Diathese bei Kindern

  • Drogen

Symptome einer Diathese bei Kindern, Behandlungs- und Präventionsmaßnahmen

Diathese (allergische Dermatitis, Neigung eines Kindes zu verschiedenen allergischen Erkrankungen) in Form von leuchtend roten Wangen bei Babys tritt am häufigsten im Alter von einem bis drei Jahren auf. In diesem Fall können solche Symptome bei einem Baby auftreten, das zuvor keine Probleme mit der Verdauung, Allergien oder der Haut hatte. Solche Flecken erscheinen ziemlich überfüllt, in den meisten Fällen befinden sie sich auf den Wangen, können aber auch bis zum Hals, zur Brust und zu den Innenflächen der Ellbogenbeugungen reichen.

Das Kind wird gereizt, will ständig juckende Wangen kratzen, von denen der Juckreiz nur noch zunimmt, und die Wangen werden zu den Wunden gekämmt. In Zukunft werden solche Diathese-Flecken mit einer Kruste bedeckt, lösen sich an den Rändern ab und können nass werden. Der Stuhl des Kindes ist gestört, Verstopfung oder Durchfall treten auf, das Baby klagt über Halsschmerzen oder Husten.

Diathese Gründe

Es gibt viele Ursachen für Diathese, die sowohl in der Schwangerschaft als auch bei der Geburt auftreten. Diese beinhalten:

  1. Erbliche Faktoren und Veranlagung für Haut, Immunerkrankungen.
  2. Drogenkonsum während der Schwangerschaft.
  3. Umwelt mit schädlichen Verunreinigungen aus industrieller Produktion, Gasverschmutzung, Staub.
  4. Frühzeitige Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln.
  5. Infektionen. Sie werden in bakteriellen und viralen Wirkungen ausgedrückt.
  6. Verletzung der Mikroflora des Magen-Darm-Trakts.
  7. Störung des Verdauungssystems.
  8. Gestörter Schlafmodus.

Überwachen Sie die Ernährung Ihres Babys genau. Wenn Sie ein Menü erstellen müssen, konsultieren Sie einen Arzt. Unabhängige Experimente mit dem Körper des Kindes verschlechtern nur den Zustand des Babys.

Eine falsche Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft und Hepatitis B sind häufige Ursachen für Diathese. Der Verzehr von Ei und Milchproteinen, Zitrusfrüchten, Kaviar, Konserven, Beeren und Honig löst auch bei Erwachsenen eine allergische Reaktion aus. Selten, aber es gibt eine Allergie aufgrund natürlicher Muttermilch, und die Behandlung der Diathese bei Kindern unter einem Jahr ist schwieriger als bei älteren.

Die Diathese kann abhängig von den individuellen Eigenschaften des Organismus und einigen externen Faktoren variieren. In der medizinischen Praxis können folgende Arten von Kinderkrankheiten diagnostiziert werden:

  1. Exsudativ-katarrhalische oder allergische Diathese. Der häufigste Typ ist allergisch, er tritt bei Säuglingen im Alter von 3-6 Monaten auf und kann unter günstigen Bedingungen um 1-1,5 Jahre spurlos verschwinden oder sich zu einer chronischen Form der Allergie entwickeln.
  2. Hämorrhagisch. Die hämorrhagische Diathese bei Kindern ist ein klinisches und hämatologisches Syndrom, das eine ganze Gruppe erworbener und erblicher Erkrankungen umfasst. Ein gemeinsames Merkmal ist eine schwere und ziemlich gefährliche Veranlagung eines kleinen Organismus zu Blutungen. Jede Verletzung der Gefäßwand kann zu schweren äußeren oder inneren Blutungen führen.
  3. Neuroarthritisch. Das Phänomen ist ziemlich selten, aber es ist eine schwere Krankheit. Der Grund für seine Entwicklung ist eine genetisch bedingte Verletzung des Proteinstoffwechsels. Die erhöhte Menge an Harnsäure lagert sich in Form von Kristallen in den Gelenken ab. Daher ist diese Form der Kinderdiathese praktisch nicht korrigierbar und bleibt ein Leben lang bestehen. Die Behandlung der Diathese bei Säuglingen und älteren Kindern zielt in diesem Fall darauf ab, den Allgemeinzustand des Babys aufrechtzuerhalten.
  4. Exsudativ. Exsudative Diathese in der medizinischen Praxis wird auch als atopische Dermatitis bezeichnet. Dies ist weniger eine eigenständige Krankheit als vielmehr ein konstitutionelles Merkmal des Kindes. Es basiert auf einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln, aufgrund derer verschiedene Störungen des Wasser- und Fettstoffwechsels auftreten. Allergien können durch Kuhmilch, Honig, Eiweiß, Schokolade, Zitrusfrüchte, Kakao, Erdbeeren usw. verursacht werden. Ein anderer Name für die Krankheit ist exsudativ-katarrhalische Diathese.
  5. Harnsäure. Eine Krankheit, die durch Stoffwechselstörungen während der Bildung und Filtration von Urin gekennzeichnet ist. In diesem Zustand fallen die Salze in Form von Sand in einem roten Farbton aus und kristallisieren dann. Die Folge ist eine Urolithiasis. Analysen zeigen schwerwiegende Verstöße gegen die qualitative Zusammensetzung des Kinderurins sowie dessen tägliche Menge. Indikatoren wie Säuregehalt und Dichteänderung: Sie nehmen zu.

Jede der Sorten hat eine Reihe von Merkmalen, die sich in ihrer Entstehung und Behandlung unterscheiden. Diathese ist bei Kindern unter einem Jahr immer besonders schwierig, was das normale Leben des Babys stört. Die Ursachen der Krankheit können verschiedene Faktoren sein - nicht nur aufgrund der inneren Eigenschaften des Körpers, sondern auch aufgrund äußerer Umstände.

Symptome und Anzeichen einer Diathese, Foto

Wie sieht Diathese bei einem Kind aus (siehe Foto)? Es ist leicht, die Krankheit zu erkennen:

  • Wangen werden rot, schuppig;
  • an vielen Stellen treten weinende Stellen auf;
  • Die Flecken werden hellrot und mit gezielten Blasen bedeckt.
  • der Ausschlag juckt;
  • An den Beinen, am Gesäß und an den Ellbogen treten rote Flecken auf
  • Schleimhäute entzünden sich;
  • die Krone ist mit gräulichen Schuppen bedeckt;
  • am Kopf bilden sich seborrhoische Krusten;
  • Windelausschlag bleibt lange bestehen, spricht nicht gut auf die Behandlung an.

Die meisten Fälle von Diathese wurden bei Säuglingen und Kindern unter einem Jahr festgestellt. In den ersten Lebensmonaten entwickelt sich aufgrund der Unvollkommenheit vieler Körpersysteme eine allergische Reaktion.

Bei Kindern im Alter von 2 bis 12 Jahren kann sich die Krankheit in die Pubertät entwickeln. Symptome einer Diathese bei Kindern:

  • Nach Kontakt mit einem Allergen treten Hautausschläge auf der Haut auf.
  • einige Körperteile werden rot;
  • Juckreiz tritt auf;
  • Kind schwitzt ohne Grund.

Nach 15 Jahren verschwindet die Manifestation. Geschieht dies nicht, entsteht eine Neurodermitis. Symptome:

  • trockene, harte Haut im Perineum, in den Ellbogen, den Oberschenkeln und anderen Körperteilen;
  • Manifestationen von Neurodermitis werden durch provozierende Faktoren verstärkt.

In einigen Fällen wird die Neigung zu Allergien vererbt.

Wie man Diathese bei einem Kind behandelt?

Jede Art von Diathese muss ätiologisch behandelt werden. Schauen wir uns genauer an, wie verschiedene Arten von Anomalien geheilt werden können..

Behandlung der exsudativ-katarrhalischen Diathese

Diese Art der Pathologie kann nur umfassend geheilt werden. Zuallererst müssen Sie das tägliche Regime und die Diät befolgen..

  • Begrenzung der Kuhmilch. Es ist besser, die Mischung teilweise durch fermentierte Milchprodukte zu ersetzen.
  • Einhaltung eines strengen Fütterungsplans.
  • Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln bei Säuglingen frühestens 6 Monate.
  • Anreicherung der Ernährung mit Vitaminen;
  • Ausschluss von fettem Fleisch, Brühen, Zitrusfrüchten, Bananen, Erdbeeren, Honig, Tomaten, Nüssen, Kakao, Schokolade und geräuchertem Fleisch.
  • In schweren Fällen wird Histaglobulin nach einem Vorversuch verschrieben.
  • Antihistaminika: Fenistil, Zyrtec, Suprastin.
  • Absorbentien - Enterosgel, Smecta.
  • Verwenden Sie Phenobarbital, Barbamil, Baldrian, um den Schlaf zu verbessern und Juckreiz zu reduzieren.
  • Calciumsalze.
  • Vitamintherapie: Thiaminbromid und -chlorid, Retinolacetat, Calciumpangamat, Ascorbinsäure, Pyridoxinhydrochlorid, Rutin, Riboflavin.
  • Bei infektiösen Hautentzündungen werden Antibiotika verschrieben - Ampiox, Gentamicin;
  • Bei Lethargie, Adynamie wird Thyroidin angewendet.
  • Bei Verstopfung - Duphalac, systemische Aufnahme von Magnesiumsulfat im Inneren.

Sie können die betroffenen Hautpartien auf dem Papst verschmieren, Wangen mit solchen Mitteln zur Diathese:

  • Lassara Pasta.
  • Silbernitrat.
  • Kamilleninfusion oder Boralkohollösung.
  • Sprecher mit Talkum, Zink.
  • Bei Hautinfektionen Brillantgrün, Jod, Castellani-Farbe, Geolimycin-Salbe auftragen.

Bei Diathese, begleitet von starkem Juckreiz und schwerer Dermatitis, werden hormonelle Salben gezeigt:

  • Dermozolon, Oxycort;
  • Flucinar;
  • Prednisolonsalbe.

Darüber hinaus können Sie aus der Diathese Salben und Cremes verwenden, die eine trocknende und antiallergische Wirkung haben:

Bei ausgeprägten Hautläsionen des Kindes können Sie in einem Bad mit Abkochungen aus Kräutern aus Veilchen, Schnur, Kamille und Eichenrinde baden. Nach dem Bad wird der Körper des Babys mit saurem Pulver behandelt.

Neuroarthritische Diathese

Bei der neuroarthritischen Diathese ist es wichtig, eine Diät einzuhalten. Was können Sie Ihrem Baby füttern:

  • Früchte, Gemüse;
  • Roggenmehlprodukte;
  • Stärkehaltiges Getreide;
  • Milchprodukte.

Vollständige Ablehnung solcher Produkte:

  • Kakao, Kaffee;
  • Innereien;
  • Schokolade;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Hülsenfrüchte;
  • gesättigte Brühen.

Im Zentrum der medikamentösen Therapie stehen Medikamente, die die Harnsäuresynthese, ihre Ausscheidung und eine Verringerung des Ketonkörperspiegels beeinflussen:

Auch Cholagoge, Beruhigungsmittel, Vitamine der Gruppe B verwendet. Bei aketonämischem Erbrechen sind Magenspülung und ein reinigender Einlauf erforderlich.

Behandlung der lymphatisch-hypoplastischen Diathese

Die Behandlung basiert auf Maßnahmen zur Stärkung und Stimulierung des Immunsystems:

Von den verwendeten Arzneimitteln:

  • Adaptogenkurse - Pentoxil, Eleutherococcus;
  • Vitamine;
  • mit Nebenniereninsuffizienz - Glukokortikoide.

Wie man hämorrhagische Diathese behandelt

  • Vitamine;
  • Glukokortikoide;
  • Gerinnungsfaktoren;
  • Blutungen zu stoppen: hämostatischer Schwamm, Druckverband, Erkältung;
  • zur Resorption von subkutanen Blutungen - Physiotherapie;
  • Blut- oder Plasmatransfusion.

Die chirurgische Behandlung erfolgt durch Entfernen der Milz, defekter Gefäße, Ersetzen der betroffenen Gelenke und Durchstechen der Gelenke zur Entfernung von Hämatomen.

Hausmittel

Es gibt eine große Anzahl von Rezepten, die bei der Behandlung von Diathese mit Volksheilmitteln verwendet werden:

  1. Ein Sud aus zerkleinerter Weizengraswurzel: Geben Sie dem Kind die Zusammensetzung ein paar Löffel pro Tag.
  2. Wasseraufguss mit Klettenwurzel. Täglicher Gebrauch von 3-4 EL. pro Tag wird in den ersten Wochen ein Ergebnis geben.
  3. Baden eines Kindes mit einer Reihe von Abkochungen mit Kamille. Das Verfahren lindert Reizungen, Juckreiz und Beschwerden.
  4. 3 EL Viburnum-Rinde wird mit 2 Gläsern kochendem Wasser gegossen und eine halbe Stunde gekocht. Ein Teelöffel pro Tag reicht für eine schnelle Heilung.
  5. Die Schale eines Eies, gekocht und mit Soda gewaschen, wird 2-3 Tage lang getrocknet. Danach wird es zerkleinert, um es zu Ihrem üblichen Essen hinzuzufügen. Durch Diathese verursachte Beschwerden verschwinden.

Säuglingspflege

In der Regel ist die Neigung zu Allergien nicht auf Hautmanifestationen beschränkt, und im Laufe der Zeit wird das Kind empfindlicher gegenüber anderen potenziellen Allergenen. Führen Sie einige grundlegende Schritte aus, um das Risiko einer Sensibilisierung des Körpers Ihres Babys zu verringern:

  1. Verwenden Sie nur natürliche Stoffe.
  2. Babykleidung und Windeln sowie ihre eigene Haushaltskleidung werden mit speziellem Babypuder oder Babyseife gewaschen und dann gebügelt (hohe Temperaturen zerstören Allergene)..
  3. Haben Sie keine Haustiere, und wenn Sie bereits eines (Tier) haben, vermeiden Sie den Kontakt zwischen dem Tier und dem Kind. Das Tier sollte den Raum, in dem das Baby schläft, nicht betreten.
  4. Geben Sie dem Baby kein Stofftier und prüfen Sie auf ein Qualitätszertifikat das harte Spielzeug aus Kunststoff und Gummi.
  5. Versuchen Sie, jeden Tag mindestens das Babyzimmer nass zu reinigen..
  6. Minimieren Sie die Anzahl der "Staubsammler" (Polstermöbel, Teppiche, Bücher und Kleidung in nicht abgedeckten Schränken usw.) im Kinderzimmer.
  7. Verwenden Sie spezielle medizinische Babykosmetik, um die Haut und die Haare Ihres Babys zu pflegen. Es ist nicht notwendig, teure Marken zu kaufen, aber es sollte sich um medizinische Kosmetika handeln (Emolium-, Lipikar-Linien, Bepanten, Skin-Cap, Topikrem-Cremes). Spezielle Produkte befeuchten die Haut sanft, ohne Reizungen und allergische Reaktionen hervorzurufen.

Wenn ein Kind krank ist, geben Sie ihm keine Medikamente ohne ärztliche Verschreibung - viele Medikamente enthalten allergene Aromen und Farbstoffe.

Wie man Diathese bei einem Kind zu Hause behandelt

Eine allergische Reaktion auf die Wangen und andere Körperteile eines Kindes ist leicht zu behandeln. Es gibt viele Möglichkeiten, aber sie hängen vom Ort und dem Grad der Vernachlässigung der Krankheit ab. Wie kann man Diathese so behandeln, dass sie schnell vergeht und nicht zurückkehrt? Sie können mit der Volksmethode arbeiten oder ernsthafte Maßnahmen ergreifen, indem Sie eine komplexe Therapie wählen.

Was ist Diathese?

Rote Flecken auf den Wangen eines Kindes sind kein Zeichen für Gesundheit, sondern für eine allergische Reaktion. Die Diathese ist keine vollwertige Krankheit, sondern nur eine Tendenz zu schwereren und gefährlicheren Krankheiten: Ekzeme, atopische oder seborrhoische Dermatitis, Neurodermitis. Es ist eine "Glocke", auf die Sie achten müssen, um Probleme in Zukunft zu vermeiden. Dies gilt insbesondere zur Stärkung des Immunsystems..

Diathese betrifft häufig Kinder unter 3 Jahren. In den ersten Jahren kann der Zustand des Körpers den Eltern gefallen: Der Stuhl ist in Ordnung, die Haut ist sauber. Dies bedeutet nicht, dass es sich im Alter von drei Jahren nicht ändert und dass eine solche Reizung nicht auftritt. Die Krankheit ist mit dem Alter, der Histaminempfindlichkeit und der Arbeit des Magen-Darm-Trakts verbunden. Es ist wichtig, das richtige Essen zu wählen und wenn das Kind erwachsen ist, eine rationale Ernährung einzuführen.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird den Müttern empfohlen, eine strenge Diät einzuhalten: Allergene in Form von fermentierten Milchprodukten, rot-rotem Gemüse und Obst, einigen Arten von Fleisch und Fisch ausschließen. Machen Sie sich keine Sorgen über die Unterernährung des Kindes: Nach 3 Jahren normalisiert sich das Verdauungssystem wieder, sodass es normal zu essen beginnt, jedoch ohne Komplikationen wie allergische Diathese.

Wie sieht Diathese aus?

Nachdem das Baby 3 Monate alt ist, kann es zu Rötungen an den Wangen oder am Körper kommen. Sie werden mit einem dünnen Film bedeckt - einer milchigen Kruste, die Juckreiz und Reizungen verursacht. Die Manifestation der ersten Anzeichen ist unheilbarer Windelausschlag, stachelige Hitze, fettige Krusten an den Augenbrauen und gelb-grau gefärbten Haaren. Lymphe kann durch die Krusten freigesetzt werden, dann werden sie feuchter Ausschlag genannt. Ihre Gefahr liegt in einem schlechten Schutz vor Infektionen..

Die Diathese sieht aus wie ein Ausschlag und tritt am ganzen Körper auf: Wangen, Ohren, Nasolabialdreieck, Kinn, Arme, Bauch, Gesäß, Beine. Bei trockener Diathese treten Schwellungen und Schalen auf. Das Gesicht des Kindes wird geschwollen, Gewichtszunahme. Er bleibt in der körperlichen und geistigen Entwicklung hinter Gleichaltrigen zurück. In fortgeschrittenen Fällen entzünden sich Mandeln, Kehlkopf und Nase mit Sehorganen. Schmerzhafte Stuhlgänge sind charakteristisch - Entleerung des Rektums.

Diathese Gründe

Es gibt viele Ursachen für Diathese, die sowohl in der Schwangerschaft als auch bei der Geburt auftreten. Diese beinhalten:

  • Drogenkonsum während der Schwangerschaft.
  • Umwelt mit schädlichen Verunreinigungen aus industrieller Produktion, Gasverschmutzung, Staub.
  • Erbliche Faktoren und Veranlagung für Haut, Immunerkrankungen.
  • Verletzung der Mikroflora des Magen-Darm-Trakts.
  • Störung des Verdauungssystems.
  • Frühzeitige Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln.
  • Infektionen. Sie werden in bakteriellen und viralen Wirkungen ausgedrückt.
  • Gestörter Schlafmodus.

Überwachen Sie die Ernährung Ihres Babys genau. Wenn Sie ein Menü erstellen müssen, konsultieren Sie einen Arzt. Unabhängige Experimente mit dem Körper des Kindes verschlechtern nur den Zustand des Babys. Eine falsche Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft und Hepatitis B sind häufige Ursachen für Diathese. Der Verzehr von Ei und Milchproteinen, Zitrusfrüchten, Kaviar, Konserven, Beeren und Honig löst auch bei Erwachsenen eine allergische Reaktion aus. Selten, aber es gibt eine Allergie aufgrund natürlicher Muttermilch, und die Behandlung der Diathese bei Kindern unter einem Jahr ist schwieriger als bei älteren.

Behandlung der Diathese bei Kindern

Antihistaminika werden häufig zur Behandlung der Diathese bei Kindern eingesetzt: Tavegil, Suprastin, Diphenhydramin. Sie bewältigen die Krankheitssymptome, verbessern das Erscheinungsbild, beseitigen Ödeme und Juckreiz, wirken aber nicht auf die Ursache der Krankheit ein. Die Medikamente haben keine therapeutische Wirkung. Ärzte empfehlen, die Ernährung des Kindes (sofern das Alter dies zulässt) oder der Mutter (beim Stillen) zu ändern. Es werden Medikamente verschrieben, die Vitamine und Mineralien enthalten. Wenn die Diagnose richtig ist, ist die Behandlung der Diathese bei Kindern nach einem Jahr und früher erfolgreich und Ihr Baby erholt sich.

Während der Behandlung werden ständig Krusten auf der Kopfhaut entfernt. Dafür:

  1. Ein dickes hypoallergenes Öl wird mit einer dicken Schicht auf die Haut aufgetragen, die mit Gaze, Papier, aber nicht mit einem Film bedeckt ist. Dann setzen sie eine Kappe auf und nach einigen Stunden fallen die Krusten beim Baden leicht ab.
  2. Wenn reichlich Krusten vorhanden sind, wiederholen Sie den Vorgang nach einer Weile.
  3. In der Anfangsphase gibt es einen langfristigen Windelausschlag, der bei täglicher Pflege nicht verschwindet. Behandeln Sie sie mit einer 1% igen Lösung von Brillantgrün in Wasser.
  4. Im Falle einer Entzündung wird die Verwendung von Babycreme empfohlen.

Behandlung der Diathese auf den Wangen eines Kindes

Unterbrechen Sie die Behandlung der Diathese auf den Wangen eines Kindes nicht. Die Krankheit kann zurückgehen, aber wenn Sie den Kurs nicht abschließen, kehrt sie mit neuer Kraft zurück. Waschen Sie die Wäsche Ihres Babys und andere Dinge nicht mit Puder. Verwenden Sie stattdessen Backpulver oder hypoallergene Seife. Wenn Sie nach Säften, die für Kinder ab 1 Monat empfohlen werden, eine Tendenz zu Allergien festgestellt haben, geben Sie ihnen eine komplexe Diät in einer kleinen Dosis - ein paar Tropfen.

Wie man Diathese auf die Wangen eines Kindes schmiert

Die Behandlung einer allergischen Reaktion hängt von der Ursache ab. Um Reizungen und Juckreiz zu reduzieren, muss die Diathese auf die Wangen des Kindes gestrichen werden. Wenn die Salben eine geringe Menge an hormonellen Wirkstoffen enthalten, werden sie als Glukokortikoide bezeichnet. Diese Medikamente umfassen Advantan, Celestoderm, Elokom. Aufgrund des Hormongehalts sollte der Behandlungsverlauf 1 Woche nicht überschreiten. Langzeitempfang ist nur unter Aufsicht von Fachleuten möglich. Wenn die Entzündung eitrig ist, verwenden Sie Vishnevsky-Salbe.

Wie man Diathese am Papst bei einem Kind behandelt

Um festzustellen, wie die Diathese des Papstes bei einem Kind behandelt werden soll, müssen Sie sicherstellen, dass eine Krankheit vorliegt. Diathetische Entzündungen am Boden des Kindes sind dichte rote Flecken mit klaren Grenzen. Der Rest der Irritation ist der Grund für das falsche Tragen von Windeln. Sie sind auch häufig, weil die Haut des Kindes mit minderwertigen Cremes in Kontakt kommt. Wenn Sie stillen, befolgen Sie eine strenge Diät, entfernen Sie Reizstoffe, raue Kleidung und achten Sie auf gute Hygiene. Wenn keine positiven Veränderungen vorliegen, konsultieren Sie einen Spezialisten: Manchmal kann er Medikamente verschreiben.

Behandlung der Diathese bei Säuglingen

Ein wichtiger Faktor bei der Behandlung der Diathese bei Säuglingen ist die Ernährung der Mutter. Es sollte nützliche Spurenelemente, tägliche Mengen an Fetten, Kohlenhydraten und Salzen enthalten. Der Verzehr von Fisch, Schweinefleisch und Eiern ist begrenzt. Mit Ausnahme von roten Lebensmitteln werden der Ernährung milchfreies Getreide, Obst und Gemüse hinzugefügt. Achten Sie auf die Bedingungen der Lebensmittelproduktion: Es ist besser, hausgemachte Lebensmittel ohne Chemikalien und Lebensmittelzusatzstoffe zu wählen. Süß hat einen großen Einfluss auf den Zustand der Diathese: Die Verwendung sollte reduziert werden.

Bepanten mit Diathese bei Neugeborenen

Die Haut von Neugeborenen ist empfindlich, trockene Luft, Wetterbedingungen und andere Faktoren werden zur Ursache ihrer Reizung. Bepanten wird als Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung zur Diathese bei Neugeborenen eingesetzt. Es enthält Dexpanthenol, Protegin, Lanolin, Cetylalkohol, Pantolacton. Das Werkzeug bewältigt feuchte Geschwüre während der Diathese, trocknet und desinfiziert sie. Es ist möglich, eine Form zu wählen: Creme, Lotion, Salbe. Wenden Sie sie mehrmals täglich auf die gewaschene, getrocknete Haut Ihres Kindes an..

Behandlung der Diathese mit Volksheilmitteln

Es gibt eine große Anzahl von Rezepten, die bei der Behandlung von Diathese mit Volksheilmitteln verwendet werden:

  • Wasseraufguss mit Klettenwurzel. Täglicher Gebrauch von 3-4 EL. pro Tag wird in den ersten Wochen ein Ergebnis geben.
  • Ein Sud aus zerkleinerter Weizengraswurzel: Geben Sie dem Kind die Zusammensetzung ein paar Löffel pro Tag.
  • 3 EL Viburnum-Rinde wird mit 2 Gläsern kochendem Wasser gegossen und eine halbe Stunde gekocht. Ein Teelöffel pro Tag reicht für eine schnelle Heilung.
  • Baden eines Kindes mit einer Reihe von Abkochungen mit Kamille. Das Verfahren lindert Reizungen, Juckreiz und Beschwerden.
  • Die Schale eines Eies, gekocht und mit Soda gewaschen, wird 2-3 Tage lang getrocknet. Danach wird es zerkleinert, um es zu Ihrem üblichen Essen hinzuzufügen. Durch Diathese verursachte Beschwerden verschwinden.

Fotodiathese

Video: Wie man Diathese bei einem Kind heilt

Bewertungen

Irina, 27 Jahre Als das Kind sechs Monate alt war, erschienen rote Flecken auf seinen Wangen. Ich ging zum Arzt, wo bei mir Diathese diagnostiziert wurde. Es stellte sich heraus, dass sie zur falschen Zeit Ergänzungsnahrungsmittel eingeführt hatte, unter denen das Verdauungssystem des Babys litt. Hormonelle Cremes wurden verschrieben. Die Behandlung fand unter der Aufsicht eines Arztes statt, so dass das Problem nach ein paar Wochen verschwunden war.

Vera, 23 Ich bemerkte Flecken am Körper meines einjährigen Sohnes. Mama sagte, es sah aus wie Diathese. Zuerst dachte ich, es sei ein allgemeiner Ärger. Ich begann zu suchen, wie ich die Diathese loswerden konnte. Ich entschied mich für traditionelle Medizin: Ich badete mit Kräutertees und fügte dem Essen Eierschalen hinzu. Wenn ein Kind sich beim Essen unwohl fühlte, nahm es es bis zu besseren Zeiten von der Diät.

Anna, 29 Jahre Leider hatte ich Probleme mit der Gesundheit des Kindes. Ich suchte nach einer Behandlung der Diathese bei einem Säugling. Der Grund war das ungünstige Umfeld. Sie begann regelmäßig eine Nassreinigung des Raumes durchzuführen, überwachte die Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Es blieb nur, um die Krankheit zu heilen - sie entschied sich für Bepanten. Er half viel und das Baby erholte sich..

Olga, 30 Jahre Mein Mann leidet seit seiner Kindheit an Ekzemen, daher neigten die Kinder zu ähnlichen Krankheiten. Als die Flecken beim zweiten Kind auftraten, wurde mir bereits beigebracht, wie Diathese behandelt werden sollte. Die Krankheit ist nicht besonders gefährlich, daher die Normalisierung der Ernährung und die Zugabe von Volksheilmitteln - Kräutertees, Eierschalen.

Wie wir Diathese bei einem Kind behandelt haben

Ursachen und Methoden der Behandlung von Diathese bei Kindern: Ratschläge von Ärzten, Medikamente, zusätzliche Empfehlungen und Hinweise aus persönlicher Erfahrung.

Olga Vanechkina Journalistin, Herausgeberin, Mutter von drei Kindern

Hintergrund: Vererbung und Fehler

Was ist "atopische Dermatitis", in unserer Familie wissen sie aus erster Hand. Der älteste Sohn, er ist bald 14 Jahre alt, hatte ab dem zweiten Lebensmonat rote, raue Wangen und andere Anzeichen der Krankheit. Und dies trotz Stillen während des ersten Lebensjahres, Verweigerung von Impfungen (wir erhielten nur BCG im Krankenhaus, der Rest nach 3 Jahren), frühem Schwimmen und Verhärten. Mein Mann und ich waren zwar so von den Ideen der unvergesslichen Nikitins durchdrungen, dass sich später, als sich psychologisches Wissen ansammelte, die Frage stellte: War Dermatitis nicht ein Protest eines kleinen Organismus gegen all unsere Übungen? Obwohl der Junge absolut glücklich aussah, als er (von Geburt an) tauchte oder in Springpferde sprang (mit zweieinhalb Monaten).

Vererbung. Natürlich gibt es in unserer Familie Allergiker: Mein Vater hat seit seinem dritten Lebensjahr Heuschnupfen (er wurde mit Antibiotika behandelt), und ich habe eine Unverträglichkeit gegenüber Penicillin und goldenen Äpfeln. Es ist wichtig, solche Nuancen zu kennen, da nicht die Allergie selbst vererbt wird, sondern die Möglichkeit ihres Auftretens beim Kind, wenn die "Sicherheitsmaßnahmen" nicht befolgt werden. Dazu gehören: das Fehlen allergener Lebensmittel in der Ernährung der werdenden Mutter, eine abwechslungsreiche Ernährung für eine stillende Mutter, jedoch zumindest zunächst ohne offensichtliche Allergene (Honig, Nüsse, Schokolade, Kaffee, Zitrusfrüchte, Fisch, Vollmilch, Obst und Gemüse von roter und orange Farbe); Erdbeere). Und natürlich das Fehlen von Lebensmitteln in der Ernährung, gegen die eine Lebensmittelallergie besteht. Die Anwesenheit von Tieren im Haus ist höchst unerwünscht. Schwanger schwanger rauchen (Horror!) Und stillen (Albtraum!) Mütter sind fast der Hauptfaktor für die Entwicklung einer allgemeinen Sensibilisierung des Körpers des Kindes: Mit anderen Worten, es wird zu empfindlich gegenüber äußeren Reizen, sei es Nahrung, verschmutzte Luft einer Metropole oder ein Federkissen.

Fehler. Ich kenne viele Familien, in denen die Allergien von nahen Verwandten von Kindern sehr schwerwiegend sind (dieselbe atopische Dermatitis ist lebenslang, sie wurde früher als Neurodermitis oder schweres Asthma mit Anfällen bezeichnet), aber die Kinder dort sind überhaupt nicht allergisch. Es ist jedoch unmöglich, "Wille - Wille nicht" mit logischen und anderen Mitteln zu berechnen. Wir haben zum Beispiel selbst Fehler gemacht, von denen andere gut lernen können. Übermäßige Arroganz und natürlich langwierige Reparaturen während der Schwangerschaft wurden sie. Arroganz drückte sich nach der zweiten Geburt zu Hause in einem euphorischen Zustand aus: keine Medikamente, Anhaftung an der Brust zwei Minuten nach der Geburt, ein guter Start ins Leben für das Baby usw. usw. Kurz gesagt, alles wird gut, Hurra! Und wir müssen uns nichts raten.

Es war auch unmöglich, sich auf den mittleren Sohn Nikolai zu konzentrieren (die Diathese * des Ältesten zu vergessen), da er nicht an Allergien litt. Vielleicht lag es gerade daran, dass ich nach der ersten Erfahrung alle denkbaren und unvorstellbaren Ernährungsregeln und einen gesunden Lebensstil strikt eingehalten habe. Leider wurde alles vergessen: Ich erlaubte mir drei Tage nach der dritten Geburt eine Schachtel Pralinen zu essen, trank Kaffee, aß fast täglich Salat mit Tomaten und rotem Paprika - schließlich ist Sommer im Hof. Nun, sowohl Reparaturen als auch Toxikose mit einer dreimonatigen Monodiät aus "neuen" Nudeln. Übrigens ist eine monotone Ernährung sehr mit der Entwicklung von Nahrungsmittelallergien bei einem Baby behaftet. Das habe ich später von Ernährungswissenschaftlern gelernt.

Diathesebehandlung. Freunde oder Ärzte?

Als Vanyas Dermatitis aufhörte, nur noch rote Flecken zu sein, und das Herausnehmen des Teppichs aus der Wohnung und meine dringende strenge Diät nicht die erwarteten Ergebnisse brachten (schließlich, wie so oft: Die stillende Mutter aß eine Orange, das Baby wurde rot, hörte auf - er war alle sauber), unsere Arztbesuche.

Doktor X (eine beliebte bezahlte Kinderklinik)

Wir sind hierher gekommen, weil es wegen der Sommerferien keine anderen Spezialisten in Moskau gab. Anfangs war unsere Beziehung nicht sehr gut. Es schien mir, dass Doktor X nichts Neues sagte (vor den Ereignissen stelle ich fest, dass Doktor X der einzige Arzt war, mit dem wir es für notwendig und möglich hielten, Wanja zu beobachten). Darüber hinaus wollte ich einige Punkte mit anderen Spezialisten überprüfen: Zum Beispiel riet Arzt X nicht, die Haut des Kindes häufig mit Cremes und Salben zu beschmieren, um sie in einen idealen Zustand zu bringen. Auch das Schwimmbad der Kinderklinik wurde kategorisch entmutigt..

Eine andere Sache überraschte mich: Beim ersten Termin waren wir mindestens 50 Minuten, wir konnten mit dem Arzt zahlreiche spezifische Probleme der Ernährung und des Alltags unserer Familie sowie das Bewusstsein der Elternbevölkerung der Stadt Moskau für Allergien im Allgemeinen besprechen. Mein Wissen auf diesem Gebiet hat den Arzt nicht gereizt, Diskussionen und Diskussionen waren ruhig. Dr. X bestand auf nichts, sondern teilte Informationen. Meine gewalttätigen Gefühle wurden mit einer zurückhaltenden Bemerkung beantwortet: "Nehmen Sie sich Zeit, schauen Sie, die Haut des Babys ist im Allgemeinen gut, der Turgor ist normal. Natürlich sind Sie Eltern, Sie entscheiden, aber ich empfehle." **. Die psychotherapeutische Wirkung war so stark, dass unser Baby bereits vor jeder Behandlung ziemlich verwandelt war. Leider für kurze Zeit.

Doktor Y (Bezirkspoliklinik)

Wir haben zweimal mit dem Dermatologen unserer Klinik gesprochen. Trotz der allgemeinen Worte "Sei nicht verärgert, jeder hat es jetzt" erhielten wir beim ersten Besuch ganz logische Empfehlungen, die auf dem Zustand des Kindes basierten. Überraschung und sogar Verwirrung verursachten nur zwei Ratschläge: über Aktivkohle (schließlich gibt es ehrlich gesagt empfindlichere Sorptionsmittel für Babys) und über eine Aftershave-Creme mit Vitamin F aus der Svoboda-Fabrik, die zweimal täglich die Wangen schmieren musste. eineinhalb Monate altes Baby! Die Diagnose "allergische Dermatitis" machte ebenfalls Sinn: Es wurde angenommen, dass nach der Diät das Allergen aus dem Körper des Jungen ausgestoßen würde und alles vergehen würde. Nach drei Monaten änderte sich die Diagnose einfach zu "Dermatitis", aber die Empfehlungen blieben gleich. Dr. Y riet auch, die homöopathische Salbe "Irikar" zu probieren..

Doktor Z (Medizinisches Forschungsinstitut)

Als sich die Ereignisse weiterentwickelten, sehnten wir uns weiterhin nach schnellen Ergebnissen. Deshalb haben wir uns für eine bezahlte Zulassung zum Institut angemeldet, das sich unter anderem mit den Problemen von Kinderallergien befasst. Wo sich herausstellte, dass alles, was wir bisher auf Anraten anderer Ärzte getan haben, unnötig und falsch ist. So reagierte beispielsweise eine süße Frau mittleren Alters auf einen Lakenfan mit den Ergebnissen unserer Tests: "Warum haben Sie einen Stuhltest auf Dysbiose durchgeführt? Hatte der Junge Bauchschmerzen? Allergietests? Entfernen oder besser verwerfen: Die Ergebnisse eines Allergietests können erst danach als informativ angesehen werden Jahre. Koprologie? Keine Notwendigkeit. Sterilität der Milch? Mama, hast du nichts zu tun? " Der auffälligste Lebenslauf von Arzt Z stellte sich heraus: "Ihr Kind hat Probleme mit der Haut. Hautkrankheit. Die Haut muss also behandelt werden, sonst kann es zu Asthmadebüt kommen, jetzt ist es ziemlich häufig." Und sie verschrieb eine Hormontherapie - vier Wochen lang in bestimmten Anteilen, um die Haut mit der Hormoncreme "Lokoid" und der Babycreme "Alice" zu beschmieren. Zu meinen Versuchen herauszufinden, was noch getan werden kann und sollte, gab der Arzt ein ironisches Argument: "Mama, sind Sie ein Arzt?".

Trotzdem war die Reise nicht umsonst: Innerhalb der Mauern des Instituts wurde eine Creme "Glutamol" gekauft, über die viele sprechen, die aber nirgendwo verkauft wird.

Doktor N (renommierte Klinik für Kinderkrankheiten)

Der nächste Arzt wurde mir von einer guten Freundin beraten, deren Mädchen Asthma hat. Eineinhalb Monate lang habe ich versucht, durchzukommen und einen Termin zu vereinbaren (kostenlos, dies ist eine Regierungsbehörde). Warteschlange - drei Monate im Voraus.

Also, der Termin hat begonnen, Doktor N füllt eine Karte aus: Wer in der Familie leidet an Allergien? Wann begannen die Manifestationen der Dermatitis? geimpft? Unsere ruhige negative Antwort auf die Frage nach Impfungen brachte die junge, energische, hübsche Frau in einen Zustand der Leidenschaft. Innerhalb von 20 Minuten erhielten wir einen ausführlichen Vortrag über die Bedeutung der Impfung und die schrecklichen Gefahren, die der Junge Wanja wegen seiner nachlässigen Eltern erwartet. Auf unseren Versuch, zumindest etwas zu sagen, lautete die Antwort: "Sie kennen viele wissenschaftliche Wörter, es wäre besser, nicht zu sprechen, sondern sich impfen zu lassen." Danach mussten wir nur noch zuhören (schließlich wollten wir nicht unhöflich reagieren), denn Ivan war einfach erstaunt über die Lautstärke des Tons seiner Tante in einem weißen Kittel und konnte daher jede Sekunde in Tränen ausbrechen.

Für viele Mütter ist es üblich, mit dem Kinderarzt über Impfungen zu sprechen. Wenn das Baby jedoch an Neurodermitis leidet, ändert sich die Situation. Dies ist entweder im Allgemeinen still (damit die Eltern es selbst herausfinden, wie sie es für richtig halten), oder im Gegenteil, Ärzte raten, mit Impfungen zu warten, um auf eine Remission zu warten. Nach dem "Bildungsgespräch" habe ich mich dennoch entschlossen, die vorbereiteten Fragen zu stellen (ich schreibe sie immer in ein Notizbuch, um nichts zu vergessen). Ich zitiere die Antworten des Allergologen:

- Diät? Dies ist eine Frage an den Kinderarzt.

- Vitamine? Auch zum Kinderarzt.

- Allergoglobulin? Weißt du das auch Und in unserem Land werden systemische Krankheiten nicht mehr mit Globulinen behandelt! Gesetzlich verboten. Denk nicht mal darüber nach!

- Anzeichen von Rachitis, und das Kind erhält wenig Kalzium? So. Dies ist für den Neonatologen.

Dann konnte ich nicht widerstehen und sagte: „Weißt du, der Junge ist bereits ein Jahr und drei Monate alt und der Neonatologe ist ein Arzt der ersten Lebenswoche.“ Nun, das heißt, ich habe mich beim Kinderarzt geirrt!.

Und der letzte Schliff. Die Zeit der Ärzte ist kostbar, deshalb schrieb ich im Voraus auf separate Blätter: "Was Wanja isst", "Was isst Mutter (Krankenpflege)", "Wie wir behandelt wurden". Auf der letzten Packungsbeilage wurden nicht nur Medikamente verschrieben, sondern auch verschiedene Salben-Cremes, die wir ausprobiert haben. Durch Zufall habe ich vergessen, die Bepanten-Salbe zu schreiben. Was wurde uns Ihrer Meinung nach zur Behandlung vorgeschlagen? Diät (über die Sie einen mythischen Kinderarzt konsultieren müssen) und. "Bepanten".

Ja, mehr! Auf die Frage, ob es möglich ist, die Irikar-Salbe zu verwenden, gab der Arzt der führenden Moskauer Kinderklinik, in der Menschen aus verschiedenen Städten des Landes kommen, die folgende Antwort: "Was für eine Salbe ist das? Homöopathisch? Lassen Sie Homöopathen sie damit behandeln. Und ich - Allergologe ". Stumme Szene.

Schlussfolgerungen

  1. Nachdem wir Arzt N besucht hatten, beschlossen wir anzuhalten und zu Atem zu kommen. Am Ende haben wir unseren Arzt gefunden. Grundsätzlich waren alle anderen Konsultationen eher erforderlich, um sich zu beruhigen, als um neue Informationen zu erhalten. Es ist wichtig, nicht nur einem Spezialisten rücksichtslos zu vertrauen, sondern es ist auch wichtig, dass der Arzt Sie als gleichgesinnte Person betrachtet, zur Diskussion bereit ist und nicht zur Diktatur. Bei Ärzten ist eine solche Einstellung gegenüber den Eltern noch nicht oft anzutreffen..
  2. Um die Daten auf Empfehlung bewerten zu können, müssen Sie selbst zumindest teilweise "im Fach" sein. Jetzt gibt es ein Meer von Informationen - Elternzeitschriften, viel Fachliteratur über Pädiatrie (sowohl populär als auch wissenschaftlich), schließlich Internetquellen. Meine ausführliche Geschichte über Konsultationen soll Ärzte nicht beleidigen - sie hat einfach nicht geklappt, kein Glück. Es ist wichtig, dass Sie beim Verlassen der Bürotür eins zu eins ein Problem haben. Und nur Sie müssen Entscheidungen treffen.
  3. Erfahrene Kinderärzte und pädiatrische Dermatologen wissen seit langem: Auch wenn es keine allergischen Erwachsenen in der Familie gibt, ältere Kinder jedoch an atopischer Dermatitis leiden, müssen Sie sich während der Schwangerschaft und zu Beginn des Stillens so vorsichtig wie möglich verhalten.
  4. Es gibt viele Möglichkeiten, (zusammen mit Medikamenten) Lösungen für das Problem der Neurodermitis zu finden. Wenn Sie die "Komplexität des Ansatzes" nicht berücksichtigen, wird die Angelegenheit nicht bald in Gang kommen..

Natürlich Stillen und langfristig. Obwohl es hier Nuancen geben kann, weil Mama auch eine strenge Diät einhält. Dies ist jedoch ein separates Thema..

Natürlich Einzelimpfung. Nehmen Sie sich Zeit und Mühe und finden Sie Spezialisten, die einen spezifischen Impfplan für Ihr Kind erstellen.

Natürlich Freundschaft mit der frischen Luft. Allergische Kinder brauchen Luft wie. Luft. Aufgrund der begrenzten Ernährung bei atopischen Babys wird das Hämoglobin häufig reduziert, und lange Spaziergänge erhöhen es recht gut. Und Sie müssen keine Medizin trinken.

Natürlich ein ruhiger emotionaler Hintergrund in der Familie. Viele Mütter bemerken, dass das Kind anfängt zu jucken und zu kratzen, wenn sie in erhöhten Tönen im Haus sprechen, sich nicht verstehen.

Und natürlich im weitesten Sinne des Wortes härten - frühes Schwimmen, Übergießen mit kaltem Wasser, kontrastierende Verfahren, Sauna und vieles mehr. Wählen Sie, was Ihnen gefällt und was Sie tun können. Und natürlich, wenn die Haut des Babys es erlaubt. Machen Sie Wellness-Behandlungen zu einem wesentlichen Bestandteil der Erziehung und Entwicklung Ihres Babys. Schließlich wird die Immunität eines allergischen Kindes starken Tests unterzogen. Sie müssen ihm helfen, sich zu verbessern. Und die Verwendung von Arzneimitteln (dieselben Immunmodulatoren und Stimulanzien) ist nicht immer wünschenswert oder möglich.

PS: Neurodermitis bei uns

Der Titel des Artikels ist nicht ganz korrekt. Das Wort "behandelt" wird in die Vergangenheitsform gesetzt. Während atopische Dermatitis in der Gegenwart vorhanden ist ***. Es gibt jedoch genügend Gründe für Optimismus: Erstens lassen Schwierigkeiten Sie mehr schätzen, was Sie haben. Zweitens, wenn ein Kind eine Art von Problem ausreichend entwickelt hat, besteht die Möglichkeit, dass etwas anderes vorbeigeht. Unser Kolya sagt oft: "Ja, es ist schade, dass Wanja allergisch ist, dass er zufällig rot ist." Und wir singen zu ihm: "Aber jemand muss rot sein.".

Drittens wird mein jüngster Sohn lange Zeit eine gesunde Ernährung und einen korrekten Lebensstil haben - ihm wurde einfach nichts anderes gezeigt! Und bedauern Sie nicht die Kleinen, denen keine Süßigkeiten und kein Zahnfleisch gegeben werden - ihre Zähne, Mägen und insbesondere ihr Gehirn funktionieren viel besser als die aller Menschen, die eine "normale Kindheit" hatten..

Der Hauptgrund für Optimismus liegt vor unseren Augen - ein älteres Kind. Bis zu seinem dritten Lebensjahr schmeckte er nichts wie eine Orange oder Marmelade, aber er aß nicht einmal ein Hühnerei oder eine Banane! Und nichts, mit 13 Jahren größer als ich, in jeder Hinsicht ein gesunder Kerl. Ich weiß nicht genau, aufgrund welcher Belastungen und Anstrengungen Vanyas Körper mit Dermatitis fertig wird, aufgrund welcher Verschlechterung der Lebensqualität (dieser Begriff wird heute von Allergikern verwendet). Aber die Prognosen für diejenigen Eltern, die sich um die Gesundheit des Babys bemühen, sind sehr beruhigend. Ja, eine Person wird lebenslang allergisch, aber ihre Manifestationen können auf nahezu Null minimiert werden. Wir müssen an das Kind glauben und dürfen keine dummen Dinge tun. Und jeder hat das Recht, einen Fehler zu machen und ihn zu korrigieren..

Atopische Dermatitis ist eine chronische allergische Erkrankung, die sich bei Personen mit einer genetischen Veranlagung zur Atopie unter dem Einfluss von Faktoren der äußeren und inneren Umgebung entwickelt. Atopische Dermatitis beginnt normalerweise in den ersten Lebensmonaten und nimmt einen wiederkehrenden Verlauf mit der Möglichkeit einer vollständigen oder unvollständigen Remission unterschiedlicher Häufigkeit und Dauer. Ein typisches Krankheitsbild einer atopischen Dermatitis ist gekennzeichnet durch: Juckreiz der Haut, trockene Haut, Peeling, anhaltende Hyperämie (Rötung), Hautausschläge (häufig oder begrenzt).

Aus der Sammlung "Atopische Dermatitis bei Kindern: Diagnose, Behandlung und Prävention", 2001

* Diathese ist ein Name, der bei den Eltern Wurzeln geschlagen hat. Das Wort bedeutet "Veranlagung". Was viele Mütter mit dem Wort "Diathese" meinen, nennt man "atopische Dermatitis"..
** Ich möchte absichtlich nicht über spezifische Empfehlungen schreiben, da jeder Fall einer Krankheit, einschließlich atopischer Dermatitis, individuell ist.
*** Vielleicht haben Sie den Eindruck, dass sich unser Kind in einem bedauernswerten Zustand befindet - alles mit einer Kruste bedeckt und so weiter. Es ist nicht so. Aber wir können seinen Zustand nicht als vollwertige Remission (Abschwächung des Prozesses) bezeichnen, weil wir eine echte Remission gesehen haben,.

Konsultieren Sie bei medizinischen Fragen unbedingt vorher einen Arzt

Diathese bei Kindern

Die Gesundheit von Kindern ist der Hauptwert für die Eltern. Leider sind rosa Wangen nicht immer ein Indikator dafür, dass ein Kind gesund ist. So manifestiert sich normalerweise die Diathese - dies ist die Veranlagung des Körpers zu bestimmten Krankheiten und äußeren Reizen.

Die Wahrscheinlichkeit des Ausbruchs der Krankheit vor dem Hintergrund der Manifestation einer Diathese besteht jedoch nur in seltenen Fällen, beispielsweise aufgrund einer schlechten Ernährung des Kindes. Diathese tritt bei fast allen Kindern auf, aber nur 20% haben Komplikationen in Form von Allergien oder einer anderen Krankheit. Diathese manifestiert sich hauptsächlich in Form von Hautausschlägen an Wangen, Gesicht, Kopf und hinter den Ohren.

Die Medizin kennt die folgenden Gründe für das Auftreten einer Diathese bei Kindern:

  • erbliche Veranlagung;
  • unangemessene Umweltauswirkungen;
  • die Mutter, die während der Schwangerschaft bestimmte Medikamente einnimmt;
  • schwere Toxikose bei der Mutter im ersten und zweiten Trimester;
  • Essen von Lebensmitteln, die als Allergene gelten;
  • falsche Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft oder während des Stillens.

Arten der Diathese

Es gibt mehrere der häufigsten Arten von Diathese:

  1. Nervenarthrit (Harnsäure).
  2. Exsudativ-katarrhalisch.
  3. Lymphatisch-hypoplastisch (lymphatisch).
  4. Hämorrhagisch.
  5. Kochsalzlösung.
  6. Weinend.

Schauen wir uns jeden einzelnen genauer an..

Nervenarthritische oder Harnsäurediathese äußert sich in Stoffwechselstörungen im Körper des Kindes und wird meist durch eine genetische Veranlagung verursacht. Mit einer solchen Diathese hat das Kind eine Essstörung, eine erhöhte emotionale und nervöse Erregbarkeit..

Die Konzentration von Ketonen (Aceton), Harnsäure und Purinen steigt in Blut und Urin an. Deshalb wird es auch Harnsäure genannt. Laut Statistik wird eine neuroarthritische Diathese nur bei 3% der Kinder unter 10 Jahren beobachtet. Die Harnsäurediathese bei Kindern verschwindet im Erwachsenenalter vollständig.

Die Behandlung der Harnsäurediathese wird normalerweise nur bei schweren Formen der Krankheit verschrieben. Dies hängt von der Acetonkonzentration im Urin ab. Bei der Behandlung der Diathese werden Heilkräuter wie Baldrian, Schachtelhalm, Mutterkraut, Minze verwendet. Auch verschriebene Medikamente, zum Beispiel "Phenobarbital", "Allopurinol", "Urodan" usw. Medikamente stören die Harnsäuresynthese, erhöhen die Ausscheidung aus dem Körper des Kindes, verhindern die Konzentration von Ketonkörpern.

Die traditionelle Medizin empfiehlt die Verwendung einer Salbe auf Tannenölbasis für die neuroarthritische Diathese. Die Zutaten für diese Salbe sind Babycreme (4-5 TL), Apotheken-Tannenöl (2 TL), Schwefelsalbe (2 TL). Die fertige Mischung wird 2 mal täglich auf die betroffene Haut aufgetragen. Die Creme sieht schlecht aus und riecht schlecht, aber es hilft gut, Juckreiz, Brennen und Rötungen loszuwerden.

Exsudativ-katarrhalische Diathese äußert sich bei Kindern in Form eines Ausschlags auf den Wangen beim Verzehr allergener Lebensmittel oder bei längerer Kälteeinwirkung. Es ist die exsudative Diathese bei Kindern, die am häufigsten und allen Müttern bekannt ist. Exsudativ-katarrhalische Diathese manifestiert sich hauptsächlich bei Kindern unter einem Jahr, manchmal zwischen 1 und 4 Jahren, und tritt nach 4 Jahren praktisch nicht mehr auf. Die Symptome einer solchen Diathese ähneln Allergien, sind jedoch mit den Eigenschaften des Körpers des Kindes verbunden und verschwinden mit dem Alter..

Die Behandlung der exsudativ-katarrhalischen Diathese bei Kindern jeden Alters besteht in der richtigen Ernährung.

Es lohnt sich, den Verzehr folgender Lebensmittel einzuschränken:

  • Kuhmilch;
  • Hühnereier;
  • Erdbeeren, Erdbeeren;
  • Zitrusfrüchte;
  • Fisch;
  • Grieß.


Sie sollten auch Vitamine A, B5, B6, B12, Abkochungen von Kräutern aus einer Schnur, Johanniskraut, Brennnessel, Schafgarbe usw. in die Ernährung aufnehmen..

Bei exsudativ-katarrhalischer Diathese werden therapeutische Bäder empfohlen. Hautausschläge können mit Zinkpaste bestrichen werden, die zur Behandlung mit Schwefel- oder Ichthyolsalbe verwendet wird. Elidel-Salbe hilft gut bei dieser Art von Diathese, die von den meisten Ärzten empfohlen wird, da sie nicht hormonell ist und nur auf die Haut wirkt.

Kratzer können zu bakteriellen Infektionen und Komplikationen führen. Eltern müssen daher darauf achten, dass Kinder den Ausschlag nicht kratzen. Mit zunehmendem Alter verschwindet die exsudativ-katarrhalische Diathese für immer.

Die lymphatisch-hypoplastische Diathese ist eine erbliche Stoffwechselstörung, Immunogeneseprozesse und die Funktion der endokrinen Drüsen. Die Gründe für das Auftreten einer lymphatischen Diathese sind mit einer funktionellen Minderwertigkeit der Nebennierenrinde verbunden. Die lymphatisch-hypoplastische Diathese ist erblich bedingt, kann sich aber auch aufgrund von Umwelteinflüssen manifestieren.

Geburtstrauma, Hypoxie im Mutterleib, verschiedene Infektionen, die zu Funktionsstörungen der Nebennierenrinde führen können, sind ebenfalls die Gründe für das Auftreten einer solchen Diathese. Dieser Typ ist für Kinder insofern gefährlich, als akute Formen von Krankheiten und entzündlichen Prozessen häufig zu chronischen werden. Am häufigsten bei Säuglingen und Vorschulkindern.

Die Symptome der lymphatischen Diathese ähneln allergischen Hauterkrankungen, die in Form von Hautausschlägen wie Ekzemen, Dermatose und Juckreiz auftreten. Die Atemwege sind ebenfalls betroffen und das Kind kann häufig an Rhinitis, Pharyngitis, chronischer Mittelohrentzündung und häufiger Lungenentzündung leiden.

Die Behandlung der lymphatisch-hypoplastischen Diathese besteht in der Bildung des richtigen Tagesplans, einem häufigen Aufenthalt an der frischen Luft, der Verhärtung des Kindes, dem Besuch eines Massagetherapeuten und regelmäßiger Gymnastik. In der Ernährung des Kindes ist es notwendig, schnelle Kohlenhydrate (Gelee, Getreide) zu begrenzen..

Es ist besser, Kuhmilch durch fermentierte Milchprodukte zu ersetzen. In regelmäßigen Abständen werden Kindern Medikamente verschrieben, die Kalzium und Bifidumbacterin Bificol enthalten. Kinder, die an einer lymphatisch-hypoplastischen Diathese leiden, sollten nach einem individuellen Zeitplan vorbeugende Impfungen erhalten..

Die hämorrhagische Diathese ist eine Erkrankung des Kreislauf- und hämatopoetischen Systems des menschlichen Körpers, bei der eine erhöhte Blutungsneigung des Körpers besteht. Es handelt sich um eine ganze Gruppe von Krankheiten, die sich in der Ursache des Auftretens und im Entwicklungsmechanismus voneinander unterscheiden. Die hämorrhagische Diathese kann erblich oder angeboren sein und auch im Laufe des Lebens erworben werden.

In der Medizin gibt es 3 Unterarten der hämorrhagischen Diathese..

Diathese im Zusammenhang mit Pathologien der Durchdringungsfähigkeit der Wände von Blutgefäßen. Es umfasst hämorrhagische Vaskulitis, Teleangiektasie, Vitamin C-Mangel usw..

  • kleiner Ausschlag am ganzen Körper oder an den Schleimhäuten;
  • Bauchschmerzen;
  • manchmal Blut im Urin;
  • Schwellung und Gelenkschmerzen.

Diathese, die mit quantitativen und pathologischen Veränderungen der Blutplättchen im Blut verbunden ist. Dies schließt Krankheiten wie thrombozytopenische Purpura und hämorrhagische Thrombasthenie ein.

  • plötzliche Blutungen und Blutungen (klein, ausgedehnt, subkutan);
  • Anämie.

Diathese, die mit Pathologie im Gerinnungssystem des Körpers auftritt. Dies schließt Hämophilie ein.

  • häufige Nasenbluten;
  • subkutane Blutung (auch bei leichten Verletzungen);
  • Blutung in der Gelenkhöhle (Milz).

Die Behandlung der hämorrhagischen Diathese hängt auch von den Symptomen der Manifestation ab. Bei Vaskulitis werden Kortikosteroide verschrieben. Bei Vitaminmangel werden Medikamente verschrieben, die ein Vitamin enthalten, das im Blut fehlt. Bei starken und häufigen Blutungen wird eine chirurgische Methode angewendet - die Entfernung der Milz.

Bei Hämophilie wird Blut oder Plasma transfundiert. Bei Anämie werden Zubereitungen verschrieben, die Eisen, Eiweiß und Vitamine enthalten. Bei der Hämarthrose wird eine Punktion des Gelenks vorgeschrieben und das Pumpen des Blutes in seiner Höhle angesammelt.

Salzdiathese (Nierendiathese) bei Kindern tritt aufgrund einer erhöhten Konzentration organischer Calciumsalze im Urin auf. Es wird nicht als Krankheit oder Pathologie angesehen, sondern nur als erworbenes oder angeborenes Merkmal des Körpers, das unter ungünstigen Umständen zur Entwicklung einer Nierenerkrankung, einer Pathologie des Harnsystems und anderer unerwünschter Folgen führen kann.

Die Salzdiathese in unserer Zeit wird durch Ultraschall bestimmt, der echo-positive Formationen in den Nieren zeigt. Auf diese Weise können die klinischen Manifestationen einer Diathese verhindert und eine rechtzeitige Behandlung eingeleitet werden..

Die Salzdiathese weist folgende Symptome auf:

  • häufiges Wasserlassen;
  • das Vorhandensein von Schnitten im Unterbauch;
  • spezifisches Schmerzsyndrom beim Urinieren.

Die Behandlung der Salzdiathese beginnt wie jede andere mit einer Korrektur der Ernährung, der Wahl einer individuellen Ernährung, abhängig von der Zusammensetzung der im Urin ausgeschiedenen Salze. Es werden auch Medikamente verschrieben, die das Blut und den Körper reinigen, alle Arten von Ansammlungen ausscheiden und mit Urin salzen können.

Weinende Diathese (Scrofula) tritt bei Kindern in den ersten 10 Lebensjahren auf. Scrofula wird durch goldgelbe Krusten dargestellt, die hauptsächlich hinter den Ohren auftreten, manchmal auf Gesicht und Kopf. Bei der weinenden Diathese kommt es zu starkem Juckreiz und Brennen, wodurch das Kind sehr gequält wird. Wenn sich die goldgelbe Kruste ablöst, bleibt eine glatte rote oder rosa Haut darunter, die nass aussieht.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Ohrdiathese eines Babys zu behandeln. Jeder passt zu seinem eigenen, aber es wird empfohlen, die Behandlung der Diathese mit der richtigen Ernährung zu beginnen. Wenn ein Kind an Scrofula erkrankt ist, sollten Süßigkeiten und allergene Lebensmittel von seiner Ernährung ausgeschlossen werden..

Als lokale Behandlung werden verschiedene Salben "Topikrem", "Sudokrem", "Bepanten", "Fukortsin" verwendet, auch Zinksalbe.

Ein Volksrezept für die weinende Diathese besteht aus folgenden Zutaten:

  • Babycreme (3 Teile),
  • Tanne oder Olivenöl (1 Teil).

Schmieren Sie die betroffene Haut mehrmals täglich.

Der Lebensstil eines Kindes mit Diathese

Ernährung

Jede Art von Diathese sollte unter Bildung einer angemessenen Ernährung behandelt werden. Es hängt von der Ernährung des Kindes ab, wie diese oder jene Form der Diathese abläuft.

Bei der Diathese sollten Lebensmittel, die am häufigsten Allergien auslösen, von der Ernährung eines Kindes jeden Alters ausgeschlossen werden:

  1. Fleischbrühen.
  2. Zucker, Schokolade, Honig.
  3. Kuhmilch.
  4. Eier.
  5. Sauerrahm.
  6. Grieß und Weizengrütze.
  7. Zitrusfrüchte, Granatäpfel, Pfirsiche, Melonen, Aprikosen.

Baden

Die Kinderdiathese ist trocken und weint. Ein Kind mit trockener Diathese zu baden ist so oft wie möglich wichtig, wenn es einen Wunsch gibt, dann jeden Tag. In ein Bad mit gekochtem Wasser müssen verschiedene Kräuter gegeben werden: eine Schnur, Kamille, Eichenrinde, Johanniskraut, ein Sud aus Weizenkleie, Birkenknospen. All dies hilft, Juckreiz und Entzündungen zu reduzieren..

Einmal pro Woche ist es besser, Ihr Kind mit normaler hypoallergener Babyseife zu waschen. Das Gesicht sollte morgens und abends auch mit kochendem Wasser gewaschen werden. Nach dem Baden wird empfohlen, Feuchtigkeitscremes (Milch, Salbe, Creme, Öl) auf die betroffene Haut aufzutragen.

Bei weinender Diathese sollte das Baden nicht länger als 12 - 15 Minuten dauern. Dem Bad sollte ein Sud aus Eichenrinde hinzugefügt werden. Nach dem Baden auf der betroffenen Haut wird empfohlen, eine Creme auf Zinkbasis oder entzündungshemmende Mittel aufzutragen. Mit Scrofula können Sie Lotionen aus Tee, Kamille und Schnur herstellen.

Kleidung

Bei der Diathese sollte Kinderkleidung nur in einer Lösung aus Baby- oder Kosmetikseife gewaschen und gekocht werden. Spülen Sie die Kleidung nach dem Waschen gründlich aus und bügeln Sie sie gut, bevor Sie sie anziehen..

Mit Windelausschlag können Sie die Haut mit einer 1% igen Lösung von Brillantgrün und zur Vorbeugung mit gekochtem Pflanzenöl schmieren. Bei Hautentzündungen mit Babycreme bestreichen.

Impfungen

Die Diathese ist eine vorübergehende und relative Kontraindikation für die Impfung. In der Regel werden Impfungen außerhalb der Zeit der Exazerbationen der Diathese durchgeführt. Wenn es begonnen hat, wird die Impfung für einige Zeit verschoben. Nachdem sich der Zustand des Kindes stabilisiert hat, dürfen die Impfungen wiederholt werden. In jedem Fall entscheidet nur ein Arzt über die Impfung..

Generelle Empfehlungen

Bei der Diathese ist es wichtig, dass Eltern ihre Kinder vor starken Einflüssen schützen. Versuchen Sie, Ihr Baby kühl oder überhitzt zu halten. Sie sollten nicht lange in der Sonne bleiben, da direktes Sonnenlicht die Diathese verschlimmern, Verbrennungen und Photoallergie verursachen kann.

Die empfohlene Zeit, um in der heißen Jahreszeit im Freien zu bleiben, beträgt morgens oder abends nicht mehr als eine Stunde im Schatten. Regeln für die Eltern eines Kindes mit Diathese: Beachten Sie das Regime, führen Sie eine Nassreinigung im Haus durch, überwachen Sie die Ernährung.

Bei Symptomen einer Diathese sollten Sie einen Arzt konsultieren.