieben. Produkte, die Lebensmittelzusatzstoffe enthalten, sowie Lebensmittel, die die Magen-Darm-Schleimhaut reizen (würzige, gebratene, eingelegte, gesalzene, geräucherte Lebensmittel, Brühen, Gewürze), sind ausgeschlossen..

Die Verwendung leicht verdaulicher Kohlenhydrate, die häufig die Manifestationen von Nahrungsmittelallergien, Milchprodukten, Mehlprodukten und einigen Getreidearten verschlimmern, ist begrenzt. Die Menge an tierischen Fetten nimmt bei gleichzeitiger Zunahme pflanzlicher Fette ab, da PUFA-Säuren die Immunität stärken und zur Wiederherstellung geschädigter Hautbereiche beitragen.

In der zweiten Phase erstellt der Arzt zusammen mit den Eltern eine individuelle Diät für das Kind unter Berücksichtigung der identifizierten Allergene, die für 3-6 Monate von der Diät ausgeschlossen sind. In der dritten Phase, wenn die klinischen Manifestationen von Allergien nachlassen, wird die Ernährung schrittweise erweitert, wobei in kleinen Mengen (bis zu 10 Gramm pro Tag) "verbotene" Lebensmittel / Gerichte eingeführt werden. Gleichzeitig sind die noch offensichtlichen allergenen Produkte völlig ausgeschlossen.

Die Produkte werden einzeln eingeführt und kontrollieren den Zustand der Haut, das Wohlbefinden des Kindes, den Stuhl und die Temperaturreaktion. Wenn das Produkt in einer zunehmenden Dosis nicht von allergischen Reaktionen begleitet wird, wird das nächste zuvor verbotene Produkt eingeführt. Auf diese Weise können Sie Allergien vollständig beseitigen oder eine relativ langfristige Remission erreichen, da die Toleranz gegenüber dem Allergenprodukt bei den meisten Kindern allmählich zunimmt und einige von ihnen im schulpflichtigen Alter sogar vollständig verschwinden können..

Bei Nahrungsmittelallergien bei Kindern ist es wichtig, dass die Eltern die Merkmale der kulinarischen Verarbeitung von Produkten berücksichtigen, um ihre Allergenität zu verringern:

  • Alle Produkte müssen gekocht werden (gekocht, gedämpft, gedünstet, gebacken).
  • Beim Kochen von Fleisch ist es erforderlich, das Fleisch zu kochen und die Brühe vor der weiteren Verarbeitung mindestens einmal (vorzugsweise zweimal) abzulassen, um schädliche Bestandteile vollständig zu entfernen.
  • Es wird empfohlen, die Kartoffeln nach dem Schneiden in kaltem Wasser (periodisches Wechseln) für mindestens 10-12 Stunden einzuweichen, um Stärke und Nitrate zu entfernen.
  • Um mögliche Pestizide zu entfernen, wird das Getreide 1-2 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht.
  • Reduziert die Allergenität von Obst / Gemüse, deren Kochen und Backen.

Allergien bei Kindern unterschiedlicher Herkunft.

Zulässige Produkte

Die Ernährung bei Allergien bei Kindern umfasst diätetische Fleischsorten von Haushühnern (ohne Haut), Kaninchen oder Putenfleisch in gekochter / gedünsteter Form in der Ernährung.

Die ersten Gänge werden ohne Braten in einer schwachen Gemüsebrühe mit Zusatz von Gartenkräutern (Dill, Petersilie, Koriander) zubereitet..

Als Beilage dürfen Weizen, Buchweizen und Haferbrei oder in Stücken gekochte Kartoffeln verwendet werden.

Die Diät darf fettarmen Frischkäse, Joghurt ohne Fruchtzusätze, fettarme Milchprodukte, Kekskekse, Vollkornbrot, Nudeln enthalten.

Aus Gemüse können Sie Gurke, Salat, Kohl, Zwiebel, Zucchini, Zucchini nehmen.

Pflanzenöle (Sonnenblumen / Oliven) werden aus Fetten bevorzugt.

Als Getränke wird Kindern empfohlen, Kompott / Gelee aus zugelassenen Beeren / Früchten, Hagebuttenkochen und nicht kohlensäurehaltigem Mineralwasser zu konsumieren.

Allergie

Früchte sind nützliche und wertvolle Elemente der Ernährung und versorgen einen Menschen mit fast allen notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen. Gleichzeitig können sie ein ernstes Risiko für die menschliche Gesundheit darstellen. Viele Menschen leiden an Fruchtzuckerallergien.

Allergie gegen Fruktose. Fruchtzucker (Fructose) ist in allen Früchten, Beeren und einigen Gemüsen enthalten. Trotz der Tatsache, dass es als gesünder als normaler Zucker gilt, kann es eine allergische Reaktion auslösen. Wenn daher negative Reaktionen auf dieses Element auftreten, muss der Patient alle Früchte und die meisten Beeren aufgeben..

Bei Kindern entwickeln sich Allergien hauptsächlich durch unsachgemäße Fütterung. Eltern müssen verstehen, dass jede Frucht oder Beere ihre eigene Zeit hat. Es lohnt sich, auf die Empfehlungen des Kinderarztes zu hören und nicht von den festgelegten Standards abzuweichen.
Bei Erwachsenen kann die Krankheit aus vielen Gründen ausgelöst werden. Es ist erwähnenswert, dass Erwachsene schwerwiegendere Reaktionen haben als Kinder. Vielleicht liegt dies an der größeren Schwäche des Immunsystems und anderen "erwachsenen" Faktoren. In diesem Fall gibt es eine Reihe spezifischer Gründe, die zum Auftreten einer negativen Reaktion auf Fructose führen..

Allergie Gründe. Der Hauptgrund für das Auftreten des Problems ist nicht einmal eine Schwäche des Immunsystems, sondern das Fehlen eines Enzyms. Das Element ist für den Abbau und die Absorption von Fructose ausgelegt. Unverdaute Rückstände eignen sich aufgrund ihres Mangels für den Fermentationsprozess. Infolgedessen bildet sich im Körper eine erhöhte Menge an toxischen Substanzen, die die Abwehrkräfte so schnell wie möglich aus dem Körper entfernen. Zusätzlich kann eine Krankheit provoziert werden:

  • Genetische Veranlagung;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse;
  • Frühe und unangemessene Ergänzungsnahrungsmittel;
  • Überessen;
  • Individuelle Intoleranz und eine Reihe anderer, weniger häufiger Symptome.

Bei Säuglingen können Allergien durch den übermäßigen Verzehr verschiedener Früchte durch die Mutter verursacht werden. In diesem Fall muss die Mutter ihre Einstellung zur Ernährung überdenken und einen Allergologen um Hilfe bitten. Dies wird es ermöglichen, das Auftreten schwerwiegender Gesundheitsprobleme beim Baby in Zukunft zu verhindern. Unabhängig davon, was die Krankheit ausgelöst hat, gibt es eine Klinik, in der man von einer Allergie ausgehen kann.

Symptome der Krankheit. Es ist zu beachten, dass sich das Krankheitsbild bei verschiedenen Patienten erheblich unterscheiden kann. Es hängt alles von vielen Faktoren ab, einschließlich der Menge an gefährlichen Substanzen, die in den Körper gelangt sind. Eine Reihe anderer Faktoren sind ebenfalls wichtig, einschließlich Alter, Genetik und so weiter. Die Hauptzeichen eines pathologischen Zustands:

  • Hautirritationen;
  • Rötung, Urtikaria;
  • Schnupfen, Husten, Niesen;
  • Koliken und Blähungen;
  • Stuhlstörung und so weiter.

Wichtig: Die Manifestationen der Krankheit können für den Patienten lebensbedrohlich sein, insbesondere wenn er bereits eine allergische Erkrankung hat. Zu diesen Anzeichen gehören anaphylaktische Reaktionen, die von einem starken Blutdruckabfall begleitet werden. Daher können Sie nicht auf die Hilfe von medizinischem Personal verzichten. Darüber hinaus kann nur ein Arzt eine genaue Diagnose stellen und ein individuelles Wellnessprogramm empfehlen..

Behandlung von Fructose-Allergien. Dem Patienten wird empfohlen, sich Tests zu unterziehen, die es ermöglichen, das wahre Allergen und die zugrunde liegende Ursache der Krankheit zu bestimmen. Danach erstellt der Allergologe eine Diät. Wenn die Diagnose bestätigt wird, sollte die Person alle Früchte aufgeben, die große Mengen an Fructose enthalten. Darüber hinaus ist es unbedingt erforderlich, Arzneimittel einzunehmen, die zur Beseitigung von Hautproblemen und zur Senkung des Histaminspiegels im Blut beitragen. Am häufigsten werden Medikamente solcher Gruppen verschrieben:

  • Antihistaminika ("Claritin", "Erius");
  • Sorbentien ("Sorbeks", "Kohle") - helfen, den Körper schnell von Giftstoffen zu reinigen;
  • Kinder - Enterosgel;
  • Lokale Fonds und so weiter.

Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder werden die Medikamente unter Berücksichtigung einiger Faktoren ausschließlich vom Arzt ausgewählt. Es ist strengstens verboten, das Medikament oder seine Dosierung selbst zu ändern, da dies zu irreversiblen Konsequenzen führen kann. Sie können versuchen, Hautausschläge mit alternativen medizinischen Methoden zu beseitigen.

Hausmittel. Für Kinder ist das beste Medikament gegen Allergien das Abkochen von Kamille (vorausgesetzt, es gibt keine negative Reaktion auf die Pflanze). Um einen Sud zu erhalten, nehmen Sie 20 Gramm. trockene Rohstoffe, 0,5 Liter heißes Wasser einschenken, zum Kochen bringen, darauf bestehen. Nachdem die abgesiebte Brühe gegeben ist, 3 mal täglich 1 Teelöffel zu trinken (sehr klein). Je älter der Patient ist, desto höher ist die Dosierung. Dieselbe Brühe wird verwendet, um die von Hautausschlag oder Rötung betroffene Haut abzuwischen. Für Heilbäder wird eine Abkochung des Zuges verwendet. Es ist erwähnenswert, dass Bäder mit medizinischen Brühen nicht täglich und für lange Zeit eingenommen werden können. So wird beispielsweise jeden zweiten Tag eine Reihe von Abkochbädern eingenommen, und die Badedauer sollte nicht mehr als 15 bis 20 Minuten betragen.

Wie man Allergiker füttert?

Tatiana Maksimycheva
Kinderarzt

In der Regel treten allergische Reaktionen kurz nach dem Verzehr eines Lebensmittels auf, für das eine erhöhte Empfindlichkeit besteht. Manchmal verzögert sich die Allergie jedoch auch (verzögert) und manifestiert sich nur wenige Stunden nach dem Verzehr. Nahrungsmittelallergien äußern sich in der Regel in Hautläsionen: verschiedene Hautausschläge, übermäßige Trockenheit oder umgekehrt Nässe, Hautrötung, Juckreiz. Diese Nahrungsmittelallergie wird allgemein als "Diathese" bezeichnet, die sich weiter zu atopischer (allergischer) Dermatitis entwickeln kann. Andere allergische Manifestationen sind Erkrankungen des Verdauungstrakts: Darmkoliken, Aufstoßen oder Erbrechen, Bauchschmerzen, erhöhte Gasproduktion mit Blähungen, Verstopfung oder losen Stühlen. Bei Kindern mit dieser Pathologie wird häufig eine Darmdysbiose beobachtet. Viel seltener bei Nahrungsmittelallergien leidet das Atmungssystem (allergische verstopfte Nase, Atemnot). Auch kombinierte Manifestationen von Allergien sind möglich: Schädigung der Haut und der Atemwege, Schädigung der Haut und des Magen-Darm-Trakts.

Risikofaktoren für die Entwicklung allergischer Reaktionen bei Kindern können sein: erbliche Veranlagung, insbesondere bei allergischen Reaktionen bei der Mutter oder beiden Elternteilen, schlechte Umweltbedingungen, Tabakrauchen der Eltern. Ein gewisses Risiko für die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien besteht bei Kindern mit intrauteriner Hypoxie (Sauerstoffmangel) sowie bei Kindern mit chronischen Herz- und Lungenerkrankungen. von Müttern, die während der Schwangerschaft Infektionskrankheiten hatten und Antibiotika erhielten.

Nahrungsmittelallergien können sich in den ersten Tagen oder Monaten des Lebens eines Kindes entwickeln. Sein Auftreten beruht auf unvollständigen Funktionen des Verdauungstrakts (verminderte Aktivität von Enzymen und schützenden Blutproteinen - Antikörper, erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut, Verletzung der Darmmikroflora), übertragenen Darminfektionen. Das Auftreten allergischer Reaktionen ist häufig mit einer unzureichenden Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft und während der Stillzeit verbunden (übermäßiger Verzehr von Vollkuhmilch, Milchprodukten, hochallergenen Produkten, auf die weiter unten eingegangen wird), mit der frühzeitigen Übertragung des Kindes auf künstliche Ernährung mit nicht angepassten Formeln oder Vollmilch mit frühzeitiger Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln. Nahrungsmittelallergien können auch durch Überernährung des Babys verursacht werden. Bei regelmäßigem Überessen können allergische Reaktionen auftreten, selbst bei Lebensmitteln, die das Baby in letzter Zeit perfekt vertragen hat. Darüber hinaus kann eine frühzeitige Exposition gegenüber hochallergenen Lebensmitteln wie Schokolade zu Lebensmittelallergien führen. Aufgrund der oben genannten Altersmerkmale des Magen-Darm-Trakts von Babys werden unvollständig gespaltene Proteine ​​in den Blutkreislauf aufgenommen. Ihre "Fragmente" lösen eine Kette allergischer Reaktionen aus, die zur Freisetzung von Histamin führen - einer biologisch aktiven Substanz, die Vasodilatation, Gewebeödeme und Juckreiz verursacht.

Hauptallergene

Fast jedes Produkt kann allergische Reaktionen hervorrufen. Durch ihre Fähigkeit, diese Reaktionen auszulösen, werden Lebensmittel in drei Gruppen eingeteilt..

Die erste Gruppe von Produkten mit einem hohen Risiko für allergische Reaktionen (Allergenität): Eier, Fisch, Fleischbrühe, Meeresfrüchte, Kaviar, Weizen, Roggen, Erdbeeren, Erdbeeren, Paprika, Tomaten, Karotten, Zitrusfrüchte, Kiwi, Ananas, Melone, Persimone, Granatäpfel, Kakao, Nüsse, Honig, Pilze, Schokolade, Kaffee.

Die zweite Gruppe - Lebensmittel mit mäßiger Allergenität: Vollmilch, Milchprodukte, Huhn, Rindfleisch, Reis, Hafer, Erbsen, Buchweizen, Sojabohnen, Bohnen, Rüben, Kartoffeln, Zucker, Bananen, Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen, Hagebutten, Preiselbeeren, Preiselbeere, schwarze Johannisbeere.

Die dritte Gruppe umfasst Produkte mit geringer Allergenität: Milchprodukte, Kaninchenfleisch, Pferdefleisch, mageres Schweinefleisch, Truthahn, mageres Lammfleisch, Blumenkohl und Weißkohl, Brokkoli, Zucchini, Kürbis, Gurken, Mais, Hirse, Gerste, grüne Sorten von Birnen und Äpfeln, Gartenkräuter, weiße und rote Johannisbeeren.

Kuhmilch

Das Hauptallergen, das bei Kindern im ersten Lebensjahr zur Entstehung von Nahrungsmittelallergien führt, ist Kuhmilch, die Proteinkomponenten enthält - Kasein, Albumin, Lactoglobulin, Lactoalbumin, die als Antigene wirken. Daher erhöht die frühzeitige Übertragung von Kindern auf gemischte und künstliche Ernährung mit Säuglingsnahrung das Risiko, Allergien zu entwickeln. Es kommt jedoch vor, dass gestillte Babys allergisch gegen Kuhmilchproteine ​​sind, was auf den übermäßigen Konsum von Milchprodukten durch die Mutter während der Stillzeit zurückzuführen ist. Fermentierte Milchprodukte enthalten Proteine ​​mit geringer Allergenität, daher können sie in einigen Fällen in der Ernährung von Kindern mit Allergien gegen Vollmilch verwendet werden.

Eiweiß

Ein hochallergenes Produkt ist das Protein von Hühnereiern sowie Eiern anderer Vogelarten. Die allergischen Eigenschaften von Eigelb sind weniger ausgeprägt als die von Eiweiß. Oft wird eine Unverträglichkeit gegenüber Hühnereiproteinen mit einer Unverträglichkeit gegenüber Hühnerfleisch und -brühe kombiniert.

Getreide und Hülsenfrüchte

Unter den Getreideprodukten sind Weizen und Roggen am allergischsten, in geringerem Maße Reis, Hafer, Buchweizen, die kein Getreideprotein - Gluten - enthalten. Früher wurde angenommen, dass eine Allergie gegen Hülsenfrüchte, insbesondere Sojabohnen, relativ selten ist. In den letzten Jahren gab es jedoch einen signifikanten Anstieg der Nahrungsmittelallergie gegen dieses Produkt, da der Verbrauch von Soja in der Ernährung von Kindern in Form von Milch- und Milchersatzstoffen, Zusatzstoffen in Wurst und Süßwaren.

Fisch und Meeresfrüchte

Der höchste Prozentsatz an allergischen Reaktionen wird beobachtet, wenn Fisch und Meeresfrüchte in der Ernährung eines Kindes verwendet werden. Fischallergene werden beim Kochen praktisch nicht zerstört. Es wird angenommen, dass Allergien gegen Seefische häufiger auftreten als gegen Flussfische. Der Körper eines allergischen Kindes reagiert jedoch normalerweise auf alle Arten von Fischen.

Nahrungsergänzungsmittel

Bei der Verwendung von mit Lebensmittelzusatzstoffen angereicherten Produkten - Farbstoffen, Aromen, Emulgatoren, Konservierungsmitteln, Aromen - wird häufig das Auftreten allergischer Reaktionen festgestellt. Dazu gehören "erwachsene" Joghurts und Fruchtsäfte, Suppen und Instant-Müsli, Kaugummi, kohlensäurehaltige Getränke, Saucen usw..

Kreuzallergie

Bei der Entwicklung einer polyvalenten (multiplen) Nahrungsmittelallergie sind sogenannte Kreuzreaktionen zwischen verschiedenen Allergenen von großer Bedeutung. So reagiert beispielsweise bei Milchunverträglichkeit auf saure Sahne, Hüttenkäse, Sahne, Butter, Würstchen, Würstchen, Rindfleisch. Wenn Sie Hühnerfleisch nicht vertragen, ist es besser, Hühnerbrühe und Entenfleisch von Ihrer Ernährung auszuschließen. Bei einer Unverträglichkeit gegenüber Erdbeeren ist eine Reaktion auf Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Preiselbeeren möglich. Wenn Sie allergisch gegen Äpfel sind, reagieren Sie mit Birnen, Quitten und Karotten mit Petersilie. Wenn Sie allergisch gegen Kefir sind, ist auch eine Reaktion auf Hefeteig, Kwas, kohlensäurehaltige Getränke und Antibiotika (Penicilline) möglich. Im Falle einer Reaktion auf Äpfel, Pfirsiche, Birnen - eine Reaktion auf Birke, Erle, Wermutpollen, im Falle einer Allergie gegen Trauben - eine Reaktion auf Quinoa-Pollen usw..

Diät-Therapie

Kleine Kinder

Ein wichtiges Glied bei der Behandlung von allergischen Reaktionen ist die Diät-Therapie. Bei Kindern, die nur gestillt werden und an einer Unverträglichkeit gegenüber Kuhmilchproteinen leiden, muss die Ernährung der Mutter angepasst werden. Hierzu gibt es speziell entwickelte hypoallergene (allergenarme) Diäten, die Müttern während des gesamten Stillzeitraums verschrieben werden. Babys, die gemischt oder künstlich mit Manifestationen von Nahrungsmittelallergien gefüttert werden, müssen die Muttermilchersatzprodukte korrigieren (Übertragung auf angepasste fermentierte Milch, Sojamischungen, Mischungen auf Ziegenmilchbasis, teilweise oder vollständig hydrolysierte Mischungen (mit gespaltenen Proteinen)). Diese Korrektur wird ausschließlich vom behandelnden Kinderarzt oder Ernährungsberater durchgeführt.

Diät einer stillenden Mutter

Während des Stillens sollte eine Frau keine Lebensmittel mit einem hohen Risiko für allergische Reaktionen essen. Mit Vorsicht und in kleinen Mengen können Sie orangefarbenes und rotes Obst und Gemüse (rote Äpfel, Paprika, Tomaten usw.) essen. Grundlage der Tabelle sollten die ersten und Müslischalen, Fleisch- und Fischgerichte, Milchprodukte sein. Es wird empfohlen, gebackenes, gedünstetes und gekochtes Fleisch und Fisch zu verwenden. Wenn in den Krümeln eine allergische Reaktion auf ein Produkt festgestellt wird, sollte diese zunächst verworfen werden.

Die ersten Ergänzungsnahrungsmittel werden für Kinder mit Allergien etwas später (um etwa 1 Monat) als für gesunde Kinder unter Berücksichtigung der individuellen Toleranz verschrieben. Das erste Ergänzungsfutter wird in Form von Gemüsepüree empfohlen. Wenn gesunden Kindern empfohlen wird, die ersten Ergänzungsnahrungsmittel ab 4 Monaten einzuführen, dann Babys mit Lebensmittelallergien - ab 5 Monaten. Es kann Zucchini, Blumenkohl, Weißkohl, Rosenkohl, heller Kürbis, Kürbis und anderes grünes und weißes Gemüse püriert werden. Das Gemüse wird der Reihe nach 3-5 Tage lang in das Püree eingeführt, wobei jede neue Art allmählich das volle Volumen erreicht. Zuerst erhält das Kind Kartoffelpüree mit einer Komponente (bestehend aus einem Produkt), und dann wird das Sortiment schrittweise erweitert. Gemüsepürees werden unabhängig von frischem oder gefrorenem Gemüse zubereitet, oder Sie können spezielles Gemüsekonserven für Babynahrung verwenden.

FrutoNyanya produziert einkomponentige Gemüsepürees. Püree "FrutoNyanya" "Brokkolikohl" eignet sich für die erste Bekanntschaft mit Gemüse für ein Kind mit Allergien. Püree "FrutoNyanya" "Blumenkohl" enthält empfindliche Pflanzenfasern, es wird auch bei Lebensmittelallergien empfohlen.

Das zweite Ergänzungsfuttermittel wird ab ca. 5,5 Monaten in Form von milchfreiem und vorzugsweise glutenfreiem Getreide - Buchweizen, Mais, Reis - verschrieben. Haferbrei wird in Wasser oder aus einer speziellen Mischung hergestellt. Wenn Sie selbst Brei kochen, müssen Sie eine kleine Menge Gemüse oder Ghee (5-10 g) hinzufügen. Bei der Auswahl von Getreide für die industrielle Produktion sollten milchfreie glutenfreie Getreide bevorzugt werden, die zusätzlich mit Vitaminen, Mineralien, Eisen angereichert sind und nicht gekocht werden müssen (Informationen zur Zusammensetzung des Breis finden Sie auf der Verpackung)..

Für die erste Bekanntschaft eines Kindes mit Allergien, milchfreies Getreide "FrutoNyanya", glutenfrei, "Buchweizen" und "Reis".

Das dritte Ergänzungsfutter in Form von Fleischpüree wird ab 6 Monaten eingeführt. Bei einer Unverträglichkeit gegenüber Kuhmilchproteinen können Allergien gegen Rindfleischproteine ​​auftreten. Daher wird empfohlen, mageres Schweine-, Pferdefleisch, Kaninchen-, Puten- oder Lammfleisch als Ergänzungsfuttermittel zu verwenden. Beginnen Sie mit der Einführung von Komplementärfleisch mit Einkomponentenpürees und überwachen Sie sorgfältig die Reaktion auf neue Fleischsorten.

Babynahrung "FrutoNyanya" bietet für ein Kind mit Allergien Fleischpürees aus hypoallergenem Fleisch - "Türkei", "Kaninchen", "Schweinefleisch". Eine Besonderheit dieser Produkte ist das Fehlen von Brühe, Soja und Gewürzen in ihrer Zusammensetzung..

Obstgerichte werden unter Berücksichtigung der individuellen Verträglichkeit von 5,5 bis 6 Monaten oder später verschrieben. Die verwendeten Früchte sollten nicht hell gefärbt sein, grüne Äpfel und Birnen werden bevorzugt.

Solche Produkte sind beispielsweise Kindersäfte "FrutoNyanya", "Yabloko", "Grusha". Fruchtpürees "FrutoNyanya" ("Yabloko", "Birne"), die für die Ernährung von Kindern mit Allergien empfohlen werden können, werden ebenfalls aus den oben genannten Früchten hergestellt. Diese Pürees enthalten keinen Zucker, sie werden ohne Zusatz von Farbstoffen und Konservierungsstoffen hergestellt.

Allmählich werden unter Berücksichtigung der Reaktion der Haut, der Konsistenz des Stuhls Bananen, Birnen, gelbe Johannisbeeren und Pflaumen eingeführt.

Die Dauer milchfreier Mahlzeiten bei Kindern mit Kuhmilchproteinallergie kann zwischen 4 und 12 Monaten oder länger liegen. Die Ausweitung ihrer Ernährung ist auf die Einführung fermentierter Milchprodukte (nach einem Jahr) zurückzuführen, die im Vergleich zu Milch weniger allergen sind. Zuerst wird Kefir eingeführt, dann versuchen sie unter der Kontrolle des Zustands des Kindes, Milchbrei und Hüttenkäse einzuführen.

Das Weiß und Eigelb von Hühnereiern sowie Fisch sind zumindest bis zum Ende des ersten Lebensjahres vollständig von der Ernährung von Kindern mit Lebensmittelallergien ausgeschlossen. In Zukunft ist es zweckmäßiger, Hühnereier durch Wachteleier zu ersetzen.

Wie man Nahrungsmittelallergenität reduziert?

Es gibt bestimmte Merkmale der kulinarischen Verarbeitung bei der Zubereitung von Gerichten mit hypoallergener Ernährung, die darauf abzielen, ihre allergenen Eigenschaften zu verringern..

Es wird daher empfohlen, die Kartoffeln fein zu hacken und 12 bis 14 Stunden in kaltem Wasser zu legen, was zur maximalen Entfernung von Stärke und Nitraten beiträgt (Sie müssen das Wasser regelmäßig abtropfen lassen und wechseln)..

Um mögliche Pestizide aus dem Getreide zu entfernen (das beim Anbau von Getreidepflanzen verwendet wird), wird es 1-2 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht.

Beim Kochen von Fleisch wird die Brühe mindestens einmal abgelassen, um schädliche Substanzen (z. B. Hormone, Arzneimittel, die das Tier behandelt haben) vollständig zu entfernen..

Alle Lebensmittel werden gedämpft, gedünstet, gebacken oder gekocht.

Das Kochen und Backen von Früchten verringert ihre Allergenität.

Bei der Organisation von Lebensmitteln für ein Kind mit Lebensmittelallergien müssen das Produkt oder die Produkte, die die allergische Reaktion verursacht haben, von der Ernährung ausgeschlossen werden. Um dieses Produkt zu identifizieren, wird den Eltern empfohlen, ein spezielles Tagebuch mit einer Liste aller Produkte zu führen, die das Kind tagsüber erhält. Jedes neue Produkt (Stunde und Menge), der Zeitpunkt des Auftretens und die Art der Reaktionen darauf - Hautausschlag, Juckreiz, Hautrötung, Stuhlverstimmung usw. - werden separat notiert. Das neue Produkt sollte dem Kind morgens in einer kleinen Menge (1-2 TL) verabreicht werden Achten Sie darauf, dass Sie die Entwicklung einer allergischen Reaktion überwachen können. Wenn nach einem Tag keine Reaktion erfolgt, können Sie die Menge des Produkts erhöhen und es innerhalb von 3-5 Tagen auf die vorgeschriebene Altersnorm bringen. Wenn eine Allergie gegen ein Produkt vorliegt, wird diese für einen Zeitraum, der von einem Kinderarzt oder Ernährungsberater individuell festgelegt wird, von der Ernährung des Kindes ausgeschlossen. Die Ernährung und die tägliche Nahrungsmenge sollten den Altersnormen entsprechen und die individuellen Indikatoren für die körperliche Entwicklung des Kindes berücksichtigen. Kohlenhydrate, die reich an Mehlprodukten sind, Süßigkeiten können nicht nur direkte Allergene sein, sondern auch häufig die Manifestationen von Lebensmittelallergien gegen andere Lebensmittel verstärken. Daher wird empfohlen, deren Menge in der Ernährung zu begrenzen. Die Menge an pflanzlichen Fetten sollte im Vergleich zu tierischen Fetten um 25% erhöht werden, da erstere eine Quelle für essentielle mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind, die eine schnellere Wiederherstellung geschädigter Hautbereiche fördern und die Schutzfunktionen des Körpers verbessern.

Allergie gegen Gemüse

Letzte Aktualisierung: 15.10.

Jeder Mensch kennt die Vorteile des Verzehrs von frischem Gemüse. Sie sind reich an Vitaminen, wertvollen Mikroelementen und Ballaststoffen, die für eine normale Darmfunktion notwendig sind. Aufgrund ihrer vorteilhaften Zusammensetzung wird empfohlen, diese Produkte täglich zu konsumieren. In einigen Fällen können sie jedoch unangenehme Reaktionen des Immunsystems hervorrufen - dies bedeutet Fälle von Allergien gegen Gemüse..

Gründe für das Erscheinen

Eine Tendenz zur Allergie gegen Gemüse kann folgende Ursachen haben:

  • Vererbung;
  • Leben unter ungünstigen Umweltbedingungen;
  • Erschöpfung des Körpers;
  • Stress;
  • Fehlfunktionen des Magen-Darm-Trakts;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Anomalien in der Funktion des Immunsystems.

Eine pflanzliche Allergie ist meistens bei Kindern häufig, aber in einigen Fällen tritt eine ähnliche Reaktion bei Erwachsenen auf. Seine Essenz beruht auf der Unverträglichkeit bestimmter Bestandteile der Produkte: insbesondere des pflanzlichen Proteins von Profilin sowie einiger pflanzlicher Säuren. Zusätzlich zu diesen Komponenten kann eine große Menge an Ballaststoffen und Stärke die Ursache für eine atypische Reaktion sein: Grobe Pflanzenfasern sind schwer verdaulich, insbesondere wenn es um den Körper des Kindes geht.

Ein weiteres Merkmal von Obst und Gemüse, das Allergien auslöst, ist die unsachgemäße Verarbeitung im Reifungsstadium. Wenn Pflanzen mit schädlichen anorganischen Düngemitteln, Nitraten und anderen Chemikalien behandelt werden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine unangenehme Reaktion hervorrufen, sehr hoch. Daher wird Menschen, die zu einer erhöhten Sensibilisierung für Lebensmittel neigen, empfohlen, nur sicheres Gemüse zu konsumieren, das in ihrem eigenen Garten angebaut oder auf Öko-Märkten gekauft wurde..

Gemüse, das Allergien auslöst

Die gefährlichste Kategorie umfasst Tomaten, rote, orange und gelbe Paprika, Sellerie, Fenchel, Radieschen, Auberginen, Petersilie, Meerrettich, Spinat.

Es ist auch erwähnenswert, dass Kreuzreaktionen möglich sind. Wir sprechen über die erhöhte Empfindlichkeit des Organismus gegenüber dem Pollen einiger Pflanzen. Eine Person mit Heuschnupfen entwickelt nach dem Verzehr bestimmter pflanzlicher Lebensmittel ähnliche Symptome wie eine Pollenallergie.

Zum Beispiel kann Birkenpollen Allergien gegen Gemüse wie Sellerie hervorrufen, und Wermutblüten lösen eine atypische Reaktion auf Lauch, Zwiebeln, Paprika, Knoblauch und Sellerie aus. Interessanterweise entwickeln Menschen, die überempfindlich gegen Latex sind, häufig Unverträglichkeiten gegenüber Tomaten, Kartoffeln und bestimmten Früchten..

Allergie gegen rotes Obst und Gemüse

Es wird angenommen, dass rotes oder orangefarbenes Gemüse die häufigste Ursache für Nahrungsmittelallergien ist. Diese Farbe ist auf das Vorhandensein spezieller Substanzen im Produkt zurückzuführen - Anthocyanin, Lycopin und Carotinoide. Sie haben eine Reihe von vorteilhaften Eigenschaften, einschließlich antioxidativer, antitumoraler und antiatherogener Eigenschaften. Hinweis: Einige rote Gemüsesorten (z. B. Radieschen) verlieren beim Schälen einige ihrer gefährlichen Eigenschaften.

Allergie gegen Gemüse bei einem Kind

Alle Eltern sollten wissen, welches Gemüse Allergien auslöst, und es nicht ohne Rücksprache mit einem Kinderarzt in das Kindermenü aufnehmen. Wenn das Kind keine erbliche Tendenz zu atypischen Reaktionen des Immunsystems hat, treten die ersten Ergänzungsnahrungsmittel mit Obst- und Gemüsepürees normalerweise nach 4 bis 6 Monaten auf. Es lohnt sich nicht, sie früher in die Ernährung der Kinder aufzunehmen, da der Magen-Darm-Trakt des Kindes immer noch nicht gut genug funktioniert.

Um das Auftreten einer möglichen Allergie gegen Gemüse bei einem Kind zu vermeiden, sollte die Verwendung mit relativ sicheren begonnen werden: Zucchini, Brokkoli, Blumenkohl. Im Laufe der Zeit können Sie das Menü abwechslungsreicher gestalten, indem Sie Kürbis und Karotten hinzufügen. Für Kinder über einem Jahr werden gefährlichere Lebensmittel (Spinat, Fenchel, Tomaten) empfohlen.

Vegetarische Allergiesymptome

Die ersten Anzeichen einer Unverträglichkeit können sowohl unmittelbar nach dem Verzehr des Allergens als auch nach einigen Stunden auftreten. Am häufigsten treten folgende Symptome auf:

  • Blähung;
  • schneidende Schmerzen im Bauch;
  • Erbrechen;
  • rote Hautausschläge am Körper;
  • Juckreiz der Haut;
  • ein Kribbeln und eine Schwellung im Mund;
  • Schwindel, Kopfschmerzen;
  • Husten.

Behandlung von pflanzlichen Allergien

Um die Diagnose richtig zu stellen, müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen. Zusätzlich zur Anamnese führt der Arzt Hauttests durch und gibt eine Überweisung für eine Blutuntersuchung heraus. Diese Studien helfen dabei, die genaue Ursache für das Auftreten von Symptomen einer atypischen Reaktion zu ermitteln.

Der Therapietermin hängt von der Intensität der Manifestationen der allergischen Reaktion des Körpers ab. Wenn eine Person starken Juckreiz der Haut hat, der mit einem rötlichen Ausschlag verbunden ist, kann ihr ein juckreizhemmendes internes und externes Medikament verschrieben werden.

Welches Gemüse können Sie für Allergien haben?

Während der Behandlung muss die Substanz, die die atypische Reaktion verursacht hat, aufgegeben werden. Daher sollten Sie unter keinen Umständen potenziell gefährliche Lebensmittel essen, ohne Ihren Arzt zu konsultieren. Fälle, in denen eine Person auf alle Gemüsegruppen abnormal reagiert, sind sehr selten. Daher finden Sie ohnehin einen sicheren Ersatz für das Allergen..

Um die Wahrscheinlichkeit von Allergien gegen Gemüse zu verringern, wird empfohlen, sie einer Wärmebehandlung zu unterziehen: Es wird angenommen, dass sie beim Kochen, Backen und Dämpfen ihre gefährlichen Eigenschaften verlieren. In einigen Fällen (insbesondere wenn eine Person überempfindlich gegen Feten ist) kann eine thermische Exposition jedoch nicht vor einer atypischen Reaktion schützen.

So beschleunigen Sie den Hautwiederherstellungsprozess nach Allergien?

Da sich eine pflanzliche Allergie in einer Reihe von Hautproblemen äußert, unter denen Rötungen und Juckreiz einen besonderen Platz einnehmen, ist es wichtig, Pflegeprodukte zu wählen, die diese Symptome am effektivsten bekämpfen. Wir laden Sie ein, sich für La-Cree-Produkte zu entscheiden. Cremes und Emulsionen "La-Cree" sorgen für die notwendige Erweichung, Befeuchtung und Pflege geschädigter Hautpartien und beseitigen Juckreiz und Hyperämie.

Klinische Forschungen

Die Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von TM "La-Cree" -Produkten für Kinder und Erwachsene wurde durch eine klinische Studie nachgewiesen. Die Produkte eignen sich unter anderem für die tägliche Hautpflege eines Kindes mit leichter bis mittelschwerer atopischer Dermatitis und während der Remissionsperiode bei gleichzeitiger Verschlechterung der Lebensqualität der Patienten. Infolge der Therapie wurde eine Abnahme der Aktivität des Entzündungsprozesses, eine Abnahme der Trockenheit, des Juckreizes und des Abplatzens festgestellt..

Kosmetik "La-Cree" wird laut Forschungsergebnissen von der Union der Kinderärzte Russlands empfohlen.

Kundenrezensionen

Arisha-Seele über La Cree Emulsion (otzovik.com)

„Die La-Cree-Emulsion wurde uns von einem Dermatologen als Zusatz zur Bekämpfung allergischer Hautausschläge empfohlen.

Es linderte wirklich Reizungen und Rötungen beim Baby. Die Emulsion kann sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen verwendet werden. Ich schmierte meiner Tochter Pickel auf die Beine und beschloss gleichzeitig, selbst zu überprüfen, wie diese Emulsion gegen trockene Haut wirkt. Mir ging gerade die Nachtgesichtscreme aus und ich fing an, La Cree zu verwenden. Sie bekämpft trockene Haut perfekt! Die Textur der Emulsion ist sehr zart, nicht flüssig, sondern auch dick, genau das, was Sie brauchen, nicht transparent, weiß wie Milch. Für das Gesicht braucht man buchstäblich eine Erbse Geld. Es liegt angenehm auf der Haut und zieht schnell ein. Der Geruch ist nicht parfümiert, leicht bitter.

Ich habe vergessen, was eine fettige Creme ist. Jetzt benutze ich diese Emulsion für meine trockene Haut. Meine Tochter war gut darin, Rötungen von allergischen Pickeln zu entfernen. Sie können es mehrmals am Tag oder besser so oft wie nötig verwenden. Ich würde es als Adjuvans bei der Behandlung von Allergien empfehlen. Wir haben es zusammen mit La-Cree Reinigungsgel verwendet, aber darüber in einer anderen Bewertung ".

Zolotinka über La-Cree-Creme (spasibovsem.ru)

„Ich möchte Ihnen ein wenig über La-Cree-Creme erzählen, nachdem ich im Garten gearbeitet habe, besonders im Herbst (obwohl ich mit Handschuhen arbeite), waren meine Hände ständig gerötet. Diese Creme hilft mir wirklich, ich fühle sofort ein brennendes Gefühl, aber am Morgen ist alles in Ordnung. Kleine Risse heilen und es gibt keine Spur von Rötung.

Die Creme hat eine braune Farbe und ist gut aufgetragen. Der Geruch ist sicherlich nicht sehr gut, er riecht nach Kräutern.

Produziert Sahne ZAO "Vertex", die in St. Petersburg befindet.

Die Creme enthält natürliche Inhaltsstoffe - und deshalb einen solchen Geruch. Und vor allem enthält es keine Duftstoffe und Farbstoffe.

Ich glaube, eine solche Creme sollte in jedem Medizinschrank sein, besonders für diejenigen mit kleinen Kindern. Hilft bei Insektenstichen, Juckreiz, befeuchtet die Haut ".

Ernährung bei Allergien

Dies ist eine akute Reaktion des Immunsystems auf ein Allergen (eine bestimmte Substanz oder deren Kombination), die bei anderen Menschen häufig vorkommt. Zum Beispiel Tierhaare, Staub, Lebensmittel, Medikamente, Insektenstiche, Chemikalien und Pollen, bestimmte Medikamente. Im Falle einer Allergie entsteht ein immunologischer Konflikt - während der Interaktion einer Person mit einem Allergen produziert der Körper Antikörper, die die Empfindlichkeit gegenüber einem Reizstoff erhöhen oder verringern.

Faktoren, die das Auftreten provozieren:

genetische Veranlagung, geringes Maß an Ökologie, Stress, Selbstmedikation und unkontrollierte Einnahme von Medikamenten, Dysbakteriose, unterentwickeltes Immunsystem von Kindern (ein hohes Maß an Hygiene schließt die Produktion von Antikörpern durch den Körper des Kindes gegen "gute Antigene" aus).

Arten von Allergien und ihre Symptome:

  • Atemwegsallergie ist die Wirkung von Allergenen, die in der Luft vorhanden sind (Haare und Hautschuppen von Tieren, Pollen, Schimmelpilzsporen, Hausstaubmilbenpartikeln, andere Allergene) auf die Atemwege. Symptome: Niesen, Keuchen in der Lunge, Nasenausfluss, Ersticken, tränende Augen, juckende Augen. Unterart: allergische Konjunktivitis, Heuschnupfen (Heuschnupfen), Asthma bronchiale und allergische Rhinitis.
  • Allergische Dermatosen - Exposition gegenüber Allergenen (Metall- und Latexallergene, Kosmetika und Arzneimittel, Lebensmittel, Haushaltschemikalien) direkt auf der Haut oder über die Schleimhaut des Magen-Darm-Systems. Symptome: Hautrötung und Juckreiz, Nesselsucht (Blasen, Schwellung, Hitzegefühl), Ekzeme (erhöhte Trockenheit, Schuppenbildung, Veränderungen der Hautstruktur). Unterart: exsudative Diathese (atopische Dermatitis), Kontaktdermatitis, Urtikaria, Ekzem.
  • Nahrungsmittelallergie ist die Wirkung von Nahrungsmittelallergenen auf den menschlichen Körper beim Essen oder Zubereiten von Nahrungsmitteln. Symptome: Übelkeit, Bauchschmerzen, Ekzeme, Quincke-Ödeme, Migräne, Urtikaria, anaphylaktischer Schock.
  • Insektenallergie - Exposition gegenüber Allergenen bei Insektenstichen (Wespen, Bienen, Hornissen), Einatmen ihrer Partikel (Asthma bronchiale), Verwendung ihrer Abfallprodukte. Symptome: Hautrötung und Juckreiz, Schwindel, Schwäche, Ersticken, niedriger Blutdruck, Urtikaria, Kehlkopfödem, Bauchschmerzen, Erbrechen, anaphylaktischer Schock.
  • Arzneimittelallergie - tritt als Folge der Einnahme von Medikamenten auf (Antibiotika, Sulfonamide, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Hormon- und Enzymmedikamente, Serumpräparate, Röntgenkontrastmittel, Vitamine, Lokalanästhetika). Symptome: leichter Juckreiz, Asthmaanfälle, schwere Schädigung der inneren Organe, Haut, anaphylaktischer Schock.
  • Infektiöse Allergie - tritt als Folge der Exposition gegenüber nicht pathogenen oder opportunistischen Mikroben auf und ist mit einer Dysbiose der Schleimhäute verbunden.

Bei Exazerbationen aller Arten von Allergien ist es notwendig, eine hypoallergene Diät einzuhalten. Dies ist besonders wichtig für Lebensmittelallergien - die Diät erfüllt sowohl eine therapeutische als auch eine diagnostische Funktion (wenn Sie bestimmte Lebensmittel von der Diät ausschließen, können Sie den Bereich der Lebensmittelallergene bestimmen)..

Gesunde Lebensmittel gegen Allergien

Lebensmittel mit niedrigem Allergengehalt:
fermentierte Milchprodukte (fermentierte Backmilch, Kefir, Naturjoghurt, Hüttenkäse); gekochtes oder gedünstetes mageres Schweinefleisch und Rindfleisch, Huhn, Fisch (Wolfsbarsch, Kabeljau), Innereien (Niere, Leber, Zunge); Buchweizen, Reis, Maisbrot; Gemüse und Gemüse (Kohl, Brokkoli, Rutabaga, Gurken, Spinat, Dill, Petersilie, grüner Salat, Kürbis, Zucchini, Rübe); Haferflocken, Reis, Perlgerste, Grießbrei; mager (Oliven und Sonnenblumen) und Butter; Einige Arten von Früchten und Beeren (grüne Äpfel, Stachelbeeren, Birnen, weiße Kirschen, weiße Johannisbeeren) und getrocknete Früchte (getrocknete Birnen und Äpfel, Pflaumen), Kompotte und Uvvars von ihnen, Hagebuttenkochen, Tee und stilles Mineralwasser.

Lebensmittel mit mäßigen Allergenwerten:
Getreide (Weizen, Roggen); Buchweizen, Mais; fettiges Schweinefleisch, Lammfleisch, Pferdefleisch, Kaninchen- und Putenfleisch; Früchte und Beeren (Pfirsiche, Aprikosen, rote und schwarze Johannisbeeren, Preiselbeeren, Bananen, Preiselbeeren, Wassermelonen); einige Gemüsesorten (Paprika, Erbsen, Kartoffeln, Hülsenfrüchte).

Traditionelle Medizin zur Behandlung von Allergien:

  • Kamilleninfusion (1 Esslöffel pro Glas kochendem Wasser, eine halbe Stunde dämpfen und mehrmals täglich 1 Esslöffel einnehmen);
  • ein Abkochen einer Reihe von ständigem Trinken anstelle von Kaffee oder Tee; Infusion von tauben Brennnesselblüten (1 Esslöffel Blumen pro Glas kochendem Wasser, eine halbe Stunde darauf bestehen und dreimal täglich ein Glas nehmen);
  • Mumie (ein Gramm Mumie pro Liter warmes Wasser, einhundert ml pro Tag);
  • Abkochung des Viburnum-Blütenstandes und eine Reihe von dreiteiligen (1 Teelöffel der Mischung für zweihundert ml kochendes Wasser, 15 Minuten einwirken lassen, dreimal täglich eine halbe Tasse anstelle von Tee einnehmen).

Gefährliche und schädliche Lebensmittel für Allergien

Gefährliche Lebensmittel mit hohem Allergengehalt:

  • Meeresfrüchte, die meisten Fischarten, roter und schwarzer Kaviar;
  • frische Kuhmilch, Käse, Vollmilchprodukte; Eier; halbgeräuchertes und ungekochtes Räucherfleisch, Wurst, Wiener Würstchen, Würstchen;
  • industrielle Konserven, eingelegte Produkte; salzige, würzige und würzige Speisen, Saucen, Gewürze und Gewürze; bestimmte Gemüsesorten (Kürbis, Paprika, Tomaten, Karotten, Sauerkraut, Auberginen, Sauerampfer, Sellerie);
  • die meisten Früchte und Beeren (Erdbeeren, rote Äpfel, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Sanddorn, Blaubeeren, Kaki, Trauben, Kirschen, Granatäpfel, Melonen, Pflaumen, Ananas), Säfte, Gelee, Kompotte von ihnen;
  • alle Arten von Zitrusfrüchten; süßes oder fruchtiges Soda, Kaugummi, aromatisierter unnatürlicher Joghurt; einige Arten von getrockneten Früchten (getrocknete Aprikosen, Datteln, Feigen);
  • Honig, Nüsse und alle Arten von Pilzen; alkoholische Getränke, Kakao, Kaffee, Schokolade, Karamell, Marmelade; Lebensmittel mit Lebensmittelzusatzstoffen (Emulgatoren, Konservierungsmittel, Aromen, Farbstoffe);
  • exotische Lebensmittel.

Könnte es eine Allergie gegen Frutonyanpüree geben?

In diesem Artikel liegt der Schwerpunkt auf der Untersuchung von Brokkolipüree für Babys: Wir werden versuchen herauszufinden, wie sich die Produkte eines Unternehmens von denen eines anderen unterscheiden, welche Komponente des Pürees Allergien hervorruft und auf welche Babynahrungsmarke die Reaktion am häufigsten entwickelt.

Die Wahl der Babynahrung ist eine sehr wichtige Frage. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Produkte einer Vielzahl von Unternehmen, Typen und Sorten, und es ist schwierig zu entscheiden, welche Lebensmittel für ein Kind geeignet sind.

Laut Werbespots sind sie alle für Babys völlig sicher, enthalten keine Fremdbestandteile und verursachen niemals Allergien. Aber was ist dann der Unterschied zwischen ihnen und warum gibt es im Internet Bewertungen über die Entwicklung von Überempfindlichkeitsreaktionen auf ein bestimmtes Produkt??

Trotz der Vielfalt der produzierenden Unternehmen ist das Geschmacksspektrum von Babynahrung für jedes von ihnen nicht so schlecht, aber in etwa ähnlich wie bei den anderen. Dies liegt vor allem daran, dass es eine bestimmte Liste von Lebensmitteln gibt, die die größte Menge an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien und anderen Substanzen enthalten, die für eine vollständige Ernährung eines Kindes erforderlich sind. Diese Gruppe umfasst zuallererst Gemüse, und Brokkoli ist nicht der letzte unter ihnen..

Zum ersten Mal tauchte gegen Ende des 19. Jahrhunderts allmählich Babynahrung als eigenständiges Marktprodukt auf (zum Beispiel besteht das bekannte Unternehmen "Heinz" seit 1869), das sich jedoch erst in den 1920er und 1930er Jahren verbreitete. Schon damals war Brokkoli einer der Hauptbestandteile von Kinderprodukten..

Gesundheitliche Vorteile von Brokkoli

Die Vorteile von Brokkoli für Babys sind unbestreitbar:

  1. Erstens enthält es eine große Menge an Ballaststoffen, die den Darm des Kindes sanft in der Arbeit "lehren" und es darauf vorbereiten, schwerere Nahrung zu verdauen.
  2. Brokkoli enthält auch viele Vitamine C und A, Folsäure, Eisen und Kalium. Diese Komponenten stärken das Immunsystem, verhindern die Entwicklung einer Eisenmangelanämie, Kalium wirkt sich günstig auf das sich aktiv entwickelnde Nervensystem aus.
  3. Enthalten in Brokkoli und Eiweiß - dem Hauptbaustoff im Körper.

Welche Komponenten können bei Babys Allergien auslösen?

  • Brokkoli;
  • Stärke;
  • Soja;
  • Gluten.

Erstens können die Hauptbestandteile des Pürees, in diesem Fall Brokkoli selbst, eine Überreaktion verursachen. Es ist unmöglich vorherzusagen, ob dies passieren wird. Trotz der Tatsache, dass dieser Kohl eines der hypoallergensten Lebensmittel ist, kann er bei Babys mit einer Veranlagung für Allergien sogar eine negative Reaktion hervorrufen. Das Protein, für das dieser Kohl so beliebt ist, kann vom Immunsystem des Kindes als schädlich empfunden werden..

Die zweitbeliebteste allergene Substanz in Babynahrung ist Stärke. Zunächst muss gesagt werden, dass Stärke für ein Kind, bei dem kein Allergierisiko besteht, in der Regel keine besondere Gefahr darstellt. Sie enthalten es, um das Püree homogener zu machen, es etwas zu verdicken und dem Baby zu helfen, das Produkt zu verdauen, ohne Durchfall zu entwickeln.

Die Stärke, die Fruchtpürees zugesetzt wird, schützt die Magenwände in gewissem Maße vor der Säure aus den Früchten.

Babys, die zur Entwicklung von Allergien neigen, können jedoch negativ auf das Auftreten dieser Substanz in der Nahrung reagieren..

Wenn ein Kind Verdauungsprobleme hat, kann die Verarbeitung von Stärke schwierig sein, wodurch sie sich im Körper ansammelt und sich aufgrund ihres Überschusses eine Überempfindlichkeit entwickelt..

Soja ist ein seltener Bestandteil moderner Kinderprodukte, kommt aber auch gelegentlich vor. Nach Angaben der Society of Allergists ist Soja neben Schokolade, Nüssen, Weizen und Hühnereiern eines der zehn allergensten Lebensmittel. Sie sollten Ihrem Kind kein sojahaltiges Püree geben, auch wenn es nicht für Allergien prädisponiert ist.

Gluten ist eine Komponente, die eine große Resonanz in der Gesellschaft hervorruft. Es ist ein komplexes Protein, das in Getreide vorkommt und als bindende, klebrige Komponente verwendet wird. Es ist berühmt für seine hohe Allergenität und die Fähigkeit, die Funktionen des Magens zu stören.

Was sollte sonst nicht in Kartoffelpüree sein?

Vorgefertigte Babynahrung hilft Müttern natürlich gut und macht es unnötig, Babynahrung selbst zuzubereiten..

Gleichzeitig müssen Sie jedoch wissen, dass Babynahrung gemäß den Gesetzen der Russischen Föderation nicht Folgendes enthalten sollte:

  • künstliche Farben;
  • Konservierungsmittel;
  • künstliche Aromen (einschließlich solcher, die mit natürlichen identisch sind);
  • gentechnisch veränderte Produkte und darauf basierende Substanzen.

Aus diesem Grund müssen Sie die Etiketten auf Babynahrung sorgfältig lesen. Wenn Sie den geringsten Verdacht auf ein Produkt von schlechter Qualität haben, sollten Sie den Kauf unterlassen.

Eine wichtige Frage: Ist es möglich, Stärke in Fertiggerichten zu verwenden? Formal ist es kein Tabuprodukt..

Experten zufolge ist das beste Lebensmittel jedoch dasjenige, das keine Stärke und ihre Ersatzstoffe (Guarkernmehl und Pektin) enthält..

Kinderärzte empfehlen auch nicht die Verwendung von Salz und Zucker in Babynahrung..

Wie manifestiert sich eine Allergie gegen Püree-Komponenten?

Eine allergische Reaktion bezieht sich in diesem Fall auf eine Nahrungsmittelallergie..

Die Symptome entwickeln sich auf zwei Arten: gastrointestinal (gastrointestinal) und kutan.

Foto: Ein Ausschlag auf den Wangen kann eines der Anzeichen einer Brokkoli-Nahrungsmittelallergie sein

Im ersten Fall treten folgende Symptome auf:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Aufstoßen;
  • Durchfall;
  • Blut oder Schleim in Ihrem Stuhl;

Hautmanifestationen sind am häufigsten durch folgende Phänomene gekennzeichnet:

  • Ein Ausschlag (meistens im Gesicht) von roter oder rosa Farbe
  • Peeling der Haut;
  • Juckreiz;
  • Trockenheit.

Es gibt keine besonderen Symptome, die nur auftreten, wenn Sie allergisch gegen die Bestandteile von Babypüree sind. Die Schwierigkeit liegt in der Tatsache, dass ein Kind häufig mehrere Produkte pro Tag als Teil von Ergänzungsnahrungsmitteln erhält (was ein Fehler ist), und es ist nicht immer klar, zu welcher Komponente sich die Allergie entwickelt.

Gemäß den Regeln für die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln sollten die Komponenten nacheinander nacheinander eingeführt werden, wobei mit einer kleinen Portion (Teelöffel) begonnen und dann das Volumen schrittweise erhöht wird.

Basierend auf statistischen Analysen, die nach Überprüfung der Bewertungen von Babynahrung in Baby-Blogs durchgeführt wurden

Etwa 65% der Mütter verwenden Brokkoli-Püree als erstes Lebensmittel, während 93% der Kinder nicht allergisch auf dieses Produkt reagieren. Diese Informationen entsprechen den Slogans der produzierenden Unternehmen über die nachgewiesene Hypoallergenität von Kohlpüree..

Seltsamerweise gibt es jedoch 7% der Kinder, die auf die Einführung von Brokkoli in die Ernährung mit allergischen Manifestationen reagierten. Selbst wenn wir berücksichtigen, dass bei einigen von ihnen die Reaktion möglicherweise nicht auf Immunmechanismen, sondern auf banale Intoleranz zurückzuführen ist, kann man nicht von einer hundertprozentigen Sicherheit dieses Produkts sprechen..

In diesem Zusammenhang ist es notwendig, die Zusammensetzung von Kartoffelpüree zu untersuchen, die von mehreren bekannten Unternehmen angeboten wird, und herauszufinden, auf welche Komponente die Reaktion erfolgt - den Kohl selbst oder irgendwelche Zusatzstoffe dazu..

Zusammensetzung von Brokkolipüree von bekannten Herstellern

Sechs der bekanntesten Babynahrungsmarken wurden für die Studie ausgewählt:

Marke "Tema" - eine Marke der Firma "Danone"

Ihre „typischen Gerichte“ sind Fleisch- und Gemüsepürees, zum Beispiel eine Mischung aus Buchweizen und Rindfleisch, Hühnchen mit Zucchini, Karotten und Reis. Brokkoli, auch mit Karotten und Reis, wird mit Rindfleisch gemischt. Es gibt, wenn auch viel seltener, "reines" Brokkolipüree.

Einer der Hauptslogans der Firma Tema ist kein Salz, keine Stärke. In der Tat sind im Einkomponenten-Kohlpüree nur Brokkoli und Wasser aufgeführt..

Viele Eltern beschweren sich, dass die Produkte dieser Marke zu flüssig sind. Dies ist zum einen gut: Das Fehlen von Stärke und anderen Verdickungsmitteln verringert das Allergierisiko. Andererseits zeigt ein solches Verhältnis von Gemüse und Wasser einen niedrigeren Nährwert des Produkts an..

Püree "Tyoma" hat einen guten Ruf: Es ist auch für Kinder geeignet, bei denen das Risiko besteht, Allergien zu entwickeln, und verursacht selbst bei den kleinsten Verbrauchern keine negative Immunreaktion.

Gemüsepüree wird in Gläsern von 130 Gramm verpackt. Preis - ab 28 Rubel pro Glas.

"Frutonyanya"

Püree "Frutonyanya", laut den Bewertungen der Eltern, wirklich "um Mama und Papa zu helfen"

Einerseits enthält es auch keine "verbotenen" Komponenten, und alle Produkte sind als hypoallergen positioniert. Es gibt nur wenige Bewertungen, dass sich eine negative Reaktion auf "Frutonyanya" entwickelt hat, und die Eltern geben auch an: Ein Kind mit Allergien reagiert auf fast alles. Andererseits hat das Püree einen reichen Geschmack, das Verhältnis von Wasser und Gemüse ist optimal.

Das Produkt verwendet keine Verdickungsmittel, was seine Marktposition weiter stärkt.

Püree wird in Einhundert-Gramm-Gläsern mit markierten Unterteilungen mit einer Teilung von 25 Gramm verpackt. Zusätzlich zu einem versiegelten Deckel ist das Gefäß in einer Polyethylenfolie verpackt. Dadurch wird die Gefahr beseitigt, dass Schmutz unter die Abdeckung gelangt. Die Kosten für ein Glas betragen bis zu 28 Rubel. Produkte sind zertifiziert.

"Großmutters Korb"

Diese Marke stellt wie Frutonyanya eine Reihe von einkomponentigen Gemüsepürees dar. Laut den Bewertungen von Müttern sind Babys jedoch häufig allergisch gegen Brokkoli dieses Herstellers. Keine Zusatzstoffe.

Die Kosten für ein Glas mit 100 Gramm betragen ungefähr 23 Rubel. Produkte haben ein Qualitätszertifikat.

"Heinz"

Heinz ist schon lange auf dem Markt. Es produziert eine Vielzahl von Produkten und Babynahrung ist eine der Hauptrichtungen. Brokkolipüree ist das hypoallergenste Produkt im gesamten Sortiment. Es ist frei von Stärke, Zucker und Salz.

Einer der Werbeslogans ist das Fehlen von Gluten im Püree. Warum brauchen wir auf den ersten Blick überhaupt Gluten - ein Protein, das Pflanzen an Wasser binden kann - in Gemüsepüree? Vielleicht ist dies das Geheimnis der Produktion, aber eine andere Option ist zu aggressiv.

Zweifel werden auch durch den Geschmack des Produkts verursacht: Laut Untersuchungen des Portals materinstvo.ru wurde dieses Produkt als "unbefriedigend" bewertet..

Das Unternehmen verspricht eine Hightech-Produktion, mit der Sie alle nützlichen Eigenschaften des Produkts erhalten können. Nun, unter Berücksichtigung des Preises für die Produkte dieser Marke ist dies durchaus möglich.

"Gerber"

Produkte der Marke Gerber befinden sich in derselben Preiskategorie, und dies ist ein Unternehmen, in das Sie sich nicht „vertiefen“ können. Das Püree enthält 84% Brokkoli und nur 16% Wasser, enthält keine Fremdbestandteile und das Püree ist aufgrund der hohen Gemüsekonzentration dick.

Eine Allergie gegen dieses Produkt ist äußerst selten (weniger als 2% aller Bewertungen enthalten Hinweise auf eine Überempfindlichkeitsreaktion, die sich nach dem Verzehr des Produkts entwickelt hat)..

Püree ist in 80-Gramm-Gläsern verpackt. Der Preis beträgt ca. 35 Rubel

Aber das „Hipp“ -Püree besteht trotz der relativ hohen Preiskategorie den „Bewertungstest“ nicht. Vielen Umfragen zufolge weigern sich Kinder oft, dieses Püree zu essen: Es ist wässrig und geschmacklos..

Es wird auch über das Vorhandensein von Bitterkeit gesagt, was Zweifel aufkommen lässt: Enthält das Püree wirklich keine zusätzlichen Bestandteile? Dies ist das einzige Püree, das neben Gemüse und Wasser auch Reismehl enthält. Natürlich ist es viel weniger allergen als Weizen, aber am Ende ist das Produkt nicht homogen..

Somit werden zwei Elemente von Ergänzungsnahrungsmitteln gleichzeitig eingeführt, was verboten ist. Darüber hinaus kommt es zu einem "Abblättern" der Flüssigkeit, was kein Vertrauen schafft. 100 g enthalten bis zu 32 kcal, während Gerber nur 14 enthält. Das Risiko, beim Verzehr dieses Pürees Allergien zu entwickeln, ist hoch.

Das Essen ist in Gläsern von 80 und 125 Gramm verpackt. Preis - ab 45 bzw. ab 60 Rubel.

Ein paar Worte zu Marken, Kartoffelpüree, bei denen bei Babys Allergien auftreten können

Gutes Mädchen. Die Zusammensetzung des Kinderpürees enthält Magermilchpulver (es kann Allergien hervorrufen), Stärke und Salz.

Bebivita. Babynahrung dieser Marke enthält Zucker und Kartoffelstärke.

Somit gibt es in jeder Preiskategorie sowohl positive als auch negative „Helden“. Sie können sich nicht nur auf den Preis des Produkts konzentrieren - und unter den teuren gibt es solche, die häufig Allergien auslösen.

Aber wie schützen Sie Ihr Kind vor Allergien gegen Fremdbestandteile des Pürees? Schließlich ist nie sicher bekannt, was tatsächlich in diesem oder jenem Glas enthalten ist. Die Antwort ist einfach: Brokkoli selbst pürieren..

Merkmale von Ergänzungsnahrungsmitteln mit Fertigpüree

Damit die Einführung eines neuen Gerichts nicht mit einem schmerzhaften Zustand einhergeht, muss das Verfallsdatum von Kartoffelpüree kontrolliert werden. In keinem Fall sollten Sie fertige Babynahrung von zweifelhaften Herstellern kaufen. Produkte müssen zertifiziert sein.

Bei der ersten Fütterung sollten Sie keine Babynahrung einnehmen, die aus mehreren Gemüsesorten besteht. Wenn Sie Babynahrung probieren und es Ihnen "nichts" erscheint - schämen Sie sich nicht! Babys sind beim Essen viel weniger wählerisch als ihre Väter und Mütter..

Mütter fragen oft, welche Kartoffelpürees besser sind - in Dosen oder selbst gekocht?

Sie können Ihr eigenes Essen kochen, aber nur, wenn Sie fest von der Qualität des Produkts überzeugt sind und keine für das Kind schädlichen Substanzen enthalten. Fertige Kartoffelpürees von vertrauenswürdigen Herstellern sind in dieser Hinsicht viel sicherer..

Bei der Entwicklung der Formulierung von Babynahrung berücksichtigen Kinderärzte und Ernährungswissenschaftler die Faktoren, die die körperliche und geistige Entwicklung des Babys beeinflussen (Zusammensetzung des Pürees, Vorhandensein oder Fehlen von Zusatzstoffen, Zusammensetzung der Zusatzstoffe, Methode zum Anbau von Gemüse). All dies bei hausgemachtem Essen zu berücksichtigen, ist sehr problematisch..

Aber denken Sie daran, dass alle Kinder individuell sind und die Auswahl der besten Kartoffelpürees nur durch Versuch und Irrtum funktioniert.

Wie man Brokkoli für die erste Fütterung macht

Hier sind einige Tipps, mit denen Sie Ihrem Kind ein neues Produkt vorstellen und Allergien gegen die erste Fütterung vermeiden können.

Kinderärzte empfehlen die Einführung von Brokkoli als erste Ergänzungsnahrung ab sieben Monaten (wenn das Baby gestillt wird) und ab fünf Monaten für eine künstliche Person. Ein früherer Wechsel zu pflanzlichen Ergänzungsnahrungsmitteln für mit der Formel gefütterte Kinder erklärt sich aus der Tatsache, dass Brokkolipüree gut gegen Verstopfung ist.

Zunächst stellt sich die Frage: Welchen Kohl soll man wählen??

Es gibt mehrere Anzeichen für Brokkoli von guter Qualität:

Der Kohl sollte dunkelgrün oder lila sein. Das Auftreten von Gelbfärbung zeigt an, dass das Gemüse überreif ist.

  • geschlossene Knospen;
  • dichter, harter Kohlkopf;
  • starker Stiel;
  • keine Anzeichen von Einfrieren, Verrotten, Austrocknen;
  • reicher, frischer Geruch.

Kohl sollte auf keinen Fall nach Pilzen riechen.!

Sie müssen das gekaufte Produkt im Kühlschrank, im Gemüseabschnitt, vorzugsweise nicht länger als ein paar Tage aufbewahren.

Vor dem Kochen muss der Kohl gründlich gespült werden. Sie können spezielle Produkte für die Verarbeitung von Babygeschirr und Gemüse verwenden (z. B. Suzume-Gel). Nach dem Waschen sollte der Kohl drei bis vier Stunden in warmem kochendem Wasser eingeweicht werden. Während dieser Zeit verlassen die darin enthaltenen Schadstoffe das Gemüse. Außerdem können Sie so kleine Insekten loswerden, die oft unter kleinen Blättern leben.

Wie und wie viel Brokkoli für ein Kind zu kochen?

  • Brokkoli (frisch oder gefroren)
  • Wasser.

Nach allen Eingriffen werden die Stängel abgeschnitten und die Kohlblütenstände in kochendem Wasser weich gekocht. Sie können Kohl gedämpft kochen oder auf dem Herd beträgt die Verarbeitungszeit 10 bis 15 Minuten, bis er weich wird.

Eine der Gefahren der Wärmebehandlung ist die Bildung von 5-Hydroxymethylfurfural. Es ist ein Produkt des chemischen Abbaus von Zucker, das durch eine komplexe Reaktionskaskade entsteht und ein Gift ist.

Es ist sehr schwierig, die Bildung dieser Substanz zu Hause zu erreichen. Sie entsteht normalerweise, wenn Lebensmittel bei sehr hohen Temperaturen verarbeitet werden. Um jedoch sicher zu gehen, sollten Sie Kohl nicht länger als 20 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Außerdem kann das fertige Produkt nicht lange gelagert werden..

Nachdem der Brokkoli gekocht und abgekühlt ist, muss er in einem Mixer gemahlen oder manuell gemahlen werden, bis sich eine homogene Masse ohne Klumpen bildet. Kinderärzte empfehlen, dem vorgefertigten Püree keinen Zucker und kein Salz hinzuzufügen.

Um die Nährstoffe zu erhalten, können Sie den Kohl dämpfen (das Dämpfen dauert etwas länger: etwa fünfzehn Minuten. Sie können einen Multikocher verwenden (Eintopf- oder Dampfmodus)..

Wenn das Kind flüssiges Geschirr mag, sollten Kartoffelpüree mit gekochtem Wasser oder Gemüsebrühe auf die gewünschte Konsistenz verdünnt werden..

  • Es ist unmöglich, Brokkoli für Babynahrung in einer Mikrowelle zu kochen, da dies die im Produkt enthaltenen Nährstoffe vollständig zerstört.
  • Wenn Sie gefrorenen Kohl für Babynahrung verwenden, sollten Sie ihn nur in einem Wasserbad kochen..
  • Es wird empfohlen, zum Kochen von Brokkoli emaillierte Gerichte zu verwenden..
  • Sie sollten das Kohlpüree nicht salzen: Die Geschmacksknospen eines Säuglings und eines Erwachsenen unterscheiden sich erheblich.

Die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln beginnt mit einem halben Teelöffel, der täglich die Portion erhöht und das Volumen auf 50 Gramm erhöht. Nach dem ersten Mal, wenn das Kind Brokkolipüree erhält, muss eine dreitägige Pause eingelegt werden.

Auf diese Weise können Sie die Reaktion des Babys auf ein neues Produkt verfolgen..

Ab einem Alter von acht Monaten sind leichte Suppen mit Zusatz von Brokkoli für ein Kind nützlich. Nach einem Jahr wird das Gemüse in Salate gegeben und einem Omelett zugesetzt.

Wenn Symptome einer Allergie gegen Ergänzungsnahrungsmittel auftreten, sollte Brokkoli vor dem 12. Lebensmonat und manchmal bis zu drei Jahren ausgeschlossen werden. Wenn eine Allergie auftritt, bleibt sie ein Leben lang bestehen..

Denken Sie daran, dass auch hausgemachtes Brokkolipüree ohne Zusatz von Fremdstoffen Allergien entwickeln kann. Dies passiert häufig, wenn Sie Ihrem Baby eine große Menge dieses Produkts auf einmal füttern..

Einige Regeln für die Zubereitung hypoallergener Ergänzungsnahrungsmittel

  • Zum Kochen muss nur junger, hochwertiger Kohl mit elastischen Stielen und Blütenständen von sattem Farbton verwendet werden.
  • Lagerdauer von Brokkoli im Kühlschrank - nicht mehr als fünf Tage. Sie müssen das Gemüse in einem offenen Beutel oder in einer Schüssel aufbewahren. Es ist wichtig, Brokkoli so bald wie möglich nach dem Kauf in den Kühlschrank zu stellen..
  • Sie sollten das Produkt nicht lange vor dem Kochen waschen, da Wasser einen Fäulnisprozess hervorrufen kann
  • Sie können dem Baby keinen rohen Kohl geben.

Videorezept für Brokkolipüree für die erste Fütterung von Oksana Storozhenko

Zusammenfassend sollte gesagt werden, dass nicht immer aggressive und hohe Preise eines Produkts die Sicherheit gewährleisten. Bei der Auswahl von Kohlpüree sollten Sie sich zunächst von seiner Zusammensetzung leiten lassen. Achten Sie auf den Kaloriengehalt des Produkts und das Vorhandensein von Fremdstoffen außer Gemüse und Wasser.

Ein unzuverlässiges Erscheinungsbild ist nicht immer ein Indikator für ein „schlechtes“ Produkt. Zum Beispiel verursacht Püree "Tema", obwohl es ziemlich flüssig ist, selten Allergien, während ein schönes dickes Püree "Hipp" - bei jedem Schritt.

Um eine Allergie gegen die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln zu verhindern, müssen nicht nur die Produkte sorgfältig ausgewählt, sondern auch die Regeln für ihre Einführung befolgt und ein Kinderarzt zu allen neu auftretenden Problemen konsultiert werden.

Hypoallergene Fruchtpürees für Babys

Das erste Essen des Babys sind normalerweise Fruchtsäfte und Pürees. Und die Hauptsache in dieser Zeit ist, nicht nur leckeres, sondern auch für den Körper der Krume harmloses Essen zu wählen. Wenn Sie fertige Fruchtpürees für Ihr Baby kaufen möchten, helfen Ihnen unsere Empfehlungen..

Allergie ist die Reaktion der menschlichen Immunität auf das "falsche" Lebensmittel dafür. Kinder gehören auch zu den Menschen, deren Körper besonders empfindlich auf ein bestimmtes Lebensmittel reagieren - überraschenderweise sogar Babys. Bei solchen Babys sind Allergien leicht zu erkennen: Auf der Haut (hauptsächlich auf den Wangen) sind ein roter Ausschlag oder hellrosa Flecken sichtbar, die abblättern und jucken können. Eine Allergie kann sich auch in einer Störung des Verdauungssystems äußern, die für die Krümel noch schwieriger ist als Hautsymptome.

Wenn die Mutter die ersten Ergänzungsnahrungsmittel einführt, ist es nützlich, ein spezielles Tagebuch zu führen, in dem die Reaktion des Babys auf dieses oder jenes Produkt aufgezeichnet wird. Sie sollten keine Pürees und Säfte aus bunten Früchten und Zitrusfrüchten in die Ernährung aufnehmen. Wenn Mama zu Hause Fruchtpüree macht, sollte sie keine Früchte oder Beeren mit Sahne und Milch (sogar Muttermilch) mischen. Ein Kind mit einer Neigung zu Allergien sollte von Anfang an hypoallergene Pürees erhalten, in denen alle nützlichen Substanzen erhalten bleiben.

Welche Bestandteile von industriellem Kartoffelpüree gefährden die Gesundheit des Babys? Dies sind zum einen kristalliner Zucker sowie verschiedene Antioxidantien, Konservierungsmittel, Emulgatoren, Aromen und synthetische Farben. Dennoch überwachen die meisten Unternehmen, die Babynahrung herstellen, den Prozess der Herstellung von Säften und Pürees sorgfältig und kontrollieren streng die Qualität und den Grad der Verfügbarkeit der erforderlichen Menge an Vitaminen und Mineralstoffen in Fertigprodukten. Normalerweise stellen "Kinder" -Hersteller ihre Produkte ohne Zusatz von Konservierungsstoffen her (die Ausnahme ist "hausgemachte" Zitronensäure)..

Es gibt viele Gemüse- und Obstpürees auf dem Babynahrungsmarkt, die die Gesundheit Ihres Babys stärken und keine allergischen Reaktionen hervorrufen. Das Apfel-Bananen-Biopüree von Humana ist perfekt verdaulich, dessen Hersteller keine synthetischen Komponenten verwenden. Russische Apfelmus "Spelenok" wird aus hypoallergenen Apfelsorten hergestellt. Gerber Brokkolipüree ist ein guter Ausgangspunkt. Das erste hypoallergene Babykürbispüree wird von HiPP aus gebackenem Kürbis hergestellt.

Daher ist die Auswahl an hypoallergenen Obst- und Gemüsepürees für ein Kind heutzutage sehr reichhaltig. Darüber hinaus können diejenigen, die importierten Produkten nicht vertrauen, Babynahrung sicher von einheimischen Herstellern kaufen: Püree Agusha, Spelenok, Babys, Tema, Cleveres Mädchen behalten alle Vitamine und Mikroelemente, die für Krümel notwendig sind.

TOP-5 Artikel

Hypoallergenes Püree für Kinder

Nach 1,5 Monaten stellten wir fest, dass Staphylokokken und Dysbakteriose 1 Grad betrugen. - -

Wurden behandelt, aber die Anzeichen einer Allergie sind nirgendwo hingegangen. Wir gaben sogar Diathese für Aquadetrim, Multitabs Baby, Fenistil-Tropfen (vor der DPT-Impfung). Im Allgemeinen wird unser Kinderarzt bezahlt, der nach Hause kommt, eine solche Empfehlung für Ergänzungsnahrungsmittel gegeben hat, und Gott sei Dank, wir sind bereits ein Jahr alt und alles ist in Ordnung, er hat sogar eine Süßigkeit aufgeklebt und sie gegessen und die Diathese hat nicht begonnen. Das einzige, was in letzter Zeit an FrutoNyanya-Saft war, war eine starke Reaktion.

1. Die Ergänzungsfütterung begann im Alter von 5 Monaten mit Gemüsepüree GERBER - Brokkoli. Also gab ich es 10 Tage, jeden Tag um 1 TL erhöht. und brachte es auf 100g.

2. Ab dem 11. Tag stellte ich Blumenkohl von GERBER 1 TL vor und ergänzte den Rest mit Brokkoli.

3. Ab dem 12. Tag, dem Brokkoli-Tag, begann sich der Blumenkohl-Tag abzuwechseln und so weiter für einen ganzen Monat. Geben Sie während dieser Zeit nichts anderes ein..

4. Einen Monat später stellte ich Brei vor. Niedrige allergene Spucke - widerlich !! Ich nahm Khaints Buchweizen ohne Milch und begann mit Ergänzungsfuttermitteln mit 1-2 TL. erhöht auf die Altersnorm, bis zu 100g. + ergänzt mit einer Mischung, also 10 Tage.

5. Am 11. Tag führte ich Reis 1 TL ein, ergänzte den Rest mit Buchweizen + Mischung.

6. Ab 12 Tagen wechselten sie einen ganzen Monat lang Buchweizen und Reis und so weiter.

7. Ab 7 Monaten begann Fleischpüree mit 1 TL einzuführen. Oma Lukoshko + mit Gemüsepüree gefüttert.

8. Babushkino Lukoshko Püree wurde ab 8 Monaten eingeführt (Pfirsich, Apfel, Birne, Pflaumen, Banane) und später gemischt.

9. Säfte Babushkino Lukoshko wurden ab 9 Monaten eingeführt.

Sie hat speziell die Marken von Produkten geschrieben, weil Wir waren nicht allergisch gegen sie und in der Komposition, außer was geschrieben wurde. Um mit der Ergänzungsfütterung zu beginnen, müssen Sie sich vollständig einer Behandlung unterziehen, weil Bei einem entzündeten Darm kann ein Kind reagieren. Haben Sie keine Angst, dass empfohlen wird, zuerst Säfte und Pürees zu verabreichen - dies gilt für Kinder ohne Allergien. Gegen 8 Monate ist die allergische Stimmung des Kindes geringer, sodass das Saft- und Fruchtpüree auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wird. Mit 5 Monaten führte ich immer noch sorgfältig Hüttenkäse ein (ich mache es selbst) und mit 6 Monaten Eigelb.

Es scheint, dass ich alles klar geschrieben habe, wenn das fragt.

Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr

Ergänzungsfütterung und Nahrungsmittelallergierisiko: Ernährungsrichtlinien

Die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln ist mit dem Risiko einer allergischen Reaktion auf ein neues Produkt verbunden. Um die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien zu vermeiden, müssen Sie einfache Regeln für eine Diät befolgen.

Nahrungsmittelallergien sind eine häufige Krankheit bei Kindern. Es kann sich in Hautausschlägen (schuppige Flecken, Weinen oder Trockenheit; seborrhoische Krusten am Kopf), Aufstoßen, Blähungen, Koliken, losen Stühlen oder Verstopfung sowie Atemstörungen (asthmatische Bronchitis, Asthma bronchiale) oder in mehreren Manifestationen gleichzeitig äußern. Die Risikogruppe für die Entwicklung von Allergien umfasst Kinder, deren Eltern oder Geschwister allergisch sind. Wenn bei einem der Elternteile eine Allergie festgestellt wurde, erreicht das Risiko ihrer Entwicklung bei einem Kind 20-40%. Wenn beides, steigt die Wahrscheinlichkeit auf 60-80%.

Wann sollten Kindern mit Lebensmittelallergien Ergänzungsnahrungsmittel eingeführt werden??

Die beste Vorbeugung gegen Nahrungsmittelallergien ist das langfristige Stillen. In diesem Fall muss eine stillende Mutter eine strenge hypoallergene Diät einhalten. Die Ergänzungsfütterung für gefährdete Kinder wird zu einem späteren Zeitpunkt als bei gesunden Gleichaltrigen eingeführt - im Alter von 5 bis 6 Monaten.

Ergänzungsfuttermittel für gefährdete Kinder

  • Kinderärzte empfehlen, Ergänzungsfuttermittel mit einkomponentigem Püree oder Getreide zu beginnen, um die Reaktion des Körpers des Babys verfolgen zu können.
  • Wenn das Kind häufig lockere oder instabile Stühle hat und das Kind nicht gut zunimmt, geben Sie ihm Müsli als erstes Ergänzungsfutter. Übergewichtige und verstopfte Kinder erhalten zuerst Gemüsepüree.
  • Für Kinder mit Lebensmittelallergien im ersten Lebensjahr reichen 1 Brei, 1 Fleisch, 1-2 Obst- und Gemüsesorten aus.
  • Rindfleisch hat eine antigene Affinität zu Kuhmilchproteinen und kann auch Allergien auslösen. Besser Fleisch von einem Schwein oder Truthahn geben. Wählen Sie unter Fleischpürees diejenigen, die keine Brühe, Gewürze oder Salz enthalten.
  • Führen Sie nach 1 Jahr Vollkuhmilch, nach 2 Jahren ganze Eier, nach 3 Jahren Fisch und Nüsse ein.

Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln bei Kindern mit Lebensmittelallergien

  • Führen Sie ein neues Produkt nur ein, wenn das Baby gesund ist, beginnend bei 1 / 4-1 / 2 TL. und allmähliches Erhöhen der Lautstärke. Bei schlechter Verträglichkeit das Produkt vorübergehend ausschließen und nach einigen Tagen erneut verabreichen.
  • Geben Sie jedem neuen Produkt 5-7 Tage hintereinander, bevor Sie ein anderes einführen, um die Reaktion des Körpers des Babys zu verfolgen.
  • Füllen Sie die Ernährung der Kinder nur mit Einkomponentenprodukten auf: Die Reaktion auf die eine oder andere Zutat ist bei Verwendung von Mehrkomponentenlebensmitteln schwer nachzuvollziehen.
  • Geben Sie morgens und nachmittags Ergänzungsfutter mit einem Löffel, um die Reaktion auf das Produkt während des Tages zu verfolgen.

Einige hilfreiche Tipps

  • Lesen Sie die Etiketten! Wenn zum Beispiel eine Birne auf der Vorderseite eines Glases mit Kartoffelpüree abgebildet ist, bedeutet dies nicht, dass das Püree kein Salz, Zucker, Stärke, Öle, Aromen, Lebensmittelfarben oder Konservierungsstoffe enthält. Ihr Inhalt ist auf der Rückseite des Pakets angegeben..
  • Wenn Sie nicht wissen, worauf der Körper Ihres Kindes von Zeit zu Zeit "reagiert", führen Sie ein Ernährungstagebuch, in dem Sie alles aufschreiben, was Ihr Kind tagsüber isst. Dies hilft bei der Identifizierung des gefährlichen Produkts..

Lebensmittel mit niedrigem Allergengehalt: Kürbis, Blumenkohl, grüner Apfel, Pflaume, Birne, Reisbrei, Ferkel, Truthahn.

Mittlere allergene Lebensmittel: Brokkoli, Kartoffeln, grüne Erbsen, Kürbis, Pfirsich, Banane, Lamm, Huhn.

Die häufigsten Nahrungsmittelallergene sind: Vollmilch, Eier, Fisch, Nüsse, Soja, Weizen, Zitrusfrüchte, Honig, Schokolade, Erdbeeren, Tomaten.

Wird das Kind der Allergie entwachsen??

Nahrungsmittelallergien treten am häufigsten bei Kindern unter 2 Jahren auf. Bei den meisten von ihnen nehmen unerwünschte Reaktionen auf allergene Lebensmittel mit zunehmender Immunität ab. Allergien gegen Nüsse, Fisch und Meeresfrüchte können jedoch ein Leben lang anhalten. Geben Sie Ihrem Kind dieses Essen frühestens zu den oben genannten Terminen..

Das Sortiment an Gerber-Babynahrung enthält eine Vielzahl von Einkomponenten-Obst-, Gemüse- und Fleischpürees, Säften und Getreide, auf deren Grundlage Sie eine individuelle hypoallergene Ernährung für Ihr Baby erstellen können.

Doktor der medizinischen Wissenschaften, Leiter der Abteilung für Ernährung für Kinder und Jugendliche am Morozov Children's City Clinical Hospital Tatyana Nikolaevna Sorvacheva: „Das weltweite Wachstum atopischer Erkrankungen in den letzten Jahren zeigt, dass ab dem frühesten Alter des Kindes wirksame Präventionsmaßnahmen entwickelt werden müssen. Die wichtigsten Präventionsrichtungen werden derzeit geprüft:

  • natürliche Langzeitfütterung (mindestens 6 Monate), vorausgesetzt, die Mutter folgt einer hypoallergenen Diät oder, falls erforderlich, der Verwendung hypoallergener Gemische;
  • angemessener Zeitpunkt für die Ernennung von Ergänzungsnahrungsmitteln, insbesondere etwas später als bei gesunden Kindern;
  • die Verwendung spezialisierter hypoallergener Ergänzungsnahrungsmittel, insbesondere glutenfreier und milchfreier Getreideprodukte mit einer Komponente, Fleisch-, Gemüse- und Fruchtpürees mit einer Komponente ".

16. Oktober - Internationaler Tag gegen Allergien

Am 16. Oktober feiert die medizinische Gemeinschaft den Internationalen Allergietag. Im Rahmen dieses Termins wird in den MEDSI-Kinderkliniken in Pirogovskaya und in der Blagoveshchensky-Gasse eine Sonderaktion durchgeführt, die dem Kampf gegen Kinderallergien gewidmet ist. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind allergische Erkrankungen die dritthäufigsten weltweit. Aufgrund des starken Anstiegs der Manifestationen von Allergien in der Weltbevölkerung am Ende des 20. Jahrhunderts beschloss die WHO im Jahr 2000 erstmals, dies zur Kenntnis zu nehmen.

Allergie ist eine unverständliche Krankheit des Jahrhunderts

Berühmte medizinische Forscher haben oft festgestellt, dass Allergien in unserer Zeit zu einem zunehmenden Problem geworden sind. Eine ausgeprägte, konditionierte Tendenz zum Wachstum allergischer Erkrankungen auf dem Planeten zeigt sich. Natürlich ist die Notwendigkeit, verschiedene Notfallmaßnahmen für eine zusätzliche, einwandfreie Vorbeugung von Allergien zu schaffen, blitzschnell dringend geworden. Zunächst ist es erforderlich, die Bevölkerung mit allen Einzelheiten über die Mechanismen des Auftretens, die Ursachen und die Eigenschaften von Allergien zu informieren..

So reduzieren Sie das Allergierisiko

Renommierte Mediziner haben mehrfach festgestellt, dass Allergien mittlerweile zu einem zunehmenden Problem geworden sind. Es gibt eine klare negative Tendenz zu einer Zunahme allergischer Erkrankungen auf der Erde. In der Tat besteht ein echtes Bedürfnis nach der Schaffung verschiedener, zeitnaher Maßnahmen zur einwandfreien zusätzlichen Prävention von Allergien. Ohne weiteres ist es notwendig, über die Eigenschaften, Entwicklungsmechanismen und Allergiefaktoren bis ins kleinste Detail zu informieren.

Viren, Infektionen und Impfvorbereitung

Infektionskrankheiten verursachen unseren Kindern viel Leid und infolgedessen Angst und Unruhe für ihre Eltern. Einige Infektionen im Kindesalter sind schwerwiegend und können schwerwiegende Folgen in Form von neurologischen Komplikationen und der Entwicklung chronischer Krankheiten haben. Insbesondere leben derzeit etwa 20 Millionen Menschen auf dem Planeten mit den Folgen von Polio. Vergessen Sie auch nicht, dass zu Beginn des letzten Jahrhunderts jedes Jahr Masern starben..

Vor der Schwangerschaft hatte ich nie Venenprobleme.

Vor der Schwangerschaft hatte ich nie Probleme mit Venen, ich hatte immer gerade und schlanke Beine. Und sobald ich schwanger wurde, wurde es sofort schwierig, in Fersen zu laufen, obwohl der Bauch noch nicht sichtbar war. Weiter wird es schlimmer. Meine Beine schwollen an, füllten sich mit Blei und schmerzten nachts. Zuerst sagte der Gynäkologe, dass dies für die werdende Mutter normal sei, da die Belastung zunehme, aber als mein Gefäßnetz herauskrabbelte, wurde klar, dass die Angelegenheit ernst war. Dann habe ich den Arzt schon speziell gefragt, wie.

Allergietests. Einfache Tipps!

Allergietests. Einfache Tipps! Diese Frage ist für viele Eltern von Interesse, zumal die Häufigkeit allergischer Erkrankungen ständig zunimmt. Ich möchte folgende Fragen hervorheben: Welche Tests werden bestanden? Was kann ein vollständiges Blutbild zeigen? Was ist die Definition des Gesamt-IgE-Spiegels? ? Warum müssen Sie bestimmte Antikörper nachweisen? ? Wo wird Blut für Allergietests gespendet? ? Wann werden Hauttests durchgeführt? Wie werden Hauttests durchgeführt? Am meisten.

Behandlung und Vorbeugung von Allergien

Behandlung und Vorbeugung von Allergien Akute empfindliche Reaktion des Körpers bei Kontakt mit einer bestimmten Substanz - einem Allergen. Alles, von Hausstaub bis zu Medikamenten, kann als diese Substanz wirken. Es gibt sogar solche exotischen Arten wie Unverträglichkeit gegenüber Flüssigkeiten (es gibt 35 solcher Menschen auf der Welt), Latexprodukten und der Sonne. Die häufigsten Allergene sind Pollen und Hausstaub. Eine allergische Reaktion äußert sich in juckenden Hautausschlägen, laufender Nase.

Blumenkohl stärkt. ((

Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr. Nahrungsmittelallergien sind eine häufige Krankheit bei Kindern. Es kann sich im Auftreten von Hautausschlägen äußern. Niedrige allergene Produkte: Zucchini, Blumenkohl, grüner Apfel, Pflaume.

Ich habe Compotik bei 5 Monaten getrockneter Aprikosen und Pflaumen aufbewahrt

Nun, wie sie unten geschrieben haben, kann das Öl wahrscheinlich ein wenig hinzugefügt werden.

Der Podcast für Neugeborene und Nahrungsmittelallergien: Wie kann das Risiko auf Null reduziert werden?

Der Podcast-Bereich "Neugeborene und Nahrungsmittelallergien: Wie kann das Risiko auf Null reduziert werden?" Wird im Podcast-Bereich der 7ya.ru-Website veröffentlicht. Jedes dritte Kind in Europa hat ein erhöhtes Risiko, Allergien zu entwickeln. Wann soll mit der Prävention begonnen werden? Kann eine zusätzliche Fütterung in einem Entbindungsheim die Entwicklung von Allergien auslösen? Empfehlungen des Direktors der Europäischen Abteilung des Nestlé Nutrition Institute in Frankfurt - in einem neuen Podcast.

Prävention von Nierenerkrankungen bei Kindern

Medizinische Daten zeigen, dass Erkrankungen des Harnsystems einen bedeutenden Platz in der Struktur der Morbidität und Behinderung von Kindern einnehmen. Die meisten chronischen Erkrankungen des Harnsystems bei Erwachsenen treten bereits in der Kindheit auf. Der Anteil der abnormalen Entwicklung der Nieren und Harnwege macht bis zur Hälfte aller angeborenen Missbildungen bei Kindern aus. Die Nieren spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Konstanz der "inneren Umgebung" des Körpers. Beim Fötus beginnen sie bereits bei 3-4 zu funktionieren.

HS und Nahrungsmittelallergien

HS und Nahrungsmittelallergien. Medizinische Probleme. Ein Kind von der Geburt bis zu einem Jahr. Betreuung und Erziehung eines Kindes bis zu einem Jahr: Ernährung, Krankheit, Entwicklung. Ursachen von Nahrungsmittelallergien bei Kindern. Diagnose und Behandlung von Allergien. Empfehlungen für stillende Mütter.

Aber abgesehen von Hautausschlag und Blut hatten wir nichts, der Nachtschrei kam von Gasarbeitern - nur eine Röhre half ?

Hat Ihr Baby Allergien? Richtig essen!

Die Ernährung von Kindern im ersten Lebensjahr hat mehrere Funktionen. Die erste besteht darin, dem Kind die für Wachstum und Entwicklung notwendigen Substanzen zu geben. Die zweite, nicht weniger relevante Aufgabe besteht darin, die Vorbeugung allergischer Erkrankungen sicherzustellen oder, falls sich bereits eine Allergie manifestiert hat, ihre Manifestationen durch Auswahl von Produkten mit niedrigem Allergengehalt zu minimieren. Und die dritte besteht darin, die Fähigkeiten des Schluckens, Kauens und der Erstellung eines Essensplans zu fördern. Wie füttere ich ein Baby im ersten Lebensjahr, wenn es eine Allergie hat? Stillen. Zum.

Helfen Sie herauszufinden, was die Allergie ist

Nahrungsmittelallergien bei Kindern. Was sind die Gründe für die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien bei Kindern im ersten Lebensjahr? Allergiediagnostik 9-10 (mit leichter Sensibilisierung gegenüber Kuhmilchproteinen).

Das ist natürlich schrecklich, aber der Arzt hat die folgende Liste gegeben. Es gibt auch eine Liste von EINGESCHRÄNKT und Milch in dieser Liste, aber in meinem Fall stellte sich heraus, dass ich allergisch gegen Milch war, ich habe sie vorher in Gläsern getrunken. Tee war erlaubt, aber ich habe ihn komplett ausgeschlossen.

Natürlich sagte sie, dass nicht alles sofort funktionieren wird, wenn ich das Produkt ausschließe, das Allergien verursacht. Und sie verschrieb Fumistil Gel. Schmiere die Flecken (ich habe es nie benutzt) und freederm Zinkshampoo (verdünne eine kleine Menge im Bad und bade das Baby), wir haben es benutzt.

Mehr Gesundheit und Freude, damit keine Flecken die Stimmung beeinträchtigen.))))

Wie man eine 1,5 Jahre alte allergische Person füttert

Kind von 1 bis 3. Erziehung eines Kindes von einem bis drei Jahren: Verhärtung und Entwicklung, Ernährung und Krankheit, Alltag und Entwicklung alltäglicher Fähigkeiten. Wie und was Sie Ihr Kind mit Nahrungsmittelallergien füttern sollen. Allergie gegen Kälte bei einem Kind: 3 Ursachen und Behandlung.

Was ein Kind im Alter von 1,5 bis 3 Jahren gegessen hat:

- Haferbrei auf dem Wasser (ein Jahr lang habe ich aus gewöhnlichem Getreide gekocht) mit einer Mischung aus NANNY. Ich aß ungefähr sechs Monate lang keinen Buchweizen und begann mich dann langsam vorzustellen.

- Gemüsesuppen auf Wasser.

- Gemüse: eingeweichte Kartoffeln, Weißkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl, Karotten, Rüben, Zwiebeln, Zucchini, Gurke. Ein bisschen Kürbis, Tomaten, Paprika. Dill.

- Fleisch: Kaninchen, weißes Hühnerfleisch, Lamm. Ich kochte das Fleisch separat und zerbröckelte es zu Suppe oder machte Fleischbällchen, auch separat.

- Früchte: NUR grüne Äpfel, Birnen. Einige Trauben. Pflaumen, aber er mag sie nicht :( Die Aprikosen gingen gut.

- süß: NUR Babykekse. Dann begann sie nach und nach ungesüßte Cracker zu geben.

Was sonst? Und nach und nach Kefir. Und hausgemachte Kompotte, ungesüßt.

Zusammenfassung: Sie müssen noch getestet werden. Es ist teuer, aber es lohnt sich.

Nahrungsmittelallergie bei Babys. Tatsache ist, dass bei gestillten Kindern die Ursache der Nahrungsmikrobe der Gattung Proteus liegt. Der einfachste Weg, Allergien bei Babys vorzubeugen, ist das Stillen..

Ausschlag auf einem Gerberapfel?

Nahrungsmittelallergien bei Kindern. Was sind die Gründe für die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien bei Kindern im ersten Lebensjahr? Diagnose von Allergie-Äpfeln. Birne, Quitte, Pfirsich, Pflaume, Birkenpollen, Erle, Wermut.

Allergentests - wer hat es getan

In diesen 16 Jahren hatte die Allergie meiner Tochter völlig unterschiedliche Formen und Dinge! Bis zu 5 Jahre alt - Essen - Wangen, dann Flecken an den Ellbogen, Hintern. Allergie und Methoden zur Vorbeugung bei Kindern. Impfkalender.

Der Arzt untersuchte das Blutbild - Eosinophile / kationisches Protein +, falls erforderlich, verschrieb andere Tests (Helminthen, Infektionen).

Suchen Sie nach einem guten Allergiker.

Blutuntersuchung aus einer Vene auf Allergene

Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr. Die häufigsten Nahrungsmittelallergene sind: Vollmilch, Eier, Fisch, Nüsse, Soja, Weizen, Zitrusfrüchte, Honig, Schokolade, Erdbeeren, Tomaten.

Allergie gegen Fische??

Allergie und Methoden zur Vorbeugung bei Kindern. Wenn beide Elternteile Allergien haben, verdoppelt sich dieses Risiko fast (50%). So werden Allergien von Generation zu Generation weitergegeben. Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr.

Blumenkohl

Prävention von Nahrungsmittelallergien bei Kindern unter einem Jahr. Nahrungsmittelallergien sind eine häufige Krankheit bei Kindern. Es kann sich im Auftreten von Hautausschlägen äußern. Niedrige allergene Produkte: Zucchini, Blumenkohl, grüner Apfel, Pflaume.

7ya.ru ist ein Informationsprojekt zu familiären Themen: Schwangerschaft und Geburt, Elternschaft, Bildung und Karriere, Hauswirtschaft, Erholung, Schönheit und Gesundheit, Familienbeziehungen. Die Website bietet thematische Konferenzen, Blogs, Bewertungen von Kindergärten und Schulen, Artikel werden täglich veröffentlicht und Wettbewerbe werden abgehalten.

7ya.ru ist ein Informationsprojekt zu familiären Themen: Schwangerschaft und Geburt, Elternschaft, Bildung und Karriere, Hauswirtschaft, Erholung, Schönheit und Gesundheit, Familienbeziehungen. Die Website bietet thematische Konferenzen, Blogs, Bewertungen von Kindergärten und Schulen, Artikel werden täglich veröffentlicht und Wettbewerbe werden abgehalten.

Wenn Sie auf der Seite Fehler, Probleme oder Ungenauigkeiten finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Vielen Dank!

Diät für Allergien bei Kindern

Beschreibung überfällig am 21.09.2020

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung in 15-21 Tagen
  • Begriffe: bis zum Verschwinden der allergischen Reaktion auf das Nahrungsmittelallergen
  • Lebensmittelkosten: 1500-1600 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Allergische Reaktionen bei Kindern auf eine bestimmte organische / anorganische Substanz (Allergen) sind weit verbreitet und ein ernstes Problem. Unter einer Vielzahl von Allergenen werden Lebensmittel, Haushalts-, Arzneimittel-, Insekten-, Pollen-, epidermale, infektiöse (virale, pilzliche, parasitäre, bakterielle) Lebensmittel unterschieden. Bei Kindern ist jedoch die Nahrungsmittelallergie die häufigste, bei der das Immunsystem eine Reaktion auf ein bestimmtes Lebensmittel / mehrere Lebensmittel entwickelt, die als Allergen wirken. Allergische Reaktionen treten in der Regel nach dem Verzehr eines Produkts auf, gegen das im Körper des Kindes bereits eine Überempfindlichkeit (Sensibilisierung) besteht. Gleichzeitig kann sich eine Kinderallergie sowohl unmittelbar nach dem Verzehr eines Nahrungsmittelallergens als auch nach mehreren Stunden manifestieren (verzögerte Reaktion)..

Nahrungsmittelallergien bei Kindern haben viele Erscheinungsformen: Hautläsionen - Trockenheit, Nässe, verschiedene Hautausschläge, Juckreiz, Hautrötung. Solche klinischen Symptome werden üblicherweise als "Diathese" bezeichnet, bei der ein hohes Risiko einer Degeneration zu atopischer Dermatitis, Urtikaria und Quincke-Ödem besteht. Dies können Störungen des Verdauungstrakts sein: Aufstoßen / Erbrechen, erhöhte Gasproduktion, Darmkolik, Blähungen und Bauchschmerzen, Verstopfung / loser Stuhl. Seltener ist bei Kindern mit Nahrungsmittelallergien das Atmungssystem betroffen oder es treten kombinierte Manifestationen von Allergien auf.

Allergische Reaktionen treten bei Kindern jeden Alters ab den ersten Lebenstagen eines Kindes auf. Das Auftreten von Nahrungsmittelallergien ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, von denen die wichtigsten sind: Unvollkommenheit des Verdauungstrakts des Kindes (verminderte Enzymaktivität); Verletzung der Darmflora; erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut; Darminfektionen. Außerdem werden Reaktionen häufig durch den Verzehr hochallergener Lebensmittel durch die Mutter während der Schwangerschaft, Unterernährung der Mutter, frühzeitige Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln / Übertragung auf künstliche Ernährung mit nicht angepassten Formeln und häufige Überfütterung des Kindes verursacht. Diät für Allergien bei Kindern ist die wichtigste Bedingung für die Behandlung.

Lebensmittel für Allergien bei Kindern von 0 bis 3 Jahren

Kleinkinder, die gestillt werden und allergisch gegen Kuhmilchproteine ​​sind, müssen die Ernährung der Mutter korrigieren, um den allgemeinen Zustand der Hyperreaktivität ihres Körpers zu verringern. Zu diesem Zweck wird ihr während des gesamten Stillzeitraums eine hypoallergene Diät verschrieben: Es wird nicht empfohlen, Lebensmittel mit hohem Allergenpotential zu essen - Vollmilchprodukte, Hühnereier, geräuchertes Fleisch, Fisch, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte, Käse, Sellerie, Schokolade, Kaffee, Pilze, Senf, Nüsse, roter Kaviar, Gewürze, Saucen, Kakao, Konserven / eingelegte Lebensmittel, kohlensäurehaltige Getränke, Honig. Sehr sorgfältig und in kleinen Mengen darf Obst / Gemüse von rot-orange-gelber Farbe in die Ernährung aufgenommen werden (Tomaten, Rüben, rote Äpfel, Ananas, Erdbeeren, Erdbeeren, Karotten, Paprika, Granatäpfel, Himbeeren)..

Eine Ausnahme bilden alle gentechnisch veränderten Produkte, die Lebensmittelzusatzstoffe (Farbstoffe, Aromen, Konservierungsstoffe) enthalten. Die Grundlage für die Ernährung sollten zuerst und Getreidegerichte, diätetische Geflügelfleischsorten (nur inländische, da Antibiotika und Salicylate, Lebensmittelzusatzstoffe zur Aufzucht von Hühnern auf Geflügelfarmen verwendet werden), fermentierte Milchprodukte und zugelassenes Gemüse sein. Wenn ein Baby eine allergische Reaktion auf ein Produkt entwickelt, muss es von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Wenn ein Kind mit Manifestationen von Nahrungsmittelallergien gemischt / künstlich gefüttert wird, wird ein teilweiser Ersatz der Muttermilch durch verschiedene Formeln auf Ziegenmilchbasis, angepasste Formeln für Milch / fermentierte Milch und Soja (Hydrolysate) durchgeführt.

Allergische Kinder dürfen etwa 1 Monat später als gesunde Kinder (ab 7 Monaten) Ergänzungsfutter geben, wobei die individuelle Verträglichkeit obligatorisch zu berücksichtigen ist. Für die erste Fütterung ist es besser, Gemüsepüree aus Weiß- / Rosenkohl, Zucchini, hellem Kürbis und anderem grünem Gemüse zu verwenden. Gemüsepürees für Babynahrung werden aus frischem / gefrorenem Gemüse hergestellt, oder es ist erlaubt, spezielles Gemüsekonserven für Kinder zu verwenden. Als Teil von Kartoffelpüree muss das Gemüse einzeln 3-5 nach dem vorherigen eingeführt werden, um allmählich das volle Volumen zu erreichen. Es ist notwendig, mit einem Einkomponentenpüree zu beginnen und das Sortiment schrittweise zu erweitern.

Das zweite Ergänzungsfuttermittel kann von 8 bis 9 Monaten in Form von Reis, Buchweizen und milchfreiem Maisbrei eingeführt werden. Haferbrei wird in Wasser gekocht. Wenn der Brei selbst zubereitet wird, wird eine kleine Menge (bis zu 10 g) Pflanzenöl hinzugefügt. Wenn Getreide aus industrieller Produktion verwendet wird, sollte glutenfreies, milchfreies Getreide bevorzugt werden, das mit einem Komplex von Vitaminen und Mineralstoffen angereichert ist.

Das nächste Ergänzungsfutter - Fleischpüree (Puten-, Kaninchen-, Lammfleisch) darf nach 9-10 Monaten eingeführt werden. Gleichzeitig ist es notwendig, die Reaktion des Körpers des Kindes auf neue Fleischsorten zu überwachen. Obstgerichte dürfen unter Berücksichtigung der individuellen Verträglichkeit zwischen 11 und 12 Monaten in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden.

Grüne Äpfel sollten bevorzugt werden, und dann werden Birnen, Bananen, gelbe Johannisbeeren und Pflaumen eingeführt, um die Konsistenz des Stuhls und die Reaktion der Haut zu kontrollieren. Bei Kindern, die gegen Kuhmilchproteine ​​allergisch sind, kann die Dauer milchfreier Mahlzeiten zwischen 4 Monaten und einem Jahr variieren. Die Ausweitung der Ernährung solcher Kinder erfolgt durch Einführung fermentierter Milchprodukte in die Ernährung, die weniger allergisch gegen Milch sind. Zuerst wird Kefir eingeführt, dann Milchbrei / Hüttenkäse unter strenger Kontrolle des Zustands des Kindes. Hühnereier und Fisch sind im ersten Lebensjahr vollständig von der Ernährung von Kindern ausgeschlossen. In Zukunft wird empfohlen, Hühnereier durch Wachteleier zu ersetzen.

Diät für Kinder mit Allergien über 3 Jahre

Kinder in dieser Altersgruppe unterliegen strengeren Einschränkungen, wenn sie Nahrungsmittelallergien entwickeln, da ihre Ernährung viel breiter ist als die jüngerer Kinder. Die tägliche Menge an Nahrung / Diät sollte den Indikatoren für die körperliche Entwicklung und die Altersnormen des Kindes entsprechen. Gleichzeitig werden Lebensmittel, die eine allergische Reaktion ausgelöst haben (falls bekannt), von der Diät ausgeschlossen - eine Eliminationsdiät. Wenn das Allergen unbekannt ist, sollten die Eltern ein „Ernährungstagebuch“ führen, um es zu identifizieren, in dem die gesamte Ernährung des Tages sorgfältig aufgezeichnet wird. Jedes neue Produkt wird notiert (Menge, Zeitpunkt der Einnahme) und die Art der Reaktionen darauf - Rötung der Haut, Juckreiz, Hautausschlag, Stuhlstörung. Das neue Produkt wird dem Kind morgens für 1-2 Teelöffel gegeben. In Abwesenheit einer Reaktion kann es seine Menge nach einem Tag allmählich erhöhen, wodurch sein Volumen für 3-5 Tage auf die Altersnorm gebracht wird. Wenn es zu einer Reaktion kommt, wird diese für einen vom Kinderarzt individuell festgelegten Zeitraum von der Ernährung des Kindes ausgeschlossen.

Bei älteren Kindern wird bei Auftreten von Allergien eine Phasendiättherapie verschrieben. Das erste Stadium (akute Periode) - eine unspezifische hypoallergene Diät wird für 7 bis 10 Tage unter Ausschluss aller potenziellen Allergene bei gleichzeitiger Durchführung einer allergischen Untersuchung des Kindes zur Identifizierung des Allergens durch die Methode zum Nachweis von Allergenen im Blut / zur Einstellung allergischer Tests verschrieben. Produkte, die Lebensmittelzusatzstoffe enthalten, sowie Lebensmittel, die die Magen-Darm-Schleimhaut reizen (würzige, gebratene, eingelegte, gesalzene, geräucherte Lebensmittel, Brühen, Gewürze), sind ausgeschlossen..

Die Verwendung leicht verdaulicher Kohlenhydrate, die häufig die Manifestationen von Nahrungsmittelallergien, Milchprodukten, Mehlprodukten und einigen Getreidearten verschlimmern, ist begrenzt. Die Menge an tierischen Fetten nimmt bei gleichzeitiger Zunahme pflanzlicher Fette ab, da PUFA-Säuren die Immunität stärken und zur Wiederherstellung geschädigter Hautbereiche beitragen.

In der zweiten Phase erstellt der Arzt zusammen mit den Eltern eine individuelle Diät für das Kind unter Berücksichtigung der identifizierten Allergene, die für 3-6 Monate von der Diät ausgeschlossen sind. In der dritten Phase, wenn die klinischen Manifestationen von Allergien nachlassen, wird die Ernährung schrittweise erweitert, wobei in kleinen Mengen (bis zu 10 Gramm pro Tag) "verbotene" Lebensmittel / Gerichte eingeführt werden. Gleichzeitig sind die noch offensichtlichen allergenen Produkte völlig ausgeschlossen.

Die Produkte werden einzeln eingeführt und kontrollieren den Zustand der Haut, das Wohlbefinden des Kindes, den Stuhl und die Temperaturreaktion. Wenn das Produkt in einer zunehmenden Dosis nicht von allergischen Reaktionen begleitet wird, wird das nächste zuvor verbotene Produkt eingeführt. Auf diese Weise können Sie Allergien vollständig beseitigen oder eine relativ langfristige Remission erreichen, da die Toleranz gegenüber dem Allergenprodukt bei den meisten Kindern allmählich zunimmt und einige von ihnen im schulpflichtigen Alter sogar vollständig verschwinden können..

Bei Nahrungsmittelallergien bei Kindern ist es wichtig, dass die Eltern die Merkmale der kulinarischen Verarbeitung von Produkten berücksichtigen, um ihre Allergenität zu verringern:

  • Alle Produkte müssen gekocht werden (gekocht, gedämpft, gedünstet, gebacken).
  • Beim Kochen von Fleisch ist es erforderlich, das Fleisch zu kochen und die Brühe vor der weiteren Verarbeitung mindestens einmal (vorzugsweise zweimal) abzulassen, um schädliche Bestandteile vollständig zu entfernen.
  • Es wird empfohlen, die Kartoffeln nach dem Schneiden in kaltem Wasser (periodisches Wechseln) für mindestens 10-12 Stunden einzuweichen, um Stärke und Nitrate zu entfernen.
  • Um mögliche Pestizide zu entfernen, wird das Getreide 1-2 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht.
  • Reduziert die Allergenität von Obst / Gemüse, deren Kochen und Backen.

Allergien bei Kindern unterschiedlicher Herkunft.

Zulässige Produkte

Die Ernährung bei Allergien bei Kindern umfasst diätetische Fleischsorten von Haushühnern (ohne Haut), Kaninchen oder Putenfleisch in gekochter / gedünsteter Form in der Ernährung.

Die ersten Gänge werden ohne Braten in einer schwachen Gemüsebrühe mit Zusatz von Gartenkräutern (Dill, Petersilie, Koriander) zubereitet..

Als Beilage dürfen Weizen, Buchweizen und Haferbrei oder in Stücken gekochte Kartoffeln verwendet werden.

Die Diät darf fettarmen Frischkäse, Joghurt ohne Fruchtzusätze, fettarme Milchprodukte, Kekskekse, Vollkornbrot, Nudeln enthalten.

Aus Gemüse können Sie Gurke, Salat, Kohl, Zwiebel, Zucchini, Zucchini nehmen.

Pflanzenöle (Sonnenblumen / Oliven) werden aus Fetten bevorzugt.

Als Getränke wird Kindern empfohlen, Kompott / Gelee aus zugelassenen Beeren / Früchten, Hagebuttenkochen und nicht kohlensäurehaltigem Mineralwasser zu konsumieren.

Foto und Video SYROEDOV - Fotos vor und nach dem Beginn der Rohkostdiät

Fotos von denen, die sich Rohkosthändler nannten

Artikel "Angemessene Ernährung" Kreativität Ohanyan Marva Arshakovna

Rote Früchte und gelbe Tomaten sind eine einfache Möglichkeit, Allergien zu behandeln

In der Tat ist der Zusammenhang offensichtlich. Es manifestiert sich in der Tatsache, dass ein kleiner juckender Ausschlag auf der Haut auftritt oder sogar große ödematöse Blasen oder noch schlimmer - ein Husten mit Erstickungsattacken bis hin zur Schwellung des Kehlkopfes bei Kindern. Wenn rotes Gemüse und Obst vom Essen ausgeschlossen sind - Frieden und Gnade.

Aber das Kind hat immer noch häufige Erkältungen, oft kranke Nieren, in denen auch rotes Gemüse und Zitrusfrüchte verboten sind. Zitrusfrüchte verursachen übrigens oft die beschriebenen schmerzhaften Zustände. Wie soll ich sein? Einem Kind für immer diese wertvollsten Lebensmittel zu entziehen - Vitaminquellen, Hämoglobin, Lieferanten biologischer Sonnenenergie für unseren Körper? "Aber wie könnte es anders sein, wenn sie Krankheiten verursachen?" - du fragst. Lassen Sie uns analysieren, ist es wirklich die Krankheit, die durch diese Produkte verursacht wird, oder vielleicht sind sie nur der Grund für die Manifestation schmerzhafter Symptome, und der Grund ist etwas anderes? Und rotes Gemüse und Obst, Zitrusfrüchte (Orangen, Zitronen, Grapefruits) reinigen nur die innere Umgebung des Körpers und was darin verborgen war und Leber, Nieren, Bronchien und Lungen unsichtbar kontaminierte, wird jetzt auf der Haut oder den Schleimhäuten der oberen Atemwege sichtbar und verursacht Sind sie geschwollen (ähnlich wie Blasen auf der Haut)? Was war es im Körper verborgen und warum manifestiert es sich jetzt als Krankheit? Und versteckt und buchstäblich konserviert in den Zellen der inneren Organe (Leber, Nieren, Lunge) Eiter, eitrige Toxine, Leichengifte - ja, ja, wundern Sie sich nicht, Leichengifte in einem lebenden Organismus!

Woher kommen sie? Ja, anscheinend aus dem Leichenmaterial, das von Menschen konsumiert wird, dh dem Fleisch von getöteten Tieren, Vögeln, Fischen. Dies sind die sogenannten Monoamine, die ihre eigenen spezifischen Namen haben - Cadaverin, Ptomain, Indol, Skatol sowie Methan und Schwefelwasserstoff -. Dies sind die Produkte des Zerfalls fremder tierischer Proteine, der bereits in jungen Jahren im Magen und insbesondere im menschlichen Darm stattfindet (Diathese von Neugeborenen und Brust) Kinder bestätigen dies).

Unser Körper hat jedoch eine bemerkenswerte Eigenschaft, ohne die wir nach dem Verzehr von ungeeignetem Tierfutter kaum überlebt hätten - er reinigt ständig sein Blut - dies ist die Regel der Homöostase, dh die Einhaltung einer konstanten Blutzusammensetzung, die nicht mit Giften, Eiter und Mikroben übersät ist. Und was tun mit all dem, wenn es bereits über Magen und Darm in uns eingedrungen ist? Im Gewebe ist subkutanes Fett zuallererst ein „Sumpf von Toxinen“, und wer hat wenig davon - in der Leber (es ist groß), den Nieren und der Lunge. So gehen die Menschen gesund herum und sehen Gifte und Abfälle aus, die sorgfältig in Zellen verpackt sind, einschließlich Schleim und Harnsäure. Sie laufen vorerst - bis zur ersten Erkältung, Operation, blühenden Pflanzen im Frühling oder Ragweed im August, bevor Erdbeeren oder Wassermelonen auftauchen, und dann ein Ausschlag, Juckreiz, Niesen und Husten und ähnliche unangenehme Dinge oder ein unerträglicher Zustand, der Sie vor Ragweed nach Norden fliehen lässt wo es nicht ist. Aber. Sie können vor Ambrosia davonlaufen, aber Sie können nicht vor Ihren eigenen Schlacken davonlaufen. Und wenn Sie nicht auf die Signale der Natur hören und den Körper bei den ersten Anzeichen von Verschmutzung (Husten, Niesen, Tränenfluss, Hautausschlag, Juckreiz, Fettleibigkeit) nicht gründlich reinigen, entwickelt sich dies alles zu einer ernsthaften Erkrankung - Asthma bronchiale, Psoriasis oder sogar Tumoren mit bösartigem Verlauf.

Allergie ist ein Signal der Natur für die Verschmutzung des Körpers - hören Sie auf die Natur und beginnen Sie sofort mit der Reinigung. Versuchen Sie nicht, Reinigungsreaktionen - Husten, Niesen, Tränenfluss - mit Pillen und Injektionen zu unterdrücken, die nervöse (Juckreiz, Schmerzen) und Immunreaktionen des Körpers unterdrücken. Diese Medikamente sind nichts anderes als Medikamente für das Nervensystem und das menschliche Gewebe, und ihre "Vorteile" sind dieselben wie bei Medikamenten.

Was soll getan werden? Wie zu behandeln: Wenn das Verlassen nutzlos ist, sind Pillen schädlich? Es muss nur behandelt werden, indem alle Gewebe und Zellen des Körpers (und nicht nur die Haut oder Lunge) von Toxinen, Giften, Eiter und Schleim gereinigt werden. Was ist Gewebereinigung? Wie erreicht man das? Das gleiche Essen. Es stellt sich heraus, dass Lebensmittel unterschiedlich sein können - sowohl umweltschädlich als auch reinigend.

Heiler Tomate

In den Vorträgen zur natürlichen Behandlung, die in Krasnodar auf der Straße stattfinden, erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten einer vollständigen Heilung von Allergien, Hautkrankheiten, Bronchitis und Asthma. Luzana, 8, samstags von 8 bis 13 Uhr in der Bibliothek.

Für diejenigen, die an Informationen von M.V. Ohanyan interessiert sind, bietet die Site ihre Videovorträge

Allergie gegen Apfel Frutonyan

Allergie gegen Äpfel bei einem Kind und einem Erwachsenen

Seit vielen Jahren kämpfen Sie erfolglos mit ALLERGIE.?

Institutsleiter: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, Allergien durch tägliche Einnahme zu heilen.

Was ist die Ursache für ein solches Phänomen wie eine Allergie gegen Äpfel, wie kann es vermieden werden? Was sind die Merkmale der Manifestation der Krankheit bei Menschen unterschiedlichen Alters?

Niemand wird über die Nützlichkeit von Äpfeln streiten. Sie zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an verschiedenen Vitaminen, Spurenelementen, Fruktose und Ballaststoffen aus. Vitamin C stärkt das Immunsystem, Kalium trägt zur normalen Funktion des endokrinen Systems, des Herzens, der Blutgefäße und der Nieren bei. Äpfel verbessern das Verdauungssystem und fördern einen gesunden Appetit.

In welcher Form kommt der Apfel vor:

  • frisches Obst,
  • getrocknete Früchte,
  • Öl,
  • Essig, Apfelwein,
  • gekocht (eingelegt, eingelegt, gebacken, in Dosen, Marmelade usw.)
  • Produkte lagern (Säfte, Pürees, Süßigkeiten, Joghurt),
  • Apfel ist kein häufiger Bestandteil von Kosmetika, wird jedoch in einigen Hygieneprodukten verwendet - Duschgels, Seifen und Shampoos.

Ursachen und Faktoren einer Apfelallergie

Eine solche Reaktion ist selten. Meistens manifestiert es sich nicht als eigenständige Allergie, sondern als Folge einer anderen Reaktion auf ein anderes häufiges Allergen: zum Beispiel auf Pollen von Blütenpflanzen.

Es gibt mehrere Gründe, die Allergien hervorrufen können:

Foto: Nebeneinander Vergleich von gewachsten und nicht gewachsten Äpfeln (kann vergrößert werden)

  • Individuelle Überempfindlichkeit gegen Proteine, aus denen der Fötus besteht.
  • Reaktion auf Chemikalien zur Behandlung von Früchten zur besseren Konservierung. Früchte können auch mit Spezialwachs beschichtet werden. Auch während des Trocknens werden getrocknete Früchte mit Schwefeldioxid behandelt..
  • Allergie gegen Konservierungsstoffe und Farbstoffe in Ladenprodukten.
  • Kreuzreaktivität.

Einer der wichtigsten Faktoren ist die genetische Veranlagung. Es ist nicht die Allergie selbst, die vererbt wird, sondern eine erhöhte Tendenz zu ihrem Auftreten.

Wenn beispielsweise ein Apfel ein Allergen für eine Mutter oder einen Vater ist, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer Reaktion auf Äpfel bei einem Kind um die Hälfte. Wenn bei beiden Elternteilen allergische Phänomene auftreten, steigt das Risiko einer ähnlichen Reaktion bei einem Kind auf achtzig Prozent.

Ein weiterer Risikofaktor ist professionell. Es ist wahrscheinlicher, dass Sie Allergien entwickeln, wenn Sie in Apfelplantagen oder Lebensmittelgeschäften in der Obstabteilung arbeiten.

Grüne, gelbe und rote Äpfel

In Geschäften sollten Sie Früchte sorgfältig auswählen: Unscheinbar und Wurm sind normalerweise auf den ersten Blick nützlicher, glänzend und hell

Experten haben nachgewiesen, dass der Gehalt an Allergenen in einem Apfel von vielen Faktoren abhängt, von denen die Sorte, die Erntezeit und die Lagerbedingungen die Hauptursache sind (siehe unten)..

Die Schale roter Äpfel enthält wie andere rote Früchte, Gemüse und Beeren Farbpigmente - Carotinoide, Anthocyane. Sie können auch allergische Reaktionen hervorrufen, dies ist jedoch sehr selten..

Grüne Äpfel gelten traditionell als weniger allergen.

Allergie gegen Trockenfrüchte, Kompott und Bratäpfel

Solche Allergien sind viel seltener als Reaktionen auf frische Äpfel. Der Grund ist, dass während der Wärmebehandlung die Zerstörung allergener Proteine ​​erfolgt, aus denen der Apfel besteht. Bei individueller Unverträglichkeit gegenüber Apfelsubstanzen bleibt die Wahrscheinlichkeit einer Allergie bestehen.

Gleiches gilt für eine Allergie gegen Apfelkompott. In diesem Fall können Sie die Wahrscheinlichkeit einer Reaktion verringern, indem Sie ein Kompott aus geschälten Früchten kochen

Allergie gegen Apfelessig und Apfelwein

Obwohl Apfelessig häufig zur Bekämpfung von Allergien eingesetzt wird, kann er auch eine Reaktion hervorrufen.

Manchmal entwickeln Menschen, die nicht gegen Äpfel allergisch sind, eine Überempfindlichkeit gegen Apfelwein oder Apfelessig. Beide Produkte werden durch Fermentation hergestellt.

Eine allergische Reaktion kann in diesem Fall durch Hefepilze verursacht werden, die Teil dieser Produkte sind..

Darüber hinaus treten während des Produktionsprozesses häufig Sulfite in der Zusammensetzung des Cidre auf, die auch Allergien auslösen können..

Die Symptome dieser Überempfindlichkeit ähneln denen häufiger Lebensmittelallergien..

Allergie gegen Apfelsaft

Die meisten im Laden gekauften Säfte sind pasteurisiert, wodurch die meisten Allergene zerstört werden. Daher reagieren viele Menschen mit Apfelallergien nicht auf den Saft..

Am häufigsten können Allergiker ohne Konsequenzen Saft trinken.

Säfte, die einen Apfel enthalten, können jedoch in ihrer Zusammensetzung variieren. Neben Apfelsaftkonzentrat fügen die Hersteller häufig natürliche und künstliche Aromen hinzu, ihre Säfte.

Zur Behandlung von Allergien haben unsere Leser Alergyx erfolgreich eingesetzt. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten..
Lesen Sie hier mehr...

Apfelsaft enthält oft ein vitaminreiches Acerola-Kirschkonzentrat. Es kann auch eine allergische Reaktion hervorrufen.

Einige natürliche Aromen werden mit Weizen oder Soja hergestellt, die ziemlich starke Nahrungsmittelallergene sind..

Wenn Sie also nicht allergisch gegen Äpfel sind, die Reaktion jedoch beim Trinken von Apfelsaft auftritt, sind Sie höchstwahrscheinlich allergisch gegen einen der hinzugefügten Inhaltsstoffe..

Video von "Formel der Qualität": Sind alle Äpfel nützlich??

Allergene

Die folgenden Proteine ​​wurden als Allergene charakterisiert:

  1. Mal d 1 ist ein hitzelabiles Protein, ein Homolog des Hauptproteinallergens von Birke Bet v 1. Es ist Teil des Fruchtfleisches. Durch leichte Erwärmung fast vollständig zerstört.
  2. Mal d 2 ist ein Thaumatin-ähnliches Protein. Ein Teil des Fruchtfleisches.
  3. Mal d 3 ist ein Lipidträgerprotein, ein geringfügiges Allergen. Nur in Schale gefunden
  4. Mal d 4 - Profilin, das Hauptallergen.
  5. Bet v 6 Homolog, Lebensmittel bezogen.

Es wurden mehrere andere mutmaßliche Allergene beschrieben (Isoflavone-Reduktase, Glycerinaldehyd-3-phosphat-Dehydrogenase)..

Es ist interessant festzustellen, dass die Proteine ​​Mal d 1 und Mal d 2 und ihre Homologen auch im Pollen von Pflanzen der Pink-Familie gefunden wurden. Obwohl die Wahrscheinlichkeit einer Allergie gegen Apfelpollen gering ist, treten solche Fälle in der medizinischen Praxis auf..

Verschiedene Sorten enthalten unterschiedliche Mengen an Proteinallergenen. Als Ergebnis von Untersuchungen wurde festgestellt, dass einige Apfelsorten allergener sind (Granny Smith, Golden Delicious), während andere (Gloucester, Boskop) mäßige Symptome hervorrufen.

Die Allergenität eines Apfels hängt von der Sorte, Reife und Haltbarkeit ab. Beispielsweise steigt der Mal d 1 -Proteinspiegel während der Reifung und Lagerung signifikant an..

Darüber hinaus enthalten Äpfel in Geschäften mehr Allergene als frisch gepflückte Früchte. Die Lagerbedingungen beeinflussen auch - Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Früchte verschiedener Sorten unterscheiden sich im Allergenitätsgrad

Das Mal d 2 -Protein weist eine hohe Beständigkeit gegen Wärmebehandlung auf und seine Struktur bleibt nach zwei Stunden im Magen und anschließender Verdauung im Zwölffingerdarm unverändert und kann daher allergische Reaktionen hervorrufen.

Das Lipidträgerprotein (LTP) - Mal d 3 - kommt auch in unterschiedlichen Mengen in verschiedenen Apfelsorten vor, hauptsächlich in der Schale. Darüber hinaus hängt die Höhe des Inhalts von der Position der Früchte auf dem Baum, der Reife, den Lagerbedingungen und der Pflanzensorte ab. Der höchste Prozentsatz dieses Proteinallergens wird in reifen, frischen, ausgewählten Früchten beobachtet..

Die Menge an Lipidträgerprotein nimmt während der Lagerung von Äpfeln ab.

Dieses Allergen ist extrem stabil, es wird nicht durch Wärmebehandlung und im Magen-Darm-Trakt zerstört..

Kreuzallergie

Die unangenehmste Tatsache ist, dass es Substanzen gibt, die in anderen Produkten Allergien gegen Äpfel hervorrufen können. Dieses Phänomen wird als Kreuzallergie bezeichnet..

Zwischen verschiedenen Mitgliedern der Rose-Familie besteht eine weitgehende Kreuzreaktivität.

Allergene
RosaBirne, Erdbeere, Pfirsich, Aprikose, Pflaume, Kirsche und Süßkirsche

Zunächst sollten zwei Hauptrichtungen für die Entwicklung von Kreuzreaktionen unterschieden werden:

  1. Assoziiert mit dem Pollen von Birken und anderen Pflanzen (provozieren Profiline);
  2. Pfirsichallergie (löst LTP aus).
Profilin löst eine pollenbedingte Reaktion aus

Wenn Sie allergisch gegen Birkenpollen sind, entwickeln Sie eher eine Reaktion auf Obst

Eine Apfelallergie tritt häufig bei Patienten mit Heuschnupfen auf, die durch Pollen von Erle, Hasel und Birke verursacht werden. Der Pollen dieser Bäume enthält Allergene, die denen des Apfels ähnlich sind (Mal d 1, Mal d 4)..

Am häufigsten tritt diese Art der Kreuzallergie in den nördlichen und zentralen Regionen auf, in denen Birken weit verbreitet sind.

Eine Allergie gegen Birke in Gebieten mit erheblicher Exposition gegenüber Pollen wird bei etwa 10% der Bevölkerung beobachtet. Von diesen Patienten ist bis zur Hälfte allergisch gegen Apfel..

Die Symptome dieser Allergie treten normalerweise innerhalb von 5 bis 15 Minuten nach dem Verzehr eines frischen Apfels auf..

Dazu gehören lokale Reaktionen in Mund und Rachen:

Diese Reaktion wird als orales Allergiesyndrom bezeichnet..

Kann allergische Nebenwirkungen verursachen
Obst, Gemüse, NüsseBirne, Aprikose, Melone, Banane, Nüsse (Hasel, in geringerem Maße Mandeln und Walnüsse), Sellerie (Wurzel), Karotten
Lipidtransporterprotein - eine Reaktion, die mit einer Pfirsichallergie verbunden ist

Das Schälen von Früchten verringert das Allergierisiko

In den südlichen Regionen, in denen Birken praktisch nicht gefunden werden, wird eine Apfelallergie unabhängig von einer Pollenallergie in Betracht gezogen. Hier ist das Mal d 3 -Protein (LTP) ähnlich wie das Pfirsichallergen für die Immunantwort des Körpers verantwortlich.

Die Symptome dieser Kreuzallergie sind viel schwerwiegender (sie treten bei mehr als 35% der Patienten auf):

  • generalisierte Urtikaria,
  • Magenschmerzen,
  • Erbrechen, Übelkeit,
  • bis zum lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock.

In der Regel werden häufigere und schwerwiegendere Reaktionen bei Allergikern durch den Verzehr der Früchte zusammen mit der Schale verursacht..

Kann allergische Nebenwirkungen verursachen
Obst, Gemüse, NüssePfirsich, Aprikose, Pflaume, Kirsche, Nektarine, Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse)
In einigen Fällen andere ProdukteErdnüsse, Bohnen, Salat, Mais, Trauben (einschließlich Wein), Gerste und Weizen (einschließlich Bier)

Um die wahre Quelle einer allergischen Reaktion zu identifizieren, hilft eine Konsultation mit einem Allergologen, der spezielle Tests durchführt..

Haupteinflüsse: Apfelsorte, Reifegrad und Lagerbedingungen.

  1. Überreife frisch gepflückte Früchte enthalten hohe Mengen an BPD, die mit Pfirsichallergien assoziiert sind.
  2. Langzeitlagerung erhöht die Menge an Protein-Profilin, ähnlich wie Pollenallergene.

Bitte beachten Sie, dass hypoallergene Früchte noch nicht gezüchtet wurden.

Symptome einer Apfelallergie

Unterteilt in Mund-, Haut-, Atemwegs- und Verdauungssymptome.

Orale Symptome

Foto: Lippenschwellung ist eines der häufigsten Symptome einer pollenbedingten Apfelallergie (kann erhöht werden)

Wenn sich die allergische Reaktion an Lippen, Mund und Rachen manifestiert, kann dies auf eine Kreuzallergie hinweisen (insbesondere während der Birkenstaubsaison). Darüber hinaus können diese Symptome schwerwiegenderen Reaktionen vorausgehen..

  • Kribbeln, Jucken,
  • Halsentzündung,
  • Schwellung der Lippen, Zunge, Rachen,
  • allergische Stomatitis.

Meistens tritt eine solche lokale Reaktion innerhalb von 5 bis 15 Minuten nach dem Verzehr der Früchte oder sogar während des Kau- und Schluckvorgangs auf. Sie verschwinden innerhalb von 15-60 Minuten nach Beseitigung des Kontakts mit dem Allergen.

Das Auftreten einer Reaktion wird auch durch sehr geringe Dosen des Allergens hervorgerufen. In der medizinischen Praxis gab es einen Fall, in dem eine 24-jährige Frau ein akutes Lippenödem mit juckendem Mund entwickelte, nachdem sie einen Freund geküsst hatte, der gerade einen Apfel gegessen hatte..

Um unangenehme Empfindungen loszuwerden, entfernen Sie die Reste des Apfels von den Lippen und dem Mund - spülen Sie Ihren Mund aus, trinken Sie Wasser, waschen Sie sich.

Andere mögliche Manifestationen

Eine ArtSymptome
DermalWie bei anderen Lebensmittelreaktionen kann eine Apfelallergie juckende Haut in Kombination mit einem Hautausschlag verursachen. Dies geschieht normalerweise etwa 60 Minuten nach dem Verzehr der Früchte..

Eine Allergie gegen Äpfel bei Erwachsenen und Kindern kann sich auch in einer schmerzhaften Schwellung bestimmter Hautbereiche äußern..

Bei überempfindlichen Menschen können Hautsymptome auch durch direkten Kontakt mit Fruchtfleisch, Saft oder anderen Produkten ausgelöst werden, die einen Apfel in der Zusammensetzung enthalten.

Kann auftreten, während sich der Apfel im Verdauungstrakt bewegt (auch wenn seit dem Verschlucken der Frucht eine Stunde vergangen ist).

  • Brennen im Magen,
  • Durchfall, Schmerz,
  • Durchfall,
  • Übelkeit.
Aus den AtemwegenDiese Reaktionen sind seltener, aber einige Patienten haben sie immer noch

  • juckende Nase,
  • Niesen,
  • laufende Nase,
  • Keuchen,
  • Atemnot.

Schwere Reaktionen

Die schwersten und lebensbedrohlichsten Manifestationen von Allergien. Sie erfordern dringend Pflege:

  • Quinckes Ödem.
  • Asthmaanfall.
  • Anaphylaktischer Schock.

Das Auftreten einer allergischen Reaktion von Symptomen wie Schwindel, Verwirrung und Schwäche vor dem Hintergrund ist ein Signal für die sofortige Überweisung in ein Krankenhaus.

In einigen Fällen kann Bewegung auch unmittelbar nach dem Verzehr des Fötus eine Reaktion hervorrufen..

Nicht allergische Reaktionen

Die Samen und Blätter der Familie Rose enthalten Blausäure (in Apfel - eine relativ kleine Menge). Um eine toxische Vergiftung zu vermeiden, sollten Sie daher keine großen Mengen Samen essen..

Der Apfel enthält einfachen Zucker - Fructose, Sorbit. Dies gilt insbesondere für konzentrierte Säfte. Es gibt auch eine Unverträglichkeit gegenüber diesen Zuckern und ihr Verzehr in großen Mengen kann Durchfall und Blähungen verursachen..

Merkmale der Manifestation von Allergien bei Kindern

Es ist möglich herauszufinden, ob ein Baby eine Allergie hat oder nicht, erst nachdem es einen Apfel oder ein Produkt gegessen hat, das ihn enthält. Im Falle einer allergischen Reaktion treten innerhalb einer Stunde juckende rote Flecken oder Nesselsucht auf der Haut auf.

Foto: Manifestation einer Nahrungsmittelallergie gegen Äpfel im Gesicht eines Kindes (kann vergrößert werden)

Symptome von Verdauungsstörungen können etwas später auftreten, wenn das allergenhaltige Produkt das Verdauungssystem passiert. Sie können sein:

  • Durchfall,
  • Magenschmerzen,
  • Übelkeit und Erbrechen.

Kinderärzte sollten Medikamente gegen Allergien bei Kindern verschreiben. Normalerweise sind dies Antihistaminika in Form von Sirupen und Tropfen: Zyrtec, Suprastin, Tavegil.

Bei Hautmanifestationen wird am häufigsten Fenistil-Gel verwendet.

Apfelallergien bei Säuglingen: Säfte und Babynahrung

Eine Allergie gegen Äpfel bei kleinen Kindern wird hauptsächlich durch eine unzureichende Produktion von Verdauungsenzymen verursacht. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder geduldig darauf warten, dass das Baby aus der Krankheit herauswächst, oder (nach Rücksprache mit dem Arzt eines Kindes) spezielle Nahrungsergänzungsmittel erwerben, die die Verdauung normalisieren.

Apfelmus und Säfte gehören zu den ersten, die in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden (nach Gemüsepürees und Getreide). Daher ist es wichtig, die Reaktion des Körpers zu überwachen.

Häufige Symptome einer Nahrungsmittelallergie in den ersten Lebensjahren sind:

  • Hautrötung der Wangen, Diathese, Seborrhoe der Krone und der Kopfhaut.
  • Seitens des Verdauungssystems - Blähungen, Schmerzen, Stuhlstörungen (es kann sowohl Durchfall als auch Verstopfung geben).

Um Allergien zu vermeiden, empfehlen Kinderärzte, das Stillen nur bis zum Alter von vier Monaten einzuhalten. Für stillende Frauen wird empfohlen, Äpfel mit grüner Schale zu verwenden: "Antonovskie", "Ranet Simirenko", "Weiße Füllung".

Es ist auch wünschenswert, "grüne" Obstsorten in Ergänzungsnahrungsmittel für das Baby einzuführen. Es ist notwendig, Fruchtzusätze mit großer Sorgfalt zu beginnen, mit einem Teelöffel Apfelmus, ein paar Tropfen Fruchtsaft. Es ist großartig, wenn diese Produkte aus lokalen Äpfeln hergestellt werden. Wenn Sie bei einem Kind die geringsten Anzeichen einer Allergie feststellen, wenden Sie sich sofort an einen Allergologen..

Die tägliche Aufnahme von Püree oder Saft im Alter von einem Jahr beträgt ungefähr 100 Gramm. Das Führen eines Ernährungstagebuchs ist eine gute Praxis, wenn Sie neue Lebensmittel einführen..

Ein wenig über Ladenpürees

In Geschäften finden Sie eine Vielzahl von Herstellern von Apfelmus und Säften. Zunächst möchte ich einige nützliche Empfehlungen für die Auswahl eines Produkts geben:

  • Achten Sie auf das Herstellungsdatum.
  • Lesen Sie die Zusammensetzung, es sollten keine Konservierungsstoffe oder Farbstoffe außer Vitamin C vorhanden sein. Es ist auch unerwünscht, Kartoffelpüree zu nehmen, das Stärke oder Zucker enthält.

Foto: Frutonyanya Babypüree

VNIIKOP untersuchte die Hauptpürees der Haupthersteller:

  • Frutonyanya,
  • Thema,
  • Omas Korb,
  • Hipp,
  • Gerber,
  • Pridonya Gärten,
  • Heinz,
  • Ernährung (Nutricia)

Nach den Ergebnissen der Inspektionen entsprach die Zusammensetzung aller Pürees den Normen. Ich möchte jedoch auf einige Punkte eingehen..

Erstens der Gehalt an Vitamin C. Hersteller reichern Babynahrung häufig zusätzlich mit künstlicher Ascorbinsäure an (das ursprünglich in den Äpfeln selbst enthaltene Vitamin wird bei der Wärmebehandlung teilweise zerstört). Beispielsweise überstieg in Heinz-Püree der Vitamingehalt die tägliche Aufnahme eines Kindes unter 1 Jahr um mehr als das Zweifache.

Im Gegenteil, das Babushkino-Korbpüree enthielt praktisch kein Vitamin C..

  1. Im Gegensatz zu einem natürlichen Vitamin in Obst, Beeren und Gemüse können synthetische Vitamine allergische Reaktionen hervorrufen.
  2. Es besteht die Wahrscheinlichkeit einer Reaktion auf eine Überdosis Vitamin C mit übermäßigem Gebrauch.
  3. Bei einem Mangel an essentiellen Enzymen besteht die Möglichkeit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit..

Darüber hinaus hat Heinz Apfel- und Zitronensaftkonzentrate in seine Babynahrung aufgenommen. Überwachen Sie daher sorgfältig die Reaktion des Kindes auf das Püree dieses Herstellers..

Gemessen an den Bewertungen von Müttern im Internet ist die Wahrscheinlichkeit von Allergien bei Apfelmus von jedem Hersteller. Die Marke Tema wird jedoch von der Mehrheit empfohlen. Im Gegenteil, viele Menschen mögen das Babushkino Lukoshko Püree nicht.

Über hausgemachtes Püree

Kinderärzte empfehlen, Kindern unter einem Jahr (insbesondere solchen, die zu allergischen Reaktionen neigen) nur Industriepüree zu geben. Während der Wärmebehandlung werden bei der Herstellung die meisten Allergene zerstört. Wenn Kartoffelpüree zu Hause nicht richtig zubereitet (gekocht oder gebacken) wird, besteht die Gefahr einer übermäßigen Bildung des Schadstoffs 5-Hydroxymethylfurfural.

Wenn die Äpfel in Ihrem eigenen Garten an einem ökologisch sauberen Ort angebaut werden, können Sie versuchen, Ihrem Baby hausgemachtes Püree zu geben. Kartoffelpüree selbst aus dem Laden zu machen, und noch mehr außerhalb der Saison, ist es definitiv nicht wert.

Allergien bei schwangeren und stillenden Frauen

Das Auftreten einer Allergie gegen rote Äpfel während der Schwangerschaft ist auf hormonelle Veränderungen im Körper zurückzuführen. In diesem Fall können Sie mit ihrem Verschwinden nach der Geburt rechnen..

Wenn die Reaktion einer Frau vor der Schwangerschaft stattgefunden hat, muss der Geburtshelfer-Gynäkologe darüber informiert werden. Es ist ratsam, einen Spezialisten für Allergologie aufzusuchen.

Während der Schwangerschaft und der Stillzeit wird einer Frau empfohlen, auf Äpfel zu verzichten und ihre Ernährung auf hypoallergenen Produkten aufzubauen.

Behandlung

Wenn Sie glauben, dass Sie oder Ihr Kind allergisch gegen Apfel sind, wenden Sie sich so bald wie möglich an Ihren Arzt. Seien Sie darauf vorbereitet, Ihre Symptome zu beschreiben und ein Ernährungstagebuch zu führen, und notieren Sie alle Reaktionen, um problematische Lebensmittel zu identifizieren

Natürlich interessiert Sie die Frage: Wie behandelt man eine Allergie gegen Äpfel? Eine Möglichkeit, unangenehme Allergiesymptome zu vermeiden, besteht darin, rohe Äpfel sowie Quitten und Birnen zu vermeiden..

Die Wärmebehandlung der Frucht verringert den Grad ihrer Allergenität erheblich. Wenn Sie also geschmorte Früchte und Bratäpfel essen, können Sie wertvolle Substanzen für den Körper erhalten, ohne Ihre eigene Gesundheit zu schädigen..

Die Allergiebehandlung ist jeweils individuell. Die Methode zur Behandlung von Apfelallergien wird vom Arzt gewählt.

Sorbentien helfen, Allergene aus dem Körper zu entfernen: Enterosgel, Polysorb, Aktivkohle.

Antihistaminika helfen, Allergie-Manifestationen schnell zu neutralisieren:

Normalerweise werden zusätzlich zu Antihistaminika Kortikosteroid-Medikamente zur Behandlung akuter Allergiesymptome verschrieben:

Bei anaphylaktischem Schock werden Adrenalininjektionen verwendet.

In einigen Fällen können mit Hilfe einer speziellen Immuntherapie (ASIT-Therapie) gute Ergebnisse erzielt werden, die darin besteht, ein Allergen in allmählich ansteigenden Dosen in den Körper einzuführen, was zur Entwicklung einer stabilen Immunität führt. Der Behandlungsverlauf beträgt mehrere Jahre.

Ein paar Worte zu traditionellen Methoden zur Behandlung von Allergien

Gewöhnlicher Honig kann helfen, unangenehme allergische Symptome loszuwerden. Wenn Sie Tee mit Wabenkappen trinken oder nur kauen, wird sich in einem Monat eine deutliche Verbesserung ergeben. Eine sechsmonatige Behandlung hilft Ihnen dabei, die unangenehmen Phänomene, die mit Allergien verbunden sind, vollständig zu vergessen..

Ein gutes Mittel gegen Allergien ist Mama. Ein Gramm Mumie wird in einem Liter Wasser aufgelöst. Tagesdosis: für Erwachsene 100 Gramm, für Kinder von drei bis acht Jahren - 50 Gramm.

Verhütung

Vorbeugende Maßnahmen zur Vorbeugung von Allergien bei Säuglingen sind: die längstmögliche Fütterung mit Muttermilch, obwohl die stillende Mutter keine potenziell allergenen Lebensmittel im Übermaß zu sich nimmt.

Vorbeugende Maßnahmen zur Vorbeugung von Apfelallergien bei Erwachsenen:

  • Einhaltung einer speziellen Diät mit Ausfüllen eines Ernährungstagebuchs,
  • rechtzeitige Konsultationen mit einem Spezialisten für Allergologie,
  • Versuchen Sie, Lebensmittel zu essen, die in Hausgärten und bewährten Bauernhöfen angebaut wurden,
  • Einnahme von Immunmodulatoren, die das Immunsystem stärken.

Nicht selbst behandeln: Nur ein Arzt kann das wahre Allergen bestimmen.

Wenn Sie anfällig für Allergien (und insbesondere Heuschnupfen) sind, waschen Sie es gründlich, bevor Sie die Früchte essen. Wenn Sie völlig misstrauisch sind, verwenden Sie einen Schwamm oder eine Bürste.

Ein guter Weg wäre, die Schale (ziemlich dicke Schicht) zu entfernen, in der die meisten Allergene konzentriert sind (insbesondere in roten Äpfeln)..

Probieren Sie zuerst ein kleines Stück Obst. Wenn Sie anfällig für schwere allergische Reaktionen sind, ist dies natürlich das Risiko nicht wert..

In größerem Umfang gilt das oben Gesagte für Äpfel, die in einem Geschäft gekauft wurden.

Nützliches Video: Wählen Sie hochwertige und gesunde Äpfel

Video: Ein Paraffinfilm auf einem Apfel ist deutlich zu sehen

Speichern Sie die grundlegende Allergeninformationskarte für sich selbst und Sie können jederzeit schnell zu diesem Artikel zurückkehren..

Ursachen, Symptome und Behandlung von Glutenallergien bei Säuglingen und Kleinkindern

Ursachen für allergische Reaktionen

Gluten ist in folgenden Lebensmitteln enthalten: Hafer, Gerste, Weizen und Roggen. Eine allergische Reaktion solcher Lebensmittel entsteht im Darm und verursacht Erkrankungen des Verdauungstraktes.

Allergologen sagen, dass eine größere Anzahl von Menschen eine Glutenunverträglichkeit hat, die sich einfach in milderen Formen ausdrückt: Schwere im Magen, Blähungen, lockerer Stuhl. Eine Glutenallergie bei Babys kann sich sofort in schweren Symptomen manifestieren.

Glutensymptome

Das Allergen befällt die Zotten der Darminnenwände und zerstört oder verletzt sie, wodurch die Verarbeitung auch teilweise verdauter Lebensmittel eingestellt wird. Nützliche Substanzen aus der aufgenommenen Nahrung werden nicht mehr vom Körper aufgenommen. Es stellt sich als eine Art Teufelskreis heraus, wenn sich der durch ein Trauma entzündete Darm nicht erholen kann, weil es einfach keine Ressourcen für die Regeneration im Körper gibt.

Gleichzeitig ist der Körper mit schädlichen Substanzen gesättigt, die aus halbzersetzten Produkten stammen, einschließlich einer großen Konzentration von Ammoniak, die im Körper auftritt, die wiederum über das Kreislaufsystem in das Gehirn gelangt und seine Zellen zerstört, verhindert, dass das Organ mit Sauerstoff gesättigt wird.

  1. 1. Beobachtung von sehr seltsamen, fettigen, schwer abwaschbaren Stühlen.
  2. 2. Bauchschmerzen für eine lange Zeit.
  3. 3. Blähungen, ausgedehnte Blähungen.
  4. 4. Chronische Müdigkeit.
  5. 5. Lethargie.
  6. 6. Gewichtsverlust.
  7. 7. Knochenschmerzen.
  8. 8. Überempfindlichkeit der Haut.
  9. 9. Migräne.
  10. 10. Stachelige Empfindungen in Beinen und Armen.
  11. 11. Angst nach der Einnahme glutenhaltiger Lebensmittel.
  12. 12. Brennen im Hals..

Dementsprechend ist es bei nur einem Kopfschmerz nicht sinnvoll, bei Verdacht auf eine Allergie zum Arzt zu gehen. Wenn dieser jedoch durch einen nicht typischen Stuhl ergänzt wird, ist ein Arztbesuch erforderlich.

Allergie während des Stillens

Eine Glutenallergie bei Säuglingen während des Stillens äußert sich hauptsächlich in einer falschen Nährstoffbilanz. Daher ist es notwendig, eine Diät aus vier Komponenten zu befolgen: Proteine, Vitamine, Fette und Kohlenhydrate. Sättigen Sie gleichzeitig den Körper mit Lakto- und Bifidobakterien, um das Protein des Allergens besser abzubauen.

Bis zu sechs Monaten ist es besser, dem Kind kein schweres pflanzliches Protein zu geben, das eine Reaktion hervorruft.

Zeichen bei kleinen Kindern

Es kann sich unmittelbar nach dem Verzehr und der Einnahme des Produkts in den Magen manifestieren oder zu dem Zeitpunkt, zu dem sich Gluten bereits im Darm befindet. Eine Glutenallergie bei Säuglingen, Krankheitssymptome, sind vor allem im Verhalten des Kindes sichtbar. Da sich das Baby ständig unwohl fühlt, beginnt es zu schmollen und launisch zu sein. Es gibt nervöses Zucken der Arme und Beine.

Eines der Symptome ist auch Hautdermatitis, wenn die Haut des Babys rot, bräunlich oder hellrosa wird und Flocken bildet..

Wenn die Allergie lange Zeit unbemerkt geblieben ist, verliert das Kind stark an Gewicht, Rippen, Ellbogen und Knie ragen hervor und physiologische Falten gehen verloren. Wenn Sie diese Symptome haben, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen..

Eine Glutenallergie bei Säuglingen, deren Symptome oben aufgeführt sind, kann die Entwicklung einer Person während der Kindheit ernsthaft beeinträchtigen. Zunächst wird durch ständigen Stress das Nervensystem gestört. Sie zieht das nächste Problem mit sich, das in einer gehemmten Reaktion und als Folge einer langsamen Entwicklung besteht.

Auch Gewichtsverlust markiert eine geringe Versorgung der Organe mit Nährstoffen, ein ähnliches Problem führt bereits zu Anämie, die Entwicklung von Erkrankungen des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems, hemmt die Entwicklung von Muskel- und Knochengewebe.

Solare Dermatitis

Allerdings reist nicht jeder gerne, und der Grund dafür sind Sonnenallergien oder solare Dermatitis..

Mit dem Einsetzen warmer Tage gehen die meisten Menschen in die Natur: Sie gehen in heißen Ländern an die Meere, zur Sonne der Türkei, zu den Pyramiden Ägyptens. Allerdings reist nicht jeder gerne, und dies ist auf Sonnenallergien oder solare Dermatitis zurückzuführen. Es kann mit anderen allergischen Reaktionen auf Reizstoffe verwechselt werden. Wenn sich diese Krankheit jedoch bestätigt, sollte sie schnell behandelt werden, da sonst der Rest ruiniert wird.

Inhalt

Allergietypen

Ultraviolette Strahlen verursachen im Körper verschiedene unnatürliche Reaktionen, die als Photosensibilisierung bezeichnet werden:

Dies ist eine normale Reaktion, selbst bei einer vollkommen gesunden Person können nach längerer UV-Bestrahlung Verbrennungen auftreten..

Jede Person kann Verbrennungsblasen, Ödeme, Erytheme haben. Dies wird häufig durch die orale oder injizierende Verwendung bestimmter Arzneimittel, Produkte und Kräuter verursacht, die Photosensibilisatoren enthalten.

Sie treten bei Menschen auf, deren Körper UFO aus irgendeinem Grund ablehnt, und ihre Haut und Schleimhäute reagieren auf ultraviolettes Licht als feindlichen, fremden äußeren Einfluss. Es manifestiert sich als Nässen, Bläschen, Papeln, Akne und Flechtenbildung der Haut..

Die Risikogruppe für die Entwicklung von Allergien gegen die Sonne umfasst Personen:

  • mit Nieren- und Lebererkrankungen;
  • mit Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • mit geschwächtem Immunsystem.

Die Gründe

  • Längerer Kontakt mit sengenden Strahlen.
  • Kombination des negativen Einflusses ultravioletter Strahlung mit Pflanzenpollen, Deodorants, Poolchlor, Arzneimitteln.

Sonnenallergien können im Urlaub auftreten:

  • auf dem Feld;
  • im Wald;
  • an den Pyramiden in Ägypten;
  • auf See in der Türkei;
  • nach dem Schwimmen im Pool.

Sie müssen wissen, wo sich die Substanzen befinden, die phototoxische Reaktionen hervorrufen können, um die Ursache für den Ausbruch der Krankheit herauszufinden.

  • Parfums und Kosmetika sind Deodorant, Lotion, Parfüm, Lippenstift, Creme.
  • Sonnenschutzmittel. Wenn sie para-Aminobenzoesäure und Benzophenone enthalten.
  • Nahrungsergänzungsmittel.
  • Beim Auftragen von Tätowierungen.
  • Haushalts-Chemikalien.
  • Medikamente. Selbst wenn die Behandlung abgebrochen wird, tritt eine Sonnenallergie auf, da Substanzen sehr langsam aus dem menschlichen Körper entfernt werden. Medikamente behalten die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber ultraviolettem Licht für mehrere Monate oder sogar Jahre bei.

Am häufigsten tritt diese Krankheit im Urlaub in der Türkei auf..

Symptome

Eine Allergie gegen die Sonne scheint eine häufige Reizung zu sein - ein Ausschlag an Beinen, Armen und am ganzen Körper. Die Haut blättert ab, es gibt eitrige Hautausschläge, Akne.

Sonnenallergien können weiße Flecken im Gesicht verursachen. Dies ist auf Pigmentstörungen zurückzuführen. Sonnenallergiemedikamente werden nach Exposition gegenüber hohen Dosen ultravioletter Strahlung angewendet, die alle menschlichen Organe belasten. Die Symptome der Krankheit sind unterschiedlich und ändern sich abhängig von den Ursachen, die sie verursacht haben, vom Alter eines Erwachsenen oder Kindes, von einem externen oder internen Faktor.

Die häufigsten Symptome einer Sonnenallergie sind:

Symptome einer Sonnenallergie auf Gesicht, Brust, Armen und Beinen treten als kleine Hautunregelmäßigkeiten auf, die jucken, verletzen und manchmal zu geschwollenen, geröteten Herden verschmelzen.

Am häufigsten sehen Sonnenallergien wie Ekzeme, Nesselsucht oder Blasen aus, und es kann auch Akne auftreten. Dies ist sehr hässlich, daher ist es besser, die Krankheit sofort zu behandeln, damit sie nicht schlimmer wird..

Die Symptome treten nicht nur an Orten auf, an denen eine aktive Exposition gegenüber heißen Strahlen bestand. Allergische Reaktionen in Form von Ekzemen können an Stellen auftreten, die für ultraviolette Strahlung nicht zugänglich sind.

Eine gesunde, körperlich starke Person sollte kein solches Problem haben. Sonnenallergien sind bei Säuglingen, Kindern und älteren Menschen häufig..

Behandlung

Sonnenallergie ist eine schwerwiegende Erkrankung, daher ist eine Behandlung erforderlich.

Wie man Sonnenallergien behandelt, was man mit ihren Folgen macht?

  • Tragen Sie 20 Minuten vor dem Gehen nach draußen eine Schutzcreme auf die Haut auf. Creme zum Schutz und zur Flüssigkeitszufuhr wird am besten nach dem Sonnenbaden oder Duschen verwendet.
  • Reiben Sie den Körper nach dem Schwimmen im Meer nicht mit einem Handtuch ab, da Sie die Schutzcreme abwischen können. Besser feuchte Haut mit einem weichen Handtuch abtupfen.
  • Während Ihres Urlaubs in der Türkei oder in Ägypten sollten Sie dekorative Kosmetik, Creme, Gel, Parfüm und Toilettenpapier, die Parfüm enthalten, zurücklassen. Wenn diese Medikamente ultraviolettem Licht ausgesetzt werden, können sie Altersflecken im Körper bilden..
  • Für Besitzer empfindlicher Haut ist es besser, sich im Schatten unter einer Markise zu sonnen.
  • Sonnenallergiesalbe sollte verwendet werden. Die in der Salbe enthaltenen Substanzen Betamethason und Dexamethason schützen die Haut den ganzen Tag. Juckreiz und Brennen werden durch eine Salbe mit Lanalin, Zink und Metarulacil beseitigt.
  • Es ist notwendig, mindestens zwei Liter Wasser pro Tag zu trinken, um giftige Substanzen zu entfernen, die sich im Körper ansammeln.
  • Wenn es nicht möglich war, sich selbst oder das Kind vor der Krankheit zu retten, ist eine Behandlung erforderlich. Sonnenallergie Pillen sollten gekauft werden. Die Pillen bieten eine schnelle Behandlung für die Krankheit und ein tolles Wochenende. Wenn Sie Verhütungsmittel verwenden, müssen Sie die Gebrauchsanweisung im Detail lesen: Wenn sie die Markierung "verursacht Photosensibilisierung" enthält, sollten die Tabletten ersetzt werden.
  • Während eines Urlaubs in Ägypten und der Türkei können Stauballergien mit ähnlichen Symptomen wie bei einer Sonnenallergie auftreten. Um die richtige Behandlung zu wählen, sollten Sie einen Arzt konsultieren, wenn die ersten Anzeichen auftreten..

Allergien bei Kindern

Sonnenallergien treten im Kindesalter häufiger auf. Besonders wenn das Kind rote Haare, helle Haut und Sommersprossen hat.

Ursachen von Sonnenallergien bei einem Kind:

  • übermäßige Sonneneinstrahlung auf die empfindliche Haut des Kindes;
  • Sonnenschutzmittel, das para-Aminobenzoesäure enthält;
  • am Körper des Kindes angesammelte Allergene;
  • genetische Veranlagung.

Symptome dieser Krankheit bei einem Kind:

  • Ausschlag;
  • juckende Haut;
  • Akne;
  • Tränenfluss;
  • verstopfte Nase.

Wie behandelt man die negative Sonnenreaktion eines Kindes? Sie sollten ihn in den Schatten nehmen und sofort mit der Behandlung beginnen. Mit kaltem Wasser abspülen, Zitronentee und Antihistaminika geben. Sie müssen auch eine Creme mit Methiuracil und Lanolin auf die betroffene Stelle des Körpers auftragen. Wenn die Krankheit mild ist, können Sie Ihrem Baby Packungen mit Kamille, Ringelblume oder grünem Tee geben. In schweren Fällen ist eine Krankenhausbehandlung möglich. Um negative Reaktionen auf die Sonne des Körpers zu vermeiden, müssen Sie beim Ausruhen in der Türkei, Ägypten, einfache Regeln befolgen: Sie sollten sich vor Mittag oder nach 16.00 Uhr sonnen.

Ähnliche Videos

Der Artikel dient nur zu Informationszwecken. Die Behandlung sollte nur von einem Arzt verordnet werden.!

Wie treten die Symptome einer Frucht- und Fruktoseallergie auf?

Es ist kein Geheimnis, dass Früchte nicht nur einen guten Geschmack haben und ein schönes Aussehen haben, sondern auch für den menschlichen Körper sehr nützlich sind. Sie enthalten eine große Menge an Vitaminen und Spurenelementen, die an zahlreichen biologischen Prozessen sowie an der Bildung und Entwicklung von Organen und ihren Systemen beteiligt sind. Obst ist ein hervorragendes Mittel zur Stärkung der Immunität und zur Erhöhung des Widerstands des Körpers. Leider kann nicht jeder die Vorteile dieser Produkte vollständig verstehen, da sie sehr oft Allergien entwickeln..

Wenn wir darüber sprechen, welche Früchte bei einer Person Allergien auslösen können, liegt die Antwort auf der Hand - fast alles. Es kommt auf die individuellen Eigenschaften des Organismus an. Die allergensten Früchte sind rot und orange - dies wird durch Statistiken belegt.

Warum tritt eine Fruchtallergie auf?

In den meisten Fällen wird es durch eine der Fruchtsäuren verursacht. Sehr oft entwickelt sich eine Allergie gegen Fructose, es ist Fruchtzucker, den alle Früchte, süß im Geschmack, in ausreichend großer Menge enthalten.

Die allergensten sind:

  • Erdbeeren und Himbeeren;
  • Steinobst: Pfirsiche, Aprikosen, Pflaumen;
  • Orangen, Zitronen;
  • Kiwi, Granatapfel;
  • Bananen.

Was den letzten Punkt auf der Liste betrifft, kann das Konzept der Bananenallergie viele überraschen. Diese Früchte gehören zu den ersten, die dem Kind als Ergänzungsfuttermittel vorgestellt werden und gelten als die sichersten und nützlichsten. Trotzdem tritt eine Allergie gegen Bananen auf. Es wird in den meisten Fällen durch Serotonin verursacht, eine Substanz, die sie in großen Mengen enthalten. Ich bin froh, dass es sich in den meisten Fällen um eine pseudoallergische Reaktion handelt. Dies bedeutet, dass Sie, wenn Sie allergisch gegen Bananen sind, die Verwendung dieses Produkts nur vorübergehend einstellen müssen. Höchstwahrscheinlich werden durch das Einführen von Bananen in die Nahrung nach einiger Zeit keine schmerzhaften Symptome beobachtet. Und doch, wenn sich eine Person dazu entscheidet, müssen Sie mit der Mindestmenge beginnen, damit die Bananenallergie nicht in einer ernsteren Manifestation auftritt..

Studien haben gezeigt, dass etwa 15% der Weltbevölkerung von Bananenallergien betroffen sind. Diese Nummer umfasst sowohl Erwachsene als auch Kinder..

Manchmal wird eine Allergie durch bestimmte Proteine ​​verursacht, die in Bananen - Chitinasen - enthalten sind. Sie verursachen eine ziemlich starke allergische Reaktion im Körper. Das Immunsystem nimmt sie als fremde Substanzen wahr, die eine Gefahr für sie darstellen. So kann die Reaktion des Körpers auf Bananen sehr hell sein und von schweren Symptomen begleitet sein. Es ist erwähnenswert, dass, wenn Chitinasen die Ursache der Allergie sind, eine Person möglicherweise nicht nur gegenüber Bananen, sondern auch gegenüber allen Gemüse- und Obstsorten, die dieses Protein enthalten, beispielsweise gewöhnlichem Kohl, eine Unverträglichkeit aufweist.

Um die Entwicklung von Allergien zu verhindern, insbesondere bei einer erblich bedingten Person, müssen Sie Ihre Ernährung sehr sorgfältig überwachen. Alle neuen Lebensmittel, einschließlich Bananen, sollten sehr vorsichtig eingeführt werden, beginnend mit einer Mindestmenge.

Krankheitsbild

Eine Frage bleibt - wie man versteht, dass eine Person allergisch gegen Früchte ist, um so schnell wie möglich medizinische Hilfe suchen zu können. In der Tat ist es nicht schwierig. Eine allergische Reaktion wird von zahlreichen Symptomen mit unterschiedlichem Schweregrad begleitet. Zeichen wie:

  • Schwere im Magen, begleitet von Schmerzen oder Blähungen;
  • Verdauungsstörungen - Durchfall oder Verstopfung;
  • Übelkeit, manchmal bis zum Erbrechen;
  • juckender Mund, besonders beim Verzehr allergener Früchte;
  • Halsschmerzen, Husten;
  • Schwellung der Schleimhäute der Atemwege, Atemnot, Atemnot;
  • Urtikaria, die häufig im Gesicht und in der Mundschleimhaut lokalisiert ist;
  • Dermatitis, Ekzem, begleitet von Hautausschlag, Rötung der Haut, Juckreiz, Brennen und Peeling;
  • Atembeschwerden - laufende Nase, Niesen.

Die Liste der Symptome, die mit einer Allergie gegen Früchte, einschließlich Bananen, einhergehen können, ist ziemlich umfangreich. Dies ist auf die individuellen Eigenschaften jedes Organismus bzw. die Vielzahl von Möglichkeiten zur Manifestation einer allergischen Reaktion zurückzuführen.

Es ist erwähnenswert, dass eine Person, die gegen Früchte allergisch ist, durch erneutes Essen noch auffälligere Symptome hervorrufen kann. Oft ist dies ein anaphylaktischer Schock oder ein Quincke-Ödem. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen und mitteilen, was die Person am Tag zuvor gegessen hat.

Quinckes Ödem kann durch eine signifikante Schwellung des Gesichts und der Schleimhäute der Atemwege erkannt werden, was die Atmung erheblich erschwert. Im Falle eines anaphylaktischen Schocks wird ein Blutdruckabfall hinzugefügt, was eine Verletzung der Herzfrequenz darstellt.

Nahrungsmittelallergie ist nicht klar, was

Vor einem Monat entdeckte ich plötzlich (!) Eine Allergie - rote, stark juckende Flecken an meinen Handgelenken traten auf, ähnlich wie bei einem großen Urtikaria-Fleck. Ich hatte nie eine Allergie, also war ich nur schockiert, woher ich das alles habe. Empirisch fand ich heraus, dass es für Huhn ist. Okay, schneiden Sie das Huhn aus, der Fleck scheint weg zu sein, aber jetzt habe ich Nesselsucht und juckende Beine, besonders am Morgen. Es juckt stark oder in der Nähe der Knöchel oder unter den Knien oder vom Gesäß bis zur Kniekehle. Und ich verstehe nicht einmal, was die Allergie ist! Eis essen - Jucken, mehr als zwei Tassen Instantkaffee trinken - Jucken, Bier trinken - mich putzen. Es scheint, dass ich allergisch gegen einige Konservierungsstoffe in Lebensmitteln bin. Das Interessanteste ist, dass ich, wenn ich etwas Einfaches esse (Milch, Sauerrahm, Honig mit Milch, Gemüse, Obst, Lamm, gekochte Eier, Butter - das heißt, alles ist primitiv), anscheinend nicht an Allergien leide. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Diese Woche werde ich meinen Magen von einem Gastroenterologen untersuchen lassen. Ich sah mir an, wie viel die Allergietests kosten würden - meine Haare auf meinem Kopf begannen sich zu bewegen. Und außerdem weiß ich nicht, gegen was ich allergisch bin. Ich versuche bereits, nichts zu essen, das verschiedene chemische Zusätze, verschiedene E und andere ***** enthält. Sag mir, vielleicht ist jemand auf einen Fall wie meinen gestoßen? Bis jetzt habe ich noch nie an Allergien gelitten, aber jetzt kämme ich manchmal alle meine Beine, nur die Wunden sind gerade geheilt. Ich habe hier mit meiner Mutter Koshalvas gegessen - Nesselsucht erschien auf meinem Gesicht. Mein Mann kaufte Bier für Gemüse - alles war in einer halben Stunde ausgekämmt. Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Woman.ru Experten

Holen Sie sich eine Expertenmeinung zu Ihrem Thema

Antakova Lyubov Nikolaevna

Psychologe, Berater. Spezialist von der Website b17.ru